Ergebnisse der Jahresumfrage 2015 – Marktausblick

Die Umfrage spiegelt die positive Stimmung am Projektmarkt wieder. Auf die Frage „Wie sehen Sie die Entwicklung des Projektmarktes für das Jahr 2015 in Bezug auf die geschätzte Anzahl an ausgeschriebenen Projekten?“ haben sowohl die Freelancer als auch die Firmen einen positiven Trend bestätigt. Die Freelancer rechnen sogar noch mit einer stärkeren Zunahme als die Firmen, jedoch gaben 52,6% aller Firmen an, dass das zahlenmäßige Niveau gleich bleibt, 36% gehen sogar von einer Zunahme aus.

Bei den Freelancern schwingt jedoch ein wenig Unsicherheit mit, denn sie rechnen zwar mit einer erhöhten Nachfrage nach Freelancern und damit auch nach einer Steigerung der Projektausschreibungen, aber 46% der Freelancer gehen auch davon aus, dass das Angebot an Freelancer steigt. Weitere 46% glauben das Angebot bleibt gleich.

Optimistische Prognose der Freelancer

Projektauslastung in 2015
38% der befragten Freelancer gehen von einer Zunahme in der Projektauslastung in 2015 aus, 40% glauben, dass die Projektauslastung stabil bleibt.

Stundensatzentwicklung in 2015
Ebenso positiv sind die Prognosen bei der Gehaltsentwicklung: 59% gehen von gleichbleibenden Stundensätzen aus, 31% nehmen eine Stundensatzerhöhung an. Lediglich 10% rechnen mit Einbußen.

Wir haben die Freelancer gefragt, mit welchen Herausforderungen müssen aktuell bzw. in naher Zukunft auf dem Freelancer-Markt gerechnet werden:

*Preis-Dumping
*Pflicht-Rentenversicherung für Selbständige
*Bürokratie (Buchhaltung)
*Überschwemmung durch Dienstleistungsunternehmen
*Projektanbieter setzen mehr auf Arbeitnehmerüberlassung

Dies sind nur einige Beispiele der Antworten, doch sie wurden mehrfach genannt. Sie geben uns einen kleinen Eindruck von den Sorgen der Freelancer, die wir ernst nehmen sollten.

Des weiteren haben wir nachgefragt, wo die Freelancer zukünftige Trends sehen:

*Spezialisierung / Zertifizierungen nehmen höheren Stellenwert ein
*Anforderungen an Freelancer steigen: neben Fachwissen werden Managementkenntnisse  gefordert
*Mobil und Big Data
*Flexible und schnelle Einsätze

 Fazit

Insgesamt betrachtet sehen die Freelancer die Marktsituation positiv. Wir befinden uns in einem wachsenden Markt. Aber es ist ein Markt voller Bewegung! Es werden stetig neue Herausforderungen auf die Freelancer zukommen, die bewältigt werden müssen. Vielleicht macht es aber gerade das so spannend.

Lesen Sie auch folgende Artikel zu den weiteren Umfrage-Ergebnissen:

Teil 1: Worauf achten Firmen beim Freelancer-Profil?
Teil 2: Zusammenarbeit mit Personaldienstleistern
Teil 3: Einschätzung der aktuellen Marktsituation.
Teil 4: Marktausblick

Dagmar Heinze

Dagmar Heinze

Ist seit dem 1. Juni 2012 bei freelance.de für das Online Marketing zuständig. "Ich freue mich bei diesem schnellwachsenden Unternehmen mitwirken zu können!"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.