The End – das wars

Wir dachten uns, wir ersparen Ihnen eine weitere “Frohe Weihnachten”-E-Mail, die Sie herunterladen, öffnen, lesen müssen. Von denen haben Sie sicherlich genug bekommen. Dafür servieren wir Ihnen pünktlich zur Vorweihnachtszeit einen unaufdringlichen Rückblick-Vorausblick-Kommentar hier in unserem News-Blog: Was war 2008 los auf Freelance.de? Und was erwartet Sie 2009?

Interessant: das war

800 registrierte Freiberufler und eben so viele Projekte – so starteten wir ins Jahr 2008. Mittlerweile haben sich unsere Projektzahlen nahezu verdoppelt auf durchschnittlich 1.400, was interessant ist angesichts der angespannten Wirtschaftslage. Die Anzahl der Freiberufler hat sich innerhalb eines Jahres sogar mehr als verzehnfacht und liegt jetzt bei über 8.500. Das stimmt uns positiv für das neue Jahr.

Das 10.000ste Freelance.de Mitglied hat sich am 26. November 2008 auf unserem Portal registriert. Eine kleine Feier im Büro war uns das allemal wert. Wir haben hier im Blog darüber berichtet.

In den vergangenen 12 Monaten haben wir drei Releases online gebracht. In dem Zuge konnten wir einige neue Features einführen, darunter u.a.:

Unterstützung erhielt das Freelance.de Team durch zwei neue Mitarbeiter, die seit Anfang bzw. Mitte des Jahres freiberuflich für uns tätig sind: in der Web-Entwicklung durch Tobias Stursberg, in Vertrieb und PR durch Beatrix Wittmann. Auch ins neue Jahr werden uns beide begleiten. Das restliche Team blieb unverändert. Weitere Stellen sind bereits im Aufbau und werden voraussichtlich ab Januar oder Februar 2009 besetzt.

Im Oktober erschien dann unser erster Newsletter im PDF-Format, mit Erfahrungsberichten, recherchierten Beiträgen und Neuigkeiten rund um Freelance.de. Die nächste Ausgabe kommt am 15. Januar 2009 per E-Mail zu Ihnen und steht Ihnen dann wie gewohnt auf Freelance.de zum Download bereit.

Unser Fazit für 2008: Positiv finden wir die technische Weiterentwicklung von Freelance.de, insbesondere seit dem letzten Release Ende November. Da hat sich vieles verbessert, was seitens unserer Mitglieder so gewünscht wurde. Außerdem – und ich finde, ich darf das an dieser Stelle erwähnen – haben wir viel Lob für unseren Kundenservice erhalten. Das hat uns sehr gefreut, denn dieser Punkt ist uns wirklich sehr sehr wichtig.

Was uns bislang nicht zufriedenstellend gelungen ist: mehr Unternehmen für uns zu gewinnen, die Projekte für Nicht-IT’ler im Angebot haben. Und das ist eine ausgezeichnete Überleitung zum Ausblick auf 2009…

Spannend: das kommt

Ich will es kurz machen, denn viele Details können wir an dieser Stelle noch nicht verraten:

  • Wir schaffen ein bis zwei neue Stellen und erweitern damit unser Vertriebs- und Marketing-Team
  • Eine unserer wichtigsten Aufgaben für 2009 wird sein: Projekte, Projekte, Projekte u.a. für Kreative, Ingenieure und Bürokräfte – auch dafür schaffen wir eine neue Stelle bei uns im Team!
  • In der technischen Weiterentwicklung orientieren wir uns wieder an den Vorschlägen unserer Mitglieder. In der ersten Jahreshälfte kommen u.a. die erweiterten Firmen- und Mitarbeiter-Accounts für Projektanbieter und verbesserte Profil-Rankings für Freiberufler in den Suchergebnislisten
  • Außerdem steht unser Österreich-Portal Freelance.at bereits in den Startlöchern

So, das war’s. The End. Aber nur für dieses Jahr…

Im Namen des gesamten Freelance.de Teams wünsche ich Ihnen ein frohes Fest! Ihr Daniel Wagner

Hohoho!

Daniel Wagner

Daniel Wagner

Daniel Wagner ist freiberuflicher Community Manager. Mit seinem Label Danny Woot hat er sich auf den Aufbau und die Betreuung von Online-Communities speziell in der Entertainment-Branche (Film, TV, Games) spezialisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.