Der Freelance.de Projektexport: Ein Klick – mehr Reichweite

Aus Erfahrung wissen Sie, wie entscheidend der Zeitfaktor für den Erfolg eines Unternehmens ist. Die Arbeitszeit der Mitarbeiter effektiver zu nutzen und produktiver zu gestalten ist ein Dauerbrenner-Thema.

Der Freelance.de Projektexport: Ein Klick – mehr Reichweite

Unser neuer Projektexport bietet Ihnen daher die Möglichkeit, ohne Mehraufwand die Reichweite Ihrer Projekt-Ausschreibungen um ein Vielfaches zu steigern. So sparen Sie nicht nur Zeit, sondern erhöhen auch die Chance schneller den passenden Freelancer zu finden.

Wie funktioniert der Projektexport?


Freelance.de ist über den Projektexport mit den bekanntesten und höchst frequentiertesten Jobbörsen im Internet vernetzt.

So bietet Ihnen dieses Feature für Projekte aus dem IT- und Ingenieur-Bereich eine Anbindung an das Jobportal der Bundesagentur für Arbeit. Sie möchten Ihre Projekte auch auf Twitter ausschreiben? Kein Problem, neben Portalen wie Trovit, Kimeta und Careerjet stehen Ihnen ebefalls die Freelance.de Twitter-Accounts zur Verfügung.

Um Ihre Freelancer-Akquise noch „besser zu machen“ sind wir stets auf der Suche nach neuen Partnern. Der weitere Ausbau dieser Funkton können Sie hier im Blog verfolgen.

Wo nehme ich die Einstellungen des Projektexports vor?

Die Steuerung dieser Funktion kann bequem und schnell unter „Mein Freelance > Projektverwaltung > Projektexport“ vorgenommen werden. Mit nur einem Klick bestimmen Sie, wo Ihre Vakanzen veröffentlicht werden sollen.

Was sind meine Vorteile?

– Zeitersparnis bei der Akquise
– Erhöhung der Reichweite Ihrer Ausschreibungen
– Den passenden Freelancer nicht versäumen
– Keine zusätzlichen Kosten
– Bequeme und zentrale Steuerung aus Ihrem Account

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.