freiberufler IT-Consulting auf freelance.de

IT-Consulting

offline
  • auf Anfrage
  • 50670 Köln
  • National
  • de  |  en
  • 27.09.2018

Kurzvorstellung

IT-Berater aus dem Telekommunikationsumfeld (Billing).
Schwerpunkt IT Service Management mit Spezialisierung auf Problem-/Incidentmanagement bzw. Application Analyst.

Ich biete

  • 2nd & 3rd Level Support
  • Business Analyse
  • Incident Management
  • IT Service Management (ITSM)
  • Oracle Database
  • Perl
  • SQL
  • Testing (IT)

Projekt‐ & Berufserfahrung

Problem-/Incident Manager / Application Analyst (2nd/3rd Level Support) Billing (Festanstellung)
T-Systems (Telekom IT), Bonn
3/2012 – 11/2017 (5 Jahre, 9 Monate)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

3/2012 – 11/2017

Tätigkeitsbeschreibung

Problem-/Incident Management Billing
Tätigkeitsschwerpunkt Wissenstransition/-transfer im Abrechnungsumfeld (Billing)
• Pflege eines Tätigkeitdokumentes (Cook Book) resp. die Übertragung in eine elektronische Wissensdatenbank (Wiki) für den ausschließlichen Teamzugriff
• Einarbeitung / Schulung von Konzernmitarbeitern in den 2nd / 3rd Level Support Billing Services. Diese Tätigkeit beinhaltete z.B.:
o Vermittlung/Erklärung der Prozesse Billing und deren Prozessabhängigkeiten zu internen/externen Systemkomponenten
o Vermittlung bzgl. Kategorisieren resp. Priorisieren von Fehlern bezüglich deren Bearbeitung(-reihenfolge)
o Überprüfung des Maßnahmenkonzeptes/-kataloges zur Minimierung der ermittelten Risiken/Störungen
o Vermittlung von Analysetechniken zur Fehlerursachenforschung, sowie Vorgehensweise der Fehlerbehebung
 z.B. Koordination der Fehlerbehebung (nach technisch erstellter Lösung)
o Vermittlung und praktische Einarbeitung der neuen (Konzern-) MA in die Nutzung von teaminternen Tools
o Vermittlung und praktische Einarbeitung der neuen (Konzern-) MA in die erforderlichen Tätigkeiten/Schritte zur Fehlerbearbeitung
o Gemeinsame Fehlerbearbeitung (pair error cause analysis / pair error solution programming)
o In der begleitenden Fehlerbearbeitungsphase stand die selbstständige Arbeitsweise des MA im Vordergrund, daher ausschließliche beratende Tätigkeit bzw. für Rückfragen zu Verfügung stehend
Tätigkeitsschwerpunkt Support Billing (konzeptionell)
• Pflege des Einarbeitungskonzeptes zur Thematik Incident Management mit Schwerpunkt „2nd/3rd Level Support Billing Services“
• Teaminterne Erarbeitung neuer Praktiken/Vorgehensweisen zur Optimierung der Arbeitsweisen im Tagesgeschäft
Tätigkeitsschwerpunkt Support Billing (operativ)
• Im Rahmen des Request Fulfillment Erstellung von zeitnahen, strategischen Analysen analog zu Business Intelligence / Data Science für
o Marketing (zeitnahe Migrationsüberprüfung)
o Vertrieb (Neubewertung (Business-)Kundenbeziehung, Vertragsgestaltung)
o CRM (komplexe Analysen für Kompensationen)
o IT Business Analysis (neue Funktionalitäten, Geschäftsprozesse, Anforderungsanalysen)
auf den originären Datenbestand unter Nutzung von Techniken/Methoden aus dem Data Science, Business Intelligence Umfeld. Die Ausgabe erfolgte im abgestimmtem Format bzw. Diagramm
• Erstellung von komplexen Kompensationsanalysen auf Basis der Prozessspezifikation zum Geschäftsprozess „Kompensationen Business customer“
• 2nd/3rd Level Support
o Ursachenanalyse (Root Cause Analysis) der/von aufgetretenen Störungen in der Produktivumgebung
o Analyse von Lösungsmöglichkeiten zur Behebung der/von aufgetretenen Störungen in der Produktivumgebung
o Präsentation der Analyseergebnisse einem benannten Gremium zwecks Entscheidung der umzusetzenden Lösung
o Entwicklung und Bereitstellung der umzusetzenden Lösungsvariante
Tätigkeitsschwerpunkt Teamleitung (stellv.) Support Billing
• Teilnahme und Mitarbeit an operativen Meetings
• Mitarbeit in Task Forces bei komplexen, fachbereichsübergreifenden Störfällen

Tools zur Dokumentation der Fehler: HP Service Manager,
Tools im Umfeld UC: Cisco Webex, Cisco Jabber

Eingesetzte Qualifikationen

Oracle Database, SQL, Incident Management, ITIL, UNIX, Microsoft Windows (allg.), UML, Fehleranalyse, Bash (Shell), Perl, SQL*Plus, XML, Jira, MS Office (Anwenderkenntnisse), Fehlermöglichkeits- und -einflussanalyse (FMEA)

Problem-/Incident Manager / Application Analyst (2nd/3rd Level Support) Billing (Festanstellung)
T-Systems (Telekom IT), Bonn
4/2008 – 2/2012 (3 Jahre, 11 Monate)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

4/2008 – 2/2012

Tätigkeitsbeschreibung

Problem-/Incident Management Billing
Anpassung der Prozesse auf die Richtlinien nach ISO/IEC 27001
• Umsetzung und Etablierung von Maßnahmen zur Sicherung der Datensicherheit-, Datenschutz-, Compliance Anforderungen gemäß allg. Datensicherheitsleitlinie (ISO 27001)
• Konformitätsüberprüfung der Arbeitsprozesse und Methoden in der Service Group Billing auf ISO 27001
Hier standen die Tools bzw. Zugriffsberechtigungen im Fokus.
Überprüfung auf
• Nutzung der Tools durch nichtberechtigte Personen
• Zugriffmöglichkeiten auf nicht berechtigte Umgebungen/Systeme
• Modifikationsrechte auf berechtigte Umgebungen/Systeme
• Die Ergebnisdateien entsprechen den Datenschutz-/Datensicherheitsrichtlinien (Speicherort, -dauer, Zugriffberechtigung)
• Richtlinienkonforme Zusammenarbeit mit Outsourcing Partner
Tätigkeitsschwerpunkt Support Billing (konzeptionell)
• Pflege des Einarbeitungskonzeptes zur Thematik Incident Management mit Schwerpunkt „2nd/3rd Level Support Billing Services“
• Teaminterne Erarbeitung neuer Praktiken/Vorgehensweisen zur Optimierung der Arbeitsweisen im Tagesgeschäft
• Analyse und Erstellung einer Prozessspezifikation zum Geschäftsprozess „Kompensationen Business customer“
o Business Case
o Prozess Design
o Business Intelligence / Data Science Analysemethoden/-techniken
• Risikoanalyse auf Basis der auftretenden Störungen/operativen Anforderungen
• Risikobewertung der ermittelten Risiken/Störungen
• Überprüfung des Maßnahmenkonzeptes/-kataloges zur Minimierung der ermittelten Risiken/Störungen in regelmäßigen Abständen auf Aktualität und ggf. Anpassung unter Berücksichtigung von fachseitig vorgegeben KPI (Key Performance Indicies)
o Differenzierung in
 präventiv Maßnahmen
 Sofortmassnahmen
Tätigkeitsschwerpunkt Support Billing (operativ)
• Im Rahmen des Request Fulfillment Erstellung von zeitnahen, strategischen Analysen analog zu Business Intelligence / Data Science für
o Marketing (zeitnahe Migrationsüberprüfung)
o Vertrieb (Neubewertung (Business-)Kundenbeziehung, Vertragsgestaltung)
o CRM (komplexe Analysen für Kompensationen)
o IT Business Analysis (neue Funktionalitäten, Geschäftsprozesse, Anforderungsanalysen)
auf den originären Datenbestand unter Nutzung von Techniken/Methoden aus dem Data Science, Business Intelligence Umfeld. Die Ausgabe erfolgte im abgestimmtem Format bzw. Diagramm
• Erstellung von komplexen Kompensationsanalysen auf Basis der Prozessspezifikation zum Geschäftsprozess „Kompensationen Business customer“
• Anwendung der ermittelten Maßnahmen aus dem Maßnahmenkatalog auf die Prozesse Billing
• Koordination der Abrechnungslaufzeitpunkte bzgl. der unterschiedlichen Abrechnungstypen im Billing
o mit debitorischer Relevanz
o ohne debitorische Relevanz (Testabrechnungen in Produktivumgebung)
• 2nd/3rd Level Support
o Monitoring der aktiven Billingprozesse
o Ursachenanalyse (Root Cause Analysis) der/von aufgetretenen Störungen in der Produktivumgebung
o Analyse von Lösungsmöglichkeiten zur Behebung der/von aufgetretenen Störungen in der Produktivumgebung
o Präsentation der Analyseergebnisse einem benannten Gremium zwecks Entscheidung der umzusetzenden Lösung
o Entwicklung und Bereitstellung der umzusetzenden Lösungsvariante
o Einbindung des Vendor/Outsourcing Partners in den Bearbeitungsprozess
• Koordination der Fehlerbehebung (nach technisch erstellter Lösung)
o Terminabsprache mit Changemanagement/QS-leitung bzgl. der Einspielung der umgesetzten Lösung in die Referenzumgebung (Testumgebung)
o Terminabsprache mit Changemanagement bzgl. der Einspielung der umgesetzten Lösung in die Produktionsumgebung
Tätigkeitsschwerpunkt Teamleitung (stellv.) Support Billing
• Teilnahme und Mitarbeit an strategischen und operativen Meetings
• Mitarbeit in Task Forces bei komplexen, fachbereichsübergreifenden Störfällen
• Erstellung von Meetingprotokollen/Absprachendokumenten
• Unterstützung in der Personalplanung
• Erstellung Wochenbericht an die Projektleitung

Eingesetzte Tools bzgl. Fehlerdokumentation: DDTS und HP Service Center (Cosima)

Eingesetzte Qualifikationen

Oracle Database, SQL, Incident Management, ITIL, UNIX, Microsoft Windows (allg.), FMEA (Failure Mode and Effects Analysis), UML, Fehleranalyse, Bash (Shell), Perl, SQL*Plus, MS Office (Anwenderkenntnisse), Fehlermöglichkeits- und -einflussanalyse (FMEA)

Incident Manager/Application Analyst (2nd/3rd Level Support) Billing (Festanstellung)
T-Mobile / Dt. Telekom IT, Bonn
1/2003 – 3/2008 (5 Jahre, 3 Monate)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

1/2003 – 3/2008

Tätigkeitsbeschreibung

Problem-/Incident Management Billing
Tätigkeitsschwerpunkt Anpassung der Prozesse auf die Best Practice Prozesse nach ITIL
• Erhebung (Ist-Analyse) der “gelebten” 2nd/3nd-Support-Prozesse
• Erstellung eines Umsetzungskataloges auf Basis der Erhebung
• Bewertung der “gelebten” 2nd/3nd-Support-Prozesse ggü. Best Practice Prozesse nach ITIL
o Konformitätsprüfung der Prozesse zu Best Practice Prozesse nach ITIL
o Risikoanalyse bzgl. der Prozessanpassung
o Kosten-Nutzen-Rechung bzgl. der Prozessanpassung
o Direkte Auswirkung auf der “gelebten” 2nd/3nd-Support-Prozesse
• Analyse des Anpassungsaufwandes auf die Best Practice Prozesse nach ITIL
• Migration/Anpassung auf die Best Practice Prozesse nach ITIL
Tätigkeitsschwerpunkt Support Billing (konzeptionell)
• Pflege des Einarbeitungskonzeptes zur Thematik Incident Management mit Schwerpunkt „2nd/3rd Level Support Billing Services“
• Teaminterne Erarbeitung neuer Praktiken/Vorgehensweisen zur Optimierung der Arbeitsweisen im Tagesgeschäft
• Risikoanalyse auf Basis der auftretenden Störungen/operativen Anforderungen
• Risikobewertung der ermittelten Risiken/Störungen
• Überprüfung des Maßnahmenkonzeptes/-kataloges zur Minimierung der ermittelten Risiken/Störungen in regelmäßigen Abständen auf Aktualität und ggf. Anpassung unter Berücksichtigung von fachseitig vorgegeben KPI (Key Performance Indicies)
o Differenzierung in
 präventiv Maßnahmen
 Sofortmassnahmen
Tätigkeitsschwerpunkt Support Billing (operativ)
• Im Rahmen des Request Fulfillment Erstellung von zeitnahen, strategischen Analysen analog zu Business Intelligence / Data Science für
o Marketing (zeitnahe Migrationsüberprüfung)
o Vertrieb (Neubewertung (Business-)Kundenbeziehung, Vertragsgestaltung)
o CRM (komplexe Analysen für Kompensationen)
o IT Business Analysis (neue Funktionalitäten, Geschäftsprozesse, Anforderungsanalysen)
auf den originären Datenbestand unter Nutzung von Techniken/Methoden aus dem Data Science, Business Intelligence Umfeld. Die Ausgabe erfolgte im abgestimmtem Format bzw. Diagramm
• Anwendung der ermittelten Maßnahmen aus dem Maßnahmenkataloges auf die Prozesse Billing
• Koordination der Abrechnungslaufzeitpunkte bzgl. der unterschiedlichen Abrechnungstypen im Billing
o mit debitorischer Relevanz
o ohne debitorische Relevanz (Testabrechnungen in Produktivumgebung)
• 2nd/3rd Level Support
o Monitoring der aktiven Billingprozesse
o Ursachenanalyse (Root Cause Analysis) der/von aufgetretenen Störungen in der Produktivumgebung
o Analyse von Lösungsmöglichkeiten zur Behebung der/von aufgetretenen Störungen in der Produktivumgebung
o Präsentation der Analyseergebnisse einem benannten Gremium zwecks Entscheidung der umzusetzenden Lösung
o Entwicklung und Bereitstellung der umzusetzenden Lösungsvariante
• Koordination der Fehlerbehebung (nach technisch erstellter Lösung)
o Terminabsprache mit Changemanagement/QS-leitung bzgl. der Einspielung der umgesetzten Lösung in die Referenzumgebung (Testumgebung)
o Terminabsprache mit Changemanagement bzgl. der Einspielung der umgesetzten Lösung in die Produktionsumgebung
Tätigkeitsschwerpunkt Teamleitung (stellv.) Support Billing
• Teilnahme und Mitarbeit an strategischen und operativen Meetings
• Mitarbeit in Task Forces bei komplexen, fachbereichsübergreifenden Störfällen
• Erstellung von Meetingprotokollen/Absprachendokumenten
• Unterstützung in der Personalplanung
• Erstellung Wochenbericht an die Projektleitung

Eingesetzte Tools bzgl. Fehlerdokumentation: DDTS und HP Service Center (Cosima)

Eingesetzte Qualifikationen

Oracle Database, SQL, ITIL, UNIX, Microsoft Windows (allg.), FMEA (Failure Mode and Effects Analysis), UML, Fehleranalyse, Perl, SQL*Plus, MS Office (Anwenderkenntnisse)

Application Analyst (2nd/3rd Level Support) Billing (Festanstellung)
T-Mobile, Bonn
12/2001 – 12/2002 (1 Jahr, 1 Monat)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

12/2001 – 12/2002

Tätigkeitsbeschreibung

Problem-/Incident Management Billing
Tätigkeitsschwerpunkt Support Billing (konzeptionell)
• Ist-Zustand-Analyse der technischen/fachlichen Prozesse Billing
• Ist-Zustand-Analyse der (regelmäßig) auftretenden Störungen
• Risikoanalyse auf Grundlage der technischen/fachlichen Prozesse Billing
• Risikoanalyse auf Grundlage der (regelmäßig) auftretenden Störungen
• Risikobewertung der ermittelten Risiken/Störungen
• Erstellung eines Maßnahmenkonzeptes/-kataloges zur Minimierung der ermittelten Risiken/Störungen unter Berücksichtigung von fachseitig vorgegeben KPI (Key Performance Indicies)
o Differenzierung in
 präventiv Maßnahmen
 Sofortmassnahmen
o Überprüfung des Maßnahmenkonzeptes/-kataloges zur Minimierung der ermittelten Risiken/Störungen in regelmäßigen Abständen auf Aktualität und ggf. Anpassung
o Erstellung eines Einarbeitungskonzeptes in die Thematik Incident Management mit Schwerpunkt „2nd/3rd Level Support Billing Services“
Tätigkeitsschwerpunkt Support Billing (operativ)
• Umsetzung des Maßnahmenkataloges zur Minimierung der ermittelten Risiken/Störungen in operative Prozesse / Arbeitspakete
• Anwendung der ermittelten Maßnahmen aus dem Maßnahmenkataloges auf die Prozesse Billing
• Koordination der Abrechnungslaufzeitpunkte bzgl. der unterschiedlichen Abrechnungstypen im Billing
o mit debitorischer Relevanz
o ohne debitorische Relevanz (Testabrechnungen in Produktivumgebung)
• 2nd/3rd Level Support Charging & Billing Services
o Ursachenanalyse der/von aufgetretenen Störungen in der Produktivumgebung
o Analyse von Lösungsmöglichkeiten zur Behebung der/von aufgetretenen Störungen in der Produktivumgebung
o Präsentation der Analyseergebnisse einem benannten Gremium zwecks Entscheidung der umzusetzenden Lösung
o Entwicklung und Bereitstellung der umzusetzenden Lösungsvariante
• Koordination der Fehlerbehebung
o Terminabsprache mit Changemanagement/QS-leitung bzgl. der Einspielung der umgesetzten Lösung in die Referenzumgebung (Testumgebung)
o Terminabsprache mit Changemanagement bzgl. der Einspielung der umgesetzten Lösung in die Produktionsumgebung

Eingesetzte Qualifikationen

Oracle Database, SQL, UNIX, FMEA (Failure Mode and Effects Analysis), Fehleranalyse, Bash (Shell), Versionierung / Versionsverwaltung, Billing / Rating (Telekommunikation), MS Office (Anwenderkenntnisse)

Business Analyst (Festanstellung)
T-Mobile, Bonn
6/1999 – 11/2001 (2 Jahre, 6 Monate)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

6/1999 – 11/2001

Tätigkeitsbeschreibung

• Anforderungsanalyse und fachliche Abstimmung zu Anforderungen mit Schwerpunkt Billing und interne Systemschnittstellen (z.B. CRM)
• Erstellung der Anforderungsspezifikationen/-konzepte mit Schwerpunkt Billing und interne Systemschnittstellen (z.B. CRM)
• Erarbeitung von VAS-codes (Value Added Services)
• Aufwandsschätzungen für Anbindung neuer Systemkomponenten
• Aufwandsschätzungen von erforderlichen Change Requests
• Fachkonzeptionelle Unterstützung der Entwicklung und der QS

• Anforderungsanalyse und fachliche Abstimmung zur Anforderung National Roaming
• Erstellung der Anforderungsspezifikation/-konzeptes National Roaming
• Erstellung eines Betriebshandbuches National Roaming

Eingesetzte Qualifikationen

Microsoft Windows (allg.), UML, Objektorientierte Analyse (OOA), MS Office (Anwenderkenntnisse), Business Analyse

IT Tester (Festanstellung)
D-Plus, Neustadt a.d.W. , Aschaffenburg
12/1998 – 4/1999 (5 Monate)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

12/1998 – 4/1999

Tätigkeitsbeschreibung

• Analyse und Festlegung der erforderlichen Testfallszenarien (Test Cases)
• Analyse und Festlegung der benötigten Testdaten
• Erstellung der Testfalldokumentation
• Erstellung der Abnahmetestspezifikation-dokumentation
• Anlegen/Bereitstellen der erforderlichen Testdaten
• Durchführung der Modul-/Funktionsabnahmetest
• Erstellung der Regressionsabnahmetestdokumentation
• Anlegen/Bereitstellen der erforderlichen Regressionstestdaten
• Durchführung der Regressionsabnahmetests
• Durchführung der Jahr2000-Funktionalitättests

Eingesetzte Qualifikationen

Oracle Database, SQL, UNIX, Microsoft Windows (allg.), Testing (IT), Bash (Shell)

Business Analyst (Festanstellung)
Kundenname anonymisiert, Bonn
10/1998 – 11/1998 (2 Monate)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

10/1998 – 11/1998

Tätigkeitsbeschreibung

• White Letter“-Konzeption zur Markteinführung / Weiterentwicklung eines ICB-Systems
• Business Case
• Produktplatzierung am Markt (Kategorie)
• Resourcengrobplanung (MP)
• Zeitplanschätzung
• Supportplanung

Eingesetzte Qualifikationen

Microsoft Windows (allg.), MS Office (Anwenderkenntnisse), Business Analyse

IT Tester (Festanstellung)
IBM Deutschland, Frankfurt
5/1998 – 10/1998 (6 Monate)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

5/1998 – 10/1998

Tätigkeitsbeschreibung

• Spezifikation von Prozeßabläufen (Use Cases)
• Spezifikation/Erstellung von Testitems aus vorgegebenen Prozeßabläufen
• Spezifikation von funktionalen Testszenarien
• Spezifikation/Erstellung von funktionalen Testitems
• Spezifikation von Statusmeldungen und Zeitplanschätzungen
• Durchführung der Integrations- / Abnahmetests
• Schnittstellenkonzept / -architektur von BSCS zu SAP

Eingesetzte Qualifikationen

Microsoft Windows (allg.), Testing (IT), MS Office (Anwenderkenntnisse)

Zertifikate

Professional Scrum Master I
April 2018
• Foundation in agile project management according to SCRUM
August 2017
• PRINCE2 Foundation Certificate in project management
September 2015
• ISO 20000 IT Service Management (Foundation)
September 2014
• ISO 27001 ISMS (information security management system) (Foundation)
Juni 2014
• Foundation Certificate in IT Service Management (ITIL)
August 2007
• Projektmanagement-Fachmann (RKW/GPM) / Project Management Practitioner (IPMA Level D)
Mai 2002

Ausbildung

Diplom-Informatiker (FH)
(Wirtschafts-Informatik )
Jahr: 1997
Ort: Gummersbach
Einzelhandelskaufmann (IHK)
(Ausbildung)
Jahr: 1986
Ort: Bonn

Qualifikationen

SQL, Oracle Datenbanken, Perl, HP Service Manager (SM9), Atlassian JIRA, Windows allg. , Office Suites, Unix/Linux

Über mich

Selbständige Einarbeitung bzw. Erarbeitung fehlender Kenntnisse

Persönliche Daten

Sprache
  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (Gut)
Reisebereitschaft
National
Profilaufrufe
930
Alter
55
Berufserfahrung
23 Jahre und 8 Monate (seit 04/1998)

Kontaktdaten

Nur registrierte PREMIUM-Mitglieder von freelance.de können Kontaktdaten einsehen.

Jetzt Mitglied werden