Lean Manager mit Schwerpunkt Automotive und Pharma (GMP)

Profil Foto
Verfügbarkeit einsehen
Weltweit
de  |  en
auf Anfrage
4332 Stein (AG)
02.11.2018

Kurzvorstellung

Ich bin ein erfahrener Manager und Projektleiter, spezialisiert in LEAN-Projekten im Pharma (GMP), Medical Device und Automotive Bereich. Arbeitserlaubnis für Schweiz und EU ist vorhanden.

Ich biete

Management, Unternehmen, Strategie
  • Lean Management
  • Six sigma
  • Analysen der Wertschöpfungsstruktur
  • Qualitätsdokumentation
Technik, Ingenieurwesen
  • Gute Herstellungspraxis (GMP)
  • Produktionsleitung
  • Produktionstechnik (allg.)
  • Produktionsoptimierung
  • Just-in-time-Produktion (JIT)
  • Technisches Qualitätsmanagement / QS / QA

Projekt‐ & Berufserfahrung

Permanente Auditbereitschaft eines chemischen Labors sicherstellen.
Novartis AG, Basel Umgebung
11/2016 – 3/2018 (1 Jahr, 5 Monate)
Gesundheitswesen
Tätigkeitszeitraum

11/2016 – 3/2018

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel:
Permanente Auditbereitschaft eines chemischen Labors sicherstellen.

Projektbeschreibung:
Ein chemisches Labor war bei Audits wiederholt negativ auffällig geworden. Es galt einen auditsicheren Gesamtzustand wiederherzustellen. Dies wurde durch visuelles Shopfloormanagement inklusive Planungsmanagement durchgeführt.

Tätigkeiten:
Voice of the Customer Analyse, Problemanalyse vor Ort, Aufsetzen eines Change Management Prozesses. Einführen von Basis LEAN-Methoden, Einführung eines Shopfloormanagementsystems, Einführung einer visuellen Basisplanung. Aufarbeiten von SOPs, Schulung der Mitarbeiter in Workshops und Powerpoint. GEMBA-Rundgänge mit dem Management und den Kunden. Training der Mitarbeiter flexibel und strukturiert auf Kundenwünsche zu reagieren.

Ergebnisse:
Das Labor wurde in zwei unabhängig durchgeführten Audits positiv gelobt und dient jetzt werksweit als Best Practice Beispiel für positives Change Management.

Eingesetzte Qualifikationen

Analytische Chemie, Gute Herstellungspraxis (GMP), Lean Management, Projektmanagement - Audits, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Umwelt-Audit, Pharmazie


Interim Laborleiter
Novartis AG, Basel Umgebung
11/2016 – 3/2018 (1 Jahr, 5 Monate)
Gesundheitswesen
Tätigkeitszeitraum

11/2016 – 3/2018

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel:
Interim Laborleiter

Projektbeschreibung:
In einem chemischen-physikalischen Labor mit Schwerpunkt Medical Devices wurde interimsmässig die Labortleitertätigkeit für mehrere Monate durchgeführt.

Tätigkeiten:
Führung von ca. 10 Mitarbeitern, Bewertung der Analysenergebnisse, Erstellung von SOPs, CAPA-Bearbeitung, Bewertung von Deviations, Bestellwesen, Budgetkontrolle, Fremdvergabe von Analysen, Sicherheitsbeauftragter.

Ergebnisse:
Der Laborbetrieb konnte bis zur Ernennung eines neuen Laborleiters erfolgreich aufrecht erhalten werden.

Eingesetzte Qualifikationen

SAP R/3, Produktionsleitung, Analytische Chemie, Gute Herstellungspraxis (GMP), Projektmanagement - Audits


Durchlaufszeitreduzierung in einem pharmazeutisch-chemischen Labor unter GMP-Bed
Novartis AG, Basel Umgebung
1/2016 – 10/2016 (10 Monate)
Gesundheitswesen
Tätigkeitszeitraum

1/2016 – 10/2016

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel:
Durchlaufszeitreduzierung in einem pharmazeutisch-chemischen Labor unter GMP-Bedingungen

Projektbeschreibung:
In einem chemischen Labor im Tagesbetrieb mit ca. 20 Mitarbeiter, dass für die Freigabeprüfungen der Produktion verantwortlich ist, sollte die die Durchlaufzeit der einzelnen Freigaben deutlich gesenkt werden.

Tätigkeiten:
Ablaufanalyse, Organisationsanalyse, Analyse der GMP-relevandten Schritte, Dokumentationsanalyse, SOP-Analyse, Kundenanalyse. Nach der Analysephase musste das Projekt in 2 Projekte geteilt werden, die beide mehrere Monate liefen. Personalauswahl, Begleitung des Personalaufbaus, Kundenverhandlungen, Neugestaltung der SOPs, Vereinfachung der Prüfungen, Bearbeiten von CAPAs, Erleichterungen in der Dokumentation, Aufbau einer einheitlichen Kommunikationsstruktur, Aufbau von strukturierten Zeitmodulen, Aufbau eines Shopfloormanagementsystems inklusive Whiteboard, Führung der Labors, Schulung der Laborleiter.

Ergebnisse:
Die Durchlaufzeit konnte nach Ende der beiden Projekte um 8 Tage bzw. um 60% gesenkt werden. Siehe beiliegende Grafiken.

Eingesetzte Qualifikationen

Analytische Chemie, Gute Herstellungspraxis (GMP), Lean Management, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Personalführung, Six sigma


Engpassmanagement in einem Produktionsbetrieb der pharmazeutischen Industrie und
Novartis AG, Basel Umgebung
11/2014 – 12/2015 (1 Jahr, 2 Monate)
Gesundheitswesen
Tätigkeitszeitraum

11/2014 – 12/2015

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel:
Engpassmanagement in einem Produktionsbetrieb der pharmazeutischen Industrie und Produktionssteigerung im GMP-Bereich

Projektbeschreibung:
Eine Verpackungsmaschine für Arzneimittel hatte nur 30% OEE-Verfügbarkeit und war somit der supplybestimmende Engpass im gesamten Werkverbund. Abteilungsinterne Massnahmen im Vorfeld blieben wirkungslos.

Tätigkeiten:
Schulung von Mitarbeitern, Schulungsunterlagen erstellen, Führung und Koordination eines 3-Schichtbetriebs, Technische Schwachstellenanalyse, Organisatorische Schwachstellenanalyse, FMEA-Analysen, realistische Zielsetzung, Massnahmenplan, Überwachung der Umsetzungen im GMP-Bereich, Vorstellen der Ergebnisse der Werksleitung.

Ergebnisse:
Auflösen des Engpasses, Steigerung der OEE-Verfügbarkeit auf 70%.

Eingesetzte Qualifikationen

Technische Projektleitung / Teamleitung, Gute Herstellungspraxis (GMP), Lean Management, Projektmanagement - Risikomanagement, Stakeholder-Analyse, Projektkultur, Projektteambildung / -entwicklung, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Six sigma


Abteilungsinterne Schulungsreihe erstellen und durchführen.
Novartis AG, Basel Umbebung
5/2014 – 10/2014 (6 Monate)
Gesundheitswesen
Tätigkeitszeitraum

5/2014 – 10/2014

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel:
Abteilungsinterne Schulungsreihe erstellen und durchführen.

Projektbeschreibung:
Für das abteilungsinterne Onboarding sollten ein Schulungsplan, sowie mehrere für die Abteilung notwendige Schulungen erstellt und durchgeführt werden. Hierzu sollten das fachlich vorhandene Wissen wie Ein- und Ausschleusen, richtig Bekleiden sowie produktionsspezifisches Wissen auf didaktische Weise aufbereitet und wirkungsvoll vermittelt werden.

Tätigkeiten:
Analyse des bestehenden Schulungskonzeptes. Aufbereiten der SOPs in Powerpointfolien und in praktische Vorübungen. Einrichten verschiedener Mockups zu Trainingszwecken. Auswahl mehrerer interner und externer Co-Trainer. Aufbau einer neuen Schulungskultur der Mitarbeiter und Führungskräfte in der Produktion. Zusammenarbeit mit dem TWI-Institut. Auditgerechte Dokumentation.

Ergebnisse:
Das Schulungskonzept wurde erfolgreich implementiert und ist bis heute in Betrieb. Andere Abteilungen haben dieses Onboarding- und Schulungssystem wegen seines Erfolges kopiert.

Eingesetzte Qualifikationen

Planung Werksstruktur, Fehlermöglichkeits- und Einfluss-Analyse (FMEA / FMECA), Projektstrukturierung, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Stärken- / Schwächenanalyse, SWOT-Analyse, Ereignisablaufanalyse (EAA)


Erhöhung der Right-First-Time-Rate in einem galenischen Pharmaziebetrieb unter G
Novartis AG, Basel Umgebung
1/2013 – 4/2014 (1 Jahr, 4 Monate)
Gesundheitswesen
Tätigkeitszeitraum

1/2013 – 4/2014

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel:
Erhöhung der Right-First-Time-Rate in einem galenischen Pharmaziebetrieb unter GMP-Bedingungen (Solida).

Projektbeschreibung:
In einer galenischen Massenproduktion im 3-Schichtbetrieb mit insgesamt ca. 120 Mitarbeiter (mit hoher Personalfluktuation) sollte die Fehlerrate gesenkt werden und damit die Right-First-Time (RFT) Rate erhöht werden.

Tätigkeiten:
Uraschenanalyse mittels Fischbone, Bewertung mit Pareto und Erstellung eines Wertstroms. Vereinfachung der Kennzahlen. Kennzahlen transparent machen. Zeitnahes (tägliches) informieren von Kennzahlen. Wöchentliche Problembesprechung und Nachschulungen in Kleinstgruppen. Bearbeiten von CAPAs, Betreuung von Batchfreigaben, Aufbau einer strukturierten Kommunikation am Shopfloor. Schrittweises Einbinden der Support- und Nachbarbereiche wie Instandhaltung und Qualitätskontrolle. Schulungen von Basiselementen im Führungsverhalten mit Meistern und Vorarbeitern.

Ergebnisse:
Die Fehlerrate konnte innerhalb der 9 monatigen Projektzeit um 90% gesenkt werden. Die Right-First-Time (RFT) Rate stieg um mehrere 100%.

Eingesetzte Qualifikationen

Produktionstechnik (allg.), Shopfloor management, Gute Herstellungspraxis (GMP), Lean Management, Six sigma


Reduzierung einer Schicht im Automotiv-Umfeld (United Kingdom).
Bosch GmbH (United Kingdom), Sheffield
1/2012 – 12/2012 (1 Jahr)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

1/2012 – 12/2012

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel:
Reduzierung einer Schicht im Automotiv-Umfeld (United Kingdom).

Projektbeschreibung:
In einem Produktionsbetrieb mit ca. 500 Mitarbeitern sollten Einsparungen durchgeführt werden um marktfähig bleiben zu können. Dazu musste ein 3-Schichtbetrieb auf einen 2-Schichtbetrieb bei gleichbleibendem Output reduziert werden.

Tätigkeiten:
Austaktungsprojekt mit klassischer Projektstruktur (Zeit, Kapazität, Budget). Die in der Finanzabteilung hinterlegten Taktraten wurden durch eine Istaufnahme überprüft und die neuen finanziell benötigten Taktraten festgelegt. Danach wurde jede Taktzelle einzeln analysiert, optimiert und danach neu ausgetaktet. Bottelneckprozesse wurden in einer Seitenlinie ausgelagert. Die Versorgungslogistik wurde komplett seperiert und angepasst.

Ergebnisse:
Die Umstellung ist gelungen. Die benötigten Einsparungen konnten umgesetzt werden. Der Betrieb ist bis heute am Markt.

Eingesetzte Qualifikationen

Technisches Projektmanagement, Lean Management, Six sigma


Planung einer Fabrik für Brennstoffzellenantriebe mit unbekannten Absatzzahlen.
Daimler AG, Stuttgart
1/2011 – 12/2011 (1 Jahr)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

1/2011 – 12/2011

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel:
Planung einer Fabrik für Brennstoffzellenantriebe mit unbekannten Absatzzahlen.

Projektbeschreibung:
Bei einem deutschen Autohersteller konnte der Vertrieb keine Planzahlen für den Absatz von Brennstoffzellenfahrzeugen vorlegen. Es waren zu viele unbekannte Faktoren in diesem neuen Segment vorhanden. Der Vorstand benötigte dennoch eine fertige Planung einer Fabrik falls die Nachfrage ansteigen sollte.

Tätigkeiten:
Analyse der verschiedenen strategischen Kunden- und Absatzszenarien. Für den Vertrieb war es unmöglich dieses neue Marktsegment realistisch zu bewerten. Die Werks-, Hallen- und Produktionsplaner benötigten zwingend eine geschätzte Absatzmenge um eine neue Fabrik planen zu können. Analyse der Stakeholder und deren Interessen. Aufbau eines Entscheidungsgremiums. Hinzuziehen von internationalen Experten. In zahlreichen Gesprächsrunden konnte eine modulare Produktionsweise nach LEAN Methoden durchgesetzt werden. Studienreisen ins Ausland zu ähnlichen Produktionsmethoden (unterschiedlicher Produkte). Erstellung und Präsentation eines Whitepapers und Aufbau einer modularen Produktionslinie als Mockup.

Ergebnisse:
Das neue Planungskonzept erregte konzernweit Aufmerksamkeit und Zustimmung. Ein Modul wurde als Mockup realisiert und der Geschäftsführung (Vorstand) vorgestellt.

Eingesetzte Qualifikationen

Lean Management


Verbesserung der Qualität und Produktivität verschiedener technischer Maschinen.
Daimler AG, Stuttgart
1/2008 – 12/2010 (3 Jahre)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

1/2008 – 12/2010

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel:
Verbesserung der Qualität und Produktivität verschiedener technischer Maschinen.

Projektbeschreibung:
Mehrfach wurden Projekte durchgeführt wo die Qualität des Produktes oder die Produktivität der (teilweise verketteten) Produktions- oder Analysemaschinen gesteigert werden musste.

Tätigkeiten:
Verschiedene 6-Sigma und LEAN Methoden wie z.B. Istanalysen, Multimomentaufnahmen, SAKT, QCO, SMED, Sollanalysen, Ishikawaanalysen, Paretoanalysen, Massnahmenlisten, 5S, 3W, PDCA-Zyklen, Stabilisierungsphasen, Schulung der Mitarbeiter, Präsentation der Ergebnisse.

Ergebnisse:
Bei allen Projekten konnte ein signifikanter Erfolg im Bereich Qualitäsverbesserung und/oder Produktivitätsteigerung erzielt werden.

Eingesetzte Qualifikationen

Spritzgießen / Spritzgussverfahren, Urformen, Technisches Projektmanagement, Shopfloor management, Lean Management, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Six sigma


Zertifikate

Mehrjährige kontinuierliche Weiterbildung in den Themen LEAN und Prozessoptimierung
Dezember 2017

Train the Trainer
Oktober 2017

TWI - Training within Industry: Job Relations und Job Instructions
September 2015

Black Belt
Juni 2008

Ausbildung

Werkstoffwissenschaft
(Dr.-Ing.)
Jahr: 1999
Ort: Freiberg

Qualifikationen

Erfahrener Produktionsleiter, erfahrener Qualitätsleiter, erfahrener Projektleiter, Prozessoptimierung, Durchlaufzeitoptimierung, Wertstromanalyse, Engpassanalyse, Kanban, 6-Sigma, 5S, GEMBA, Schulungen von Mitarbeitern.

Über mich

Ich bin flexibel einsetzbar und habe hohes Fachwissen in Projektleitung, LEAN, Produktion, Automotiv, Medizintechnik und Pharma. Ich arbeite sehr selbständig, zuverlässig und zielorientiert.

Persönliche Daten

Sprache
  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (Fließend)
Reisebereitschaft
Weltweit
Arbeitserlaubnis
  • Europäische Union
  • Schweiz
Profilaufrufe
343
Alter
48
Berufserfahrung
18 Jahre und 9 Monate (seit 03/2000)
Projektleitung
10 Jahre

Kontaktdaten

Nur registrierte PREMIUM-Mitglieder von freelance.de können Kontaktdaten einsehen.

Jetzt Mitglied werden »