freiberufler Interimsmanager, Safety Manager, Safety Coach, Prozess-Manager, ASPICE-Coach, ASPICE Assessor auf freelance.de

Interimsmanager, Safety Manager, Safety Coach, Prozess-Manager, ASPICE-Coach, ASPICE Assessor

zuletzt online vor wenigen Tagen
  • auf Anfrage
  • 91058 Erlangen
  • DACH-Region
  • de  |  en  |  es
  • 19.07.2022

Kurzvorstellung

Interimsmanagement, Beratung und Unterstützung von Unternehmen bei der Entwicklung sicherer Produkte als Safety Manager und Safety Coach sowie bei der Einführung bzw. Optimierung der Geschäfts- und R&D-Prozesse nach ASPIC als Berater und Assessor.

Auszug Referenzen (1)

"A. W. was engaged as Functional Safety Manager for the feasibility phase of a semiconductor to execute FuSa analysis & doc according ISO26262"
Functional Safety Manager Chip design, SOC Design, ASIC Design
Hans-Ulrich Wahl
Tätigkeitszeitraum

2/2021 – 9/2021

Tätigkeitsbeschreibung

found in reference description 8
Durchführung des FuSi-Management nach ISO 26262-11:2018 bei der Entwicklung eines SOCs für die Anwendung im Automotive-Bereich.
Erstellung und Durchführung der FMEDA, Erstellung der D-FMEA, Erstellung der FuSi-Dokumente,

Eingesetzte Qualifikationen

Funktionale Sicherheit (FuSi), Halbleitertechnik, ISO 26262, Risikoanalyse

Ich biete

  • Automotive functional safety expert (AFSE)
  • Automotive functional safety professional (AFSP)
  • Automotive SPICE
  • Compliance management
  • F&E Management
  • Funktionale Sicherheit (FuSi)
  • IEC 61508
  • Interim Management
  • ISO 26262
  • Safety Management

Projekt‐ & Berufserfahrung

Head of Safety, Safety-Koordinator und Organisationsentwicklung
TIER 1, Homeoffice
10/2021 – 3/2022 (6 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

10/2021 – 3/2022

Tätigkeitsbeschreibung

Rolle: Head of Functional Safety
Bereich: System und Funktionsentwicklung für künftige Fahrzeugfamilie
Projektinhalt: Planung und Koordination aller Safety-Aktivitäten, Durchführung von Assessments, Organisationsentwicklung zur Erfüllung der Forderungen der ISO26262
Verantwortlich für: Erfüllung der ISO 26262

Aufgaben:
o Stakeholder Management und Abstimmung mit den OEMs, DIA-Abstimmung
o Fachliche Leitung des „Kernteam Functional Safety Management“, und Koordination und Verantwortung der Safety-Aktivitäten über 94 Teilprojekte (ASIL B bis ASIL D)
o Aussteuerung der Mitarbeiter bzgl. der Entwicklung der Funktionalen Sicherheit und der für den Sicherheitsnachweis relevanten Arbeitsprodukte
o Planung und Fortschrittsanalyse der WP-Erstellung per Confluence Jira und Maßnahmen-Tracking
o Planung und Durchführung von Safety-Assessments und Audits bei den internen Teil-Projekten und externen Lieferanten
o Eskalation gegenüber Entwicklern, externen und internen Kunden und Lieferanten, sowie gegenüber den zentralen Organisationsbereichen für Qualität
o Koordination der Qualifikationen und Trainings
o Budget-Planung und Controlling
o Planung, Ausschreibung, Beauftragung und Koordination der temporären externen Unterstützungsgewerke
o Interdisziplinäres Planen und Koordinieren der Aktivitäten im Functional Safety Management nach ISO26262
o Durchführung von ASPICE Reifegrad-Assessments sowie daraus resultierende Prozessverbesserungen auf Basis der Normen-Anforderungen (ISO26262, ASPICE, etc.)
o Planung, Koordination und Erstellen des Sicherheitsnachweises und der Freigabeempfehlung für die Teil- und Gesamt-Freigabe beim OEM
o Zentraler Ansprechpartner für das Thema Funktionale Sicherheit gegenüber aller Organisationsebenen sowie gegenüber den OEMs und Lieferanten
o Reporting an den Leitungskreis auf Bereichsleiter- und Vorstandsebene

Eingesetzte Qualifikationen

Auditor, Automotive functional safety expert (AFSE), Automotive functional safety professional (AFSP), Automotive SPICE, Confluence (Atlassian), Jira, Microsoft SharePoint Server, Organisationsentwicklung, Projektleitung / Teamleitung (IT), Qualitätshandbuch, Qualitätsmanagement / QS / QA (IT), Qualitätsmanagement (allg.), RAMS („Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit, Instandhaltbarkeit, Sicherheit“)

Functional Safety Manager Chip design, SOC Design, ASIC Design
Hersteller von hoch-integrierten Halbleitern, Homeoffice
2/2021 – 9/2021 (8 Monate)
Halbleiterindustrie
Tätigkeitszeitraum

2/2021 – 9/2021

Tätigkeitsbeschreibung

found in reference description 8
Durchführung des FuSi-Management nach ISO 26262-11:2018 bei der Entwicklung eines SOCs für die Anwendung im Automotive-Bereich.
Erstellung und Durchführung der FMEDA, Erstellung der D-FMEA, Erstellung der FuSi-Dokumente,

Eingesetzte Qualifikationen

Funktionale Sicherheit (FuSi), Halbleitertechnik, ISO 26262, Risikoanalyse

Interim Quality Manager, Interner Auditor ISO 13485:2016, Berater und Consultant
Medizintechnikhersteller (EMS), Homeoffice
1/2021 – 4/2021 (4 Monate)
Medizintechnik
Tätigkeitszeitraum

1/2021 – 4/2021

Tätigkeitsbeschreibung

Review des Qualitätshandbuch und der Mitgeltende Unterlagen, Überarbeitung des Qualitätshandbuchs und der Mitgeltende Unterlagen, Einführung Risiko-Management, Tätigkeit als Interimsqualitätsmanager, Überprüfung des Quality Managements in der Praxis im Bereich der Industrialisierung, Umsetzung der neuen Anforderungen der ISO 13485:2016, Sicherstellung des erfolgreichen Bestehens des anstehenden Q-Audits durch TÜV Süd,

Eingesetzte Qualifikationen

DIN EN ISO 13485, F&E Management, Gute Herstellungspraxis (GMP), Projektmanagement - Risikomanagement, Qualitätshandbuch, Qualitätsmanagement / QS / QA (IT), Qualitätsmanagement (allg.), Qualitätsverfahrensanweisung, Risikomanagement, Total Quality Management (TQM)

Interim Manager R&D, Coach for Processes & Regulatory Affairs, Safety-Management
Medizintechnik-Hersteller, Tuttlingen/Aachen
9/2019 – 1/2020 (5 Monate)
Medizintechnik
Tätigkeitszeitraum

9/2019 – 1/2020

Tätigkeitsbeschreibung

found in reference description 6
Projektinhalt:
Leading and Coaching System-/HW-/SW-/Mech. Development, Risiko-Management, Einführung QM nach ISO 13485 und Vorbereitung für Auditierung, Industrialisierung, Doku für Produktzulassung nach MDR

Verantwortlich für:
Leitung der Entwicklungsaktivitäten, Erreichung der Projektziele, Umsetzung der Requirements mit besonderem Fokus auf die Zulassung nach EG 2017/745 (MDR) und anderen Ländern

Aufgaben:
o Beratung bei der Normen-konformen Entwicklung von aktiven Medizin-Produkten nach ISO13485, IEC60601-1, IEC60601-2, IEC 60601-2-46, IEC 62304, IEC 62366 und ISO 14971.
o Beratung im Bereich "Regulatorische Anforderungen" über den gesamten Produktlebenszyklus von aktiven Medizin-Produkten.
o Zusammenstellung, Vorbereitung, Überprüfung und Einreichung von Zulassungsanträgen bei den Behörden der jeweiligen Ziel-Märkte.
o Termingerechte Steuerung der Entwicklungsaktivitäten und fachliche Führung des Entwickler-Teams
o Review der bestehenden Design- und Prozessabläufe und Verbesserung der Entwicklungsprozesse
o Durchführung der Criticality Analysis (FMECA)
o Planung und Koordination der Erstellung der entwicklungsbegleitenden Technischen Dokumentation und dessen Review

Eingesetzte Qualifikationen

Regulatory Affairs Management, Qualitätsmanagement / QS / QA (IT), Softwarequalität, Prozessmanagement, Projektmanagement, Auditor, Qualitätsmanagement (allg.), Vorbereitung auf QM-Zertifizierung (ISO), Prozessberatung, Automotive functional safety professional (AFSP), Funktionale Sicherheit (FuSi), Medizintechnik / Labortechnik

Berater Safety Management
SBB - Schweizerische Bundesbahn in Bern, Bern
10/2018 – 12/2018 (3 Monate)
Logistikdienstleister
Tätigkeitszeitraum

10/2018 – 12/2018

Tätigkeitsbeschreibung

Projektinhalt:
Safety orientierte System-Analyse mit Fokus auf voll Automatisierten Eisenbahnbetrieb / Infrastruktur-Anlagen

Bereich: Eisenbahntechnik, IT/TK/ETCS/Smart Rail 4.0

Rolle: Berater Safety Management

Verantwortlich für: Unterstützung für Safety Projekt nach EN 50126, 50128, 50129

Aufgaben:
o Unterstützung der System-Entwicklung
o Requirements Management mit DOORS
o Durchführung der Systemtechnischen Analyse (STPA)
o Entwicklung der Safety Goals basierend auf den gesetzlichen Vorgaben
o Erstellung der Funktionalen Sicherheitskonzepte
o Erstellung der Spezifikationskataloge
o Durchführung der Safety Analysen (FTA/FMEA)
o Präsentation und Diskussion der Ergebnisse

Eingesetzte Qualifikationen

System Analyse, System Architektur, Prozessmanagement, Automotive functional safety expert (AFSE), Automotive functional safety professional (AFSP)

Tier 1 (Bamberg), Bamberg und Erlangen Advisor/Coach/Functional Safety Manager (
Tier 1 (Bamberg), Bamberg
5/2018 – 5/2019 (1 Jahr, 1 Monat)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

5/2018 – 5/2019

Tätigkeitsbeschreibung

o Safety Manager
o Begleitung und Coaching des Engineering-Teams bei der Entwicklung sicherer Automotive-Produkte (HW/SW) zur Erreichung der ASIL_A/B-Vorgaben.
o Moderation von Safety Analysen und Reviews
o Unterstützung bei der Erstellung der Safety Workproducts nach ISO 26262

Eingesetzte Qualifikationen

Automotive functional safety expert (AFSE), Automotive functional safety professional (AFSP), Automotive SPICE

Safety Advisor, Coach, Functional Safety Manager, Safety Auditor (L3)
Kunde anonym, München und Erlangen, München
3/2017 – 4/2018 (1 Jahr, 2 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

3/2017 – 4/2018

Tätigkeitsbeschreibung

Safety Manager, Safety Expert
Schulung des Engineering-Teams, Begleitung und Coaching des Engineering-Teams bei der Entwicklung eines sicheren Lenkwinkel-Sensors (HW/SW) zur Erreichung der ASIL4 -Vorgaben.

Eingesetzte Qualifikationen

Automotive functional safety expert (AFSE), Automotive functional safety professional (AFSP), Automotive SPICE

Advisor/Coach/Functional Safety Manager (1 Jahr, 5 Monate)
Kundenname anonymisiert, München
10/2015 – 2/2017 (1 Jahr, 5 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

10/2015 – 2/2017

Tätigkeitsbeschreibung

o Schulung des Managements im Bereich Produkt-Haftung und Risiko-Management
o Schulung des Engineering-Teams hinsichtlich Fokus der ISO 26262,
o Begleitung und Coaching des Engineering-Teams bei der Entwicklung einer sicheren ECU (HW/SW) zur Erreichung der ASIL_C -Vorgaben.
o Beratung bei der Umsetzung der Functional Safety Requirements nach ISO 26262,
o Unterstützung bei der Erstellung des Safety Plans,
o Erstellung von FMEAs, FMEDAs, FTAs,
o Unterstützung bei der Erstellung der WP für den Saftey Case,
o Durchführung von internen Safety Assessments.

Eingesetzte Qualifikationen

Automotive functional safety expert (AFSE), Automotive functional safety professional (AFSP), Automotive SPICE

Leiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung (Automotive Elektronik) (Festanstellung)
HE System Electronic GmbH, Fürth
1/2014 – 9/2015 (1 Jahr, 9 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

1/2014 – 9/2015

Tätigkeitsbeschreibung

Aufbau und Leitung der Forschungs- und Entwicklungsabteilung Automotive

o Aufbau sowie fachliche und disziplinarische Leitung der Abteilung Elektronik- und Prüfmittelentwicklung für Embedded Automotive- und Leistungs-Elektronik (8 MA), bestehend aus Hardware-, Software- und Mechanik-Entwicklung mit Budget-Verantwortung und direkter Berichtslinie an die Geschäftsleitung.
o Entwicklung von innovativer Leistungselektronik für den elektrischen Antriebs¬strang von Hybrid-/ und Elektrofahrzeugen.
o Entwicklung von Embedded System-Lösungen, Leistungs-Hybriden, Sensoren, elektronische Module sowie neuer Packaging- & Verbindungstechnik von Bare-Dieces (SiC auf AlN) und Bond-Technologie
o Auslegung und Entwicklung von Sicherungskästen und Stromverteilersystemen für Pkw- und Truck-Bordnetze
o Hardwarenahe Softwareentwicklung (Embedded Systems), auf µ Controller (z.B. Renesas, AVR, MLX)
o Verantwortlich für Personal, Technik, Termintreue und Qualität
o Prozess-Einführung nach ASPICE, KanBan und FuSi nach ISO26262
o FuSi-Management über gesamten PLC sowie Erstellung von Gefährdungs- und Risikoanalysen, FMEA, FTA, FMEDA, Fertigungs-Kontrollplan, etc.
o Prozess-Entwicklung, Fertigungseinführung und Prozessoptimierung

Eingesetzte Qualifikationen

Forschung & Entwicklung (allg.), Embedded Entwicklung / hardwarenahe Entwicklung, Embedded Systems, Einführung Projektmanagement, Mehrprojektmanagement, Projekt-Konfigurationsmanagement, Projektkalkulation, Projektmanagement - Claimmanagement, Projektmanagement - Krisenmanagement, Projektmanagement - Risikomanagement, Projektmanagement - Vertragsmanagement, Projektmanagementberatung, Analogtechnik / Analogelektronik, Digitaltechnik / Digitalelektronik, Automotive functional safety professional (AFSP), Automotive SPICE, Technisches Projektmanagement

Leiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung (Automotive Elektronik) (Festanstellung)
Continental AG, Fürth
3/2012 – 12/2013 (1 Jahr, 10 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

3/2012 – 12/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Aufbau und Leitung der Forschungs- und Entwicklungsabteilung Automotive

o Aufbau sowie fachliche und disziplinarische Leitung der Abteilung Elektronik- und Prüfmittelentwicklung für Embedded Automotive- und Leistungs-Elektronik (8 MA), bestehend aus Hardware-, Software- und Mechanik-Entwicklung mit Budget-Verantwortung und direkter Berichtslinie an die Geschäftsleitung.
o Entwicklung von innovativer Leistungselektronik für den elektrischen Antriebs¬strang von Hybrid-/ und Elektrofahrzeugen.
o Entwicklung von Embedded System-Lösungen, Leistungs-Hybriden, Sensoren, elektronische Module sowie neuer Packaging- & Verbindungstechnik von Bare-Dieces (SiC auf AlN) und Bond-Technologie
o Auslegung und Entwicklung von Sicherungskästen und Stromverteilersystemen für Pkw- und Truck-Bordnetze
o Hardwarenahe Softwareentwicklung (Embedded Systems), auf µ Controller (z.B. Renesas, AVR, MLX)
o Verantwortlich für Personal, Technik, Termintreue und Qualität
o Prozess-Einführung nach ASPICE, KanBan und FuSi nach ISO26262
o FuSi-Management über gesamten PLC sowie Erstellung von Gefährdungs- und Risikoanalysen, FMEA, FTA, FMEDA, Fertigungs-Kontrollplan, etc.
o Prozess-Entwicklung, Fertigungseinführung und Prozessoptimierung

Eingesetzte Qualifikationen

Embedded Entwicklung / hardwarenahe Entwicklung, Embedded Systems, Enterprise project management (EPM), Analogtechnik / Analogelektronik, Digitaltechnik / Digitalelektronik, Automotive functional safety professional (AFSP), Automotive SPICE

Zertifikate

SGS TÜV Saar - Certified Automotive Functional Safety Professional (AFSP)
September 2021
iNTACS Certified Provisional Assessor ASPICE
Februar 2020
Gefährdungsanalyse anhand der System-Theoretische Prozess-Analyse (STPA)
November 2018
Experte Medizinprodukte-Recht
Februar 2018
Certified Project Manager
August 2005
Diplom Ingenieur Elektrotechnik Nachrichtentechnik
August 1993

Ausbildung

SGS TÜV Saar - Certified Automotive Functional Safety Professional (AFSP)
(Ausbildung)
Jahr: 2021
Ort: München
iNTACS Certified Assessor according ISO 15504 (ASPICE)
(Ausbildung)
Jahr: 2019
Ort: Erlangen
Safety Engineering / Safety Management
(Ausbildung)
Jahr: 2017
Ort: München
Führungskräfte-Seminar: Produkthaftungsrecht
(Ausbildung)
Jahr: 2015
Ort: Fürth
Management der Funktionalen Sicherheit nach IEC 61508 / ISO 26262
(Ausbildung)
Jahr: 2014
Ort: Fürth
FMEA mit APIS IQ RM 6.5
(Ausbildung)
Jahr: 2014
Ort: Fürth
Prozessmanagement nach ASPICE mit STAGES / MKS
(Ausbildung)
Jahr: 2013
Ort: Nürnberg
Funktionale Sicherheit nach IEC 61508 / ISO 26262 - Grundlagen
(Ausbildung)
Jahr: 2012
Ort: Nürnberg
Prozessmanagement nach SPICE (ISO 15504)
(Ausbildung)
Jahr: 2012
Ort: Kassel
Projekt Manager (zertifiziert)
(Ausbildung)
Jahr: 2005
Ort: Erlangen
Qualitätsmanager (QMB) nach ISO 9001
(Ausbildung)
Jahr: 2004
Ort: Köln
Interner Auditor nach ISO 19011
(Ausbildung)
Jahr: 2004
Ort: Erftstadt
Studium Elektrotechnik Energie. und Automatisierungstechnik
(Qualifizierungsnachweise)
Jahr: 1995
Ort: Konstanz
Entwicklung und Pflege heterogene IT-Systeme (Windows und Linus), Softwareentwicklung in C/C++
(Ausbildung)
Jahr: 1995
Ort: Donaueschingen
Studium Elektrotechnik Nachrichtentechnik
(Diplom Ingenieur FH )
Jahr: 1993
Ort: Konstanz
Telekomunikationselektroniker
(Ausbildung)
Jahr: 1987
Ort: Konstanz

Qualifikationen

found in profile qualification
- Geschäftsprozessmanagement und Einführung des Methoden-Referenz-Modells nach A-SPICE (ISO15504) Capability Level 3 und CMMI (SCAMPI),
- Anwendung von klassischen Entwicklungsmethoden (V-Model), Anwendung von agilen Entwicklungsmethoden (Kanban, Scrum),
- Zuverlässigkeits- und Sicherheitsanalysen (HARA, HAZOP, FMEA, FMEDA, FTA, DFA, CCA) sowie Management der Funktionaler Sicherheit nach IEC 61508, ISO26262 und EN 50126, 50128, 50129, MIL STD 882, IEC 60601-1, Software Qualität Assurance nach IEEE730, Risikomanagement nach ISO 14971 und MDR
- Organisationsentwicklung über alle Management-Ebenen
- QM nach ISO 9001 und ISO/TS 16949:2009 (VDA 6.1), APQP/VDA, Prüfplanung, Control Plan, Projektplanung nach VDA 4.3, Produktionslenkungsplan (PLP), Produktentstehungsprozess (PEP/VDA), 5Why, Fishbone-Diagr., 6ơ
- Projektmanagement, Projektplanung, Projekt-Controlling, Termin-, Contract-, Claim-, Ressourcen-, Risiko-/ Chancen- und Krisen-Management in Anlagentechnik- und HW-/SW-Entwicklungs-Projekten
- Technischer Dokumentationen, Produktinformations- und Dokumenten-Management
- Gute Kenntnisse in Betriebswirtschaft, Vertragsrecht und Grundkenntnisse der HOAI, VOB und VOL.

Über mich

• MS-Office (Word, Excel, Powerpoint, Visio, Outlook) ---> sehr gute Kenntnisse
• MS-Project E und Primavera P3e ---> gute bis sehr gute Kenntnisse
• SAP R3/ SAP-PLM ---> gute Anwender-Kenntnisse
• Lotus Notes ---> gute Kenntnisse
• MKS, Stages, Pkit, MS Sharepoint, Polarion ---> Administrations-Kenntnisse
• APIS IQ RM PRO 6.5, DHC-Vision, ARIS ---> gute Kenntnisse

Persönliche Daten

Sprache
  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (Fließend)
  • Spanisch (Grundkenntnisse)
Reisebereitschaft
DACH-Region
Arbeitserlaubnis
  • Europäische Union
  • Schweiz
Home-Office
bevorzugt
Profilaufrufe
2131
Alter
58
Berufserfahrung
37 Jahre und 11 Monate (seit 09/1984)
Projektleitung
15 Jahre

Kontaktdaten

Nur registrierte PREMIUM-Mitglieder von freelance.de können Kontaktdaten einsehen.

Jetzt Mitglied werden