Sunny Office: Jahresstart auf Gran Canaria, nächste Station Portugal

Ein Gastbeitrag von Katja Andes – Gründerin von Sunny Office

Wie habt Ihr das Jahr gestartet? Wir hatten die Gelegenheit, es mit 13 anderen Unternehmern und Freelancern aus fünf Ländern bei sonnigen 20 Grad auf Gran Canaria starten. Es war ein sehr guter und inspirierender Beginn für das Jahr 2014.

Seit letztem Jahr April lade ich regelmäßig Entrepreneure und Freelancer dazu ein, sich bei Sunny Office anzuschließen und 2-3 Wochen an einem schönen, sonnigen Ort gemeinsam zu arbeiten und zu leben.

Das erste Sunny Office dieses Jahres fand auf der dritt-größten Kanareninsel statt, die mit ihrem milden Klima im Winter perfekt ist, um konzentriert zu arbeiten und daneben die Freizeit zu genießen.

Sunny Office Gran Canaria habe ich in Kooperation mit dem niederländischen Blogger André Gusseekloo organisiert. André ist selbst ein klassischer digitaler Nomade und kontaktierte mich im letzten Jahr nachdem er einen Artikel von mir gelesen hatte. Nachdem wir uns ausgetauscht hatten, entschlossen wir, ein gemeinsames Event zu organisieren. Da er fünf Jahre auf Gran Canaria gelebt hat und sich dort bestens auskennt, wählten wir die Insel als Location.

Es kam eine spannende Mischung aus Online-Unternehmern und Freelancern zusammen und die Abende wurden für intensive Diskussionen zu den einzelnen Projekten und Geschäftsmodellen genutzt. Neben der eigenen Gruppe luden wir regelmäßig Gastredner ins Sunny Office ein, die Ihre Erfahrungen weitergaben. So berichtete beispielsweise Alex van Ginneken, was die wichtigsten Hebel waren, um seinen Online-Shop superfood.nl erfolgreich zu machen.

Die erste Woche des Sunny Office Retreats verbrachten wir in einer wunderschönen Villa im Norden der Insel mit einer atemberaubenden Aussicht auf den Atlantik. Dort war viel Platz und Zeit für strategische Gedanken und Zielsetzung. Daher nahmen wir uns in den ersten beiden Tagen auch direkt Zeit für einen Workshop zum Thema Zielsetzung, um die Jahresziele zu fixieren oder noch einmal zu durchdenken. Mit einer Übung, in der wir unseren perfekten Tag beschrieben, wurden jedem schnell klar, in welchen Bereichen am meisten zu ändern ist und welche Ziele besonderer Priorität bekommen sollten.

Die zweite Woche des Sunny Office Retreat wohnten wir in der Hauptstadt Las Palmas und arbeiteten im Coworking Space LasPalmas. Das schöne an Las Palmas ist, dass man einen 3 km langen Strand mit unzähligen Cafés hat und so direkt am Strand arbeiten kann und das Meer nie weiter als ein paar Minuten zu Fuß entfernt ist. Dort hatten durch einen glücklichen Zufall sogar die Chance ein kurzes Interview für den lokalen Fernsehsender TV Canarias zu geben.

Da Sunny Office für ganzheitlichen Alltag steht, war in unseren Tagesablauf auch immer viel Sport integriert. Von Surfen, über Cross-fit-Training bis zu Pilates-Training durch unsere Pilates-Lehrerin Marta, die im Sunny Office mit dabei war. Als Ausklang nahmen am letzten Wochenende des Sunny Office Retreats sechs Teilnehmer am Gran Canaria Halbmarathon bzw. zwei sogar am Marathon teil.

Das nächste Event ist findet vom 23. März bis 05. April in der Nähe von Lissabon statt.

Wir wohnen in einem wunderschönen Anwesen rund 30 km von Lissabon entfernt. Es ist bereits das zweite Sunny Office, das dort stattfindet – im November 2013 waren wir dort erstmals und die Location gefiel uns so gut, dass wir unbedingt wiederkommen wollten.

Wer möchte kann sich uns noch eine weitere Woche anschließen. Wir haben ein Apartment direkt in Lissabon gemietet und werden in der letzten Woche in einem Coworking Space arbeiten.

Die Gruppe ist wieder international mit mittlerweile 4 Nationen. Neben intensiver Arbeit und Austausch steht surfen auf dem Atlantik, laufen am Strand und Ausflüge in die wunderschöne Umgebung im nahegelegenen Naturschutzgebiet auf dem Programm. Dabenen werden wir uns mit der der lokalen Entrepreneurship-Szene vernetzen und Lissabon kennenlernen.

Gastautor

Gastautor

Regelmäßig veröffentlichen Gastautoren auf freelance.de Beiträge zu interessanten Themen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.