Was ist ein Meme?

Ein Internet-Meme ist ein beliebtes Foto oder Video, dass viral verbreitet wird. Der Unterschied zu regulären, viralen Inhalten ist, dass das Original von verschiedenen Internetnutzern bearbeitet wird, wodurch dann neue Erscheinungsbilder geschaffen werden. Beliebt sind vor allem Texte auf Bildern. Die Verbreitung und Aufrechterhaltung solcher unterhaltsamen Parodien erfolgt hauptsächlich in Social Media und Internetforen.

Das Wort “Meme” leitet sich von der griechischen Mimesis ab, was mit Übertragung oder Nachahmung übersetzt werden kann. Mit Memes werden Ideen, Stile oder Verhaltensweisen innerhalb einer Kultur oder Subkultur übertragen. Die Gene der Memes stellen Vergleiche dar. Die Art bzw. die Familie wird durch Verbreitung am Leben gehalten und mit jedem neuen Meme nimmt die Form eine etwas andere Gestalt an.

Grund für die Entstehung und Verbreitung von Memes ist in der Regel die Unterhaltung. Manchmal werden Memes aber auch für einen bestimmten Zweck erschaffen oder am Leben gehalten. Ein Beispiel hierfür ist die Ice Bucket Challenge, die bewusst auf die Krankheit ALS aufmerksam machen sollte. Häufig können Guerilla Marketing Kampagnen der Ursprung für das Aufkommen von Memes sein. 

Einige Beispiele für populäre Memes:

Bildmakro: ein Foto, das mit einem aufgenommenen Text versehen ist. In der Regel werden die Texte oberhalb oder unterhalb des Bildes in weißen Buchstaben dargestellt. Ein bekanntes Phänomen sind die Lolcats.

Planks: Sich in eine bestimmte Pose begeben

Hashtags: Ein spezieller Hashtag, der in den sozialen Medien genutzt wird, um den Nutzern zu ermöglichen witzige Kommentare abzugeben.

Videos: Einzelne Personen oder Gruppen führen bestimmte Handlungen durch, wie beim Harlem Shake, Cup Song oder Mannequin Challenge. Oder Videos in denen andere Personen herausgefordert werden, wie der Ice Bucket Challenge.

Einige Unternehmen erstellen aufgrund von aktuellen Nachrichten Memes. Dies nennt man dann Newsjacking,

Interessante Berufsbilder Wiki-Beiträge
IT AuditorIT Architekt • ProgrammiererFreiberufler 

LinkedIn

LinkedIn ist eine Social-Networking-Site, die sich auf Geschäftskunden konzentriert. Auf LinkedIn kann man als User ein professionelles Profil erstellen und Geschäftskontakte pflegen.

weiterlesen

Customer Relationship Management

Customer Relationship Management ist die aktive Pflege und Optimierung der Beziehung zu bestehenden Kunden. Unternehmen, die CRM einsetzen, benutzen Arbeitsmethoden, bei denen Marketing, Vertrieb und Kundenservice zusammenarbeiten. In der Regel wird dies durch CRM gestützte Software erreicht.

weiterlesen

Behavioral Targeting

Behavioral Targeting erfasst das Verhalten eines Besuchers, z.B. die von ihm besuchten Seiten. Dazu gehört auch die Verwendung von Tracking-Cookies. Aus diesem Wissen wird dann automatisch der Inhalt der Website an den Besucher angepasst. Oftmals geschieht dies durch Darstellung geeigneter, auf seine Interessen zugeschnittene Bannerwerbung.

weiterlesen

Backlink

Ein Backlink ist ein Link von einer Website zu einer anderen. Die Anzahl der Backlinks zu einer Website sowie deren Qualität und Relevanz machen einen großen Teil der Positionierung dieser Website in Suchmaschinen aus. Je mehr externe Links eine Website besitzt, desto besser wird sie in den Suchmaschinen gefunden.

weiterlesen

Was ist ein Freiberufler?

Bei Freiberuflern handelt es sich um Selbstständige, die einen freien Beruf ausüben. Freie Berufe beruhen auf besonderer beruflicher Qualifikation oder schöpferischer Begabung. Die juristische Definition einer freiberuflichen Tätigkeit erfolgt im Einkommenssteuergesetz (EStG). Demnach sind Freiberufler grundsätzlich von der Gewerbesteuer befreit.

weiterlesen

Unique selling point

Ein Unique Selling Point (USP) beschreibt die einzigartigen Eigenschaften eines Produkts oder einer Dienstleistung. Dies unterscheidet ein Produkt oder eine Dienstleistung von alternativen Produkten oder Dienstleistungen im gleichen Sektor.

weiterlesen