Technical Specialist Calibration und Funktionsentwicklung

freiberufler Technical Specialist Calibration und Funktionsentwicklung auf freelance.de
auf Anfrage
de  |  en  |  nl
84€/Stunde
52078 Aachen
11.09.2020

Kurzvorstellung

Technical Specialist Calibration und Funktionsentwicklung,
Umfangreiche Erfahrung in der Projektleitung und als Lead in Ottomotor-Kalibrierprojekten und ECU-Funktionsentwicklung in Matlab/Simulink sowie neuronale Netze und Kalibrier-Tools

Ich biete

Technik, Ingenieurwesen
  • Motorentechnik
  • Embedded Software Engineering
  • Thermodynamik / Wärmelehre

Fokus
  • Kalibrierung
  • Technologie-Evaluation

Projekt‐ & Berufserfahrung

Senior Technical Specialist / Projektleiter
FEV, Aachen
1/2011 – 4/2020 (9 Jahre, 4 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

1/2011 – 4/2020

Tätigkeitsbeschreibung

Projektleitung eines Kalibrierprojektes V8-Biturbo-Highend-Ottomotor im Rahmen eines Kooperationsabkommens zwischen zwei OEMs, Leitung und Koordination von Umfängen bezüglich Emissionierung (Zyklus und RDE), Compliance, Ottomotor-Basiskalibrierung, OBD, Motor- und HiL-Prüfstände, Versuchsfahrten sowie Softwareentwicklung mit Schwerpunkt auf Schnittstellen zu Kunden-internen (ADAS) und externen (Getriebe) Third-Party-Entwicklern
Projektvolumen ca. 9 Mio.€, im Mittel 15 Mitarbeiter, Kunde FEV Europe GmbH, europäischer Endkunde

Leitung eines Software-Entwicklungsprojektes: ECU-Funktionsentwicklung einer adaptiven Klopfregelung mittels neuronaler Netze in Matlab/Simulink und Integration via ETAS eHooks
3 Projektmitarbeiter, Kunde FEV Europe GmbH, asiatischer Endkunde

Initiierung des Kooperations-Forschungsvorhabens „Niedertemperatur-Dampfkreislauf“ zur Abwärmenutzung eines Verbrennungsmotors (z.B. BHKW), gemeinsam mit der Hochschule Düsseldorf, Aufgabe hier Konzeptentwicklung, markt-strategische Ausrichtung, Simulation und Know-How-Transfer an die Hochschule und interessierte Partnerfirmen, sowie fachliche Unterstützung beim Aufbau des Prototypen und Abgleich der Messergebnisse mit dem Simulationsmodell
Gesamtsumme der Fördermittel ca. 600T€

Projektleitung eines Software-Entwicklungsprojektes für die Motorsteuerung. Konzept, Architektur und Funktionsentwicklung für einen vollvariablen Ventiltrieb unter Verwendung von neuronalen Netzen zur Füllungserfassung und unter Berücksichtigung der Standards ISO26262, AUTOSAR und CMMI, Integration in Serien ECU auf Basis Bosch ME17 sowie Unit Testing, MiL- und HL-Testing sowie Fahrzeugapplikation
Projektvolumen ca. 2.5 Mio. €, ca. 8-10 Mitarbeiter, Kunde FEV Europe GmbH, asiatischer Endkunde

Betreuung von ca. 15 ingenieurwissenschaftlichen Abschlussarbeiten in den letzten Jahren in Kooperation mit verschiedenen Hochschulen (RWTH Aachen, FH Aachen, FH Düsseldorf, HAN Arnheim), mit Bezug zu aktuellen Projekten oder auf eigene Initiative zu interessanten Fragestellungen (Entwicklungstools, Kalibrierprozesse, Online-Adaption, Machine Learning, Partikelfilter (GPF)- Strategie, ADAS, Zyklussimulation, Machbarkeitsstudien, Abwärmenutzung (WHR)…) , sowie technische Begleitung von 4 Doktoranden

Projektkoordination / technische Begleitung der Prototypenumsetzung von zwei Demonstrator-Rechenzentren mit HotFluid-Kühlung: Kühlung der gesamten Hardware mittels Warmwasser, wobei Kühlkörper und die gesamte thermische Infrastruktur (Mainboards, Netzteile, Netzwerk-Switches, Speicher) zu entwickeln waren. Anleitung der Projektpartner zu Thermografie-Messungen, 3D-Scan, 3D-Druck und Prototypenbau
Kunde Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR e.V., 3 weitere Projektpartner

Technische Projektleitung innerhalb der Vorentwicklung: Emissionsoptimierung eines Ottomotors bezüglich Partikelanzahl-Emission sowie Entwicklung geeigneter Auswerteskripte
Kunde Audi AG, Ingolstadt





Leitung einer Compliance-Analyse bezüglich Emissionsverhalten von mehreren Serienfahrzeugen inklusive Emissionstests, Vorstands- und Anwaltsgerechte Aufbereitung und Präsentation der Analyseergebnisse
Projektvolumen ca. 2 Mio.€, Kunde FEV Europe GmbH, bis zu 10 Projektmitarbeiter, deutscher Endkunde

Aufbau und Kalibrierung eines Prototypen für einen downgesizten 3-Zylinder-Ottomotor, technische Betreuung des Demonstrator-Fahrzeugs vor Ort für Vorstands- und Journalistenpräsentationen
Kunde FEV Europe GmbH, asiatischer Endkunde

Entwicklung eines automatisierten Auswerteverfahrens auf Basis von bildgebenden Verfahren zur Diagnostik von Bruxismus (Zähneknirschen), Entwicklung der Software in Delphi, Entwicklung von Algorithmen bezüglich Computer Vision
Kunde Uniklinik Düsseldorf

Entwicklung eigener Software zur Simulation thermodynamischer Kreisprozesse wie Verbrennungsmotoren, Kraftwerke, Solaranlagen usw., Markennamen „SimEngine“ und „SimThermo“ unter Beteiligung eigener Mitarbeiter und finanzieller Mittel, eingesetzte Programmiersprachen Delphi, Laufzeitoptimierung kritischer Abschnitte in x86 Assembler.

Leitungstätigkeiten für den Kunden FEV: Akquisition von Entwicklungsprojekten, primär für Ottomotorkalibrierung und Funktionssoftwareentwicklung der Motorsteuerung, Kommunikation der Bedürfnisse des (Schlüssel-)Kunden, Identifikation der FEV-internen Ansprechpartner, Angebotskalkulation und Präsentation beim Kunden, Repräsentation des Kunden FEV bei Fachtagungen und Kundenterminen, Führen von Bewerbungsgesprächen von Studenten und Masteranden und Begleitung der Interviews von Ingenieuren mit anschließender Beurteilung und Abgabe einer Empfehlung für den Hauptabteilungsleiter.

Ideengeber der FEV-internen Toolentwicklung, sowie standortübergreifende Koordination der Aktivitäten zur Toolentwicklung und des Kalibrierprozesses

Eingesetzte Qualifikationen

Modellgetriebene Softwareentwicklung (MDSD), Motorentechnik, Ottomotor, Verbrennungsmotor


Projektleitung Vorentwicklung Partikelemissionen
Audi AG, Ingolstadt
1/2010 – 1/2011 (1 Jahr, 1 Monat)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

1/2010 – 1/2011

Tätigkeitsbeschreibung

Technische Projektleitung innerhalb der Vorentwicklung: Emissionsoptimierung eines Ottomotors bezüglich Partikelanzahl-Emission sowie Entwicklung geeigneter Auswerteskripte

Eingesetzte Qualifikationen

Ottomotor, Messtechnik

Ausbildung

Promotion VKA RWTH
(Dr.-Ing.)
Jahr: 2008
Ort: RWTH Aachen

Maschinenbau
(Dipl.Ing. FH)
Jahr: 2003
Ort: Düsseldorf

Qualifikationen

selbständiger Dr.-Ing. RWTH AAchen seit >10 Jahren, dabei stets Ideengeber und Initiator zu verschiedenen Konzepten/Projekten, neben dem Verbrennungsmotor bzw. Motorsteuerungen auch Entwicklungstools und in letzter Zeit verstärkt ADAS/Fahrerassitenzsysteme.

ca. 15 Patentanmeldungen, vorzugsweise in den Themengebieten Motorsteuerung, Aufladeverfahren, Abgaswärmerekuperation WHR, Thermodynamik, sowohl in Eigenregie als auch im Rahmen von Kundenprojekten

Geschäftsführungstätigkeit: Akquisition öffentlicher Fördergelder, Investitionsentscheidungen, Marktpotentialanalysen sowie Machbarkeitsstudien, Erstellung des eigenen Businessplans, sowie Beratung anderer Start-Ups und Gründungswilliger, Behördenkommunikation, Arbeitnehmerüberlassung, Einstellung eigener Mitarbeiter, Vertragsverhandlungen.

Persönliche Daten

Sprache
  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (Fließend)
  • Niederländisch (Grundkenntnisse)
Reisebereitschaft
auf Anfrage
Profilaufrufe
391
Alter
43
Berufserfahrung
17 Jahre und 6 Monate (seit 06/2003)
Projektleitung
10 Jahre

Kontaktdaten

Nur registrierte PREMIUM-Mitglieder von freelance.de können Kontaktdaten einsehen.

Jetzt Mitglied werden »