Nur ein Hype oder eine neue Art der Kommunikation – Was steckt hinter Twitter?

Twitter ist derzeit in aller Munde und hat sich zu einem Hype und heiß diskutiertem Thema im Web entwickelt. Und dass obwohl diese Anwendung nun schon seit mehr als 2 Jahren online ist! Im Zeitalter des Internet ist Twitter damit fast schon wieder ein „Alter Hut“.

Wir möchten das Thema aufgreifen und unseren Usern näher bringen, den auch wir gehören zu den sogenannten Twitterern und nutzen diese Anwendung regelmäßig. Was also steckt dahinter, was kann man damit alles machen und warum polarisiert dieses Thema so?

Um Twitter kurz zu beschreiben könnte man sagen, dass man damit eine SMS in die Welt versendet. Denn die Nachrichten, die man mit Twitter ins Web schickt, beschränken sich auf 140 Zeichen. Hier hört die Ähnlichkeit mit der altbekannten SMS dann aber schon auf, den Twitter ist auch ein soziales Netzwerk ähnlich wie Xing, Facebook und Co. Hat man sich bei Twitter angemeldet, gestaltet man sich seine Seite und beginnt Textnachrichten einzugeben. Diese werden von anderen Benutzern gelesen. So entsteht eine Art öffentlich einsehbares und mobil geführtes Tagebuch bzw. ein Mikro-Blog. Der Netzwerkeffekt entsteht dadurch, dass die verfassten Nachrichten von anderen Benutzern abonniert werden können. Durch dieses Verfolgen der Beiträge (engl. und umgangssprachlich Tweets genannt) entsteht eine Twitter-Community. Als Absender der Tweets kann man selber bestimmen ob man seine Nachrichten allen zur Verfügung stellt oder den Zugang auf seine Twitter-Community beschränkt. Umgekehrt muss man als Leser der Tweets entscheiden was man lesen möchte und wem man folgt.

Als Medium für den Austausch von Meinungen, Erfahrungen und Informationen dient Twitter somit der Echtzeit-Kommunikation im Web. Darin liegt aber auch der Zündstoff für die Diskussionen rund um Twitter. In den Tweets findet man belanglose Mitteilungen, einfache Statusmeldungen aber auch interessante Diskussionen und nützliche Links. Die Meinungen gehen hier weit auseinander und reichen von überhöhtem Mitteilungs- und Selbstdarstellungsbedürfnis, kurzfristigem Trend alá Second Life bis hin zum cleveren Marketing- und Kommunikationstool.

Der Erfolg von Twitter ist trotz der Diskussionen ungebrochen. Innerhalb der letzten Monate wurde Twitter zum drittbeliebtesten Social-Media-Dienst weltweit. Auch wenn es keine genauen Nutzerzahlen gibt zieht Twitter immer mehr Leute in seinen Bann. Die Marktforscher von Nielsen zählten im Februar 2009 über sieben Millionen Nutzer!

Wir von Freelance.de haben im Oktober 2008 unseren ersten Tweet ins Web geschickt. Mittlerweile twittern wir täglich Interessantes aus der Freiberufler-Welt und haben damit schon über 200 Follower gewonnen. Für uns bestätigt sich damit der Trend und wir setzen weiterhin auf diese Form der Kundenkommunikation. Wer jetzt neugierig geworden ist kann uns gerne besuchen und folgen!

https://twitter.com/FreelanceDE

Auch schon Erfahrungen mit Twitter gesammelt? Wir freuen uns über Kommentare zu unserem Beitrag!

Dagmar Heinze

Dagmar Heinze

Ist seit dem 1. Juni 2012 bei freelance.de für das Online Marketing zuständig. "Ich freue mich bei diesem schnellwachsenden Unternehmen mitwirken zu können!"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.