freiberufler SAP HCM Consultant auf freelance.de

SAP HCM Consultant

offline
  • auf Anfrage
  • 80802 München
  • auf Anfrage
  • de  |  en
  • 01.10.2018

Kurzvorstellung

Berater und Entwickler in allen SAP- HR Modulen

Ich biete

  • SAP SQL Anywhere

Projekt‐ & Berufserfahrung

SAP HR/HCM-Berater
ING DiBA, Nürnberg
11/2016 – 12/2017 (1 Jahr, 2 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

11/2016 – 12/2017

Tätigkeitsbeschreibung

11.2016 – 12.2017
ING-DiBa AG (Bank)

EHP7 FOR SAP ERP 6.0
SAP NETWEAVER SAP EHP3 FOR 7.0
• Agiles Arbeiten: In der SAP-Abteilung des Kunden wurde das „Agile Arbeiten“ im Scrum-Ansatz eingeführt. Teilnahme an Erstellung einer konzeptionellen Vorgehensweise in Form von 2-wöchigen Sprints mit täglichen Stand-Ups. Sprintwechsel mit Review, Retrospektive, und Planing. Dabei wurden wir von externen Scrum-Mastern unterstützt.
• Betreuung des kundeneigenen Portals „time&training4U“:
Abwesenheitsanträge,
Zeitbuchungskorrektur und Zeitnachweis, Fehltagekalender,
Jahresgespräch & Zielvereinbarung,
Personelle Änderungen,
Reisekostenmanagement,
Schulungen & Trainings (Veranstaltungsmangement)
• Unterstützung im Tagesgeschäft (portalbezogene ESS Ticket-Bearbeitung)
• Analyse und Korrektur hängengebliebener Workflows z.B. bei fehlender Emailadresse oder wenn der Genehmiger nicht ermittelt werden konnte.
• Ausschluss externer Mitarbeiter im Teamkalender. Die Realisierung erfolgte mittels des generische Objekt- und Datenproviders (OADP)
• Einrichten einer ALE-Überleitung der HR-OM Struktur in ein bestehendes SAP SRM-System, wo die Struktur bisher manuell gepflegt wurde. Im SRM-System diverse Anpassungen bzgl. Businesspartnern und Einkauforganisation.
• Änderung bestehender SAP Script-Formulare. z.B. neuer Feedbackbogen für Trainings
• Realisierung diverser Schnittstellen (z.B. Export und Import-Schnittstelle für das Gesundheitsbudget an externen Dienstleister „PRO54“)
• Daten aus dem Otto-Tool AEP (Ausbildungs-Einsatz-Planung) in ein kundeneigenes

Eingesetzte Qualifikationen

Targit, SAP R/3

SAP HR Berater
Siemens, München
1/2012 – 10/2016 (4 Jahre, 10 Monate)
Industrie
Tätigkeitszeitraum

1/2012 – 10/2016

Tätigkeitsbeschreibung

• Arbeitskostenerhebung 2012
• Anlage der Urlaubskontingente im Infotyp 2006
• SAP Berechtigungssystem:
• Personalabrechnung §37b
• Berechtigungssystem: Berechtigungsobjekt zum Ausschluss von Orgschlüsseln (VDSK1
• Abrechnung: Anlage neuer Lohnarten und symbolischer Konten für z.B. Schulgeld
• Konzeption, Customizing und Realisierung der vierteljährlichen Verdiensterhebung
• Teilnahme am Projekt ACDC Auslandlohn
• Verdienststrukturerhebung 2014 IT-Konzept + Konzeption
• Abrechnung/Steuern: Erstellung eines IT-Konzeptes für die Erstellung des Steuerformulars der Anlage NAUS bei Auslandslohn
• Lohnsteuerbescheinigung: Übertagung und erneute Abwicklung der abgewiesenen Pakete über den B2A-Manager an die Clearingstelle
• Projektleiter/Teamleiter für Hana Code Sanierung in einem SAP-HR-System (GloHRia) für Länder Südeuropas

Eingesetzte Qualifikationen

SAP R/3

Projektleiter
Hypovereinsbank/UniCredit, München
3/2011 – 12/2011 (10 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

3/2011 – 12/2011

Tätigkeitsbeschreibung

03 2011 – 12 2011
Hypovereinsbank/UniCredit Banken

SAP ERP HCM (ECC 6.0)

• Projektleiter für Data Delivery -> Steuerung eines internationalen Entwicklerteams von 8 Personen
• Aufbau eines globalen SAP HCM Systems in einer Großbank gem. eines definierten Global Templates
Das Projekt Data Delivery hat eine Cross-Orientierung und unterstützt andere Projekte bzgl. der Inbound und Outbound Interfaces zum globalen System.
Das Ziel des Projektes Data Delivery war einen standardisierten Migrationsprozess für Mitarbeiterdaten für verschiedene Projekte und Länder zu entwickeln.
• Entwicklung eines Importframeworks, dass Stammdaten von beliebigen lokalen Systemen (SAP-None SAP) ins globale System migrieren kann.
• Nutzung von ABAP OO mit Klassen- und Methoden basierter Vorgehensweise für flexible customizebare Migrationsprozesse
• Verantwortung für die technische Datenübernahme von 80 000 Mitarbeiter aus 9 Ländern

Eingesetzte Qualifikationen

SAP R/3

SAP HR Entwickler
Vaillant Industrie Wärmetechnik, Remscheid
1/2011 – 3/2011 (3 Monate)
High-Tech- und Elektroindustrie
Tätigkeitszeitraum

1/2011 – 3/2011

Tätigkeitsbeschreibung

01 2011 – 03 2011
Vaillant Industrie Wärmetechnik
• Konzeption des Datendesigns für ein globales SAP HR Masterdata System
• ABAP Developement eines Stammdatenübernahmeprogrmms für 15 internationale Töchter per Eintrittsmaßnahme mittels Batch Input inklusive länderabhängiger Dynprosteuerung
• Entwicklung einer regelmäßigen Schnittstelle/Interface zur Aktualisierung der Stammdaten

Eingesetzte Qualifikationen

SAP R/3

SAP HR Entwickler
Vaillant Industrie Wärmetechnik, Remscheid
1/2011 – 3/2011 (3 Monate)
High-Tech- und Elektroindustrie
Tätigkeitszeitraum

1/2011 – 3/2011

Tätigkeitsbeschreibung

01 2011 – 03 2011
Vaillant Industrie Wärmetechnik
• Konzeption des Datendesigns für ein globales SAP HR Masterdata System
• ABAP Developement eines Stammdatenübernahmeprogrmms für 15 internationale Töchter per Eintrittsmaßnahme mittels Batch Input inklusive länderabhängiger Dynprosteuerung
• Entwicklung einer regelmäßigen Schnittstelle/Interface zur Aktualisierung der Stammdaten

Eingesetzte Qualifikationen

SAP R/3

SAP HR Berater Entwickler
Allianz Deutschland AG, München
1/2002 – 12/2010 (9 Jahre)
Versicherungen
Tätigkeitszeitraum

1/2002 – 12/2010

Tätigkeitsbeschreibung

Zeitraum:
Branche:
01 2010 – 12 2010
Allianz Versicherung

SAP ERP HCM (ECC 6.0)

Konzeption und Realisierung einer Transportstatistik:
• Zahlen getrennt nach Auftragstyp und Transporten/Objekten je Monat eines Jahres
• Ausgabe per Mail mit Excel-Anhang an einen Gruppenpostkorb

Konzeption und Realisierung einer SAP-HR Applikationsstatistik je Monat eines Jahres
Kennzahlen für:
• Anzahl Buchungskreise
• Anzahl aktiver Mitarbeiter
• Anzahl passiv Mitarbeiter
• Anzahl Abrechnungen
• Anzahl Versetzungen
• Anzahl abgerechnete Reisen
• Anzahl Veranstaltungen
• Anzahl Anmeldungen zu Veranstaltungen
• Anzahl Mails/Schriftstücke im Vertragmanagement
• Anzahl der Zeitereignisse
• Anzahl Dialogschritte
• Anzahl Lesezugriffe sequentiell
• Anzahl Lesezugriffe direkt
• Anzahl eigenentwickelter Z-Module
Ausgabe per Mail mit Excel-Anhang an einen Gruppenpostkorb

Pflege und Erweiterung bestehender Kundensonderzahlungsprogramme für Gratifikation

Portal Teamkalender
Im Teamkalender werden im SAP Standard nur Abwesenheiten aus den Infotypen 2001+2002 dargestellt.

Als Kundenerweiterung werden zusätzlich auch die freien Tage der Teilzeitmitarbeiter auf Grund ihres Arbeitszeitplans mit angezeigt und die Wochenenden und Feiertage kenntlich gemacht.



Zeitraum:
Branche:
01 2009 – 12 2009
Allianz Banken/Versicherung

Projekt zur Verbesserung der Datenqualität im HCM Allianz:
Konzeption und Entwicklung von Plausibiltätsprüfungen mittels Dialogerweiterungen, User Exits, Badis und Fehlerlisten für PA und OM

Projekt demerger, Übernahme Stammdaten von einer Bank in SAP HCM
technische Beratung und Realisierung
Accenture Clone&Test

Umsetzung von Buchungskreisen und Kostenstellen: in den Clustern B1, B2, RD, TE und Datenbanktabellen (z.B. PA0001) mit Hilfe des Pecaso Data Converter (Datenbank-Umsetzungstool)

Zeitraum:
Branche:
01 2008 – 12 2008
Allianz Versicherung

Projekt Shared Services:
Aufbau ESS/MSS für ca. 35.000 Mitarbeiter
Entwicklung von Employee Self Services mit Web Dynpro für ABAP:
• Pflege Adressdaten
• Bankverbindung
• Daten zur Person
• Familie/Bezugsperson

Zentrale Funktionsbausteine und Reports für diverse Java ESS/MSS Services

Entwicklung eines Reports für die maschinelle Berechtigungsvergabe bzgl. ESS/MSS für alle Mitarbeiter

Projekt G2G (Get Together) - Übernahme und Integration des SAP-Systems von einer großen Bank
Projektleiter Teilprojekt Schnittstellen/Reporting:
• Technische Analyse
• Betreuung und Steuerung von externen Kollegen
• Onside-Koordination der Offshore Tätigkeit
• Erarbeitung des Offshore/Onside Konzeptes, Verantwortung für die Umsetzung des Konzepts
• Aufgabenbeschreibung + IT Konzept
• Koordination und Steuerung
• Test und Abnahme von Ergebnissen

Zeitraum:
Branche:
01 2007 – 12 2007
Allianz Versicherung

Releasewechselprojekt 4.6C nach SAP ECC 6.0
Umstellung des Kundenreportings auf Unicode:
• Analyse von bestehenden Systemlandschaften
• Erarbeitung der Umsetzungskonzeptes für Offshore
• Aufgabenbeschreibung
• Onside Koordination und Steuerung von Offshore
• Test und Integration

Veranstaltungsmanagement – Reporting:
• Technische Beratung
• Realisierung Reports im Auswertungsbereich
• Bescheinigungswesen in SAP-Script (Terminvorlagen – Erweiterungen, Erstattungsantrag ATZ, Fehlerkorrektur)

Zeitraum:
Branche:
01 2006 – 12 2006
Allianz Versicherung

• Erweiterung des Pecaso Position Generators um Kundenanforderung
• Entwicklung einer RFC Schnittstelle, für Überschneidungsfreie interne Personalnummernvergabe zwischen zwei getrennten SAP HR Systemen mittels RFC-Funktionsbaustein
• Automatischer Mailversand bei Eintritt/Austritt/Versetzung
• Technische Beratung
• Realisierung
• Personalakte (kundeneigene Infotypen, kundeneigene Tabellen, kundeneigene Programme, kundeneigene Formulare in SMART FORMS)
• SAPscript (Barcode)
• UNICODE

Zeitraum:
Branche:
01 2005 – 12 2005
Allianz Versicherung

Einführung von HR Personalentwicklung (Skillmanagement) und Veranstaltungsmanagement bei einer Versicherung:
• Stammdatenübernahme zur Erstellung des SAP-HR-Qualifikationskataloges
• Erweiterung des SAP-Standards mittels SAP Business Add-Ins (Realisierung mit ABAP Objects)
• Koordinator für Offshore Softwareentwicklungen in Indien für Kundenanforderungen in SAP HR.
• Stammdatenübernahme von einer Krankenkasse
• Technische Beratung
• Realisierung
• Kundeneigener Report für Datenexport von Fremdsystem
• Individueller Datenimport mit Batch-Input im Zielsystem

Zeitraum:
Branche:
01 2004 – 12 2004
Allianz Versicherung

umfangreiche Entwicklungen von Kundenprogrammen im Bereich SAP HR:
• Reporting
• Schnittstellen/Interfaces
• Batch-Input, Call Transaction
• Funktionsbausteine
• Erstellen und Lesen von Dateien PC/Server
• Tabellen anlegen und pflegen
• Erweiterung von SAP Standardinfotypen um kundeneigene Felder
• Anlage kundeneigener Infotypen
• Konzeption und Realisierung von Self Services im Bereich SAP HR ESS/MMS

Zeitraum:
Branche:
01 2003 – 12 2003
Allianz Versicherung

Mitwirkung bei der Einführung von SAP-HR bei einer großen Versicherung, Release 4.6C:
• Aufnahme der personalwirtschaftlichen Prozesse, speziell Stammdatenpflege, durch Interviews mit Wissensträgern der Fachabteilung
• Konzeption und Realisierung von Schnittstellen zu Nicht-SAP-Systemen
• Konzeption und Realisierung von Kundenanforderungen im Bereich Dialogerweiterung bei der Anlage/Änderung von verschiedenen Infotypen mittels Standard-User-Exit
• Konzeption und Realisierung eines Funktionsbausteins zum Lesen von Abrechnungsergebnissen (analog SAP-HR-Lohnartenreporter)
• Konzeption und Realisierung eines Programms für kundenspezifische Sonderzahlungen
• Customizing von Lohnarten auf der HR-Seite
• Customizing von ALE-Verbindungen zur Überleitung der HR-Daten an separate SAP FI/CO-
• System-Customizing der Abrechnungsfolgeprogramme inklusive des Zahlungsprogramms zur Auszahlung der Gehälter, Sozialversicherungsbeiträge und Lohnsteuer
• Entwicklung von kundeneigenen Operationen im Abrechnungsschema
• Vorbereitung und Betreuung von Unit- und Integrationstests in Entwicklungs- und Qualitätssicherungssystemen unter Verwendung der CATS-Funktionalität

Eingesetzte Qualifikationen

SAP HR / SAP HCM

SAP HR Entwickler / Teamleiter
Dresdner Bank, Frankfurt
1/1991 – 12/2002 (12 Jahre)
Banken
Tätigkeitszeitraum

1/1991 – 12/2002

Tätigkeitsbeschreibung

Zeitraum:
Branche:
01 2002 – 12 2002
Dresdner Bank Banken

• Beteiligung an einem Arbeitskreis Reporting zur Straffung des Berichtswesens
• Entwicklung von Querylösungen
• Teilprojektleiter beim SAP-HR-Projekt Eurohypothekenbank
• Konzeption der EDV-technischen Abwicklung eines Mitarbeiterbeteilungsprogramms (Belegschaftsaktien)
• Betreuung der Folgeprogramme der Abrechnung
• Konzeption und Realisierung der Ausgliederung von Firmen in separate Mandanten
• Konzeption und Realisierung der Eingliederung von Firmen in das HR-System

Zeitraum:
Branche:
01 2001 – 12 2001
Dresdner Bank Banken

• Konzeption und Entwicklung von Tools für die Ausgliederung von Mitarbeitern in eine andere (rechtlich selbstständige) Firma (Betriebsübergänge) unter dem Gesichtspunkt der Besitzstandswahrung
• Gruppenleiter für den Bereich HR-Berichtswesen und HR-Schnittstellen
• Schulung und Betreuung von internen Mitarbeitern einer Großbank im Bereich Stammdaten/Abrechnung/Programmierung
• Euro-Umstellung

Zeitraum:
Branche:
01 2000 – 12 2000
Dresdner Bank Banken

• Mitwirkung bei der Einführung von OM bei einer Großbank, Release 4.5B
• Entwicklung von Plausibilitätschecks zwischen PD und PA
• Entwicklung zusätzlicher kundenspezifischer Infotypen Umstellung von PA-Reports

Zeitraum:
Branche:
01 1999 – 12 1999
Dresdner Bank Banken

• SAP-ABAP/4-Anwenderschulung bei einem Unternehmen des Bergbaues
• Entwicklung eines Umstellungsleitfaden für ABAP/4-Programme von R/2, Release 5.0H nach R/3, Release 3.0B
• Leiter des Programmierer-Teams während der Umstellung von R/2 auf R/3
• Konzeption eines Testszenarios zur Qualitätssicherung und Performanceanalyse
• Konzeption und Realisierung des Jahrtausendwechsels

Zeitraum:
Branche:
01 1998 – 12 1998
RWE-DEA AG Energieversorger/ Dresdner Bank Banken

• SAP-HR-Programmierung, Migration R2/ 5.0F zu R/3 3.0B bei einem Mineralölkonzern
• Euro-Umstellung bei einer Großbank

Zeitraum:
Branche:
01 1997 – 12 1997
Dresdner Bank Banken

• SAP-HR-Programmierung, Schnittstellen R/2 5.0F nach R/3 3.0B bei einem Mineralölkonzern
• HR-Programmierung bei einer Großbank
• Entwicklung von User-Exits bei Stammdaten Infotypen

Zeitraum:
Branche:

01 1993 – 12 1996
Dresdner Bank Banken

Mitwirkung bei der Einführung von SAP R/2-RP bei einer Großbank
• Erstellen von Programmvorgaben
• Konzeption und Programmierung von Schnittstellen zu:
- Finanzbuchhaltung
- Kostenrechnung
- Subsystemen
• Programmierung Auswertungen
• Batch-Input-Programmierung
• Mitwirkung bei der Gestaltung der Abrechnung,
• Stammdatenkonfiguration, Einstellung von RP-Tabellen
• Konzeption eines Berechtigungskonzeptes
• Gestaltung Abrechnungsformular
• Entwicklung von dynamischen Maßnahmen

Zeitraum:
Branche:
01 1991 – 12 1993
Dresdner Bank Banken

• Mitwirkung bei der Gestaltung der Zeitwirtschaft
( Negativ-Erfassung )
• Aufgabenanalyse und Programmierung von Datenüberleitungsprogrammen
• ABAP/4 Schulungen

Eingesetzte Qualifikationen

SAP HR / SAP HCM

Ausbildung

Bwl
(Diplom Kaufmann)
Jahr: 1991
Ort: Bielefeld

Qualifikationen

Personalmangement PA
Personaladminsitration PA-PA
Personalabrechnung PY
Organisationsmanagement OM
Zeitwirtschaft PT
Reisekosten FI-TV
Veranstaltungsmanagement PE
ESS/MSS

Über mich

• ABAP/4
• ABAP Objects, OO,
• Web Dynpro für ABAP
• SAP Workflow-Programmierung
• SAP Query
• Customizing der SAP HR-Module
• SAP-Script/Smart Forms

Persönliche Daten

Sprache
  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (Fließend)
Reisebereitschaft
auf Anfrage
Arbeitserlaubnis
  • Europäische Union
  • Schweiz
Profilaufrufe
1903
Alter
56
Berufserfahrung
29 Jahre und 11 Monate (seit 01/1992)
Projektleitung
3 Jahre

Kontaktdaten

Nur registrierte PREMIUM-Mitglieder von freelance.de können Kontaktdaten einsehen.

Jetzt Mitglied werden