EDV Experte seit über 20 Jahren. Lastenhefterstellung für ERP, CRM, DMS Systeme und Konfiguratoren

Profil Foto
Verfügbarkeit einsehen
National
de
70€/Stunde
57072 Siegen
09.01.2014

Kurzvorstellung

EDV Experte seit über 20 Jahren.
Lastenheft- /Pflichtenhefterstellung und Softwareauswahl. Definition - Auswahl - gelungene Einführung.
Auf Wunsch komplette, kompetente Projektleitung, bzw. -begleitung.

Ich biete

IT, Entwicklung
Management, Unternehmen, Strategie
  • Projektmanagement

Projekt‐ & Berufserfahrung

ERP Beratung, Lastenhefterstellung
Mittelständisches Unternehgmen im Anlagenbau, NRW
4/2012 – offen (6 Jahre, 9 Monate)
Maschinen-, Geräte- und Komponentenbau
Tätigkeitszeitraum

4/2012 – offen

Tätigkeitsbeschreibung

Erstellen des ERP Lastenheftes, Softwareauswahl, Projektsteuerung, Projektdokumentation, Integrationstest und Abschlussbesprechung. Laufzeit: ca. 12 Monate


Lastenhefterstellung, Kontrolle des Pflichtenheftes des Herstellers
Mittelständisches Unternehmen im Bereich Chemie, NRW
2/2012 – offen (6 Jahre, 11 Monate)
Chemieindustrie
Tätigkeitszeitraum

2/2012 – offen

Tätigkeitsbeschreibung

Lastenhefterstellung und Kontrolle des Pflichtenheftes des Herstellers. Ergänzen um Rahmenbedingungen des Projektes - rechtlicher Rahmen, Meilensteine der Einführung, Go-Live-Planung, usw.


Lasten-/ Pflichtenhefterstellung
Mittelständisches Unternehmen im Bereich Bau, Hessen
9/2011 – 1/2012 (5 Monate)
Wohnungswirtschaft
Tätigkeitszeitraum

9/2011 – 1/2012

Tätigkeitsbeschreibung

Lastenheft mit Prozessdarstellung für ein mittelständisches Unternehmen im Baubereich.


Projektleitung
Mittelständisches Unternehmen im Bereich Maschine, Hesen
5/2011 – offen (7 Jahre, 8 Monate)
High-Tech- und Elektroindustrie
Tätigkeitszeitraum

5/2011 – offen

Tätigkeitsbeschreibung

Prozessoptimierung/Logistikoptimierung in der Fertigung. Handbuch zur Umsetzung geschrieben und Umsetzung begleitet.


Lastenhefterstellung, Prozesserarbeitung
ßffentliches Unternehmen, NRW
4/2011 – 11/2011 (8 Monate)
Versorgungswirtschaft
Tätigkeitszeitraum

4/2011 – 11/2011

Tätigkeitsbeschreibung

Lastenhefterstellung, Prozesserarbeitung für ein öffentliches Unternehmen


Prozessdesign
Mittelständisches Unternehmen im Gussbereich, Hessen
12/2010 – 11/2011 (1 Jahr)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

12/2010 – 11/2011

Tätigkeitsbeschreibung

Prozessaufnahme, Prozessdarstellung, Prozessoptimierung.

Qualifikationen:
Prozessaufnahme, Prozessdarstellung und Prozessoptimierung im mittelständischen, produzierenden Gewerk und im Handel, verschiedene ERP-Systeme und die Einführung von Warenwirtschaftssystemen, PPS-Systemen und Lagerverwaltung.

Meine Branchenerfahrung:
Metall, Guss, Papier und Verpackung, Kunststoff, Druck, Maschinenbau, Verkehrstechnik, Handel/Logistik.


Software-Oursourcing
Mittelständisches Unternehmen im Bereich Fertigun, RP
10/2010 – 8/2011 (11 Monate)
High-Tech- und Elektroindustrie
Tätigkeitszeitraum

10/2010 – 8/2011

Tätigkeitsbeschreibung

Outsourcen der EDV (SAP, Buchhaltung, MS-Office, usw.) zu einem Dienstleister.
Schreiben des Notfallhandbuchs


Lasten-/ Pflichtenhefterstellung
Mittelständisches Unternehmen im Bereich Handel, RLP
10/2010 – 2/2011 (5 Monate)
Handel
Tätigkeitszeitraum

10/2010 – 2/2011

Tätigkeitsbeschreibung

Lastenheft mit Prozessdarstellung für ein mittelständisches Unternehmen im Handel und Logistik.


Projektleiter
Mittelständisches Unternehmen in Bereich Guss, Hessen
10/2010 – 11/2010 (2 Monate)
nicht angegeben
Tätigkeitszeitraum

10/2010 – 11/2010

Tätigkeitsbeschreibung

Prozessanalyse und Anforderungsanalyse für ein neues ERP/PPS System, Pflichtenhefterstellung. In 2011 erfolgt dann die Einführung und Prozessoptimierung. Weiterhin die Prozessgestaltung für die neuen Anlagen, sowie die Lagerverwaltung.
Referenz kann auf Wunsch natürlich nachgewiesen werden.

Qualifikationen:
Prozesskenntnisse


Projektleiter
Mittelständisches Unternehmen im Bereich Verpacku, Hessen
4/2008 – 10/2008 (7 Monate)
Metall-, Holz- und Papierindustrie
Tätigkeitszeitraum

4/2008 – 10/2008

Tätigkeitsbeschreibung

Die Aufgabe
Das Lager mit über 6000 Stellplätzen auf insgesamt 6 Hallen ist chaotisch organisiert. Packstücke sollen schnell identifiziert und ausgelagert werden können. Die komplette Verwaltung mit Warenein- und ausgang, sowie die Buchungen zum Palettenkonto sollen prozesssicher aufgestellt werden.

Die Lösung
Favorisiert wurde ein Barcodesystem, welches über Handgeräte betrieben wird. Der Druck der Barcodezettel ist wesentlich kostengünstiger als RFID Chips und die Bestimmung der Lagerplätze ist genauer.

Die Umsetzung
Als erstes wurden die Kernprozesse in Vertrieb, Einkauf und Lagerwirtschaft erarbeitet und das Lastenheft als Ausschreibungsunterlage erstellt. Danach wurde mit der Betrachtung der Einzelanforderungen und genauen Abläufe in den Bereichen begonnen. Nach der Vergabe des Auftrags zur Programmierung und Lieferung der Hardware an das ausgewählte Unternehmen, wurde das Pflichtenheft erstellt. Nach dem Pflichtenheft wurde das Programm erstellt und die Hardware (Accesspoints) montiert. Arbeitsanweisungen und Schulungsunterlagen wurden ausgearbeitet und die Mitarbeiter mit den Handgeräten und den Abläufen vertraut gemacht. Nach einer Testphase von 4 Wochen, konnte das System in Betrieb gehen.

Der Nutzen
Die Packstücke werden heute sehr viel schneller gefunden, Verwechselungen im Artikel sind ausgeschlossen. Das Palettenkonto wird mit den Buchungsvorgängen in einem abgerechnet. Die Bestellungen des Einkaufs direkt über die Eingabe in den Handgeräten automatisch bearbeitet. Insgesamt ist das System immer aktuell. Der Einkauf sieht jederzeit welche Waren geliefert sind, der Vertrieb erkennt wie viel Ware noch verfügbar ist. Alle Abläufe erfahren eine sehr hohe Prozesssicherheit, was sich in Kundenzufriedenheit, geringeren Kosten und hoher Motivation der Belegschaft auszahlt. Die Amortisationszeit inklusive Projektarbeit beträgt weniger als 12 Monate.

Die Zukunft
Durch die Implementierung einer zukunftsfähigen und prozesssicheren Barcodelösung spart das Unternehmen Lohnkosten, ist prozesssicher in allen Bereichen auch über die Lagerwirtschaft hinaus und erreicht eine hohe Zufriedenheit und Motivation bei den Mitarbeitern im Lager, die ihre Arbeit jetzt schneller und fehlerfrei verrichten können. Durch die Steigerung der Kundenzufriedenheit und die Darstellung von prozesssicheren Abläufen wird die Firma ihre bestehenden Kundenbeziehungen vertiefen und neue Kunden hinzugewinnen kßnnen.

Qualifikationen:
siehe Firmenpräsentation und Lebenslauf.


Projektleiter
Mittelständisches Unternehmen im Bereich Verkehrs, NRW
11/2006 – 3/2008 (1 Jahr, 5 Monate)
nicht angegeben
Tätigkeitszeitraum

11/2006 – 3/2008

Tätigkeitsbeschreibung

Die Aufgabe
Das Unternehmen arbeitete seit mehr als 15 Jahren in allen Abteilungen mit einem DOS-System. Es gab kein PPS-System und auch eine Übernahme von Daten in die Buchhaltung und ins Rechnungswesen war nicht möglich. Ein modernes und zukunftsfähiges System sollte implementiert werden und in diesem Zug alle Prozesse über das gesamte Unternehmen betrachtet und verbessert werden.

Die Lösung
Das alte DOS-System wird durch ein auf die Abläufe und Prozesse hin programmiertes ERP und PPS-System abgelöst.

Die Umsetzung
Kernprozesse der einzelnen Abteilungen wurden identifiziert und analysiert. Ziel ist es, einen Auftrag so schlank wie möglich durch den Betrieb zu bringen und die einzelnen Arbeitsschritte in der Produktion planbar und transparent darzustellen. Unnötige Arbeitsgänge müssen identifiziert werden, der Arbeitsfluss soll beschleunigt werden, Zwischenlagern von teilfertigen Produkten soll ausgeschaltet werden. Dazu müssen alle Abteilungen genauestens analysiert werden. Dazu gehört die Verkehrstechnik mit der Standardbeschilderung, die Verkehrsleittechnik, die Großobjekte und die einzelnen Abteilungen der Produktion. Für den Vertrieb und die Projektteams ist es zudem wichtig, den Stand der jeweiligen Arbeiten sofort abrufen zu können.
Diese Analyse wurde in Einzelprozesse aufgeteilt und das Pflichtenheft geschrieben, wonach die Programmierung erfolgte. An den einzelnen Kostenstellen wurden Terminals zur Erfassung installiert.
Nach der Installierung und Testlauf wurden die Mitarbeiter anhand von Arbeitsanweisungen, Ablaufplänen und Schulungen intensiv in die neuen Prozesse eingearbeitet.

Der Nutzen
Die Durchlaufzeiten in der betrieblichen Leistungserstellung, aber auch im Vertreib, den Projektteams und der Buchhaltung konnten erheblich verkürzt und prozesssicherer gestaltet werden. Die Ausschreibungsunterlagen der ßmter können jetzt deutlich schneller kalkuliert und erstellt werden. Die Materialbestände, Zwischenlager und Fertiglager konnten reduziert werden. Der Vertrieb und die Projektteams können die einzelnen Produktionsschritte im System nachvollziehen und dem Kunden einen genauen Liefertermin nennen. Amortisationszeit inklusive Projektarbeit ca. 15 Monate.

Die Zukunft
Das Unternehmen wird durch das System nicht nur prozesssicherer, die Leistungserstellung wird transparenter und schneller, die Kosten in den Bereichen Löhne, Material und Verwaltung sinken teilweise extrem. Die eingeführten Systeme bedeuten Zukunftssicherheit und Kostenführerschaft in einer stark umkämpften Branche.

Qualifikationen:
siehe Firmenpräsentation und Lebenslauf.


Projektleiter
Mittelständisches Unternehmen im Maschinenbau, NRW
9/2004 – 11/2005 (1 Jahr, 3 Monate)
nicht angegeben
Tätigkeitszeitraum

9/2004 – 11/2005

Tätigkeitsbeschreibung

Die Aufgabe
Das Unternehmen arbeitet mit verschiedenen Systemen, die alle Insellösungen darstellen (Einkauf, Vertrieb, Projektabteilungen). Gewünscht wird ein einheitliches System, das transparentes Arbeiten zwischen den Abteilungen ermöglicht und die Prozesse voll unterstützt.

Die Lösung
Hier ist die Hauptaufgabe den Einkauf und die Projektabteilungen zu unterstützen. Welche Maschinenteile kommen zu welchen Zeitpunkten von den unterschiedlichen Zulieferern, bzw. sind schon auf Lager und können in bestimmter Reihenfolge verbaut werden. Angestrebt wird ein System, dass die Konstruktion und den Bau von Maschinen planbarer macht, Zwischenlager verringert und Dokumente jeder Form verwaltet und den schnellen Zugriff darauf ermöglicht.

Die Umsetzung
Zuerst wurden die Anforderungen der Abteilungen genau definiert und die Abläufe erarbeitet. Danach wurde das Pflichtenheft für den Programmierer geschrieben. Mit einen Testfahrplan und Arbeitsanweisungen werden die Mitarbeiter geschult und mit dem System und den Abläufen vertraut gemacht. Abschließend wurden die Arbeitsanweisungen in das QM-Handbuch übernommen.

Der Nutzen
Wo früher Maschinen nur teilfertig gebaut werden konnten, weil unerwartet Teile fehlten, kann heute durchgehend geplant und gebaut werden. Das spart im hohen Maße Kosten für Zwischenlager und Personalkosten. Die Umsetzung der Kundenaufträge gelingt heute wesentlich schneller und prozesssicherer. Bei der Versorgung mit Ersatzteilen oder Nachbestellung laut vorhandener Zeichnungen kann das Dokumentenmanagement die Zeichnungen heute auf Knopfdruck anzeigen und es kann sofort eine Bestellung an den Lieferanten ausgelöst werden. Amortisationszeit ca. 12 Monate.

Die Zukunft
Durch die Möglichkeit Kundenwünsche im Sondermaschinenbau heute viel schneller umzusetzen und dabei prozesssicher zu arbeiten, kann die Produktivität gesteigert werden. Es werden wahrscheinlich auch mehr Kundenaufträge gewonnen, weil man eine schnellere Umsetzung der Aufträge gewährleisten und dokumentieren kann.

Qualifikationen:
siehe Firmenpräsentation und Lebenslauf.


Projektbetreuer -/leiter
Mittelstand, Deutschlandweit
7/2004 – 2/2012 (7 Jahre, 8 Monate)
Verarbeitendes Gewerk, Maschinenbau, Handel ...
Tätigkeitszeitraum

7/2004 – 2/2012

Tätigkeitsbeschreibung

Zahlreiche Referenzen und Arbeitsberichte erhalten Sie auf Anfrage.


Projektleiter
Mittelständisches Unternehmen im verarbeitenden G, RP
6/2004 – 3/2005 (10 Monate)
nicht angegeben
Tätigkeitszeitraum

6/2004 – 3/2005

Tätigkeitsbeschreibung

Die Aufgabe
Ein PPS System als Planungsinstrument für die Fertigung von individuellen Kundenaufträgen, soll die Planung durchgehend transparent machen, Zwischenlager eliminieren und dem Vertrieb eine Übersicht geben, wann er Kundenaufträge platzieren kann.

Die Lösung
Zunächst werden die wichtigsten Ziele des neuen Systems erarbeitet. Das waren im Wesentlichen zwei Punkte. Erstens die Kunden benötigen ihre Waren nicht nur sehr kurzfristig, sondern man hat auch den Anspruch dem Kunden schon bei der Bestellungen einen ziemlich genauen Liefertermin zu nennen. Zweitens sollen sogenannte Schnellschüsse, also Feuerwehreinsetzte vermieden werden. Diese Feuerwehreinsetze blockieren ein flüssiges, planbares Arbeiten, führen zu unnötigen Rüstkosten und Zwischenlagern. Geplant wird der Einsatz eines PPS Systems und die Erarbeitung neuer Abläufe in der Fertigung.

Die Umsetzung
Zuerst werden die Abläufe in der Abteilungen Produktion, Repro, Arbeitsvorbereitung und Vertrieb analysiert und optimiert. Die schriftliche Darstellung der neuen Abläufe sind die Grundlage des Pflichtenheftes zur Programmierung des PPS Systems. Dabei musste darauf geachtet werden, dass die Bedienung sehr einfach ist und auch für ausländische Arbeitsnehmer mit wenig Sprachkenntnissen verstanden wird. Kombiniert wird das PPS System mit einer Barcodeerfassung von Materialien und teilfertigen Produkten. Vor der Testphase haben wir die Mitarbeiter in den neuen Abläufen geschult und mit dem System und der Hardware vertraut gemacht. So konnte schon in der Testphase effektiv gearbeitet werden. Zum Abschluss wurden die Arbeitsanweisungen geschrieben.

Der Nutzen
Heute kann der Vertrieb dem Kunden schon bei der Auftragsannahme den Liefertermin nennen. Die Arbeit in der Produktion ist heute deutlich produktiver, Zwischenlager sind nicht mehr vorhanden und die Durchlaufzeiten haben sich insgesamt deutlich verkürzt. Durch die Verknüpfung mit dem Barcodesystem ist der Arbeitsstand und der Standort der Produkte nachvollziehbar, Suchzeiten gibt es überhaupt nicht mehr. Amortisationszeit ca. 10 Monate.

Die Zukunft
Durch die schnelleren Lieferzeiten hat sich die Kundenzufriedenheit deutlich erhöht. Die Prozesssicherheit ist deutlich gestiegen, während die Reklamationsquote, extrem gesenkt werden konnte. Dadurch ist es in der Zukunft leichter Bestandskunden zufrieden zu stellen und neue Kunden zu gewinnen.

Qualifikationen:
siehe Firmenpräsentation und Lebenslauf.


Ausbildung

Betriebswirtschaft
(Betriebswirt)
Jahr: 
Ort: FH Niederrhein

Qualifikationen

Organisation, Management & Behörden
- Projektmanagement / PMO
- Geschäftsführung
- Interim Management

IT & Entwicklung
- IT-Projektleitung / -management
- Servicemanagement / ITIL

Senior Projektleiter, Senior Consultant, Betriebswirt

Über mich

Sie suchen für Ihre Softwareeinführung kompetente, umsetzungsstarke Unterstützung.

Meine Kenntnisse:
ERP Beratung, Lastenhefterstellung, Prozessaufnahme, Prozessdarstellung und Prozessoptimierung im mittelständischen, produzierenden Gewerk und im Handel, verschiedene ERP-Systeme und die Einführung von Warenwirtschaftssystemen, PPS-Systemen und Lagerverwaltung.

Meine Branchenerfahrung:
Metall, Guss, Papier und Verpackung, Kunststoff, Druck, Maschinenbau, Verkehrstechnik, Handel/Logistik.

Über mich:
Meine Arbeitsweise ist zielorientiert, strukturiert und analytisch
Umfangreiche praktische Erfahrungen in Prozessanalyse, Prozessdarstellung und -optimierung
Langjährige Projektleitungserfahrung mit Umsetzungskompetenz
Sehr gute Kommunikations- und Motivationsfähigkeit


Meine Leistungen für eine gelungene Systemeinführung:

- Bedarfsermittlung in Ihren Abteilungen / Anforderungsdefinition
- Erstellen des Lastenheftes
- Detaillierte Betrachtung der Kernprozesse und Einzelanforderungen
- Suche nach den richtigen Partnern im Projekt (Softwareevaluation)
- Umsetzung der Vorgaben und Einführung der Software nach Testfahrplan

Weitere Infos auf meiner Internetseite: (siehe Kontaktdaten)

Haben Sie Ihr Lastenheft schon erstellt, biete ich Ihnen einen kostenlosen Lastenheftcheck. Auch hierzu finden Sie alle Infos auf der Internetseite.

Persönliche Daten

Sprache
  • Deutsch (Muttersprache)
Reisebereitschaft
National
Profilaufrufe
4134
Alter
51
Berufserfahrung
28 Jahre (seit 1991)
Projektleitung
15 Jahre

Kontaktdaten

Nur registrierte PREMIUM-Mitglieder von freelance.de können Kontaktdaten einsehen.

Jetzt Mitglied werden »