freiberufler Programm- u. Projektmanagement (PMI, Prince2, IPMA), ITIL, Infrastruktur, Migration, Rollout, DevOps, Training, In-/Outsourcing auf freelance.de

Programm- u. Projektmanagement (PMI, Prince2, IPMA), ITIL, Infrastruktur, Migration, Rollout, DevOps, Training, In-/Outsourcing

offline
  • auf Anfrage
  • 56414 Berod bei Wallmerod
  • Weltweit
  • de  |  en
  • 31.03.2019

Kurzvorstellung

Ich biete Ihnen 25 Jahre Erfahrung im internationalen Projektmanagement / Business Analyse B und der erfolgreichen Realisierung

Auszug Referenzen (1)

"Herr [...] zeichnet sich besonders durch sein schnelles, eigenverantwortliches und zielorientiertes Handeln und Arbeiten aus. Er identifiziert sich überdurchschnittlich mit den ihm übergebenen Aufgaben. Herr [...] verfügt über ein sehr umfangreiches Fachwissen und ausgeprägte Methodenkompetenz und konnte dies immer wieder nutzbringend unter Beweis stellen. Insbesondere verfügt er über die Fähigkeit abstrakte Anforderungen zu konkretisieren, zu spezifizieren und in projektbezogene Arbeitspakete zu übersetzen. Darüber hinaus hat Herr [...] mit seinen Mitarbeitern die Umsetzung der Arbeitspakete in Projektergebnisse verantwortet und war zuständig für die Einhaltung der vorgegebenen Termine und der Einhaltung des Budgets.

Herr [...] ist in der Lage kritische Projekte zu strukturieren, detailliert zu planen und mit seinen Mitarbeitern erfolgreich abzuschließen. Er hat alle Projekte von der Kundenansprache, über den Test bis zur Betreuung nach der Produktivsetzung begleitet. Herr [...] hat den Vertrieb in der Konzeptionsphase technisch unterstützt und konnte auch bei schwierigen Kundenanforderungen adäquate Lösungsszenarien aufzeigen.

Aufgrund seiner umfangreichen Expertise im Problem Management wurde ihm die technische Leitung der Performance Taskforce übertragen. Im Zuge eines Major Releasewechsels wurde Herr [...] mit der technischen Leitung eines umfangreichen Multi-Migrationsprojektes beauftragt. Der erfolgreiche Projektabschluss vieler, mitunter sehr anspruchsvoller Kundenprojekte ist auch in hohem Maße der überdurchschnittlichen Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft von Herrn [...] geschuldet.

Herr [...] hat alle ihm übertragenen Aufgaben zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt. Seine Beauftragung endet mit dem Abschluss des Projektes und nach erfolgreicher Übergabe in die Regelorganisation."
technisches Multiprojektmanagement
Raimund Bitzigeio, Deutsche Post AG
Tätigkeitszeitraum

7/2010 – 4/2014

Tätigkeitsbeschreibung

• Technische Leitung des Bereichs „Geschäftskundenanbindung Öffentlicher Sektor / Banken und
Versicherungen“ von 2010 – heute
• Technische Leitung der Performance Task Force
• Technische Projektleitung der Migration von MKG 2.x auf MKG 2.5
• Verantwortung für die Anbindung und Produktivsetzung von ca. 110 internationalen Konzernen und
Großkunden
• Aufbau Competence Center „E-Post Business Box“
- Konzeption und Realisierung des Prozessmodels
- Programmierung von Plug-Ins für Outlook, Excel und Access
- Realisierung Proof Of Concept
- Betreuung der ersten 1500 Anbindungen
- Übergabe an die Regelorganisation
• Verantwortlich für die Anbindung der Top-10-Kunden
• Erstellung Pflichten- und Lastenheft zur Rechenzentrumsmigration nach BSI-Grundschutz
• Erstellung des Sicherheitskonzepts zur RZ-Anbindung
• Mitglied im Change Advisory Board
• Konzeption, Realisierung und Einführung Reporting- und Monitoring-Cockpit
• Mitarbeit in den Scrum-Teams
• Einführung des Change- und Ticketing-Systems mit Anbindung an CRM
• Einführung Risk-Management
• Kommissarische Abteilungsleitung 8400 „Rolloutmanagement Geschäftskunden“
• Stellvertretung des Vice President Bereich 323 (2011/2012)
• Spezialist für Bewertung von De-Mail-konformen Diensten
• Budget Controlling der Anbindungsprojekte
• Controlling Time & Budget der externen Projektmitarbeiter
• Moderation von Presales Workshops auf Entscheiderebene
• Moderation von technischen Anbindungsworkshops beim Kunden
• Begleitung von Produktpilotierungen und Konzeption und Realisierung von Proof Of Concepts
• Planung und Durchführung von Schulungs- und Qualifikationsmaßnahmen

Ich biete

  • Management (allg.)

Projekt‐ & Berufserfahrung

Technischer Gesamtprojekteiter SAP FI / IFRS15
Kundenname anonymisiert, Frankfurt
5/2015 – 3/2018 (2 Jahre, 11 Monate)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

5/2015 – 3/2018

Tätigkeitsbeschreibung

Einführung konzernweite Bilanzierung nach internationalem Standard (IFRS)
Technische Gesamt-Projektleitung (von Requirements- und Konzeptionsphase bis zur Übergabe an den Regelbetrieb)
Einführung SAP HANA und RAE on SaaS
Steuerung der Entwicklung einer komplett neuen Billing-Engine
Leitung Task Forces "Performance" und "Data Quality"
Vorbereitung und Durchführung der prüferischen Begleitung EY
Einführung IKS / ITGC für IFRS15/Billing, Sicherstellung GoBD

Eingesetzte Qualifikationen

SAS Business Intelligence (BI), Big Data, Microsoft Power BI, Datawarehouse / DWH, SAP BusinessObjects (BO), SAP S/4HANA, J2EE (Java EE)

International Senior Program Manager
Berkshire Hathaway, Köln
5/2014 – 5/2015 (1 Jahr, 1 Monat)
Finanzdienstleister (international)
Tätigkeitszeitraum

5/2014 – 5/2015

Tätigkeitsbeschreibung

• Verantwortung für alle (Teil)-Projekte und der dem Projekt zugeordneten Initiativen über alle Projektphasen, bis zum Zeitpunkt der Übernahme durch den Regelbetrieb.
• Sicherstellung der kontinuierlichen und engen Kommunikation zwischen Projekt-Teams, Fachabteilungen und Dienstleistern
• Definition der Projektziele, Erfolgskriterien und Erwartungen in enger Zusammenarbeit mit dem Business Sponsor, Stake Holdern und den Projektbeteiligten, sowie den späteren Nutzern
• Erstellen einer realistischen Projektplanung mit einem Buy-in von allen beteiligten Ressourcen und dem Business Sponsor
• Entwicklung eines geeigneten Projektlebenszyklusmodells
• Planung der Meilensteine und Zieltermine
• Erstellung der Work Brake Down Structure in Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen
• Mitarbeit am IT-Grob und Feinkonzept (Middleware, Backend, Wan/Lan)
• Verantwortlich für die termingerechte Fertigstellung der IT- / Fachkonzepte
• Review der Feinkonzepte mit den fachlich Beteiligten Einheiten
• Verhandeln von Programm- und Projektleistungen mit Herstellern, Dienstleistern und Linienmitarbeitern
• Outsourcing von Standardleistungen als „Managed Service“
• Erstellung der Budgetplanung, samt nachfolgender Budgetverantwortung
• Erstellung des / der Projektanträge und Präsentation vor dem Steering Committee
• Verhandlung mit externen Dienstleistern bis zum Vetragsabschluss, samt nachfolgender Überwachung der Leistungserbringung
• Verwaltung der genehmigten Budgets ·
• Verantwortlich für das Projektteam und die am Projekt beteiligten Linienmitarbeiter, im Rahmen einer weltweiten Matrixorganisation mit weltweit verteilten Teams
• Durchführung eines konsistenten Projektrisikomanagement
• Verantwortlich für das das Erreichen des Gesamtprojektziels
• Steuerung der Infrastruktur- und Software-Architekten, sowie der fachlich beteiligten Business Analysten.
• Planung und Steuerung Business Continuity und der Support-Teams
• Vorbereitung der Produktivsetzung, Aufbau des Betriebsteams, Koordination der Schulungsmaßnahmen
• Planung der Betriebsübergabe samt nachfolgender Hyper Care Phase
• Regelmäßig Berichterstattung an das Seniormangement
• Präsentation der Meilensteinergebnisse im Steering Committee
• Aktives unterstützen von Initiativen zur Verbesserung der Lieferprozesse innerhalb der IT-Organisation

Eingesetzte Qualifikationen

Projektmanagement (IT), IT-Support (allg.), WAN, LAN, Creo Elements/Pro (Pro/ENGINEER, Pro/E, ProE), Management (allg.), Projektmanagement, Outsourcing, Sponsoring, Kommunikation (allg.), Public Relations, Moderation, Pflege (allg.), Dienstleistung (allg.), Forschung & Entwicklung (allg.)

technisches Multiprojektmanagement
Deutsche Post AG, Bonn
7/2010 – 4/2014 (3 Jahre, 10 Monate)
Logistikdienstleister
Tätigkeitszeitraum

7/2010 – 4/2014

Tätigkeitsbeschreibung

• Technische Leitung des Bereichs „Geschäftskundenanbindung Öffentlicher Sektor / Banken und
Versicherungen“ von 2010 – heute
• Technische Leitung der Performance Task Force
• Technische Projektleitung der Migration von MKG 2.x auf MKG 2.5
• Verantwortung für die Anbindung und Produktivsetzung von ca. 110 internationalen Konzernen und
Großkunden
• Aufbau Competence Center „E-Post Business Box“
- Konzeption und Realisierung des Prozessmodels
- Programmierung von Plug-Ins für Outlook, Excel und Access
- Realisierung Proof Of Concept
- Betreuung der ersten 1500 Anbindungen
- Übergabe an die Regelorganisation
• Verantwortlich für die Anbindung der Top-10-Kunden
• Erstellung Pflichten- und Lastenheft zur Rechenzentrumsmigration nach BSI-Grundschutz
• Erstellung des Sicherheitskonzepts zur RZ-Anbindung
• Mitglied im Change Advisory Board
• Konzeption, Realisierung und Einführung Reporting- und Monitoring-Cockpit
• Mitarbeit in den Scrum-Teams
• Einführung des Change- und Ticketing-Systems mit Anbindung an CRM
• Einführung Risk-Management
• Kommissarische Abteilungsleitung 8400 „Rolloutmanagement Geschäftskunden“
• Stellvertretung des Vice President Bereich 323 (2011/2012)
• Spezialist für Bewertung von De-Mail-konformen Diensten
• Budget Controlling der Anbindungsprojekte
• Controlling Time & Budget der externen Projektmitarbeiter
• Moderation von Presales Workshops auf Entscheiderebene
• Moderation von technischen Anbindungsworkshops beim Kunden
• Begleitung von Produktpilotierungen und Konzeption und Realisierung von Proof Of Concepts
• Planung und Durchführung von Schulungs- und Qualifikationsmaßnahmen

Technische Projektleitung
Landeskriminalämter Hessen und Freie Hansestadt Ha, Wiesbaden
1/2009 – 7/2010 (1 Jahr, 7 Monate)
Öffentliche Verwaltung
Tätigkeitszeitraum

1/2009 – 7/2010

Tätigkeitsbeschreibung

KLB ermöglicht landesweit einheitliche Darstellung eines standardisierten Krimi¬naliäts¬lagebildes. Die Lösung dient als Analyse- und Recherchewerkzeug für Polizei¬beamte und stellt die in einem kontinuierlichen ETL-Prozess auf¬breiteten Daten aus unter¬schiedlichsten Vorsystemen zu Analysezwecken bereit. Eine grafische, auf Geo-Daten basierende Delikt-Anzeige, sowie die direkte Verlinkung in die polizeiliche Vor¬gangsbearbeitung vereinen alle erforderlichen Bearbeitungsschritte innerhalb einer Anwendung.

- Verantwortlich für Konzeption und Umsetzung der Enterprise Architecture
- Erstellung des Pflichtenheft und Erstellung des IT-Konzeptes
- Ausschreibungsleitung für Hardware und Infrastruktur
- Mitarbeit bei der Erstellung der Fachkonzepte (Review und Qualitätssicherung),
- Erstellung des Feinkonzepts zur Altdatenübernahme und Datenanreicherung
- Konzeptionsbegleitung der Machbarkeitsstudie und Entwicklung Prototypen/POC
- Technische Leitung der Problem Task Force
- Ausarbeitung von Entscheidungsvorlagen in Abstimmung mit Teilprojekten
- Präsentation / Vertretung der Entscheidungsvorlagen vor dem Lenkungsausschuß
- Erstellung und Umsetzung Virtualisierungskonzept für die Test- Integrations- und
Abnahmeumgebung
- Koordination und Überwachung der Hardware- u. Softwarebeschaffung
- Verantwortung der Inbetriebnahme der kompletten RZ-Backend-Infrastruktur
- Implementierung von Entwicklungs- Pretest und Abnahmeumgebung (bestehend aus Oracle-
DB-Server, Oracle-BIEE-Server, Map Viewer, ComVor-SQL-Instanz)
- Koordination Aufbau und Einrichtung der mehrstufigen Testinfrastruktur
- Mitarbeit bei der Konzeption der Testfälle
- Entwicklung Testautomaten für automatisierte Vorgangsanlage / Testvorgänge
- Vorbereitung und Koordination/Durchführung Lasttest in der Integrationsumgebung
- Planung und Koordination der systemtechnischen Abnahme
- Konzeption und Implementierung Überwachungsrichtlinien
- Erstellung technisches Grob- und Feinkonzept für die Produktivsetzung von 11 Präsidien in
Hessen, sowie Planung einer abgestuften Pilotphase
- Aufbau des Betriebsteams mit Second- und Third-Level-Support
- Erstellung des Betriebs- und Betreuungskonzeptes
- Review und Abnahme der technischen Betriebsdokumentation
- Systemanalyse und Performanceoptimierung nach Abschluss der Produktivsetzung
- Erstellung Projektpläne, Ressourcenplanung und Planüberwachung (Time/Budget)
- Erstellung, Planung, Delegation und Verwaltung der Arbeitspakete
- Moderation der Projekt Jour Fixe
- Mitglied im Change Advisory Board und Emergency Committee
- Reporterstellung und regelmäßige Präsentation der Ergebnisse im Jour Fixe (LKA), TPCC (HZD),
Lenkungsausschuss (HMDI), Task Force (LPP)

Technische Projektleitung Softwareentwicklung und Infrastruktur
Landespolizeipräsidien Hessen und Freie Hansestadt, Wiesbaden und Hamburg
10/2007 – 12/2008 (1 Jahr, 3 Monate)
Öffentliche Verwaltung
Tätigkeitszeitraum

10/2007 – 12/2008

Tätigkeitsbeschreibung

Die landeseinheitliche und landesweite Elektronische Bildbe- und -verarbeitung (EBV) ermöglicht eine revisionssichere Ablage von digitalen Bilddateien in einem zentralen Storage. Zudem bietet EBV die Möglichkeit Bilder direkt zu bearbeiten, sowie die Anfertigung kompletter Lichtbildmappen und deren verschlüsselten Transport zu allen Dienststellen und den automatisierten Versand, insbesondere auch zu digitalen Fotolaboren.

- Erstellung Architekturkonzept (Hardware/Software) zur Backend-Infrastruktur
- Koordination von Ausschreibung, Aufbau, Inbetriebnahme von EMC Clarion und EMC Centera und Backend-Infrastruktur.
- Erstellung Grob- und Feinkonzept für Anbindung des digitalen Bildlabornetzes, sowie der Bildlabore selbst.
- Erstellung dezentrales Firewallkonzept f Bildlabore außerhalb des geschützten VPN
- Erstellung Grobkonzept für QoS (Priorisierung und Begrenzung ) auf Routerebene, zur Minimierung der Netzwerklast im WAN
- Entwicklung Scripts zur Lasterzeugung
- Planung und Durchführung Machbarkeitsstudie zur bandbreitenschonenden Übertragung über LAN/WAN mittels Microsoft BITS
- Aufbau Backend-Infrastruktur: bestehend aus Citrix Presentation Server-Farm, BizTalk-Server-Verbund (NLB) und Microsoft-SQL-Failover -Cluster
- Erstellung Feinkonzept und Entscheidungsvorlage zur Altdatenmigration
- Netzkonzeption für 240 Dienststellen, 11 dezentrale AD-Standorte
- Erstellung Betriebskonzept, Backup- und Recoverykonzept
- Aufbau der virtualisierten und mehrstufigen Testumgebung
- Koordination der Testfallerstellung
- Rolloutplanung der für dezentrale Firewalls, samt Konfiguration u. Inbetriebnahme
- Erstellung Testkonzept f. Test und systemtechnische Abnahme des Gesamtsystems
- Koordination automatisierte Validierung und Abnahme der Altdatenmigration
- Durchführung / Überwachung der systemtechnischen Gesamtabnahme
- Rolloutplanung für Deployment der Clientkomponente auf ca. 15.000 Clients
- Umsetzungsplanung für landesweite Inbetriebnahme für ca. 20.000 User
- Erstellung Betriebs- und Betreuungskonzept
- Review/Qualitätssicherung und Abnahme der technischen Betriebsdokumente
- Definition der Service Level Agreements für Clarion, Centera und EBV BackEnd
- Durchführung Migration von Citrix Presentation Server auf Citrix XenApp
- Aufbau des Betriebsteams und Interim Leitung EBV-Betriebs
- Definition Project Scope und Erstellen der Meilensteinplanung
- Erstellung der Projektpläne samt Ressourcenplanung und Planüberwachung
- Definition, Delegation und Überwachung der Arbeitspakete
- Moderation der Projekt Jour Fixe und Bericht an den Lenkungsausschuss
- Erstellung von Entscheidungsvorlagen und Präsentation vor dem Lenkungsausschuß
- Überwachung von Time und Budget
- Einsatzorganisation der Projektmitarbeiter
- Steuerung der externen Dienstleister und Lieferanten

Technische Projektleitung Migration ERP und Infrastruktur / Betriebsleitung
Hessisches Ministerium des Inneren, Wiesbaden
1/2007 – 10/2007 (10 Monate)
Öffentliche Verwaltung
Tätigkeitszeitraum

1/2007 – 10/2007

Tätigkeitsbeschreibung

Migration der vorhandenen ERP-Softwarelösung zur Ressourceneinsatzplanung und Zeitarbeitsdatenerfassung in eine neue Version. Migration des kompletten Datenbe¬standes, Neukonzeption des vollständigen Regelwerks. Beschaffung und Inbetrieb¬nahme einer neuen Hardwareplattform.

- Architekturdesign zum Plattformwechsel von IZEMA I + IZEMA II
- Konzept zur Erweiterung der Citrix-Serverfarm (Produktion) auf 25 Server
- Erweiterung der Terminal-Serverfarm um weitere 30 produktive Back-End-Server
- Review und QS des fachlichen Pflichtenhefts
- Steuerung der externen Dienstleister / Lieferanten
- Koordination und Planung der Migration auf Citrix Presentation Server 4.5
- Erstellung des technischen Pflichtenheftes zur Hardware * und Altdatenmigration
- Planung der Altdatenmigration samt Fallbackszenarien und Recoverymethoden
- Konzeption von automatisierten Prüfmechanismen zur Qualitätssicherung nach der
abgeschlossenen Altdatenmigration
- Erstellung der Detailplanung zum Plattformschwenk, incl. Risikoanalyse und Fallbackplanung
- Technische Leitung Taskforce „Performance Webserver“
- Weiterentwicklung der automatisierten und verteilten ETL-Datenaggregation
* Ausarbeitung Grob * und Feinkonzept
* Erstellung Entscheidungsvorlagen und Präsentation im Lenkungsausschuss
* Neu-Entwicklung wesentlicher Teile der bisherigen Lösung
* Erstellung des Testkonzepts und Definition der Testfälle
* Durchführung der Entwicklungs * und Integrationstest
* Koordination der systemtechnischen Abnahme
- Vorbereitung und Durchführung der Lasttests
- Erstellung der Meilensteinplanung
- Erstellung und Überwachung der Projektpläne
- Definition, Delegation und Überwachung der Arbeitspakete
- Moderation der Projekt Jour Fixe mit Project Board und Teilprojektleitern
- Einsatzplanung für die Projektmitarbeiter
- Projektcontrolling (Time and Budget)

Technische Projektleitung Einführung ERP und Betriebsleitung
Hessisches Ministerium des Inneren, Wiesbaden
10/2004 – 12/2006 (2 Jahre, 3 Monate)
Öffentliche Verwaltung
Tätigkeitszeitraum

10/2004 – 12/2006

Tätigkeitsbeschreibung

Migration der bestehenden landesweiten ERP-Softwarelösung (Daten) zur Ressourceneinsatzplanung und Zeitarbeitsdatenerfassung für 20.000 User in ein komplett neues System. Migration der Altdaten, Customizing des vollständigen Regelwerks zur Zeitwert- und Vergütungsberechnung (ca. 6475 Regeln).

- Architektur-Konzept für Backend-Server-Infrastruktur mit Oracle RAC, Citrix Presentation Server
- Entwicklung Datenbankkonzept mit dem Softwarehersteller
- Realisierung Proof of Concept
- Erstellung Entscheidungsvorlage zum Architekturkonzept für Lenkungsausschuss
- Vergabevorbereitung und Durchführung einer europaweiten Ausschreibung
- Verantwortung für die komplette Backend- und Client-Architektur/Infrastruktur
- Aufbau der Oracle-Datenbankinstanzen (Produktion, Produktionsübernahme, Test und Entwicklung)
- Konzepterstellung für Altdatenübernahme
- Entwicklung Datenkonnektoren zur Altdatenübernahme
- Konzeption, Realisierung, Test und Integration einer ETL-Engine zur verteilten Verarbeitung von bis zu 200 Mio. Buchungsdatensätzen.
- Konzeption, Entwicklung und Produktivsetzung einer Reporting-Engine zur automatisierten und dynamischen Reporterzeugung mit Crystal Reports
- Prozessdefinition zur Erstellung von Datenbank-Clones
- Erstellung Betriebskonzept, Betriebshandbuch und Sicherheitskonzept
- Konzeptionierung, Test und Betriebseinführung Webserverkonzept für 5.000 gleichzeitige Zugriffe durch Endbenutzer.
- Festlegung der SLA für die Backend-Systeme
- Ausarbeitung der Notfallpläne und Fallbackszenarien
- Aufbau und Leitung des Betriebsteams
- Pflege der Risikodatenbank
- Mitglied im Change Advisory Board
- Erstellung der Projektpläne, Ausarbeitung und Fortschreibung Masterplan
- Berichterstattung und Ergebnispräsentation im Lenkungsausschuß
- Definition und Delegation der Arbeitspakete
- Moderation der Projekt Jour Fixe mit Project Executive und Teilprojektleitern
- Erstellung der Entscheidungsvorlagen für den Lenkungsausschuß

Technische Projektleitung Vorgangsbearbeitung und Infrastruktur
Hessische Zentrale für Datenverarbeitung, Wiesbaden
10/2001 – 9/2004 (3 Jahre)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

10/2001 – 9/2004

Tätigkeitsbeschreibung

Konsolidierung, Neuaufbau, Migration und Management der zentralen Server¬infrastruktur (Hard- und Software) für das Land Hessen / die Hessische Polizei und die zentrale Vorgangsbearbeitung „ComVor“, sowie die Neukonzeption der Überwachungssysteme. Parallel dazu wurde eine zentrale Softwareverteilung für ca. 150 spezifische Fachanwendungen realisiert und in den Regelbetrieb übergeführt.

- Architekturkonzeption für die Backend-Server und RZ-Infrastruktur.
- Erstellung der Entscheidungsvorlagen zum Migrationskonzept für den Lenkungsausschuss im Hessischen Innenministerium.
- Erstellung des Pflichtenhefts
- Ausarbeitung Grobkonzept und Feinkonzept
- Mitarbeit bei Vergabevorbereitung für Europaweite Ausschreibung
- Verantwortung des Rolloutmanagement für ca. 15.000 Clients und 300 Server
- Konzepterstellung für die Migration von dezentralen Diensten/Servern an einen zentralen RZ-Standort.
- Netzkonzeption für 240 Dienststellen, 11 dezentrale AD-Standorte
- Konzepterstellung /Verfahrensentwicklung zur automatischen Client- und Serverinstallation
- Mitarbeit bei der Konzepterstellung für Backup/Restore und Desaster Recovery
- Definition der Service Level Agreements
- Konzeption und Realisation Überwachungsverfahren für OVO / HostMonitor
- Shell-Scripting u. Scripterstellung mit VBScript und Perl
- Regelmäßige Berichterstattung im Lenkungsausschuss
- Moderation der Projekt Jour Fixe
- Überwachung von Time and Budget
- Erstellung der Meilensteinplanung
- Erstellung der detaillierten Projektpläne
- Definition und Überwachung der Arbeitspakete
- Einsatzplanung für die Projektmitarbeiter
- Eskalations- und Problemmanagement
- Einsatzplanung für die Projektmitarbeiter

Technische Teilprojektleitung Softwareentwicklung
Dresdner Bank, Frankfurt
12/2000 – 9/2001 (10 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

12/2000 – 9/2001

Tätigkeitsbeschreibung

Aufbau eines konzernweiten Verzeichnisdienst „Global Active Directory“ und automatisierte Befüllung in nächtlichen Konsolidierungsprozessen. Die täglichen Änderungsdaten aus 15 externen, internationalen Systemen sind zu aggregieren und Veränderungen in den Verzeichnis-Objekten zu aktualisieren.

- Konzeption eines konzernweiten ETL-Mechanismus um die Datenaggregation auf Verteilten
Systemen innerhalb eines 24-Stundenzyklus zu sammeln, zu transformieren und zu aggregieren.
- Erstellung des Pflichtenheftes und des Daten-/Mengengerüstes
- Konzeption der Schemaerweiterung der Objekte im Verzeichnisdienst.
- Entwicklung von Import- und Exportmechanismen zur automatisierten Aktuali¬sierung des Gesamtverzeichnisses.
- Scripterstellung zur Datenaggregation von 15 externen Datenquellen und Verarbeitung im Meta Directory
- Erstellung des Architekturkonzepts für die ETL-Server und die Server des Verzeichnisdienstes.
- Technische Umsetzung des Architekturkonzeptes
- Entwicklung der Steuerungs- und Installationssysteme
- Dokumentation der ETL-Engine und der Import- und Exportmechanismen
- Erstellung der technischen Dokumentationen für Second- und Last-Level-Support und Entwicklungsabteilung
- Entwicklung von Backup- und Restoreverfahren zum definierten Wiederaufsetzen
- Sicherstellung von Betriebsverfahren
- Last-Level-Support AD und Connect Engine
- Mitwirkung Integration Public-Key-Infrastructure mit TrustCenter
- Erstellen und Überwachung der Projektplanung
- Fortschrittsüberwachung und wöchentlicher Bericht an das Project Board

Technische Teilprojekleitung Rollout und Softwarevereilung
Quelle, Metro, Bundesanstalt für Arbeit, Mannheim
6/2000 – 12/2000 (7 Monate)
Handel
Tätigkeitszeitraum

6/2000 – 12/2000

Tätigkeitsbeschreibung

Realisierung einer automatischen Server- und Clientinstallation (Betriebssystem und Fachanwendungen), sowie einer rollenbasierten Konfiguration des Userprofiles.

- Konzeption und Entwicklung von System Management Methoden
im Bereich Server-Rollout, Serverinstallation und Softwareverteilung
- Konzeption Unattend Setup für Windows2000-Server incl. aller Applikationen und Agents, sowie
einer Rollenpassierten Anpassung des Userprofiles.
- Erstellung automatischer Konfiguartionsscripte
- Konzepterstellung Rollout-Mangement für zentrale/dezentrale Server
- Administrationskonzept
- Verfahrensentwicklung für standardisierte Softwarepaketierung
- Konzeption und Realisation von Überwachungs- und Monitoring-Funktionen
- Shell-Scripting u. Scripterstellung mit VBScript und Perl

Technische Teilprojektleitung Remotesoftwareverteilung und Softwareentwicklung
HypoVereinsbank, München
9/1999 – 6/2000 (10 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

9/1999 – 6/2000

Tätigkeitsbeschreibung

Verfahren zur Remote-Softwareverteilung (Applikationen) und unattend Setup auf Datenbankbasis für ca. 30.000 Clients und ca. 2000 Backup-Domain-Controler.• Konzepterstellung für automatisierte Remote-Softwareverteilung auf Datenbankbasis für 30.000 Clients / 2000 Backup-Domain-Controller.

• Entwicklung der Datenbankstruktur
• Mitwirkung an Applikationsentwicklung zur Softwareverteilung mit Visual Basic
• Aufbau und Einführung Help Desk / Last Level Support für Softwareverteilung

Technische Teilprojektleitung Bankenmigration und Server- und Clientrollout
Hypobank, Vereinsbank, WestLB und Nordbank, München
7/1998 – 9/1999 (1 Jahr, 3 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

7/1998 – 9/1999

Tätigkeitsbeschreibung

„Rollout und Migration Großbanken“ – Betriebssystem und Applikationen

- Technische Leitung der Installation in Großlokationen (Bankfilialen > 100 Clients)
- Installationsleitung vor Ort. ,Teamgröße 5 bis 50 Mitarbeiter abhängig von
- Verantwortliche Planung und Steuerung der Rollout- und Migrationsteams
- Erstellung der Detail-Rolloutplanung
- Problem- und Eskalationsmanagement und Last Level Support
- Migrationsvorbereitung
- Konzepterstellung für Backup und Restore (DLT Autoloader) und Recovery
- Konzeption und Test für Verfahrensanweisung zum Fallback-Szenario
- Ressourcenplanung
- Aufbau des User Help Desk und Durchführung von Trainerschulungen
- Konzeption und Realisation Qualitätsmanagement
- Paketierung und Entwicklung Softwareverteilung für Bankensoftware

Ausbildung

Wirtschaftsinformatik (VWA)

(Wirtschaftsinformatiker (VWA))
Jahr: 1992
Ort: Nürnberg
Datenverarbeitungskaufmann

(Ausbildung)
Jahr: 1987
Ort: Nürnberg

Qualifikationen

- MCSE 2008, MCSE Win2003/Win2k, MCT, MCP, MCDA, MCSA,
- ITIL Service Manager V2, ITIL Service Manager V3 (in Vorb.),Prince2, ISO2000
- IPMA Level D, PMI, IT Project Coordinator (cert.it), SCRUM Master
- Train the Trainer, Ausbilderbefähigung IHK
- Mitglied im Prüfungsausschuß für IT-Ausbildungsberufe (IHK)


- MS-Project, Visio, Excel (mit eigenen VBA-Modulen), Projectplace, Sciforma, Primavera,
- Mind Mapping (MindJet, MindManager)
- Collaboration Software (Kanban Board, Asana, SugarCRM, Trello)
- Wiki (Altassian Confluence)
- Six Sigma (DMAIC, DMADV)
- Jira (Altassian)
- Imbus Testbench
- HP QualitiyCenter, HP Service Center
- Sciforma, Clarity
- Präsentationstechniken (Pecha Kucha, KISS)

Über mich

Ich biete Ihnen 25 Jahre Erfahrung im Projektmanagement und der erfolgreichen Realisierung komplexer Hard- und Softwareprojekte für Großkunden aus den Bereichen Banken, Versicherung, Logistik, Kommunikation und Öffentlicher Sektor.

Meine Stärken liegen in einem tiefen und breiten Verständnis gängiger Methoden, Werkzeuge und Softwareprodukte und Hands On wo sinnvoll und erforderlich. Darüber hinaus bin ich in der Lage komplexe Sachverhalte in logische Einheiten zu untergliedern und verständlich auf die Stakeholder-Ebene zu transportieren. Insbesondere die Sanierung problematischer Projekte und die Analyse und Beseitigung von Projektproblemen gehören zu meinen besonderen Fähigkeiten.

Ich arbeite auch unter hohem Leistungs- und Termindruck absolut ziel- und lösungsorientiert, ohne dabei die Vorgaben für Time & Budget aus dem Fokus zu verlieren. Darüber hinaus kann ich umfangreiche Kenntnisse und Referenzen im Bereich Softwareentwicklung , Architektur- und Infrastrukturmaßnahmen, Inbetriebnahmen und Produktivsetzungen, sowie Rollout und Migration vorweisen.

Persönliche Daten

Sprache
  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (Fließend)
Reisebereitschaft
Weltweit
Arbeitserlaubnis
  • Europäische Union
Profilaufrufe
3264
Alter
53
Berufserfahrung
34 Jahre und 1 Monat (seit 08/1988)
Projektleitung
18 Jahre

Kontaktdaten

Nur registrierte PREMIUM-Mitglieder von freelance.de können Kontaktdaten einsehen.

Jetzt Mitglied werden