freiberufler SAP Senior Berater Finanz- und Rechnungswesen auf freelance.de

SAP Senior Berater Finanz- und Rechnungswesen

offline
  • 100‐120€/Stunde
  • 42549 Velbert-Mitte
  • DACH-Region
  • de  |  en
  • 12.11.2018

Kurzvorstellung

SAP Senior Berater im Bereich Finanz- Rechnungswesen mit langjährigen Erfahrung in den Branchen Handel, Banken, Anlagen- und Maschinenbau, Immobilien. Erfahrung Altes- Neues Hauptbuch, S/4 Financials. Zusatz Know-How PS, BI, CRM, SRM.

Ich biete

  • SAP CO
  • SAP FI

Projekt‐ & Berufserfahrung

Einführung SAP Retail, Controlling, Finanzbuchhaltung
Kundenname anonymisiert, Stuttgart
7/2014 – 9/2015 (1 Jahr, 3 Monate)
Handel
Tätigkeitszeitraum

7/2014 – 9/2015

Tätigkeitsbeschreibung

• Erstellen Blueprint für die Bereiche FI und CO mit dem Schwerpunkt Controlling. Erstellen von Fachkonzepten, Funktionskonzepten und Geschäftsprozessen im Solutionmanager.
• Customizing FI Kassenanwendung und Einbindung der Kassenanwendung in das Kassencockpit (Eigenentwicklung). Kontenfindung im SD und MM. Profitcenter-Substitution für Intercompany-Abwicklung.
• Customizing CO-PA, Kalkulatorische Ergebnisrechnung. Übernahme Daten aus dem SD (Fakturen, Gutschriften). Übernahme Daten aus dem CO-OM (Auftragsabrechnung und Kostenstellenumlagen. Übernahme Daten aus dem FI Aufbauen Profitcenter-Substitution für Verkaufshäuser. Erträge und Wareneinsatz müssen immer dem Verkaufshaus zugeordnet werden. CO Default-Kontierung für Betriebe einrichten (Profitcenter und Kostenstellen)
• Geschäftsprozess Lackmischmaschine mit Integration FI, MM, SD und CO einrichten inklusive Work in Process (WIP)
• Geschäftsprozess Kundenservice mit Integration CS, MM, CO-OM und CO-PA einrichten
• Erweiterungen Schnittstellen für Kunden GLD-Alt für Koexphase
• Testen Geschäftsprozesse und Dokumentation mit dem Solutionmannager
• Vorbereiten GO-Live Abwicklung

Eingesetzte Qualifikationen

SAP ECC

Erweiterung Controlling Funktion einer Bank
Kundenname anonymisiert, Düsseldorf
5/2014 – 6/2014 (2 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

5/2014 – 6/2014

Tätigkeitsbeschreibung

Erweiterung der Controlling-Funktionen einer Bank

• Umsetzung Fachkonzept zur Ermittlung von Standardstückkosten einer Bank
• Umlage und Verrechnung von Kosten auf Kostenstellen
• Einführung von Statistikkennzeichen in der Kostellenrechnung
• Leistungsverrechnung von Costcenter und Servicecenter auf Profitcenter
• Aufbauen eines Prototyps für die Profitcenterrechnung
• Dokumentation der Änderung für die IT-Servicegesellschaften

Eingesetzte Qualifikationen

SAP CO-OM-CCA

Angebotsunterstützung für ein Laborunternehmen
Kundenname anonymisiert, Göttingen
3/2014 – 4/2014 (2 Monate)
Gesundheitswesen
Tätigkeitszeitraum

3/2014 – 4/2014

Tätigkeitsbeschreibung

Angebotsunterstützung für ein Laborunternehmen

• Analyse der benötigten Geschäftsprozesse im Bereich Finanz- und Rechnungswesen für ein Laborunternehmen mit 80 Gesellschaften und ca. 4000 Mitarbeiter
• Funktionen in SAP: Hauptbuchhaltung, Debitorenbuchhaltung, Kreditorenbuchhaltung, Analgenbuchhaltung, Bankbuchhaltung, Kostellenrechnung, Kostenträgerrechnung, Markt- und Ergebnisrechnung
• Aufwandschätzung für alle Funktionen und Prozesse für das Angebot.
• Angebotspräsentation vor Entscheider-Gremium.

Eingesetzte Qualifikationen

SAP FI-FM

Unterstützung nach dem GO-Live im Bereich im Bereich Finanz- und Rechnungswesen
Kundenname anonymisiert, Dortmund
6/2013 – 2/2014 (9 Monate)
Großhandel
Tätigkeitszeitraum

6/2013 – 2/2014

Tätigkeitsbeschreibung

Unterstützung nach dem GO-Live im Bereich im Bereich Finanz- und Rechnungswesen

• Analyse- und Verbesserungsvorschläge im Bereich Neues Hauptbuch.
Das Kz. Einzelpostenverwaltung im Sachkontenstamm führte zu einer hohen Datenanzahl in der Tabelle BSIS. Entsprechend war die Performance bei der Anzeige der Sachkonteneinzelposten schlecht bzw. es kam zu Programmabbrüchen.
• Analyse des Umsatzkostenverfahrens und Ausarbeitung von Optimierungsvorschlägen für die Auswertungen.
• Aufbau von Transaktionen für eigene Report-Painterberichte für die Berechtigungsverwaltung
• Analyse von Programmabbrüchen im Bereich Debitoren- und Kreditoreneinzelposten (FBL5N,FBL1N). Erarbeitung eines Optimierungskonzeptes für die Reorganisation der Daten mit SARA.
• Unterstützung des Tagesgeschäftes im Bereich SAP FI und CO inklusive anforderungsgerechtem Customizing.
• Analyse und Optimierung zum weiteren Einsatz des
Solutionmanangers 7.1.
Einrichtung eines zusätzlichen Buchungskreises für die
Zentralregulierung und Dokumentation der
Zentralregulierung (Eigenentwicklung) für neue
Gesellschaften.

Eingesetzte Qualifikationen

SAP ECC

Unterstützung Handelsunternehmen nach GO-Live im Bereich Finanz- und Rechnungswe
Kundenname anonymisiert, Krefeld
3/2013 – 4/2013 (2 Monate)
Handel
Tätigkeitszeitraum

3/2013 – 4/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Unterstützung Handelsunternehmen nach GO-Live im Bereich
Finanz- und Rechnungswesen, mit integriertem SAP IS-Retail

• Einführung der Saldenverzinsung für Cashpooling Konten innerhalb eines Handelskonzerns mit 20 Beteiligungs-gesellschaften
• Einführung der Behördenkommunikation (Finanzamt) über die Middleware PI für die Umsatzsteuervoranmeldung
• Unterstützen bei der Umsatzsteuervoranmeldung, abbilden der Umsatzsteuervoranmeldung des Handelskonzerns über eine Organschaft
• Unterstützung des Kunden bei Problemen im
Zahlungsverkehr, dabei wurden neben Auslandszahlungen- Überweisungen, Lastschrifteinzüge, SEPA Credit als auch SEPA DD (Direct Debit, Lastschriften) verwendet.
• Unterstützen des Kunden bei Problemen im Bereich der Elektronischen-Kontoauszüge.
• Unterstützen bei der Datenmigration im Bereich der
Saldenübernahme, Erarbeiten mit dem Kunden fachliche Konzepte.
• Aufbauen der Bilanz nach dem IFRS, HGB und dem
Steuerrecht über das neue Hauptbuch.
Darstellen der Bilanz nach dem Umsatzkostenverfahren
Reorganisation des Bankenstamms. Der Kunde hatte sowohl Bankdaten mit der BLZ im Bankenschlüssel und dem
Swiftcode hinterlegt. Es wurden die Bankdaten mit der BLZ reorganisiert

Eingesetzte Qualifikationen

SAP ECC

Implementierung SEPA für den maschinellen Zahlungslauf im Vertragskontokorrent d
Kundenname anonymisiert, Velbert
1/2013 – 3/2013 (3 Monate)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

1/2013 – 3/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Implementierung SEPA für den maschinellen Zahlungslauf im Vertragskontokorrent des SAP IS-U (FI-CA) sowie
im SAP ERP FI

Analyse, Konzeption und Umsetzung in den betroffenen SAP Systemen

• Validierung der Geschäftsprozesse auf Verwendung der
neuen SEPA Zahlungsmodalitäten
• Erstellung Umsetzungskonzept
• Einspielen relevanter OSS-Hinweise
• Vorbereitung für den Releasewechsel
• Analyse und Anpassungsvorgaben der SAP Formulare (SMARTFORMS)
• Massenexport und späterer -import der Geschäftspartner-Bankverbindungen für die externe maschinelle Generierung von IBAN und BIC mittels IBAN-hin-IBAN-rueck-Verfahren (RFIBANMD)
• Customizing neuer SEPA-Zahlwege
• Anpassung/Aktualisierung der DMEE-Baumstrukturen der SEPA-Zahlungsträgerformate nach aktuellem
EPC/ISO-Regelwerk
• Customizing weiterer SEPA-Umstellungen und Anpassungen für den periodischen Zahlungslauf
• Customizing von Selektionsvarianten für die SEPA-Zahlungsträgerformate gemäß aktuellem ZKA-Regelwerk
• Konfiguration der SEPA-Mandatsverwaltung im Vertrags-kontokorrent (FI-CA)
• Anlegen von SEPA-Mandaten im Massenlauf
Vorgaben der Pre-Notification für die Jahresverbrauchs-abrechnung

Eingesetzte Qualifikationen

SAP ECC

Zusammenschluss der Mobil- und Festnetzsparten eines österreichischen Telekommun
Kundenname anonymisiert, Wien
10/2012 – 2/2013 (5 Monate)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

10/2012 – 2/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Zusammenschluss der Mobil- und Festnetzsparten eines
österreichischen Telekommunikationsunternehmen

• Schnittstellentest zwischen CIPS und SAP (PS, MM, CS, PM, SRM und SUS) sowie zwischen Clarify und SAP bez.
diverser Prozesse:
• Projekte und Netzpläne mit Vorgängen / Materialien
• Kostenplanungen und Materialreservierungen
• Bestellanforderungen für Materialien und Dienst-leistungen, Bestellungen
• Servicezeiten der Techniker via Supplier Self Service (SUS)
• Analyse und Korrektur der Datenmigrationen
• Fehleranalyse bei den einzelnen Prozessen
• Änderungen im Customizing im Bereich PS, PM, CS, MM
• Vorgaben für Schnittstellenanpassung
Testmanagement mit Third-Party-Testtool Jira

Eingesetzte Qualifikationen

SAP PS-CAF

Projektleitung für Zahlungsverkehr, E-Bilanz, APP-Entwicklung
Kundenname anonymisiert, Velbert
4/2012 – 6/2012 (3 Monate)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

4/2012 – 6/2012

Tätigkeitsbeschreibung

SAP ERP 6.0, EHP5, SEPA-Zahlungsverkehr, Studie

Einrichten SEPA im RE-FX Buchungskreis
Credit Transfer, Direct Debit
Mandate anlegen, Mandate migrieren
Lastschriftaufträge für Mieter einrichten
Zahlwege pflegen
Zahllauf F110 durchführen
PMW-Zahlungsformat SEPA_DD

Projektleitung E-Bilanz mit SAP

• Update EHP5 auf SP8 für E-Bilanz
• Zuordnung der Sachkonten zu Taxonomie-Positionen im SAP-System


Projektleitung APP-Entwicklung Finanzprodukte

• Applikationsentwicklung „Finanzprodukte“ für das IPad mit Sybase Unwired Platform als Middelware und SAP Banking-System als Backend

Eingesetzte Qualifikationen

SAP ECC

Einführung einer neuen Abrechnung, Billing und CRM Software
Kundenname anonymisiert, Düssledorf
8/2011 – 3/2012 (8 Monate)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

8/2011 – 3/2012

Tätigkeitsbeschreibung

Einführung einer neuen Abrechnung, Billing und CRM Software

• Konzeption für Interfaces ins SAP-System für die Bereiche FI, RMCA, CO-PA, Logistik, CRM und BI.


Projektunterstützung Einführung E-Bilanz

• Fachgesspräche mit den Abteilungen Finanzen und Steuer für das Projekt E-Bilanz, Grundlage sind SAP R/3 und die Steuersoftware der Firma Infolog

Eingesetzte Qualifikationen

SAP ECC

Einführung FI, CO, EC-PCA, RE-FX mit neuem Hauptbuch NewGl unter ECC 6.0 EhP 4 i
Kundenname anonymisiert, Wiesbaden
2/2011 – 2/2012 (1 Jahr, 1 Monat)
Wohnungswirtschaft
Tätigkeitszeitraum

2/2011 – 2/2012

Tätigkeitsbeschreibung

Einführung FI, CO, EC-PCA, RE-FX mit neuem Hauptbuch NewGl unter ECC 6.0 EhP 4 inklusive Projektleitung

• Einführungen FI, FI-AA, CO-CCA, EC-PCA, RE-FX für 2 neue Kapitalanlagegesellschaften Gesellschaften mit vier Ledgern (Lokales Recht, IFRS, Investitionsrecht, Investitions-Steuerrecht) für die Niederlande.
• Konzept für Mailversand an Depotbanken aus dem SAP-System für den Zahlungsverkehr mit Orginalbelegen aus dem Archivsystem

Eingesetzte Qualifikationen

SAP ECC

Unterstützung Jahresabschluss Balance Analyzer
Kundenname anonymisiert, München
10/2010 – 1/2011 (4 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

10/2010 – 1/2011

Tätigkeitsbeschreibung

Unterstützung Jahresabschluss Balance Analyzer

• Analyse von Daten über Bex-Auswertungen, DB2
Auswertungen und Access Auswertungen
• Fehlerbearbeitung von Geschäftsvorfällen bei der
Anlieferung in die FDB. Manuelle Nachbearbeitung von Datensätzen, die Aufgrund von Fehlern bei der
Anlieferung der Datenbeschickung der FDB abgewiesen wurden.
Fehleranalyse Regelwerk der Ergebnispositionsfindung im Balance Analyser

Eingesetzte Qualifikationen

NonSAP Banking

Einführung Leasingbuchhaltung Add-On
Kundenname anonymisiert, Melsungen
4/2010 – 4/2010 (1 Monat)
Life Sciences
Tätigkeitszeitraum

4/2010 – 4/2010

Tätigkeitsbeschreibung

Einführung Leasingbuchhaltung Add-On

• Einführungen einer Leasingbuchhaltung
Unterstützung bei dem GoLive.

Eingesetzte Qualifikationen

SAP ECC

Projektleitung Releasewechsel von ERP2005 nach EHP 4
Kundenname anonymisiert, Velbert
3/2010 – 7/2010 (5 Monate)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

3/2010 – 7/2010

Tätigkeitsbeschreibung

Projektleitung Releasewechsel von ERP2005 nach EHP 4

Umstellung eines 2-Wege Systems mit den Modulen FI, CO, Reisekostenabrechnung und Anbindung Portal mit ESS-Funktionen

Eingesetzte Qualifikationen

SAP ECC

Einführung FI, CO, EC-PCA, RE-FX mit neuem Hauptbuch NewGl unter ECC 6.0 EhP 4 i
Kundenname anonymisiert, Wiesbaden
2/2010 – 12/2010 (11 Monate)
Wohnungswirtschaft
Tätigkeitszeitraum

2/2010 – 12/2010

Tätigkeitsbeschreibung

Einführung FI, CO, EC-PCA, RE-FX mit neuem Hauptbuch NewGl unter ECC 6.0 EhP 4 inklusive Projektleitung

• Einführungen FI, FI-AA, CO-CCA, EC-PCA, RE-FX für 3 Gesellschaften mit vier Ledgern (Lokales Recht, IFRS, Investitionsrecht, Investitions-Steuerrecht).
• Einrichten Hauptbuchhaltung, Debitorenbuchhaltung,
Kreditorenbuchhaltung und Anlagenbuchhaltung.
Die Kapitalanlagegesellschaft hat dabei Ihren Sitz in Deutschland, die Immobiliengesellschaften haben Ihren Sitz in Frankreich. Das System ist auf weitere
Immobilienfonds und Kapitalanlagegesellschaften
zu konzipieren.
Prozessmodellierung für die relevanten Module und
Geschäftsprozesse

Eingesetzte Qualifikationen

SAP ECC

Prototyp Neues Hauptbuch (NewGl) mit Integration RE-FX
Kundenname anonymisiert, Velbert
12/2009 – 1/2010 (2 Monate)
Wohnungswirtschaft
Tätigkeitszeitraum

12/2009 – 1/2010

Tätigkeitsbeschreibung

Prototyp Neues Hauptbuch (NewGl) mit Integration RE-FX

Aufbau eines Prototyps mit drei Bewertungsledgern:

Lokales Recht (HGB), IFRS und Investitionsrecht unter ECC6.0. Integration mit der Immobilenverwaltung RE-FX.
Bewertungsunterschiede im Bereich Anlagenbuchhaltung (Marktwert, IFRS, AHK). Fremdwährungsbewertung.

Eingesetzte Qualifikationen

SAP RE-FX

Projektleitung Releasewechsel CRM 4.0 - CRM 2007, Ramp-UP SRM 7.0
Kundenname anonymisiert, Velbert
11/2008 – 12/2009 (1 Jahr, 2 Monate)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

11/2008 – 12/2009

Tätigkeitsbeschreibung

Projektleiter Releasewechsel CRM 4.0 nach CRM 2007

Geschäftspartnermigration von CRM 4.0 nach CRM 2007, Migration von Bewegungsdaten Leads, Kontakte und Opportunities. Erweiterung der Funktionalität um
Marketingmerkmale und CRM Service Abwicklung.

Projektleiter Ramp-UP SAP SRM 7.0

Einführung SRM 7.0 mit den Szenarien Self-Service Procurement, Contract Management, Service Procurement. Einführung mit MDM-Katalog. Zusätzliches Customizing ECC 6.0 im Bereich FI (Hauptbuchhaltung, Debitoren und Kreditorenbuchhaltung) als auch im CO Kostenstellen-
rechnung und innerbetriebliche Aufträge. Projektplanung und Steuerung.

Eingesetzte Qualifikationen

SAP CRM

Unterstützung im Bereich Bank Analyzer Basel II mit BI 7.0
Kundenname anonymisiert, Stuttgart
2/2007 – 12/2008 (1 Jahr, 11 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

2/2007 – 12/2008

Tätigkeitsbeschreibung

Unterstützung im Bereich Bank Analyzer Basel II mit BI 7.0

Erweiterungen bei den Produktarten Beteiligungen,
Kreditunabhängige Aktiva und Handelsgeschäfte um die Abwicklung des Thema Ausfall. Konzept für die Namenskonventionen für Query Auswertungen.
• Erstellen von Query-Auswertungen für den Monatsabschluss.
• Erstellen von APD’S für den Monatsabschluss (Abgleich Quellsystem mit FDB und RDL).
• Betreuung der Produktarten Kreditkarte, Händlerfinanzierung, Handelsgeschäfte.
• Unterstützung bei den Produktarten
Finanzierung und Leasing.
• Projektunterstützung bei der Umstellung von
Finanzierungen für Firmenangehörige.
• Mitarbeit bei bankinternen Releasewechseln.
• Testen der Geschäftsprozesse über das Testtool Mercury.
• Unterstützung im Bereich Bestandsscoring.

Eingesetzte Qualifikationen

NonSAP Banking

Einrichten neuer Mehrwertsteuerkennzeichen
Kundenname anonymisiert, Saarbrücken
11/2006 – 12/2006 (2 Monate)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

11/2006 – 12/2006

Tätigkeitsbeschreibung

Einrichten neuer Mehrwertsteuerkennzeichen

Einrichten neuer Mehrwertsteuerkennzeichen im Bereich FI für 100 Gesellschaften mit entsprechender Dokumentation gemäß Konzernvorgabe (wegen Sarbanes-Oxley)

Eingesetzte Qualifikationen

SAP ECC

Unterstützung SAP FI / CO und SAP BW
Kundenname anonymisiert, Düsseldorf
7/2006 – 1/2007 (7 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

7/2006 – 1/2007

Tätigkeitsbeschreibung

Unterstützung SAP FI / CO und SAP BW

• Zeitweise Unterstützung im Bereich FI, CO, BW
• Aufbau neuer Buchungskreise
• Konzeption zu diversen Vorsystemen
Erweiterung CO-Stammdaten für Auswertungen im BW

Eingesetzte Qualifikationen

SAP ECC

Projektleitung Releasewechsel von 4.6C nach ERP2005
Kundenname anonymisiert, Velbert
2/2006 – 7/2006 (6 Monate)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

2/2006 – 7/2006

Tätigkeitsbeschreibung

Projektleitung Releasewechsel von 4.6C nach ERP2005

Umstellung eines 2-Wege Systems mit den Modulen FI, CO, Reisekostenabrechnung und Anbindung Portal mit ESS-Funktionen

Eingesetzte Qualifikationen

SAP ECC

Projektleitung Releasewechsel SRM2.0 nach SRM4.0 , CCM2.0 und BW für SRM
Kundenname anonymisiert, Düsseldorf
9/2005 – 6/2006 (10 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

9/2005 – 6/2006

Tätigkeitsbeschreibung

Projektleitung Releasewechsel SRM2.0 nach SRM4.0

• Erweiterung einiger Funktionen im Bereich
SAP SRM
Konzeption Umstellung von Email-Bestellungen auf XML-Bestellungen

Projektleitung Einführung CCM2.0 und BW für SRM

• Umstellung der Katalogsoftware Requiste auf
CCM 2.0
Anschließende Einführung BW 3.5 für SAP SRM

Eingesetzte Qualifikationen

SAP SRM

Einführung Treasurymanagementsystem für einen Handelskonzern, Teilprojektleiter
Kundenname anonymisiert, Köln
6/2005 – 12/2005 (7 Monate)
Handel
Tätigkeitszeitraum

6/2005 – 12/2005

Tätigkeitsbeschreibung

Einführung Treasurymanagementsystem für einen
Handelskonzern, Teilprojektleiter SAP BW
Erstellen eines Sollkonzeptes:

• Die Berichte beinhalteten Daten aus den Bereichen Darlehensverwaltung, Cashmanagement,
Wertpapierverwaltung und FI für den Finanz-vorstand. Gleichzeitig mussten die Hierarchien des zentralen SEM-BCS Systems berücksichtigt werden

Eingesetzte Qualifikationen

SAP BW

Projektleitung bei der Einführung einer Banktochter in Luxemburg für die Bereich
Kundenname anonymisiert, Luxemburg
6/2005 – 10/2005 (5 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

6/2005 – 10/2005

Tätigkeitsbeschreibung

Projektleitung bei der Einführung einer Banktochter in
Luxemburg für die Bereiche FI, FI-AA, CO.
Altdatenübernahme, Schnittstellen zu einem
Treasury System

Eingesetzte Qualifikationen

SAP ECC

Aufbau eines Fremdbürgschaftssystems Teilprojektleiter
Kundenname anonymisiert, Mainz
6/2005 – 7/2005 (2 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

6/2005 – 7/2005

Tätigkeitsbeschreibung

Aufbau eines Fremdbürgschaftssystems
Teilprojektleiter

Schnittstelle Bürgschaftssystem zum R/3 FI.
Konzeption Schnittstellen zwischen R/3 FI und
Bürgschaftssystem. Es wurde dabei die Datenbank aus dem Bürgschaftssystem mit der R/3 Datenbank verknüpft. Dabei wurden Forderungen aus dem Bürgschaftssystem ins R/3 gebucht und Zahlungseingänge im R/3 dem Bürgschaftssystem übermittelt.

Eingesetzte Qualifikationen

SAP ECC

Aufbau eines Demosystems für Banken unter ERP2004. Einführung der Module FI, CO,
Kundenname anonymisiert, Velbert
12/2004 – 6/2005 (7 Monate)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

12/2004 – 6/2005

Tätigkeitsbeschreibung

• Aufbau eines Demosystems für Banken unter ERP2004. Einführung der Module FI, CO,
Darlehensverwaltung, Cashmanagement,
Wertpapierverwaltung und SRM. Anschließend
wurde für alle Bereiche der Business-Content im BW unter 3.5 aktiviert.
Unterstützung bei der Einführung SAP CRM
Leasingbuchhaltung unter CRM 4.0 und ERP2004

Eingesetzte Qualifikationen

SAP ECC

Unterstützung im Bereich Basel II Analyzer
Kundenname anonymisiert, Düsseldorf
6/2004 – 12/2004 (7 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

6/2004 – 12/2004

Tätigkeitsbeschreibung

Unterstützung im Bereich Basel II Analyzer

Aufbau eines Fachkonzepts im Bereich Historiendatenbank, klären von Datenflüssen aus diversen Subsystemen (z.B. Rating-System, Elektronische Bilanzakte) zum Basel II Analyzer

Eingesetzte Qualifikationen

NonSAP Banking

Vorstudie für den Einsatz von CML bei einer Versorgungskasse
Kundenname anonymisiert, Hannover
6/2004 – 7/2004 (2 Monate)
Versorgungswirtschaft
Tätigkeitszeitraum

6/2004 – 7/2004

Tätigkeitsbeschreibung

Vorstudie für den Einsatz von CML bei einer Versorgungskasse

• Untersuchung der Altdaten und Prozesse
• Untersuchung Schnittstellen zum Produkt KAVIA
Aufstellung Projektplan unter Berücksichtigung der
Konzern IT (Rechenzentrum, IT-Beratung) und der
internen Kapazitäten.

Eingesetzte Qualifikationen

NonSAP Banking

Beratung bei diversen Projekten einer Bank
Kundenname anonymisiert, Düsseldorf
3/2003 – 12/2004 (1 Jahr, 10 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

3/2003 – 12/2004

Tätigkeitsbeschreibung

Beratung bei diversen Projekten einer Bank

• FI Integration mit Software der Firma Trema im
Bereich Geldhandel und Derivate
• Unterstützung bei der Einführung EBP, Integration in die Bereich FI, CO
• Konzeption Anbindung CO-Berichtswesen mit
SXC-Connector an MS-Exchange
Releasewechsel von 4.6B nach 4.7

Eingesetzte Qualifikationen

SAP ECC

Projektleitung und Unterstützung bei der Einführung Modul PS
IKB Immobilien Management, Düsseldorf
5/2002 – 1/2007 (4 Jahre, 9 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

5/2002 – 1/2007

Tätigkeitsbeschreibung

Projektleitung und Unterstützung bei der Einführung
Modul PS

• Aufbauen einer Kostenträgerrechnung
• Konzept für eine Auftragsverwaltung mit Fakturierung ohne Modul SD
• Anbindung Fakturierung an FI und an das optische
Archiv
• Aufbau eines Berichtssystems über Verdichtung der Stammdaten
• Weiterentwicklung und Beratung bei auftretenden
Problemen
Releasewechsel von 4.6B nach 4.7

Eingesetzte Qualifikationen

SAP PS-CAF

Einführung CO-PA, Go-Live IS-U Sondervertragskunden
Kundenname anonymisiert, Paderborn
8/2001 – 4/2002 (9 Monate)
Versorgungswirtschaft
Tätigkeitszeitraum

8/2001 – 4/2002

Tätigkeitsbeschreibung

• Einführungsunterstützung CO-PA
• Deckungsbeitragsrechnung im Umfeld IS-U, buch-halterisches als auch kalkulatorisches Verfahren
• Konzepterstellung für Merkmalsermittlung mit User-Exit
• Re-Design von vorhanden User-Exits

Projektunterstützung während der Going-Live-Phase für Sondervertragskunden im Bereich Vertragskontokorrent FI-CA

Eingesetzte Qualifikationen

SAP IS-U

Projektleitung bei der Einführung FI, FI-AA und CO
Kundenname anonymisiert, Düsseldorf
5/2000 – 5/2001 (1 Jahr, 1 Monat)
Banken
Tätigkeitszeitraum

5/2000 – 5/2001

Tätigkeitsbeschreibung

Projektleitung bei der Einführung FI, FI-AA und CO

• Einführung von 450 Gesellschaften im Release 4.6B
• Konzeption der Altdaten und einer permanenten Schnittstelle
• Customizing des Moduls CO-CCA
• Konzeption diverser Schnittstellen
• KWG-Meldungen
• Fakturaschnittstelle
• PROFIBU-Schnittstelle
• Umsatzsteuerabwicklung zur Organschaft mit
gleichzeitiger Clearingschnittstelle zur Holding
• Prozessmodellierung für die relevanten Module und
Geschäftsprozesse
Unterstützung bei auftretenden Problemen

Eingesetzte Qualifikationen

SAP ECC

Einführung IS-RE
Kundenname anonymisiert, Oberhausen
5/1999 – 4/2000 (1 Jahr)
Wohnungswirtschaft
Tätigkeitszeitraum

5/1999 – 4/2000

Tätigkeitsbeschreibung

Einführung IS-RE
Konzeption und Einführung SAP IS-RE bei einem
Unternehmen der Immobilienwirtschaft

• Altdatenübernahme
• Releasewechsel von 4.5A nach 4.6B
• Konzeption von diversen Programmen

Eingesetzte Qualifikationen

SAP RE-FX

Betreuung des Kunden bei diversen Projekten
Kundenname anonymisiert, Düsseldorf
1/1999 – 5/2001 (2 Jahre, 5 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

1/1999 – 5/2001

Tätigkeitsbeschreibung

• Umstellung der Hauswährung auf Euro
Unterstützung beim Releasewechsel von 3.1 nach 4.6B

Eingesetzte Qualifikationen

SAP ECC

Betreuung und Einführung im Bereich CO-PC, CO-CCA, CO-PA
Kundenname anonymisiert, Hamburg
7/1998 – 12/1998 (6 Monate)
Maschinen-, Geräte- und Komponentenbau
Tätigkeitszeitraum

7/1998 – 12/1998

Tätigkeitsbeschreibung

Betreuung und Einführung im Bereich CO-PC, CO-CCA, CO-PA

• Erstellen von Konzepten zur Bereinigung des
Standardpreises bei Einkaufsmaterialien und des
Kontos für Preisabweichung
Erstellen eines Konzeptes für die Zuschlags-rechnung auf Kundenaufträge in Abhängigkeit der Sparte und Verkaufsorganisation über User-Exit

Eingesetzte Qualifikationen

SAP ECC

Einführung einer Debitorenbuchhaltung bei einer Bank
Kundenname anonymisiert, Düsseldorf
11/1997 – 6/1998 (8 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

11/1997 – 6/1998

Tätigkeitsbeschreibung

Einführung einer Debitorenbuchhaltung bei einer Bank

• Customizing Debitorenbuchhaltung
• Übernahme von Debitorenstammdaten und von
Debitorensalden
• Übernahme von Altdaten in die Belegvorerfassung
Entwicklung eines Reports zur täglichen Fremd-währungsbewertung und Gewinn- und
Verlustrealisation

Eingesetzte Qualifikationen

SAP ECC

Support für die Module FI, AM, CO für 60 Tochterfirmen eines Konzerns
RWE Entsorgung, Essen
5/1997 – 10/1997 (6 Monate)
Versorgungswirtschaft
Tätigkeitszeitraum

5/1997 – 10/1997

Tätigkeitsbeschreibung

Support für die Module FI, AM, CO für 60 Tochterfirmen eines Konzerns
Konzeption und Entwicklung eines Herkunftsnachweises auf Anlagegüter durch Abrechnung von Projekten

• Erweiterung einer Debitorenschnittstelle von einem
vorgelagerten System nach R/3
• Hinzufügen einer Kreditorenschnittstelle nach R/3
• Releasewechsel von 2.2 nach 3.0
Schulung von Mitarbeitern aus der Fachabteilung im Bereich CO-CCA

Eingesetzte Qualifikationen

SAP ECC

Teilprojektleiter von CO-CCA, CO-PA, CO-PC, Rel. 2.2 Verantwortlich für den Gesa
Kundenname anonymisiert, Frankfurt
4/1995 – 4/1997 (2 Jahre, 1 Monat)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

4/1995 – 4/1997

Tätigkeitsbeschreibung

Teilprojektleiter von CO-CCA, CO-PA, CO-PC, Rel. 2.2
Verantwortlich für den Gesamten Wertefluss des
Unternehmens, mit Integration in SD, MM, PP

• Erstellen eines Sollkonzeptes für die Kostenträger-rechnung (CO-PC) unter Berücksichtigung der
Variantenkonfiguration und der Konzernanforderungen
• Erstellen eines Sollkonzeptes für die Ergebnis- und Marktsegmentrechnung unter Berücksichtigung der
Variantenkonfiguration und der Konzernanforderungen
• Customizing der Module CO-PA, CO-PC, CO-CCA
• Erstellen von Programmvorgaben für Abweichungs-ermittlung
• Materialpreisabweichung und Bestandsermittlung bei der Kundeneinzelfertigung
• Prozessmodellierung für die relevanten Module und
Geschäftsprozesse
Projektverantwortung in den Modulen CO-CCA, CO-PA und CO-PC

Eingesetzte Qualifikationen

SAP ECC

Einführung und Betreuung von FI und CO (Rel. 2.1) Erstellen eines Projektplanes
Kundenname anonymisiert, Köln
12/1994 – 3/1995 (4 Monate)
Logistikdienstleister
Tätigkeitszeitraum

12/1994 – 3/1995

Tätigkeitsbeschreibung

Einführung und Betreuung von FI und CO (Rel. 2.1)
Erstellen eines Projektplanes für die Bereiche FI und CO mit dem PC-Tool MS-Project für eine Tochtergesellschaft

• Customizing der Module FI und CO
• Erstellen einer Studie mit Beispielen für die Nutzung des Finanzinformationssystems
• Erstellen eines Änderungskonzeptes für die
Schnittstelle PAISY nach SAP R3 FI/CO
• Aufbauen der Buchungen auf Geschäftsbereichsebene
• Erstellen eines Konzeptes für eine flexible Schnittstelle zwischen PAISY und SAP R3 FI/CO
• Beseitigung von diversen Problemen bei der
Integration von SD und FI
• Entwickeln von diversen ABAP/4 Reporten

Eingesetzte Qualifikationen

SAP ECC

R/2 Projekte im Anlagenbau, Chemische Industrie, Banken
Kundenname anonymisiert, Div.
8/1988 – 12/1999 (11 Jahre, 5 Monate)
Div Branchen
Tätigkeitszeitraum

8/1988 – 12/1999

Tätigkeitsbeschreibung

Div.Projekte im Anlagenbau Chemischer Industrie, Banken, Rundfunk

in den Bereichen RF, RK, RK-P

Eingesetzte Qualifikationen

SAP R/2

Zertifikate

ASAP
November 1999
SAP Berater Finanz- Rechnungswesen
Juni 1996

Ausbildung

Betriebswirt

(staatl. Betriebswirt)
Jahr: 1991
Ort: Düsseldorf
DV-Kaufmann

(Ausbildung)
Jahr: 1983
Ort: Velbert

Qualifikationen

SAP Beratung im Finanz- und Rechnungswesen, Customizing, ABAP/4, Konzepterstellung,
Projektleitung,

Persönliche Daten

Sprache
  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (Gut)
Reisebereitschaft
DACH-Region
Arbeitserlaubnis
  • Europäische Union
Profilaufrufe
2819
Alter
61
Berufserfahrung
34 Jahre und 1 Monat (seit 09/1988)
Projektleitung
5 Jahre

Kontaktdaten

Nur registrierte PREMIUM-Mitglieder von freelance.de können Kontaktdaten einsehen.

Jetzt Mitglied werden