Java Full Stack Software Engineer / IT-Consulting / -Support

Profil Foto
Verfügbarkeit einsehen
  Nähe des Wohnortes
de  |  ru  |  en
  auf Anfrage
  Düsseldorf
 17.05.2018

Kurzvorstellung

Entwicklung JAVA-basierter Webanwendungen
und agiles Projektmanagement.
Teamfähigkeit, zielorientiertes Arbeiten, hohe
Lernbereitschaft und das Interesse an
Architektur und Projektmanagement.

Auszug Referenzen (1)

"Die Zusammenarbeit mit [...] [...] war eine Bereicherung für das Projekt und das Team. Kompetent, ständig in der Avantgarde, voll engagiertt!"
Entwickler und stellv. Team Lead
Kuferstein
Tätigkeitszeitraum

2/2016 – 6/2017

Tätigkeitsbeschreibung

• Eclipse, Java EE 7/8, Jira (Agil)
• Scrum
• UML, Model Driven Development, MagicDraw
• Git, Maven, Tycho, Jenkins, Nexus
• JDOM, XML
• Continuous Integration, Nexus und Artifactory
• Drools
• Oracle DB, SQL Developer, EclipseLink, SQL
• JUnit, Mockito, SWTBot, Hamcrest, Testbench
• OSGI , Equinox, Eclipse RCP
• Oracle WebLogic, IBM MQSeries

Eingesetzte Qualifikationen

J2EE (Java EE)

Ich biete

IT, Entwicklung
  • J2EE (Java EE)
    5 Jahre, 5 Monate Erfahrung
  • Spring
    1 Jahr Erfahrung

Projekt‐ & Berufserfahrung

Entwickler und stellv. Team Lead
Kundenname anonymisiert, Duisburg, Essen
2/2016 – 6/2017 (1 Jahr, 5 Monate)
Metall-, Holz- und Papierindustrie
Tätigkeitszeitraum

2/2016 – 6/2017

Tätigkeitsbeschreibung

• Eclipse, Java EE 7/8, Jira (Agil)
• Scrum
• UML, Model Driven Development, MagicDraw
• Git, Maven, Tycho, Jenkins, Nexus
• JDOM, XML
• Continuous Integration, Nexus und Artifactory
• Drools
• Oracle DB, SQL Developer, EclipseLink, SQL
• JUnit, Mockito, SWTBot, Hamcrest, Testbench
• OSGI , Equinox, Eclipse RCP
• Oracle WebLogic, IBM MQSeries

Eingesetzte Qualifikationen

J2EE (Java EE)


Entwickler
adesso AG, Dortmund
7/2015 – 1/2016 (7 Monate)
Gesundheitswesen
Tätigkeitszeitraum

7/2015 – 1/2016

Tätigkeitsbeschreibung

Projektbeschreibung:

Im Projekt wird mit ca. 250 Analysten und Entwicklern ein Softwareprodukt konzipiert und entwickelt, welches sämtliche Geschäftsprozesse der Gesetzlichen Krankenversicherung unterstützt.

Im Teilbereich UKV (Ungeklärte Versicherungsverhältnisse) wird eine neue Lösung für die Klärung von Versicherungslücken und Versicherungsverhältnissen entwickelt. Die neue Lösung soll folgende Vorteile gegenüber der alten Skriptlösung bieten:

> höhere Flexibilität bei der Gestaltung der Prozesse
> umfangreichere Konfigurationsmöglichkeiten bei der Selektion
> Integration in die Aufgabensteuerung
> Berücksichtigung anderer bereits vorliegender Aufgaben (Batch-Workflow) und Informationen (Eingang von Rückantworten im DMS) bei der Fallsteuerung (statt ggf. doppelte Aufgaben im System oder unnötige Belästigung der Versicherten)
> Einstieg in eine Vereinheitlichung der Fallaktenbearbeitung (statt vieler Individuallösungen je Thema)
> verbesserte Aufbereitung des Versicherungsverlaufes für eine schnellere Entscheidungsfindung (statt mühsamer Suche über mehrere Masken

Eingesetzte Methoden und Konzepte:

• objektorientiertes Design (OOD)
• Scrum (Team-Mitglied)
• Modellbasierte Entwicklung (MDD)
• Massendatenverarbeitung / Batch
• Hintergrundverarbeitung
• Revisionssicherheit
• Nebenläufigkeitskontrolle
• Dialogverarbeitung
• Codetabellen
• Datenaustauschverfahren

Eingesetzte Technologien
• Bitmarck iskv21c-Framework
• iskv21c Portal, Generator
• SDE, GUI-Designer
• UML
• MDD
• Hudson
• JEE
• Swing
• Ant
• JUnit, Mockito und Google Guice
• MID Innovator
• XML
• JasperReport und IReport
• Subversion
• DB2
• Hibernate
• DBVisualizer
• Eclipse
• JBoss
• Jira

Eigene Aufgaben im Projekt
• Analyse und Planung der Entwicklung mit Aufwandsschätzungen im Team (SCRUM)
• Modellierung und Implementierung von Anforderungen und Change Requests
• Testen mit Hilfe von JUnit, Mockito und Google Guice
• Behebung von Fehlern
• Oberflächen Design mit SWING
• Softwaretechnische Analysen wie z. B. Performance-, Daten-, Fehleranalysen und Softwareoptimierungen
• Export, Import und Verarbeitung externer Datenformate

Eingesetzte Qualifikationen

DB2, SCRUM, jboss, UML, Software Architektur / Modellierung, J2EE (Java EE), JUnit, Eclipse, Hibernate (Framework)


Entwickler
adesso AG, Dortmund
3/2015 – 7/2015 (5 Monate)
Gesundheitswesen
Tätigkeitszeitraum

3/2015 – 7/2015

Tätigkeitsbeschreibung

Projektbeschreibung
> Der GO-Stamm ist ein Leistungskatalog, der Informationen zu den einzelnen Leistungen, die Ärzte erbringen können, enthält. Dieser wird von der Kassenärztliche Bundesvereinigung als eine XML-Datei den KV’en zur Verfügung gestellt. Das Ziel dieses Projekt ist es, diese Stamm-Daten mit regionalen Informationen, der sog. Mengensteuerung, zu erweitern.
> Beim ASV-KK Projekt geht es um den Export des Zahlungsausgleichs (KK=Kontokorrent). AKK bedeutet, dass die Rechnungen je Arzt aufbereitet werden. Bei KKK werden die Rechnungen nach den Kostenträgern selektiert. Hier erfolgt im ersten Schritt eine einfache Ausgabe der einzelnen Buchungssätze in Form einer CSV-Datei und im zweiten Schritt, die Erstellung von Reports (PDF-Dateien), die die Daten zusätzlich nach festgelegten Kriterien, aufbereiten. Darüber hinaus werden pro Arzt 2 Honorarexporte in PDF-Form generiert. Die Honorarexporte liefern einen Überblick wie die Ärzte je nach erbrachter Leistung honoriert werden.
> Beim KAEV-Projekt geht es zum einen um einen Export der benötigten Daten aus der DB im CSV, DAT oder TXT-Format. Zum anderen soll die aktuelle - auf Swing aufgebaute Anwendung - sowohl im Frontend als auch im Backend für Übernahme durch ein ERP-System angepasst werden.

Eingesetzte Technologien
> Java
> Eclipse
> Maven
> Tomcat 7
> XML-Parser
> CSV-Parser
> XSLT
> Oracle DB
> SQL
> Liquibase
> Swing
> JasperReports
> BeanIO
> iText
> Apache CLI und Commons

Eigene Aufgaben im Projekt
> Ermittlung und Konkretisierung der Anforderungen (Anforderungsanalyse) mit der Fachabteilung.
> Realisierung der Anforderungen und Implementierung der Anwendung.
> Dokumentation von Anforderungen und Implementierung.

Eingesetzte Qualifikationen

Oracle Database, SQL, Apache Tomcat, J2EE (Java EE), Eclipse, XSLT (XSL Transformation), Hibernate (Framework)


Entwickler
adesso AG, paluno, Dortmund
10/2014 – 4/2015 (7 Monate)
Hochschulen und Forschungseinrichtungen
Tätigkeitszeitraum

10/2014 – 4/2015

Tätigkeitsbeschreibung

Projektbeschreibung
Der Kontext des Projekts ist der Interaction Room. Dieser besondere Raum ist mit Whiteboards ausgestattet, mit Hilfe derer die Stakeholder über die Projektinhalte diskutieren. Die Whiteboards erfassen Modelle und Prozesse des Projekts mit fest definierten Hilfsmitteln. Im Laufe des Projektes verändern sich die Modelle auf den Whiteboards.
Im Rahmen des IR-Analyzer ist eine Web-Anwendung realisiert worden, die die Entwicklungshistorie der Modelle im Interaction Room erfasst. Die Erfassung erfolgt durch versionierte Ablage der Historie in einem Repository. Dafür werden die Modelle auf den Whitebords zunächst mit Hilfe einer IP-Kamera digitalisiert. Daraufhin werden die Aufnahmen mit der vorhergehenden Version verglichen. Falls Änderungen identifiziert werden, wird die neue Version des Modells in dem Repository versioniert. Für die Analyse der Aufnahmen wurde ein speziell für den Interaction Room zugeschnittener Algorithmus entwickelt.

Eingesetzte Technologien
> IntelliJ IDEA
> Java
> JSP
> Apache Tomcat 8
> Spring Core + MVC
> Spring Data
> Hibernate
> PostgerSQL

Eigene Aufgaben im Projekt
> Einarbeitung in die Bildanalyse
> Evaluation der Bildanalyse-Algorithmen
> Konzeption der Web-Anwendung
> Realisierung der Webanwendung
> Integration der IP-Kamera und der Bildanalyse-Algorithmen in der Webanwendung
> Dokumentation der Technologien, Bildanalyse-Algorithmen und des IR-Analyzer
> Präsentation des gesamten Projekts

Eingesetzte Qualifikationen

PostgresSQL, Apache Tomcat, Spring, Apache Subversion (SVN), J2EE (Java EE), JSP (Java Server Pages), Hibernate (Framework)


Entwickler
Universität Dusiburg-Essen, Essen
4/2014 – 9/2014 (6 Monate)
Hochschulen und Forschungseinrichtungen
Tätigkeitszeitraum

4/2014 – 9/2014

Tätigkeitsbeschreibung

Projektbeschreibung
Im Requirements Engineering spielen neben funktionalen Anforderungen, die meistens von den Kunden spezifiziert werden, auch die nicht-funktionalen Anforderungen, wie beispielsweise Zuverlässigkeit, Nutzbarkeit, Wartbarkeit, Portierbarkeit, Übertragbarkeit, Skalierbarkeit und Flexibilität, eine große Rolle. Durch die immer größere Verteilung Web-basierter und Service-orientierter Anwendungen ist es möglich, Funktionen einfacher einem größeren Benutzerkreis zur Verfügung zu Stellen, die logisch zentral gebündelt sind. In diesem Zusammenhang müssen auch nicht-funktionale Anforderungen wie Leistung und Effizienz kritisch gewürdigt werden, da nur Systeme mit einer für den Kunden akzeptablen Antwortzeit, Zufriedenheit generieren.
Auch Universitäten haben Bewertungs- und Übungssysteme, als Web-basierte Plattform entwickelt, über das Studierende vorab erstellte Aufgaben automatisiert bewerten lassen können. Da besonders die Bachelor-Studiengängen eine hohe Anzahl von Studierenden aufweisen, kann es vorkommen, dass das System stark frequentiert wird und andere nicht-funktionale Anforderungen - wie Nutzbarkeit - durch zu hohe Last nicht mehr erfüllt werden können.

Aus diesen Gründen setzte sich dieses Projekt kritisch mit den Faktoren Last und Leistung im Bezug auf das System auseinander, insbesondere auf die Abarbeitung von Programmieraufgaben in Java, die von flexibel hinzuschaltbaren Workern durchgeführt werden.

Eingesetzte Technologien
> Eclipse
> Java
> JMeter
> JProfiler

Eigene Aufgaben im Projekt
> Konzeption von Testfällen
> Erstellung von Testaufgaben und Lösungen
> Durchführung von Lasttests
> Auswertung der Testergebnisse
> Dokumentation und Präsentation des gesamten Projekts

Eingesetzte Qualifikationen

Testmanagement / Testkoordination (IT), Java (allg.), Eclipse


Entwickler
adesso AG, paluno, Dortmund
11/2012 – 5/2013 (7 Monate)
Hochschulen und Forschungseinrichtungen
Tätigkeitszeitraum

11/2012 – 5/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Projektbeschreibung
Die Quelltexte einer Anwendung werden üblicherweise in Versionskontrollsystemen (VCS) gespeichert. Ein VCS speichert dabei nicht nur den aktuellen Quelltext, sondern auch den Änderungsverlauf und dazu, wann und von wem die Änderungen durchgeführt worden sind. So ist beispielsweise anzunehmen, dass sich Entwickler mit dem selbst geschriebenen Quelltext gut auskennen. Darüber hinaus kann man annehmen, dass die Entwickler sich gut mit dem Quelltext auskennen, den sie zwar nicht selbst geschrieben haben, der aber viele von ihnen geschriebene Module verwendet.
Durch die Analyse des Änderungsverlaufs ist es möglich, fast allen Quelltextzeilen Ersteller und gegebenenfalls, weitere Bearbeiter zuzuordnen. Im Rahmen dieses Projekts ist eine Methode und ein PlugIn für Eclipse entwickelt worden, das auf Grundlage dieses Änderungsverlaufs ermittelt, welche Entwickler sich mit welchen Programmteilen im Quelltext beschäftigt haben. Zusätzlich wurden die Ergebnisse der Auswertung mit Hilfe mehrerer Visualisierungsoptionen aufbereitet.

Eingesetzte Technologien
> Eclipse (IDE)
> SWT + JFace
> Subversion
> Eclipse Framework (Plugin Entwicklung)
> Java
> SVNKit

Eigene Aufgaben im Projekt
> Herausarbeitung von Metriken
> Konzeption der Knowledge View
> Entwicklung des Eclipse PlugIns
> Dokumentation des gesamten Projekts
> Präsentation der Knowledge View

Eingesetzte Qualifikationen

Apache Subversion (SVN), Java (allg.), Eclipse


Entwickler
adesso AG, paluno, Dortmund
11/2012 – 5/2013 (7 Monate)
Hochschulen und Forschungseinrichtungen
Tätigkeitszeitraum

11/2012 – 5/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Projektbeschreibung
Die Quelltexte einer Anwendung werden ublicherweise in Versionskontrollsystemen (VCS) gespeichert. Ein VCS speichert dabei nicht nur den aktuellen Quelltext, sondern auch den Änderungsverlauf und dazu, wann und von wem die Änderungen durchgefuhrt worden sind. So ist beispielsweise anzunehmen, dass sich Entwickler mit dem selbst geschriebenen Quelltext gut auskennen. Darüber hinaus kann man annehmen, dass die Entwickler sich gut mit dem Quelltext auskennen, den sie zwar nicht selbst geschrieben haben, der aber viele von ihnen geschriebene Module verwendet.
Durch die Analyse des Änderungsverlaufs ist es möglich, fast allen Quelltextzeilen Ersteller und gegebenenfalls, weitere Bearbeiter zuzuordnen. Im Rahmen dieses Projekts ist eine Methode und ein PlugIn für Eclipse entwickelt worden, das auf Grundlage dieses Änderungsverlaufs ermittelt, welche Entwickler sich mit welchen Programmteilen im Quelltext beschäftigt haben. Zusätzlich wurden die Ergebnisse der Auswertung mit Hilfe mehrerer Visualisierungsoptionen aufbereitet.

Eingesetzte Technologien
> Eclipse (IDE)
> SWT + JFace
> Subversion
> Eclipse Framework (Plugin Entwicklung)
> Java
> SVNKit

Eigene Aufgaben im Projekt
> Herausarbeitung von Metriken
> Konzeption der Knowledge View
> Entwicklung des Eclipse PlugIns
> Dokumentation des gesamten Projekts
> Präsentation der Knowledge View

Eingesetzte Qualifikationen

Apache Subversion (SVN), J2EE (Java EE), Eclipse


Entwickler
adesso AG, paluno, Dortmund
11/2012 – 5/2013 (7 Monate)
Hochschulen und Forschungseinrichtungen
Tätigkeitszeitraum

11/2012 – 5/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Projektbeschreibung
Die Quelltexte einer Anwendung werden ublicherweise in Versionskontrollsystemen (VCS) gespeichert. Ein VCS speichert dabei nicht nur den aktuellen Quelltext, sondern auch den Änderungsverlauf und dazu, wann und von wem die Änderungen durchgeführt worden sind. So ist beispielsweise anzunehmen, dass sich Entwickler mit dem selbst geschriebenen Quelltext gut auskennen. Darüber hinaus kann man annehmen, dass die Entwickler sich gut mit dem Quelltext auskennen, den sie zwar nicht selbst geschrieben haben, der aber viele von ihnen geschriebene Module verwendet.
Durch die Analyse des Änderungsverlaufs ist es möglich, fast allen Quelltextzeilen Ersteller und gegebenenfalls, weitere Bearbeiter zuzuordnen. Im Rahmen dieses Projekts ist eine Methode und ein PlugIn für Eclipse entwickelt worden, das auf Grundlage dieses Änderungsverlaufs ermittelt, welche Entwickler sich mit welchen Programmteilen im Quelltext beschaftigt haben. Zusätzlich wurden die Ergebnisse der Auswertung mit Hilfe mehrerer Visualisierungsoptionen aufbereitet.

Eingesetzte Technologien
> Eclipse (IDE)
> SWT + JFace
> Subversion
> Eclipse Framework (Plugin Entwicklung)
> Java
> SVNKit

Eigene Aufgaben im Projekt
> Herausarbeitung von Metriken
> Konzeption der Knowledge View
> Entwicklung des Eclipse PlugIns
> Dokumentation des gesamten Projekts
> Präsentation der Knowledge View

Eingesetzte Qualifikationen

Apache Subversion (SVN), Java (allg.), Eclipse


Entwickler
adesso AG, Dortmund
2/2012 – 10/2014 (2 Jahre, 9 Monate)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

2/2012 – 10/2014

Tätigkeitsbeschreibung

Projektbeschreibung
In einem internen Verwaltungsprogramm werden Daten über Projekte, Mitarbeiter, Verwaltungsstrukturen und die in den Projekten geleisteten Stunden erfasst. Aus diesen Daten wird Projektcontrolling betrieben und die Grundlage für Mitarbeitergehälter ermittelt und die Reisekosten berechnet und verwaltet.
Bei all diesen Aufgaben beschränkt es sich nicht auf allgemeine Lösungen, sondern bietet in jedem Fall maßgeschneiderte Abläufe und Berechnungen für die Bedürfnisse und Anforderungen des jeweilligen Unternehmens.

Eingesetzte Technologien
> Eclipse
> Java EE
> Maven / Ant
> Subversion
> Hibernate / HQL
> JSF
> EJB
> Oracle DB / SQL
> HTML, CSS und JavaScript (JQuery)
> JAX-WS
> JBoss 4 und JBoss 7
> JUnit / Selenium
> XML/XPath
> JRebel
> Apache WebServer
> Apache POI (Reporting)

Eigene Aufgaben im Projekt
• Automatisiertes Testen mit Selenium
• Implementierung neuer Anforderungen und kleiner Komponenten
• Generierung von Reports aus der Datenbank im Excel-Format
• Optimierung des bereits bestehenden Codes und Funktionalitäten von aproda mittels neuer Technologien
• Bugfixing
• CodeReviews
• Support für Benutzer
• Schnittstelle zu anderen Tools (Web Service)

Eingesetzte Qualifikationen

Oracle Database, SQL, jboss, XML, Apache Subversion (SVN), J2EE (Java EE), EJB (Enterprise JavaBeans), Hibernate (Java), Eclipse, CSS (Cascading Style Sheet), JSF (Java Server Faces), HTML, Hibernate (Framework)


Entwickler
adesso AG, Dortmund
10/2011 – 2/2012 (5 Monate)
IT Unternehmen
Tätigkeitszeitraum

10/2011 – 2/2012

Tätigkeitsbeschreibung

Projektbeschreibung
Entwicklung eines Moduls zur Publikation von Inhalten in verschiedenen sozialen Netzwerken. Dabei wurde Facebook und Twitter Integration implementiert. Die Webanwendung wird per Browser-Integration nahtlos in ein CMS integriert. Daten zwischen CMS und Webanwendung werden per Javascript-Bridge übertragen.

Eingesetzte Technologien
> Java
> Hibernate
> Spring
> HTML
> CSS
> Apache Wicket

Eigene Aufgaben im Projekt
> Pflege des Frontend
> Einarbeitung in Apache Wicket

Eingesetzte Qualifikationen

Spring, Java (allg.), CSS (Cascading Style Sheet), HTML, Hibernate (Framework)


EDV-technische Administration
UHDE GmbH, Dortmund
8/2010 – 10/2011 (1 Jahr, 3 Monate)
Öl- und Gasindustrie
Tätigkeitszeitraum

8/2010 – 10/2011

Tätigkeitsbeschreibung

- Abwicklung von Investitionsanträgen
- Inventarisierung von Soft- und Hardware
- Administration von Benutzern und Gruppen
- Verwaltung von Zugriffsrechten
- Erstellung und Führung von Bestandslisten
- Anwenderunterstützung
- Sicherung und Archivierung von Datenbeständen
- Erstellung und Pflege von Intranetseiten

Eingesetzte Qualifikationen

J2SE (Java SE), IT-Support (allg.), VBA (Visual Basic for Applications), Web Entwicklung (allg.)


Zertifikate

> IREB Certified Professional for Requirements Engineering (CPRE) Foundation Level
Januar 2014

Ausbildung

Angewandte Informatik - Systems Engineering
(Master of Science)
Jahr: 2015
Ort: Essen

Qualifikationen

Betriebssysteme
> Unix / Linux
> MS Windows
Werkzeuge
> Eclipse
> Maven
> Enterprise Architect (UML)
> OmniGraffle (UML)
> MS Projekt und Office
> Oracle SQL Developer
> Ant
> JProfiler
> Apache JMeter
> IntelliJ IDEA
> SVN
> JIRA (inkl. Greenhopper-Plugin)
Frameworks und Programmiersprachen
> Java (EE)
> Spring (Core, MVC)
> Spring Data
> JavaScript/jQuery
> Hibernate
> Java Swing, AWT
> Eclipse Framework (Plugin-Entwicklung)
> AspectJ
> Apache Web Server
> Apache Wicket
> Apache POI
> Apache Commons und CLI
> iText
> OpenCSV
> Lombok
> Liquibase
Beschreibungssprachen
> HTML
> UML
> CSS
> HTML5
> SQL
> XHTML 1.0
> OCL
> XML / XPath
> XSLT
Applikationsserver
> JBoss Wildlfy
> Apache Tomcat
DBMS
> PostgreSQL
> Oracle DB
> DB/2
> MySQL
Spezielle Kenntnisse
> Client/Server-Architektur
> Makros unter Excel Version 2003
> UML
> Web Services (XML, SOAP, WSDL)
> Requirement Engineering
> Entity Relationship Modellierung (ERM)
> Aspektorientierte Programmierung (AOP)
> Scrum (Agile Softwareentwicklung)
> Testdriven Development (TDD)
> Geschäftsprozessmodellierung
> Modellierung von Anforderungen
> Model Driven Development (MDD)
Qualitätsmanagement
> Testautomatisierung (Selenium)
> JUnit-Tests
> Hamcrest
> Last-Tests
> Softwaremetriken
> Modellbasierter Test
> Erstellen von Testfällen anhand von Spezifikationen
> Reviews, Inspektionen
> Mockito


Persönliche Daten

Sprache
  • Deutsch (Muttersprache)
  • Russisch (Muttersprache)
  • Englisch (Gut)
Reisebereitschaft
Nähe des Wohnortes
Home-Office
bevorzugt
Profilaufrufe
1807
Berufserfahrung
8 Jahre (seit 08/2010)
Projektleitung
1 Jahr

Kontaktdaten

Nur registrierte PREMIUM-Mitglieder von freelance.de können Kontaktdaten einsehen.

Jetzt Mitglied werden »