Ich bin im Urlaub! – So bereiten Sie Ihre Abwesenheit vor

Als Freiberufler, Selbständiger oder Existenzgründer unterscheidet man meist nicht zwischen Berufsleben und Freizeit. Oft wird die Arbeit nicht nur mit nach Hause sondern auch mit in den Urlaub genommen und die Erholung, die man so dringend braucht, kommt leider zu kurz. Mit ein paar kleinen Regeln und Tipps ist es möglich dennoch entspannt Urlaub zu machen ohne anschließend ein Chaos vorzufinden.

Wichtig ist eine gute Planung und Vorbereitung der eigenen Abwesenheit. Nur wenn man weiß, dass alles in “trockenen Tüchern” ist und Aufgaben an die richtigen Stellen delegiert worden sind, schafft man es auch entspannt in den Urlaub zu fahren. Folgende Punkte sollten Sie bei der Vorbereitung beachten:

1. Informieren Sie rechtzeitig alle Kunden, Geschäftspartner, Projektleiter und Mitarbeiter wann und wie lange Sie im Urlaub sind.

2. Legen Sie sich eine To-Do-Liste an, mit allen Aufgaben und den dazugehörigen Terminen “Erledigen bis” die noch vor Ihrem Urlaub abgeschlossen werden müssen und nicht auf Ihre Rückkehr warten , bzw. von jemand anderes erledigt werden können.

3. Planen Sie ein bis zwei “Puffer”-Tage ein, damit auch letzte, noch sehr dringende Aufgaben vor Ihrem Urlaub erledigt werden können und Sie nicht unter Zeitdruck geraten. Es gibt immer wieder Themen die noch am letzten Tag auf den Tisch kommen und nicht warten können.

4. Delegieren Sie Aufgaben, die während Ihres Urlaubs erledigt werden müssen, an die entsprechenden Kollegen und Projektmitarbeiter.

5. Legen Sie eine Vertretung für Ihre Abwesenheit fest. Diese sollte auch für den Notfall Ihre Adresse am Urlaubsort sowie eine Telefonnummer haben unter der Sie erreichbar sind.

6. Buchen Sie, falls nötig, einen Sekretariats-Service, der während Ihres Urlaubs Ihre Anrufe entgegen nimmt und Sie per sms informiert. Wie zum Beispiel http://www.meine-urlaubsvertretung.de/

7. Die Ansage Ihrer Mailbox sollten Sie entsprechend der Dauer Ihrer Abwesenheit besprechen und auch eine Vertretung mit dazugehöriger Rufnummer nennen.

8. Vergessen Sie nicht den Abwesenheitsassistenten für Ihre Mails einzuschalten. Jeder Absender sollte die Info erhalten, dass Sie sich im Urlaub befinden, wann Sie wieder zu erreichen sind, ob die Nachricht weitergeleitet wird und an wen man sich in dringenden Fällen wenden kann. Denken Sie bitte auch daran, Ihren Autoresponder für das Nachrichtensystem auf Freelance.de entsprechend zu aktivieren.

Durch die gute Vorbereitung Ihrer Abwesenheit müssen Sie im Urlaub auch nicht immer erreichbar sein. Meist genügt es, einmal täglich die Mailbox vom Handy abzuhören. Einem erholsamen Urlaub steht somit Nichts mehr im Weg.

Lesen Sie im nächsten Teil unserer Serie “Ich bin im Urlaub!” alles zum Thema: Projektakquise und offene Bewerbungen auf Freelance.de während meiner Abwesenheit.

Dagmar Heinze

Dagmar Heinze

Ist seit dem 1. Juni 2012 bei freelance.de für das Online Marketing zuständig. "Ich freue mich bei diesem schnellwachsenden Unternehmen mitwirken zu können!"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.