Freelancer sein – Mit der richtigen Unterstützung!

Als Freelancer ist es heutzutage nicht immer einfach das richtige Projekt zu finden. Auf der anderen Seite ist es in Zeiten von Fachkräftemangel und weltweiter Rezession für Unternehmen und Auftraggeber oft eine Kunst, aus der Vielzahl an Experten aus der ganzen Welt, den besten Kandidaten herauszufiltern.

Ein Gastbeitrag von Tina Schmid von der unitepeople GmbH

Es sei gesagt: Spezialisierte Beratungsunternehmen sind oftmals besser als Ihr Ruf!

Denn auch hier gilt, die richtige Recherche verspricht Erfolg. Wenn man mit offenen Augen durch das Web wandert und sich Unterstützung von Dienstleistern sucht, die das Individuum noch schätzen und das „Perfect Match“ sowie die Kundenzufriedenheit auf beiden Seiten (Projektgeber und Projektnehmer), eigenen monetären Vorteilen voran stellen, kann man nur gewinnen.

Im Prinzip geht es für jeden Freiberufler um Marketing, wenn er auf der Suche nach Folgeprojekten oder ersten Einsätzen ist. Als Freiberufler sollte man das eigene Angebot konsequent beleuchten und anpassen. Immer auf dem Laufenden bleiben ist hier die Devise. Außerdem sollte dies dann dem Markt bzw. der Zielgruppe mitgeteilt werden. Sonst erfährt niemand, dass es diese herausragende Qualität und Leistung gibt. Warum dann nicht auch zusätzliche, strategische Partnerschaften mit Dienstleistern eingehen, die einem Freiberufler zusätzliche Vermarktungsfläche bieten. Viele Anbieter sind heutzutage so flexibel, dass sie sogar an proaktiven Akquise Strategien mit den Freiberuflern arbeiten.

Oft wissen Kunden nicht, dass sie diese Leistung brauchen und werden dann durch Mitarbeiter des Beratungsunternehmens von der Notwendigkeit überzeugt.

Vor allem inhabergeführte Dienstleister arbeiten zum Wohle der Berater und Freelancer, denn Sie wissen ob der Bedeutung jedes Einzelnen. Im Engineeringbereich wird hierfür oft mit Spezialisten aus den Bereichen Informatik, Maschinenbau, Elektronik und Ingenieurwesen zusammengearbeitet. Beratungsunternehmen und Personaldienstleister jonglieren gekonnt die zwei Interessen Ihrer Kundengruppe. Die des Endkunden und die des Projekt-, bzw. Arbeitssuchenden. Diese zu verbinden, und zur Zufriedenheit beider Parteien zu verhandeln, ist eine Kunst. Spezialisierte Fachkräfte die ernsthaft an Projektarbeiten und neuen Herausforderungen interessiert sind, sollten sich bei ihrer Suche gut beraten und unterstützen lassen. Für viele Freelancer ist Projektarbeit eine gute Alternative zur Festanstellung geworden. Es kann die Chance für junge Absolventen sein, vielfältige Projekterfahrungen zu sammeln und sich in verschiedenen Bereichen weiterzubilden.

Fazit:

Für jedes vorausschauend planende Beratungsunternehmen ist eine nachhaltige und wertschöpfende Partnerschaft Ziel der Zusammenarbeit mit Freiberuflern. Nicht der schnelle Abschluss oder die beste Marge. Für jeden freiberuflichen Experten bietet eine solche selektive Partnerschaft, gute Möglichkeiten der Positionierung.

Gastautor

Gastautor

Regelmäßig veröffentlichen Gastautoren auf freelance.de Beiträge zu interessanten Themen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.