Qualitätsingenieur/ Manager Funktionale Sicherheit ISO 26262 / QM autonomes Fahren

Profil Foto
Verfügbarkeit einsehen
DACH-Region
de  |  en  |  fr
auf Anfrage
91522 Ansbach
07.11.2018

Kurzvorstellung

Qualitätsingenieur der Elektrotechnik mit langjähriger Erfahrung in der Automobilindustrie. Zertifiziert durch den TÜV-Süd als (QMF / QMB / QMA / QMA-16949 / DIN ISO 26262, 81508, 81511 FuSi Expert, Six Sigma Green Belt). Geprüfter Sachverständiger.

Ich biete

Technik, Ingenieurwesen
  • Technisches Qualitätsmanagement / QS / QA
  • Fahrzeugsicherheit
  • Fahrzeugentwicklung
  • Fahrzeugelektronik /-elektrik
  • Fahrzeugakustik

Projekt‐ & Berufserfahrung

Ausbildung zum geprüften Gutachter Elektrotechnik
Kundenname anonymisiert, D9
5/2018 – 12/2018 (8 Monate)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

5/2018 – 12/2018

Tätigkeitsbeschreibung

Geprüfter Gutachter für Elektrotechnik

Eingesetzte Qualifikationen

Elektrotechnik


Ingenieur Funktionale Sicherheit
Kundenname anonymisiert, München
9/2015 – 3/2018 (2 Jahre, 7 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

9/2015 – 3/2018

Tätigkeitsbeschreibung

Ingenieur funktionale Sicherheit nach DIN ISO 26262 ud ASPICE / CMMI.
Sicherheitsanalysen nach ISI 26262 FTA, DFA, FMEDA, SAR, SASR, SC, SM

Eingesetzte Qualifikationen

FMECA (Failure Mode and Effects and Criticality Analysis), Leistungselektronik, Halbleitertechnik, Elektronik, Aktorik / Aktuatorik, Technisches Qualitätsmanagement / QS / QA, VDA 6.x, ISO 26262, Change Management, Risikomanagement, Vorbereitung auf QM-Zertifizierung (ISO), DIN EN ISO 9000


Qualitätsmanager/Prozessmanager/Lieferantenenmanager Robotics
Kundenname anonymisiert, Kreis München
6/2015 – 9/2015 (4 Monate)
High-Tech- und Elektroindustrie
Tätigkeitszeitraum

6/2015 – 9/2015

Tätigkeitsbeschreibung

Koordination, Abstimmung und Verfolgung laufender Qualitätsaktivitäten in den verschiedenen Robotics-Projekten. Verantwortlich für das Qualitätsmanagementsystem und der präventiven Qualität in der Hardware- / Software- / Mechanikentwicklung und leiten des Bereichs Test, Absicherung, Validierung. Prüfungen und Reviws der Entwicklungsunterlagen bzgl. Normenkonformität und Maschienenrichtlinie. Unterstützung bei der Durchführung von Reviews und Erteilung von Q-Freigaben. Schulung der Mitarbeiter zu den Themen Q-Prozesse und Q-Methoden in der Entwicklung und in der Produktion. Bewerten der Q-Meilensteine und gegeben falls einleiten von Abstellmaßnahmen mit Maßnahmenverfolgung.
Prüfung und Bewertung der Kundenanforderungen (Spezifikationen, Standards etc.).
Mitwirkung bei der Erstellung der FMEA bezüglich der Q - Entwicklungsthemen.
Ursachenanalysen bei Problemen bzw. Zielverfehlung und Entwicklung von Maßnahmen zur Zielerreichung.
Zentraler Ansprechpartner intern/extern in allen Q – Q-Themen.
Leiten von Eskalationsrunden im Eskalationsprozess.
Sicherstellung der Entwicklungsqualität in den Projekten.
Sicherstellen der Prozessqualität im Roboterbau.
Einleiten von Verbesserungsmaßnahmen im Rahmen der Entwicklung bei Lieferanten

Eingesetzte Qualifikationen

8D-Report, FMEA (Failure Mode and Effects Analysis), APQP (Advanced Product Quality Planning), Elektronik, Robotik / Robotertechnik, DIN EN ISO 9001


Teamleiter Entwicklung E/E
Kundenname anonymisiert, Stuttgart
1/2015 – 5/2015 (5 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

1/2015 – 5/2015

Tätigkeitsbeschreibung

Koordination, Abstimmung und Verfolgung laufender Aktivitäten bezüglich E/E-Komponenten und E/E-System im Projektteam, mit internen Fachstellen (E/E-Komponentenentwicklung), Lieferanten und Kunden.
Leiten des Kernteams in Regelprojektteammeetings und Teilnahme an Regelteammeetings bei Kunden.
Leiten von Regelterminen bei Lieferanten.
Bewertung der elektrischen Funktion des Klimasystems und des Klimagerätes im Bezug auf Kundenanforderungen.
Bewerten von Lieferanten und Verfolgen vom Qualitätsverbesserungsmaßnahmen der Lieferanten in der Entwicklung und der Serie.
Prüfung und Bewertung der Kundenanforderungen (Spezifikationen, Standards etc.).
Mitwirkung bei der Erstellung der FMEA bezüglich der E/E-Themen.
Ursachenanalysen bei Problemen bzw. Zielverfehlung und Entwicklung von Maßnahmen zur Zielerreichung.
Technischer Ansprechpartner für Kunden hinsichtlich aller E/E- und Q-Themen in den definierten Entwicklungsprojekten.
Technischer Ansprechpartner für Lieferanten hinsichtlich aller E/E- und Q-Themen in den definierten Entwicklungsprojekten.
Leiten von Eskalationsrunden im Eskalationsprozess.
Sicherstellung der Entwicklungsqualität in den Projekten
Einleiten von Verbesserungsmaßnahmen im Rahmen der Entwicklung bei Lieferanten

Eingesetzte Qualifikationen

Elektrotechnik, Physik


Qualitätsingenieur
Kundenname anonymisiert, Landshut
6/2014 – 9/2014 (4 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

6/2014 – 9/2014

Tätigkeitsbeschreibung

Organisation, Planung und Durchführung der präventiven Qualität in PEP
Erstellen des Q-Terminplans (modulrelevante Meilensteine) Maßnahmenplanung:
Planung und Steuerung der vereinbarten Q-Maßnahmen für definierte Entwicklungsumfänge. Verantwortlich für die Organisation und Moderation von Reviewterminen (bzgl. Anforderungen, Risiken, Problemen, Stand der Maßnahmendurchführung und Reifegrad)

Risikomanagement/Qualitätsbewertung:
Mitwirkung bei der Umsetzung einer Q-Ziel-, fertigungs- und servicegerechten Konstruktionskonzeptgestaltung (Q-Bewertung), D-FMEA, P-FMEA, K-FMEA, Methoden der Automobilindustrie wie:
8D Report bei GW-Fällen / Problemlösungsmethode--> Besonders bei BMW PPQ1 bis PPQ5, Zuv etc. als auch 5S Methode• PEP / PPAP /APQP• DoE (Design of Experiments• FMEA, FTA, MTBF, FIT • HACCP• Ishikawa-Diagramm • KAIZEN • KVP Kontinuierlicher Verbesserungsprozess • Problemlösungsmethoden /QC / PQM)• QAM (Qualitäts-Absicherungs-Matrix) • QFD "Quality-Function-Deployment" •PPAP Production part approval process • Erstbemusterung nach VDA • 8D Report • Prozessfähigkeit cpk • Maschinenfähigkeit cmk • SPC statistische Prozesskontrolle. Das gehört generell zum Advanced Product Quality Process nach VDA Band 3

Sammlung und Verfolgung von Top-Risiken aus vergleichbaren Umfängen wie Baukästen anderer Komponenten, welche zum Beispiel bereits in Serie sind (Innovationen, Risikosteuerlisten etc.) Cockpit inkl. ganzheitlicher Bewertung der Risiken
Vertreten der Q-Ziele im Rahmen der Produktentwicklung.
Verfolgung und Monitoring Q-relevanter Absicherungen (virtuell und Hardware). Eskalation bei Zielabweichung. Verfolgung entsprechender Maßnahmen in Abstimmung mit der Projektleitung.

Lieferantenmanagement
Anleiten von Lieferanten und Lieferantenaudits bis auf Bauteilebene, Prozessaudit, Q-Audit, Lieferantenaudits nach VDA-Band 1 und 3 und ISO TEC 16949 und CMMI, SPICE,
Review der QS bzgl. Prozesse (APQP etc.) in der Entwicklung (PEP etc.) und Serie und ableiten von Maßnahmen mit Validierung der umgesetzten Maßnahmen.

Problemmanagement:
Die aus den Meldelinien eingehenden Problemmeldungen/-analysen über die Einsteuerrunden zu konsolidieren und zu priorisieren
Problemmanagementprozess (PMP) im Modul. Insbesondere: Aktualität der Themen, Themenformulierung, vollständige Beschreibung, korrekte Statusvergabe, Sicherstellung Handshake Meldelinie/Modul. Einsteuern und Verfolgen modulübergreifender Themen.
Teilnahme an Vor-Ort-Terminen im Rahmen des PMPs.

Berichtswesen/Eskalationsverfahren:
Erstellung eines Q-Status (zu den Synchropunkten bzw. nach Vereinbarung), das Verfolgen der Zielerreichung und Eskalation bei Q-Zielabweichungen (inhaltlich und zeitlich). Vorbereitung und Bereitstellung Q-relevanter Daten für Gremien Durchführung von Berechnungen MTBF, FIT, Q-Prognose (GWK, Pannen...).
Verantwortlich für die Eskalation entsprechend priorisierter Themen zur Entscheidungsfindung in übergeordnete Gremien

Eingesetzte Qualifikationen

Qualitätsmanagement (allg.)


Qualitätsingenieur
Kundenname anonymisiert, München
2/2004 – 5/2014 (10 Jahre, 4 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

2/2004 – 5/2014

Tätigkeitsbeschreibung

Organisation und Planung:
Q-Terminplanung:
Erstellen des Q-Terminplans (modulrelevante Meilensteine) Maßnahmenplanung:
Planung und Steuerung der vereinbarten Q-Maßnahmen für definierte Entwicklungsumfänge. Verantwortlich für die Organisation und Moderation von Reviewterminen (bzgl. Anforderungen, Risiken, Problemen, Stand der Maßnahmendurchführung und Reifegrad)

Risikomanagement/Qualitätsbewertung:
Mitwirkung bei der Umsetzung einer Q-Ziel-, fertigungs- und servicegerechten Konstruktionskonzeptgestaltung (Q-Bewertung), D-FMEA, P-FMEA, K-FMEA, Methoden der Automobilindustrie wie:
8D Report bei GW-Fällen / Problemlösungsmethode--> Besonders bei BMW PPQ1 bis PPQ5, Zuv etc. als auch 5S Methode• PEP / PPAP /APQP• DoE (Design of Experiments• FMEA, FTA, MTBF, FIT • HACCP• Ishikawa-Diagramm • KAIZEN • KVP Kontinuierlicher Verbesserungsprozess • Problemlösungsmethoden /QC / PQM)• QAM (Qualitäts-Absicherungs-Matrix) • QFD "Quality-Function-Deployment" •PPAP Production part approval process • Erstbemusterung nach VDA • 8D Report • Prozessfähigkeit cpk • Maschinenfähigkeit cmk • SPC statistische Prozesskontrolle. Das gehört generell zum Advanced Product Quality Process nach VDA Band 3

Sammlung und Verfolgung von Top-Risiken aus vergleichbaren Umfängen wie Baukästen anderer Komponenten, welche zum Beispiel bereits in Serie sind (Innovationen, Risikosteuerlisten etc.) Cockpit inkl. ganzheitlicher Bewertung der Risiken
Vertreten der Q-Ziele im Rahmen der Produktentwicklung, z.B.: Teilnahme an SE-Teams, Technikteams, etc.
Verfolgung und Monitoring Q-relevanter Absicherungen (virtuell und Hardware). Eskalation bei Zielabweichung. Verfolgung entsprechender Maßnahmen in Abstimmung mit BMW und Werks-Q-Stellen.

Lieferantenmanagement
Anleiten von Lieferanten und Lieferantenaudits bis auf Bauteilebene, Prozessaudit, Q-Audit, Lieferantenaudits nach VDA-Band 1 und 3 und ISO TEC 16949 und CMMI, SPICE

Problemmanagement:
Die aus den Meldelinien eingehenden Problemmeldungen/-analysen über die Einsteuerrunden zu konsolidieren und zu priorisieren
Problemmanagementprozess (PMP) im Modul. Insbesondere: Aktualität der Themen, Themenformulierung, vollständige Beschreibung, korrekte Statusvergabe, Sicherstellung Handshake Meldelinie/Modul, Einsteuern und Verfolgen modulübergreifender Themen.
Teilnahme an Vor-Ort-Terminen im Rahmen des PMPs (z.B. BBG, Werke, Versuch und Erprobung, DOC)
Verantwortlich für Transparenz in der vorhandenen Problemlandschaft über PQM und QC. Mitwirkung bei der Erarbeitung von Korrekturmaßnahmen, verfolgt diese und fordert einen geeigneten Wirksamkeitsnachweis ein.
Q-Reporting inkl. Chancen und Risiken für den Komponentenumfänge

Berichtswesen/Eskalationsverfahren:
Erstellung eines Q-Status (zu den Synchropunkten bzw. nach Vereinbarung)Verfolgen der Zielerreichung und Eskalation bei Q-Zielabweichungen (inhaltlich und zeitlich). Vorbereitung und Bereitstellung Q-relevanter Daten für Gremien Durchführung von Berechnungen MTBF, FIT, Q-Prognose (GWK, Pannen...).
Verantwortlich für die Eskalation entsprechend priorisierter Themen zur Entscheidungsfindung in übergeordnete Gremien unter Berücksichtigung interner Regelungen

Eingesetzte Qualifikationen

Fahrzeugtechnik, Fahrzeugbau


Zertifikate

Geprüfter Sachverständiger für Elektrotechnik
Januar 2018

Geprüfter Sachverständiger für Elektrotechnik
Januar 2018

QMA-16949 TÜV-Süd
Dezember 2013

QMA TÜV-Süd
November 2013

QMB TÜV-Süd
Oktober 2013

Six Sigma Green Belt TÜV-Süd
Januar 2013

QMF TÜV-Süd
September 2012

Functional Safety Expert - TÜV
Oktober 2011

Ausbildung

Elektrotechnik
(Dipl.-Ing. )
Jahr: 2000
Ort: Karlsruhe

Physik
(Dr.rer.nat.)
Jahr: 
Ort: Karlsruhe

Qualifikationen

Dipl.-Ing. Elektrotechnik
Dr. rer.nat. Physik

Verschiedene Zertifizierungen im Bereich Qualitätsmanagement (QMF / QMB / QMA / QMA-ISO TS 16949 / Six Sigma Green Belt) und funktionaler Sicherheit nach DIN ISO 26262 und 61508, Sachverständiger für Elektrotechnik.

Über mich

Langjährige Erfahrung in der Entwicklung im Automotivebereich (OEMs und Tier1 als auch Tier2). Geprüfter Sachverständiger Elektrotechnik.

Persönliche Daten

Sprache
  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (Gut)
  • Französisch (Grundkenntnisse)
Reisebereitschaft
DACH-Region
Arbeitserlaubnis
  • Europäische Union
Profilaufrufe
1685
Alter
52
Berufserfahrung
32 Jahre und 1 Monat (seit 10/1986)
Projektleitung
7 Jahre

Kontaktdaten

Nur registrierte PREMIUM-Mitglieder von freelance.de können Kontaktdaten einsehen.

Jetzt Mitglied werden »