Softwareentwickler / Projektleider

Profil Foto
Verfügbarkeit einsehen
National
en  |  sv  |  de
auf Anfrage
97218 Gerbrunn
08.10.2018

Kurzvorstellung

Geboren in Schweden von deutschen Eltern studierte ich Informatik an der TU in Linköping/Schweden.
Nach ein par Jahre im Angestelltenverhältniss bin ich nun mit Leib und Seele Unternehmer.

Ich biete

IT, Entwicklung
Forschung, Wissenschaft, Bildung
  • Informatik
Finanzen, Versicherung, Recht
  • Versicherungen (allg.)
Management, Unternehmen, Strategie
  • Unternehmensberatung
  • Projektmanagement

Projekt‐ & Berufserfahrung

Berater / Analyst
ING-DiBa, Nürnberg
9/2012 – 12/2012 (4 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

9/2012 – 12/2012

Tätigkeitsbeschreibung

Technische und fachliche Analyse der IT-Infrastruktur rund um ein FileNet Dokumentenmanagement-System (DMS) in der Abteilung für Zentrale IT-Dienste bei der ING-DiBa. Analyse und optimierung der Geschäftsprozesse in der Abteilung für Wertpapier-Controlling, bezüglich der aktuellen Prozesse sowie der möglichst effiziente Nutzung eines neuem DMS.
Ziel war es ein bestehendes, FileNet Dokumentenmanagement-System (DMS), das etwas in den Jahren gekommen ist, zu ersetzen, sowie die geschäftsprozesse zu optimieren.
In diesem Zusammenhang habe ich die technische Infrastruktur sowie die Wege der Wertpapier- Dokumente von der Deutschen Börse bzw. Kordoba analysiert, dokumentiert und optimiert.
In einem zweitem Schritt habe ich die DMS-Bezogene Geschäftsprozesse in der Abteilung für Wertpapier-Controlling analysiert und optimierte, DMS-Gestützte Prozesse erarbeitet.
Zu der Arbeit gehörte u.A. das Befragen der Wertpapier-Controller, welches ein gewisses Einfühlvermögen verlangt, da diese Mitarbeiter ein relativ geringes Technikverständnis haben. In diesem Zusammenhang habe ich auch ein auf dem Markt neues und sehr innovatives DMS vorgeschlagen, was bei dem Kunden sehr gut ankam.
Da die Zeit es erlaubte, habe ich in einem letztem Schritt ein Dokument Export-/Import-Modul entworfen und realisiert, womit man zielgerichtet die FileNet COLD-Dokumente in dem FileNet-Archiv auf ein externes Laufwerk exportieren und in ein neues DMS importieren kann. Zum Einsatz kam FileNet's Java API "ISRA-Adapter".
Das Ergebnis meiner Studie ist volle Transparenz bezüglich der technischen IST-Situation sowie ein Arbeitszeitreduktion in der Abteilung für Wertpapier-Controlling um Ca. 50% dank optimierte Arbeitsprozesse.


Projektleiter / Entwickler
Eigenes Ruby on Rails-Produkt (www.makler2.de), Würzburg
7/2012 – 4/2013 (10 Monate)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

7/2012 – 4/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Eine Web-basierte SAAS-Anwendung in Ruby on Rails für Immobilienmakler. Es ist eine mandantenfähige Anwendung wo das in Deutschland häufig verwendete Immobilien- Objektmodell „OpenImmo“ zum einsatz kommt. Die Anwendung wird auf Heroku gehostet. Die Daten werden in eine PostgreSQL-DB gespeichert und die Bilder auf Amazon S3 abelegt.
Die produktive Anwendung residiert unter der Adresse http://www.makler2.de und die Testanwendung unter http://www.makler2demo.de (Makler die die Funktionalität Testen möchten, sollten nicht die Produktiven objekte sehen können).
Bei diese Anwendung kamen die z.Zt. üblichen Techniken zum Einsatz: CSS, Haml, Sass, CoffeScript, JQuery., (unobstrusive) JavaScript, AJAX, JSON, JSONP (für Widgets), usw.
Ebenfalls kamen die üblichen Verdächtigen gems zum Einsatz: Devise, CanCan, Unicorn, UUID, simple_form, kaminari, CarrierWave, rmagic, fog, nokogiri (für das crawlen von Bilder), heroku-api (für das up and down spinnen von dynos per schedule).


Projektleiter
Eigenes Ruby on Rails-Produkt (www.log4job.com), Würzburg
3/2011 – 6/2012 (1 Jahr, 4 Monate)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

3/2011 – 6/2012

Tätigkeitsbeschreibung

In der Zeit, nach meiner langen Tätigkeit bei Datev in Nürnberg, habe ich hauptsächlich ein eigenes, internationales Ruby on Rails Web-Projekt vorangetrieben. Das Produkt entstand zunächst als ein deutsches Produkt, realisiert mit PHP/Symfony. Als meine Kunden eine internationale Version forderten, wurde das Produkt komplett auf Ruby on Rails neu auf gesetzt. Und wird jetzt auf Heroku gehostet. Es ist ein wahres SAAS-Produkt das in diesen Tagen, zusätzlich zu bestehenden Sprachen Deutsch, English und Schwedisch, in Polnisch, Italienisch, Französisch und Spanisch übersetzt wird.
Das Ziel liegt bei Ca. 25 Sprachen.
Ende des Monats soll die Software fertig sein.
Das Produkt umfasst alles was man heute von eine ultramoderne und mobile Webanwendung kennt und erwartet.
In diesem Zusammenhang haben wir für den Weltmarktführer für Verdichterschutz, Kriwan Industrieelektronik, ein Mobilfunkmodem samt Software, entwickelt. Damit kann Kriwan Verdichter-Daten, via mobiles Internet, Daten in unserem Produkt übertragen.
Zu diesem Projekt gibt es endlos vieles und spannendes zu erzählen. Gerne gebe ich, auf Wunsch, weitere Auskünfte.


Entwickler und Projektleter
Inhouse-Projekt, Amberg
2/2001 – 6/2004 (3 Jahre, 5 Monate)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

2/2001 – 6/2004

Tätigkeitsbeschreibung

Erstellung einer Application-Server basierte Internet-Präsenz als Inhouse-Projekt.
Zum Einsatz kommt: JSP, Java (J2SE und J2EE), Applicationserver (SUNs Ref.-Imp., später auf JBOSS portiert), LINUX und PostgreSQL (unter Benutzung von JDBC). Entwickelt wird unter Windows. Produktiv läuft die Software auf einem eigenen Unix-Server im Internet. Für das aufbereiten von Daten in dem PDF-Format kam XML, XSL und XSL-FO sowie Apache FOP zum Einsatz.
Das Ganze ist ein Portal für Inserate zum Thema Kauf und Verkauf von Unternehmen, Anteile und dem Vermitteln von Wagniskapital


Entwickler und Projektleter
Datev, Nürnberg
2/2000 – 3/2009 (9 Jahre, 2 Monate)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

2/2000 – 3/2009

Tätigkeitsbeschreibung

Erstellung mehrerer NT-Dienste (NT 4.0) zum vollautomatischen Archivieren von eMail- und Fax-Eingängen in einem Dokumentenmanagement-System (FileNet). Dabei werden aus mehreren Stammdatenquellen (MS-Access, Oracle, DB2) Informationen geholt, die zur Anreicherung der Dokumenteneinträge dienen.
Entwickelt wurde mit Visual C++ unter Windows NT 4.0 / Win2000.
Für die Recherche der archivierten Dokumente ist eine Web basierte Recherche in ASP geschaffen worden.
Es kamen sowohl FileNets Image Services als auch Content Srvices zum Einsatz bei diesen Aufgaben. Später wurde auf FileNets P8 umgestellt.
Als Front-End für die 3000 Sachbearbeiter wurde eine Art Plugin für die Datev-eigene Service & Vertrieb - Software. Hier kamen C++, MFC und C# zum Einsatz.
Das bearbeitete Thema Dokumentenmanagement und Archivierung war von einem ziemlich komplexen Workflow begleitet, da mehrere Systemgrenzen überwunden werden mussten.

In den letzten Jahren stellte ich die Kernkompetenz sowohl in der Entwicklung als auch für die Aufrechterhaltung des Betriebs dar. Um den Produktiven Betrieb mit Ca. 3000 Benutzern, im Problemfall, effektiv unterstützen zu können, entwickelte ich ein Echtzeit Trace-Werkzeug, dass nahtlos über Sprach- und Systemgrenzen hinweg funktioniert.

Weitere Aufgaben bestanden darin elektronische Webbasierte Formulare für dem Intranet zu entwickeln. Entwickelt wurde in eine homogene Microsoftumgebung unter Benutzung von ASP, DHTML und JScript. Die verwendete Datenbank war zuerst SQL-Server. Anschließend wurde, aus Strategischen Gründen, auf DB2 migriert.

In der Zeit 05.2005 bis 03.2009 habe ich einen Administrator eingestellt, den ich an Datev vermittelte.


Entwickler und Teilprojektleiter
Siemens AG, München
9/1998 – 12/1999 (1 Jahr, 4 Monate)
High-Tech- und Elektroindustrie
Tätigkeitszeitraum

9/1998 – 12/1999

Tätigkeitsbeschreibung

Erstellung einer CAD-basierten Software zur Planung von funkbasierten Telefonnetzen. Fachthemen, die berührt worden sind: DECT, CDMA und Point-to-Multi-Point.
Die Tätigkeit umfasste sowohl Konzepterstellung, Realisierung, als auch Teilprojektleitung. Bei der Teilprojektleitung handelte es sich um zwei verschiedene Aufgaben, die an Siemens-Forschungsabteilungen in Deutschland bzw. England vergeben worden sind. Ein Modul, das ich in Eigenregie konzipiert und erstellt habe, hat die Aufgabe, die Frequenzen in einem Funkgebiet optimal zu vergeben. Diese Aufgabe umfasste auch die Realisierung einer Klassenbibliothek zur Erstellung von Datenblättern in HTML-Format.
Entwickelt wurde mit Visual C++ und MS Access unter Windows NT 4.0.


Entwickler
Softlab, München
2/1998 – 8/1998 (7 Monate)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

2/1998 – 8/1998

Tätigkeitsbeschreibung

Erstellung eines Rückversicherungsfindungssystem für Lebenprodukte. Die Arbeit umfaßte sowohl die objektorientierte Analyse und Konzeption, als auch die softwaretechnische Realisierung. Die Objektmodelle wurden in UML erstellt, und mit C++ umgesetzt. Die verwendete FoxPro-Datenbank wurde mit ODBC angesprochen. Kunde: Münchenr Rück


Entwickler und Teilprojektleiter
Allianz, München
11/1996 – 12/1997 (1 Jahr, 2 Monate)
Versicherungen
Tätigkeitszeitraum

11/1996 – 12/1997

Tätigkeitsbeschreibung

Erstellung eines vertriebsunterstützenden Außendienstsystems für Kfz-Versicherungen bei einem der größten deutschen Versicherer der BRD. Die Arbeit umfasste sowohl die fachliche Feinanalyse und Konzeption, als auch die softwaretechnische Realisierung.
Ich war dabei u.a. für das versicherungs-fachliche Objektmodell zuständig; von der Modellierung (Tool: Rational Rose), über die Dokumentation bis hin zur Realisierung und zum Test. In meinem Verantwortungsbereich lag auch die Definition und Pflege von sämtlichen Aufgaben im Datenbankbereich.
Die Software wurde auf 22.000 Laptops der Außendienstmitarbeiter installiert.


Entwickler
Quelle, Nürnberg
7/1996 – 10/1996 (4 Monate)
Großhandel
Tätigkeitszeitraum

7/1996 – 10/1996

Tätigkeitsbeschreibung

Erstellung eines Daten-Lade-Management-Systems bei einem Großhandelskonzern, für eines der größten Data Warehouse-Systems Deutschlands. Dabei kamen Oracle V.7.3, Forms 4.5 und PL/SQL zum Einsatz. Entwickelt wurde unter Windows 3.11, das Zielsystem war jedoch ein Sun Ultrasparc Server mit 12 Prozessoren, 3 GB RAM und 1,5 TB Festplattenkapazität.


Berater
Schweizer RA, München
4/1996 – 6/1996 (3 Monate)
Versicherungen
Tätigkeitszeitraum

4/1996 – 6/1996

Tätigkeitsbeschreibung

Erstellung eines technischen Konzepts eines unternehmensweiten Data Warehouse"-Systems für eine schweizer Versicherung. Dabei habe ich u.a. die Data Warehouse-Produkte von der Firma SAS, Informix und Oracle für einen späteren Einsatz untersucht.


Entwickler
Eigenentwicklung, Amberg
1/1996 – 8/1996 (8 Monate)
Handel
Tätigkeitszeitraum

1/1996 – 8/1996

Tätigkeitsbeschreibung

Erstellung eines vertriebsunterstützenden Datenbanksystems. Entwickelt wurde mit Borlands Delphi.


Entwickler
Allianz, München
7/1995 – 3/1996 (9 Monate)
Versicherungen
Tätigkeitszeitraum

7/1995 – 3/1996

Tätigkeitsbeschreibung

Erstellung von Teilen eines Kundendaten-Verwaltungssystems für den Außendienst einer Versicherung.
Die Arbeit umfasste sowohl die fachliche Feinanalyse und Konzeption, als auch die softwaretechnische Realisierung. Meine hauptsächliche Aufgabe bestand darin, die von der Versicherung entwickelten Softwarekomponenten und das generatorbasierte Vorgehensmodell auf Verwendbarkeit zu untersuchen.
Input für den Generator ist ein ER-ähnliches Modell, das den Programmablauf vorgibt.


Entwickler
Bayerische vereinsbank, München
5/1995 – 6/1995 (2 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

5/1995 – 6/1995

Tätigkeitsbeschreibung

Erweiterung und Korrektur eines dialogorientierten Systems zur Termingeld-Anlage. Das System wurde auf zwei Plattformen, OS/2 und Windows, parallel entwickelt. Für die einheitliche graphische Benutzerschnittstelle wurde die Bibliothek XVT eingesetzt.


EDV-Berater
Mummer & Partner GmbH (heute Steria Mummert...), München
4/1992 – 3/1993 (1 Jahr)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

4/1992 – 3/1993

Tätigkeitsbeschreibung

Bei einer der größten Versicherungen (Alte Leipziger), deren Spezialgebiet die komplexe Versicherung von betrieblichen Altersversorgungen ist, entwickelten wir ein Datenbanksystem auf Client-Server-Basis. Dieses System läuft unter OS2 bzw. Unix.
In diesem Projekt haben wir mit den Sachbearbeitern der Versicherung ein Versicherungsmodell (Erweitertes ER) für betriebliche Altersversorgungen entwickelt. Dieses Modell war die Basis für das von uns entwickelte System. Ein Generator generiert anhand des Modells ein komplett lauffähiges System, z.B. zur Bestandsführung von Versicherungsverträgen. Ein komplett lauffähiges System heißt, Entwicklung von Masken, über Vorgänge bis hin zu Datenbankstrukturen und deren Anbindung an die Laufzeitarchitektur.


Projektleiter
Siemens AG, München
2/1991 – 3/1992 (1 Jahr, 2 Monate)
High-Tech- und Elektroindustrie
Tätigkeitszeitraum

2/1991 – 3/1992

Tätigkeitsbeschreibung

Ich leitete u. a. ein einjähriges Projekt über die Verflechtung von Experten- und Hypertextsystemen. Die praktischen Tätigkeiten umfaßten die Ausarbeitung neuer Ideen und Verfahren und die Konzeption und Realisierung der Verbindung von Experten- und Hypertextsystemen. Dabei habe ich eine neu entwickelte, objektorientierte Sprache benutzt. Das realisierte System läuft unter UNIX.
Arbeitgeber: Siemens, Zentralabteilung für Forschung und Entwicklung (ZFE), Wissensbasierte Systeme


Ausbildung

Informatik
(Diplom TU)
Jahr: 1990
Ort: Linköping / Schweden

Qualifikationen

Ruby on Rails, PHP/Symfony, ...
Da ich mich immer über das übliche Maß hinaus selber weitergebildet habe, hat es kein Sinn, hier Sprachen und Frameworks aufzulisten. Das würde den Rahmen sprengen. Gerne gebe ich in einem Persönlichem Gespräch weitere Auskünfte.

Über mich

Ich habe in Schweden an der Uni in Linköping, bei dem weltweit anerkannten KI-Korifähe Prof. Sandewall studiert. Es wurden nur jeweils 30 Studenten pro Jahr angenommen.
Nach meinem Studium, trat ich eine Stelle bei Siemens in der Zentralabteilung für Forschung und Entwicklung an. Die zweite Festantellung trat ich bei der Unternehmensberatung Steria Mummer an.
Seit 1995 bin ich geschäftsführender Gesellschafter meiner GmbH. Ich habe es immer vorgezogen, meine freiberufliche Tätigkeit in dem Rahmen auszuüben und hätte auch viele Kunden ohne meine GmbH nicht bekommen. Ich habe mehrere Jahren Personalführungserfahrung (eigene MA) und besitze eine Lizenz zur Arbeitnehmerüberlassung.

Viele meiner Aufträge habe ich als Entwickler angefangen und im laufe der Projektzeit die (Teil-)Projektleiterschaft zugewiesen bekommen.

Ich denke ich habe einen guten Draht zu Mitarbeiter und Kollegen und kann oft in schwierigen Situationen die Parteien schlichten.

Persönliche Daten

Sprache
  • Englisch (Fließend)
  • Schwedisch (Muttersprache)
  • Deutsch (Muttersprache)
Reisebereitschaft
National
Arbeitserlaubnis
  • Europäische Union
Profilaufrufe
1933
Alter
55
Berufserfahrung
27 Jahre und 10 Monate (seit 02/1991)
Projektleitung
15 Jahre

Kontaktdaten

Nur registrierte PREMIUM-Mitglieder von freelance.de können Kontaktdaten einsehen.

Jetzt Mitglied werden »