Entwicklungsleiter/Bereichsleiter/Projektleiter - Prüfsysteme, Sensoren, el. Antriebstechnik, Messtechnik

Profil Foto
Verfügbarkeit einsehen
Umkreis (bis 200 km)
de  |  en
auf Anfrage
45473 Mülheim an der Ruhr
09.11.2018

Kurzvorstellung

Interims-Manager & Berater - Entwicklungsleiter für elektr. Antriebstechnik, Messtechnik & Prüfstands-Systementwicklung, Sensoren, Automotive, Mobile Arbeitsmaschinen, Metrologische Institute, Crash, Fahrversuch, Antriebsstrang

Ich biete

Forschung, Wissenschaft, Bildung
  • Forschung & Entwicklung (allg.)
Technik, Ingenieurwesen
  • Elektronik
  • Energietechnik (allg.)
  • Erneuerbare Energien
  • Antriebstechnik
  • Embedded Software Engineering
  • Dimensionale Messtechnik
  • Prüftechnik (allg.)
  • Elektrische Messtechnik
  • Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik (MSR- / EMSR-Technik)
  • Messmethoden (allg.)
  • Messgeräte / Messsysteme
  • Fahrzeugmechatronik
  • Wirbelstromprüfung
  • Fahrzeugentwicklung
  • Energiemaschinenbau
  • Anlagenbau
  • Technische Projektleitung / Teamleitung
  • Blockheizkraftwerk (BHKW)
  • Solarthermie / Sonnenenergie
  • Eigenstromversorgungstechnik (Notstrom)
  • Leistungselektronik
  • Starkstromanlagen
  • Elektrotechnik
  • Landtechnik / Agrartechnik
  • Messtechnik
  • Fahrzeugtechnik
  • Nutzfahrzeugtechnik
  • Motorentechnik
  • Technisches Projektmanagement
  • Elektromotor / Elektromobilität / Elektroauto
  • Fahrdynamik
  • Fahrwerk
  • Fahrzeugdesign / Automobildesign
  • Fahrzeugbau
  • Aktorik / Aktuatorik
  • Antriebsstrang
  • Fahrzeugsicherheit
  • Fahrzeugsimulation
  • Fahrzeugstudie
  • Hybridantrieb / Hybridauto
  • Sensorik
  • Regelungstechnik / Steuerungstechnik
  • Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)
  • Automotive functional safety expert (AFSE)
  • Feinmechanik / Feinwerktechnik
  • Mikrocontroller
Management, Unternehmen, Strategie
  • Management (allg.)
  • Interim Management
  • Projektleitung / Teamleitung
  • Projektsteuerung (Projektcontrolling)
  • Projektkalkulation
  • Projektplanung / -vorbereitung
Finanzen, Versicherung, Recht
  • Investition / Desinvestition
  • Kalkulation
  • Finanzierung
  • Liquiditätsplanung
Einkauf, Handel, Logistik
  • Einkaufsstrategie
Marketing, Vertrieb, Kommunikation
  • Vertrieb (allg.)
  • Marketing (allg.)
IT, Entwicklung
  • Softwareentwicklung (allg.)
  • Hardware Entwicklung
  • Mobile Entwicklung (allg.)

Projekt‐ & Berufserfahrung

Leiter Operations COO, Betriebsleitung
Vibrationmaster Tech Centre Luxembourg, Esch sur Alzette
10/2015 – 3/2017 (1 Jahr, 6 Monate)
High-Tech- und Elektroindustrie
Tätigkeitszeitraum

10/2015 – 3/2017

Tätigkeitsbeschreibung

Leitung des operativen Geschäftes eines Herstellers von Messtechnik und Prüfsystemen wie Vibrationsschwingtischen, Prüfmaschinen für die Prüfung von Befestigungssystemen. Projektplanung, Projektsteuerung, Einkaufsverantwortung für Systeme, elektrische Antriebe, Leistungs-Elektronik, Messtechnik, Sensoren, Software.
Geschäftsplanung, kaufmännische Kalkulation der Geschäftsprozesse und Produkte.
Strategische Planung, Liquiditätsplanung, Finanzierungsbeschaffung, Erstellung Business-Planung.
Entwicklungsleitung, Planung der Gerätetopologie und Ausführung entsprechend Marktanforderungen und Kundensicht, gemäss der geltenden und neuen Normen. Mitarbeit in Normungsgremien. Führung/Leitung der Teams für mechanische Konstruktion, Softwareentwicklung, Hardwareentwicklung Mess- und Steuerungstechnik, Fertigung mechanischer Antriebs- und Prüf-Konstruktionen. Feinmechanik und Präzisionsmesstechnik mit elektrischer Antriebstechnik.

Eingesetzte Qualifikationen

Hardware Entwicklung, Softwareentwicklung (allg.), Leistungselektronik, Elektronik, Antriebstechnik, Feinmechanik / Feinwerktechnik, Messtechnik, Regelungstechnik / Steuerungstechnik, Projektplanung / -vorbereitung, Finanzierung, Kalkulation, Liquiditätsplanung, Forschung & Entwicklung (allg.)


Projektleiter
Kundenname anonymisiert, Wolfsburg und Wangen im Allgäu
10/2015 – offen (3 Jahre, 3 Monate)
High-Tech- und Elektroindustrie
Tätigkeitszeitraum

10/2015 – offen

Tätigkeitsbeschreibung

Projektleitung, Erstellung technischer Spezifikationen und Abnahmebedingungen, vertragliche Gestaltung, Projektkalkulation, Projektcontrolling, Terminplanung - zusammen mit den Fachabteilungen und den verschiedenen Kundenbereichen AUDI und VW. Technische Klärung und Abstimmung der Lieferbedingungen und technischen Ausführungsdetails von hochdynamischen Emulatoren von Leistungselektronik und Elektromotoren, Simulation Hardware in the loop. Emulation Elektrischer Fahrzeuge inkl Fahrsimulation im Prüffeld.

Eingesetzte Qualifikationen

Hardware Entwicklung, Leistungselektronik, Elektromotor / Elektromobilität / Elektroauto, Projektkalkulation, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektleitung / Teamleitung


Berater, Projektleiter Sensorentwicklung, el. Messtechnik, Metrolologie
Kundenname anonymisiert, Singen
4/2015 – 11/2015 (8 Monate)
High-Tech- und Elektroindustrie
Tätigkeitszeitraum

4/2015 – 11/2015

Tätigkeitsbeschreibung

Sensor-Vorentwicklung bis Ende Versuchsreihen mit Funktionsmustern, Bereich dimensionelles Messen mechanische Messgrößen in Mobilen Arbeitsmaschinen. Magnetoelastischer Effekt, magnetische Messtechnik (Weg, Winkel, Neigung) Realisierbarkeitsuntersuchungen, Aufbau von Messketten-Funktionsmustern, Vergleich der erreichbaren Messunsicherheiten mit Wettbewerbsprodukten. Marktstudien. Untersuchung von einsetzbaren Materialien, Dauerhaltbarkeits- und Umwelterprobungen in Prüfsystemen. Untersuchung innerhalb von Fahrzeugen von Endkunden (Baumaschinen, Mobile Arbeitsmaschinen, Landwirtschaftliche Arbeitsgeräte). Bewertung der Versuchsergebnisse und deren Einleitung in die weitere Entwicklung. Vorbereitung der Serienfertigung inkl. deren begleitender Qualitätssicherung und Versuchsmesstechnik, Kalibrierprüfstände.

Eingesetzte Qualifikationen

Mikrocontroller, Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV), Automotive functional safety expert (AFSE), Sensorik, Dimensionale Messtechnik, Elektrische Messtechnik, Prüftechnik (allg.)


Abteilungsleiter (Interim), Produkt-Entw. Automotive Antriebstechnik
ebm-papst St. Georgen GmbH & Co. KG, St. Georgen
7/2013 – 5/2015 (1 Jahr, 11 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

7/2013 – 5/2015

Tätigkeitsbeschreibung

Leitung mehrerer Entwicklungsteams für die Produktentwicklung von elektr. Antriebstechnik von Acquise bis Industrialsierung für OEM und TIER1 in D, A, USA.
Produkte zB. elektrische Aktuatoren, Stellmotoren z.B zum Einsatz bei OEM für elektrische Hinterachslenkung Porsche 918, Torque Vectoring BMW X-Drive, el. Überlagerungslenkgetriebe BMW, AUDI, FORD USA. Antriebe für Standheizungen bei den Marktführern. Pumpensysteme Für BOSCH DNOX (ADBLUE/UREA Dosierung), elektro-hydaulische Hilfspumpen in Getrieben von VW, AUDI, ZF, MAGNA....
Technische Lösungsentwürfe zus. mit den Teams, Vorgabe von Entwicklungsrichtlinien. Kostenoptimierung des Designs, Qualitätsoptimierung. APQP, PPAP, Run&Rate, Bemusterung, DV Design- und PV Prozess-Validierung etc. Übergeordnete Ressourcen-Verwaltung und Personalentwicklung. Aussteuern des Projektmanagements und Projekt-Controlling.

Zusätzlich:
Stellvertretende Leitung der Business Unit Automotive. Bericht an die GF.
Durchführung Unternehmensplanung, Jahresplanung, P&L, Kalkulation Produktentwicklungskosten, Personalkosten, Automatisierungskosten, Herstellkosten, Kaufteilekosten, Overhead-Nebenkosten. Personalbedarfsübersichten, Personalbeschaffung und Einstellung.

Eingesetzte Qualifikationen

APQP (Advanced Product Quality Planning), Elektrotechnik, Leistungselektronik, Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV), Nutzfahrzeugtechnik, Hybridantrieb / Hybridauto, Automotive functional safety expert (AFSE), Antriebstechnik, Antriebsstrang, Aktorik / Aktuatorik, Fahrzeugentwicklung, Fahrzeugelektronik /-elektrik, Elektromotor / Elektromobilität / Elektroauto, Technische Projektleitung / Teamleitung, Bauleitung / Baustellenleitung, Messtechnik, Elektrische Messtechnik, Produktionsteil-Abnahmeverfahren (PPAP), Advanced product quality planning (APQP), Change Management, Prozessmanagement, Interim Management, Projektmanagement, Enterprise project management (EPM), Kostenoptimierung, Personalentwicklung, Design (allg.), Controlling, Kalkulation, Forschung & Entwicklung (allg.)


Forscher und Projektleiter, sowie Berater
KIT Karlsruhe Institute of Technology, Forschungsi, Karlsruhe
4/2010 – 3/2014 (4 Jahre)
Hochschulen und Forschungseinrichtungen
Tätigkeitszeitraum

4/2010 – 3/2014

Tätigkeitsbeschreibung

Leitung und Durchführung eines Forschungsprojektes der Deutschen Forschungsgemeinschaft DFG im Auftrag der Uni/KIT.
Direkter Bericht an die DFG, mehrere internationale Veröffentlichungen und Vorträge auf Symposien für die Forschung und Industrie.
Entwicklung einer Methode zur frühen Abschätzung der optimalen Topologie zur Effizienzsteigerung von hybriden ( elekrischen) Antriebssträngen in mobilen Arbeitsmaschinen. Numerische Modellbildung und 1D Simulationen von Antriebsstrangkomponenten und Nebenaggregaten von Mobilen Arbeitsmaschinen wie Luftpresser, Lichtmaschine, Hauptlüfter, hydraulische Nebenantriebe, Ölpumpe, Kraftstoffpumpe, Klimaanlage usw.
Erstellen von verlustbehafteten 1D Simulationsmodellen der Aggregate in Amesim und Dymola und Validierung der Modelle auf diversen Prüfeinrichtungen in Zusammenarbeit mit Forschern aus dem Bereich Motorenforschung MOT, sowie auf dem Ganzfahrzeugsprüfstand A-ARP für Fahrzeuge bis 56 t Gesamtgewicht und 2000 kW Antriebsleistung (zB Radlader Liebherr, Fendt Ackerschlepper, Linde Gabelstapler, Claas Feldhäcksler, Daimler UNIMOG). Vermssen von Nebenaggregaten auf dem Motorenleistungsprüfstand in Subtraktionsmethode und weitere Vermessung auf Aggragateprüfständen. Entwicklung einer numerischen Methode und eines Leitfadens für die Entwickler in der Industrie.

Eingesetzte Qualifikationen

Projektleitung / Teamleitung (IT), Mobile Entwicklung (allg.), Fahrzeugtechnik, Nutzfahrzeugtechnik, Landtechnik / Agrartechnik, Hybridantrieb / Hybridauto, Fahrzeugsimulation, Antriebstechnik, Antriebsstrang, Technische Projektleitung / Teamleitung, Klimaanlage / Klimatechnik, Projektleitung / Teamleitung, Forschung & Entwicklung (allg.), Angewandte Forschung, Ingenieurwissenschaft


Leiter Engineering und Projektierung
SUNWINITY Solartechnik GmbH (SOLON, QCells), Süddeutschland, Stuttgart, Tübingen
1/2009 – 12/2013 (5 Jahre)
Bauwirtschaft, Anlagen- und Schiffbau
Tätigkeitszeitraum

1/2009 – 12/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Betreuung der Engineering Mannschaft zur Auslegung von Solaranlagen auf der Basis von PV Solarmodulen, Wechselrichtern, Batteriespeichern, Fernwartungseinrichtungen, Blockheizkraftwerken, Solarthermieanlagen von 2 kW bis 2 Megawatt. Leitung des Teams für Softwareentwicklung eigener Ertrags-Überwachungseinrichtungen auf der Basis von Microrechnern und Java für UMTS und WEb Anwendungen. Bei größeren Anlagen eigenständige Durchführung der Planung und Auslegung von Energieerzeugungsanlagen. Betreunung des Anlagenbaus im In- und Ausland, Europa und Afrika. Service von Bestandsanlagen, Ermittlung von Auslegungsmängeln, Fehlersuche und Erstellen von Gutachten. Einführen und Traing von Tools und Methoden zur Auslegung und Projektierung, finanziellen Kalkulation, Angebotserstellung und Vertragswesen, sowie von Pojektmanagement.
Erste Einsätze bereits seit 1983, Begleitung des Unternehmens als Berater auf Zuruf.

Eingesetzte Qualifikationen

Softwareentwicklung (allg.), Java (allg.), UMTS, Schulung / Training (IT), IT-Beratung (allg.), Leistungselektronik, Energietechnik (allg.), Photovoltaik / Solarzelle, Solarthermie / Sonnenenergie, Erneuerbare Energien, Bioenergietechnik, Blockheizkraftwerk (BHKW), Elektrische Energietechnik, Fernwartung / Remote Service, Anlagenbau, Kraftwerksanlagenbau, Messtechnik, Interim Management, Kalkulation, Dienstleistung (allg.), Ersatzteillogistik / Servicelogisik


Interims-Berater, Projektierung, Spezifikation, Beschaffung
KIT Karlsruhe Institute of Technology, Forschungsi, Karlsruhe
8/2006 – 3/2010 (3 Jahre, 8 Monate)
Hochschulen und Forschungseinrichtungen
Tätigkeitszeitraum

8/2006 – 3/2010

Tätigkeitsbeschreibung

Zunächst Erstellen einer Studie: Untersuchung des Bedarfes an Forschungsarbeiten im Bereich Mobile Arbeitsmaschinen in Deutschland. Befragung von Unternehmen in Deutschland und Beratung des Lehrstuhels für Fahrzeugsystemtechnik FAST am KIT. Schwerpunkt MOBIMA Mobile Arbeitsmaschinen. Auslegung und Spezifikation von Investitionsgegenständen für das neu gegründete Forschungsinstitut in Zusammenarbeit mit den drei neuen Professoren sowie dem wissenschaftlichen Beirat aus der Industrie (Stiftungslehrstuhl).
Speziell Stufe 2: Auslegung und Spezifikation des größten Leistungsprüfstandes für mobile Arbeitsmaschinen bis 600 kN Zugkraft und 2000 kW Antriebsleistung A-ARP Akustik-Allrad Rollen Prüfstand am Campus Ost mit elektrischem Direktantrieb zur Fahrsimulation. Investitionsvolumen 10 Mio Euro. Mehrere Veröffentlichungen in dieser Zeit. Ausschreibung Europaweit, Beschaffung in Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Hochbauamt Karlsruhe. Auswahl des Anbieters und Betreuung des Baus und der Montagearbeiten bis 2010. Durchführung der Abnahmeversuche im Auftrag des KIT.

Eingesetzte Qualifikationen

Hochbau, Fahrzeugtechnik, Nutzfahrzeugtechnik, Motorentechnik, Landtechnik / Agrartechnik, Hybridantrieb / Hybridauto, Fahrzeugstudie, Fahrzeugsimulation, Elektrische Inbetriebnahme, Mechanische Inbetriebnahme, Lastenheft / Pflichtenheft / Anforderungsspezifikation, Mehrkörpersimulation (MKS), Technische Beratung, Akustik, Unternehmensberatung, Investition / Desinvestition, Forschung & Entwicklung (allg.)


Berater, Entwicklung und Produktion, Automotive und Racing, Prüfsysteme, Systemi
AVL Anstalt für Verbrennungsmotoren Prof. LIST, Gr, Graz
3/2004 – 6/2009 (5 Jahre, 4 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

3/2004 – 6/2009

Tätigkeitsbeschreibung

Diverse strategische Beratungstätigkeiten im Auftrag der Geschäftsleitung. u.A. Durchsetzen rechtlicher Ansprüche gegenüber non-performanden Lieferanten vor Gericht, Business-Development Geschäftsfeldentwicklung in Rumänien, Gründen von Niederlassung und Aufbau von Geschäftsbeziehungen (Key-Account) zu Schlüsselkunden Hochschulen und Ministerien, in Österreich Entwicklung von innovativer, patentierter, berührungsloser sensorischer Drehmomentmesstechnik (neue Sensortechnologie auf Basis Magnetostriktion). Automotive Endkunden. FMEA, PPAP, Run&Rate, DOE, Kalkulation, Geschäftsfeldplanung, Jahresplanung Budget, Bereichscontrolling, Acquise

Eingesetzte Qualifikationen

Hardware Entwicklung, FMEA (Failure Mode and Effects Analysis), IT-Beratung (allg.), Sensorik, Produktionsteil-Abnahmeverfahren (PPAP), Fehlermöglichkeits- und Einfluss-Analyse (FMEA / FMECA), Business Development, Fehlermöglichkeits- und -einflussanalyse (FMEA), Statistische Versuchsplanung (SVP), Account management, Kalkulation, Forschung & Entwicklung (allg.)


Leiter Entwicklung und Produktion sowie Kalibrierlabor, Crash Sensorik, Messtech
MSC Messtechnik Service Center, heute Kistler, Schwieberdingen
4/2003 – 3/2004 (1 Jahr)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

4/2003 – 3/2004

Tätigkeitsbeschreibung

Leitung der Entwicklungsabteilungen Sensorentwicklung in-Dummy Sensoren (Kraft, Weg, Drehmoment, Neigung, Beschleunigung, Temperatur) sowie Softwareentwicklung, Produktion von Sensoren, Messverstärkern und Messdatenerfassungssystemen, Kalibrierlabor, für die im Hause statt findende Instrumentierung von Crash-Test-Dummies der Fahrzeugindustrie. Alle Fahrzeugentwickler und Institute in Deutschland gehören zu den Kunden. Lobby-Arbeit ASAM und bei den Kunden zur Übernahme des gesamten Reparatur- sowie Kalibrier Geschäftes, Aufbau von Sensordatenbanken bei Daimler und BMW.
Einstellung und Einarbeitung neuer Ingenieure für die Entwicklungsabteilungen sowie das im Hause sowie bei Daimler betriebene Kalibrierlabor für Sensoren mechanischer Größen sowie Crash-Test-Dummy Kalibrierung.
Insgesamt etwa 60 MA in meinen Bereichen.

Eingesetzte Qualifikationen

Service Management, Projektleitung / Teamleitung (IT), 8D-Report, Softwareentwicklung (allg.), Fahrzeugtechnik, Fahrzeugsicherheit, Fahrzeugentwicklung, Technische Projektleitung / Teamleitung, Messtechnik, Messgeräte / Messsysteme, Sensorik, Technisches Testdesign, Change Management, Management (allg.), Interim Management, Projektleitung / Teamleitung, Forschung & Entwicklung (allg.)


Leiter des KSC Kunden Service Centers Süd - Ingenieurdienstleistungen
INVENIO Engineering Services Rüsselsheim, Stuttgart, München, Ingolstadt
10/2002 – 3/2003 (6 Monate)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

10/2002 – 3/2003

Tätigkeitsbeschreibung

interimistische kaufmännische Leitung von drei Engineering Niederlassungen mit P&L Verantwortung für den Raum Süddeutschland in der Fahrzeugindustrie sowie Maschinenbau. Führung von drei Engineering Teams im Einsatz in Forschungs- und Vorentwicklungsbereichen bei BMW, AUDI und Daimler sowie mehreren Maschinenbau-Unternehmen im lokalen Umfeld. Einstellen neuer Mitarbeiter, Acquise von neuen Projekten und Kunden, Kunden- und Projektbetreuung. Vertragswesen, Aufbau neuer Geschäftsfelder. Vertrieb, Projektmanagement, Führung und Ausbildung. Einsatz im Hause und vort Ort in den Niederlassungen der Kunden. CATIA, EPLAN, SOLIDWORKS usw

Eingesetzte Qualifikationen

Projektmanagement (IT), Bioenergietechnik, Technisches Projektmanagement, Maschinenbau, SolidWorks, EPLAN (allg.), CATIA, Projektmanagement, Vertrieb (allg.), Dienstleistung (allg.), Forschung & Entwicklung (allg.), Aus- / Weiterbildung


Geschäftsbereichsleiter/BU Manager mit P&L Verantwortung
AVL List, Graz, Graz
1/2000 – 12/2002 (3 Jahre)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

1/2000 – 12/2002

Tätigkeitsbeschreibung

Planung der Geschäftsstrategie mittels EKS, Beurteilung des Geschäftsfeldes mittels BSC, Beobachtung des Wettbewerbes, Steigerung der Marktanteile, Steigerung der Produktivität und Deckungsbeiträge, Einführen gläsernener Entwicklungsprojekte mit Transparenz der Projektplanung und des Meilensteinplanes gegenüber dem Kunden im B2B Business mit den Automotive OEMs. Einführung einer Ersatzteilversorgung innerhalb 24 Stunden Weltweit. Lenkung größerer Projekte über Lenkungsausschuss gegenüber meinem Project-Office. Koordination der Fachabteilungen aus den Bereichen Marketing, Vertrieb, Entwicklung, Produktion und After-Sales-Service mit Hotline und Helpline. Budgetverantwortung nahe 100 Mio Euro, Personalverantwortung direkt etwa 140 Ingenieure. Entwicklung eines Hardwarebaukastens für Prüfsysteme und Verkürzung der Entwicklungzeit bis zur Inbetriebnahme von Prüfsystemen durch Modularisierung/Containerisierung . Verantwortung für das Daimler Motorenhausprojekt Untertürkheim. Umbruch in der Softwareentwicklung zur Prüfstandsautomatisierung und Einführung von PUMAopen.

Eingesetzte Qualifikationen

Softwareentwicklung (allg.), 1st Level Support / UHD, IT-Support (allg.), Inbetriebnahme (allg.), Management (allg.), Personalwesen (allg.), Marketing (allg.), Vertrieb (allg.), Public Relations, Dienstleistung (allg.), Forschung & Entwicklung (allg.)


Leiter des Geschäftssegmentes Prüfstands-Systeme IS
HBM Hottinger Baldwin Messtechnik, Darmstadt, Darmstadt, Stuttgart
7/1994 – 12/1999 (5 Jahre, 6 Monate)
Maschinen-, Geräte- und Komponentenbau
Tätigkeitszeitraum

7/1994 – 12/1999

Tätigkeitsbeschreibung

Aufbau und Leitung des Geschäftssegmentes Prüfstandssysteme, kundenspezifische Sondersensoren und Sondersoftware für metrologische Institute, Forschungs- udn Entwicklungsabteilungen des Maschinen- und Fahrzeugbaus inkl Luft- und Schienenfahrzeuge.
Geschäftsplanung, Strategie, Einstellung von Mitarbeitern, aufbau von techn. Konzepten und Acquisition von Projekten. Einstellen von Vertriebsmitarbeiter. Innerhalb kurzer Zeit wuchs der Bereich von 0 auf 60 MA. Kalkulation und Projektcontrolling.
Entwicklungsbegleitung im Projektmanagement von Prüfsystemen für antriebstechnische Produkte und Geräte.

Eingesetzte Qualifikationen

Fahrzeugtechnik, Nutzfahrzeugtechnik, Landtechnik / Agrartechnik, Schienenfahrzeugtechnik, Fahrzeugbau, Technisches Projektmanagement, Messtechnik, Dimensionale Messtechnik, Elektrische Messtechnik, Management (allg.), Interim Management, Projektmanagement, Mergers / Acquisitions, Vertrieb (allg.), Kalkulation, Einkaufsstrategie, Forschung & Entwicklung (allg.), Angewandte Forschung


Geschäftsführer eines Ingenieurdienstleisters / Entwicklungsgesellschaft
LAUSTER GmbH, Stuttgart, Weltweit
7/1986 – offen (32 Jahre, 6 Monate)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

7/1986 – offen

Tätigkeitsbeschreibung

Leitung des Unternehmens. Geschäftsführung, Abteilungsleiter, Entwicklungsleiter, Geschäftsplanung, Strategie, Marketing, Vertrieb.

Verantwortung von P&L, Investitionen und Strategie.
Im Geschäftsfeld Entwicklung als Generalingenieur und Generalunternehmer von Produkten und Versuchsträgern sowie Methoden und Verfahren für verschiedenste Anwendungsbereiche und Zielgruppen aus dem Sondermaschinen- und Fahrzeugbau sowie für das BWB.

Auch: Entwickler, Entwicklungsleiter, Prokurist - ab 1993 Geschäftsführer

Projektbeispiele im Bereich Entwicklung von Produkten:

Gabelstapler für BOSCH und Kalmar-Irion
Mobile Arbeitsmschinen (Landwirtschaft, Baumaschinen) für Fendt und Ernst Weichel (Ladewagen)
50 to knickgelenkter Muldenkipper für Kaelble
Untertage-Schaufellader LF5 und LF7e für MAN GHH
Rettungsfahrzeug Nuclear-Strahlenfest für Kernkraftwerke, KOBE Steel, Japan
Dynamometer-Messfahrzeuge für Leopard 2 und zivile Projekte, BWB, Frankreich, Italien, England, China
Prüfsysteme für Fahrzeuge, Komponenten und Motoren, IDIADA, VW, Daimler, Iveco....
Crashprüfanlage für IDIADA, Spanien
Kartoffelroder
Kühlschrankfertigungsline für Liebherr
Getriebemontagelinie in Schwäbisch Gmünd und Brandenburg für ZFLS
Servolenkungsmontagelinie Schw. Gm ZFLS
Messtechnik, dimenionellles Messen, Leistungsprüfstände, mechanische Messtechnik, elektrische Messtechnik, Prüfanlagen für Anlagenbau, für Fahrzeugbau, Sondermaschinen, Panzer, für Energieerzeugung, Kernkraftwerke
usw.

Eingesetzte Qualifikationen

Elektrotechnik, Starkstromanlagen, Leistungselektronik, Elektronik, Eigenstromversorgungstechnik (Notstrom), Energietechnik (allg.), Solarthermie / Sonnenenergie, Erneuerbare Energien, Blockheizkraftwerk (BHKW), Fahrzeugtechnik, Nutzfahrzeugtechnik, Motorentechnik, Landtechnik / Agrartechnik, Hybridantrieb / Hybridauto, Fahrzeugstudie, Fahrzeugsimulation, Fahrzeugsicherheit, Antriebstechnik, Antriebsstrang, Aktorik / Aktuatorik, Fahrzeugbau, Fahrzeugentwicklung, Fahrzeugdesign / Automobildesign, Fahrwerk, Fahrdynamik, Elektromotor / Elektromobilität / Elektroauto, Technisches Projektmanagement, Technische Projektleitung / Teamleitung, Anlagenbau, Energiemaschinenbau, Fahrzeugmechatronik, Messtechnik, Messgeräte / Messsysteme, Messmethoden (allg.), Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik (MSR- / EMSR-Technik), Dimensionale Messtechnik, Elektrische Messtechnik, Embedded Software Engineering, Prüftechnik (allg.), Wirbelstromprüfung, Management (allg.), Interim Management, Marketing (allg.), Vertrieb (allg.), Investition / Desinvestition, Einkaufsstrategie, Forschung & Entwicklung (allg.)


Entwicklungsingenieur el. Mess- und Antriebstechnik für Messfahrzeuge
LAUSTER Entwicklungen GmbH, Stuttgart
1/1984 – 6/1986 (2 Jahre, 6 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

1/1984 – 6/1986

Tätigkeitsbeschreibung

Entwicklung der System Topologie, Elektronik, Sensorik und Software eines Microprozessor basierten Kraftstoffverbrauchsmessystemes für den mobilen Einsatz im Fahrversuch. Entwicklung eines Messdatenerfassungs-frontend-rechners auf 8085 Baiss mit PL/M für fahrdynamische Grüßen aus Fahrzeugen auf einem proving Ground zur Zusammenarbeit mit einem PC. Programmierung der PC-gestützten Messwerterfassung und Regelung des Messfahrzeuges für die reporoduzierbaren Fahrprogramme. Auslegung, Beschaffung und Inbetriebnahme der Messtechnischen Geräte und Sensoren sowie der Antriebstechnischen Komponenten (Wirbelstrombremse 1200 kW, Getriebe und Kühlsysteme) für die Konstruktion eines kundenspeifischen dynamometer Messfahrzeuges für die Chinesische Armee. Verantwortung für Projektmanagement, Kundenkommunikation, Kalkulation und Qualität. Beschaffung der Ausfuhrgenehmigungen. Betreuung der chinesischen Kunden vor Ort bei Inbetriebnahme, Abnahmeversuchen und Benutzer-Schulungen (7 Monate). Bilden des Bridge Heads ywischen Maschinenbau Entwicklungsabteilung in Stuttgart und der Elektronik/Softwareentwicklung in Duisburg an der UNI/FB Regelungstechnik.

Eingesetzte Qualifikationen

Projektmanagement (IT), Softwareentwicklung (allg.), Rechnergestützten Betriebsleitsystem (RBL), Elektronik, Energietechnik (allg.), Kraftwerkstechnik, Erneuerbare Energien, Kerntechnik / Atomenergie, Antriebstechnik, Inbetriebnahme (allg.), Maschinenbau, Sensorik, Regelungstechnik / Steuerungstechnik, Projektmanagement, Kalkulation, Forschung & Entwicklung (allg.)


Zertifikate

MBA, IMD Lausanne
August 2002

EKS, Strategiemanagement, MEWES, KPMG, Engpasskonzentrierte Strategie
März 1988

Ausbildung

Elektrotechnik, Elektrische Energie- und Antriebstechnik, Messtechnik
(Diplomingenieur)
Jahr: 1985
Ort: Gerhard Mercator Universität Duisburg

Qualifikationen

Als selbständiger Manager und Unternehmer mit nachweisbaren Erfolgen in der Gründung, im Aufbau, dem Change und in der Leitung von Unternehmensbereichen und Engineering Abteilungen der (auch automotiven) elektrischen Antriebs- und Messtechnik sowie des Prüfanlagenbaus (eine Untergruppe des klassischen Sonderanlagenbaus) biete ich Interims-Management zur temporären Unterstützung oder zum Aufbau neuer Strukturen zB durch Entwicklung von High-Potentials zu erfolgreichen Managern.
Im Entwicklungsbereich biete ich technischen Support bei der Produktentwicklung bis zur Systemintegration und der industrialisierten Massenfertigung im Sondermaschinebau sowie Fahrzeugbau/Automotive Business von OEM bis TIER. Hier insbesondere bei den Kernkompetenzen elektrischer Prüfstandsbau, Prüfanlagenbau, Motoren und Aktuatoren, Leistungselektronik und Software, elektrischen Sensoren für das Messen mechanischer Größen wie Drehmoment, Kraft, Beschleunigung, Weg, Position, Drehzahl, Durchflussmenge, Druck u. A., auch magnetische Messtechnik, Sensor-Kalibrieranlagen

Über mich

Eine meiner Stärken liegt im Erreichen vorgegebener Ziele durch Motivation der gegebenen Ressourcen, Schaffen von Aufbruchstimmung, detaillierter Beobachtung und Zuhören, realistischer Einschätzung der Leistungsfähigkeit der Teams sowie der Organisation in Relation zur Aufgabenstellung und den Zielen sowie Ableitung u Umsetzung von Massnahmen aus den Erkenntnissen. Gern schaffe ich in meinem Umfeld eine herausfordernde Formel 1 Kultur der Zusammenarbeit. Speed & Quality sind wichtige Erfolgsfaktoren im Projekt und werden durch professionelles Projektmanagement in einer Kultur der Zuversicht, der Anerkennung, des Vertrauens und der Freiräume durch Empowerment sowie durch situative Führung erreicht. Zahlreiche erfolgreich abgeschlossene Projektleitungen und jahrzehntelange Führungserfahrung mit Führungsverantwortung, sozialer Verantwortung und Unternehmergeist biete ich auf Zeit, gern auch für längere Einsatzperioden. Im Einzelfall arbeite ich auch mit Unternehmen, Organisationen und Personen aus meinem bekannten Netzwerk, welche Leading Edge Performance in ihren jeweiligen Kompetenzfeldern erbringen.

Persönliche Daten

Sprache
  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (Fließend)
Reisebereitschaft
Umkreis (bis 200 km)
Arbeitserlaubnis
  • Europäische Union
Profilaufrufe
2870
Alter
58
Berufserfahrung
33 Jahre und 11 Monate (seit 01/1985)
Projektleitung
25 Jahre

Kontaktdaten

Nur registrierte PREMIUM-Mitglieder von freelance.de können Kontaktdaten einsehen.

Jetzt Mitglied werden »