Lean-Integration-Spezialist, Lean-Consultant, Projektleiter

Profil Foto
Verfügbarkeit einsehen
Umkreis (bis 200 km)
de  |  en
65€/Stunde
Baden-Württemberg
17.10.2013

Kurzvorstellung

Als selbstständiger Unternehmensberater, Lean-Integration-Spezialist und geborener Praktiker unterstütze ich meine Kunden bei der Rationalisierung Ihrer Wertschöpfungsprozesse durch Einführung von Methoden des Toyota-Produktions-Systems.

Ich biete

Technik, Ingenieurwesen
  • Handwerk (allg.)
  • Fahrzeugbau
  • Produktionstechnik (allg.)
  • Fahrzeugtechnik
Management, Unternehmen, Strategie
  • Projektmanagement
  • Krisenmanagement
  • Change Management
IT, Entwicklung

Projekt‐ & Berufserfahrung

Qualitätsplaner Kaufteile Elektrik
Porsche AG, Stuttgart
2/2011 – offen (8 Jahre)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

2/2011 – offen

Tätigkeitsbeschreibung

• Qualitätsplaner für Kaufteile im Elektrikbereich
• Teilnahme an Besprechungen mit Entwicklung und Lieferanten
• Abnahme der Erstbemusterung der Bauteile
• Freigabe der Fertigungsprozesse beim Lieferanten (Kunststoffspritzguß und Metall-Umformtechnik)
• Abstimmung von fertigungsbegleitenden Prüfungen (Prüfplanung)
• Abstimmung von Lehrenkonzepten
• Mitwirkung bei Lieferanten-Audit’s nach ISO-TS16949
• Unterstützung beim internen Teilehandling im Rahmen der Erstbemusterung
• Terminplanung und Verfolgung der Bauteile


Lean-Consultant / Projektleiter
Vertraulich, Bayern
1/2010 – 1/2011 (1 Jahr, 1 Monat)
High-Tech- und Elektroindustrie
Tätigkeitszeitraum

1/2010 – 1/2011

Tätigkeitsbeschreibung

• Aufbau einer Fertigungslinie für elektronische Timer
• Prozessplanung nach Lean-Kriterien
• Arbeitsplatzgestaltung
• Festlegung einheitlicher Arbeitsmethoden
• Erstellung FMEA


Lean-Consultant / Projektleiter
Dienstleister, Reha-Branche, Thüringen
1/2009 – 2/2010 (1 Jahr, 2 Monate)
Gesundheitswesen
Tätigkeitszeitraum

1/2009 – 2/2010

Tätigkeitsbeschreibung

Ziele
• Zertifizierung des Betriebs nach Iso 9001 / Iso 13485 (Medizienprodukte)
• Steigerung von Produktivität und Qualität im Außendienst
Vorgehen / Methode
• Optimierung der Prozessabläufe zur Auftragsabwicklung
• Einführung einheitlicher Arbeitsmethoden
• Einführung 5S
• Einführung FIFO


Projektleiter für Sanierungsaktion von ca. 30.000 fehlerhaften Zulieferteilen
DEUTZ, Köln und andere Standorte
7/2007 – 9/2007 (3 Monate)
Maschinen-, Geräte- und Komponentenbau
Tätigkeitszeitraum

7/2007 – 9/2007

Tätigkeitsbeschreibung

Ziele
• Aufrechterhaltung der Fertigung
• Sanierung / Austausch der schadhaften Teile, weltweit
Vorgehen / Tätigkeit
• Aufbau Firewall für Fertigungslinien zur Aufrechterhaltung der Fertigung
• Aufbau und Leitung eines Sanierungsteams sowie Koordination der Einsätze in Werk, in Lagern und bei Kunden weltweit (20 Personen)
• Abstimmung der Einsätze mit Kunden
• Kommunikation zwischen Lieferant, Versicherung, DEUTZ AG und Kunden
Ergebnis
• Fortsetzen der Fertigung ohne spürbare Verluste
• Vollständige Sanierung der Lagerbestände
• Sanierung von > 60 % der weltweit ausgelieferten Motoren
• Einsparung für Kunden durch die Aktion: ca. 0,9 Mio €/a


Lean-Consultant / Projektleiter für Qualitäts- und Produktivitätsoffensive, Werk
SEGU, Katowicz (Polen)
1/2007 – 1/2008 (1 Jahr, 1 Monat)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

1/2007 – 1/2008

Tätigkeitsbeschreibung

Ziele: Fertigungsrationalisierung im Bereich Kabelbaumproduktion
• Steigerung von Produktivität und Qualität
• Erhöhung der Liefertreue
• Reduzierung von Verschwendung
Vorgehen / Methode
• Potenzial-Analyse hinsichtlich Qualität, Produktivität und Verschwendung
• Auswertung von internen und externen Fehlern / Beanstandungen
• Konzeption, Grob- und Feinplanung der Verbesserungen
• Präsentation von Ist-Analysen, Verbesserungskonzepten und ROI-Kalkulationen an Werkleitung/Geschäftsführung
• Umgestaltung des Layouts der Fertigungshalle nach Wertstromdesign (Value Stream Mapping, VSM)
• Einführung U-förmiger Linien / Teamarbeit, KVP, Visualisierung durch Team-Boards / Linien-Kennziffern, Kanban, One piece flow (in geeigneten Linien)
• Überarbeitung der Fertigungsprozesse zur Vermeidung von Qualitätsrisiken mittels Poka Yoke, Aktualisierung der bestehenden FMEA
• Standardisierung von Arbeitsprozessen
• Überwachung der Umsetzung / Einführung / Roll-Out
• Kontrolle von Budget- und Termineinhaltung während der Umsetzungsphasen
Weitere Aufgaben
• Prozessplanung und Gestaltung der Arbeitsplätze bei Neuanläufen
• Produktivitäts- und Qualitätsplanung mittels PDCA
• Überarbeitung der Produkt- und Prozess-FMEA
• Festlegung von Q-Abstellmaßnahmen (8-D-Reports)
• Begleitung von Kunden-Audits
Ergebnis
Steigerung der Produktivität in den Linien um 10 - 40%. Senkung der Kunden-Reklamationen um 30%. Einsparung ca. 1 Mio €/a


ext. Berater, Projektleiter
KATEC, Thüringen
8/2006 – 12/2006 (5 Monate)
Maschinen-, Geräte- und Komponentenbau
Tätigkeitszeitraum

8/2006 – 12/2006

Tätigkeitsbeschreibung

Prozessrationalisierung der Fertigungslinien für Kabelbaumproduktion
• Leitung des kundenseitigen Ratio-Teams
• Analyse von technischen und logistischen Verbesserungspotenzialen
• Präsentation von Ist-Status, Verbesserungskonzepten, ROI-Kalkulation an Geschäftsführung
• Aufbau Muster-Arbeitsplatz mit 5S, U-förmiger Linie, Teamarbeit, Kennziffern und Roll-Out auf andere Plätze
• Visualisierung durch Team-Boards / Linien-Kennziffern
• Kontrolle von Budget- und Termineinhaltung während der Umsetzung der Rationalisierungsmaßnahmen


Ausbildung

Mechatronik
(ohne)
Jahr: 2001
Ort: Aachen

KFZ-Mechaniker
(Ausbildung)
Jahr: 1998
Ort: Langenfeld

Qualifikationen

Handwerk & Dienstleistung
- Fahrzeugmechanik

IT & Entwicklung
- IT-Projektleitung / -management
- Qualitätsmanagement / Testing

Organisation, Management & Behörden
- Change Management
- Krisenmanagement
- Projektmanagement / PMO

Technik & Ingenieursberufe
- Fahrzeugbau
- Produktionstechnik
- Fahrzeugtechnik

Über mich

Als freiberuflicher Berater unterstütze ich Sie bei der Integration von Lean-Production-Methoden im Ihrem Fertigungsbereich.
Meine Schwerpunkte sind:
-Design /Konzeption von Fertigungslinien nach Lean-Methoden
- Integration von Lean-Methoden in bestehende Fertigungsbereiche
- Workshops und Mitarbeiterschulungen

Methoden:
- Herstellung eines kontinuierlichen Prozessflusses durch Verkettung einzelner Prozessschritte.
- Integration der gesamten Wertschöpfungskette in eine (U-förmige) Linie.
- Flexibilisierung der Arbeitsinhalte für alle Mitarbeiter einer Linie. (Teamarbeit)
- Einführung eines Kanban Systems zur bedarfsgerechten Materialversorgung der Arbeitsstationen.
- Flexibilisierung der Fertigungseinrichtungen für die Herstellung verschiedener Typen / Varianten. Reduzierung von Rüstzeiten. (JIT, One-Piece-Flow)
- Optimierung der Produktwege innerhalb der Fertigung. (Wertstromdesign)
- Reduzierung von Zwischenlagern für Halbfertigprodukte. -> So wenig wie möglich, so viel wie nötig Bestände in der Fertigung.
- Visualisierung von Kennzahlen für Produktivität und Qualität. (Teamboards und Kennzahlen)
- Standardisierung von Arbeitsprozessen.
- Einführung eines Mitarbeitersystems für den Prozess der kontinuierlichen Verbesserung. (KVP/Kaizen)
- Einführung einfacher Hilfsmittel zur Sicherstellung von Sicherheit, Ordnung und Sauberkeit am Arbeitsplatz. (5S)
- Sicherstellung einer fehlerfreien Produktion durch FMEA und Poka Yoke.

Persönliche Daten

Sprache
  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (Fließend)
Reisebereitschaft
Umkreis (bis 200 km)
Profilaufrufe
911
Alter
42
Berufserfahrung
20 Jahre (seit 1999)
Projektleitung
8 Jahre

Kontaktdaten

Nur registrierte PREMIUM-Mitglieder von freelance.de können Kontaktdaten einsehen.

Jetzt Mitglied werden »