Systemintegration / Informationssicherheit CISSP

Profil Foto
Verfügbarkeit einsehen
  Nähe des Wohnortes
de  |  en
  80‐145€/Stunde
  50674 Köln
 03.07.2018

Kurzvorstellung

CISSP (Associate) / Senior Experte für Prozessmanagement / Enterprise Architecture Management / IT-Projektmanager

Auszug Referenzen (1)

"Stets zuverlässig, strukturiert und kompetent. Weiterhin besonders hervorzuheben sind Kundenorientierung, hohes Fachwissen und Flexibilität."
Enterprise Architecture Berater des internen Projektmanagement Teams
Erbay
Tätigkeitszeitraum

6/2017 – 6/2018

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel: Komplexitätsreduktion im Prozessmanagement

Projektziel:

Ein laufendes, mehrjähriges IT Projektprogramm (Altsystemablösung zahlreicher ERP-Systeme) soll von Deutschland an einen nearshore Standort verlagert werden. Die voraussichtliche Restlaufzeit des Projektprogramms beträgt noch 4 Jahre.

Zahlreiche Methoden und Werkzeuge (ARIS) des Prozessmanagements (eigenes Teilprojekt) müssen vereinfacht und zweisprachig dokumentiert werden, bevor sie an die neuen, ausländischen Projektmitarbeiter übergeben werden können.

Die Tätigkeiten der inländischen Mitarbeiter sollen restrukturiert und ebenfalls vereinfacht werden, damit die onshore Personalkapazität ab 06/2018 um ca. 50% reduziert werden kann.

Projekterfolg:

Die in sieben Projektjahren erstellten Liefergegenstände des Prozessmanagement Teams werden gesichtet und unter kundenspezifischen Kriterien priorisiert.

Es wird entschieden welche Tätigkeiten des Prozessmanagements eingestellt werden können, welche erheblich vereinfacht und welche neu dazu kommen müssen. Schrittweise werden alle Prozesse auf die neuen und alten Standorte aufgeteilt.

Einsparung von 4 FTE onshore jährlich (>500 T€ p.a.). Konzeptionierung und Umsetzung von Methoden-/ Werkzeugvereinfachungen im Bereich ARIS7/9, SAP Solution Manager 7.1/7.2.

Eingesetzte Qualifikationen

Release Management, Projektmanagement (IT), Projektleitung / Teamleitung (IT), SAP Solution Manager, ARIS, IT-Beratung (allg.), PRINCE2, Shared Services

Ich biete

Management, Unternehmen, Strategie
  • Prozessmanagement
    7 Jahre, 9 Monate Erfahrung
  • PRINCE2
    4 Jahre, 1 Monat Erfahrung
  • Transformation Management
    3 Jahre, 7 Monate Erfahrung

IT, Entwicklung
  • ARIS
    11 Jahre, 8 Monate Erfahrung
  • Enterprise Architect (EA)
    10 Jahre, 9 Monate Erfahrung
  • Testdesign (IT)
    7 Jahre, 9 Monate Erfahrung
  • Projektmanagement (IT)
    4 Jahre, 6 Monate Erfahrung
  • IT-Governance
    3 Jahre Erfahrung
  • Projektleitung / Teamleitung (IT)
    2 Jahre, 3 Monate Erfahrung
  • Certified Information Systems Security Professional (CISSP)
    4 Monate Erfahrung

Projekt‐ & Berufserfahrung

Enterprise Architecture- und IT Security-Berater der Geschäftsführung
Kundenname anonymisiert, Köln
4/2018 – offen (4 Monate)
Medienbranche
Tätigkeitszeitraum

4/2018 – offen

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel: Einführung eines ISMS bei gleichzeitiger Altsystemablösung

Projektziel:

Ein IT Kernsystem zur Auftragsbearbeitung und Mitarbeiterdisposition soll durch eine neue, performantere und funktional erweiterte Cloud-Lösung abgelöst werden. Zuvor sollen die Kerngeschäftsprozesse analysiert und optimiert werden.

Neben der Prozess- und Systemanalyse wird erstmalig in dem Unternehmen ein Information Security Management System aufgebaut. Die Planung umfasst die:
o Entwicklung der Security Policy (Informationssicherheitskonzept)
o Ausrichtung der Security & Compliance an der Geschäftsprozessstruktur/- Organisation
o Aufnahme/ Analyse der Kerngeschäftsprozesse (Process Inventory)
o Aufnahme und Priorisierung geschäftlicher „Assets“ (Asset Inventory)
o Risiko- und Schutzbedarfsanalyse der Assets anhand BSI-Grundschutz
o Entwicklung eines Risk Reponse Konzepts
o Ableitung von Controls zur Risikomitigation (NIST 800-39)
o Beratung und Anbieterauswahl zu IDS und SIEM Systemen
o Mitarbeitersensibilisierung (IT Security im Web/ Email/ Social Engineering)

Eingesetzte Qualifikationen

Enterprise Architect (EA), Certified Information Systems Security Professional (CISSP)


Enterprise Architecture Berater des internen Projektmanagement Teams
Kundenname anonymisiert, Köln
6/2017 – 6/2018 (1 Jahr, 1 Monat)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

6/2017 – 6/2018

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel: Komplexitätsreduktion im Prozessmanagement

Projektziel:

Ein laufendes, mehrjähriges IT Projektprogramm (Altsystemablösung zahlreicher ERP-Systeme) soll von Deutschland an einen nearshore Standort verlagert werden. Die voraussichtliche Restlaufzeit des Projektprogramms beträgt noch 4 Jahre.

Zahlreiche Methoden und Werkzeuge (ARIS) des Prozessmanagements (eigenes Teilprojekt) müssen vereinfacht und zweisprachig dokumentiert werden, bevor sie an die neuen, ausländischen Projektmitarbeiter übergeben werden können.

Die Tätigkeiten der inländischen Mitarbeiter sollen restrukturiert und ebenfalls vereinfacht werden, damit die onshore Personalkapazität ab 06/2018 um ca. 50% reduziert werden kann.

Projekterfolg:

Die in sieben Projektjahren erstellten Liefergegenstände des Prozessmanagement Teams werden gesichtet und unter kundenspezifischen Kriterien priorisiert.

Es wird entschieden welche Tätigkeiten des Prozessmanagements eingestellt werden können, welche erheblich vereinfacht und welche neu dazu kommen müssen. Schrittweise werden alle Prozesse auf die neuen und alten Standorte aufgeteilt.

Einsparung von 4 FTE onshore jährlich (>500 T€ p.a.). Konzeptionierung und Umsetzung von Methoden-/ Werkzeugvereinfachungen im Bereich ARIS7/9, SAP Solution Manager 7.1/7.2.

Eingesetzte Qualifikationen

Release Management, Projektmanagement (IT), Projektleitung / Teamleitung (IT), SAP Solution Manager, ARIS, IT-Beratung (allg.), PRINCE2, Shared Services


Enterprise Architecture Berater des internen Projektmanagement Teams
Kundenname anonymisiert, Köln
1/2017 – 5/2017 (5 Monate)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

1/2017 – 5/2017

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel: Konzept und Umsetzung zur Verwaltung von IT Architekturdokumenten

Projektziel:

Wichtige IT Architekturdokumente zum Projektvorgehen und Handbücher zu verschiedenen Projektmethoden und IT-Werkzeugen, müssen aktualisiert und ins Englische übersetzt werden. Die Tätigkeiten sind zeitkritisch wegen geplanter IT Transformationsmaßnahmen beim Kunden.

Projekterfolg:

Über 100 verschiedene Dokumente in verschiedenen Versionen und Sprachen müssen gesichtet und in ein Inventar (Enterprise Continuum) überführt werden. Es verbleiben ca. 80 Architekturdokumente die, je nach Bedeutung, zweisprachig gepflegt sind.

Die Kundenmitarbeiter werden in die Dokumentationssystematik eingeführt und führen diese selbständig weiter. Das Inventar wird zusätzlich noch für den Intranetauftritt des (Teil-) Projektes genutzt und bietet allen Stakeholdern die jeweils aktuellen Dokumente.

Eingesetzte Qualifikationen

Projektmanagement (IT), Projektleitung / Teamleitung (IT), Enterprise Architect (EA), Dokumentation (IT), IT-Beratung (allg.), Dokumentenmanagement


Enterprise Architecture Berater
Kundenname anonymisiert, Bonn / Köln
6/2014 – 6/2014 (1 Monat)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

6/2014 – 6/2014

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel: Systemschnittstellen Landkarte eines komplexen IT Systems (Projektauftrag wiederholte sich in 06/2015 und 06/2016)


Projektziel:

Bei einem IT Transformationsprojekt mit über 100 angeschlossenen IT-Systemen wurde die Verwaltung aller Systemschnittstellen, sowie der abhängigen Geschäftsprozesse, immer komplexer und damit unübersichtlicher.

Das Ziel ist, durch die Analyse sowie die Konzipierung und Umsetzung eines optimierten Verfahrens zur grafischen Abbildung der Datenschnittstellen einen besseren Überblick bzw. Transparenz, zu ermöglichen.

Projekterfolg

Nach Ablösung des Altverfahrens und Aufbereitung aller Schnittstellen nach zuvor definierten Kundenkriterien können durch die Entwicklung einer „Systemschnittstellen-Landkarte“ konkrete Zuordnungen von Geschäftsprozessen zu Schnittstellen aufgezeigt werden.

Als Methoden und Tools werden die Methoden TOGAF und ARIS Version 7 (ab 2016 Version 9) genutzt.

Durch Training und Know-how Transfer auf die internen Mitarbeiter wird sichergestellt, dass die entwickelten Landkarten sofort eine deutliche Erleichterung in der IT Kommunikation und Abstimmung erzielen.

Den IT Projektmanagern steht die gewünschte stichtagsbezogene Sicht auf existierende Systemschnittstellen zur Verfügung und von den Stakeholdern der Projekte werden die Landkarten sowie deren Auswertungen regelmäßig angefordert bzw. projektweit zur Kommunikation genutzt.

Eingesetzte Qualifikationen

Release Management, IT-Governance, Enterprise Architect (EA), ARIS


Enterprise Architecture Projektmanager
Kundenname anonymisiert, Köln
4/2014 – 8/2014 (5 Monate)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

4/2014 – 8/2014

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel: Prozessharmonisierung für eine SAP Systemkonsolidierung/ Altsystemablösung

Projektziel:

Der Kunde möchte zwei prozessual und technisch getrennte Systemlandschaften auf ein Zielsystem konsolidieren. Neben den technischen Herausforderungen auf System- und Datenebene, sind zahlreiche fachliche Geschäftsprozesse zur konsolidieren und zu optimieren, damit diese auf dem Zielsystem implementiert werden können.

Die möglichen Effizienzpotentiale für die betroffenen Geschäftsbereiche und die IT Organisation hängen von den Ergebnissen der Prozessharmonisierung ab. Ziel ist die Solution Design Phase des Gesamtprojektes optimal mit Methoden und Werkzeugen des Prozessmanagements zu unterstützen.

Projekterfolg

Aufbau und Coaching eines kunden-internen Prozessmanagement Teams zur Erfassung der Geschäftsprozesse mit ARIS während der Solution Design Phase des Projektes.

Dies umfasst die Erstellung normativer Dokumente, die Durchführung von Trainings- und Informationsveranstaltungen und die Konfiguration eines Prozessmanagement Werkzeuges (ARIS).

Eingesetzte Qualifikationen

Projektmanagement (IT), Testdesign (IT), SAP Solution Manager, Enterprise Architect (EA), ARIS, IT-Beratung (allg.), Prozessmanagement, Business Analyse


Business Process Management Berater
Kundenname anonymisiert, Bonn / Köln
1/2014 – 12/2016 (3 Jahre)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

1/2014 – 12/2016

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel: Coaching Prozessmanagement-Team eines ERP Roll-Outs

Projektziel:

Ein mehrjähriges SAP-Transformationsprojekt steht ab 2014 vor wichtigen Roll-Outs in mehreren osteuropäischen Ländern. Der Projektverlauf ist eng strukturiert und das zentrale Prozessmanagement Team hat die Aufgabe alle SAP Template-relevanten Geschäftsprozesse der osteuropäischen Gesellschaften fristgerecht in ARIS und im SAP Solution Manager zu dokumentieren.

Die verfügbaren Prozessmodellierer und Methodikexperten müssen hinsichtlich der Ziele des Kunden eng geführt und beraten werden.

Mehrere hundert ARIS Prozessmodelle werden editiert, neu erstellt, oder zur Löschung (Rückbau) gegeben.

Projekterfolg:

Das Team nutzt die zuglieferten Vorlagen und Konzepte des externen Beraterteams.

Die Meilensteine der Solution Design Phasen werden zeit- und qualitätsgerecht gehalten.

Die Roll-Outs des SAP Templates in Osteuropa finden, wie geplant, statt.

Mehrere osteuropäische Gesellschaften nutzen ab dem 01.01.2017 die einheitlichen SAP Prozesse der deutschen Zentrale und sparen so dauerhaft eigene IT Betriebs- und Wartungskosten.

Eingesetzte Qualifikationen

Release Management, IT-Governance, Projektmanagement (IT), Testdesign (IT), ISTQB, Qualitätsmanagement / QS / QA (IT), SAP Rollout, SAP Solution Manager, Enterprise Architect (EA), ARIS, IT-Beratung (allg.), Transition Management, Transformation Management, Prozessmanagement, PRINCE2, Business Analyse, Shared Services, Prozesscoaching


Enterprise Architecture Projektmanager
Kundenname anonymisiert, Bonn
6/2013 – 2/2014 (9 Monate)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

6/2013 – 2/2014

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel: Business Process Management – ARIS Nutzenmessung, Gutachten

Projektziel:

Der Kunde steuert ein zentrales Teilprojekt eines europäischen Projektprogramms mit 6 Fachprojekten in 16 Ländern und einer Laufzeit von ca. 10 Jahren. Das Projektprogramm umfasst über 1.000 Mitarbeiter und über 100 ERP Systeme. 2013 möchte man wissen, was das laufende Prozessmanagement im Projektprogramm schon bringt, ob die Ziele des Teilprojektes eingehalten werden und was die Modellierung der Daten-, Prozess- und IT-Architektur gebracht hat. Der ursprüngliche Business Case war zum Zeitpunkt des Projektbeginns schon hinfällig.

Projekterfolg:

Nach der Modellierung/ Analyse der Projektprozesse im Prozessmanagement, wird der Nutzen des ARIS-Einsatzes durch die Auswertung von Logfiles quantitativ nachgewiesen.

Die IT Systeme erlauben es, über Jahre zurück zu verfolgen, wer mit wem Informationen ausgetauscht oder Transaktionen durchgeführt hat, zu welchem Zeitpunkt, in welcher Häufigkeit und über welche Kanäle. Die Erkenntnisse über den wirtschaftlichen ARIS-Nutzen sind dabei so stabil und so belastbar, dass sie bei Bedarf auch vor Gericht verwendet werden können.

Eingesetzte Qualifikationen

Projektleitung / Teamleitung (IT), Testdesign (IT), ISTQB, Qualitätsmanagement / QS / QA (IT), SAP Solution Manager, Enterprise Architect (EA), ARIS, IT-Beratung (allg.), Transformation Management, Prozessmanagement, Business Analyse


Enterprise Architecture Management Berater
Kundenname anonymisiert, Bonn / Saarbrücken
4/2009 – 6/2013 (4 Jahre, 3 Monate)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

4/2009 – 6/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel: Aufbau eines Prozesstemplates für einen europaweiten SAP Roll-Out

Projektziel:

Nach einem bedeutenden, organisatorischem Zusammenschluss unterschiedlicher Geschäftsbereiche zu einem neuen Unternehmen beschließt der Konzernvorstand ein mehrjähriges IT Transformationsprogramm zum Redesign und Standardisierung der Geschäftsprozesse, Daten und ERP-Systeme für die Zentralbereiche Finanzen, Einkauf, Logistik und Personalmanagement.

Nach dem Aufbau eines SAP Templates, nebst Template-Geschäftsprozessen, soll die Gesamtlösung schrittweise auf weitere deutsche Tochtergesellschaften, und sukezssive auf alle osteuropäischen Tochtergesellschaften ausgerollt werden. Neben den technischen Herausforderungen auf System- und Datenebene, sind zahlreiche fachliche Geschäftsprozesse zur konsolidieren und zu optimieren, damit diese als Template dienen.

Die möglichen Effizienzpotentiale für den Konzern, die betroffenen Gesellschaften, die Geschäftsbereiche und die IT Organisation hängen von den Ergebnissen der Prozessharmonisierung ab. Ziel ist die jährlichen (iterativen) Solution Design Phasen des Projektprogrammes optimal mit Methoden und Werkzeugen des Prozessmanagements zu unterstützen. Der Business Case war ab 2012 hinfällig.

Projekterfolg :

Aufbau, Coaching und operative Unterstützung eines kunden-internen Prozessmanagement Teams zur Erfassung der Geschäftsprozesse während der Solution Design Phase des Projektes.

Dies umfasst die Erstellung normativer IT Architekturdokumente, die Durchführung von Trainings- und Informationsveranstaltungen zum Prozessmanagement und die Konfiguration eines Prozessmanagement Werkzeuges (ARIS).

Eingesetzte Qualifikationen

Release Management, Testdesign (IT), ISTQB, Qualitätsmanagement / QS / QA (IT), Enterprise Architect (EA), ARIS, Prozessoptimierung, Prozessmanagement, Business Analyse, Prozessberatung, Prozesscoaching


Business Process Management Manager
Kundenname anonymisiert, Neu-Isenburg
3/2008 – 4/2009 (1 Jahr, 2 Monate)
Konsumgüterindustrie
Tätigkeitszeitraum

3/2008 – 4/2009

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel: Lokaler Geschäftsprozessmanager einer weltweiten IT Standardisierung

Projektziel:

Ein großer US-Konzern beschließt in 2005 eine umfassende IT Transformation (Modernisierung). Eine System-Ziellandschaft wird entwickelt zusammen mit einem globalen IT Programmanagement. Nachdem erste Tochtergesellschaften in Mexiko, Brasilien und den Niederlanden auf die Ziellandschaft migriert sind, steht ab 2008 die IT Transformation und –Migration der deutschen Gesellschaft auf dem Projektplan.

Die Aufgabe besteht darin, dass globale Prozess- und Systemtemplate auf die deutschen Besonderheiten anzupassen und dabei den Business Case weiterhin stabil zu halten. Die Tätigkeit umfasst Coaching und Leitung des lokalen Prozessdesigns und aller Redesign Aktivitäten, sowie die BPM-Teilprojektplanung, das Status Reporting und Schulung der Kundenmitarbeiter.

Projekterfolg:

Die deutsche Gesellschaft nutzt ab 2009 ebenfalls die Ziellandschaft und damit zu über 80% die global vorgegebenen Prozesse- und IT Systeme.

Diese IT Transformation verändert nachhaltig, positiv die lokale IT Wertschöpfungstiefe und die globalen IT Kosten. Die wirtschaftliche Steuerung lokal und global wird erheblich transparenter und schneller.

Da die direkten Konkurrenten des Kunden zeitgleich an ähnlichen IT Initiativen arbeiten, handelte es sich bei diesem Projekt um ein erfolgskritisches IT Transformationsprojekt.

Eingesetzte Qualifikationen

SAP Berechtigung / User Verwaltung, SAP Solution Manager, Enterprise Architect (EA), ARIS, IT-Beratung (allg.), Business Analyse


Projekt-/Teilprojektleiter
Kundenname anonymisiert, Nürnberg
1/2007 – 2/2008 (1 Jahr, 2 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

1/2007 – 2/2008

Tätigkeitsbeschreibung

Organisatorische Begleitung der Abspaltung eines Geschäftsbereichs

Begleitung und Betreuung einer mittelständischen Bank bei der Planung und Koordination der Ausgliederung eines Geschäftsbereichs sowie dessen Verkauf und Übergang an den Käufer.

2007 begleiteten wir eine Bank-Reorganisation. Wir betreuten eine mittelständische Spezialbank für Konsumentenkredite mit Hauptsitz und einigen Beratungsfilialen in Deutschland beim Carve Out eines Geschäftsbereichs sowie dessen Verkauf und Überführung an eine andere Bank. Zu unserer Aufgabe gehörte die Planungs- und Koordinationsunterstützung bei der Abspaltung der Geschäftsprozesse und der dazugehörigen Verträge.

Der Projektverlauf umfasste:
Festlegung des Projektumfangs
Wertschöpfungskettenanalyse / -darstellung
Bestandsaufnahme und Schließung von Lücken hinsichtlich Vollständigkeit und Qualität
Paketierung der Liefer-/ Übergabegegenstände
Betreuung der Prozesse bis der Käufer vollständig die Liefergegenstände in seine Prozesse integriert hat
Begleitendes Projektmanagement

Besondere Herausforderungen waren eine kurze Vorlauf- und Einarbeitungszeit des externen Beraterteams und ein extrem reguliertes Branchenumfeld, das eine erhöhte schriftlich fixierte Kommunikation erforderte. Zusätzlich übernahmen wir die Aufgabe, alle während der Migration erbrachten Leistungen des Projektteams seitens des Verkäufers zu erfassen und transparent für den Käufer zusammenzustellen. Wir setzten MS Excel für die dezentrale Leistungserfassung der Projektmitarbeiter ein.

Durch folgende Tools konnten wir das Projekt zielgerichtet begleiten:
ARIS
MS Access

Neben dem erzielten Verkaufserlös für den Geschäftsbereich konnten in der Übergangszeit bis zur vollständigen Integration des Geschäftsbereichs durch den Käufer beachtliche „Servicing Umsätze“ generiert werden. Diese senkten maßgeblich die Projektkosten des Verkäufers.

Eingesetzte Qualifikationen

Enterprise Architect (EA), ARIS, IT-Beratung (allg.), Business Analyse, Prozessberatung, Investition / Desinvestition


Business Process Reeingeneering Berater
Kundenname anonymisiert, Berlin
6/2006 – 3/2008 (1 Jahr, 10 Monate)
Medienbranche
Tätigkeitszeitraum

6/2006 – 3/2008

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel: Beschleunigung und Optimierung von Planungsprozessen

Projektziel:

Nach der Einstellung des Herstellersupports des eingesetzten Sendeplanungssystems ist die Implementierung einer neuen Software notwendig.

Gleichzeitig ist eine effizientere, schnellere und flexiblere Sendeplanung gewünscht, die zwar auch systemseitig unterstützt, aber vor allem auch Ergebnis einer umfassenden Prozessoptimierung sein soll.

Besondere Herausforderungen sind diffuse Vorstellungen zum Projektziel, ein enger Budgetrahmen und Bedenken der Mitarbeiter hinsichtlich eines möglichen Arbeitsplatzverlusts oder einer erheblichen Umstellung der Arbeitsinhalte.

Projekterfolg:

Durch das Projekt haben wir den Aufwand der Sendeplanung um mehrere Wochen verkürzt, den Gesamtprozess von 220 auf unter 160 Arbeitsschritte reduziert und eine Ressourcenentlastung bei höherer Prozessqualität hergestellt. Wir benutzten für unsere Leistungen Methoden zur Schrittzahl- und Wertschöpfungs-Analyse und das V-Modell zur Spezifikation der IT Anforderungen.

Begleitend habe ich das Projektmanagement beim Reporting (Scope, Kosten) unterstützt.

Eingesetzte Qualifikationen

Systemeinführungsunterstützung, ARIS, IT-Beratung (allg.), Business Process Reengineering (BPR), Business Analyse


Zertifikate

CISSP (Associate: Certified Information Systems Security Profesional)
Mai 2018

Enterprise Architect nach TOGAF 9.1
Januar 2016

Professional Requirements Engineer nach IREB
Januar 2016

PRINCE2 Practitioner nach Axelos
Januar 2014

ArchiMate 2.1 nach The Open Group
Januar 2014

Englisch der University of Cambridge (ESOL examination)
Januar 2012

Project Management Professional nach PMI
Januar 2009

Associate in Project Management nach PMI
Januar 2007

Certified Tester (Foundation Level) nach ISTQB
Januar 2004

Ausbildung

Wirtschaftsingenieurwesen, Fachrichtung: Unternehmensplanung, Schwerpunkte: Finanzwirtschaft, Logist
(Diplom-Wirtschaftsingenieur)
Jahr: 2001
Ort: Technische Hochschule Karlsruhe (Karlsruhe Institu

Qualifikationen

CISSP, IT-Projektmanagement, Enterprise Architecture, Prozessmanagement, ARIS

Über mich

Enterprise Architecture Experte mit Branchenkenntnissen in der Telekommunikation, Energieversorgung und Medien. IT Security Generalist mit Erfahrung in der Leitung von Expertenteams.

Persönliche Daten

Sprache
  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (Fließend)
Reisebereitschaft
Nähe des Wohnortes
Arbeitserlaubnis
  • Europäische Union
Profilaufrufe
144
Alter
42
Berufserfahrung
19 Jahre und 6 Monate (seit 01/1999)
Projektleitung
8 Jahre

Kontaktdaten

Nur registrierte PREMIUM-Mitglieder von freelance.de können Kontaktdaten einsehen.

Jetzt Mitglied werden »