Java Entwickler, Java Architekt, Scrum Master, Kanban Coach

freiberufler Java Entwickler, Java Architekt, Scrum Master, Kanban Coach auf freelance.de
Nähe des Wohnortes
de  |  en  |  fr
auf Anfrage
Hessen
07.01.2021

Kurzvorstellung

Meine Schwerpunkte liegen seit 1998 in Java Entwicklung und Architektur. Zudem habe ich mehr als 15 Jahre Erfahrung mit agilen Praktiken.

Ich biete

  • Eclipse
  • J2EE (Java EE)
  • J2SE (Java SE)
  • SCRUM
  • Spring

Projekt‐ & Berufserfahrung

Java Entwickler, Kanban Coach
R+V, Wiesbaden
11/2018 – 11/2020 (2 Jahre, 1 Monat)
Versicherungen
Tätigkeitszeitraum

11/2018 – 11/2020

Tätigkeitsbeschreibung

Ziel des Projektes ist die Weiterentwicklung der zentralen Vertriebssoftware einer großen deutschen Versicherung. Maßgebliche Mitarbeit in einer Task Force des Vorstands im Bereich Digitale Transformation.

Java/Java EE Entwicklung und methodische Unterstützung in agilen Themen (insbesondere Lean UX, UX Labs, Story Mapping, Kanban), zuletzt mit besonderem Fokus auf der Vertriebsunterstützung im Kontext Corona.

Eclipse Plugin Entwicklung im Anwendungskern, Modellierung (DDD), Implementierung und Tests von REST Services. Modellierung von Cloud Services zur unternehmensweiten Nutzung.

Schulung von Mitarbeitern in Software Kanban sowie die Begleitung der Einführung von Software Kanban in einem cross-funktionalen Projekt Team. Coaching bei der Implementierung eines Kanban Flight Level Systems.

Java 8, Eclipse Riena, Eclipse Plugin Entwicklung, Java 11, EJB 3.2, RESTEasy JAX-RS 3.6.2, JBoss Wildfly 10.x,11.x, Eclipse, DB2, JUnit 4, Mockito, osgi, Domain Driven Design

Eclipse, Ready API, Enterprise Architect, Harvest Workbench, DBeaver, SVN, Git GitHub, Jenkins Pipeline, CI/CD, Confluence, JIRA, Docker

Eingesetzte Qualifikationen

J2EE (Java EE), J2SE (Java SE), Rich Client Platform (Eclipse RCP), Spring


Java Entwickler, Kanban Coach
Kundenname anonymisiert, Frankfurt
1/2016 – 10/2018 (2 Jahre, 10 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

1/2016 – 10/2018

Tätigkeitsbeschreibung

Ziel des Projektes ist die Weiterentwicklung und Wartung von zentralen Risikosystemen des Großbank-Konzerns im Bereich Kreditrisiko.

Technische Konzeption und Implementierung der ISDA SIMM Initial Margin Berechnung. Implementierung einer Vielzahl von Funktionen zur Risikoberechnung sowie Analyse und Behebung von kritischen Produktionsproblemen im konzernweiten Limit- und Exposuresystem. Erfolgreiche Umsetzung von Performance-Optimierungen im Bereich der PDLC (Pre-Deal Limit Check) Online-Anfragen und der Batch-Verarbeitung.

Verantwortlich für die Schulung von ca. 100 Mitarbeitern in Software Kanban und Story Mapping, sowie die Begleitung der Einführung von Software Kanban in acht Produkt-Teams.

Java 7, Spring 4.2 (Core, Integration, REST Services), Tomcat 8, Sybase ASE 15/16, Hibernate, JUnit, Easy Mock, Power Mock

Eclipse Mars, Aqua Datastudio, ELK Stack, Jenkins Pipeline, CI, SOAP UI, Artifactory, TFS, Putty, Atlassian Confluence

Eingesetzte Qualifikationen

J2SE (Java SE), Spring


Java Entwickler
Finanzdienstleister, Frankfurt
3/2015 – 12/2015 (10 Monate)
Finanzdienstleister: Bonitätsprüfungen, Bezahl-Software
Tätigkeitszeitraum

3/2015 – 12/2015

Tätigkeitsbeschreibung

Ziel des Projektes war die Neuentwicklung/Neuaufbau einer hochverfügbaren (24/7), hochperformanten Plattform für Bonitätsprüfungen und Zahlungsgarantien für Online Webshops.
Alleinverantwortlich für die technische Konzeption, Implementierung und Durchführung der Datenbank-Migration aus dem Altsystem (Oracle 11g) in die neue Plattform (Maria DB, Galera Cluster): ca. 60 Millionen Datensätze, komplexe Transformationen unter Verwendung von Spring Batch.
Implementierung von REST Services, CXF Web Services, Java Batch-Programmen. Bug Fixing und Performance-Optimierungen. Konzeption und Entwicklung einer SAP JCo basierten Bibliothek für den unternehmensweiten Einsatz. Unterstützung bei dem Aufbau der produktiven und produktionsnahen Umgebungen. Initialer Aufbau einer SoapUI / Jenkins basierten Test Suite für den automatisierten Test von SOAP und REST Services.
Java 8, Spring Boot, Spring Batch, Spring Core, Spring MVC REST Services, Axis 2/CXF Web Services, Groovy, JPDA, Maven, Tomcat 8, JAXB, Jackson, Oracle 12g, Maria DB 5.5 (mySQL Derivat), Galera Cluster, HA Proxy, Active MQ, debian VM's, SAP JCo
Eclipse Kepler, Eclipse Mars, Eclipse MAT (Memory Profiling), Spring Tool Suite, HeidiSQL, SQL Developer, SQL Plus Instant Client, SoapUI 5.1.2, Wireshark, Sonatype Nexus, Jenkins Pipeline, Ci/CD, JIRA, Atlassian Confluence, Putty, Moba Xterm

Eingesetzte Qualifikationen

mySQL, SCRUM, Eclipse, J2SE (Java SE), Spring


Java Entwickler, Tester
Kundenname anonymisiert, Frankfurt
7/2014 – 10/2014 (4 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

7/2014 – 10/2014

Tätigkeitsbeschreibung

Projekt: Migration Apex 2.4 auf Apex 4.0

Ziel des Projektes war die Migration von Apex 2.4 auf Apex 4.0 im Bereich Repo und Security Lending einer Investment Bank. Neben der Client- und Datenbank Migration waren ca. 100 Front-Office Schnittstellen und Services sowie ca. 80 Crystal Reports zu migrieren.

Verantwortung für die Durchführung der Regressionstests der Schnittstellen, Services und Reports. Konzeption, Design, Implementierung und Konfiguration eines Java Frameworks (Code Name TART) zur automatisierten Durchführung von Regressionstests der Schnittstellen. Mittels dieses Frameworks konnte der Aufwand für einen kompletten Test Run von ca. 40 PT auf ca. 7 PT reduziert werden. Die reduzierten Aufwände und die damit einhergehenden verkürzten Durchführungszeiten ermöglichten erst den Projekterfolg. Prognositizierte Erparnisse für Apex Releasewechsel über einen Zeitraum von 10 Jahren liegen in der Größenordnung von 1 Mio. Euro.

Apex 2.4, Apex 4.0, Java SE 7, Spring 3.0, Apache POI, Eclipse Luna, WebMethods Developer 7.1, Total Commander, Putty Commander, WinMerge, Subversion, JIRA

Eingesetzte Qualifikationen

Oracle Database, JDBC (Java Database Connectivity), SCRUM, Spring, Apache Subversion (SVN), J2SE (Java SE), Eclipse, webMethods


Business Analyst, Apex/C++ Entwickler, Tester
Kundenname anonymisiert, Frankfurt
2/2014 – 7/2014 (6 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

2/2014 – 7/2014

Tätigkeitsbeschreibung

Projekt: Umsetzung EMIR Verordnung

Ziel des Projektes war die Einführung von Derivate Collateral Trade Types über die Front- und Back Office Systeme. Impact Analyse von ca. 100 Front-Office Schnittstellen und Services und Abstimmung mit den betroffenen Fachbereichen. Design und Entwicklung (Erweiterung) von ca. 15 Schnittstellen bzw. Services, um die korrekte Unterstützung der neuen Collateral Trade Types zu gewährleisten. Durchführung von Regressionstests, funktionalen Tests, bilateralen Tests und Unterstützung eines Systemintegrationstests mit dem Back Office System.

Apex 2.4, C++, Oracle 11g, Visual Studio 2005/2010, WebMethods Developer 7.1, Total Commander, Putty Commander, WinMerge, Subversion, FishEye, JIRA

Eingesetzte Qualifikationen

Oracle Database, C++, Apache Subversion (SVN)


Apex/C++ Entwickler, Java- und .NET-Entwickler
Kundenname anonymisiert, Frankfurt
5/2013 – 12/2013 (8 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

5/2013 – 12/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Projekt: Repo-Leihe STP 2013

Ziele des Projektes waren die Neu- und Weiterentwicklung von Front-Office Softwarekomponenten im Bereich Repo und Wertpapierleihe einer Investmentbank. Analyse-, Design- und Entwicklungstätigkeiten als Apex/C++-, .NET- und Java-Entwickler: Automatisierte Erstellung von Umlagerungsgeschäften; Automatisierte Verarbeitung von Bloomberg Emails, die Locate Requests beinhalten; Implementierung eines Trade Feeds von Geschäften der Eurex SecLend Plattform nach Apex (Unterstützung des gesamten Trade Lifecycles); Redesign des Eurex Repo Trade Feeds; Anpassungen und Erweiterungen an der bestehenden KAGP Schnittstelle

Apex 2.3/2.4, C++, .NET Framework 3.5, Castle ActiveRecord, NHibernate, Java 7 (SE), Eurex PAPI (Participant API), CISCO VPN Client, Spring 3.0, log4j, Ant, Oracle 11g, WebMethods Developer 7.1, Eclipse Kepler, Visual Studio 2005/2010, Total Commander, Putty Commander, WinMerge, Subversion, FishEye, JIRA

Eingesetzte Qualifikationen

Oracle (allg.), SCRUM, Nhibernate (.NET), Visual C++, Visual Studio, .Net, C++, Apache Subversion (SVN), J2SE (Java SE)


Java Entwickler
Grossbank, Frankfurt
10/2012 – 12/2012 (3 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

10/2012 – 12/2012

Tätigkeitsbeschreibung

Java Entwickler im Bereich IT Security Governance einer deutschen Grossbank

Weitentwicklung des unternehmensweit (global) im Einsatz befindlichen Role Management Portals einer deutschen Großbank (im Bereich IT Security Governance). Das System wurde um konsolidierte Email-Benachrichtigungen sowie um diverse Schnittstellen zu Downstream-Systemen erweitert.

Analyse-, Design-, Entwicklungs- und Testtätigkeiten als Java/JSF-Entwickler: Erweiterung der JSF-Oberflächen um Email-Konfigurationsmöglichkeiten, Erweiterung der Business-Logik (Service- und DAO-Methoden) und des Datenmodells sowie Erstellung diverser Velocity Templates für Summary Emails. Programmierung von Views und Managed Views unter Oracle 11g. Durchführung von Developer Tests sowie Betreuung des User Acceptance Tests. Der Releasetermin (kurz vor Beginn der Frozen Zone) wurde bei vollem Funktionsumfang und in hoher Qualität gehalten.

JSF 1.2, MyFaces, Tomahawk, Hibernate 3.1, Velocity, Java SE 1.5, Tomcat 5.5, Oracle 11g, Subversion, Team Forge, Eclipse Galileo (inkl. Mylin), Maven 2.0, Ant 1.7

Eingesetzte Qualifikationen

J2EE (Java EE), J2SE (Java SE), Java-Frameworks, JSF (Java Server Faces)


Tech Lead/Scrum Master, Martini/C++ Entwickler
DekaBank, Frankfurt
8/2010 – 6/2012 (1 Jahr, 11 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

8/2010 – 6/2012

Tätigkeitsbeschreibung

Ziele des Projektes waren die Neu- und Weiterentwicklung von Front-Office Softwarekomponenten im Bereich Repo und Wertpapierleihe einer Investmentbank, die Unterstützung von Reset Repos über die gesamte Prozesskette sowie ein Redesign der Schnittstelle zwischen Front-Office und Back-Office.

Eigenverantwortliche Entwicklung von Risiko-Komponenten des PreDeal-Checks zur Unterstützung von Risikoanforderungen in den Bereichen Collateral Policy und Konzentrationsrisiken (inkl. Reporting). Unterstützung bei Design, Implementierung und Tests von Swift-Anbindungen an Clearstream (KAGP, Triparty Collateral Instructions). Spezifikation und Test von Collateral Report Upload-Programmen (Triparty Agenten). Verantwortung für die Migration von ca. 80 Schnittstellenprogrammen (ca. 100.000 LOC) im Rahmen von Martini-Versionswechseln. Komplette Reorganisation des SVN Repositories und Implementierung von SVN Policies.

Ab Januar 2011 (zunächst im Rahmen eines erfolgreichen Krisenmanagements) zusätzlich Leitung der Analyse-, Entwicklungs- und Testtätigkeiten eines achtköpfigen Teams in der Rolle eines Scrum Masters und Tech Leads. Kontinuierliches Coaching des Teams und der Gesamtprojektleitung in Bezug auf Scrum und zusätzliche agile Praktiken.

Martini 5.6.17 5.6.26, C++, Martini API, Rogue Wave Source Pro Edition 10, Oracle 10g, Subversion, Google Test 1.6.0, Hermes 1.14; Scrum

Eingesetzte Qualifikationen

Oracle Database, SCRUM, C++


Development Lead/Scrum Master, Entwickler
Commerzbank, Frankfurt
8/2009 – 6/2010 (11 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

8/2009 – 6/2010

Tätigkeitsbeschreibung

Ziel des Projektes war der Aufbau der gesamten Back-Office-Infrastruktur für den Bereich FX Options als Vorbereitung für die Migration der Stammdaten und Geschäfte in die Zielstruktur.

Leitung der Analyse-, Entwicklungs- und Testtätigkeiten des zunächst acht-, später sechzehnköpfigen Teams in der Rolle eines Scrum Masters sowie Unterstützung bei Architektur, Business Analyse und Entwicklung von Komponenten im Umfeld Murex Currency 2.10 und Scrittura (Confirmation Management System). Die Entwicklungsmeilensteine wurden zeitgerecht und bei vollem Funktionsumfang erreicht. Die Durchführung der Migration verlief reibungslos. Die Entwicklung erfolgte auf Grundlage eines agilen Vorgehensmodells (Scrum plus weitere ausgewählte agile Praktiken).

Murex Currency 2.11, MxML Exchange, Scrittura, Java SE 1.5, BEA Weblogic Server 9.2, JMS, Subversion, Clear Case, MyEclipse; Scrum

Eingesetzte Qualifikationen

SCRUM, BEA WebLogic Server, XML, Apache Subversion (SVN), J2EE (Java EE), J2SE (Java SE), Java Message Service (JMS)


Java Entwickler (später Team Lead)
Dresdner Kleinwort, Frankfurt
1/2008 – 9/2009 (1 Jahr, 9 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

1/2008 – 9/2009

Tätigkeitsbeschreibung

Weiterentwicklung von Komponenten und Systemen im Bereich Operations IT OTC Equity Derivatives.
Verantwortung für das Redesign der gesamten Benutzeroberfläche des Zahlungssystems PAID sowie für die Adressierung von Performance-Problemen. In diesem Zuge erfolgten eine technische Migration von JSP auf JSF unter Einsatz von Ice Faces und Facelets sowie notwendige Performanceoptimierungen.

Coaching des sechsköpfigen Teams bei der Konzeption und Implementierung eines agilen Vorgehensmodells. Mehrere Präsentationen zu agilen Themen innerhalb des Teams. Unterstützung beim Support.

Ab Februar 2009: Schaffung der technischen Voraussetzungen auf seiten von Dresdner Kleinwort für die Migration in die Zielstruktur der Commerzbank sowie die Unterstützung der ersten Phasen der Migration.

Leitung der Entwicklungs- und Supporttätigkeiten. Die Entwicklungsmeilensteine wurden zeitgerecht und bei vollem Funktionsumfang abgeliefert. Die Durchführung der Migrationsphasen verlief reibungslos. Die Entwicklung erfolgte auf Grundlage eines agilen Vorgehensmodells (Scrum plus weitere ausgewählte agile Praktiken).

Murex Equities 2.11, MxML Exchange, Java 5 (SE), JSF, ICE Faces, Tomcat, Spring 2.0, Hibernate, Maven 2.0, MQ Messaging, XML, XSLT, My Eclipse, Subversion, Putty; Scrum

Eingesetzte Qualifikationen

Apache Tomcat, Spring, Apache Subversion (SVN), Hibernate (Java), J2EE (Java EE), J2SE (Java SE), Eclipse, JUnit, JSF (Java Server Faces)


Java Entwickler
Dresdner Kleinwort, Frankfurt
10/2007 – 12/2007 (3 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

10/2007 – 12/2007

Tätigkeitsbeschreibung

Das Projekt Client Notification Prozess hat die Automatisierung der Erstellung und des Versands von Dokumenten an die Kunden zum Ziel. Die Anforderungen leiten sich aus den MIFID-Anforderungen ab.

Verantwortung für die Modellierung des Geschäftsteilprozesses in Lombardi TeamWorks, das Design und die Entwicklung der Geschäftslogik, die Abstimmung von Schnittstellen zu den CRM-, Archiv- und Versandsystemen sowie für die Entwicklung der Schnittstellenanbindungen.

TeamWorks 5.5 SP6, JBoss, J2EE 1.3, Java SE 1.4, JMS 1.02, Java Script, SOAP 1.1, XML 1.0, MS SQL Server 2005, Spring 2.0, Eclipse 3.2, Hermes 1.10, Ant 1.7, Subversion, SQuirreL, FSecure

Eingesetzte Qualifikationen

XML, Spring, Apache Subversion (SVN), J2EE (Java EE), J2SE (Java SE), Eclipse, JUnit, SOAP (Simple Object Access Protocol), Java Message Service (JMS)


SOA-Architekt und Softwareentwickler
Deutsche Telekom AG, Darmstadt
4/2007 – 9/2007 (6 Monate)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

4/2007 – 9/2007

Tätigkeitsbeschreibung

Das Projekt PESA 1.0 hat die Bereitstellung einer einheitlichen Business Logik für die Erstellung von verbindlichen, produktionsreifen Aufträgen auf Grundlage einer service-orientierten Architektur (SOA) zum Ziel.

Das Projekt PESA ist eines der beiden führenden SOA-Projekte des Unternehmens. Die PESA 1.0 Services werden in BPEL (Business Process Execution Language) implementiert und unter Oracle SOA Suite 10.1.3.3.0 betrieben.

Verantwortung für die technische Architektur in enger Zusammenarbeit mit diversen Teilprojekten. Identifikation von Architekturthemen, aktive Herbeiführung und Dokumentation der Entscheidungen. Erstellung von Entscheidungsvorlagen für die Projektleitung. Technische Spezifikation von Services (wsdl, xsd), Implementierung von Services und Fremdsystem-Simulatoren in BPEL.

BPEL 1.0, SOAP 1.1, XML 1.0, XSLT 1.0, XPath 1.0, XQuery 1.0. Oracle SOA Suite 10.1.3.3.0 (JDeveloper, BPEL Process Manager, Application Server), Ant 1.7, Cruise Control 2.7.1, Hermes 1.10, Toad 8.6, Putty 0.56, UltraEdit 11.10, WinSCP 3.7.6, Beyond Compare 2.4.3, PukiWiki

Eingesetzte Qualifikationen

Oracle Database, Oracle Application Server (OC4J), Oracle SOA Suite, XML, BPEL, SOAP (Simple Object Access Protocol), Xpath (XML Path Language)


Java-Entwickler und Java-Architekt
Deutsche Telekom AG, Darmstadt
10/2006 – 3/2007 (6 Monate)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

10/2006 – 3/2007

Tätigkeitsbeschreibung

Ziel des Projektes ist die Schaffung eines zielarchitekturkonformen Business Gateway zwischen den IT-Systemen zweier Geschäftsbereiche, um die Buchung von geschäftsbereichübergreifenden Komplettpaketen (Festnetz, Internet und TV) zu ermöglichen.

Verantwortung für die fachliche Spezifikation des Beauftragungsprozesses und neuer Schnittstellen sowie später der Architektur des auf Java basierenden Systems. Implementierung von Systemkomponenten und Unit-Tests, Begleitung des Projektes durch die System- und Verbundtestphasen sowie die Wirkbetriebseinführung.

5 Entwickler, ca. 30.000 LOC

Java 5.0, JUnit 3.8.1, EasyMock 2.2, Oracle 9i (inkl. Advanced Queueing), IBM MQ Series 5.3, JMS 1.0.2, IBatis 2.1.5, Spring 2.0 (Message Driven Beans, deklaratives Transaction Handling), SAAJ 1.3, SOAP 1.1, XML 1.0. Eclipse 3.1.1, Checkstyle 4.3.0, FindBugs 0.0.16, PMD 3.1.0, CAP 1.2.0, dJunit 0.8.2, Ant 1.7, Cruise Control 2.7.1, Hermes 1.10, Toad 8.6, Putty 0.56, UltraEdit 11.10, WinSCP 3.7.6, Beyond Compare 2.4.3

Eingesetzte Qualifikationen

XML, Spring, J2SE (Java SE), Eclipse, JUnit, SOAP (Simple Object Access Protocol)


Java-Entwickler, Java-Architekt, Projektleiter
Softwarehaus, Verlag, Frankfurt
12/2003 – 9/2006 (2 Jahre, 10 Monate)
Öffentliche Verwaltung
Tätigkeitszeitraum

12/2003 – 9/2006

Tätigkeitsbeschreibung

Ziel des Projektes ist die Portierung eines bestehenden Produktes von C/C++ auf Java.

Die Software wird behördlich eingesetzt und ist mit mehr als 10.000 Anwendern im gesamten Bundesgebiet der Marktführer in ihrem Bereich. Besondere nicht-funktionale Anforderungen sind die Unterstützung mehrerer Datenbank Management Systeme sowie der Windows- und Unix-Betriebssystemfamilien.

Verantwortung für die Software-Architektur der Anwendung, neunmonatige Projektleitung, Aufbau und Betreuung der Entwicklungsumgebung, Aufbau einer CBT-Umgebung (Continuous Build and Test), Entwicklung von Java Coding Standards, Entwicklung der Persistenzschicht der Anwendung, Spezifikation und Entwicklung eines Lightweight Containers, Entwicklung mehrerer Compiler für proprietäre Programmiersprachen, Reviews der Gesamtanwendung, Fortbildung der Mitarbeiter in Java-Themen (ca. 20 Vorträge zu Themen wie Java 5.0, Refactoring, Lightweight Container, Agile Project Management).

8 Entwickler, ca. 200.000 LOC und 9000 JUnit Testmethoden

Java 5, Eclipse, Swing, JGoodies Swing Suite, Eclipse RCP, OSGi, Eclipse 2.x/3.x (JDT/PDE), Ant, Cruise Control, togetherJ, EclipseUML, JUnit, PMD, JAXB, XML, XSLT, Java CC, Oracle, Sybase Anywhere, MS SQL Server

Eingesetzte Qualifikationen

Oracle Database, Microsoft SQL-Server (MS SQL), Sybase, Together (Borland), XML, J2SE (Java SE), Eclipse, JUnit, XSLT (XSL Transformation)


Java-Entwickler, Teilprojektleiter
T-Online International AG, Darmstadt
8/2002 – 7/2003 (1 Jahr)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

8/2002 – 7/2003

Tätigkeitsbeschreibung

Ziel des Projektes ist die Schaffung eines modernen Systems für die Bearbeitung von Kundenaufträgen auf Grundlage einer J2EE Multi-Tier-Architektur.

Leitung des fünf-, später achtköpfigen Teams "Middle-Tier". Verantwortung für die Erstellung von serverseitigen J2EE-Komponenten (Business-Logik, Persistenz, Security, ca. 50.000 LOC) sowie für Testunterstützung, Produktionseinführung und Support der gesamten Anwendung unter BEA WebLogic Server 7.0.

JBuilder, Eclipse, togetherJ, BEA WebLogic Server 7.0, J2EE 1.3 (EJB 2.0, JSP 1.2, Servlets 2.3), Java 1.3, Struts Framework, JUnit, Ant, Oracle

Eingesetzte Qualifikationen

Oracle Database, BEA WebLogic Server, J2EE (Java EE), J2SE (Java SE), EJB (Enterprise JavaBeans), Eclipse, JUnit, JSP (Java Server Pages)


Java-Entwickler, Chief Designer
Dresdner Bank AG, Frankfurt
1/2001 – 7/2002 (1 Jahr, 7 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

1/2001 – 7/2002

Tätigkeitsbeschreibung

Entwicklung einer mandantenfähigen Echtzeit-Buchungsplattform auf dem Host, vollständig in Java geschrieben. oskar ist eines der zwei großen strategisch wichtigen IT-Projekte der Dresdner Bank AG und ihr größtes Java-Projekt.

Verantwortung für Design- und Codequalität des Gesamtsystems, Verantwortung für Softwarearchitektur, assoziiertes Mitglied des Architekturteams, Abnahmen größerer Komponenten, Leitung des Teams "Software Design" (Erstellung querschnittlicher Komponenten), Mitverantwortung für Performance. Mitarbeit an der Weiterentwicklung des Entwicklungsprozesses.

Leitung des SWAT II Teams: einmonatige erfolgreiche Refactoring-Maßnahme zur Erhöhung der Qualität, Lesbarkeit und Wartbarkeit des gesamten Codes von oskar. Leitung des Performance SWAT Teams: einmonatige erfolgreiche Maßnahme zur Identfizierung von Memory-Leaks und zur Steigerung der Durchlaufzeit von Buchungsaufträgen (um einen Faktor 4). Vollständiges Design und Implementierung eines Frameworks für die Berichtserstellung (z.B. Grundbuch, Kontoauszug). Verantwortung für den Code der Nachrichten- und Berichtserstellung.

Ca. 40 Entwickler, 250.000 LOC, 1200 produktive Klassen, 1500 Testmethoden

Java, Eclipse, Visual Age for Java, Rational Rose, TogetherJ, XML, JDOM, JUnit, Jinsight, MQSeries, CICS, DB2, CVS

Eingesetzte Qualifikationen

DB2, Together (Borland), XML, J2SE (Java SE), CVS (Concurrent Versions System), Eclipse, JUnit


Java-Entwickler
Framesoft AG, Langen, Hessen
4/2000 – 12/2000 (9 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

4/2000 – 12/2000

Tätigkeitsbeschreibung

Das Projekt hat die Entwicklung von FRS (Framesoft Repo Trading System) zum Ziel, einem vollständig in Java geschriebenen Front-Office-Produkt für den Bereich Repo Trading und Security Lending (Wertpapierleihe und Pensionsgeschäfte).

Mitarbeit bei der Konzeption und Implementation von FRS. Business Analyse, Design und Implementierung in den Bereichen "Geschäftsallokation", "Basket Trading" und "Mark-to-Market".

Präsentationen, Meetings, Gap Analysis und Vertragsverhandlungen bei (potentiellen) Neukunden in London, München, Bern, Zug, Zürich und Lugano.

Java, Swing, Framesoft B2B-Architecture, Kawa, Visio, RCS

Eingesetzte Qualifikationen

J2SE (Java SE)


Java-Entwickler, Consultant
Framesoft AG, Langen, Hessen und Tokyo, Japan
1/1999 – 3/2000 (1 Jahr, 3 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

1/1999 – 3/2000

Tätigkeitsbeschreibung

Projekt DRELIS.

Es handelt sich um eine gemeinsam mit dem Kunden, einer deutschen Großbank, in Java geschriebene Front-Office-Anwendung für den Bereich der Wertpapierleihe. Das System wurde Ende 1999 in den drei Lokationen Frankfurt, London und Tokyo eingesetzt.

Co-Projektleitung von seiten der Framesoft AG; Business Analyse, Design und Implementierung eines Risk Moduls zur Anbindung an RXM; Business Analyse beim Kunden in New York in Vorbereitung der späteren Anbindung der Lokation New York. Globaler Produktionssupport aus Frankfurt.

Java (GUI, Server Programming, JDBC), Sybase (Replication, Stored Procedures), Informix, Proprietäre Report-Generatoren, Sun Solaris, Unix

Fünfmonatiger Aufenthalt in Tokyo. Federführend und verantwortlich von seiten der Framesoft AG für den erfolgreichen Rollout des Systems beim Kunden in Tokyo (erste globale Anbindung des Systems).
Business Analyse (Anpassungen an globale Anforderungen, Reports), Erstellen von Reports für diverse Nutzer (Front Office, Back Office, Risk Control), Weiterentwicklung an Schnittstellen zu diversen Systemen in Tokyo (Imagine, I-Star, Pirate), Begleitung der Testphasen.

Java (Swing, Server Programming, JDBC), Sybase (SQL, Replication, Stored Procedures), Proprietäre Report-Generatoren, Perl, RMI, Sun Solaris, Unix

Eingesetzte Qualifikationen

J2SE (Java SE)


Ausbildung

Graduate Studies Mathematics
(Ph.D.)
Jahr: 1996
Ort: Tulane University, New Orleans, LA, USA

Graduate Studies Mathematics
(M.S.)
Jahr: 1992
Ort: Tulane University, New Orleans, LA, USA

Qualifikationen

Java: Java 5, Java 6, J2EE 1.3, 1.4 und Java EE 5 (EJB, JSP, JSF, Servlets, JMS, Web Services), JDBC, Swing, JAXB, SAAJ 1.3

Java Frameworks/Tools: Struts, Java CC, Pico Container, XDoclet, Spring 2.0, Eclipse RCP, JGoodies Swing Suite, Hibernate, IBatis 2.1.5, Ice Faces, Facelets, JUnit, EasyMock

J2EE Application Server/ Web Container: BEA WebLogic Server 7.0, Oracle AS 10.1.3.3.0, Tomcat, JBoss 5

C/C++: Standard Library, RogueWave Source Pro Edition 10, Martini API

Objekt-orientierte Analyse und Design: UML, OOA/OOD, Design Patterns, Refactoring, J2EE Patterns

Agile Methodologien: Scrum, Lean Software Development, XP (Extreme Programming), Agile Project Management, Software Kanban

SOA, Webservices: BPEL 1.0, WSDL 1.1, SOAP 1.1, XML 1.0, XSLT 1.0, XPath 1.0, XQuery 1.0

Entwicklungsumgebungen: Eclipse 1.0 - 3.7 (JDT/PDE), MyEclipse, Visual Studio, JDeveloper, TeamWorks, JBuilder, intellij, Visual Age, Kawa

Konfigurationsmanagementsysteme: CVS, CS-RCS, Clear Case, Visual Source Safe, MKS Source Integrity, Subversion (SVN)

Build, Test, Qualitätskontrolle: JUnit 3.8.1, EasyMock 2.2, GoogeTest 1.6.0, Ant 1.7.0, Maven 2.0, Cruise Control 2.7.1, PMD 3.1.0 (Audits), TogetherJ (Audits und Metriken), Checkstyle 4.3.0 (Audits), FindBugs 0.0.16 (Audits), JCoverage und dJunit 0.8.2 (Testabdeckung), CAP 1.2.0 (Codeanalyse)

Modellierungswerkzeuge: EclipseUML, Rational Rose, Visio, TogetherJ, PowerDesigner, Oracle BPEL JDeveloper, TeamWorks

Profiling Tools: JInsight, JProbe, Hyades

Weitere Tools: Hermes 1.14, Toad 8.6, Oracle SQL Developer 3.1, Putty 0.56, Putty Connection Manager, UltraEdit 11.10, WinSCP 3.7.6, Beyond Compare 2.4.3, FileZilla Client 3.5.3

Finanzprodukte: Murex Equities 2.11, Murex Currency 2.10, Martini 5.6.17 5.6.26

Über mich

Werdegang:

1989 - 91 Grundstudium in Mathematik mit Nebenfach VWL an der TH Darmstadt, Vordiplom

1991/92 Fulbright-Stipendiat

1991 - 96 Graduierten Studium in Mathematik (Tulane University, New Orleans, LA, USA), Abschluss mit Bestnote (GPA 4.0)

1992 Master of Science (M.S.)

1996 Doctor of Philosophy (Ph.D.) in Mathematik

1996 - 98 Visiting Assistant Professor am Sweet Briar College, Sweet Briar, VA, USA

seit 1998 Java-Softwareentwickler, Java-Architekt, Projektleiter, Scrum Master, agiler Coach

Persönliche Daten

Sprache
  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (Fließend)
  • Französisch (Gut)
  • Italienisch (Grundkenntnisse)
  • Spanisch (Grundkenntnisse)
Reisebereitschaft
Nähe des Wohnortes
Arbeitserlaubnis
  • Europäische Union
Home-Office
bevorzugt
Profilaufrufe
4607
Alter
53
Berufserfahrung
24 Jahre und 5 Monate (seit 08/1996)
Projektleitung
3 Jahre

Kontaktdaten

Nur registrierte PREMIUM-Mitglieder von freelance.de können Kontaktdaten einsehen.

Jetzt Mitglied werden »