Projektmanagement - Testmanagement

freiberufler Projektmanagement - Testmanagement auf freelance.de
Referenzen
offline
Verfügbarkeit einsehen
Nähe des Wohnortes
de  |  en  |  fr
auf Anfrage
40597 Düsseldorf
02.04.2020

Kurzvorstellung

Der Freelancer bietet Beratung, Coaching, Training und operative Unterstützung zu den folgend aufgeführten Themen an:
- Projektmanagement
- PMO
- Testmanagement
- Testplanung
- Testdurchführung
- Testautomation

Ich biete

IT, Entwicklung
  • Testing (IT)
  • Testmanagement / Testkoordination (IT)
  • Reporting
  • SAP Beratung (allg.)
  • Migration
  • SAP Solution Manager
  • IT-Beratung (allg.)
  • SAP Rollout
Management, Unternehmen, Strategie
  • Management (allg.)
Einkauf, Handel, Logistik
  • Handel (allg.)
Forschung, Wissenschaft, Bildung
  • Forschung & Entwicklung (allg.)
Sprachen, Dienstleistung, Soziales
  • Schulung / Coaching (allg.)

Projekt‐ & Berufserfahrung

Testmanager
REWE Systems, Köln
11/2018 – offen (1 Jahr, 8 Monate)
Handel
Tätigkeitszeitraum

11/2018 – offen

Tätigkeitsbeschreibung

Testmanagement
Testanalyse
Testfallerstellung
Testdurchführung

Eingesetzte Qualifikationen

Testing (IT)


Testmanager
REWE Systems, Köln
11/2016 – 10/2018 (2 Jahre)
Handel
Tätigkeitszeitraum

11/2016 – 10/2018

Tätigkeitsbeschreibung

Testmanagement
Testanalyse
Testfallerstellung
Testdurchführung

Eingesetzte Qualifikationen

Testing (IT)


Testmanager
EDEKA Rhein Ruhr, Moers
8/2014 – 10/2015 (1 Jahr, 3 Monate)
Großhandel
Tätigkeitszeitraum

8/2014 – 10/2015

Tätigkeitsbeschreibung

Besonderheiten:
- Branche: Handel
- Testmanagement, Defectmanagement
- Migrationsprojekt (Einführung SAP Retail)
Ziele des Projektes:
Der Kunde plante, das System SAP-Retail in die Systemlandschaft als Ersatz für ein veraltetes HOST-System zu integrieren. Das Projekt war in einzelne Teilprojekte gegliedert. Zu den Teilprojekten gehörten
• TP01 Übernahme der Stammdaten vom HOST ins SAP, welches dann anschließend führend war
• TP02 Abwicklung der Beschaffung über SAP und nicht mehr über den HOST
• TP03 Abwicklung der Auslieferung über SAP und nicht mehr über den HOST
• TP04 Übernahme der Bestellungs- und Rechnungsdaten in SAP FI/CO
• (TP05) (Technologie - Bereitstellung der Infrastruktur)
• TP06 Einführung eines Business Warehouses
• TP07 Einführung von SAP TM (Transportation Management)
• TP08 Anbindung des Einzelhandels (d.h. der entsprechenden Software) an die SAP-Systeme

Rolle C. H.:
Herr H. nahm in diesem Projekt die Rolle des übergreifenden Testmanagers für das gesamte Projekt (alle acht Teilprojekte) ein. Zu seinen Aufgaben gehörte
• die Testvorbereitung im Solution Manager (Entwicklung von Testplänen, Testpaketen und Testfällen zusammen mit den Projektteams und den Fachbereichen)
• die Administration des Solution Managers bzgl. Projekten, SolMan-Usern, IBase-Zuweisungen, Berechtigungen, Hochladen von Testfällen, Zuweisungen von Usern zu Testpaketen, etc.
• die Planung der Testinfrastruktur (Erzeugung von Testdaten, Bereitstellung von Testumgebungen (SAP-Systeme bzw. SAP-Mandanten))
• Schulung des Fachbereichs in den Themen „Grundsätze des Testens“ und „Testen mit dem SAP Solution Manager“
• die Organisation und Begleitung der Testdurchführung im Berater- und Fachbereichstest
• das Reporting des Testfortschritts
• das Fehlertracking über alle Testphasen (SolMan + Excel)
• Planung und Reporting von Performance- und Lasttests
• Eskalationsinstanz

Eingesetzte Qualifikationen

Handel (allg.), Forschung & Entwicklung (allg.), Reporting, Testing (IT), Testmanagement / Testkoordination (IT), SAP Beratung (allg.), SAP Rollout, SAP Solution Manager, Migration, IT-Beratung (allg.), Management (allg.)


Testmanager / Defectmanager
Unitymedia KabelBW, Köln
11/2013 – 5/2014 (7 Monate)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

11/2013 – 5/2014

Tätigkeitsbeschreibung

Besonderheiten:
- Branche: Telekommunikation
- Testmanagement, Defectmanagement
- Migrationsprojekt (kabelbw -> unitymedia)
Ziele des Projektes:
Der Kunde plante, den Unternehmensteil "kabelbw" in die Systemlandschaft der "unitymedia" zu integrieren. Dazu wurde das Programm MACH1 aufgesetzt. Das Programm wurde im April 2014 erfolgreich beendet und alle Mitarbeiter arbeiten auf einer gemeinsamen Plattform.
Rolle [...]:
Herr [...] nahm die Rolle des Defectmanagers für das gesamte Programm während der Testphasen ein. Dazu leitete er das tägliche Defect-Meeting zwischen den Fachbereichen, dem Testteam und der Entwicklung. Er lieferte Entscheidungsgrundlagen für die Entwicklungssteuerung und berichtete täglich an das Management (IT-Director). Bei unterschiedlichen Auffassungen bzgl. eines Incidents war Herr [...] Eskalationsinstanz.
Weiterhin nahm Herr [...] in diversen Projekten des Programmes die Rolle des Testmanagers ein, steuerte somit das Testteam und berichtete über den Testfortschritt.

Eingesetzte Qualifikationen

Betriebssysteme (allg.), Testmanagement / Testkoordination (IT), Testing (IT), Migration, Telekommunikation / Netzwerke (allg.), Management (allg.)


Testmanager - Prozess Design
metro systems, Düsseldorf
2/2013 – 10/2013 (9 Monate)
Handel
Tätigkeitszeitraum

2/2013 – 10/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Besonderheiten:
- Branche: Handel
- Testprozess-Design
- Outsourcing der SW-Entwicklung
- Outsourcing-Partner in Indien
- RFP
Ziele des Projektes:
Der Kunde plante, große Teile der Entwicklung in Indien bei einem Partner durchführen zu lassen. Dazu mussten die Test-Prozesse, die auf Basis des V-Modells installiert waren, angepasst werden. Teile des Tests (Modultest, Systemtest) sollten noch beim Outsourcing-Partner durchgeführt. Ab dem Abnahmetest sollte der Testprozess dann wieder beim Kunden (metro) angesiedelt sein.
Rolle [...]:
Da Herr [...] bereits in den Jahren 2008 und 2009 die Rolle eines Abnahmetestleiters bei der metro einnahm, waren ihm die Testprozesse bekannt und er wurde engagiert, um die Prozesse auf die neue Zielsituation anzupassen.
Herr [...] entwickelte somit die neuen passenden Prozesse, Swimlanes, Touchpoints, KPIs und Reports für die beiden Parteien und dokumentierte diese.
Weiterhin koordinierte und moderierte Herr [...] die notwendigen Workshops zur Definition der Schnittstellen zu den Prozessen des Change-Managements und des Demand-Managements.
Er lieferte den relevanten Input für den RFP (Request for proposal), der für den zukünftigen Lieferanten (Outsourcingpartner) zur Preisfindung dienen sollte.

Eingesetzte Qualifikationen

Testmanagement / Testkoordination (IT), Testing (IT), Softwareentwicklung (allg.), Change Management, Management (allg.), Outsourcing, Handel (allg.)


PMO, Projektleiter
Telekom Deutschland, Bonn
10/2010 – 12/2012 (2 Jahre, 3 Monate)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

10/2010 – 12/2012

Tätigkeitsbeschreibung

Besonderheiten:
- Branche: Telekommunikation
- Projektmanagement, Projektleitung, Testmanagement
- Business Analysis, Solution Design
- Zeitwirtschaft, Betriebsrat
- PMO, Controlling, Budget, Reporting, Moderation, Vorbereitung von Meetings (Projekt-Lenkungsausschüsse)
Ziel des Projektes:
Im Rahmen der Zusammenführung der ehemaligen Töchter T-Mobile, T-Home und T-Online zu einer Gesellschaft, der Telekom Deutschland GmbH wurden bei der Telekom Deutschland IT und der Fachbereiche das Programm „one!“ inklusive mehrerer „Unter“-Programme installiert.
Eines dieser „Unter“-Programm beschäftigte sich mit der Zusammenlegung der Contact Center der drei Unternehmen und trug den Namen „OCS“ (One Contact Center). Dieses Programm beinhaltete bis zu 35 Projekte und hatte zum Ziel, drei Altplattformen (der drei Unternehmen) abzuschalten und eine neue innovative Plattform in Betrieb zu nehmen.
Rolle [...]:
Herr [...] leitete das Programm-Office des Programms OCS.
Er bereitete mit den Projektleitern die Projekt-Lenkungsausschüsse vor, in denen die IT- und Fach-Projektleiter den Linienvorgesetzen und Stakeholdern den Projektstatus berichteten und um Entscheidungen baten, die nicht innerhalb des Projektes gefällt werden konnten.
Herr [...] war für das wöchentliche Reporting des Programms verantwortlich, in dem die bis zu 35 Projektleiter in einem Stil und in einem gemeinsamen Detaillierungsgrad an das Management berichteten. Er moderierte die wöchentliche Projektstatus-Runde der Projektleiter.
Weiterhin verfolgte Herr [...] die budgetäre Situation der Programms und der einzelnen Projekte, indem er die genehmigten Mittel und die Verausgabungen im Auge behielt und den Projektleitern unter Umständen Steuerungshilfen anbot.
Bei Abschluss von Projekten bereitete Herr [...] zusammen mit dem Projektleiter die "Lessons learnd" vor und moderierte die Veranstaltung.
Eine wichtige Aufgabe von Herrn [...] innerhalb dieses Programms war das Eskalationsmanagement. Er fand in den meisten Fällen, noch bevor die Programmleitung eingeschaltet wurde, einen Konsens zwischen den Parteien.
Weiterhin nahm Herr [...] in Projekten die Rollen des Projektleiters und des Teilprojektleiters im Bereich Test ein. Exemplarisch sei hier das Projekt "Einheitliche Zeitwirtschaft" genannt, bei dem alle Call Center der Telekom Deutschland (betroffen waren alle CC der DTKS (DT Kundenservice)) in Bezug auf die Arbeitszeit einheitlich abgerechnet werden sollten. Herr [...] übernahm hier die Rolle des stellvertretenden Projektleiters und führte zusammen mit dem Fachprojektleiter die sensible Kommunikation mit den Betriebsräten.
Eine weitere Rolle von Herrn [...] in diesem Projekt war die eines Solution Designers / Business Analysts. Dabei koordinierte er die Konzeptions-/Designer-Teams der verschiedenen beteiligten Projekte (Nachbarsysteme) und führte die Ergebnisse zusammen. Auch war er für die Erstellung des Detailed Designs für die Zeitwirtschaft mit den Spezifikationen zur Überführung der IST-Prozesse zu den Soll-Prozessen/UseCases verantwortlich.
Aufgrund seiner Qualifikation nahm Herr [...] zusätzlich in einigen Projekten die Rolle als Testmanager wahr. Dabei leistete er auch wertvolle Beiträge in Arbeitskreisen und Workshops zum Thema „Testen in der Cloud“, bei denen die Synergien z.B. in Bezug auf „Bereitstellung von Testumgebungen“, „Kosten“ oder „Human Ressources“ eruiert wurden.

Eingesetzte Qualifikationen

Reporting, Betriebssysteme (allg.), Projektmanagement (IT), Projektleitung / Teamleitung (IT), PMO (IT), Testmanagement / Testkoordination (IT), Testing (IT), Telekommunikation / Netzwerke (allg.), Kommunikation (allg.), Moderation, Controlling


Testmanager
T-Systems / WestLB, Düsseldorf
11/2009 – 9/2010 (11 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

11/2009 – 9/2010

Tätigkeitsbeschreibung

Besonderheiten:
- Branche: Banken
- Leitung des Abnahmetests beim Kunden WestLB
- Testkonzeption
- Testfallermittlung
- Testdaten
- Testdurchführung
- Konzeption Last- und Perfomancetests
- Testumgebung
- Netzwerkeinbindung
- Lead von 6 Mitarbeitern
- internationales Projekt: Düsseldorf, London, New York
- 2nd Generation Outsourcing
- Einführung Thin-Client-Lösung (Citrix)
- Rechenzentrumskonsolidierung
- Problemmanagement
- Changemanagement
- Risikomanagement
Ziel des Projektes:
Erstes Projektziel war es, bei der WestLB den Outsourcing-Partner Hewlett Packard durch die T-Systems International abzulösen. (2nd Generation Outsourcing) Die T-Systems sollte den Betrieb des Rechenzentrums von der WestLB und den Betrieb aller 3000 Arbeitsplätze von HP übernehmen. Auch der Betrieb des Netzes sollte übernommen werden.
Weiteres Projektziel war eine Rechenzentrumskonsolidierung. Es war geplant, die drei WestLB-Rechenzentren in Düsseldorf, London und New York in einem T-Systems-RZ in München zu konzentrieren.
Drittes Projektziel war, eine Thin-Client-Quote von 65% bei ca. 3000 Arbeitsplätzen zu erreichen. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden durch HP nur Fat-Clients betreut.
Rolle [...]:
Es war zwischen T-Systems und der WestLB vereinbart, dass die User Acceptance Tests von der WestLB ausgeführt, aber von der T-Systems organisiert wurden. Dazu wurde Herr [...] von der T-Systems engagiert. Er war mit seinem Team in den Räumlichkeiten der WestLB positioniert und plante und koordinierte die Acceptance Tests und die E2E-Tests für ca. 800 Applikationen (CoreClient-SW plus bankenspezifische SW), welche an den drei Standorten Düsseldorf, London, New York stattfanden.
Herr [...] war dafür verantwortlich, dass die Testumgebung zur Verfügung stand und diese im Netzwerk erreichbar war, dass ein erster Check der gelieferten Software durchgeführt wurde, dass die WestLB-Mitarbeiter zu den Tests eingeladen wurden und dass diese die Software dann formell abnahmen.
Weiterhin gehörte zu seinen Aufgaben, im Test gefundene Fehler an die Entwicklung zu berichten und einen Retest nach der Beseitigung der Fehler anzustossen.
Zu seinen Aufgaben im Projekt gehörten neben dem Test-Management und Problem-Management das Risikomanagement und Teile des Changemanagements

Eingesetzte Qualifikationen

Testmanagement / Testkoordination (IT), Testing (IT), Telekommunikation / Netzwerke (allg.), Change Management, Management (allg.), Risikomanagement, Outsourcing


Testmanager
Metro, Düsseldorf
4/2008 – 10/2009 (1 Jahr, 7 Monate)
Handel
Tätigkeitszeitraum

4/2008 – 10/2009

Tätigkeitsbeschreibung

Besonderheiten:
- Lead von 18 Mitarbeitern
- Budgetverantwortlich
- Vorgehensweise streng nach IT-G
- verteiltes Testteam in Düsseldorf und Bukarest
- SAP System für über 20 Länder

Beschreibung:
[...] leitete von April 2008 bis Juni 2009 ein Testteam der mgi Metro Group Information Technology, welches für den Abnahmetest von SAP-Releases für ein CTA (Common Template Accounting) verantwortlich war. Die Releases wurden in verschiedene Länder ausgerollt. Herr [...] war für das Testmanagement und für die Testplanung zuständig und war zusätzlich budgetverantwortlich. Das ChangeMangement und der GoLive fielen ebenfalls in seinen Aufgabenbereich. Herr [...] berichtete für kritische Releases direkt an die Bereichsleitung und an die Geschäftsleitung. Das Testteam war in Düsseldorf und in Bukarest verteilt. In Bukarest fand hauptsächlich die Automation der Testfälle statt.

Plattformen:
HP-UX, SUN Solaris, Oracle, SAP

Tools:
HP IT Governance, HP OpenView, HP Service Center, HP Quality Center, QuickTest Professional, SQL Toad

Eingesetzte Qualifikationen

Testmanagement / Testkoordination (IT), Testing (IT), SAP Beratung (allg.), SAP Template, HP OpenView


Qualifikationen

IT & Entwicklung
- IT-Projektleitung / -management
- Servicemanagement / ITIL
- CRM-Systeme
- IT-Beratung
- Softwareentwicklung
- Qualitätsmanagement / Testing
- Prozess- / Workflow-Analyse
- Coaching / Schulung IT
- Konfiguration

Programmierung & Betriebssysteme
- Datenbanken (allg.)
- Betriebssysteme (allg.)
- Oracle

SAP
- SAP-Beratung

Telekommunikation, Handel, Banken, Testmanagement, Testplanu

Über mich

Branchen:
Telekommunikation, Handel, Banken

Zertifizierungen:
1997 Rhetorik, 2004 ITIL-Zertifizierung, 2009 ISTQB Foundation (geplant)

Betriebssystems:
HP-UX, Sun/Solaris, PCS/Munix, DEC/Ultrix, AIX, SCO
MVS, OS/2, BS2000
Windows NT/95/97/2000/XP/Vista

Programmiersprachen:
COBOL, C, (C++), VisualBasic

Datenbanken:
Informix, Sybase, Oracle, IDMS, DB2

TP-Monitore
CICS auf MVS
DCE/Encina und Tuxedo auf UNIX

Tools:
MS Office-Produkte, MS Project, MS Outlook, Lotus Notes, Rochade (Repository), Artemis (PM- Tool), Aris (Modellierungstool), Visio
HP Openview, HP Service Center, HP IT Governance

Testtools:
HP QualityCenter, Quick Test Professional, Silk Test, Winrunner, Loadrunner und alle anderen gängigen Testtools

Telekommunikations-relevante Produkte:
AMS / PRISM (-> KIAS D2 / Customer Care & Billing)
BSCS-KV (Customer Care System)
Clarify (Customer Care System)
BSCS Collection / Rating und Billing
MDBE (Mannesmann Distributed Billing Engine)
RTSP (Real Time Service Platform inkl. Collection/Rating)
AMDOCS Ensemble

In der heutigen Zeit werden die eingesetzten Softwaresysteme immer umfangreicher und komplexer, um dem schnelllebigen Markt gerecht zu werden.
Fehler in diesen Systemen, die sich von der Entwicklung über den Test in die Produktion schleichen, können hohen Imageschaden und finanziellen Schaden für ein Unternehmen zur Folge haben.
Daher wird in den Unternehmen immer mehr Wert darauf gelegt, möglichst fehlerfreie Softwaresysteme zu betreiben und somit gerät der Softwaretest immer mehr in den Fokus eines Projektmanagers und der Leitung eines Unternehmens.
Der Anteil des Testens in einem Softwareentwicklungsprojekt wird auch deshalb immer größer, weil die in der Produktion gefunden Fehler viel kostenintensiver zu beseitigen sind, als Fehler, die man bereits vor dem Einsatz der SW in Testsystemen findet.
Der Freelancer bietet daher Beratung und operative Unterstützung zu den folgenden Themen an:
1. Qualitätssicherung im Bereich Test
2. Testmanagement
3. Testplanung
4. Testdurchführung
5. Testautomation
Der Freelancer hat nach dem Abitur (1982) und einer Ausbildung zum Datenverarbeitungskaufmann (1984-1987) bereits mehr als 25 Jahre Berufserfahrung in der IT-Branche.
Erste Berührungspunkte mit dem Softwaretest hatte er 1989, als er den Abnahmetest einer Anlagenbuchhaltung leitete.
1994 war er verantwortlich für die Abnahmetests für ein neues Abrechnungssystem bei Mannesmann Mobilfunk D2 (heute vodafone D2).
Von 1997 bis 1999 leitete er ein Team von ca. 10 Mitarbeitern bei o.tel.o communication, welches sich mit der Testplanung, Testdurchführung und Testautomation für ein komplettes CRM-System beschäftigte.
Von 10/1999 bis 04/2000 war der Freelancer verantwortlich für die Abnahme eine CRM- und Abrechnungssystems bei tele.ring in Wien.
Ab 05/2000 bis 09/2001 führte er das Team Testinfrastruktur bei T-Mobile in Wien, welches für die Bereitstellung aller Testressourcen verantwortlich war.
Nach der Leitung des T-Mobile-Rechenzentrums und vielen internationalen Konsolidierungsprojekten kehrte der Freelancer im Frühjahr 2007 zurück nach Deutschland und arbeitete als Berater für das Unternehmen Noventum Consulting bei Kunden in Testprojekten (Performancetests bei LBSWest in Münster; Funktionale Abnahmetests bei Talkline in Elmshorn).
Seit 2008 ist die "H. Beratung" in QM-Projekten bei verschiedenen Kunden tätig. So unterstützt der Freelancer die mgi (Metro Information Technology) als Testmanager für ein SAP-Produkt (CTA).
Der Freelancer erwarb im Jahr 2003 das ITIL Foundation Certificate in IT Service Management nach den Richtlinien des Examination Institute for Information Science (EXIN) und der TÜV Akademie GmbH.
Folgende Weiterbildungen zur Geschäftsthematik wurden ebenfalls von dem Freelancer erfolgreich durchlaufen:
1.1996 Testmethoden, Testverfahren (Fa. integrata)
2.1996 Testorganisation, Testverfahren und Testtools (Fa. SQS)
3.1997 WinRunner Basis Training, Testautomation (Fa. PSI)

Persönliche Daten

Sprache
  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (Fließend)
  • Französisch (Grundkenntnisse)
  • Italienisch (Grundkenntnisse)
Reisebereitschaft
Nähe des Wohnortes
Profilaufrufe
2824
Alter
58
Berufserfahrung
38 Jahre (seit 1982)
Projektleitung
15 Jahre

Kontaktdaten

Nur registrierte PREMIUM-Mitglieder von freelance.de können Kontaktdaten einsehen.

Jetzt Mitglied werden »