freiberufler Senior Consultant Text- und Outputmanagement auf freelance.de

Senior Consultant Text- und Outputmanagement

offline
  • 100€/Stunde
  • 79206 Breisach am Rhein
  • Europa
  • de  |  en  |  fr
  • 20.01.2022

Kurzvorstellung

Nach 23 Jahren als Senior Consultant bei kühn&weyh Software in Freiburg bin ich Fachmann für Text- und Output-Management. Jetzt suche ich neue Aufgaben und würde mich über Angebote in diesem oder angrenzenden Bereichen freuen.
(--> Profil im Anhang)

Qualifikationen

  • Schulung / Coaching (allg.)
  • Unternehmensberatung

Projekt‐ & Berufserfahrung

Consultant, Coach, Architekt
Hanse Merkur, Hamburg
1/2015 – 12/2017 (3 Jahre)
Versicherungen
Tätigkeitszeitraum

1/2015 – 12/2017

Tätigkeitsbeschreibung

Konzeptionierung der Versandsteuerung mit Anbindung an M/Text
Konzeption der Schnittstellen über Datenmodelle
Umstellung von M/Text 4 auf M/Text 6 incl. Neu-Design der Anwendungen
Dokumentanalyse und Neugestaltung von Policen
Konzeption in verschiedenen Teilaufgaben wie z.B. Handling der eMail-Schreibung
Coaching der Mitarbeiter
Schulungen

Eingesetzte Qualifikationen

IT-Beratung (allg.)

Konzeptionierung, exemplarische Umsetzung, Coach, Trainer
Ablösung der bisherigen Dokumentgestaltung über KY, Stuttgart
4/2013 – 6/2013 (3 Monate)
Öffentliche Hand, Behörde
Tätigkeitszeitraum

4/2013 – 6/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Konzeption und Umsetzung zur Ablösung der bisherigen Dokumentgestaltung mittels KYOCERA Skripten hin zur Unabhängigkeit von Druckern und Druckerherstellern

Beschreibung:
Die bisherige Gestaltung von Dokument- und Seitenlayouts über direkte KYOCERA Druckerbefehle oder die parametrisierten Aufrufe von KYOCERA Skripten sollte abgelöst werden, um von Software-Versionen von KYOCERA und von unterschiedlichen Druckertypen von KYOCERA unabhängig zu werden. Besonderheit der Aufgabenstellung ergab sich, da die gewachsenen Textanwendungen keine einheitliche Struktur bot und die Druckeransteuerung nicht zentral im Textsystem geregelt war.

Mit dem Konzept wurden zentrale Module entwickelt und vorgestellt, in denen die Dokumentgestaltung und die Seitenlayouts systematisch gestaltet sind und variabel genutzt werden können, je nach Anforderung der Fachabteilung. Augenmerk wurde auf die Wiederverwendbarkeit der Module in den unterschiedlichen Geschäftsprozessen und die nahtlose Eingliederung gelegt.

Anhand des Konzepts wurde die Vorgehensweise aufgezeigt, wie man die Geschäftsabläufe neu strukturieren kann und über modularen Aufbau einen reibungslosen Ablauf erzielen kann. Die Effizienz bei der Übersichtlichkeit, Wartung und Erweiterungen wurde dargestellt. Die Neugestaltung der Geschäftsabläufe war nicht Gegenstand des Projekts. Sie wurde aber zusätzlich anhand neuer Techniken und Methoden erläutert.

Aufgaben im Projekt umfassten:
- Analyse der bestehenden Dokumentgestaltung mit KYOCERA-Befehlen und –Skripten
- Analyse der Unterschiede der Software-Versionen von KYOCARA
- Konzipierung der neuen Umsetzung losgelöst von KYOCERA
- Exemplarische Umsetzung in neuen Modulen – diese wurden später verwendet
- Exemplarische Einbindung der neuen Module in die Dokumente der bestehenden Geschäftsprozesse, Tests, Verifizierung von Machbarkeit und Nutzen, Vorstellungen
- Schulung und Coaching des realisierenden Mitarbeiters
- Fachliche Diskussionen mit Mitarbeitern der Fachabteilung
- Vorstellung der Ergebnisse vor dem Abteilungsleiter, Diskussion des Optimierungspotentials

Eingesetzte Technologien:
Textsystem, organisatorische Aspekte, Drucker-Skriptsprache

Projektplanung, Projektdurchführung, Koordination, Umsetzung, Coach, Trainer
Datenübertragung von Offline- und Online-Clients z, Basel
7/2012 – 6/2013 (1 Jahr)
Öffentliche Hand, Behörde
Tätigkeitszeitraum

7/2012 – 6/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Spezifikation und Umsetzung eines Systems zur automatisierten Übertragung von Dokumentdaten von Offline- und Online-Clients in ein Fremdsystem

Beschreibung:
Daten, die manuell oder per Zugriff auf eine Datenbank in das Textsystem – sprich in die Dokumente eingestellt wurden sollten nach der Synchronisation der Offline-Clients mit dem Serversystem und der anschließenden Übergabe an das Output Management System an eine weitere, externe Datenbank übertragen werden. Die Funktionalität sollte für die Offline-Clients wie auch für die Online-Clients gleich gestaltet werden.

Der Gesamtablauf des Systems wurde konzipiert und realisiert, wobei Grenzen zwischen zwei Behörden, zwischen unterschiedlichen Applikationen und unterschiedlichen Datenbanken überschritten wurden. Gleichzeitig wurde die Gestaltung der Dokumente überarbeitet. Die Dokumente wurden zu der regulären Druckaufbereitung zur Übergabe an ein Archiv als PDF aufbereitet und bereitgestellt.

Aufgaben im Projekt umfassten:
- Konzeption des systematischen Ablaufs der Gesamtanwendung
- Abstimmung der fünf projektbeteiligten Personen
- Dokumentation und Rapport an die internen Auftraggeber
- Abstimmung und Koordinierung mit dem Hersteller des Text- und Output-Systems, dem externen Auftraggeber (Lieferant der externen Datenbank) und dem internen Auftraggeber (IT- und Fachabteilung)
- Analyse und Aufbereitung der internen Daten (MS-SQL oder manuell eingepflegt)
- Aufbereitung der Daten zur Druckausgabe und Weitergabe (PDF, OMS, externe Datenbank)
- Analyse und Aufbereitung der Zieldaten (Oracle-Datenbank mit unterschiedlicher Datenstruktur in unterschiedlichen Tabellen)
- Konzeption des Daten-Containers der Dokumente (Metadaten)
- Erstellung der SQL-Skripte für Datenbanken beider Richtungen (lesend und schreibend)
- Steuerung und Selektion der unterschiedlichen Datensätze mittels Java-Skript
- Konzeption des vertikalen Workflows der Dokumente (Zwischenspeicherung, Parken, Weiterleitung, Freigabe, Druck und Archivierung), sowie von Mehrfachdruck und Nachdruck
- Einbindung von Renderern (PCL, PDF), Vorbereitung E-Mail Ausgabe
- Test-Szenarien, Testing, Coaching der IT – technisch und in Richtung Fachanforderungen

Eingesetzte Technologien:
Text- und Output Management System, Eclipse, Java, Datenmodellierung (XML), Metadaten, MS-SQL, Oracle, Rendering, Dreischicht Client/Server, Benutzerberechtigung, Versionsverwaltung SVN

Gremiumsmitglied, Produktmanagement
Internes Projekt - Neugestaltung des Textsystems M, Freiburg
1/2009 – offen (15 Jahre, 2 Monate)
Alle Branchen
Tätigkeitszeitraum

1/2009 – offen

Tätigkeitsbeschreibung

Internes Projekt zur Neuausrichtung und Neugestaltung des Textsystems M/TEXT

Beschreibung:
Im Gremium aus Dokumentation Consulting, Entwicklung, Produktmanagement und Vertrieb sollte eine neue Ausrichtung des Textsystem diskutiert und entschieden werden.

Eine hauptsächliche Änderung war der Umgang mit Dokumenten. Die Speicherung der Dokumente in einer zweistufigen Struktur wurde abgelöst durch Projektzuordnung. Die Dokumenteigenschaften wurden erweitert. Die Berechtigungsvergabe wurde geändert. Als weitere Änderung wurde die M/Workbench als Entwicklungsumgebung und zur Konfiguration der Serie M/ in Eclipse neu entwickelt. Die Anlieferung von XML-Daten an M/TEXT und damit die Steuerung von M/TEXT wurde entwickelt.

Meine Aufgaben im Projekt umfassten:
- Analysen und Erstellung von Konzeptvorschlägen zur Gestaltung der neuen Workbench und von verschiedenen Editoren (Formular Designer, Dialog Designer, Editor, etc.), detaillierte Ausarbeitung der Anforderungen an die Editoren und die Workbench.
- Abgleich der Entwicklungsergebnisse mit dem Lastenheft
- Abgleich mit Kundenanforderungen an das Altsystem
- Lieferung der Informationen über die Neuerungen an die Dokumentation
- Einführung des neuen Systems bei Kunden, Schulungen, Unterstützung bei der Umstellung von alt auf das neue System
- Entwicklung der maschinellen Konvertierung von altem auf das neue Format der Dokumente
- Einbringung von neuen Kundenanforderungen in die Entwicklung

Eingesetzte Technologien:
Text- und Output Management System, Eclipse, Java, Datenmodellierung (XML), Metadaten, Rendering, Dreischicht Client/Server, Benutzerberechtigung, Versionsverwaltung SVN, Entwicklung in VB

Coach über den POC
Proof-Of-Concept (POC) zum Einsatz der Serie M/, Berlin
4/2008 – 6/2008 (3 Monate)
Kraftfahrzeug-Versicherer
Tätigkeitszeitraum

4/2008 – 6/2008

Tätigkeitsbeschreibung

Realisierung eines Proof-Of-Concept (POC) zum Einsatz der Serie M/

Beschreibung:
Der Kunde wollte unter Anleitung eigenständig einen Proof-Of-Concept durchführen.

Aufgabenstellung für die Mitarbeiter war
- Kennenlernen der neuesten Version, Vorkenntnisse aus alten Versionen waren vorhanden
- Kennenlernen der neuen Vorgehensweise und Techniken
- Abschätzen der Aufwände
- Beurteilung zur Zeitplanung
- Machbarkeit der geplanten Geschäftsvorfälle
- Beurteilung der technischen Voraussetzungen und Möglichkeiten
- Umsetzung von vier vorgegebenen Dokumenttypen mit bis zu drei Varianten

Umgesetzt wurde der POC nach den Regeln eines realen Projektes. Die Prozessabläufe bis zur Fertigstellung der Dokumente waren unter anderem durch die vorgelagerte Fachanwendung vorgegeben. Die Abläufe danach – Übergabe an das Output Management System, Weitergabe an ein Archiv und der E-Mail-Versand wurden durch die Erweiterung des POC neu gestaltet.

Die Umsetzung der vier Dokumenttypen wurde im Verlauf des POC auf acht erweitert. Man hatte sich entschieden, aus dem POC heraus in die Realisierung für die Produktion überzugehen. Der Zeitplan wurde nicht erweitert sondern beibehalten. Das Konzept war so tragfähig, dass die Umsetzung der weiteren vier Dokumente durch vertretbare Mehrarbeit zu leisten war. Die Prozesse blieben gleich, die Qualität aller Dokumente wurde verifiziert.

Aufgaben im Projekt umfassten:
- Planung des gesamten POC (Aufgabenplanung, technische Anforderungen, Zeitplanung, personelle Ressourcen, Test- und Freigabeverfahren, Datensicherung, Fehler- und Korrektur-Verfahren, Release-Verfahren; die letzten beiden betreffen die interne Realisierung sowie die eingesetzte Software); die Budget-Planung war ausgenommen
- Schulung der beteiligten Mitarbeiter zum neuen System und zur Anwendungsentwicklung
- Dokumentanalyse am Beispiel der vorgegebenen Dokumente mit Strukturierung
- Simulation der Prozesse zur Generierung der Dokumente aus der Fachanwendung heraus
- Anleitung der Mitarbeiter zur eigenständigen Umsetzung der Anwendungen
- Definition und Einpflegen der Parameter für die hinzugekommenen, nachgelagerten Prozesse
- Tests und Qualitätssicherung
- Projektübergabe

Eingesetzte Technologien:
Text- und Output Management System, Eclipse, Rendering, Dreischicht Client/Server, Benutzerberechtigung, Versionsverwaltung SVN

Projektmitarbeit, Entwicklung, Schulung, Coaching, Weiteres
Kunden-Großprojekt - Neueinführung Textverarbeitun, Coburg
1/2002 – 12/2010 (9 Jahre)
Versicherungen
Tätigkeitszeitraum

1/2002 – 12/2010

Tätigkeitsbeschreibung

Großprojekt eines Neukunden, bei dem die Textverarbeitung neu gestaltet, das neue Text- und Outputsystem eingeführt und in vorhandene und neue Fachanwendungen angebunden wurde.

Beschreibung:
Das Gesamtprojekt sollte das Produktsystem Serie M/ von kühn&weyh bei diesem großen Versicherer einführen, die gesamte Dokumenterstellung und Verarbeitung darauf ausrichten und in die bestehenden von Fachanwendungen einbinden. Ziel war unter Anderem die Arbeitsabläufe zu optimieren und eine einheitliche Verarbeitung für die Anwender und für die Systemer zu liefern. Dabei war von beiden Seiten gewünscht, dass der Hersteller (kühn&weyh) seine Produkte auf die Bedürfnisse des Kunden hin anpasst, und der Kunde seine Prozesse nach den Empfehlungen des Herstellers ausrichtet.

In vielen Projekten wurde gemeinsam ein dynamisches System entwickelt. Soweit Prozesse nicht versicherungstechnisch festgelegt waren, wurden sie in gemeinsamen Entscheidungen optimiert, angepasst und umgesetzt. Fachanwendungen wurden dazu angepasst, Schnittstellen definiert, ein Überwachungssystem über die EXITS der Serie M/ eingerichtet. Die Fachanwendung übernimmt dabei die Steuerung, das Textsystem übernimmt nur die Steuerung dokumentbezogener Prozesse.

Auf der anderen Seite hat kühn&weyh vor der Umstellung der Serie M/ als reine Java-Version als erstes den Texteditor neu in Java geschrieben. Auch dieses Teilprojekt ist in vielen gemeinsamen Entscheidungen umgesetzt worden.

Aufgaben in Teilprojekten umfassten:
- Zur Unterstützung des Vertriebs: Analyse der ersten Anforderungen des Versicherers und erste Umsetzung zur Demonstration vor dem Interessenten
- Schulung der Mitarbeiter unterschiedlicher Abteilungen wie Betreuer in den Fachabteilungen, IT-Mitarbeiter, Programmierern, Verantwortliche sowie Projektmitarbeiter und Projektleiter
- Mitgestaltung der Arbeitsabläufe der Dokumenterstellung, Mittler zwischen Fachabteilungen und IT
- Konzipierung der Funktionsweise des Texteditors nach gemeinsamen Entscheidungen mit der Versicherung, Instruktion der Entwicklung zur Umsetzung der Vorgaben, Qualitätssicherung und Auslieferung an den Kunden, Instruktion der Dokumentation der Umsetzung
- Regelmäßig Beratung und Mitentscheidung in Gremien zur Gestaltung von Prozessen und Programmänderungen
- Direkte Betreuung des Kunden in allen Fragen zum Produkt M/TEXT und der Dokumenterstellung

Eingesetzte Technologien:
Text Management System, Eclipse, Rendering, Dreischicht Client/Server, Benutzerberechtigung, Versionsverwaltung SVN

Applikationsentwicklung, Support, Dokumentation
Internes Projekt - Konvertierung von RTF-Dokumente, Freiburg
1/2002 – offen (22 Jahre, 2 Monate)
Alle Branchen
Tätigkeitszeitraum

1/2002 – offen

Tätigkeitsbeschreibung

Internes Projekt zur Konvertierung von RTF-Dokumenten in das M/TEXT Format

Beschreibung:
Entwicklung eines Konverters vom RTF-Datenformat in das M/TEXT Format zur maschinellen Übernahme von circa 20.000 Dokumenten eines Kunden.

Was als internes Projekt begann wurde später mehrfach in weiteren Projekten als Dienstleistung mit weiteren Kunden umgesetzt.

Aufgaben im Projekt umfassten:
- Kennenlernen der RTF-Spezifikation von Microsoft
- Erstellen des Konzepts zu Vorgehensweise und des Programmaufbaus
- Programmierung und Codierung in VB, VBA
- Parametrisierung der Konvertierung nach Anforderungen aus Kundenprojekten
- Ausschließlicher und direkter Kunden-Support
- Später Portierung zur Ausgabe in das Format von M/TEXT 6.x

Eingesetzte Technologien:
VB, VBA, Visual Studio, Microsoft Word, M/TEXT

Applikationsentwicklung, Programmierung, Mitglied des Entwickler-Teams, später a
Internes Projekt - Anbindung eines grafischen Edit, Freiburg, München
1/2000 – 1/2003 (3 Jahre, 1 Monat)
Alle Branchen
Tätigkeitszeitraum

1/2000 – 1/2003

Tätigkeitsbeschreibung

Internes Projekt zur Nutzung des Editors eines Fremdsystems als grafischer Editor für das Textsystem M/TEXT

Beschreibung:
Da die frühe Version von M/TEXT (Version 3) über keinen grafischen Editor verfügte, wurde StarWriter als System vor das M/TEXT geschaltet. Die Editor-Funktionalitäten von M/TEXT wurden im StarWriter nachgebildet – die anderen Funktionalitäten wie die Dialoge und die Formatierung blieben im M/TEXT. StarWriter wurde später zum heutigen Open Office Writer.

Nach Auflösung des Entwickler-Teams wurde die Funktionalität später für MS-Word (´97 und 2000) und in einfacherer Form auch für Lotus Notes entwickelt. Ein spezielles Kundenprojekt wurde realisiert, bei dem die Anwendung als DLL zur Einbindung in ein eigenes Dokumentenprotal entwickelt wurde.

Aufgaben im Projekt umfassten:
- Kennenlernen der noch unvollständig Dokumentierten Makro-Funktionalität von StarWriter
- Konzeptionierung der einzelnen Funktionen, Verteilung der Aufgaben aus das vierköpfige Team
- Realisierung, Qualitätssicherung, Dokumentation, Installation und Support lagen im Entwickler-Team
- Mit MS-Word: Alleinentwicklung der Anbindung von Word an M/TEXT
- Erweiterung der Funktionalität mit den erweiterten Möglichkeiten von Word
- Später Portierung nach Word 2000, wobei die die Funktionen in Word stark geändert haben
- Anpassungen zur Nutzung als DLL
- Ausschließlicher und direkter Kunden-Support

Eingesetzte Technologien:
VB, VBA, Visual Studio, StarWriter, M/TEXT

Applikationsentwicklung, Coaching, Schulung, etc.
Interne Projekte - Spezielle Aufgaben, Freiburg, u.a.
8/1990 – 1/2014 (23 Jahre, 6 Monate)
Alle Branchen
Tätigkeitszeitraum

8/1990 – 1/2014

Tätigkeitsbeschreibung

Innerhalb der normalen Arbeit als Consultant habe ich immer weitere, spezielle Aufgaben übernommen.

Aktive, passive Hilfen

Betreuung und Entwicklung der Aktiven und der Passiven Hilfen älterer M/TEXT-Versionen (Mainframe, UNIX, MS-DOS, Windows)

CUA Benutzeroberfläche

Die Mainframe und die Windows-Versionen der Serie /M wurden mit einer Menüoberfläche ausgestattet, basierend auf einer speziellen Sprache (UIL), Gestaltung, Definition und die Betreuung übernahm ich

RTF-M/TEXT Konverter

In Projekten wurden uns von Kunden häufig Word-Dokumente zur
Umsetzung nach M/TEXT überlassen, die maschinelle Übernahme habe ich geschrieben, sie wurde bei einigen Kunden als Dienstleistung verkauft

Konverter

Aufgrund meiner Erfahrungen mit Konvertierungen und der tiefen Kenntnis von M/TEXT habe ich die Spezifikationen für Konvertierungsprogramme zur Umsetzung von Dokumenten von Fremdformaten (ASF, DCF ) in M/TEXT geschrieben und das Projekt geführt.

Hotline

Die Dokumentation von Hotline Vorgängen und die Übergabe an die unterschiedlichen KollegInnen habe ich mit M/TEXT-Mitteln in einer Art Workflow abgebildet

Messen, Demos

Die Anwendungen zur Vorführung bei Interessenten, Kunden, Messen (CeBIT, DMS) habe ich mit Kollegen zusammen gestaltet; daraus sind Demos der Auslieferung der Produkte und Schulungen entstanden

Tools für den Support

Zur Hilfestellung für Hotline und Support habe ich Anwendungen geschrieben, die schnellere Reaktion und sichere Erfassung auf Meldungen von Kunden ermöglicht; die Anwendungen wurden zum Teil vom Kunden dann selber genutzt

Auslieferungen

Die ersten programmierten Installationen habe ich mit der Software von InstallShield entwickelt; später habe ich die Aufgabe an Kollegen übergeben, die Installationen aber weiter betreut; ich habe die Installationen für die Systeme MVS, IMS, AIX, Linux, HP-UNIX und Windows inhaltlich bestimmt und Skripte dazu geschrieben

Consultant im weiteren Sinn
kühn&weyh Software GmbH, Freiburg
8/1990 – 1/2014 (23 Jahre, 6 Monate)
Software-Entwicklung Dokument- und Outputmanagement
Tätigkeitszeitraum

8/1990 – 1/2014

Tätigkeitsbeschreibung

Ich habe in den letzten 23 Jahren bei der kühn&weyh Software GmbH im Bereich Dokument- und Outputmanagement gearbeitet. kühn&weyh ist ein renommierter Hersteller eigener Software für den Bereich DMS und OMS in Deutschland mit vielen Großkunden aus den Sparten Banken, Versicherungen und anderen Großunternehmen.

Meine Tätigkeiten als Senior Consultant umfassten die meisten Bereiche der Aufgaben, die bei einem Hersteller von solch zentraler Software im Gebiet der Dokumentverarbeitung anfallen. Das betrifft interne Aufgaben wie fast alle Aufgaben, die von Kunden an das Unternehmen herangetragen werden.

Eine genauere Beschreibung meiner Tätigkeiten erfasse ich in Kürze.

Zertifikate

SAP BI Berater (junior)
2015
Projektmanagement (Zertifikat alfatraining)
2015

Über mich

Ich habe über 23 Jahre in dem Bereich „Text- und Outputmanagement“ bei einem führenden Unternehmen hier in Deutschland gearbeitet. Ich habe mit unseren Kunden Fachkonzepte organisatorisch und technisch entwickelt und umgesetzt. Die Arbeit umfasst neben der Installation hauptsächlich Implementierung, Anbindung an Fremdsysteme, Schnittstellendefinition, Konfiguration der Systeme, Inbetriebnahme, Entwicklung und Einsatz von Testszenarien, Dokumentation und Schulung der Systembetreuer.

Inhaltlich habe ich mit den Fachentwicklern die Anforderungen konzipiert und umgesetzt. Schwerpunkte sind dabei die ausgiebige Dokumentanalyse, das Corporate-Design und die Datenbeschaffung und –weitergabe. Schulungen, Einweisungen und Projektbegleitung bis zur Eigenständigkeit der Systembetreuer bilden oft den Abschluss der Projekte.

Verschiedene große Neukunden u.a. aus dem Versicherungsbereich habe ich mit unseren Technikern zusammen begleitet von den ersten Demo-Vorführungen über die Entwicklung von Konzepten, deren Umsetzung bis zur Durchführung und Dokumentation des Proof-Of-Concept (POC).

Als Assistent des Produktmanagements habe ich neben Marktanalysen auch Anforderungen unserer Kunden analysiert. Ich habe mehrere Ausschreibungen mit gestaltet. Meine langjährige Erfahrung – auch aus der Zusammenarbeit mit Kunden – sind mit in die Gestaltung unserer Produkte eingeflossen. Intern habe ich das Produkt „Text“ betreut und war Mittler in dem Zusammenspiel von Entwicklung, Installation, Dokumentation, Vertrieb, Schulung, Service und Hotline-Support bis hin zur direkten Betreuung der größeren Kunden.

Ich kenne mich aus mit unterschiedlichen Betriebssystemen wie UNIX (AIX, Solaris, HP, Linux), Windows und zum Teil Mainframe-Systemen. Obwohl ich kein Programmierer bin, lese ich unterschiedliche Programmiersprachen von VB über C++ bis Java. Mit Entwicklungsplattformen wie Eclipse und der Anbindung an Versionsverwaltungen kenne ich mich aus. Schnittstellen unterschiedlichster Art sind mein Steckenpferd ebenso wie die Arbeit mit Meta-Daten. Ich habe unterschiedliche Datenbanken wie DB2 oder Oracle angebunden. Der Betrieb von Software in einer Dreischicht-Client-Server-Architektur wie JBoss, WebShere oder WebLogic ist mir geläufig.

Gleich ob Textverarbeitung oder andere Systeme, Spaß machen die Aufgaben, bei denen ich mit Kunden Lösungen entwickeln und umsetzen kann. Mein Wissen gebe ich gern weiter und lerne selber dabei.

Spezielle Aufgaben

Innerhalb der normalen Arbeit als Consultant habe ich einige spezielle Aufgaben übernommen.

Aktive, passive Hilfen
Betreuung und Entwicklung der Aktiven und der Passiven Hilfen älterer M/TEXT-Versionen (Mainframe, UNIX, MS-DOS, Windows)

CUA-Benutzeroberfläche
Die Mainframe und die Windows-Versionen der Serie /M wurden mit einer Menüoberfläche ausgestattet, basierend auf einer speziellen Sprache (UIL), Gestaltung, Definition und die Betreuung übernahm ich

RTF-M/TEXT Konverter
die maschinelle Übernahme von Word-Dokumenten nach M/TEXT habe ich geschrieben, sie wurde bei einigen Kunden als Dienstleistung verkauft

Konverter
Aufgrund meiner tiefen Kenntnis von M/TEXT habe ich die Spezifikationen für Konvertierungsprogramme zur Umsetzung von Fremdformaten in M/TEXT geschrieben und die Projekte geführt

Hotline
Die Dokumentation von Hotline Vorgängen und die Übergabe an die unterschiedlichen KollegInnen habe ich mit M/TEXT-Mitteln in einer Art Workflow abgebildet

Messen, Demos
Die Anwendungen zur Vorführung bei Interessenten, Kunden, Messen (CeBIT, DMS) habe ich mit Kollegen zusammen gestaltet; daraus sind Demos der Auslieferung der Produkte und Schulungen entstanden

Tools für den Support
Zur Hilfestellung für Hotline und Support habe ich Anwendungen geschrieben

Auslieferungen
Die ersten programmierten Installationen habe ich mit InstallShield entwickelt; ich habe die Installationen für die Systeme MVS, IMS, AIX, Linux, HP-UNIX und Windows inhaltlich bestimmt und Skripte dazu geschrieben

Weitere Kenntnisse

Fachlicher Schwerpunkt
Senior Consultant Text- und Outputmanagement
Textmanagement (DMS), Outputmanagement (OMS), Dokumentanalyse, Kundenprojekte, …
Direkte Betreuung von Großkunden (u.a. HUK-COBURG, BHW, ...)

Position
Schulung / Training / Coaching
Beratung / Consulting / Anwendungsentwicklung
Stellvertreter der Projektleitung
Mitarbeiter Produktmanagement
Intern: Koordination zwischen Entwicklung – Dokumentation – Installation – Support – Kunde

Betriebssysteme
Mainframe CICS, …
UNIX AIX, Sun Solaris, HP_UNIX, Linux
Windows Praxis bis Windows i7

Programmiersprachen
Ohne Programmierer zu sein oder sein zu wollen…
Assembler, COBOL aus dem Studium
Pascal, C, C++ aus dem Studium, C++ mit praktischer Erfahrung im NIXDORF-Praktikum
Delphi Schulung
VB, VBA Langjährige Erfahrung durch ein Projekt, in dem Word als grafische Oberfläche für das Textsystem M/TEXT genutzt wurde
Applikationssprache Experte und Fachmann über den kompletten Bereich der
M/TEXT Dokumentgestaltung und –verarbeitung mit der SERIE /M
Skriptsprachen diverse
Java, Java Script Eingesetzt als Routinen, eingebunden in das Textsystem M/TEXT als Erweiterung der bestehenden Modulsprache
XML
HTML
InstallShield Entwicklung der ersten Installationen mit der Software von InstallShield

Datenbanken
DB2
MS-SQL
Oracle
Firebird, Interbase


Entwicklungs-Tools
M/TEXT, M/OMS, M/Workbench
Eclipse

Versionsverwaltungen
SVN
VSS
CVS

Architekturen
Dreischicht Client-Server
JBoss
WebShere
Weblogic

Techniken
Metadaten
Datenmodelle, Databinding (SQL, XML)
Objektorientierte Programmierung
Benutzerverwaltungen (LDAP, M/User)
Vertikale Workflows
Barcode-Verarbeitung
Druckeransteuerung (zum Beispiel Kyocera)
Release Management


Branchen
Versicherungen, Banken, Software-Dienstleister, Behörden, Inkassounternehmen

Persönliche Daten

Sprache
  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (Fließend)
  • Französisch (Grundkenntnisse)
Reisebereitschaft
Europa
Arbeitserlaubnis
  • Europäische Union
Home-Office
bevorzugt
Profilaufrufe
3240
Alter
62
Berufserfahrung
33 Jahre und 6 Monate (seit 08/1990)

Kontaktdaten

Nur registrierte PREMIUM-Mitglieder von freelance.de können Kontaktdaten einsehen.

Jetzt Mitglied werden