freiberufler Interimsmanager / Senior Projektleiter Strategie | Transformation | Automotive | Financial Services | Mobility | Digitalisierung auf freelance.de

Interimsmanager / Senior Projektleiter Strategie | Transformation | Automotive | Financial Services | Mobility | Digitalisierung

zuletzt online vor wenigen Stunden
  • auf Anfrage
  • 63739 Aschaffenburg
  • Europa
  • de  |  en
  • 12.07.2024

Kurzvorstellung

Hands-on Projektleiter/Interimsmanager mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in den Bereichen Strategieberatung, Finanzdienstleistungen und Automobil/Mobilität. Erfolge bei: Gründung (Marktführer), Innovationen, Kostensenkungen / Restrukturierung (30%)

Auszug Referenzen (6)

"I know M. since years and I can assure he is passionate, highly skilled and able to get things done. I highly recommend him"
Head of New Mobility / Senior Projektleiter | Mobilität | Aufbau neuer Geschäftsbereich (Festanstellung)
L.C.
Tätigkeitszeitraum

1/2021 – 2/2024

Tätigkeitsbeschreibung

Herausforderungen
Für den OEM war das Thema New Mobility / Urban Mobility Neuland. Zudem gab es interne Widerstände zum Mobilitätsvorhaben zu überwinden (Profitabilität). Das Vorhaben war daher neben der strategischen Herausforderung auch eine Change-Herausforderung.

Erfolge
Definition Markteintrittsstrategie für den Markt Deutschland. Aufbau Netzwerk mit über 100 Partnern (Sales & Aftersales).
Im Jahr nach Launch war die Mikromobilitätssparte profitabel und einer der Top 3 Player.

Verantwortung & Tätigkeiten
Projektleiter für das Strategiekonzept und das Go-to-Market von SEAT MÓ am deutschen Markt.
Projektleiter zum Thema Urbane Mobilität / SEAT MÓ mit einem übergreifenden Team von 20 Mitarbeitern.
Entwicklung einer Markteintrittsstrategie mit dem Headquarter und VW-Konzern.
Entwicklung Rolloutkonzept und Etablierung Vertrieb bei mehr als 100 Partnerbetrieben.
Überführung des Projektes in das operative Tagesgeschäft: Business Development und Coaching der Mitarbeiter.
Konzeptionierung eines Sharingkonzeptes für Moped Sharing.
Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Konzernbereichen an diversen Smart Mobility Projekten.
Vertretung von SEAT MÓ bei Konzernveranstaltungen / Referent.
Coach für Startups im Rahmen der Mission-Veranstaltung „Mobility be urban“ (Initiative des Handelsblatts und Bain & Company).
Diverse Wissenschaftsprojeket zu Urban Mobility mit RWTH Aachen und TU Darmstadt.

Eingesetzte Qualifikationen

Service Management, Personalführung, Motivation Projektteams, Projektleitung / Teamleitung, Business Development, Unternehmensstrategie, Markteintrittsstrategien, Vertriebsgestaltung, Elektromotor / Elektromobilität / Elektroauto

"M. bringt Kombination aus strategischem Denken und operativer Exzellenz mit. Innovative Lösungen / Quick Wins / langfristiger Erfolg. Top!"
Senior Projektleiter Mobility Solutions | Strategie | Produkt | Planung (Festanstellung)
W.D.P
Tätigkeitszeitraum

7/2018 – 12/2020

Tätigkeitsbeschreibung

Herausforderungen
Der OEM hatte keine Gesamtstrategie im größten Markt, um die langfristige Aufstellung zu sichern und weiterhin wettbewerbsfähig zu sein. Dies beinhaltete insbesondere das Thema neue Mobilitätsdienstleistungen, die Neuland für den OEM waren.

Erfolge
1. Entwicklung einer Gesamtstrategie und Ableitung einer Roadmap mit 5 Entwicklungsstufen (abgenommen und in den Folgejahren implementiert).
2. Erfolgreiche Einführung eines Abomodells für die Marke Cupra

Verantwortung & Tätigkeiten
Markt- und Wettbewerberanalyse des Mobilitätsdienstleistungsmarkets in Deutschland.
Entwicklung einer Gesamtstrategie und Ableitung einer Roadmap mit 5 Entwicklungsstufen.
Planung und Umsetzung von Initiativen gemeinsam mit anderen Marken der VW Group.
Analyse des Autoabo-Markets und Definition eines Abo-Abos in Abstimmung mit Financial Services und dem SEAT Headquarter.

Eingesetzte Qualifikationen

Fuhrparkmanagement, Projektleitung / Teamleitung, Unternehmensstrategie, Wettbewerbsanalyse, Direktvertrieb, Elektromotor / Elektromobilität / Elektroauto

"Danke für dein gutes Sparring im Rahmen des Squad Projektes. War eine Intensive Zeit in der wir Dank deiner Struktur und Ausdauer einiges bewegt haben"
Projektleiter Inhouse Consulting | Unternehmensqualität, Kostenreduktion und Restrukturierungen (Festanstellung)
Kundenname anonymisiert
Tätigkeitszeitraum

1/2016 – 12/2016

Tätigkeitsbeschreibung

Herausforderungen
Das Thema Qualität ist bei dem Premium-OEM ein strategisches Thema und zentral für die Produktpositionierung. Demzufolge wurden die angedachten Kosten- und Ressourcenlimitierungen ein politisch relevantes Thema mit Involvierung des Topmanagements und des Betriebsrats.

Erfolge
Aufwände im Rahmen des Problemmangementprozesses konnten um 30% bei Serienproduktion und 20% bei Produktneueinführung reduzieren werden (neue organisatorische Aufstellung / Ressourcenreduzierung und Hebung von Prozesseffizienzen).

Verantwortung & Tätigkeiten
Leitung eines Squadteams bei der strategischen Neuausrichtung des Bereichs Qualität (Fokus des Squad: Radikale Neuausrichtung der Problembearbeitung mit Auswirkung auf ca. 20.000 Mitarbeiter): Bericht an den Vorstand und die Bereichsleitung.
Erhebung der wesentlichen Schwachstellen bei der Problembearbeitung im Rahmen des Neuproduktprozesses und der Serienentwicklung.
Definition von 12 Stellhebel zur Reduzierung der Qualitätskosten sowie Erhöhung der Effizienz und des Qualitätsniveaus.
Moderation von Workshops zur Thesendefinition und Maßnahmenentwicklung
Controlling der Maßnahmenumsetzung.

Eingesetzte Qualifikationen

Agile Entwicklung, Geschäftsfeldstrategie, Kostenoptimierung, Projekt-Qualitätssicherung, Projektleitung / Teamleitung, Prozessoptimierung, SCRUM, Transformation Management

"Kompetent, strategisch, integer. Top Job - danke dafür!"
Projektmanager Financial Services | Target Operating Model (Festanstellung)
Kundenname anonymisiert
Tätigkeitszeitraum

4/2012 – 9/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Herausforderungen
Im Bereich Financial Services des OEM musste die Stringenz von Strategie, Geschäftsmodell und Betriebsmodell optimiert werden. Insbesondere musste das Geschäftmodell neu ausgerichtet und Organisation / die Prozesse verschlankt und standardisiert werden.

Erfolge
Alignment von Business Model und Operating Model mit einer neu eingeführten regionalen Aufstellung, inkl. Festlegung von standardisierten Gremien und Prozessen (z.B. Neuproduktprozess) und Übergabe an die Linie.

Verantwortung & Tätigkeiten
Neuausrichtung des Geschäftsmodells und Definition des Operating Models der Finanzdienstleistungssparte (Projektleiter für das Teil-Projekt: Strategie und Business Model). Verantwortung des Projektes vor dem Top Management.
Konzeptionierung des Zusammenhangs von Business Model, Operation Model und Projekten.
Definition und Implementierung einer Regionalstruktur mit vier Regionen im Bereich Operations

Eingesetzte Qualifikationen

Prozessoptimierung, Compliance management, Organisationsentwicklung, Projektleitung / Teamleitung, Projektmanagement, Prozessberatung, Unternehmensstrategie, Betriebsorganisation

"Sehr kompetent, strukturiert. Eloquent im Umgang mit Stakeholder auf unterschiedlichen Ebenen. Danke für die professionelle Unterstützung."
Projektmanager
Kundenname anonymisiert
Tätigkeitszeitraum

1/2009 – 6/2009

Tätigkeitsbeschreibung

Projektleiter bei der Durchführung einer Kundenzufriedenheitsanalyse zur Reifegradermittlung der Servicequalität einer führenden deutschen Bank im Bereich Risiko und Finanzen.

- Entwicklung eines Kataloges zur Reifgradermittlung und Aufsetzen eines Benchmarking-Tools.
- Durchführung von Interviews und Reifgradermittlung der Servicequalität.
- Stakeholderanalyse und Wettbewerber-Benchmarking für das Top-Management der Bank.

Eingesetzte Qualifikationen

Service Management, Risikomanagement, Projektmanagement - Benchmarking, Stakeholder-Analyse, Analyse der Markt- / Wettbewerbsposition, Unternehmensstrategie, Kundenanalyse

"Top Prozessberatung und Produktverständnis im Asset Management. Konzeptionierung und Begleitung der IT-Umsetzung."
Senior Consultant
Kundenname anonymisiert
Tätigkeitszeitraum

1/2003 – 12/2006

Tätigkeitsbeschreibung

- Prozessanalysen und Geschäftsprozessoptimierungen entlang der Wertschöpfungskette von Kapitalanlagegesellschaften

Konzeption und Dokumentation von Ist- und Soll-Prozessen in Kapitalanlagegesellschaften im Wertpapierbereich unter Einbindung der Geschäftspartner (Depotbanken, Broker, Advisor)

Prozessoptimierungsmaßnahmen, Implementierung neuer Produkte und Systeme (SimCorp Dimension)

Eingesetzte Qualifikationen

Aktienhandel, Asset management, Bankwesen (allg.), Corporate Banking, Devisenhandel, Prozessoptimierung, Projektleitung / Teamleitung, Prozessberatung, Produktmanagement, Management-Schulung

Qualifikationen

  • Reorganisation
  • Transformation Management2 J.
  • Unternehmensstrategie20 J.
  • Automobilindustrie
  • Business Model Innovation
  • Coaching (Systemischer Business Coach)
  • Finanzdienstleistungen
  • Kostensenkungs-Programm
  • Künstliche Intelligenz
  • Prozessoptimierung7 J.

Projekt‐ & Berufserfahrung

Projektleiter Digitalisierung Sales | Steuerung Rollout an Handel | Handel (Festanstellung)
Volkswagen Group / SEAT, Weiterstadt
3/2022 – 12/2023 (1 Jahr, 10 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

3/2022 – 12/2023

Tätigkeitsbeschreibung

Herausforderung
Der OEM erkannte die Bedeutung der Digitalisierung des Handels, um das Kundenerlebnis zu verbessern. Die Herausforderung behinhaltete die flächendeckene Einführung von digitalen Tools bei ca. 200 Handelsbetrieben. Zudem mussten Schulungen für die Partnerbetriebe so konzipiert werden, dass der Handel im Sinne des OEM die Tools einsetzt.

Erfolge
Flächendeckender Einsatz von diigitalen Toolsflächendeckend bei 200 Partnerns.
Etablierung Onboarding-Prozess zum Rollout weiterer Partner zu etablieren.
Alle Mitarbeiter wurden geschult.

Verantwortung & Tätigkeiten
Projektleiter für die Konzeption des Rollouts der digitialen Tools, Schulungen und der Kommuniation zum Handel.
Entwicklung von Schulungsunterlagen.
Prozessoptimierungen
Präsenationen
Dashboards / Tracking der Umsetzung / KPIs für Erfolgsgmessung der Tools
Schulungen / Moderation von Workshops.
Vertretung des Themas bei Konzernveranstaltungen.

Eingesetzte Qualifikationen

Moderation, Automobilhandel, Digitalisierung, Rollout, Projektleitung / Teamleitung, Schulungskonzepte

Head of New Mobility / Senior Projektleiter | Mobilität | Aufbau neuer Geschäftsbereich (Festanstellung)
Volkswagen Group / SEAT, Weiterstadt
1/2021 – 2/2024 (3 Jahre, 2 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

1/2021 – 2/2024

Tätigkeitsbeschreibung

Herausforderungen
Für den OEM war das Thema New Mobility / Urban Mobility Neuland. Zudem gab es interne Widerstände zum Mobilitätsvorhaben zu überwinden (Profitabilität). Das Vorhaben war daher neben der strategischen Herausforderung auch eine Change-Herausforderung.

Erfolge
Definition Markteintrittsstrategie für den Markt Deutschland. Aufbau Netzwerk mit über 100 Partnern (Sales & Aftersales).
Im Jahr nach Launch war die Mikromobilitätssparte profitabel und einer der Top 3 Player.

Verantwortung & Tätigkeiten
Projektleiter für das Strategiekonzept und das Go-to-Market von SEAT MÓ am deutschen Markt.
Projektleiter zum Thema Urbane Mobilität / SEAT MÓ mit einem übergreifenden Team von 20 Mitarbeitern.
Entwicklung einer Markteintrittsstrategie mit dem Headquarter und VW-Konzern.
Entwicklung Rolloutkonzept und Etablierung Vertrieb bei mehr als 100 Partnerbetrieben.
Überführung des Projektes in das operative Tagesgeschäft: Business Development und Coaching der Mitarbeiter.
Konzeptionierung eines Sharingkonzeptes für Moped Sharing.
Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Konzernbereichen an diversen Smart Mobility Projekten.
Vertretung von SEAT MÓ bei Konzernveranstaltungen / Referent.
Coach für Startups im Rahmen der Mission-Veranstaltung „Mobility be urban“ (Initiative des Handelsblatts und Bain & Company).
Diverse Wissenschaftsprojeket zu Urban Mobility mit RWTH Aachen und TU Darmstadt.

Eingesetzte Qualifikationen

Service Management, Personalführung, Motivation Projektteams, Projektleitung / Teamleitung, Business Development, Unternehmensstrategie, Markteintrittsstrategien, Vertriebsgestaltung, Elektromotor / Elektromobilität / Elektroauto

Senior Projektleiter Mobility Solutions | Strategie | Produkt | Planung (Festanstellung)
Volkswagen Group / SEAT, Weiterstadt
7/2018 – 12/2020 (2 Jahre, 6 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

7/2018 – 12/2020

Tätigkeitsbeschreibung

Herausforderungen
Der OEM hatte keine Gesamtstrategie im größten Markt, um die langfristige Aufstellung zu sichern und weiterhin wettbewerbsfähig zu sein. Dies beinhaltete insbesondere das Thema neue Mobilitätsdienstleistungen, die Neuland für den OEM waren.

Erfolge
1. Entwicklung einer Gesamtstrategie und Ableitung einer Roadmap mit 5 Entwicklungsstufen (abgenommen und in den Folgejahren implementiert).
2. Erfolgreiche Einführung eines Abomodells für die Marke Cupra

Verantwortung & Tätigkeiten
Markt- und Wettbewerberanalyse des Mobilitätsdienstleistungsmarkets in Deutschland.
Entwicklung einer Gesamtstrategie und Ableitung einer Roadmap mit 5 Entwicklungsstufen.
Planung und Umsetzung von Initiativen gemeinsam mit anderen Marken der VW Group.
Analyse des Autoabo-Markets und Definition eines Abo-Abos in Abstimmung mit Financial Services und dem SEAT Headquarter.

Eingesetzte Qualifikationen

Fuhrparkmanagement, Projektleitung / Teamleitung, Unternehmensstrategie, Wettbewerbsanalyse, Direktvertrieb, Elektromotor / Elektromobilität / Elektroauto

Senior Projektleiter Strategy | Globalstrategie | Future Market Setup | Financial Services (Festanstellung)
BMW AG / Financial Services, München
6/2017 – 6/2018 (1 Jahr, 1 Monat)
Banken
Tätigkeitszeitraum

6/2017 – 6/2018

Tätigkeitsbeschreibung

Herausforderungen
Der Finanzdienstleistungsarm des OEMs musste sich global neu aufstellen, basierend auf rechtlichen Gegebenheiten, Geschäftsmodell- und Profitabilitätsvorgaben. Es galt ein Zielbild und konkrete Roadmaps zu entwickeln.

Erfolge
Profitabilität um X% erhöht, Geschäftsmodell robuster gemacht. Zudem sind alle Landesgesellschaften compliant / nach Landesrecht aufgestellt.

Verantwortung & Tätigkeiten
Projektleiter für die Konzeptionierung des „Future Market Setup des Finanzdienstleistungsbereichs“
Teilenahme am EMEA Circle von BMW Financial Services.
Entwicklung eines Strategiekonzeptes zur zukünftigen Aufstellung des Mehrmarkenbusiness von BMW (Alphera).
As-is Analyse zur globalen Marktaufstellung, Regionalstrukturen und einzelnen Märkten (rechtliche Aufstellung, Health-Check des Geschäftsmodells und Profitabilitätsanalyse).
Definition des Zielbildes und Festlegung von Entscheidungsparametern („grow“, „stay“, „entry“, „exit“).
Entwicklung von Roadmaps und KPIs zum Ausrollen des Konzeptes sowie Definition von Piloten

Eingesetzte Qualifikationen

Bankwesen (allg.), Compliance management, Kostenoptimierung, Projektleitung / Teamleitung, Unternehmensstrategie

Teamleiter Global Strategy | Projektleiter weltweites Strategieprojekt Financial Services | Geschäftsmodell | Innovation (Festanstellung)
BMW AG / Financial Services, München
1/2017 – 6/2018 (1 Jahr, 6 Monate)
Finanzdienstleister
Tätigkeitszeitraum

1/2017 – 6/2018

Tätigkeitsbeschreibung

Herausforderungen
Der Finanzdienstleistungsarm des OEMs musste im Zuge verkrusteter Strukturen und neuer Marktgegebenheiten das Geschäftsmodell anpassen und neu ausrichten. Hierbei mussten „Fix-the-Basics“ (Hebung von Effizienzen / Governance), als auch „Fresh Thinking“ Maßnahmen (Innovationen) herausgearbeitet und evaluiert werden.

Erfolge
Übergabe der konzipierten Strategie, inklusive Business Model und den definierten Maßnahmen und des Business Cases an den CEO Financial Services.
Gründung der Abteilung "Active Asset Management / Vehicle Lifetime Value Management"

Verantwortung & Tätigkeiten
Projektleiter für ein globales Strategieprojekt im Bereich Financial Services. Schwerpunkte: Future Mobility, Active Asset Management sowie Vehicle Lifetime Value Management.
Führung einer externern Strategieberatung und Projektleiter mit > 100 Stakeholdern.
Definition von Maßnahmenpaketen und der benötigten Capabilities.
Business Case Analysen.
Transformationskonzept der Globalstrategie in Regional- und Marktstrategien (inklusive der Definition von Frameworks und Tools).
Teilnahme und Bewertung von Fintechs im Rahmen von Pitches.

Eingesetzte Qualifikationen

Asset management, Management (allg.), Mehrprojektmanagement, Organisationsentwicklung, PMO, Projekt - Berichtswesen, Projekt - Start-Up-Workshop, Projektdurchführung, Projektleitung / Teamleitung, Prozessmanagement, Risikomanagement, Stakeholder-Analyse, Transformation Management

Projektleiter Inhouse Consulting | Unternehmensqualität, Kostenreduktion und Restrukturierungen (Festanstellung)
BMW AG, München
1/2016 – 12/2016 (1 Jahr)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

1/2016 – 12/2016

Tätigkeitsbeschreibung

Herausforderungen
Das Thema Qualität ist bei dem Premium-OEM ein strategisches Thema und zentral für die Produktpositionierung. Demzufolge wurden die angedachten Kosten- und Ressourcenlimitierungen ein politisch relevantes Thema mit Involvierung des Topmanagements und des Betriebsrats.

Erfolge
Aufwände im Rahmen des Problemmangementprozesses konnten um 30% bei Serienproduktion und 20% bei Produktneueinführung reduzieren werden (neue organisatorische Aufstellung / Ressourcenreduzierung und Hebung von Prozesseffizienzen).

Verantwortung & Tätigkeiten
Leitung eines Squadteams bei der strategischen Neuausrichtung des Bereichs Qualität (Fokus des Squad: Radikale Neuausrichtung der Problembearbeitung mit Auswirkung auf ca. 20.000 Mitarbeiter): Bericht an den Vorstand und die Bereichsleitung.
Erhebung der wesentlichen Schwachstellen bei der Problembearbeitung im Rahmen des Neuproduktprozesses und der Serienentwicklung.
Definition von 12 Stellhebel zur Reduzierung der Qualitätskosten sowie Erhöhung der Effizienz und des Qualitätsniveaus.
Moderation von Workshops zur Thesendefinition und Maßnahmenentwicklung
Controlling der Maßnahmenumsetzung.

Eingesetzte Qualifikationen

Agile Entwicklung, Geschäftsfeldstrategie, Kostenoptimierung, Projekt-Qualitätssicherung, Projektleitung / Teamleitung, Prozessoptimierung, SCRUM, Transformation Management

Projektleiter Inhouse Consulting | Produktion Altteileprozess (Festanstellung)
BMW AG, München
9/2015 – 3/2016 (7 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

9/2015 – 3/2016

Tätigkeitsbeschreibung

Herausforderung
Der OEM hatte nur einen rudimentären Altteileprozess etabliert. Der Herausforderung bestand darin, den Altteileprozess so transparent und strukturiert aufzusetzen, dass er ressortübergreifend bekannt im Unternehmen eingesetzt werden konnte. Ferner musste sichergestellt werden, dass Werke nur klare Informationen bekommen.

Erfolge
Verankerung des geänderten Prozesses in der Organisation, Sicherstellung der Fehlervermeidung und Optimierung des Informationsflusses zum Werk.

Verantwortung & Tätigkeiten
Analyse des bestehenden Altteileprozesses und Identifikation von Schwachstellen.
Definition des Sollprozesses und Entwicklung eines Stufenplans für die Einführung.
Aufstellung Business Case und Entscheidungsvorlage für Umsetzung.
Moderation von Management-Workshops
Sicherstellung der Involiverung aller Prozesspartner (Werke, Entwicklung etc.)

Eingesetzte Qualifikationen

Forschung & Entwicklung (allg.), Prozessoptimierung, Projektleitung / Teamleitung, Kostenoptimierung, Prozessberatung, Produktionsoptimierung, Recycling / Abfallverwertung

Projektleiter Inhouse Consulting | Neuausrichtung Organisation zwischen Entwicklung, Produktion und Einkauf | Optimier. (Festanstellung)
BMW AG, München
6/2015 – 12/2015 (7 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

6/2015 – 12/2015

Tätigkeitsbeschreibung

Herausforderung
Der OEM benötigte für die Problembearbeitung wesentlich mehr Zeit als Wettbewerber (∅ 120 Tage). Ein wesentlicher Punkt war die Genehmigungskaskade von bis zu 30 Genehmigern, mit Mehrfachgenehmigungen, Vor-/Rückwärtsgenehmigungen.

Erfolge
Reduzierung des Zeitaufwands der Durchlaufzeiten um 30%, einhergehend mit einer Reduzierung der Genehmigungsstufen

Verantwortung & Tätigkeiten
Projektleiter für Analyse des „Budgetierungsprozesses“ und Optimierung der Durchlaufzeiten von Bestellung bis Freigabe in der Fahrzeugentwicklung.
Analyse des bestehenden Budgetierungsprozesses und der Genehmigungskaskade.
Identifikation von Schwachstellen und des Optimierungsbedarfs beim aktuellen Prozess.
Definition des Soll-Prozesses und Festlegung von Maßnahmenpaketen und Maßnahmenumsetzung.

Eingesetzte Qualifikationen

Budgetierung, Controlling, Forschung & Entwicklung (allg.), Prozessoptimierung, Projektleitung / Teamleitung, Prozessberatung, Genehmigungsverfahren-Beratung

Projektleiter Inhouse Consulting | Neuausrichtung Organisation | Entwicklung, Produktion und Einkauf | Fahrzeugprojekte (Festanstellung)
BMW AG, München
10/2013 – 12/2015 (2 Jahre, 3 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

10/2013 – 12/2015

Tätigkeitsbeschreibung

Herausforderungen
Neben der effektiveren und effizienteren Zusammenarbeit beauftragte der Vorstand das Projekt auch zur Einsparung von X Milliarden EUR. Das Silo-Denken der Ressorts sollte durch das Einführen sogenannter Prozessketten und die Optimierung von sechs Kernprozessen eliminiert werden (u.a. Projektterminmanagement).

Erfolge
Implementierung eines ganzheitlichen, über die Prozessketten und Fahrzeugprojekte vereinheitlichten Kernprozess „Projektterminmanagement“.
Kostenreduzierung: - 9,6 Mio EUR durch Reduzierung von Zeit-/Arbeitsaufwand der Teams.

Verantwortung & Tätigkeiten
Erstbewertung „Effizienzpotential“.
Projektleitung eines vom Vorstand beauftragten Projektteams.
Analyse der Fahrzeugprozesse / Ausgangssituation in Entwicklung, Produktion und Einkauf.
Entwicklung Maßnahmenpaket und Validierung Maßnahmenwirkung (inkl. Realisierungsaufwand) mit Controlling.
Erstellung Umsetzungsplan und Entscheidungsvorlage für Top-Management.

Eingesetzte Qualifikationen

Effizienz-Messung, Forschung & Entwicklung (allg.), Kostenoptimierung, Management (allg.), Organisationsentwicklung, Projektleitung / Teamleitung, Unternehmensstrategie

Projektmanager Financial Services | Target Operating Model (Festanstellung)
BMW AG Financial Services, München
4/2012 – 9/2013 (1 Jahr, 6 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

4/2012 – 9/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Herausforderungen
Im Bereich Financial Services des OEM musste die Stringenz von Strategie, Geschäftsmodell und Betriebsmodell optimiert werden. Insbesondere musste das Geschäftmodell neu ausgerichtet und Organisation / die Prozesse verschlankt und standardisiert werden.

Erfolge
Alignment von Business Model und Operating Model mit einer neu eingeführten regionalen Aufstellung, inkl. Festlegung von standardisierten Gremien und Prozessen (z.B. Neuproduktprozess) und Übergabe an die Linie.

Verantwortung & Tätigkeiten
Neuausrichtung des Geschäftsmodells und Definition des Operating Models der Finanzdienstleistungssparte (Projektleiter für das Teil-Projekt: Strategie und Business Model). Verantwortung des Projektes vor dem Top Management.
Konzeptionierung des Zusammenhangs von Business Model, Operation Model und Projekten.
Definition und Implementierung einer Regionalstruktur mit vier Regionen im Bereich Operations

Eingesetzte Qualifikationen

Prozessoptimierung, Compliance management, Organisationsentwicklung, Projektleitung / Teamleitung, Projektmanagement, Prozessberatung, Unternehmensstrategie, Betriebsorganisation

Projektmanager Financial Services | Europäisches Prozessmodell | Belgien | Holland | UK (Festanstellung)
BMW AG Financial Services, München
7/2011 – 3/2012 (9 Monate)
Finanzdienstleister
Tätigkeitszeitraum

7/2011 – 3/2012

Tätigkeitsbeschreibung

Herausforderung
Aufgrund der weltweiten Aufstellung und des schnellen Unternehmenswachstums gepaart mit unterschiedlichen regulatorischen Anforderungen in jedem Land, lag eine geringe internationale Prozessstandardisierung vor. Dies führte zu Ineffizienzen und regulatorischen Herausforderungen.

Erfolge
Erreichung einer Prozessstandardisierung von 85%. (Ausgangsbasis: 50%) und damit einer Erhöhung von Effizienz und Kostenreduktion.

Verantwortung & Tätigkeiten
Analyse der Prozesse im Finanical Services (unterschiedliche Märke in Europa, wie UK, Belgien, Holland).
Definition eines internationalen Prozessmodels.
Entwicklung eines Prozessstandards (Referenzmodell) und Festlegung der maximal zulässigen Prozessabweichung.
Konzeptionierung eines Cockpits zur Standardisierungsmessung / Übergabe an die Linie.
Moderation von internationalen Workshops und Vertretung des Projektes vor dem Management.

Eingesetzte Qualifikationen

Bankwesen (allg.), Prozessoptimierung, Compliance management, Prozessmanagement, Projektleitung / Teamleitung, Projektmanagement, Internationalisierung, Prozessberatung

Projektmanager Produktmanagement Asset Management
DEKA Investment, Frankfurt am Main
1/2010 – 12/2010 (1 Jahr)
Banken
Tätigkeitszeitraum

1/2010 – 12/2010

Tätigkeitsbeschreibung

- Aufstellung einer Matrix mit allen Finanzprodukten / Varianten und den entsprechenden Produktparametern.

- Festlegung eines Produktkatalogs zur Einführung neuer Finanzprodukte und Weiterentwicklung von bestehenden Produkten.

- Ergebnis: Standardisierter Produktkatalog für Standardanlagen und Finanzderrivate.

Eingesetzte Qualifikationen

Asset management, Bankwesen (allg.), Produktmanagement, Prozessberatung

Projektmanager
DEKA, Frankfurt
1/2009 – 6/2009 (6 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

1/2009 – 6/2009

Tätigkeitsbeschreibung

Projektleiter bei der Durchführung einer Kundenzufriedenheitsanalyse zur Reifegradermittlung der Servicequalität einer führenden deutschen Bank im Bereich Risiko und Finanzen.

- Entwicklung eines Kataloges zur Reifgradermittlung und Aufsetzen eines Benchmarking-Tools.
- Durchführung von Interviews und Reifgradermittlung der Servicequalität.
- Stakeholderanalyse und Wettbewerber-Benchmarking für das Top-Management der Bank.

Eingesetzte Qualifikationen

Service Management, Risikomanagement, Projektmanagement - Benchmarking, Stakeholder-Analyse, Analyse der Markt- / Wettbewerbsposition, Unternehmensstrategie, Kundenanalyse

Senior Consultant
Allianz Global Investors / DIT, Frankfurt am Main
1/2003 – 12/2006 (4 Jahre)
Banken
Tätigkeitszeitraum

1/2003 – 12/2006

Tätigkeitsbeschreibung

- Prozessanalysen und Geschäftsprozessoptimierungen entlang der Wertschöpfungskette von Kapitalanlagegesellschaften

Konzeption und Dokumentation von Ist- und Soll-Prozessen in Kapitalanlagegesellschaften im Wertpapierbereich unter Einbindung der Geschäftspartner (Depotbanken, Broker, Advisor)

Prozessoptimierungsmaßnahmen, Implementierung neuer Produkte und Systeme (SimCorp Dimension)

Eingesetzte Qualifikationen

Aktienhandel, Asset management, Bankwesen (allg.), Corporate Banking, Devisenhandel, Prozessoptimierung, Projektleitung / Teamleitung, Prozessberatung, Produktmanagement, Management-Schulung

Consultant Bankengründung
Plusbank / Hamburger Landesbank, Hamburg
2/2002 – 12/2002 (11 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

2/2002 – 12/2002

Tätigkeitsbeschreibung

Mitwirkung bei der Gründung einer Transaktionsbank: Aufbau eines Projektoffice und Definition/ Etablierung von Standards

- Ergebnis: PMO aufgesetzt und in Organisation verankert.
- Aufsetzung und Etablierung eines professionellen Projektmanagements (Zeit-, Budget-, Ressourcenplanung, Reports).
- Definition von Arbeitsanweisungen und Templates.

Eingesetzte Qualifikationen

PMO, Prozessmanagement

Consultant > Senior Consultant > Projektmanager
KPMG Management Consulting (Financial Services), Frankurt am Main
1/2002 – 6/2011 (9 Jahre, 6 Monate)
Management Consulting
Tätigkeitszeitraum

1/2002 – 6/2011

Tätigkeitsbeschreibung

Unternehmensberater im Finanzdienstleistungsumfeld (Banken, Asset Manager, Versicherungen). Siehe auch einzelne Projekte !

Eingesetzte Qualifikationen

Projektdurchführung, Projektleitung / Teamleitung, Prozessberatung, Unternehmensberatung, Unternehmensstrategie

Zertifikate

AI for Business (Strategy, Organisation, Finance, Marketing)
The Wharton School
2024
AI Strategy and Governance
The Wharton School
2024
Leveraging Urban Mobility Disruptions to Create Better Cities
MIT
2023
Transforming Urban Mobility: Components of Transport Planning for Sustainable Cities
University College London (UCL)
2022
Projektmanagement
Haufe Akademie
2018
Process Communication
BMW AG
2015
Leadership Programm der BMW AG
BMW AG
2012

Ausbildung

Systemischer Business Coach
Ausbildung
Steinbeishochschule Berlin
2013
MBA
2011
Henley Business School / University of Reading, UK
2011
Henley on Themes, UK
Diplom Betriebswirt
Wirtschaftswissenschaften (Schwerpunkte: Finanzdienstleistungen und Management Consulting)
TH Aschaffenburg
2002
Aschaffenburg
Bankkaufmann
Ausbildung
Sparkasse Aschaffenburg
1997

Über mich

Ausgewählte Erfolge:
- Mehr als 20 Projekte erfolgreich umgesetzt als Berater und Inhouse Berater / Führungskraft in Konzernen und Startups. Beispielsweise:
- Gründung neuer Geschäftsbereiche und Etablierung zum Marktführer im Jahr des Launch.
- Erfolgreiche Profitabilitätssteigerungen von bis zu 21% durch neue Geschäftsmodellinnovationnen / neue regionale Aufstellungen im Finanzdiensstleistungssektor.
- Erzielung von bis zu 30% Effizienzsteigerungen bei Restrukturierungs- und Kostensenkungsprogrammen und Führung von agilen Management-Teams bei der Optimierung von Organisationen und Prozessen.
- Rollout Digitalisierungsstrategie eines Automobilkonzerns bei 200+ Partnern.
- Coaching von Startups bei der Strategiedefinition und Geschäftsmodellentwicklung sowie bei der Vernetzung mit potentiellen Geschäftspartnern.

Kompetenzfelder
- Strategisches Management
- Transformationsmanagement
- Geschäftsmodellinnovation
- Change Management
- Restrukturierung / Kostensenkungsprogramme
- Organisationsentwicklung
- Prozessoptimierungen
- Digitalisierung und Artifical Intelligence / Künstliche Intelligenz
- Agiles Projektmanagement (über 20 Jahre Erfahrung aus renommierter Beratung und DAX-Konzernen)
- Systemisches Coaching
- Executive Coaching
- Business Coaching
- Startup-Beratung
- Seminare
- Moderation

Qualifikationen
- Master of Business Administration (MBA), Henley Business School, UK
- Diplom Betriebswirt, TH Aschaffenburg
- Systemischer Business Coach (DVCT, ECA, DVNLP), Steinbeis Hochschule Berlin
- Bankkaufmann (IHK) 

Weitere Kenntnisse

Persönliche Stärken (Gallup): Strategie und Analyse,Netzwerken, Überzeugungsfähigkeit, Maximierung und Anpassungsfähigkeit, hands-on Umsetzungsstärke

Fähigkeiten

- Führung: Führung internationaler Teams, Zusammenarbeit mit Top Management, agiles Projektmanagement, Coaching (zertifizierter Systemischer Business Coach).

- Sprachen: Deutsch (Muttersprache), Englisch (C2, fließend), Italienisch (A1,
Grundkenntnisse).

- IT: PowerPoint (Experte), Excel (Experte), Microsoft 365, AI/KI (fortgeschritten), Windows, MacOS, MS Project, Visio, Notion, MS Teams

Persönliche Daten

Sprache
  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (Fließend)
Reisebereitschaft
Europa
Arbeitserlaubnis
  • Europäische Union
Profilaufrufe
320
Alter
49
Berufserfahrung
22 Jahre und 5 Monate (seit 02/2002)
Projektleitung
20 Jahre

Kontaktdaten

Nur registrierte PREMIUM-Mitglieder von freelance.de können Kontaktdaten einsehen.

Jetzt Mitglied werden