Feuerwehrmann/Firefighter (Problembehebung von der Betriebssystemebene bis zum Webserver)

Profil Foto
Verfügbarkeit einsehen
  Weltweit
de  |  en  |  fr
  110€/Stunde
  76275 Ettlingen
 30.08.2018

Kurzvorstellung

Spezialisiert auf zeitkritische (internationale) Feuerwehreinsätze:
* Kenntnis zahlreicher Frameworks/OSes/Programmiersprachen
* Bugtracking mit Logik, Projektkommunikation und "Intuition"
* Hohes Komplexitätsverständnis
* Hohe soziale Kompetenz

Auszug Referenzen (4)

"Wir sind happy! Herr [...] hat das Projekt erfolgreich zum Abschluss gebracht - in time & exzellenter Qualität. Wir freuen uns auf weitere Projekte!"
Firefighter Webservices
Katrin Gaedke-Weberruß (Pharos Solutions GmbH, CEO)
Tätigkeitszeitraum

1/2018 – 4/2018

Tätigkeitsbeschreibung

In einem zeitkritischen Webservice-Projekt wurde ich zur Analyse von Segmentation faults, Performance- und Speicherproblemen herangezogen:
* Systemanalyse
* Speicheranalyse
* Performanceanalyse
* Race-Conditions in Multi-Threading-Umgebung auflösen

Eingesetzte Tools:
* GDB
* JAVA-Analysetools wie (jstack, VisualVM etc.)
* Valgrind
* Glassfish
* Webentwicklungstools

Eingesetzte Qualifikationen

Fehleranalyse, Software Analyse, C++, J2EE (Java EE), Java (allg.), JNI (Java Native Interface), JavaScript-Frameworks, Web Entwicklung (allg.)


"Zusammenarbeit bei einer OCR-Software-Entwickling."
Bugtracker OCR software
Dr. Jan Olszewski
Tätigkeitszeitraum

6/2015 – 7/2015

Tätigkeitsbeschreibung

Cross-Compilation und Analyse einer neuen OCR-Software:
* Cross-Compilation nach Linux
* Analyse und Lösung von Speicherproblemen
* Performance-Analyse und architektonische Vorschläge zur Lösung dieser
* Analyse von Race-Conditions in Multi-Threading-Umgebung

Tools und Technologien:
* Automatisierte Tests mit Hilfe von existierenden Bilddatenbanken
* Valgrind
* GDB
* NetBeans, Eclipse
* Assembler
* Linux
* CMake
* Visual Studio

Eingesetzte Qualifikationen

Software Analyse, Objektorientierte Analyse (OOA), Fehleranalyse


"Ich schätze an [...] [...] insbesondere seine Fähigkeit, Lösungsvorschläge auch für komplexe Problemstellungen zu entwickeln und umzusetzen"
Architekt und Lead-Developer
David Seidel
Tätigkeitszeitraum

11/2014 – 5/2015

Tätigkeitsbeschreibung

Designer und Lead Developer, Entwicklung eines Dokumentenverarbeitungs- und -segmentierungssystems
Pharmaindustrie

Als Designer und Lead Developer war ich im agilen Entwicklungsprozess verantwortlich für Architektur und Entwicklung eines Dokumentenverarbeitungssystems. Dies umfasste die Entwicklung von Systemkomponenten auf Basis von Java, JSP, EJB mit Unterstützung von Servlets und Primefaces. Außerdem musste ein geeignetes Datenbankdesign für eine MySQL-Datenbank entwickelt werden, um die Daten „Big-Data-kompatibel“ zu speichern. Des Weiteren habe ich eine Basis für die NLP (natural language processing) entwickelt, mit dem die Inhalte der Dokumente
erfasst und verarbeitet werden.

Ausgewählte eingesetzte Technologien
Java, Objektorientierte Analyse & Design (OOA/OOD, UML), EER Design & Datenbankmodellierung, Planung und Umsetzung von Workflowsystemen, Schnittstellen (u.a. JSP, EJB, Primefaces, J2EE), Open Source Technologien & Produkte

Eingesetzte Tools
Maven, NetBeans, Subversion, MySQL Workbench, Open Source-Bibliotheken, JSP, EJB, Primefaces, OpenNLP, Wordnet, Javascript, JSON, AngularJS, Node.js

Eingesetzte Qualifikationen

Datenbankentwicklung, mySQL, Enterprise Architect (EA), Fehleranalyse, Objektorientierte Analyse (OOA), Objektorientierte Analyse und Design (OOAD), Objektorientierte Design (OOD), Software Analyse, Software Architektur / Modellierung, Software Design, UML, Apache Subversion (SVN), EJB (Enterprise JavaBeans), J2EE (Java EE), Java (allg.), NetBeans, Cloud Computing, AngularJS, JavaScript, JSP (Java Server Pages), Web Entwicklung (allg.), XHTML (Extensible HyperText Markup Language)


"Herr [...] hat die angegeben Arbeiten zu unserer vollsten Zufriedenheit getätigt."
Designer und Lead Developer
Anne Kirse
Tätigkeitszeitraum

6/2011 – 5/2015

Tätigkeitsbeschreibung

Architekt und Softwareentwickler, Produktentwicklung (Tut-All Software GmbH)
IT / Wissensmanagement

Konzeption, Entwicklung und Realisierung sämtlicher Architekturen der Tut All Produkte, sowohl Client- als auch webbasiert. Dabei wurden für die Auswahl der jeweiligen Technologien immer fast alle existierenden eingehend geprüft und anschließend die geeigneten ausgewählt. Entwicklung diverser KI-Aspekte, Gebrauch von KI-Bibliotheken (u.a. OpenCV, OCR, WEKA, JAI) und Apache-Bibliotheken, REST-Protokoll, Swing, Java FX, J-Ogg, JDOM, Xstream, Serialisierung, Multi-Threading, sowie die Einbindung von Windows-/Linux-Betriebssystembibliotheken und externen Bibliotheken über JNI. Architektur des Webservers, sowie der Datenbank inklusive der hoch performanten Speicherung komplexer KI-Daten.

Ausgewählte eingesetzte Technologien
Java, Objektorientierte Analyse & Design (OOA/OOD, UML), EER Design & Datenbankmodellierung,
Planung und Umsetzung von Workflowsystemen, Schnittstellen (u.a. XML Technologien, REST, JSON), Open Source Technologien & Produkte, KISysteme, J2EE, Javascript, Ajax, Spring

Eingesetzte Tools
NetBeans, Qt, Visual Studio, diverse C-Compiler und Integrationssysteme, Jenkins, diverse Bibliotheken

Außerdem:
> Server-Entwicklung: Server- und DB-Architektur, Groovy & Grails (Prototyp)
> Review von Spring-Software, MyBatis, MySQL
> Continuous Integration und Deployment

Das Projekt ist aktuell beendet und wird von einem externen Dienstleister betreut.

Eingesetzte Qualifikationen

Weka (Waikato Environment for Knowledge Analysis), Datenbankentwicklung, JDBC (Java Database Connectivity), Hardware Entwicklung, Betriebssysteme (allg.), Code Review, Apache Tomcat, Apache, Software Design, Software Architektur / Modellierung, Software Analyse, Fehleranalyse, C, C++, Grails, Hibernate (Java), J2EE (Java EE), J2SE (Java SE), Java (allg.), EJB (Enterprise JavaBeans), Java-Frameworks, JNI (Java Native Interface), Linux Entwicklung, NetBeans, Python, Qt, Docker, Cloud Computing, System Analyse, XHTML (Extensible HyperText Markup Language), Web Entwicklung (allg.), DOM (Document Object Model), Ajax, JavaScript, JSF (Java Server Faces), JSP (Java Server Pages), Schulung / Training (IT), E-Learning


Ich biete

IT, Entwicklung
  • Java (allg.)
    11 Jahre, 9 Monate Erfahrung
  • C++
    11 Jahre, 7 Monate Erfahrung
  • Embedded Systems
    11 Jahre, 5 Monate Erfahrung
  • Python
    11 Jahre, 5 Monate Erfahrung
  • Schulung / Training (IT)
    8 Jahre, 8 Monate Erfahrung
  • Software Architektur / Modellierung
    8 Jahre, 6 Monate Erfahrung
  • Web Entwicklung (allg.)
    7 Jahre, 1 Monat Erfahrung
  • Fehleranalyse
    6 Jahre, 11 Monate Erfahrung
  • Software Analyse
    6 Jahre, 11 Monate Erfahrung
  • System Analyse
    6 Jahre, 9 Monate Erfahrung

Projekt‐ & Berufserfahrung

Designer und Lead Developer, Entwicklung eines webbasierten Workflowsystems
Kundenname anonymisiert, Karlsruhe
5/2018 – 8/2018 (4 Monate)
Gesundheitswesen
Tätigkeitszeitraum

5/2018 – 8/2018

Tätigkeitsbeschreibung

Als Designer und Lead Developer habe ich ein Workflowsystem für die Bewertung von wissenschaftlichen Dokumenten erstellt. Dies umfasste die Erfassung der Anforderung, die Definition des Workflows und die Umsetzung. Zudem war ich verantwortlich für die Qualitätssicherung und die Entwicklung von Regressionstests.
Ausgewählte eingesetzte Technologien
Java 8, Functionale Programmierung, Behavior Driven Development, EER Design & Datenbankmodellierung, ORM, Planung und Umsetzung von Workflowsystemen, Schnittstellen (REST), Open Source Technologien & Produkte, CRUD repositories, Integrations-Tests.
Eingesetzte Tools
NetBeans, Eclipse, Subversion, MySQL Workbench, MySQL, MongoDB, Spring Boot, HTML, CSS, JavaScript, Hamcrest, Mockito, SonarQube, Jenkins, Maven, React components, AJAX, Linux, Tomcat, Node.js, Bootstrap, JQuery, Spring Security, Spring Data, Vaadin (Prototyping).

Eingesetzte Qualifikationen

MongoDB, mySQL, Apache Tomcat, Apache Maven, Apache Subversion (SVN), Eclipse, J2EE (Java EE), Java (allg.), Jenkins, Linux Entwicklung, NetBeans, Node.js, Spring, Ajax, HTML5, JavaScript, JSP (Java Server Pages), Web Entwicklung (allg.)


Firefighter Webservices
Pharos Solutions GmbH, Karlsruhe
1/2018 – 4/2018 (4 Monate)
High-Tech- und Elektroindustrie
Tätigkeitszeitraum

1/2018 – 4/2018

Tätigkeitsbeschreibung

In einem zeitkritischen Webservice-Projekt wurde ich zur Analyse von Segmentation faults, Performance- und Speicherproblemen herangezogen:
* Systemanalyse
* Speicheranalyse
* Performanceanalyse
* Race-Conditions in Multi-Threading-Umgebung auflösen

Eingesetzte Tools:
* GDB
* JAVA-Analysetools wie (jstack, VisualVM etc.)
* Valgrind
* Glassfish
* Webentwicklungstools

Eingesetzte Qualifikationen

Fehleranalyse, Software Analyse, C++, J2EE (Java EE), Java (allg.), JNI (Java Native Interface), JavaScript-Frameworks, Web Entwicklung (allg.)


Framework developer/Firefighter Embedded RTOS systems
Ferchau Engineering GmbH, Karlsruhe
4/2016 – 2/2018 (1 Jahr, 11 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

4/2016 – 2/2018

Tätigkeitsbeschreibung

Als Senior-Entwickler und “Firefighter” war ich in einem agilen, internationalen Team für die Entwicklung verschiedener Teile eines skalierbaren komponentenbasierten Frameworks verantwortlich. Das Framework gibt einem Entwickler die Möglichkeit, sich alleine um seine eigene Funktionalität zu kümmern (Komponente). Dafür existieren Code-Generatoren und Infrastruktur-Bibliotheken, die sich um die die Kommunikation zwischen verteilten Komponenten auf unterschiedlichen Betriebssystemen kümmern.
Meine Aufgabe war die abteilungsübergreifende zeitnahe Analyse und Lösung von Problemen im Framework und der Probleme von Projekten, in denen es verwendet wurde. Diese reichten von einfachen Programmierfehlern über komplexe Race-Conditions bis hin zu Speicher-, Hardware- und Betriebssystemproblemen. Zudem habe ich die Performance analysiert und konnte diese in Zusammenarbeit mit den Projektmitarbeitern z.T. um mehrere Faktoren erhöhen.
Außerdem war ich an der Weiterentwicklung des Frameworks beteiligt. Das Framework wurde automatisiert auf Jenkins-Servern getestet, deren Konfiguration ich zum Teil übernahm.
Weiterhin wude ich zu Trainings und Schulungen für u.g. Tools herangezogen, um die Projektmitarbeiter weiter zu bilden.

Ausgewählte eingesetzte Technologien:
Component Oriented Distributed Systems, Code-Generatoren und Code-Roboter, Domain specific languages, Vernetzung verschiedener Systeme auch unterschiedlicher Programmiersprachen, API definitions, DevOps, Network IPv4, TCP, Integrity Connections, DBus, DSP development, Eclipse Plugin Entwicklung, Grammatikdefinition (XTEXT), Trainings, Low-Level-Problemlösungen, Binary-Optimierungen (libelf), Assemblyanalyse, Remote-Connections

Eingesetzte Tools:
C/C++, JAVA, Python, Assembler, Eclipse, XTEXT, XTEND, IDL, Autotools (Make), ANT, GCC, GDB, strace, Valgrind, Cachegrind, Linux, QNX, Integrity, uC/OS-II, JUnit, Jenkins, SSH, Telnet, Network tools, diverse Linux-/QNX/Integrity-Systemtools, Q2A-Systeme, libelf, Bash, Integrity-Shell, BSP, Greenhills Multi, Android NDK

Eingesetzte Qualifikationen

Embedded Entwicklung / hardwarenahe Entwicklung, Embedded Linux, Embedded Systems, QNX, RTLinux, Echtzeitbetriebssystem (RTOS), Linux (Kernel), Android, DevOps, Testautomation, Code Review, Software Architektur / Modellierung, Software Analyse, Objektorientierte Analyse und Design (OOAD), Objektorientierte Analyse (OOA), Fehleranalyse, Android Entwicklung, Apache Subversion (SVN), Assembler, Bash (Shell), C, C++, Disassembler, Eclipse, Java (allg.), Python, Visual Studio, XML, Eclipse Modeling Framework (EMF), Xtext, Git, Jenkins, Xtend, Docker, System Analyse, TCP/IP, Ethernet, JavaScript Object Notation (JSON), Prozessoptimierung, Schulung / Training (IT), CAN-Bus (controller area network), Embedded Software Engineering


Senior-Entwickler Realtime JAVA VM
aicas GmbH, Karlsruhe
8/2015 – 4/2016 (9 Monate)
High-Tech- und Elektroindustrie
Tätigkeitszeitraum

8/2015 – 4/2016

Tätigkeitsbeschreibung

Real-time systems / VM development

Als Senior-Entwickler war ich in einem agilen, internationalen Team für die Entwicklung verschiedener Teile der Jamaica VM v8.0 (welche auf OpenJDK 8u66 basiert) verantwortlich. Jamaica ist eine Echtzeit-VM, die JAVA auf Be-triebssystemen unterstützt, die von Oracle JAVA / OpenJDK nicht unterstützt werden. Dies beinhaltete auch das Design und die Entwicklung von IPv4 Multicast-, IPv6- inklusive der NIO- Funktionalität (Non-Blocking IO) für Linux und QNX. Zusätz-lich mussten diverse Race-Conditions analysiert und aufgelöst warden, wozu auch gehörte Betriebssystem-Bugs aufzuspüren und einen Bugreport mit Beispielen für den jeweiligen Hersteller bereitzustellen. Weiterhin habe ich verschiedene Problem in der VM untersucht und gelöst, insbesondere beim Thread-Monitoring, in der Per-formance und bei der Memory Management API. Die Entwicklungsergebnisse wurden mit dem Regressionstestframework von OpenJDK (JTREG) getestet.

Ausgewählte eingesetzte Technologien:
Java, JNI, JAVA NIO, JTREG, Network IPv4, IPv6, UDP, TCP, Multicast, VM-development, QNX System-Bugs (Beispiele für QNX-Support), PollPort-Implementierung for QNX zur Unterstützung von High-Performance IO, POSIX standards, VM memory management interface, VM thread monitoring

Eingesetzte Tools:
C/C++, JAVA, OpenJDK internals, NetBeans, Eclipse, Cygwin, Visual Studio, Apache APR, Autotools (Make), ANT, Cygwin, GCC, GDB, strace, Valgrind, Linux, QNX, JUnit, TestNG, Gradle

Eingesetzte Qualifikationen

Embedded Linux, QNX, RTLinux, Echtzeitbetriebssystem (RTOS), Linux (Kernel), Software Analyse, Fehleranalyse, Apache Subversion (SVN), C++, Eclipse, Java ME (Java Platform, Micro Edition), Java (allg.), Java-Frameworks, JNI (Java Native Interface), JUnit, NetBeans, Visual Studio, Rich Client Platform (Eclipse RCP), Git, Gradle, Apache Maven, Swing (Java), TCP/IP


Bugtracker OCR software
viaOCR, Warschau
6/2015 – 7/2015 (2 Monate)
High-Tech- und Elektroindustrie
Tätigkeitszeitraum

6/2015 – 7/2015

Tätigkeitsbeschreibung

Cross-Compilation und Analyse einer neuen OCR-Software:
* Cross-Compilation nach Linux
* Analyse und Lösung von Speicherproblemen
* Performance-Analyse und architektonische Vorschläge zur Lösung dieser
* Analyse von Race-Conditions in Multi-Threading-Umgebung

Tools und Technologien:
* Automatisierte Tests mit Hilfe von existierenden Bilddatenbanken
* Valgrind
* GDB
* NetBeans, Eclipse
* Assembler
* Linux
* CMake
* Visual Studio

Eingesetzte Qualifikationen

Software Analyse, Objektorientierte Analyse (OOA), Fehleranalyse


Architekt und Lead-Developer
Kundenname anonymisiert, Karlsruhe
11/2014 – 5/2015 (7 Monate)
Life Sciences
Tätigkeitszeitraum

11/2014 – 5/2015

Tätigkeitsbeschreibung

Designer und Lead Developer, Entwicklung eines Dokumentenverarbeitungs- und -segmentierungssystems
Pharmaindustrie

Als Designer und Lead Developer war ich im agilen Entwicklungsprozess verantwortlich für Architektur und Entwicklung eines Dokumentenverarbeitungssystems. Dies umfasste die Entwicklung von Systemkomponenten auf Basis von Java, JSP, EJB mit Unterstützung von Servlets und Primefaces. Außerdem musste ein geeignetes Datenbankdesign für eine MySQL-Datenbank entwickelt werden, um die Daten „Big-Data-kompatibel“ zu speichern. Des Weiteren habe ich eine Basis für die NLP (natural language processing) entwickelt, mit dem die Inhalte der Dokumente
erfasst und verarbeitet werden.

Ausgewählte eingesetzte Technologien
Java, Objektorientierte Analyse & Design (OOA/OOD, UML), EER Design & Datenbankmodellierung, Planung und Umsetzung von Workflowsystemen, Schnittstellen (u.a. JSP, EJB, Primefaces, J2EE), Open Source Technologien & Produkte

Eingesetzte Tools
Maven, NetBeans, Subversion, MySQL Workbench, Open Source-Bibliotheken, JSP, EJB, Primefaces, OpenNLP, Wordnet, Javascript, JSON, AngularJS, Node.js

Eingesetzte Qualifikationen

Datenbankentwicklung, mySQL, Enterprise Architect (EA), Fehleranalyse, Objektorientierte Analyse (OOA), Objektorientierte Analyse und Design (OOAD), Objektorientierte Design (OOD), Software Analyse, Software Architektur / Modellierung, Software Design, UML, Apache Subversion (SVN), EJB (Enterprise JavaBeans), J2EE (Java EE), Java (allg.), NetBeans, Cloud Computing, AngularJS, JavaScript, JSP (Java Server Pages), Web Entwicklung (allg.), XHTML (Extensible HyperText Markup Language)


Designer und Lead Developer
Kundenname anonymisiert, Ulm
8/2012 – 11/2014 (2 Jahre, 4 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

8/2012 – 11/2014

Tätigkeitsbeschreibung

Als Designer und Lead Developer war ich im agilen Entwicklungsprozess verantwortlich für Architektur, funktionale Erweiterung und Weiterentwicklung des Prozessmanagementsystems. Dies umfasste die Entwicklung von Systemkomponenten auf Basis von Java, darunter die Benutzer-Interfaces in JGoodies/Swing und die gesamte Architektur, sowie die Abbildung von Prozessregeln des Kunden in Java. Außerdem mussten die Schnittstellen zum MS SQL-Server erweitert werden, was die Anpassung/Erweiterung von Datenbankabfragen und Schnittstellen in die Kundenumgebung
beinhaltete. Entwicklung komplexer Exporte und Importe für MSWord und MS-Excel auf Basis von Apache POI.

Ausgewählte eingesetzte Technologien
Java, Objektorientierte Analyse & Design (OOA/OOD, UML), EER Design & Datenbankmodellierung,
Planung und Umsetzung von Workflowsystemen, Schnittstellen (u.a. XML Technologien, REST, JSON), Open Source Technologien & Produkte, SCRUM

Eingesetzte Tools
Eclipse, Svnkit, MS SQL Tools, Open Source-Bibliotheken, JSON, JGoodies (Smartclient)

Außerdem:
> Exporte, Importe: TXT, XML
> Subversion-Zugriff über SVN-Kit
> Design und Umsetzung von grafischen Benutzeroberflächen
> Architektur und Entwicklung von Prozess-Regelsystemen
> Portierung aus C++ in die Java-Umgebung aus legacy Software
> Regelsystem über Java-Reflection
> Aufsetzen eines Glassfish-Webservers mit Primefaces als Frontend

Eingesetzte Qualifikationen

Microsoft SQL-Server (MS SQL), Datenbankentwicklung, JDBC (Java Database Connectivity), SCRUM, Agile Entwicklung, UML, Enterprise Architect (EA), Software Architektur / Modellierung, Software Analyse, Objektorientierte Analyse (OOA), Objektorientierte Design (OOD), Fehleranalyse, Apache Subversion (SVN), C, C++, Eclipse, Java (allg.), Java-Frameworks, XML, Migration, Schnittstellenentwicklung, User Interface (UI)


Designer und Lead Developer
Tut-All Software GmbH (eigene Firma), Karlsruhe
6/2011 – 5/2015 (4 Jahre)
Medienbranche
Tätigkeitszeitraum

6/2011 – 5/2015

Tätigkeitsbeschreibung

Architekt und Softwareentwickler, Produktentwicklung (Tut-All Software GmbH)
IT / Wissensmanagement

Konzeption, Entwicklung und Realisierung sämtlicher Architekturen der Tut All Produkte, sowohl Client- als auch webbasiert. Dabei wurden für die Auswahl der jeweiligen Technologien immer fast alle existierenden eingehend geprüft und anschließend die geeigneten ausgewählt. Entwicklung diverser KI-Aspekte, Gebrauch von KI-Bibliotheken (u.a. OpenCV, OCR, WEKA, JAI) und Apache-Bibliotheken, REST-Protokoll, Swing, Java FX, J-Ogg, JDOM, Xstream, Serialisierung, Multi-Threading, sowie die Einbindung von Windows-/Linux-Betriebssystembibliotheken und externen Bibliotheken über JNI. Architektur des Webservers, sowie der Datenbank inklusive der hoch performanten Speicherung komplexer KI-Daten.

Ausgewählte eingesetzte Technologien
Java, Objektorientierte Analyse & Design (OOA/OOD, UML), EER Design & Datenbankmodellierung,
Planung und Umsetzung von Workflowsystemen, Schnittstellen (u.a. XML Technologien, REST, JSON), Open Source Technologien & Produkte, KISysteme, J2EE, Javascript, Ajax, Spring

Eingesetzte Tools
NetBeans, Qt, Visual Studio, diverse C-Compiler und Integrationssysteme, Jenkins, diverse Bibliotheken

Außerdem:
> Server-Entwicklung: Server- und DB-Architektur, Groovy & Grails (Prototyp)
> Review von Spring-Software, MyBatis, MySQL
> Continuous Integration und Deployment

Das Projekt ist aktuell beendet und wird von einem externen Dienstleister betreut.

Eingesetzte Qualifikationen

Weka (Waikato Environment for Knowledge Analysis), Datenbankentwicklung, JDBC (Java Database Connectivity), Hardware Entwicklung, Betriebssysteme (allg.), Code Review, Apache Tomcat, Apache, Software Design, Software Architektur / Modellierung, Software Analyse, Fehleranalyse, C, C++, Grails, Hibernate (Java), J2EE (Java EE), J2SE (Java SE), Java (allg.), EJB (Enterprise JavaBeans), Java-Frameworks, JNI (Java Native Interface), Linux Entwicklung, NetBeans, Python, Qt, Docker, Cloud Computing, System Analyse, XHTML (Extensible HyperText Markup Language), Web Entwicklung (allg.), DOM (Document Object Model), Ajax, JavaScript, JSF (Java Server Faces), JSP (Java Server Pages), Schulung / Training (IT), E-Learning


Consultant, Motorensoftwareentwicklung für verschiedene Fahrzeugtypen
Kundenname anonymisiert, Sindelfingen
2/2010 – 6/2011 (1 Jahr, 5 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

2/2010 – 6/2011

Tätigkeitsbeschreibung

Motorensoftwareentwicklung für verschiedene Fahrzeugtypen

Der Projekteinsatz in der Motorensoftwareentwicklung in der Automobilindustrie
umfasste diverse Projekte mit unterschiedlichen Entwicklungsmethoden nach CMMI Level 3. Ich war verantwortlich für das Durchlaufen des kompletten Entwicklungsprozesses der Motorensoftware verschiedener Fahrzeugtypen: Koordination der Softwareentwicklung, der Tests am HiL, im Fahrzeug + AUTOSAR und des Änderungsmanagements.

Ausgewählte eingesetzte Technologien
CAN, LIN, FlexRay, AUTOSAR, Diagnose, OBD

Eingesetzte Tools
Diverse C-Compiler (u.a. HighTec, GNU), Eclipse, CANape, CANoe, Vector-Standardsoftware, CAPL, INCA, HIL, Matlab Simulink, NetBeans, VBA, Lotus Notes, MS Office, Vector DaVinci

Eingesetzte Qualifikationen

Embedded Entwicklung / hardwarenahe Entwicklung, FMEA (Failure Mode and Effects Analysis), MATLAB / Simulink, Softwareentwicklung (allg.), C, C++, Java (allg.), VBA (Visual Basic for Applications), IT-Beratung (allg.), Hybridantrieb / Hybridauto, LIN-Bus (local interconnect network), Bus-Systeme (allg.), CAN-Bus (controller area network), Embedded Software Engineering, Fehlermöglichkeits- und Einfluss-Analyse (FMEA / FMECA), Capability maturity model integration (CMMI)


Consultant
Kundenname anonymisiert, München
9/2009 – 12/2009 (4 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

9/2009 – 12/2009

Tätigkeitsbeschreibung

Entwicklung von Vernetzungs-Tools zur Anpassung von Bussystemen

Bei dem Projekteinsatz in der Motorensoftwareentwicklung in der Automobilindustrie habe ich die Architektur von Vernetzungs-Tools zur Darstellung und Anpassung von Bussystemen mit Python und wxWidgets entwickelt. Eine prototypische Portierung von Simulink-Modellen auf einem FixedPoint-Prozessor war unter anderem ein erfolgreich umgesetzter Teil der erreichten Ziele.

Ausgewählte eingesetzte Technologien
FlexRay, Embedded, dbc, Fibex

Eingesetzte Tools
Diverse C-Compiler (u.a. HighTec, GNU), Eclipse, Python, Matlab

Eingesetzte Qualifikationen

Embedded Entwicklung / hardwarenahe Entwicklung, Embedded Systems, Software Architektur / Modellierung, MATLAB / Simulink, Python, C, C++, Eclipse, User Interface (UI), IT-Beratung (allg.), Bus-Systeme (allg.)


Architekt, Schulungen zur Automobiltechnik und Automobilsoftware (Festanstellung)
intern, Herxheim
7/2009 – 8/2009 (2 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

7/2009 – 8/2009

Tätigkeitsbeschreibung

Projektleitung (5 Leute im Team). Als Projektleiter war ich verantwortlich für den Aufbau einer zweitägigen Technikschulung für Fachfremde.

Eingesetzte Qualifikationen

Schulung / Training (IT), MS Office (Anwenderkenntnisse), Technisches Projektmanagement, Schulung / Coaching (allg.)


Consultant, Motorensoftwareentwicklung für Otto- und Dieselmotoren
Kundenname anonymisiert, Sindelfingen
10/2006 – 6/2009 (2 Jahre, 9 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

10/2006 – 6/2009

Tätigkeitsbeschreibung

Motorensoftwareentwicklung für verschiedene Fahrzeugtypen

Der Projekteinsatz in der Motorensoftwareentwicklung in der Automobilindustrie umfasste diverse Projekte mit unterschiedlichen Entwicklungsmethoden nach CMMI Level 3. Ich war verantwortlich für das Durchlaufen des kompletten Entwicklungsprozesses der Motorensoftware verschiedener Fahrzeugtypen: Softwareentwicklung Vernetzungssoftware, der Tests am HiL, im Fahrzeug + AUTOSAR und des Änderungsmanagements.

Ausgewählte eingesetzte Technologien
CAN, LIN, FlexRay, AUTOSAR, Diagnose, OBD

Eingesetzte Tools
Diverse C-Compiler (u.a. HighTec, GNU), Eclipse, CANape, CANoe, Vector-Standardsoftware, CAPL, INCA, HIL, Matlab Simulink, NetBeans, VBA, Tricore 1796, Tricore 1796, Lotus Notes, MS Office

Eingesetzte Qualifikationen

Embedded Entwicklung / hardwarenahe Entwicklung, Embedded Systems, C, C++, Eclipse, Java (allg.), MATLAB / Simulink, NetBeans, Python, Softwareentwicklung (allg.), VBA (Visual Basic for Applications), IT-Beratung (allg.), Ottomotor, Dieselmotor, LIN-Bus (local interconnect network), Bus-Systeme (allg.), CAN-Bus (controller area network), Embedded Software Engineering, Fehlermöglichkeits- und Einfluss-Analyse (FMEA / FMECA), Capability maturity model integration (CMMI)


Ausbildung

Physik
(Diplom)
Jahr: 2006
Ort: Karlsruhe

Qualifikationen

Berufliche Schwerpunkte
> Mehrjährige Erfahrung in den Bereichen Java/C++ - Anwendungsentwicklung, Informationssysteme und Business Process Management
> Systemarchitekt, Technischer Berater und Entwickler. Entwicklungserfahrung im betriebswirtschaftlichen sowie technisch/wissenschaftlichen Umfeld
> Systemarchitekt komplexe KI-Anwendungen (künstliche Intelligenz)
> Mehrjährige Erfahrung unter anderem in der Automobil-Softwareentwicklung


Technische Schwerpunkte
> Konzeption von IT-Architekturen webbasierter Softwaresysteme
> Komplexe Softwarearchitekturen
> Programmierung in JAVA, C++
> Open Source Frameworks und Technologien
> MySQL Datenbank und konzeptuelle Datenbankmodellierung
> Optimierung des Konfigurations- und Buildmanagements
> Recommendersysteme
> Software-/Produktdokumentation
> Beratung und Konzeption von IT-Architekturen für Softwaresysteme
> Konzeption von Testprozessen inkl. Dokumentation
> Produktdatenmanagement


Werkzeuge und Programmiersprachen
> Java/J2EE, JNI, C/C++
> Python, Perl, PHP, Visual Basic
> Android
> AHDL
> JSP, EJB, PrimeFaces
> UML (u.a. Enterprise Architect)
> KI-Systeme (u.a. eigene OCR, OpenCV, WEKA, Matlab …)
> Versionierungssysteme: Subversion, GitHub, PVCS, Mercurial
> JIRA
> JUNIT
> Entwicklungsumgebungen: Eclipse, NetBeans, MS Visual Studio, Qt, Matlab
> XML (SAX, JDOM, XSD, Xstream, JSON)
> Autotools (Make, Maven, Gradle)
> QNX, Linux, Windows-System-Bibliotheken
> Apache Commons, Apache POI, Apache PdfBox
> Apache Tomcat, Glassfish
> Java-Mail
> SvnKit
> Jenkins
> Maven
> GUIs (Swing, JGoodies, wxWidgets, MFC, JGraphx, Android UI)
> MySQL, MS SQL, JavaDB, H2
> Hibernate, Lucene
> HttpServletRequest / HttpServletResponse
> Groovy & Grails
> HTML, XHTML
> Recommendersysteme (u.a. Mahout)
> Thread-Safety in Multi-Threading-Umgebungen
> Javascript, Ajax
> Windows, Linux, QNX
> Jamaica VM

Werkzeuge und Programmiersprachen Automotive
> Vector CANoe und Vector CANape
> INCA
> Vector Standard-Software
> Vector DaVinci
> Bussysteme: CAN, LIN, FlexRay
> diverse C-Compiler (u.a. HighTec, GNU …)
> Matlab Simulink, Targetlink
> PVCS
> AutoHotKey

Über mich

Ich möchte an die Grenzen arbeiten, vor allem über die Grenzen von StackOverflow hinweg.

Persönliche Daten

Sprache
  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (Fließend)
  • Französisch (Grundkenntnisse)
Reisebereitschaft
Weltweit
Arbeitserlaubnis
  • Europäische Union
Profilaufrufe
944
Alter
39
Berufserfahrung
12 Jahre und 1 Monat (seit 09/2006)
Projektleitung
6 Jahre

Kontaktdaten

Nur registrierte PREMIUM-Mitglieder von freelance.de können Kontaktdaten einsehen.

Jetzt Mitglied werden »