Spammer unerwünscht!

Vor kurzem hatten wir folgenden Fall:

Ein Freelancer bewarb sich mit immer demselben Bewerbungstext wahllos auf alle Projekte, die neu ausgeschrieben wurden. Er selbst ist Webdesigner, aber seine Bewerbung ging auch an Projektangebote, für die Bauleiter, SAP-Berater oder Texter gesucht wurden. Ein typischer Fall eines Bewerbungs-Spammers.

So eine Vorgehensweise schadet mehr als sie nützt. Sie wirft weder auf den Freelancer, noch auf uns ein gutes Licht. Und den Projektanbietern verursacht sie nur Mehraufwand, weil sie Bewerbungen erhalten, öffnen und lesen müssen, die an Ihrem Bedarf schlicht vorbeischrammen. Das wollen wir nicht.

Deshalb gehen wir in solchen Fällen nun strenger vor, denn wir glauben, dass es zum Wohle aller seriösen Nutzer ist, wenn wir das Versenden von Spam-Mails oder Spam-Bewerbungen auf Freelance.de in Zukunft stärker reglementieren.

Freelance.de eine No-Spam-Area – Aber nur mit Ihrer Hilfe!

Damit uns dies gelingt, bauen wir aber auf Ihre Mithilfe. Denn wir können nicht alles abfangen, was auf unserem Portal passiert. Und insbesondere das massenhafte Versenden von Nachrichten und Bewerbungen ist ein Punkt, der von unserer Seite nicht völlig kontrolliert werden kann – und den wir, um ehrlich zu sein, auch nicht völlig kontrollieren wollen.

Daher möchten wir Sie um folgendes bitten:

Wenn Sie von einem anderen Freelance.de Benutzer unerwünschte Nachrichten oder Bewerbungen erhalten, gehen Sie auf sein Profil, scrollen Sie ganz nach unten und klicken Sie auf “Dieses Profil melden”. Senden Sie uns darüber eine Nachricht und sagen Sie uns, weshalb Sie dieses Profil melden möchten.

Dasselbe gilt natürlich auch für Projekte. Auch die können Sie melden, wenn die Angaben nicht korrekt sein sollten oder ein unseriöser Anbieter dahinter steckt.

So helfen Sie uns dabei, die Qualität der Informationen auf Freelance.de sicherzustellen. Nicht nur wir sind Ihnen für jeden Hinweis dankbar, auch die anderen seriösen Benutzer unseres Portals. Vielen Dank!

Daniel Wagner

Daniel Wagner

Daniel Wagner ist freiberuflicher Community Manager. Mit seinem Label Danny Woot hat er sich auf den Aufbau und die Betreuung von Online-Communities speziell in der Entertainment-Branche (Film, TV, Games) spezialisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.