Entwicklungsingenieur Maschinenbau

Profil Foto
Verfügbarkeit einsehen
Nähe des Wohnortes
en  |  de
auf Anfrage
89312 Günzburg
16.01.2019

Kurzvorstellung

Aufgabenschwerpunkte:
Projektleitung von der 1.Idee bis zur Serienreife (19 Jahre Erfahrung); Konstruieren mit 3D SolidWorks, Schwerpunkt Nutzfahrzeugtechnik, wie Anhänger, Anhängerkomponenten, Caravanzubehör, ww. Stahlbau, Fördertech...

Auszug Referenzen (12)

"Herr [...] überzeugt durch sein Können und seine Teamfähigkeit. Engagiert und zielorientiert haben wir ihn kennen und schätzen gelernt. Gerne wieder."
Konstrukteur, Entwickler und Berater
Manfred Handerer
Tätigkeitszeitraum

6/2017 – 11/2018

Tätigkeitsbeschreibung

Thema 1: Datenmigration von Backmodulen von HICAD in SolidWorks.
Teilweise den kompletten Neuaufbau von Türmen in SolidWorks umgesetzt!

Thema 2: Mehrere Lösungsansätze für einen zweiteiligen Türverschluss mit Panikfunktion an einem HS2-Backmodulturm in 3D aufgezeigt und in einer PPT beschrieben. Im zweiten Teil eine Backup-Lösung mit Panikscharnier erstellt. Hier schwingt ein innerer Anschlag mit, der greift, bevor noch die Gasfeder auf Endanschlag fahren kann.

Thema 3: Wertanalytische Arbeiten ausgeführt, die zur Reduzierung der Herstellkosten führten. Bsp. Stülprohre, Backblechtrenner etc…Die Konstruktionsansätze zur Erstellung von Stülprohren für die Backmodulfüße haben im Vergleich zur Serienausführung zu einer Kostensenkung von über 50% beigetragen. Diese Konstruktionsansätze habe ich zur Veranschaulichung in einer Übersichtstabelle zusammengefasst.

Thema 4: Einen Torbogen für bzw. über Backmodultürme in Modulbauweise mit Seitenverkleidungen in 2 Varianten neu entwickelt.
Die HK-Kostenvorgabe konnte dabei unterschritten werden.

Thema 5: Die Anbindung einer neuen digitalen Preisauszeichnung, als Nachrüst-& Serienlösung für Backmodule HS1- HS3 erfolgreich umgesetzt

Thema 6: Erstellung von Adapterplatten zur Montage von Frontscheiben mit Panikscharnier für Eck-V-und BSM-Modultürme.

Thema 7: Ein V-Modulturm HS2 City-Konzept mit Panikscharnier mit 5 Entnahme-Ebenen (bisheriger Standard: 4 Ebenen) entworfen. Eine sogenannte „Wannenäckerstraße“, die aus mehreren, aneinandergereihten, diversen Modultürmen besteht kpl auf 5 Ebenen umkonstruiert. Des Weiteren habe ich für alle Scheibenvarianten HS1-HS3 mögliche Konturvarianten für Türme mit 5 Ebenen entwickelt und zur Entscheidung für den Endkunden in einer PPT zusammengefasst.

Thema 8: Zwei neue Modultürme Bake Off 3.0 Donut in SolidWorks aufgebaut, Zeichnungen davon abgeleitet und mit Fertigungsnummern und Stücklisten ins SAP gestellt!

Thema 9: Entwicklung eines V-Modulturmes-HS2 mit 5 Etagen & einer stufenlosen ausziehbaren Sockelschublade. Die definierten Auszugspositionen werden durch eine seitliche Kulissenführung gesteuert.

Thema 10: Eine Sockelblende in einem Brotschneideturm mit den Brotschneidemaschinen von MSH und TREF so gestaltet, dass Sie erstens montierbar ist und auch auf einfache Art fixiert werden kann

Thema 11: Modulturm Bake Off 2.1 US-Zertifizierung - Baugruppenteile so verändert, dass eine US-Zulassung möglich wird und eine Dokumentation für die Nachprüfung erstellt! Als Variante einen zusätzlichen Serviceturm hierzu erstellt!

Thema 12: An einem Eckmodul 90° für Bake Off 3.0, bestehend aus einer Holz-Eckmodulwand 2 eingesteckbare Drahtkörbe als 3 D-Modell mit Zeichnungen erstellt

Thema 13: Drei neue Varianten für die Warenentnahme an einem bestehenden Eckmodul HS3 entwickelt! An diesem Eckmodulturm HS3 den Entnahmebereich & die Rücklegesperre neu gestaltet. Aus einer dieser Varianten den Eckmodulturm, in der Ausführung HS3 mit seitlicher Entnahme von 4 Ebenen auf 5 Ebenen umgebaut

Thema 14: Entwicklung eines Handschuhspenders, der auf alle Türme HS1 - HS3 seriell oder in der Nachrüstung montierbar sein soll!

Weitere kleinere Entwicklungsarbeiten umgesetzt und MA bei Problemen mit SolidWorks unterstützt!

Alle Arbeiten wurden, nach Abstimmungsgesprächen vor Ort mit dem SolidWorks-Tool 2015 ausgeführt.

Eingesetzte Qualifikationen

Forschung & Entwicklung (allg.), Schweißtechnik / Schweißen (allg.), SolidWorks


"Professionell, konzentriert, immer wieder gerne."
Konstrukteur, Entwickler, Berater
Felix Timm, BUSSE Design+Engineering GmbH
Tätigkeitszeitraum

5/2015 – 3/2017

Tätigkeitsbeschreibung

Thema 1: Konzeptionierung von Rahmenverbindungen bei Regalmodulen und deren Anbindung an die Wand für mobile Fahrzeugeinrichtungen und weitere unterstützende Arbeit in der Gestaltung, Funktionalität, Festigkeitsbetrachtung, Auslegung und Umsetzung in 3D und deren 2D-Ableitungen von den Regalkomponenten erstellt, in 3D visualisiert und in PPT dokumentiert.

Thema 2: Konzeptionen für Abdichtungsmöglichkeiten (erforderlicher
IP-Schutz 65) eines Gehäuses mit Frontscheibe, sowie deren Auszugsmechanik mit einer Scharnierkulisse auf 3D erstellt.

Thema 3: Konzeptionen von Trogformen, Rollenauf- und Einbau mit Abdichtungen, sowie deren Sanitation für ein geschlossenes Fördersystem erstellt, ebenfalls in 3D visualisiert und in PPT dokumentiert.

Thema 4: Unterstützende Arbeiten in anderen diversen Themenbereichen geleistet.

Thema 5: Einen Schweißrahmen unterhalb eines vordesignten Layouts eines Motorollers entwickelt, dass einer statischen Belastung von 100 kg Stand halten musste. Die Verbindungs-und Lagerstellen dabei den statischen Anforderungen entsprechend neu überarbeitet. Zeichnungen davon abgeleitet und den Bau eines ersten Modelles begleitet!

Thema 6: Unterstützung bei der Entwicklung eines Konzepts für einen modularen Aufbau eines Regals, eingebaut in Kleintransportern von Handwerkern! Die Herausforderung in dieser Entwicklung liegt im modularen Aufbau, der Variabilität der Bestückung der Einbauten, ohne größere Volumen zu verschenken (Rastermaß-Festlegung), der Stabilität des Konstrukts (auch im Crash-Fall), im geringen Eigengewicht, des einfachen, schnellen, kostengünstigen aber stabilen Aufbaus und der damit verbundenen und richtigen Auswahl der Verbindungstechnik! (Kosten & Investitionsbetrachtung). Weiter zu beachtende Kriterien sind das stabile Gesamtbild und das Design des Regals, dessen Anbindung im Fahrzeug, der Anbindung von Zubehörteilen, sowie der Logistik für den intereuropäischen und interkontinentalen Warenverkehr. Meine Unterstützung hierfür lag in der Beratung für die technischen Umsetzung, in der Erstellung von Einbauuntersuchungen & Modellaufbauten, in der Beratung zur Festigkeit mit Erstellung von Berechnungen und in der Unterstützung von Varianten-und Zeichnungsableitungen

Thema 7: Unterstützende Arbeiten in anderen diversen Themenbereichen geleistet.

Alle Arbeiten wurden, nach entsprechenden Abstimmungsgesprächen vor Ort mit den Solid Works-Tools 2012, 2014 & 2016 ausgeführt!.

Eingesetzte Qualifikationen

Fertigungstechnik (allg.)


"Herr M. hat sich in das für Ihn weitgehend neue Themengebiet sehr schnell eingearbeitet und sich mit den technischen Besonderheiten von Produkten für das Feuerwehrwesen intensiv auseinander gesetzt!

Somit war er sehr schnell in der Lage, sein breites technisches und konstruktives Wissen qualifiziert einzubringen.
Seine herausragende Teamfähigkeit und seine kommunikative Kompetenz machen ihn zum beliebten, aber auch kritikfähigen und effizienten Mitarbeiter.
Interne Budgetanpassungen zwingen uns, auf die Mitarbeit von Herrn M. sowie anderer Freelancer verzichten zu müssen. Wir bedauern dies sehr. Sollte die finanzielle Situation es wieder erlauben, würden wir uns freuen, wenn uns Herr M. mit seinem selbständigen und konzeptionellen Arbeitsstil wieder zur Verfügung stehen würde."
Entwicklungsingenieur
Peter Foeken, IVECO MAGIRUS GmbH
Tätigkeitszeitraum

10/2013 – 3/2015

Tätigkeitsbeschreibung

Thema1: Gehäuse- und Tankmodellierung einer Tragkraftspritze

Nachmodellierung von Volumenmodellen einer bestehenden Tragkraftspritze (TS) mit Scharnier, Rohrrahmen und entsprechende Halterungen, bestehend aus Rückwand, Cover mit integriertem Bedienpanel, Seitenteil und Tank über Oberflächenfeatures mit dem SolidWorks-Tool 2011 erstellt.
Die Arbeiten wurden von mir, nach entsprechenden Abstimmungsgesprächen im Home-Office-Bereich
ausgeführt.
Weitere Entwicklung eines Traggestells aus Aluminium (vorher Edelstahl), hauptsächlich aus bestehenden Strangpressprofilen, gekanteten Blechen und gebogenen Rohren, mit der diese TS transportiert wird, innerhalb einer genormten Hülle. Mit dieser Maßnahme konnte das Eigengewicht um ca. 45% gesenkt werden! Das Traggestell wurde mit FE berechnet und optimiert.
Solid Works-Tool: 2014

Thema2: 2 Einbauuntersuchungen mit Verlegung der Rohrverbindungen vom Löschwasser zum Zumischer IFP480

Den Zumischer IFP480, mit seinen geometrisch veränderbaren Bewegungsarmen als Störkontur vom Originalteil nachmodelliert.
Die erforderlichen Rohrverbindungen vom Löschwasser zum Zumischer, aus bestehenden Halbzeugen durch das Labyrinth der bereits bestehenden Geometrien vom Pumpeneinbau im Fahrgestellrahmen verlegt. Daraus Schweissbaugruppen und deren 2D-Ableitungen mit entsprechenden Bearbeitungshinweisen zum Schweissen, den Toleranzen und dem erforderlichen Druckbeanspruchenungen versehen.
Diese Arbeiten erfolgten ausschließlich beim Auftraggeber mit dem
Solid Works-Tool 2011 und wurden direkt in die bestehende Datenbank abgespeichert.

Thema3: Eine 3D- Erstellung eines Pumpengehäuses, (Rohling und bearbeitetes Teil) anhand von DXF-Zeichnungen und eines ähnlichen 3D-Modells.
Diese Arbeiten erfolgten zum Teil im Home-Office-Bereich und zum Teil beim Auftraggeber mit dem SW-Tool 2011.

Thema4: 3D-Modellerstellung von Kreiselpumpen & deren Basispumpen, mit Zeichnungsableitung der Baugruppen BG2, BG3 & BG4, mit Stücklistenabgleich. Des weiteren habe ich eine Montageanleitung zum Bau einer Vakuumpumpe erstellt und freigegeben. Solid Works-Tool: 2014

Eingesetzte Qualifikationen

Schweißtechnik / Schweißen (allg.), Montageleitung, SolidWorks, Forschung & Entwicklung (allg.)


"Die Konstruktionstätigkeit wurde in enger Abstimmung mit sehr viel Engagement und eigenen Ideen termingerecht durchgeführt."
Entwicklungsingenieur
Kundenname anonymisiert
Tätigkeitszeitraum

7/2013 – 10/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Verschiedentlich, geschweisste Anbindungen von Mannschaftsraummodulen (MRM) an die
OEM-Führerhäuser von unterschiedlichen Fahrzeugherstellern, wie Fiat, Daimler, MAN & Volvo auf ein universelles, montierbares MRM, unter Berücksichtigung der Verwendung von Gleichteilen umgestellt bzw. entwickelt. Die Anbindung montagefreundlich und festigungstechnisch richtig ausgelegt und rechnerisch nachgewiesen.
Die Arbeiten wurden von mir, nach entsprechenden Abstimmungsgesprächen im Home-Office-Bereich ausgeführt.

Eingesetzte Qualifikationen

Forschung & Entwicklung (allg.)


"Die Angaben von Herrn M. sind korrekt."
Konstrukteur
Kundenname anonymisiert
Tätigkeitszeitraum

11/2012 – 6/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Erstellung von Sonderbaukonstruktionen in Aluminium oder Edelstahl, wie Plattformtreppen starr und fahrbar, Überstiege, Arbeitsbühnen etc…, nach Packzettel-Vorgaben aus dem Vetrieb. in vorgegebenen Fertigstellungszeiten erstellt.
(Davon seit Jan. – Juni 2013 im Angestelltenverhältnis)
Tool: Solid Works 2010

Alle Arbeiten wurden beim Auftraggeber ausgeführt.

Eingesetzte Qualifikationen

Konstruktionstechnik (allg.), SolidWorks


"Die zugeteilten Arbeitspakete wurden sorgfältig, gewissenhaft und unter Einsatzbereitschaft abgearbeitet und im engen Dialog mit dem Projektteam und den Projekt - und Konstruktionsverantwortlichen abgestimmt bzw. von diesen vorgegeben."
Entwicklungsingenieur
Felix Timm, Busse Design+Engineering GmbH
Tätigkeitszeitraum

4/2012 – 10/2012

Tätigkeitsbeschreibung

1.) Konzept-Erstellung eines modularen Werkbanksystems.
Zeitraum: April - Juni 2012; Tool: Solid Works 2011

2.)Grundkonzeption: Die grundsätzliche Kinematik für ein Viergelenk-Antrieb wurde als CAD-Modell mit Bewegungssimulation aufgebaut. Die Ein- und Auslaufgeometrie der Mitnehmerbolzen zu den Räumern wurde mit einer kurvengesteuerten Bahn gesteuert und als AVI abgespeichert.
Zeitraum: Juni - Juli 2012; Tool: Solid Works-Tool 2010.

3.) Optimierung der Funktionalität eines bestehenden Fördersystems mit Kettenantrieb, an einem Tisch- und eines größeren Prüfmodells. Teilkomponenten berechnet und entsprechend ausgelegt. PPT-Presentation zu dieser Thematik, sowie Zeichnungsableitungen und Stücklisten erstellt.
Das Tischmodell wurde erfolgreich aufgebaut und getestet. Der Aufbau und Test zum Prüfmodell steht noch aus.
Zeitraum: Juli - Okt. 2012; Solid Works-Tool 2010.

Alle Arbeiten wurden beim Auftraggeber ausgeführt.

Eingesetzte Qualifikationen

Kinematik, SolidWorks, CAD (computer-aided design), Forschung & Entwicklung (allg.)


"- engagierter, leistungsbereiter Freelancer
- gutes technisches Verständnis
- gute SW-Kenntnisse
- gutes Einbringen in das Team
- gute Kritikfähigkeit und Flexibilität"
Entwicklungsingenieur
Felix Timm, Busse Design + Engineering
Tätigkeitszeitraum

11/2011 – 1/2012

Tätigkeitsbeschreibung

Weiterentwicklung eines komplexen Industriegerätes zur Rohrbearbeitung zu einem seriennahen Prototypen. Hierzu die erforderlichen Modelle mit entsprechenden Konfigurationen, die dazu abgeleiteten Zeichnungen und Stücklisten erstellt.

Eingesetzte Qualifikationen

Forschung & Entwicklung (allg.)


"Herr M. hat die ihm übertragenen Aufgaben selbständig in der vorgegebenen Zeit abgearbeitet.
Wir waren mit seiner Arbeit für uns in Senden sehr zufrieden."
Konstrukteur
Anton Seitz, Bader GmbH
Tätigkeitszeitraum

1/2011 – 2/2011

Tätigkeitsbeschreibung

Freiberuflich:

Modellierung von Maschinenverkleidungen mit dem Hintergrund schneller Variantengenerierungen Desweiteren aktuelle Aufträge mit Zeichnungen und Stücklisten abgearbeitet.
Die Arbeiten beim Auftraggeber ausgeführt. Tool: Solid Works 2010

Eingesetzte Qualifikationen

Konstruktionstechnik (allg.), SolidWorks


"Oben genannte Tätigkeitsbeschreibung ist korrekt."
Konstrukteur
Dr. Stefan Kaspar, EMC Engineering Marketing Consulting GmbH
Tätigkeitszeitraum

5/2010 – 8/2010

Tätigkeitsbeschreibung

Freiberuflich:

Modellierung eines kpl. Unterwagens eines 100 to. Mobilkranes mit Auslegung der Motorlagerung und diversen Teilen.
Arbeiten beim Auftraggeber ausgeführt. Tool: Solid Works 2006

Eingesetzte Qualifikationen

Konstruktionstechnik (allg.), SolidWorks


"Herr M. hat in unserem Auftrag die Weiterentwicklung des oben beschriebenen Roboterwagens übernommen.
Die Anforderungen unseres Endkunden wurden zur vollsten Zufriedenheit und in sehr guter Qualität erfüllt."
Entwicklungsingenieur
Kundenname anonymisiert
Tätigkeitszeitraum

3/2010 – 5/2010

Tätigkeitsbeschreibung

Freiberuflich:

Weiterentwicklung eines Roboterwagens mit horizontaler und vertikaler, sowie radialer Verstellmöglichkeit des Roboterarms, mit einer elektr. Hubspindel, einer Zahnbremse, einer Vakuumglocke, ein Ausgleichsgewicht zur Kippstabilisierung und einen Kantenkippschutz.
Zeichnungssatz und Stückliste dazu erstellt.
Der Auftrag wurde für das Fraunhofer Institut in Stuttgart entwickelt!

Arbeiten im Home-Office ausgeführt. Tool: SolidWorks 2009

Eingesetzte Qualifikationen

Robotik / Robotertechnik, SolidWorks, Forschung & Entwicklung (allg.)


"nein"
Projektleiter und Entwicklungsingenieur
Kundenname anonymisiert
Tätigkeitszeitraum

9/2007 – 2/2009

Tätigkeitsbeschreibung

Angestelltenverhältnis:

Bei der Firma Humbaur wurde ich neben meiner eigentlichen Tätigkeit, die Entwicklung eines multifunktionalen Containerchassis, dass auf der IAA 2008 in Hannover mit durchwegs, positiven Reaktionen von potentiellen Kunden bereits ausgestellt wurde, ferner noch mit folgenden organisatorischen Aufgaben betraut:
- Einführung und administrative Betreuung eines neuen 3D CAD Systems (Solid Works), inklusive einer Datenbank (MaxxDB)
- Kleine Konstruktionsänderungen von vorhandenen Anhängern auf AutoCAD
- Erstellung von Konstruktionsrichtlinien
- Einführung eines strukturierten Änderungswesens mit entsprechendem Organigramm und Formatvorlagen
- Einführung von genormten Texten in der Artikelkarte, eines möglichen Klassifizierungssystems von Halbzeugen und DIN-Teilen zur Vermeidung von zeitraubenden Suchen, sowie mehrfacher Lagerhaltung identischer Artikel.
- Gründung einer Normungs- und Versuchsabteilung.
- Betreuung von Patentanmeldungen und Lieferanten
Bei der Fa. Humbaur habe ich während meiner 16 monatigen Betriebszugehörigkeit 2 Patente zur Anmeldung gebracht.

Eingesetzte Qualifikationen

Projektleitung / Teamleitung (IT), Konstruktionstechnik (allg.), SolidWorks, CAD (computer-aided design), Autodesk AutoCAD (allg.), 3D-CAD, Projektleitung / Teamleitung, DIN EN ISO 50001, Forschung & Entwicklung (allg.)


"Hiermit bstätige ich die Angaben von Herrn M."
Projektingenieur
Gerhard Beck, AL-KO Kober GmbH
Tätigkeitszeitraum

9/1989 – 2/2007

Tätigkeitsbeschreibung

Angestelltenverhältnis:

projektleitender Entwicklungsingenieur im Nutzfahrzeugtechnikbereich, Anhängerkomponenten. Meine hauptberuflichen Aufgaben erledigte ich als Projektleiter von der 1.Idee bis zur Ausarbeitung zur Serienreife, bei Benutzung entsprechender Arbeitsmittel, wie Microsoft-Office, SAP R/3, 2D-CAD-Medusa von Computervision und 3D-CAD von Solid Works.
Infolge meiner Tätigkeit als Entwicklungsingenieur, indem ich in vielen technischen Bereichen vordrang, habe ich mir ein breites technisches Wissen angeeignet.
Mein Aufgabengebiet in meiner 18-jährigen Tätigkeit bei AL-KO, war die technische Entwicklung Fahrzeugtechnik; Schwerpunkt Nutzfahrzeugtechnik. Hier war ich verantwortlich für Neuentwicklungen nach DIN 9001, Weiterentwicklung vorhandener Produkte, aber auch für Änderungen; Erstellen von technischen Dokumentationen, Reklamationen, Berechnungen, Zeichnungssatzerstellungen, sowie manchmal auch Kundenbetreuung.
Im Laufe dieser Jahre wurden drei Patente von mir auf europäischer Ebene zur Anmeldung gebracht.

Eingesetzte Qualifikationen

Fahrzeugtechnik, Nutzfahrzeugtechnik, SolidWorks, 2D-CAD, 3D-CAD, Projektleitung / Teamleitung, DIN EN ISO 50001, Kundenberatung, Forschung & Entwicklung (allg.)


Ich biete

Technik, Ingenieurwesen
  • Fahrzeugtechnik
  • Konstruktionstechnik (allg.)
  • Maschinenbau
  • Fahrzeugbau
  • Verfahrenstechnik (allg.)
  • Anlagenbau
Management, Unternehmen, Strategie
  • Projektmanagement

Projekt‐ & Berufserfahrung

Konstrukteur, Entwickler und Berater
Wanzl Metallwarenfabrik GmbH, Leipheim
6/2017 – 11/2018 (1 Jahr, 6 Monate)
Maschinen-, Geräte- und Komponentenbau
Tätigkeitszeitraum

6/2017 – 11/2018

Tätigkeitsbeschreibung

Thema 1: Datenmigration von Backmodulen von HICAD in SolidWorks.
Teilweise den kompletten Neuaufbau von Türmen in SolidWorks umgesetzt!

Thema 2: Mehrere Lösungsansätze für einen zweiteiligen Türverschluss mit Panikfunktion an einem HS2-Backmodulturm in 3D aufgezeigt und in einer PPT beschrieben. Im zweiten Teil eine Backup-Lösung mit Panikscharnier erstellt. Hier schwingt ein innerer Anschlag mit, der greift, bevor noch die Gasfeder auf Endanschlag fahren kann.

Thema 3: Wertanalytische Arbeiten ausgeführt, die zur Reduzierung der Herstellkosten führten. Bsp. Stülprohre, Backblechtrenner etc…Die Konstruktionsansätze zur Erstellung von Stülprohren für die Backmodulfüße haben im Vergleich zur Serienausführung zu einer Kostensenkung von über 50% beigetragen. Diese Konstruktionsansätze habe ich zur Veranschaulichung in einer Übersichtstabelle zusammengefasst.

Thema 4: Einen Torbogen für bzw. über Backmodultürme in Modulbauweise mit Seitenverkleidungen in 2 Varianten neu entwickelt.
Die HK-Kostenvorgabe konnte dabei unterschritten werden.

Thema 5: Die Anbindung einer neuen digitalen Preisauszeichnung, als Nachrüst-& Serienlösung für Backmodule HS1- HS3 erfolgreich umgesetzt

Thema 6: Erstellung von Adapterplatten zur Montage von Frontscheiben mit Panikscharnier für Eck-V-und BSM-Modultürme.

Thema 7: Ein V-Modulturm HS2 City-Konzept mit Panikscharnier mit 5 Entnahme-Ebenen (bisheriger Standard: 4 Ebenen) entworfen. Eine sogenannte „Wannenäckerstraße“, die aus mehreren, aneinandergereihten, diversen Modultürmen besteht kpl auf 5 Ebenen umkonstruiert. Des Weiteren habe ich für alle Scheibenvarianten HS1-HS3 mögliche Konturvarianten für Türme mit 5 Ebenen entwickelt und zur Entscheidung für den Endkunden in einer PPT zusammengefasst.

Thema 8: Zwei neue Modultürme Bake Off 3.0 Donut in SolidWorks aufgebaut, Zeichnungen davon abgeleitet und mit Fertigungsnummern und Stücklisten ins SAP gestellt!

Thema 9: Entwicklung eines V-Modulturmes-HS2 mit 5 Etagen & einer stufenlosen ausziehbaren Sockelschublade. Die definierten Auszugspositionen werden durch eine seitliche Kulissenführung gesteuert.

Thema 10: Eine Sockelblende in einem Brotschneideturm mit den Brotschneidemaschinen von MSH und TREF so gestaltet, dass Sie erstens montierbar ist und auch auf einfache Art fixiert werden kann

Thema 11: Modulturm Bake Off 2.1 US-Zertifizierung - Baugruppenteile so verändert, dass eine US-Zulassung möglich wird und eine Dokumentation für die Nachprüfung erstellt! Als Variante einen zusätzlichen Serviceturm hierzu erstellt!

Thema 12: An einem Eckmodul 90° für Bake Off 3.0, bestehend aus einer Holz-Eckmodulwand 2 eingesteckbare Drahtkörbe als 3 D-Modell mit Zeichnungen erstellt

Thema 13: Drei neue Varianten für die Warenentnahme an einem bestehenden Eckmodul HS3 entwickelt! An diesem Eckmodulturm HS3 den Entnahmebereich & die Rücklegesperre neu gestaltet. Aus einer dieser Varianten den Eckmodulturm, in der Ausführung HS3 mit seitlicher Entnahme von 4 Ebenen auf 5 Ebenen umgebaut

Thema 14: Entwicklung eines Handschuhspenders, der auf alle Türme HS1 - HS3 seriell oder in der Nachrüstung montierbar sein soll!

Weitere kleinere Entwicklungsarbeiten umgesetzt und MA bei Problemen mit SolidWorks unterstützt!

Alle Arbeiten wurden, nach Abstimmungsgesprächen vor Ort mit dem SolidWorks-Tool 2015 ausgeführt.

Eingesetzte Qualifikationen

Forschung & Entwicklung (allg.), Schweißtechnik / Schweißen (allg.), SolidWorks


Konstrukteur, Entwickler, Berater
Fa. Busse Design + Engineering, 89275 Elchingen
5/2015 – 3/2017 (1 Jahr, 11 Monate)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

5/2015 – 3/2017

Tätigkeitsbeschreibung

Thema 1: Konzeptionierung von Rahmenverbindungen bei Regalmodulen und deren Anbindung an die Wand für mobile Fahrzeugeinrichtungen und weitere unterstützende Arbeit in der Gestaltung, Funktionalität, Festigkeitsbetrachtung, Auslegung und Umsetzung in 3D und deren 2D-Ableitungen von den Regalkomponenten erstellt, in 3D visualisiert und in PPT dokumentiert.

Thema 2: Konzeptionen für Abdichtungsmöglichkeiten (erforderlicher
IP-Schutz 65) eines Gehäuses mit Frontscheibe, sowie deren Auszugsmechanik mit einer Scharnierkulisse auf 3D erstellt.

Thema 3: Konzeptionen von Trogformen, Rollenauf- und Einbau mit Abdichtungen, sowie deren Sanitation für ein geschlossenes Fördersystem erstellt, ebenfalls in 3D visualisiert und in PPT dokumentiert.

Thema 4: Unterstützende Arbeiten in anderen diversen Themenbereichen geleistet.

Thema 5: Einen Schweißrahmen unterhalb eines vordesignten Layouts eines Motorollers entwickelt, dass einer statischen Belastung von 100 kg Stand halten musste. Die Verbindungs-und Lagerstellen dabei den statischen Anforderungen entsprechend neu überarbeitet. Zeichnungen davon abgeleitet und den Bau eines ersten Modelles begleitet!

Thema 6: Unterstützung bei der Entwicklung eines Konzepts für einen modularen Aufbau eines Regals, eingebaut in Kleintransportern von Handwerkern! Die Herausforderung in dieser Entwicklung liegt im modularen Aufbau, der Variabilität der Bestückung der Einbauten, ohne größere Volumen zu verschenken (Rastermaß-Festlegung), der Stabilität des Konstrukts (auch im Crash-Fall), im geringen Eigengewicht, des einfachen, schnellen, kostengünstigen aber stabilen Aufbaus und der damit verbundenen und richtigen Auswahl der Verbindungstechnik! (Kosten & Investitionsbetrachtung). Weiter zu beachtende Kriterien sind das stabile Gesamtbild und das Design des Regals, dessen Anbindung im Fahrzeug, der Anbindung von Zubehörteilen, sowie der Logistik für den intereuropäischen und interkontinentalen Warenverkehr. Meine Unterstützung hierfür lag in der Beratung für die technischen Umsetzung, in der Erstellung von Einbauuntersuchungen & Modellaufbauten, in der Beratung zur Festigkeit mit Erstellung von Berechnungen und in der Unterstützung von Varianten-und Zeichnungsableitungen

Thema 7: Unterstützende Arbeiten in anderen diversen Themenbereichen geleistet.

Alle Arbeiten wurden, nach entsprechenden Abstimmungsgesprächen vor Ort mit den Solid Works-Tools 2012, 2014 & 2016 ausgeführt!.

Eingesetzte Qualifikationen

Fertigungstechnik (allg.)


Entwicklungsingenieur
IVECO MAGIRUS, Ulm. partiell Home-Office in Günzburg
10/2013 – 3/2015 (1 Jahr, 6 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

10/2013 – 3/2015

Tätigkeitsbeschreibung

Thema1: Gehäuse- und Tankmodellierung einer Tragkraftspritze

Nachmodellierung von Volumenmodellen einer bestehenden Tragkraftspritze (TS) mit Scharnier, Rohrrahmen und entsprechende Halterungen, bestehend aus Rückwand, Cover mit integriertem Bedienpanel, Seitenteil und Tank über Oberflächenfeatures mit dem SolidWorks-Tool 2011 erstellt.
Die Arbeiten wurden von mir, nach entsprechenden Abstimmungsgesprächen im Home-Office-Bereich
ausgeführt.
Weitere Entwicklung eines Traggestells aus Aluminium (vorher Edelstahl), hauptsächlich aus bestehenden Strangpressprofilen, gekanteten Blechen und gebogenen Rohren, mit der diese TS transportiert wird, innerhalb einer genormten Hülle. Mit dieser Maßnahme konnte das Eigengewicht um ca. 45% gesenkt werden! Das Traggestell wurde mit FE berechnet und optimiert.
Solid Works-Tool: 2014

Thema2: 2 Einbauuntersuchungen mit Verlegung der Rohrverbindungen vom Löschwasser zum Zumischer IFP480

Den Zumischer IFP480, mit seinen geometrisch veränderbaren Bewegungsarmen als Störkontur vom Originalteil nachmodelliert.
Die erforderlichen Rohrverbindungen vom Löschwasser zum Zumischer, aus bestehenden Halbzeugen durch das Labyrinth der bereits bestehenden Geometrien vom Pumpeneinbau im Fahrgestellrahmen verlegt. Daraus Schweissbaugruppen und deren 2D-Ableitungen mit entsprechenden Bearbeitungshinweisen zum Schweissen, den Toleranzen und dem erforderlichen Druckbeanspruchenungen versehen.
Diese Arbeiten erfolgten ausschließlich beim Auftraggeber mit dem
Solid Works-Tool 2011 und wurden direkt in die bestehende Datenbank abgespeichert.

Thema3: Eine 3D- Erstellung eines Pumpengehäuses, (Rohling und bearbeitetes Teil) anhand von DXF-Zeichnungen und eines ähnlichen 3D-Modells.
Diese Arbeiten erfolgten zum Teil im Home-Office-Bereich und zum Teil beim Auftraggeber mit dem SW-Tool 2011.

Thema4: 3D-Modellerstellung von Kreiselpumpen & deren Basispumpen, mit Zeichnungsableitung der Baugruppen BG2, BG3 & BG4, mit Stücklistenabgleich. Des weiteren habe ich eine Montageanleitung zum Bau einer Vakuumpumpe erstellt und freigegeben. Solid Works-Tool: 2014

Eingesetzte Qualifikationen

Schweißtechnik / Schweißen (allg.), Montageleitung, SolidWorks, Forschung & Entwicklung (allg.)


Entwicklungsingenieur
IVECO MAGIRUS, Homeoffice in Günzburg, Ulm (Donau)
7/2013 – 10/2013 (4 Monate)
Maschinen-, Geräte- und Komponentenbau
Tätigkeitszeitraum

7/2013 – 10/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Verschiedentlich, geschweisste Anbindungen von Mannschaftsraummodulen (MRM) an die
OEM-Führerhäuser von unterschiedlichen Fahrzeugherstellern, wie Fiat, Daimler, MAN & Volvo auf ein universelles, montierbares MRM, unter Berücksichtigung der Verwendung von Gleichteilen umgestellt bzw. entwickelt. Die Anbindung montagefreundlich und festigungstechnisch richtig ausgelegt und rechnerisch nachgewiesen.
Die Arbeiten wurden von mir, nach entsprechenden Abstimmungsgesprächen im Home-Office-Bereich ausgeführt.

Eingesetzte Qualifikationen

Forschung & Entwicklung (allg.)


Konstrukteur
Fa. Munk Steigtechnik GmbH, Günzburg
11/2012 – 6/2013 (8 Monate)
Maschinen-, Geräte- und Komponentenbau
Tätigkeitszeitraum

11/2012 – 6/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Erstellung von Sonderbaukonstruktionen in Aluminium oder Edelstahl, wie Plattformtreppen starr und fahrbar, Überstiege, Arbeitsbühnen etc…, nach Packzettel-Vorgaben aus dem Vetrieb. in vorgegebenen Fertigstellungszeiten erstellt.
(Davon seit Jan. – Juni 2013 im Angestelltenverhältnis)
Tool: Solid Works 2010

Alle Arbeiten wurden beim Auftraggeber ausgeführt.

Eingesetzte Qualifikationen

Konstruktionstechnik (allg.), SolidWorks


Entwicklungsingenieur
Busse Design + Engineering, Elchingen
4/2012 – 10/2012 (7 Monate)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

4/2012 – 10/2012

Tätigkeitsbeschreibung

1.) Konzept-Erstellung eines modularen Werkbanksystems.
Zeitraum: April - Juni 2012; Tool: Solid Works 2011

2.)Grundkonzeption: Die grundsätzliche Kinematik für ein Viergelenk-Antrieb wurde als CAD-Modell mit Bewegungssimulation aufgebaut. Die Ein- und Auslaufgeometrie der Mitnehmerbolzen zu den Räumern wurde mit einer kurvengesteuerten Bahn gesteuert und als AVI abgespeichert.
Zeitraum: Juni - Juli 2012; Tool: Solid Works-Tool 2010.

3.) Optimierung der Funktionalität eines bestehenden Fördersystems mit Kettenantrieb, an einem Tisch- und eines größeren Prüfmodells. Teilkomponenten berechnet und entsprechend ausgelegt. PPT-Presentation zu dieser Thematik, sowie Zeichnungsableitungen und Stücklisten erstellt.
Das Tischmodell wurde erfolgreich aufgebaut und getestet. Der Aufbau und Test zum Prüfmodell steht noch aus.
Zeitraum: Juli - Okt. 2012; Solid Works-Tool 2010.

Alle Arbeiten wurden beim Auftraggeber ausgeführt.

Eingesetzte Qualifikationen

Kinematik, SolidWorks, CAD (computer-aided design), Forschung & Entwicklung (allg.)


Entwicklungsingenieur
Fa. Busse Design + Engineering, Elchingen
11/2011 – 1/2012 (3 Monate)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

11/2011 – 1/2012

Tätigkeitsbeschreibung

Weiterentwicklung eines komplexen Industriegerätes zur Rohrbearbeitung zu einem seriennahen Prototypen. Hierzu die erforderlichen Modelle mit entsprechenden Konfigurationen, die dazu abgeleiteten Zeichnungen und Stücklisten erstellt.

Eingesetzte Qualifikationen

Forschung & Entwicklung (allg.)


Konstrukteur
Fa. Bader GmbH, Senden
1/2011 – 2/2011 (2 Monate)
Maschinenverkleidungen
Tätigkeitszeitraum

1/2011 – 2/2011

Tätigkeitsbeschreibung

Freiberuflich:

Modellierung von Maschinenverkleidungen mit dem Hintergrund schneller Variantengenerierungen Desweiteren aktuelle Aufträge mit Zeichnungen und Stücklisten abgearbeitet.
Die Arbeiten beim Auftraggeber ausgeführt. Tool: Solid Works 2010

Eingesetzte Qualifikationen

Konstruktionstechnik (allg.), SolidWorks


Konstrukteur
EMC Engineering Marketing Consulting GmbH, Munderkingen
5/2010 – 8/2010 (4 Monate)
Stahlbau
Tätigkeitszeitraum

5/2010 – 8/2010

Tätigkeitsbeschreibung

Freiberuflich:

Modellierung eines kpl. Unterwagens eines 100 to. Mobilkranes mit Auslegung der Motorlagerung und diversen Teilen.
Arbeiten beim Auftraggeber ausgeführt. Tool: Solid Works 2006

Eingesetzte Qualifikationen

Konstruktionstechnik (allg.), SolidWorks


Entwicklungsingenieur
Fa. ALVO GmbH, Schorndorf
3/2010 – 5/2010 (3 Monate)
Maschinenverkleidungen
Tätigkeitszeitraum

3/2010 – 5/2010

Tätigkeitsbeschreibung

Freiberuflich:

Weiterentwicklung eines Roboterwagens mit horizontaler und vertikaler, sowie radialer Verstellmöglichkeit des Roboterarms, mit einer elektr. Hubspindel, einer Zahnbremse, einer Vakuumglocke, ein Ausgleichsgewicht zur Kippstabilisierung und einen Kantenkippschutz.
Zeichnungssatz und Stückliste dazu erstellt.
Der Auftrag wurde für das Fraunhofer Institut in Stuttgart entwickelt!

Arbeiten im Home-Office ausgeführt. Tool: SolidWorks 2009

Eingesetzte Qualifikationen

Robotik / Robotertechnik, SolidWorks, Forschung & Entwicklung (allg.)


Projektleiter und Entwicklungsingenieur
Fa. Humbaur, Augsburg
9/2007 – 2/2009 (1 Jahr, 6 Monate)
Nuztfahrzeugtechnik
Tätigkeitszeitraum

9/2007 – 2/2009

Tätigkeitsbeschreibung

Angestelltenverhältnis:

Bei der Firma Humbaur wurde ich neben meiner eigentlichen Tätigkeit, die Entwicklung eines multifunktionalen Containerchassis, dass auf der IAA 2008 in Hannover mit durchwegs, positiven Reaktionen von potentiellen Kunden bereits ausgestellt wurde, ferner noch mit folgenden organisatorischen Aufgaben betraut:
- Einführung und administrative Betreuung eines neuen 3D CAD Systems (Solid Works), inklusive einer Datenbank (MaxxDB)
- Kleine Konstruktionsänderungen von vorhandenen Anhängern auf AutoCAD
- Erstellung von Konstruktionsrichtlinien
- Einführung eines strukturierten Änderungswesens mit entsprechendem Organigramm und Formatvorlagen
- Einführung von genormten Texten in der Artikelkarte, eines möglichen Klassifizierungssystems von Halbzeugen und DIN-Teilen zur Vermeidung von zeitraubenden Suchen, sowie mehrfacher Lagerhaltung identischer Artikel.
- Gründung einer Normungs- und Versuchsabteilung.
- Betreuung von Patentanmeldungen und Lieferanten
Bei der Fa. Humbaur habe ich während meiner 16 monatigen Betriebszugehörigkeit 2 Patente zur Anmeldung gebracht.

Eingesetzte Qualifikationen

Projektleitung / Teamleitung (IT), Konstruktionstechnik (allg.), SolidWorks, CAD (computer-aided design), Autodesk AutoCAD (allg.), 3D-CAD, Projektleitung / Teamleitung, DIN EN ISO 50001, Forschung & Entwicklung (allg.)


Projektingenieur
AL-KO KOBER AG, Kötz
9/1989 – 2/2007 (17 Jahre, 6 Monate)
Nutzfahrzeugtechnik
Tätigkeitszeitraum

9/1989 – 2/2007

Tätigkeitsbeschreibung

Angestelltenverhältnis:

projektleitender Entwicklungsingenieur im Nutzfahrzeugtechnikbereich, Anhängerkomponenten. Meine hauptberuflichen Aufgaben erledigte ich als Projektleiter von der 1.Idee bis zur Ausarbeitung zur Serienreife, bei Benutzung entsprechender Arbeitsmittel, wie Microsoft-Office, SAP R/3, 2D-CAD-Medusa von Computervision und 3D-CAD von Solid Works.
Infolge meiner Tätigkeit als Entwicklungsingenieur, indem ich in vielen technischen Bereichen vordrang, habe ich mir ein breites technisches Wissen angeeignet.
Mein Aufgabengebiet in meiner 18-jährigen Tätigkeit bei AL-KO, war die technische Entwicklung Fahrzeugtechnik; Schwerpunkt Nutzfahrzeugtechnik. Hier war ich verantwortlich für Neuentwicklungen nach DIN 9001, Weiterentwicklung vorhandener Produkte, aber auch für Änderungen; Erstellen von technischen Dokumentationen, Reklamationen, Berechnungen, Zeichnungssatzerstellungen, sowie manchmal auch Kundenbetreuung.
Im Laufe dieser Jahre wurden drei Patente von mir auf europäischer Ebene zur Anmeldung gebracht.

Eingesetzte Qualifikationen

Fahrzeugtechnik, Nutzfahrzeugtechnik, SolidWorks, 2D-CAD, 3D-CAD, Projektleitung / Teamleitung, DIN EN ISO 50001, Kundenberatung, Forschung & Entwicklung (allg.)


Zertifikate

Diplomurkunde
Februar 1989

Schweißfachingenieur
Februar 1989

Ausbildung

Maschinenbau
(Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau)
Jahr: 1989
Ort: Ulm

Qualifikationen

Technik & Ingenieursberufe
- Maschinenbau
- Technische Dokumentation
- Fahrzeugtechnik
- Konstruktionstechnik
- Fahrzeugbau
- Kunststofftechnik

Organisation, Management & Behörden
- Projektleitung (allg.)
- Projektmanagement / PMO

Über mich

Habe 19 Jahre SolidWorks-Erfahrung, ( Bsp. kpl Fahrradträger mit extra entwickelten Leuchtenträger, ein multifunktionales Containerchassis, elektr. Radbremse incl. Bremsschild USA 10 mit Freiformflächen, mechan. Radbremse 2051/2361 mit autom. Nachstellung...)
Ferner kann ich auf ca. 19 Jahre Erfahrung als Projektmanager hinweisen.

Nur ein harmonisches und eingespieltes Team kann es mit dem weltweiten Wettbewerb aufnehmen. Dazu braucht es zwar gute bis sehr gute Individualisten, die sich aber dem gemeinsamen Ziel, nämlich das Spiel zu gewinnen unterordnen.
Vergleichen Sie diese Situation einfach mit einer gut eingespielten und erfolgreichen Fussballmannschaft. (Bsp. Deutsche Fußballnationalmannschaft!)

Persönliche Daten

Sprache
  • Englisch (Grundkenntnisse)
  • Deutsch (Muttersprache)
Reisebereitschaft
Nähe des Wohnortes
Arbeitserlaubnis
  • Europäische Union
Home-Office
bevorzugt
Profilaufrufe
1964
Alter
56
Berufserfahrung
30 Jahre und 1 Monat (seit 03/1989)
Projektleitung
19 Jahre

Kontaktdaten

Nur registrierte PREMIUM-Mitglieder von freelance.de können Kontaktdaten einsehen.

Jetzt Mitglied werden »