Qualitätssicherung à la Freelance.de: Wir räumen auf!

Qualitätssicherung im Web ist ein Riesenthema, vor allem wenn Arbeit, Jobs und Projekte im Mittelpunkt stehen. Dabei hat jeder seine eigenen Vorstellungen, was genau eine hohe Qualität ausmacht. Das ist erstmal kein Problem, kann aber schnell zu einem werden. Nämlich sobald jemand ein “Qualitätsdefizit” diagnostiziert, wenn es “an Qualität mangelt”. Spätestens dann sollte man wissen, wo man nachjustieren muss, damit dieses Defizit verschwindet.

Auf ein solches Defizit zu reagieren ist eine wichtige Verpflichtung gegenüber den Usern und sicherlich ein Schritt Richtung Qualitätssicherung. Die Verärgerung der User lässt sich aber nicht so einfach offline nehmen, wie bspw. ein veraltetes Projekt. Daher geben wir Ihnen heute einen Einblick in unseren Maßnahmenkatalog “Qualität statt Quantität”: Was tut eigentlich Freelance.de um die Qualität aktiv sicherzustellen?

Unsere Möglichkeiten

Das sind unsere wichtigsten Maßnahmen, mit denen wir auf Freelance.de justieren und die Qualität der Projekte und Profile sowie des Bewerbermanagements sicherstellen:

  • Projekt-Scanner: Jedes eingehende Projekt wird durchleuchtet und auf bestimmte Begriffe geprüft, zum Beispiel nach “Festanstellung”. Entdecken wir ein Projektangebot, bei dem es sich in Wirklichkeit um eine Festanstellung handelt, nehmen wir es offline und weisen den Anbieter darauf hin.
  • Karteileichen: Ein Freelance.de-Account ist schnell eingerichtet – ohne regelmäßige Pflege wird er aber ebenso schnell zum Ärgernis, vor allem für interessierte Projektanbieter. Daher schreiben wir regelmäßig die passivsten User an und löschen Karteileichen aus der Datenbank. Wenn also auf einen Schlag mehrere 100 Benutzer “fehlen”, ist das nicht zwangsläufig ein Zeichen von Rezession – sondern ein Aufschwung an Qualität.
  • Alte Projekte: Am Monatsanfang gehen automatisch alle Projekte offline, deren Beginn in der Vergangenheit liegt. Sollte das Projekt noch vakant sein, kann es individuell wieder online geschaltet werden.
  • E-Mail bei Bewerbungseingängen: Bewirbt sich ein Freiberufler online auf ein Projekt, wird der Projektanbieter umgehend per E-Mail informiert. Damit versuchen wir, die Unternehmen zu einer schnellen Reaktion auf die Bewerbung zu bewegen. Gleichzeitig können dabei bereits besetzte Projekte vom Portal entfernt werden.
  • Ungelesene Bewerbungen: Wenn ein Projektanbieter länger als 3 Tage ungelesene Bewerbungen in seinem Freelance.de Postfach hat, wird er regelmäßig per E-Mail dazu aufgefordert, auf die Bewerbungen zu reagieren.
  • Service-Team: Mittlerweile haben wir 4 Mitarbeiter, die abwechselnd in Teilzeit Projekte prüfen und Projektdaten pflegen. Es ist also immer jemand da, der ein Auge auf die Angebote hat.

Unsere Grenzen

Auch wir sehen nicht alles. Es kann immer mal vorkommen, dass bestimmte Projektangebote Festanstellungen sind; dass die Arbeiten unbezahlt sind, obwohl das in der Projektbeschreibung nicht explizit erwähnt wird; dass Projekte bereits besetzt sind, obwohl sie immer noch über die Suchfunktion gefunden werden; dass Freiberufler 100% Verfügbarkeit angeben, aber in Wahrheit gar nicht suchen, usw. Wenn es solche Projekte und Profile schaffen, auf Freelance.de länger zu verweilen als es uns lieb ist, dann ist das schade. Wir tun was wir können, aber auch wir haben nur zwei Augen!

Was können Sie tun?

Das lässt sich eigentlich in einem Satz zusammenfassen: Werden Sie Freelance.de Qualitätsscout und nehmen Sie Kontakt zu uns auf, sobald Ihnen ein Defizit auffällt! Unser Support-Team ist immer für Sie da unter Team@Freelance.de oder über das Kontaktformular.

, ,

Über Kathrin Rau

Community Manager - Ich kümmere mich um alle Belange unserer User.

Alle Beiträge von Kathrin Rau anzeigen

3 Kommentare to “Qualitätssicherung à la Freelance.de: Wir räumen auf!”

  1. Rudi Rautenberg Says:

    Hallo,

    ich habe zwei Anregungen zur Verbesserung des Services auf Freelance.de. Ich kann zum einen Bewerbungen nicht mehr zurückziehen, obwohl ich inzwischen ausgebucht bin und meine Bewerbung keinen Sinn mehr macht.

    Der zweite Punkt zur Verbesserung, ist das Löschen alter Bewerbungen. Meinetwegen auch das Verschieben in einen Unterordner “alte Bewerbungen” oder sowas, aber das verbessert aus meiner Sicht die Übersichtlichkeit sehr.

    Viele Grüße vom Bodensee
    Rudi Rautenberg

  2. Wallace Says:

    hallo zusammen, ich hatte mich gefreut als ic freelance.de gefunden habe und mich gleich registriert… leider habe ich den Anschein, dass die Seite nicht gepflegt wird, denn ich finde nur Kommentare von 2009… woran liegt das??

  3. Kathrin Rau Says:

    Hallo Wallace,

    schön, dass Sie den Weg in unser Portal gefunden haben. Auf Freelance.de werden täglich mehr als 150 Projekte ausgeschrieben, zahlreiche Freelancer-Profile aktualisiert und Bewerbungen versendet. Rund um die Projektakquise passiert also richtig viel. Dabei dient dieser Blog hauptsächlich der Information unserer Mitglieder über neue Features, Änderungen auf dem Portal oder allgemeine Themen rund um die Freiberuflichkeit. Von unserer Seite gibt es mal mehr und mal etwas weniger zu berichten. Das soll aber nicht heißen, dass Kommentare, Diskussionen oder andere Beiträge von Mitgliedern nicht willkommen sind. Sogar ganz im Gegenteil.

    Viele Grüße
    Kathrin Rau

Kommentar hinterlassen


8 − sechs =