Tools und Trends für Freelancer 2016

Interessante Trends für Freelancer

Spätestens die CeBIT 2016 in Hannover zeigte, dass wir weiterhin auf spannende Verbindungen zwischen On- und Offline hoffen dürfen. Doch welche der vielen Facetten der Digitalisierung sind relevant für Freelancer? Wir stellen zwei interessante Start-Ups und Tools vor, die Freelancern in der nächsten Zeit öfter unterkommen dürften und freuen uns auf Ihren Input.

Work Hard Anywhere – Die App für mobile Freelancer

Work Hard Anywhere soll das Leben von Freelancern, die viel unterwegs sind, entscheidend erleichtern. Die App listet Cafés und Co-Working-Spaces in der Nähe auf, die gutes Internet, guten Kaffee und freie Steckdosen bieten. Laut eigenen Angaben listet die App bereits mehr als 7.800 Örtlichkeiten, verteilt auf über 1.700 Städte in 80 Ländern – Tendenz steigend. Bewertet werden die Locations von den Freelancern selbst.

Work Hard Anywhere besticht durch seine Einfachheit und Klarheit. Vor allem Wissensarbeiter, die nicht an feste Arbeitsplätze gebunden sind, und Digitale Nomaden könnten von der App profitieren. Wir empfehlen: Ausprobieren und mitmachen!

Fileee – Der digitale Aktenschrank

Mit fileee wollen die in Münster ansässigen Entwickler Ordnung in unser Leben bringen. Sie versprechen nichts weniger als einen “digitalen Aktenschrank der Zukunft”, der uns erlaubt, auf Dokumente wie Rechnungen, Steuerbescheide oder Versicherungspolicen von überall zugreifen zu können, ohne dabei ein Sicherheitsrisiko einzugehen. So funktioniert es: Für etwa 50 Euro kauft man eine Box, die in Verbindung mit einer Smartphone-App dabei hilft, Dokumente ganz einfach abzuscannen. Dank einer intelligenten Ordnerstruktur werden die Dokumente dann im richtigen Ordner abgelegt, Informationen eingelesen und für andere Zwecke zur Verfügung gestellt.

fileeebox

Alle, die mit viel Papierkram zu kämpfen haben, sollten sich diese interessante Kombination aus App und Box mal genauer ansehen.

Community Talk – Jetzt sind Sie dran!

Haben auch Sie in diesem Jahr schon neue Tools entdeckt und gleich ausprobiert? Wo sind Sie auf neue Apps gestoßen, auf die Sie als Freelancer nicht mehr verzichten möchten? Wir freuen uns auf Kommentare und Reviews!

Dagmar Heinze

Dagmar Heinze

Ist seit dem 1. Juni 2012 bei freelance.de für das Online Marketing zuständig. "Ich freue mich bei diesem schnellwachsenden Unternehmen mitwirken zu können!"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.