DevOps Engineer

freiberufler  DevOps Engineer auf freelance.de
Verfügbarkeit einsehen
Nähe des Wohnortes
de  |  en
auf Anfrage
51491 Overath, Bergisches Land
12.05.2020

Kurzvorstellung

**********

Ich biete

IT, Entwicklung
  • Amazon Web Services (AWS)
  • DevOps
  • Continuous Delivery (CDE)

Fokus
  • AWS

Projekt‐ & Berufserfahrung

DevOps und Architekt
Kundenname anonymisiert, Köln
4/2019 – 12/2019 (9 Monate)
Versicherungen
Tätigkeitszeitraum

4/2019 – 12/2019

Tätigkeitsbeschreibung

Entwicklung eines unternehmensweiten, zentralisierten Cloud-Portals für Logcontent. Anbindung von AWS, Azure, Private Cloud und On-Premise-Applikationen.

Aufgaben

• Entwurf des Architekturbilds
• Validierung von Tools
• Definition von Entwicklungsstandards
• Maschinenimages (AMI) via Packer und Ansible
• Ansible, Packer und Terraform Schulung für die Mitarbeiter
• AWS-Infrastruktur-Setup via Terraform
• Puppet-Enterprise Implementierungen in der Private Cloud
• Blue/Green-Deployment
• Automatisiertes Backup- und Restore von MongoDB


Techn. Basis

Ansible, AWS, AWS Lambda, Artifactory, Confluence, Docker, Fluentbit, FluentD, Git, Go, Golang, Graylog, IntelliJ, Java 8, JEE 6, JBoss 7, Jenkins, Jira, Kubernetes, MongoDB, Packer, Puppet Enterprise, Ruby, Rundeck, Unix Shellscripting (bash), Terraform, Log4J, Json, Yaml, Red Hat, VMWare

Eingesetzte Qualifikationen

MongoDB, DevOps, Kontinuierliche Integration (CI), Service Management, Datenschutz, Go (Programmiersprache), Hibernate (Java), J2EE (Java EE), Ansible, Puppet, Amazon Web Services (AWS), Representational State Transfer (REST)


DevOps und Architekt
Kundenname anonymisiert, Köln und Warschau
6/2015 – 3/2019 (3 Jahre, 10 Monate)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

6/2015 – 3/2019

Tätigkeitsbeschreibung

Vollständige Automatisierung der Provisionierung von virtuellen Maschinen für AWS und private Cloud.

Aufgabe
- Design des Provisionierungskonzept
- Implementierung in Terraform und Ansible
- Anbindung an EKS (Kuberntes) Infrastruktur
- Schaffung der Infrastruktur zu Automatisierung
- Management des internationalen Teams
- Schaffung von Implementierungsstandards für Terraform und Ansible
- Erstellung von Docker-Images
- JobDSL/Groovy-Scripte für die Automatisierung in und via Jenkins
- Anbindung von Consul an die Instanzen
- Implementierung von Code-Verifiern

Koordination der international agierenden Entwicklerteams zur Reduzierung von AWS Kosten. Dabei wurden die Kosten für die Nutzung von AWS um mehr als 60 Prozent gesenkt.

Aufgabe
- Definition von Policies
- Support der Entwicklerteams zur Kostenreduzierung
- Schaffung einer Infrastrukur zur Kostenüberwachung
- Bericht an CTO basierend auf CloudHealth
- Management der Teams zur Kostenreduzierung
- Ausarbeitung von Maßnahmen in Zusammenarbeit mit dem AWS Enterprise Support
- Management der Aktivitäten zum Kauf von RI (EC2 und RDS)
- Definition von Schedulern um Instanzen zu stoppen
- Asset-Management in AWS
- Definition und Implementierung von Tags und Policies sowie deren Überwachung (Eskaltionsprinzip)

Die bestehende Host-basierte Konfiguration wurde durch die Consul Service-Discovery abgelöst. Da der Kunde eine Hybrid-Cloud betreibt wurde sowohl in AWS als auch in der Private Cloud wie den On-Premise Servern die Consul Services angebunden. Dazu wurde Spring Cloud Configuration, Consul Template Language und die Consul Spring API verwendet.

Aufgabe
- Bau der Maschinen und Anwendungen in AWS via Cloudformation, Ansible und Docker
- Orchestrierung der Konfiguration und Service-Detection in Consul
- Entwicklung und Implementierung von Consul-Templates
- Ansible basierte Deployment Jobs in Jenkins JobDSL entwickeln
- Consul-Server in Kubernetes-Cluster plazieren

Migration der bestehenden IT-Infrastruktur in die Amazon Cloud. Alle Produktions- und Testmaschinen werden in die AWS Cloud transferiert. Die Maschinen für die Entwicklerteams werden auf virtuelle Maschinen in einem internen RZ abgebildet. Die Orchestrierung der Infrastruktur wird vollautomatisiert auf virtuellen Maschinen abgebildet.

Aufgabe
- Definition von Puppet-Modulen zum Bau von Maschinen und Applikationen
- Umstellung der Deployments auf RPM-Pakete und Puppet
- Automatisierung des Aufbaus von Maschinen und Infrastruktur
- Bau der Maschinen und Anwendungen in Puppet
- Orchestrierung der Konfiguration in Hiera
- Orchestrierung der Konfiguration mit Spring Cloud Config
- Entwicklung und Implementierung von RPMs
- Puppetbasierte Deployment Jobs in Jenkins entwickeln
- Konzeptionierung und Implementierung eines Modells zur Versionierung von RPMs
- Konzeptionierung eines Modells für das Staging von Artefakten und RPMs

Techn. Basis

AWS Cloud, Ansible, Ant, Apache, Artifactory, Cassandra, Confluence, Consul, DB2, Docker, Eclipse, Git, Groovy, Icinga, IntelliJ, Java, JEE 6, JBoss 7, Jenkins, Jira, JobDSL, Kibana, Kubernetes, Logstash, Maven 3, MySql, Nexus, OpsGenie, PCI, Puppet, Redis, Ruby, Terraform, Tomcat 8, Unix Shellscripting (bash), Log4J, JMeter, XML, Json, Yaml, Debian, CentOS 7, VMWare, Virtualbox, WildFly, Cloudformation, Grafana

Eingesetzte Qualifikationen

DB2, MariaDB, mySQL, Continuous Delivery (CDE), DevOps, DevOps, Konfigurationsmanagement (KM), Kontinuierliche Integration (CI), Service Management, Cyber Security, Datenschutz, Firewalls, Identitätsmanagement (IDM), IT Sicherheit (allg.), Debian, UNIX, Agile Entwicklung, Apache, Apache Tomcat, jboss, NginX, Apache Subversion (SVN), Bash (Shell), Docker, Eclipse, Hibernate (Java), Java (allg.), JUnit, Ruby, Ansible, Vmware (allg.), Amazon Web Services (AWS), Kubernetes, Microsoft Office 365, Schulung / Training (IT), Skype for Business (Anwenderkenntnisse)


DevOps und Architekt
Kundenname anonymisiert, Köln
2/2015 – 5/2015 (4 Monate)
Reise und Touristik
Tätigkeitszeitraum

2/2015 – 5/2015

Tätigkeitsbeschreibung

In einer bestehenden Entwicklungslandschaft dauert ein Build- und Deployment bis zu fünf Stunden. Dieser Prozess wurde optimiert, damit dieser Vorgang in weniger als einer Stunde abgebildet werden kann.

Aufgabe
- Parallelisierung von Deployment-Jobs
- Restrukturierung git-Projekte zur Reduzierung von Maven Dependencies
- Aufsetzen einer adäquaten Build Pipeline
- Monitoring der Umgebung via Icinga
- Vereinheitlichung der Loggingpipeline via Kibana / Logstash
- Anpassung von Ant-Makros für das Deployment
- Refactoring von bestehenden Git-Projekten
- Bau eines Jenkins-Servers und der Buildjobs
- Entwicklung eines vollautomatischen Umgebungsaufbaus für die Entwicklung
- Aufbau einer Continuous Delivery Pipeline
- Anbindung eines Nexus-Repository via Puppet

Techn. Basis

Ant, Apache, Confluence, Git, Icinga, IntelliJ, Java, JEE 6, JBoss 7, Jenkins, Jira, Kibana, Logstash, Maven 3, MySql, Nexus, Puppet, Redis, Subversion, Tomcat 7, Unix Shellscripting (bash), Json, Yaml, Debian, CentOS 7, VMWare, Virtual-box

Eingesetzte Qualifikationen

Git, Jenkins, Architektur (allg.)


Entwickler
Kundenname anonymisiert, Köln
1/2014 – 12/2015 (2 Jahre)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

1/2014 – 12/2015

Tätigkeitsbeschreibung

-Entwicklung der Business Logik
-Schnittstellenabstimmung mit angebundenen Systemen
-Modellierung des Datenmodels
-Design und Implementierung von Codegeneratoren
-Design und Implementierung eines Testbrokers
-Implementierung neuer Anforderungen
-Codereview und Qualitätssicherung

Techn. Basis:
Ant, Apache, Cassandra, Conflunce, DB2, Eclipse, Enterprice Architect, Git, Icinga, IntelliJ, JRobot, Java, JEE 6, JBoss 7, Jenkins, Jira, Maven 3, MySql, Nexus, Spring, Subversion, Swing, Tomcat 8. Annotations, Generics, JavaMail API, Spring, Spring Security, MBeans (JMX, Java Management Extensions), Junit, HTTPUnit, JEE Java Persistence API (JPA) Hibernate, Hibernate Validator, Log4J, JMeter, XML, Json, CentOS 7, XWiki, MySQL

Eingesetzte Qualifikationen

jboss, UML, Hibernate (Java), Java-Frameworks, Spring


Entwickler und Designer
Kundenname anonymisiert, Ratingen
11/2012 – 12/2013 (1 Jahr, 2 Monate)
Finanzdienstleiter
Tätigkeitszeitraum

11/2012 – 12/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Der Finanzdienstleister stellt seinen Kunden aus dem Handel eine EPayment-Plattform zur Verfügung, mit der die Kunden der Handelsunternehmen online ihre Einkäufe im Web bezahlen können. Dabei handelt es sich um Bezahlungen mit Kreditkarte, Lastschrift, Sofortüberweisung und Paypal.
Im Rahmen des Projektes wurde hierfür eine komplette Neuimplementierung vorgenommen. Die Kommunikation mit den Endkunden erfolgt über eine Java-Webapplikation. Die Administration durch den Finanzdienstleister und Administratoren im Handel erfolgt durch ein Managementportal, das ebenfalls Bestandteil dieses Projektes ist und neu entwickelt wurde.


Aufgabe
• Modellierung der Userrequirements (BPMN)
• Implementierung neuer Anforderungen
• Entwicklung der Business Logik
• Anbindung des Backends per Webservices
• Entwicklung der Weboberflächen
• Beratung der Projektleitung in allgemeinen, fachlichen und technischen Themen
• Schnittstellenabstimmung mit angebundenen Systemen
• Planung von Inbetriebnahmen und Betriebsübergaben

Teamgröße 4 Entwickler

Technische Basis
Eclipse 4.x, Apache 2.2, Java EE Web-Container Tomcat 6.x, JEE 6, Java JDK 6, Annotations, Generics, AOP, JavaMail API, Spring 3.2.1, Spring Security 3.1.3, SOA, MBeans (JMX, Java Management Extensions), JAX-WS, CXF 2.7.3 Webservices, SOAP, HTTPUnit, JEE Java Persistence API (JPA) Hibernate 3.5.6, Hibernate Validator 4.3.1, Unix Shellscripting (bash,), HP SQL MX, Log4J, Maven 3.0.4, Jenkins 1.508, JUnit 4, JMeter, SVN Subversion, SoapUI, DDTS, JSF Java Server Faces, Apache MyFaces 2.1.9 Apache Commons Framework, WSDL4j, XML, XSD, WSDL, Putty, WinSCP, iTP Webserver, Serena Dimensions PVCS, HSQLDB 2.2.9, MySQL, Primefaces 3.4.2, Powermock, Spring WebFlow (SWF), HP QC (Application Lifecycle Management), Tandem, OSS, Bizagi Modeler, HP Pathway

Eingesetzte Qualifikationen

Apache Tomcat, Hibernate (Java), J2EE (Java EE), Spring


Senior-Developer
Deutsche Telekom, Bonn
5/2011 – 10/2012 (1 Jahr, 6 Monate)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

5/2011 – 10/2012

Tätigkeitsbeschreibung

Beschreibung
Der T-Mobile eShop (Telekom eShop Mobilfunk) – ein unternehmenskritisches Top-30 System der Telekom Deutschland GmbH - bietet Neu- und Bestandskunden im 24/7-Betrieb die Möglichkeit, neue Mobilfunkverträge aus dem Pre- und Post-Segment mit und ohne Hardwareprodukte (Handys & Zubehör, Smartphones, Tablet-PCs, Netbooks, Pads, etc.) online abzuschließen. Für existierende Vertragsverhältnisse wird authentifizierten und autorisierten Kunden darüber hinaus die Durchführung der Prozesse zur Vertragsverlängerungen sowie zum Tarif- und Optionswechsel angeboten.
Die Webapplikation stellt die genannten B2C Services unter Einbindung weiterer unternehmenskritischer Top-Systeme wie CCOS, Tibet/eCare, T-VPP, Arvato, EKP, OBI, ODS, OMS/OE etc. per Webservices über den unternehmensweiten Enterprise Service Bus (SOA Backplane) oder per Peer-2-Peer Technik zur Verfügung. Eine besondere Capability der Applikation ist ihre hohe Konfigurierbarkeit, die es erlaubt zur Laufzeit wesentliche technische Komponenten zu rekallibrieren, zu aktivieren oder zu deaktivieren. Des weiteren lassen sich auch Regeln für die Geschäftslogik in Teilen und zur Laufzeit justieren.

Aufgabe
• Implementierung neuer Anforderungen
• Wartung der Anwendung
• Entwicklung der Business Logik
• Anbindung des Backends per Webservices
• Beratung der Projektleitung in allgemeinen, fachlichen und technischen Themen
• Schnittstellenabstimmung mit angebundenen Systemen
• Reviews von Fachkonzepten
• Aufwandsabschätzungen
• Planung von Inbetriebnahmen und Betriebsübergaben

Teamgröße
bis zu 12 Entwickler, bis zu 6 Analysten

Technische Basis

MyEclipse 2 / Eclipse 3.x, Apache 2.2, Java EE Web-Container Tomcat 6.x, JEE 5/6, Java JDK 5/6, Annotations, Generics, AOP, JavaMail API, Spring 2.5.6, Spring Security 2.0.5, SOA, MBeans (JMX, Java Management Extensions), JAX-WS, Axis 1.x/2.x Webservices, CXF 2.2 Webservices, SOAP, Velocity Templates 1.6, HTTPUnit, JEE Java Persistence API (JPA) Hibernate 3.3, ThoughtWorks Java API for XML Processing (JAXP) XStream 1.3, Unix Shellscripting (bash, ksh), Oracle DB 10g/11g, Oracle SQL*Plus, Oracle PL/SQL, SQLDeveloper, Jamon, Log4J, Maven 2.2.1, Hudson 1.3x, Jenkins 1.4x, JUnit 4, JMeter, Rational ClearCase, SVN Subversion, SoapUI, DDTS, Tool Command Language / TCL, Sonar, JEE JSF Java Server Faces, Apache MyFaces 1.2, Trinidad 1.2, Tomahawk 1.1, Apache Commons Framework, OpenSymphony Quartz 1.6, WSDL4j, XML, XSD, WSDL, Xalan, Putty, WinSCP, XMLSpy, Windows Scripting Host (WSH), Windows Batchprogramming


Senior Developer
Kundenname anonymisiert, Köln
1/1996 – 3/2011 (15 Jahre, 3 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

1/1996 – 3/2011

Tätigkeitsbeschreibung

Diverse Projekte

Eingesetzte Qualifikationen

J2EE (Java EE), Java Foundation Classes (JFC)


Ausbildung

Witschaftsinformatiker IHK
(Ausbildung)
Jahr: 1994
Ort: Köln

DV-Kaufmann
(Ausbildung)
Jahr: 1992
Ort: Köln

Qualifikationen

Produkte, Standards, Erfahrungen, Kenntnisse

DevOps-Stack

AWS Cloud Computing
Agile Softwarentwicklung
Ansible
Bash
CD Continious Delivery
CI Continious Integration
Cloudformat
Cloudhealth
CloundInit
Confluence
Consul
Docker
ELK
Elasticsearch
FluentD
Fluentbit
Foreman
Git
Golang
Grafana
Graylog
Java
Jenkins
Jira
Kanban
Keycloak
Kibana
Kubernetes
Logstash
Maven
OpenLDAP
OpenShift
Packer
Prometheus
Puppet Enterprise
Ruby
Scrum
Terraform
VMware
Virtualbox


Datenbanken

AWS RDS
Aurora
DB2
Informix
Linux
Lotus Domino
MariaDB
MongoDB
MySQL
NoSQL
Oracle
PostgreSQL
Windows

Programmiersprachen

Groovy
Informix 4GL
Java / J2EE / JEE
JavaScript
Lotus Script
Pascal
Smalltalk
SQL, PL/SQL
Visual Basic
XML / XSLT

Frameworks

Hibernate
Spring
Trend

Betriebssysteme

Apple MacOs OS/X, iOS
Linux
MVS
Novell
OS/2
Windows

Bereich / Rollen

DevOps
Anwendungsentwicklung / Software-Entwicklung / Programmierung
Software Engineering / Softwarearchitektur
Spezifikation / Anforderungsaufnahme / Anforderungsanalyse
Qualitätssicherung / Test
Technische Projektleitung / Organisation / Koordination
Beratung / Consulting
Coaching / Schulung / Training

Methoden

Scrum
Kanban
Agile Softwarentwicklung
Continious Delivery / Continious Integration
Objektorientierte Analyse, Design und Programmierung (OOA, OOD, OOP)
Strukturierte Prozedurale Programmierung
Funktionale Programmierung
Unified Modeling Language (UML)
Spezifikation funktionaler und technischer Designs
Dokumentation und Anwenderschulung
Datenbank Design
Relationale Datenmodellierung (O/R-Mapping)
TDD - Test Driven Development
MDA – Model Driven Architecture

Entwickelte Produkte

Applikationsserver
Client / Server-Anwendungen
Datenbank-Anwendungen
Dokumenten-Management-Systeme
eCommerce / Internet-Shopping-Systeme
Portalanwendungen
Webapplikationen
CI/CD-Pipelines
Logging-Systeme

Middleware

Apache Tomcat Web- und Application-Container
Apache Webserver
JBoss Application Server
OpenText
Tomcat
NGINX

Versionsierung / SCM

CVS
Git
PVCS
Rational ClearCase
Subversion SVN

Produkterfahrungen

Adobe Palette
Apache Ant
AWS Cloud
Aris
CinCom Object-Studio
CICS
DBVisualizer
Eclipse
ElasticSearch
IntelliJ
Jasperreport
JCL
Jenkins
Kibana
Logstash
Lotus Notes
Maven
MagicDraw
Microsoft Office Produktfamilie
Microsoft Project
MVS
Netbeans
Notes Designer
Putty
Rational Rose UML
TSO/ISPF
Visual Age for Java
Xcript

Branchen

Automotive
Banken
EDV-Beratung
Finanzdienstleitungen
IT-Consulting
Handel
Lebensmittelindustrie
Softwareentwicklung
Tourismusindustrie
Telekommunikation
Unternehmensberatung & Dienstleistung
Versicherungen

Über mich

Herr [...] ist ein äußerst engagierter IT-Berater, der auf weit mehr als zwanzig Jahre Berufserfahrung zurückblicken kann. Nach dem erfolgreichen Abschluss seiner kaufmännischen Ausbildung im Handel hat er neben der Arbeit als Softwareentwickler ein Studium zum Wirtschaftsinformatiker absolviert. Zunächst arbeitete er danach einige Jahre für eine IT Beratung im Bereich des Versicherungswesens und der Finanzwirtschaft. Seit 1999 ist Herr [...] selbständig.

In den vergangenen Jahren hat er in der Rolle des verantwortlichen DevOps in einem internationalen Team von insgesamt bis zu 30 Personen gearbeitet und dort intensiv und verantwortlich im Bereich Cloud Migration und CI/CD erfolgreich gewirkt.

Herr [...] verfügt über vorzügliche und tiefgründige Erfahrungen in Entwurf und Implementierung umfangreicher objektorientierter Geschäftsanwendungen. So war er beispielsweise federführend an der Konzeption und Umsetzung eines komplexen Webportals einer Automobilbank beteiligt. Neben der allgemeinen Beherrschung objekt-orientierter Konzepte besitzt Herr [...] ebenfalls hohe Expertenkenntnisse in der Programmiersprache Java.

Die von ihm unterstützten Projekte waren vor allem in der Banken-, Versicherungs-, und der Telekommunikations- sowie Tourismusbranche angesiedelt. In der Kommunikation mit den Fachabteilungen hat er stets die komplexen Zusammenhänge verständlich erklären können und war immer ein bevorzugter Ansprechpartner.

Herr [...] ist sehr zielstrebig und zeichnet sich durch seine proaktive Arbeitsweise aus. Er hat eine überaus hohe Auffassungsgabe sowie ein enorm fundiertes Fachwissen und kann sich innerhalb kürzester Zeit in neue Technologien und fachliche Themen einarbeiten. Herr [...] spricht sehr gutes Englisch und kennt die Arbeit in internationalen Projektteams.

Persönliche Daten

Sprache
  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (Fließend)
Reisebereitschaft
Nähe des Wohnortes
Arbeitserlaubnis
  • Europäische Union
Home-Office
bevorzugt
Profilaufrufe
1808
Alter
52
Berufserfahrung
30 Jahre und 8 Monate (seit 09/1989)
Projektleitung
4 Jahre

Kontaktdaten

Nur registrierte PREMIUM-Mitglieder von freelance.de können Kontaktdaten einsehen.

Jetzt Mitglied werden »