Was ist der Net Promoter Score?

Ebenso bekannt als: NPS

Der Net Promoter Score (NPS) ist ein wichtiger KPI für Kundenzufriedenheit und Kundenbindung. Je höher diese Punktzahl ist, desto zufriedener und treuer sind die Kunden und Nutzer. Die zentrale Frage ist, wie wahrscheinlich es ist, dass Kunden das Unternehmen oder die Marke weiterempfehlen.

Um den Net Promoter Score zu ermitteln, wird den Kunden eine einfache Frage gestellt: “Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie unser Unternehmen / Produkt / Dienstleistung einem Freund oder Kollegen empfehlen würden?” Die Antwortmöglichkeit liegt zwischen 0 und 10.

Formel zur Berechnung des NPS

Je nach Punktzahl können die Antwortenden in drei Gruppen eingeteilt werden:
– Kritiker: 0 bis 6

– Passive: 7 bis 8

– Promoter: 9 bis 10

Das Ziel jedes Unternehmens sollte es sein, so viele Promoter wie möglich zu haben. Durch positive Mundpropaganda kann ein Unternehmen um einiges gestärkt werden. Viele Kritiker können durch negative Mundpropaganda dem Unternehmen auch schaden.

Formel zur NPS Berechnung: NPS = Prozentsatz der Promoter – Prozentsatz der Kritiker
Beispiel – Ergebnis nach einer Umfrage: 50% Promoter – 20% Kritiker = NPS von 30

Kritikpunkte am NPS

Obwohl der Net Promoter Score innerhalb kürzester Zeit viel Zuspruch in der Geschäftswelt bekommen hat, gibt es auch einige Gegenstimmen. Es wird argumentiert, dass der KPI den bestehenden Methoden zur Messung von Loyalität und Kundenzufriedenheit wenig hinzufügt. Auch würde eine Frage mit einer Antwortskala von 0 bis 10 zu unzuverlässigen Ergebnissen führen. Darüber hinaus sei das Ergebnis stark von der Art des Produkts oder der Dienstleistung abhängig, was den Vergleich des NPS von Unternehmen erschwert, insbesondere wenn es sich um verschiedene Branchen handelt.

Amazon Marketing Services (AMS)

Amazon hat verschiedene Formen der internen Werbung, auch bekannt als Amazon Marketing Services. Welchen Service man benutzt, hängt stark vom Produkt und der Zielgruppe ab. Durch die Wahl der richtigen Form kann sichergestellt werden, dass sich ihre Produkte besser vermarkten lassen. Die beliebtesten Werbeprodukte sind Sponsored Products, Headline Search Ads und Product Display Ads.

Weiterlesen

Tablet

Ein Tablet-PC ist ein einteiliges mobiles Computersystem. Die Größe kann von einem A4- bis zu einem A5-Blatt variieren und sie können bis zu einige Zentimeter dick sein. Der Bildschirm (Touchscreen) bedeckt fast die gesamte Vorderseite, die meist auch mit einer oder mehreren Tasten ausgestattet ist. Bei den meisten Tablets und Betriebssystemen hat der Nutzer Zugang zum Internet und das System kann durch die Installation von Anwendungen um neue Anwendungen erweitert werden.

Weiterlesen

Landscape

Der Begriff Landscape bezieht sich auf ein Bild, dessen Breite größer als seine Höhe ist. Das Seitenverhältnis ist also horizontal. Landscape kann auch verwendet werden, um anzuzeigen, dass eine Seite und ihr Inhalt im Querformat ausgerichtet sind.

Weiterlesen

Below the fold

Der Begriff “below the fold” kommt aus der Zeitungswelt. Da Zeitungen bei der Auslieferung gefaltet und seperat verkauft werden, ist eine Werbung auf der unteren Hälfte der Titelseite weniger sichtbar als auf dem oberen Teil. Das führt zu einem niedrigeren Preis unterhalb der Falte als oberhalb der Falte.

Weiterlesen

Behavioral Targeting

Behavioral Targeting erfasst das Verhalten eines Besuchers, z.B. die von ihm besuchten Seiten. Dazu gehört auch die Verwendung von Tracking-Cookies. Aus diesem Wissen wird dann automatisch der Inhalt der Website an den Besucher angepasst. Oftmals geschieht dies durch Darstellung geeigneter, auf seine Interessen zugeschnittene Bannerwerbung.

Weiterlesen

Benchmark

Benchmarking ist der Prozess des Vergleichs der Qualität oder Leistung ähnlicher Produkte, Dienstleistungen, Organisationen oder Marketingaktivitäten.

Weiterlesen