freiberufler Technical Specialist Calibration und Funktionsentwicklung auf freelance.de

Technical Specialist Calibration und Funktionsentwicklung

zuletzt online vor wenigen Stunden
  • 110‐130€/Stunde
  • 52078 Aachen
  • DACH-Region
  • de  |  en  |  nl
  • 12.06.2024

Kurzvorstellung

Ich habe 2009 nach der Promotion mein Ingenieurbüro gofficient gegründet, um neben spannenden v.a. Automotive-Powertrain Projekten, eigene Forschung zu betreiben, z.B. Waste Heat Revovery, intelligente Regelungstechnik und Machine Learning.

Qualifikationen

  • Algorithmenentwicklung
  • CAN-Bus (controller area network)
  • Elektromotor / Elektromobilität / Elektroauto
  • Elektrotechnik
  • Embedded Software Engineering
  • Fahrzeugsimulation
  • Maschinenbau
  • MATLAB / Simulink
  • Motorentechnik
  • Projektleitung / Teamleitung
  • Prüftechnik (allg.)
  • Regelungstechnik / Steuerungstechnik
  • Systems Engineering
  • Technologie-Evaluation
  • Thermodynamik / Wärmelehre
  • Verbrennungsmotor

Projekt‐ & Berufserfahrung

Mentor / Senior Softwarearchitekt
AE Driven Solutions, Aachen
2/2023 – 12/2023 (11 Monate)
Maschinen-, Geräte- und Komponentenbau
Tätigkeitszeitraum

2/2023 – 12/2023

Tätigkeitsbeschreibung

Aufbau / Strukturierung der bestehenden Software zur Steuerung einer Brennstoffzelle für den mobilen Einsatz
Coaching der Mitarbeiter in Bezug auf strukturierte und modellbasierte Softwareentwicklung
Unterstützung bei der Fehlersuche und Einführung von systematischen Testing

Eingesetzte Qualifikationen

MATLAB / Simulink, Softwareentwicklung (allg.), Teamentwicklung, Regelungstechnik / Steuerungstechnik

Calibration Engineer
Nidec, Stuttgart / Sint Truiden (Belgien)
3/2022 – offen (2 Jahre, 4 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

3/2022 – offen

Tätigkeitsbeschreibung

Applikation der Inverter-Software und Funktionsentwicklung zusätzlicher Komponenten.
Nach Identifikation der Bottlenecks habe ich Funktionen für ein thermisches Modell und einen Notch-Filter zur Verbesserung der Signalqualität entwickelt, MIL-getestet und nach der finalen Implementierung am E-Motor getestet. Damit können die ambitionierten Performance-Ziele nun erreicht werden.
Bei dem Projekt handelt es sich um die Entwicklung eines 48V Hybrid E-Motors für den Automotive-Einsatz.

Eingesetzte Qualifikationen

CAN-Bus (controller area network), Elektromotor / Elektromobilität / Elektroauto, Elektrotechnik, Embedded Software Engineering, Fahrzeugsimulation, MATLAB / Simulink, Prüftechnik (allg.), Regelungstechnik / Steuerungstechnik, Systems Engineering

Senior Control Specialist
John Deere, Zweibrücken
6/2021 – 5/2022 (1 Jahr)
Maschinen-, Geräte- und Komponentenbau
Tätigkeitszeitraum

6/2021 – 5/2022

Tätigkeitsbeschreibung

Entwicklung einer Steuerung für eine hydraulische Neigungskompensation
Aufgaben: Funktionsentwicklung Regelungskonzept, Aufbau einer MIL-Umgebung, Signalfilterung, Aufbau der Hardware, Feldtest, Überführung in Requirements für Seriensoftware sowie Durchführung von Reviews

Eingesetzte Tools:
- Matlab/Simulink
- dSpace MicroAutoBox, Controldesk

Eingesetzte Qualifikationen

Digitaltechnik / Digitalelektronik, Filtertechnik, MATLAB / Simulink, Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik (MSR- / EMSR-Technik), Regelungstechnik / Steuerungstechnik, Software Architektur / Modellierung, Software engineering / -technik

Funktionsentwickler / Mentor FuSi
PEM Motion, Aachen
1/2021 – 6/2021 (6 Monate)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

1/2021 – 6/2021

Tätigkeitsbeschreibung

Entwicklung einer Software-Rahmenarchitektur für einen funktional sicheren Inverter, Besonderheit hier war die safety out of context.

Eingesetzte Qualifikationen

Enterprise Architect (EA), MATLAB / Simulink, MS Office (Anwenderkenntnisse), Schulung / Coaching (allg.)

Senior Technical Specialist / Projektleiter
FEV, Aachen
1/2011 – 4/2020 (9 Jahre, 4 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

1/2011 – 4/2020

Tätigkeitsbeschreibung

Projektleitung eines Kalibrierprojektes V8-Biturbo-Highend-Ottomotor im Rahmen eines Kooperationsabkommens zwischen zwei OEMs, Leitung und Koordination von Umfängen bezüglich Emissionierung (Zyklus und RDE), Compliance, Ottomotor-Basiskalibrierung, OBD, Motor- und HiL-Prüfstände, Versuchsfahrten sowie Softwareentwicklung mit Schwerpunkt auf Schnittstellen zu Kunden-internen (ADAS) und externen (Getriebe) Third-Party-Entwicklern
Projektvolumen ca. 9 Mio.€, im Mittel 15 Mitarbeiter, Kunde FEV Europe GmbH, europäischer Endkunde

Leitung eines Software-Entwicklungsprojektes: ECU-Funktionsentwicklung einer adaptiven Klopfregelung mittels neuronaler Netze in Matlab/Simulink und Integration via ETAS eHooks
3 Projektmitarbeiter, Kunde FEV Europe GmbH, asiatischer Endkunde

Initiierung des Kooperations-Forschungsvorhabens „Niedertemperatur-Dampfkreislauf“ zur Abwärmenutzung eines Verbrennungsmotors (z.B. BHKW), gemeinsam mit der Hochschule Düsseldorf, Aufgabe hier Konzeptentwicklung, markt-strategische Ausrichtung, Simulation und Know-How-Transfer an die Hochschule und interessierte Partnerfirmen, sowie fachliche Unterstützung beim Aufbau des Prototypen und Abgleich der Messergebnisse mit dem Simulationsmodell
Gesamtsumme der Fördermittel ca. 600T€

Projektleitung eines Software-Entwicklungsprojektes für die Motorsteuerung. Konzept, Architektur und Funktionsentwicklung für einen vollvariablen Ventiltrieb unter Verwendung von neuronalen Netzen zur Füllungserfassung und unter Berücksichtigung der Standards ISO26262, AUTOSAR und CMMI, Integration in Serien ECU auf Basis Bosch ME17 sowie Unit Testing, MiL- und HL-Testing sowie Fahrzeugapplikation
Projektvolumen ca. 2.5 Mio. €, ca. 8-10 Mitarbeiter, Kunde FEV Europe GmbH, asiatischer Endkunde

Betreuung von ca. 15 ingenieurwissenschaftlichen Abschlussarbeiten in den letzten Jahren in Kooperation mit verschiedenen Hochschulen (RWTH Aachen, FH Aachen, FH Düsseldorf, HAN Arnheim), mit Bezug zu aktuellen Projekten oder auf eigene Initiative zu interessanten Fragestellungen (Entwicklungstools, Kalibrierprozesse, Online-Adaption, Machine Learning, Partikelfilter (GPF)- Strategie, ADAS, Zyklussimulation, Machbarkeitsstudien, Abwärmenutzung (WHR)…) , sowie technische Begleitung von 4 Doktoranden

Projektkoordination / technische Begleitung der Prototypenumsetzung von zwei Demonstrator-Rechenzentren mit HotFluid-Kühlung: Kühlung der gesamten Hardware mittels Warmwasser, wobei Kühlkörper und die gesamte thermische Infrastruktur (Mainboards, Netzteile, Netzwerk-Switches, Speicher) zu entwickeln waren. Anleitung der Projektpartner zu Thermografie-Messungen, 3D-Scan, 3D-Druck und Prototypenbau
Kunde Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR e.V., 3 weitere Projektpartner

Technische Projektleitung innerhalb der Vorentwicklung: Emissionsoptimierung eines Ottomotors bezüglich Partikelanzahl-Emission sowie Entwicklung geeigneter Auswerteskripte
Kunde Audi AG, Ingolstadt





Leitung einer Compliance-Analyse bezüglich Emissionsverhalten von mehreren Serienfahrzeugen inklusive Emissionstests, Vorstands- und Anwaltsgerechte Aufbereitung und Präsentation der Analyseergebnisse
Projektvolumen ca. 2 Mio.€, Kunde FEV Europe GmbH, bis zu 10 Projektmitarbeiter, deutscher Endkunde

Aufbau und Kalibrierung eines Prototypen für einen downgesizten 3-Zylinder-Ottomotor, technische Betreuung des Demonstrator-Fahrzeugs vor Ort für Vorstands- und Journalistenpräsentationen
Kunde FEV Europe GmbH, asiatischer Endkunde

Entwicklung eines automatisierten Auswerteverfahrens auf Basis von bildgebenden Verfahren zur Diagnostik von Bruxismus (Zähneknirschen), Entwicklung der Software in Delphi, Entwicklung von Algorithmen bezüglich Computer Vision
Kunde Uniklinik Düsseldorf

Entwicklung eigener Software zur Simulation thermodynamischer Kreisprozesse wie Verbrennungsmotoren, Kraftwerke, Solaranlagen usw., Markennamen „SimEngine“ und „SimThermo“ unter Beteiligung eigener Mitarbeiter und finanzieller Mittel, eingesetzte Programmiersprachen Delphi, Laufzeitoptimierung kritischer Abschnitte in x86 Assembler.

Leitungstätigkeiten für den Kunden FEV: Akquisition von Entwicklungsprojekten, primär für Ottomotorkalibrierung und Funktionssoftwareentwicklung der Motorsteuerung, Kommunikation der Bedürfnisse des (Schlüssel-)Kunden, Identifikation der FEV-internen Ansprechpartner, Angebotskalkulation und Präsentation beim Kunden, Repräsentation des Kunden FEV bei Fachtagungen und Kundenterminen, Führen von Bewerbungsgesprächen von Studenten und Masteranden und Begleitung der Interviews von Ingenieuren mit anschließender Beurteilung und Abgabe einer Empfehlung für den Hauptabteilungsleiter.

Ideengeber der FEV-internen Toolentwicklung, sowie standortübergreifende Koordination der Aktivitäten zur Toolentwicklung und des Kalibrierprozesses

Eingesetzte Qualifikationen

Projektleitung / Teamleitung (IT), Testing (IT), MATLAB / Simulink, Software engineering / -technik, Prüftechnik (allg.), Modellgetriebene Softwareentwicklung (MDSD), Motorentechnik, Ottomotor, Verbrennungsmotor

Projektleitung Vorentwicklung Partikelemissionen
Audi AG, Ingolstadt
1/2010 – 1/2011 (1 Jahr, 1 Monat)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

1/2010 – 1/2011

Tätigkeitsbeschreibung

Technische Projektleitung innerhalb der Vorentwicklung: Emissionsoptimierung eines Ottomotors bezüglich Partikelanzahl-Emission sowie Entwicklung geeigneter Auswerteskripte
Kalibrierung von angepassten Seriensteuergeräte für Versuchszwecke
Nutzung des dynamischen Prüfstands (auch EiL oder Digital Twin genannt)

Eingesetzte Qualifikationen

Thermodynamik / Wärmelehre, Verbrennungsmotor, Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik (MSR- / EMSR-Technik), Systems Simulation, Messtechnik, Ottomotor

Ausbildung

Promotion VKA RWTH
Dr.-Ing.
2008
RWTH Aachen
Maschinenbau
Dipl.Ing. FH
2003
Düsseldorf

Über mich

Im Rahmen meiner Projekttätigkeit für nationale wie internationale Kunden (sowohl Automotive OEM, als auch Tier1+2 Supplier und Kunden aus Energietechnik und aus der IT) habe ich ein breites Spektrum an Erfahrung in verschiedenen Bereichen aufgebaut.
Kernelement ist dabei der ganzheitliche technische Überblick und das Wissen, wie man ein Projekt erfolgreich angeht oder wieder "auf Spur" bringt.

Meine technische Expertise konnte ich in sehr vielen Bereichen weiter ausbauen. Meine größte Stärke sehe ich in dem schnellen Aufbau von Kompetenz in neuen Aufgabengebieten. Sehr große Erfahrungen habe ich überdies in den folgenden Bereichen:
- Thermodynamik, Verbrennungsmotoren, Antriebsstrang
- Regelungstechnik
- Embedded Software, Matlab/Simulink und alles was ECU heißt und wo ein µController drin steckt, auch Arduino, Raspberry Pi...
- Elektrotechnik, sowohl analog als auch digial
- Simulation, schwerpunkt 0D und 1D
- Programmierung, vorzugsweise in Pascal/Delphi, C, Python, Matlab-Sprache, gerne komplexe Algorithmenentwicklung
- Machine Learning, sowohl in Bezug auf (teil-)physikalische Modelle und Kennfeldadaptionen, als auch in Bezug auf Computer Vision.

Weitere Kenntnisse

Typische Funktionsbezeichnungen meiner Projektrolen sind

Senior Ingenieur / Projektleiter / Calibration Engineer / Funktionsentwickler / Mentor / Architekt / Team Lead / CTO / Head of Engineering

Was sonst noch erwähnenswert ist:
Ideengeber und Initiator zu verschiedenen Konzepten/Projekten, Entwicklungstools und in letzter Zeit verstärkt ADAS/Fahrerassistenzsysteme.

ca. 15 Patentanmeldungen, vorzugsweise in den Themengebieten Motorsteuerung, Aufladeverfahren, Abgaswärmerekuperation WHR, Thermodynamik, sowohl in Eigenregie als auch im Rahmen von Kundenprojekten

Persönliche Daten

Sprache
  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (Fließend)
  • Niederländisch (Grundkenntnisse)
Reisebereitschaft
DACH-Region
Arbeitserlaubnis
  • Europäische Union
Home-Office
bevorzugt
Profilaufrufe
1871
Alter
46
Berufserfahrung
21 Jahre (seit 06/2003)
Projektleitung
10 Jahre

Kontaktdaten

Nur registrierte PREMIUM-Mitglieder von freelance.de können Kontaktdaten einsehen.

Jetzt Mitglied werden