IT Service-Support-Rollout-Projektleitung

freiberufler IT Service-Support-Rollout-Projektleitung auf freelance.de
National
de  |  en
70€/Stunde
45134 Essen
27.11.2020

Kurzvorstellung

Ich arbeite im Microsoftumfeld.

Ich biete

  • IT-Support (allg.)
  • Migration
  • Projektassistenz
  • Projektassistenz (IT)
  • Rollout
  • Rollout Techniker
  • Technischer Support
  • VBA (Visual Basic for Applications)

Projekt‐ & Berufserfahrung

verschiedene, Essen
Private Projekte mit Beratung, Instandhaltung usw., Essen
8/2019 – 9/2019 (2 Monate)
verschiedene
Tätigkeitszeitraum

8/2019 – 9/2019

Tätigkeitsbeschreibung

-

Eingesetzte Qualifikationen

Pflege (allg.)


Beratung und Umsetzung Projekt Office 2016
Gothaer Versicherung, Köln
4/2019 – 7/2019 (4 Monate)
Versicherungen
Tätigkeitszeitraum

4/2019 – 7/2019

Tätigkeitsbeschreibung

Konzept für die Umstellung Office 2010 auf Office 2016 anpassen.
Analysieren von Fehlern in VBA- Makro bei der Umstellung von Office 2010
nach Office 2016. GPO aus verschiedenen Quellen aktualisieren,
überprüfen und zusammenfassen. Support von Office 2010 bei den
Benutzern durchführen. Hilfestellung bei Umstellungsfehlern Office 2010 auf
2016. Erstellung eines Konzeptes zur Einrichtung von Signaturen bei
Makroverarbeitung. VBA- Makro für die tägliche Arbeit erstellen.

Eingesetzte Qualifikationen

Migration


Private Projekte mit Beratung, Instandhaltung usw.
verschiedene, Essen
3/2019 – 3/2019 (1 Monat)
verschieden
Tätigkeitszeitraum

3/2019 – 3/2019

Tätigkeitsbeschreibung

-

Eingesetzte Qualifikationen

Serveradministration (allg.)


Familienzeit
Kundenname anonymisiert, Essen
1/2019 – 2/2019 (2 Monate)
-
Tätigkeitszeitraum

1/2019 – 2/2019

Tätigkeitsbeschreibung

-

Eingesetzte Qualifikationen

Pflege (allg.)


Beratung, Aufbau VIP Security Support
ThyssenKrupp Essen, Essen
10/2017 – 12/2018 (1 Jahr, 3 Monate)
High-Tech- und Elektroindustrie
Tätigkeitszeitraum

10/2017 – 12/2018

Tätigkeitsbeschreibung

Restarbeiten von der Migration bei allen Anwendern durchführen.
Installation und Konfiguration des Notebooks und der VM- Clients durchführen. Drucker einrichten und testen. VM- Client auf richtige Einstellungen einschließlich Registry überprüfen. Anwenderschulung durchführen und Hilfe bei Herausforderungen in Programmen und Hardware leisten. Outlook einrichten mit Stellvertreter, zusätzlichen PST- Ordner und Signaturen usw. Dokumentation erstellen zum Aufbau eines Supportstandortes. Einführung und Schulung der neuen Mitarbeiter durchführen.
Updates auf Rechner testen und mit selbsterstellten Programmen einspielen. Excel-VBA Programmierung zum einfacheren Abarbeiten von Herausforderungen erstellen. Ein Tickettool in Excel geschrieben.
Das MDT (Microsoft Deployment Tool) auf den aktuellen Stand bringen und halten. Die Softwareupdates, die Treiber usw. müssen angepasst und eingepflegt werden. Planung zum Einführen der Updates erstellen und durchführen. Viele Herausforderungen müssen nachgestellt und beseitigt werden.
Die defekte Hardware wird ausgetauscht. Alle Einstellungen vom alten Rechner werden auf dem neuen Rechner übertragen.
Organisation zum Austausch alter Hardware gegen neue Hardware. Termine planen mit dem Vorstand. Dienstleister beauftragen zum Verlegen der Peripherie- Kabel. Überwachung der Arbeiten des Dienstleisters.
Einen Plan errichten zum Updaten aller Notebook mit Auslieferungen eines Ersatznotebooks. Alle Updates für Hardware und Software einspielen, anschließend die Einstellungen machen und Passworte neu setzen.

Eingesetzte Qualifikationen

Migration


Beratung und VIP Security Migration
ThyssenKrupp Essen, Essen
8/2017 – 9/2017 (2 Monate)
High-Tech- und Elektroindustrie
Tätigkeitszeitraum

8/2017 – 9/2017

Tätigkeitsbeschreibung

Alle Daten auf einen separatem Medium sichern. Rechner austauschen und die gesicherten Daten auf dem neuen Rechner wieder einpflegen. Den VIP-Usern das neue Betriebssystem und Office erklären und einrichten.
Erstellung der Vorgehensweise bei der Migration als Arbeitspaket.
Programmieren eines CMD- Script zum verbesserten Auffinden von neuen Dateien.
Bei der Paketierung des Images von Windows 10 mitgeholfen. Änderungen
mit eingebracht.

Eingesetzte Qualifikationen

Migration


Familienzeit
Kundenname anonymisiert, Essen
5/2017 – 7/2017 (3 Monate)
-
Tätigkeitszeitraum

5/2017 – 7/2017

Tätigkeitsbeschreibung

-

Eingesetzte Qualifikationen

Pflege (allg.)


Beratung/ Telefonsupport für Outlook 2016/ Office 365
Funke Medien Systemhaus, Essen
3/2017 – 4/2017 (2 Monate)
Medienbranche
Tätigkeitszeitraum

3/2017 – 4/2017

Tätigkeitsbeschreibung

Beratung der Anwender, wie sie am besten arbeiten können. Einrichten und
Konfigurieren von Outlook. Outlook- Regeln erstellen. Zusätzliche
Postfächer einrichten. Signaturen für jedes Postfach separat erstellen.
Formatierung von Office einstellen. Einweisung der Anwender in Outlook.
Kalenderfreigabe und Vertreterstellung mit Rechten einrichten. Support bei
der Ticketbearbeitung unterstützen.

Eingesetzte Qualifikationen

Microsoft Exchange


Familienzeit
Kundenname anonymisiert, Essen
1/2017 – 2/2017 (2 Monate)
Familienzeit
Tätigkeitszeitraum

1/2017 – 2/2017

Tätigkeitsbeschreibung

-

Eingesetzte Qualifikationen

Pflege (allg.)


Unterstützung im Management
Deutsche Leasing, Bad Homburg
5/2015 – 12/2016 (1 Jahr, 8 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

5/2015 – 12/2016

Tätigkeitsbeschreibung

Koordination von verschiedenen Projekten.
- Migration von Windows Server 2003 nach Windows Server 2008R2:
Hier muss ständig der Dienstleister gesteuert und überprüft werden.
Die Software wird vom alten Server auf dem neuen Server
umgezogen, wobei teilweise auch neue Softwareversionen zum
Einsatz kommen. Die Software wird installiert und getestet. Alle
Berechtigungen werden vom alten Server deaktiviert und auf dem
neuen Server wieder aktiviert. Aus mehreren Textdateien wird eine
Excel-Datei erstellt, womit alle Aktionen überprüft werden. Die
Excel-Datei muss immer auf dem aktuellsten Stand gehalten
werden. Zur besseren Übersicht wurden Pivot-Charts aus den
Excel-Daten erstellt. Damit die Excel-Datei mit Daten versehen
werden kann, wurden Makros erstellt und angepasst.
- Dokumentation der Außengeschäftsstellen über eine Webseite:
Zuerst müssen alle Daten zusammengesucht und erfasst werden.
Die Daten enthalten Bild-, PDF- und Text-, Word, Excel, Zip-
Dateien usw. Anschließend wird eine Verzeichnisstruktur und eine
Menüstruktur erstellt. Die Webseite wird als HTML erstellt. Zur
Formatierung wird CSS verwendet. Die Webseite wird im
Teammeeting vorgestellt.
- Einführung der Software Device Lock.
Device Lock überprüft zentral die angeschlossenen USB- Geräte.
Über die Zentrale ist der Zugriff auf die Geräte mit Benutzer- bzw.
Gruppen- Rechte zu regeln. Es gibt eine White List, wo die Geräte
mit Hersteller-ID und Produkt-ID freigeschaltet werden. Die
Freischaltung wird über die AD und mit dem Device Lock- Server
geregelt. Für die Kommunikation der Anwender werden
Einladungen verfasst und mit Terminen per E-Mail verschickt. Die
Meetings werden vorbereitet und den Teamassistenten gezeigt.
- VBA- Programmierung in Excel:
Mehrere Arbeitsschritte, werden zur Vereinfachung in VBA
umgesetzt (Auswertungen, Umformatierung bestehender Tabellen,
Vergleiche von Tabellen).
- Migration Internet Explorer 6 auf Internet Explorer 11:
Das fertige Paket für den IE11 wird auf alle Rechner ausgerollt.
Zuerst werden alle Rechner überprüft, ob IE6 oder schon IE11
installiert wurde, und gegeben Falls auf IE11 migriert. Rechner, die
längere Zeit nicht am Netz waren, werden gesucht und
eingeschaltet. Die Dokumentation wird in einer Excel- Tabelle
festgehalten.
- Neue Hardware von verschiedenen Dienstleistern überprüfen und
vergleichbar zu gestalten:
Um die Hardware von verschiedenen Dienstleistern vergleichbar zu
machen, wurden die Angebote von einer konkreten Anfrage mit
Vorgaben erstellt. Diese Angaben der Dienstleister werden auf
vergleichbarer Basis überprüft. Mit den Dienstleistern wird über die
Hardwarekonfiguration gesprochen, damit eine Vergleichbarkeit
entsteht. Die zusammengefassten Angebote werden gesammelt
und zur Kostenanalyse weiter überprüft.
Software Einführung durchführen:
Von der neuen Softwareversion wird eine Testinstallation
durchgeführt. Diese Installation wird auf Fehler überprüft. Nach
fehlerfreien Test wird die Software zur Paketierung freigegeben. Die
Software wird nach der Paketierung nochmals überprüft. Ist die
Prüfung erfolgreich, wird das Softwarepaket nach und nach auf den
geforderten Rechnern installiert und aktiviert. Eine Begleitung der
Anwender bei der Einführung wird durchgeführt.
- K-Fall Dokumentation erstellen:
Für den K-Fall werden alle Dokumente in Word (Serienbrief) erstellt
und werden den Testern per E-Mail zugeschickt. Die Tester werden
die Dokumente unterschrieben nach Ihren Tests zurückschicken
per Hauspost und per E-Mail. Die unterschriebenen Dokumente
werden eingescannt und archiviert. Alle benötigten Listen in Excel
sowie die Dokumente in Word werden archiviert. Fehlende
unterschriebene Dokumente werden nachgehalten und
nachgefordert.
- Seitenanzahl von Druckern überprüfen und reduzieren:
Von allen Druckern werden die Seitenzahlen dokumentiert. Alle
Drucker sind in einer Excel-Liste angegeben und werden mit
Formeln ausgewertet. Eine Analyse der Drucker und Seitenzahlen
wird über Formel automatisch generiert. Um die Seitenzahlen zu
reduzieren, müssten Drucker am Arbeitsplatz bzw. in
Druckerräumen reduziert werden. Die Auswertung ist als Power
Point Präsentation erstellt und den Teamleitern vorgestellt worden.
- Migration Homeoffice Drucker von TA nach HP dokumentieren:
Eine Tabelle in Excel erstellt, damit die Homeoffice Drucker von TA
durch die Drucker von HP ersetzt werden. Alle Anwender werden
per E-Mail über die Vorgehensweise der Umstellung informiert.
Zuerst wird der Druckertreiber per Paket aufgespielt. Der Anwender
tauscht den Drucker aus und testet ihn. Den alten Drucker schickt
er zurück. Alle Rückläufer und Neuzugänge werden in einer Tabelle
dokumentiert.
- IAM Re-Zertifizierung:
Jedes halbe Jahr werden alle Anwendungen auf Berechtigungen
überprüft. Für die Überprüfung bekommen alle Vorgesetzten eine
Liste mit Ihren Mitarbeiten. Diese Liste werden die Vorgesetzten
überprüfen, ob die Rechte noch aktuell sind oder entfernt werden
sollen. Anschließend wird die Liste unterschrieben und
zurückgeschickt. Dabei werden nicht entzogene Berechtigungen
entzogen und fehlende Berechtigungen aktiviert. Bei der
Re-Zertifizierung werden alle Schritte zusätzlich dokumentiert.

Eingesetzte Qualifikationen

PRINCE2


Private Projekte mit Beratung, Instandhaltung usw.
Kleine Betriebe und Privatperonen, Essen
9/2014 – 4/2015 (8 Monate)
verschieden
Tätigkeitszeitraum

9/2014 – 4/2015

Tätigkeitsbeschreibung

Softwareinstallation von Office 201x und Office 365, Windows 7/8/8.1
Viren Beseitigung; Neuinstallation; Datensicherung; Datenrecovery;
Druckereinrichtung; Netzwerkinstallation; DSL- Router Installation
Migration Windows XP/7 auf Windows 8/8.1. Beratung und Einweisung in
die neue Windowsversion und Office- Produkten. Wiederherstellung der
System nach Absturz.

Eingesetzte Qualifikationen

Systemadministration (allg.)


Beratung
Enercon IT, Aurich
9/2013 – 8/2014 (1 Jahr)
Versorgungswirtschaft
Tätigkeitszeitraum

9/2013 – 8/2014

Tätigkeitsbeschreibung

Zuerst wird die Vorgehensweise bei der Migration geplant. Die Migration
wird optimiert. Zur Hilfe bei der Datensicherung werden CMD- Programme
erstellt. Für die Migration werden Userdaten gesichert. Ein Leihrechner wird
vor Ort als Ersatz aufgestellt und die Userdaten werden übergespielt. Der
Rechner wird im Labor über das Netzwerk neu installiert. Es werden
Updates nachgezogen und das BIOS wird aktualisiert. Die Userdaten
werden auf das Systemlaufwerk zurückgespielt. Der Rechner wird beim User wieder aufgestellt. Nach der Anmeldung werden die Userdaten ins
Userverzeichnis eingespielt. Der User wird auf dem neuen Betriebssystem
eingewiesen. Lotus Notes wird überprüft. Planung der Migration der
nächsten Standorte. Bei anderen Standorten wird die Migration nach
Bürofeierabend gestartet. Also zuerst werden die Daten gesichert.
Anschließend werden die Rechner migriert. Die Daten werden wieder
aufgespielt und die Updates gestartet.

Eingesetzte Qualifikationen

Technische Beratung


Floorwalker
Roche, Mannheim
7/2013 – 8/2013 (2 Monate)
Chemieindustrie
Tätigkeitszeitraum

7/2013 – 8/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Einführung der User bei der Anmeldung in GoogleMail.
Die User werden unterstützt bei Problemen mit dem Mail-Programm,
dem Kalender, den Kontakten oder dem gDrive. Die Einstellungen werden
mit dem User durchgesprochen und eingestellt. Erklärung der Arbeitsweise
mit GoogleMail.

Eingesetzte Qualifikationen

IT-Techniker (allg.)


Techniker
arvato systems GmbH, Gütersloh
6/2013 – 7/2013 (2 Monate)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

6/2013 – 7/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Rechnername und IP- Adresse werden überprüft. Datensicherung mit
Easy-Transfer oder Profil per Kopie- Befehl auf eine Externe Festplatte
kopieren. Installation von Windows 8 übers Netzwerk mit CD- Rom an-
starten. Software wird automatisch mit Matrixx42 installiert. Nach der
Installation werden die Daten mit Easy-Transfer wieder zurück gespielt.
Windows wird aktiviert übers Internet. Auflösung des Monitors wird
eingestellt. Der RAM Speicher wird auf Größe überprüft. HDD wird gegen
SSD getauscht. Dem Anwender werden „lokale Administratorrechte“ erstellt.
Der Bitlocker wird aktiviert und mit PIN versehen. MS Office 2010 oder MS
Office 2013 werden aktiviert. Batchprogrammieren für KEY- Änderung
programmiert.

Eingesetzte Qualifikationen

Windows 8


Projektassistant
Geco, Düsseldorf
1/2013 – 1/2013 (1 Monat)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

1/2013 – 1/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Hilfe bei der Hardwareinstallation und koordinieren der Techniker in
mehreren Standorten. Koordination der Floorwalker. Abstimmung mit dem
Kunden für Hardware- und Softwareverteilung. Unterstützung der
Floorwalker bei Ausnahmesituationen.


Techniker
Geco, Düsseldorf
4/2010 – 1/2013 (2 Jahre, 10 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

4/2010 – 1/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Zuständigkeit für die Hardware und Software im Handel.
TFT Überprüfung und gegeben falls austauschen. Es werden bis zu 8 TFT an 1- 2 Grafikkarten angeschlossen.
Diverse Hardware wird zusätzlich installiert (Bloombergtastatur, Mäuse,
Lautsprecher).
Softwareupdates und BIOS- Updates einspielen.
Unterstützung der Anwender bei Problemen mit der Software.
Zur Unterstützung werden Remotetools eingesetzt oder der Gang zum User direkt vor Ort.
Rechner werden neu aufgesetzt und das Userprofil wird für den User angepasst. Software wird über Radia gebucht und installiert. Die Softwareinstallation wird von uns überprüft und separate Einstellungen per Hand eingegeben. Für bessere Abwicklung habe ich CMD- Programme geschrieben und immer wieder aktualisiert.
Rechner neu mit Windows7 installiert und getestet. User eingewiesen.
Im Ticketsystem wird die Abwicklung der Geräte bzw. Peripherie vermerkt und gegeben falls zur Entsorgung weiter gereicht. Ticket werden teilweise selber oder über die Hotline eröffnet.
Es wird für Blackberry eine Enterprise Aktivierung durchführt, sowie kleinere Probleme und Hilfestellungen der Anwender bei der Softwareinstallation am Blackberry.
Hardwareerweiterungen in Notebooks und Desktops einbauen und Treiber installieren. Einweisungen der User in die neuen Gegebenheiten.


Techniker
Computacenter, Münster
3/2010 – 3/2010 (1 Monat)
Versicherungen
Tätigkeitszeitraum

3/2010 – 3/2010

Tätigkeitsbeschreibung

Alte Server gesichert. Neuen Server aufgebaut und mit Daten des alten
Server über neue Switche eingepflegt und anschließend den Server am
richtigen Ort aufgestellt. Alle alten Rechner und TFT’s abgebaut und neue
Geräte aufgestellt. Alte Drucker ausgewechselt. Alle Rechner in der Filiale
getestet und vom Filialleiter abnehmen lassen. Peripherie wie Router,
Switche, ISDN- Anschluss angeschlossen und getestet.


Netzwerk-Techniker
Computacenter, Westfalika
3/2010 – 3/2010 (1 Monat)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

3/2010 – 3/2010

Tätigkeitsbeschreibung

Alle bestehenden Verbindungen deinstallieren und neue Verbindungen im
Panel stecken. Mit einem Web-Tool werden alle Verbindungen auf dem
Cisco-Switch aktualisiert. Alle Verbindungen überprüft und gegeben falls
Fehleranalyse betrieben. Die IP- Telefone, Drucker und PC’s bzw.
Notebook’s über LAN anschließen.


Techniker
Computacenter, NRW
1/2010 – 3/2010 (3 Monate)
Versicherungen
Tätigkeitszeitraum

1/2010 – 3/2010

Tätigkeitsbeschreibung

Alte Router und Switche demontieren und Neue installieren. DSL-
Verbindung herstellen. Alte Hardware analysieren und anschließend eine
Datenmigration der Server machen. Der alte Server läuft auf OS/2 und der
neue auf Windows 2003. Alle anderen Rechner und Notebooks austauschen
und ins neue Netzwerk anbinden. Datenübernahme der Notebooks für
Offline- Anwendung. Drucker ins Netzwerk einbinden am Server.


Techniker
Intranext, NRW
11/2009 – 12/2009 (2 Monate)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

11/2009 – 12/2009

Tätigkeitsbeschreibung

Konfiguration der Router unter Windows XP. Überprüfen des DSL-
Anschlusses, ob dieser geschaltet ist. Aufstellung der Router
in 19“ Racks incl. Verdrahtung der Strom- und LAN- Anschlüsse.
Überprüfung und Test mit dem Kunden auf erfolgreiche Installation des
Routers.


Techniker
Intranext, NRW
6/2009 – 12/2009 (7 Monate)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

6/2009 – 12/2009

Tätigkeitsbeschreibung

Hardwarekomponenten austauschen und testen. Fehlerdiagnostik
durchführen.


Techniker
Intranext, NRW
6/2009 – 12/2009 (7 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

6/2009 – 12/2009

Tätigkeitsbeschreibung

Hardwarekomponenten austauschen und testen. Fehlerdiagnostik
durchführen. Softwareinstandsetzung und Treiberinstallation. Komplette
Installation der Software über USB- Platte und Netzwerk.


Techniker
RAG, Herne
6/2009 – 6/2009 (1 Monat)
Bergbau
Tätigkeitszeitraum

6/2009 – 6/2009

Tätigkeitsbeschreibung

In den Außenstellen die Farblaserdrucker suchen und mit einem zusätzlichen Papierfach ausstatten.


Techniker
RAG, Herne
6/2009 – 6/2009 (1 Monat)
Bergbau
Tätigkeitszeitraum

6/2009 – 6/2009

Tätigkeitsbeschreibung

Alle alten Drucker deinstallieren und abbauen. Den Drucker inventarisieren und im Lager verstauen.


Techniker
Bechtle, Düsseldorf
4/2009 – 5/2009 (2 Monate)
Versorgungswirtschaft
Tätigkeitszeitraum

4/2009 – 5/2009

Tätigkeitsbeschreibung

Softwarekontrolle des altem Rechners und mit Anwender abgleichen. Installation von Vista übers Netzwerk. Softwareüberprüfung unter Altiris. BIOS- Password setzen und diverse Einstellungen vornehmen. Manuelle Software vor Ort beim Anwender installieren. Alten- gegen neuen Rechner austauschen und die Software mit dem Anwender überprüfen, ob die Software wieder vorhanden ist. Kurze Einweisung des Anwenders. Problembehebung bei Fehlern während der Installation.


Techniker
Computacenter, Düsseldorf
3/2009 – 3/2009 (1 Monat)
Banken
Tätigkeitszeitraum

3/2009 – 3/2009

Tätigkeitsbeschreibung

Restarbeiten, die beim Ende des Rollout- Projektes noch nicht gemacht werden konnten. Austausch der alten- gegen neue Hardware. Netzwerkverbindung überprüfen und das neue System konfigurieren. Lotus Notes einrichten. Einrichtung der Netzwerkdrucker. Funktionstest durchführen und den Rechner dem Anwender übergeben. Eine Einführung der Anwender auf den neuen Systemen geben. Abnahmeprotokolle für die alte und neue Hardware erstellen. Alte Hardware beim Dienstleister zum Bereinigen abgeben.


Techniker
Computacenter, Düsseldorf
2/2009 – 3/2009 (2 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

2/2009 – 3/2009

Tätigkeitsbeschreibung

Die Konfiguration des alten Windows XP sichern. Austausch der alten- gegen neue Hardware und die gesicherten Daten wieder zurück spielen. Netzwerkverbindung überprüfen und das neue System konfigurieren. Lotus Notes einrichten. Einrichtung der Netzwerkdrucker. Funktionstest durchführen. Den Rechner dem Anwender übergeben. Eine Einführung der Anwender auf den neuen Systemen geben. Abnahmeprotokolle für die alte und neue Hardware erstellen. RAS- Verbindung einrichten und mit dem User besprechen. Alte Hardware beim Dienstleister zum Bereinigen abgeben.


Techniker
Intranext, Düsseldorf
9/2008 – 2/2009 (6 Monate)
Medienbranche
Tätigkeitszeitraum

9/2008 – 2/2009

Tätigkeitsbeschreibung

Systeme auf Fehler diagnostizieren und anschließend diese zu beseitigen. Defekte Hardwarekomponenten austauschen. Testen von Imageerstellung und deren Fehlerbeseitigung.
Desktop’s und Laptop’s in die ADS einpflegen.
Softwareinstallation übers Netzwerk für WinXP, Vista, Office XP, Office 2007, MS-Projekt und HW- Driver uvm . Den Computer während der Konfiguration bzw. Installation in der Domain einbetten.
Konfiguration für jeden einzelnen User durchführen. Betreuung und Einweisung des Kunden ins neue System.
Tickets im Ticketsystem von FSC und SIS pflegen.
Fehlerdiagnose während der Softwareinstallation erstellen.
Direkte Kundenbetreuung vor Ort oder im Service Point.


Techniker
Intranext, NRW
7/2008 – 8/2008 (2 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

7/2008 – 8/2008

Tätigkeitsbeschreibung

Hardwarekomponenten austauschen und testen. Fehlerdiagnostik
durchführen. Softwareinstandsetzung und Treiberinstallation.


Techniker
Intranext, NRW
5/2008 – 9/2008 (5 Monate)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

5/2008 – 9/2008

Tätigkeitsbeschreibung

Hardwarekomponenten austauschen und testen. Fehlerdiagnostik durchführen. Softwareinstallation von WinXP, Vista, Office XP, Office 2007, MS-Projekt und HW- Driver. Einführung der Kunden ins neue System.


Techniker
Geco, Dinslaken
3/2008 – 3/2008 (1 Monat)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

3/2008 – 3/2008

Tätigkeitsbeschreibung

Ältere Versionen von SAP GUI 6.xx deinstallierten . Das Programm SAP Check wird ausgeführt und danach wird entschieden ob ein Windows XP SP2 und ein .NET Framework 2.0 installiert werden müssen. Den benötigten Speicherplatz auf der Festplatte ermittelte ich mit dem User zusammen. Daraufhin wurde der neue SAP GUI 7.10 installiert und bei Fehlern mit dem Administratorpasswort die install.vbs angepasst. Zusätzlich ist der SAP Buisiness Explorer installiert worden. Anschließend ist der SAP GUI 7.10 mit dem Patch 5 und der SAP Buisiness Explorer mit dem ServicePack 4 erweitert worden. Tritt beim Starten von SAP ein Fehler auf, so wurde dieser analysiert. Teilweise wurde die Datei services angepasst.
Installation der Software Lexware für Reisekosten wurden installiert. Dafür wurden teilweise WinXP SP2 installiert und .NET Framework 2.0 . Speicherplatz habe ich mit dem User kontrolliert und gegeben falls angepasst. Tritt beim Starten von Lexware ein Fehler auf, wurde er analysiert und behoben. Änderungen in der ODBC- Einstellungen wurden durchgeführt. Teilweise wurde Softwareinstallation mit dem Remote Tool VNC installiert. Datensicherung des Users für Outlook- Archive erstellt. Installationen von verschiedener Software wurden installiert (z.B.: Virtual-PC mit separater virtuale Maschine, Ms-Sharepoint, Bosch Zeitmanagmentsoftware, Ms-Projekt, usw).


Techniker
Computacenter, Düsseldorf
1/2008 – 2/2008 (2 Monate)
Chemieindustrie
Tätigkeitszeitraum

1/2008 – 2/2008

Tätigkeitsbeschreibung

Die Konfiguration des alten Windows XP sichern. Austausch der alten- gegen neue Hardware und die gesicherten Daten wieder zurück spielen. Netzwerkverbindung herstellen und das neue System konfigurieren. Lotus Notes einrichten, von Server auf Lokal basierend, und eine lokale Reblick erstellen. Einrichtung von Netzwerkdruckern erstellen. Die Netzfreigaben in der Datei „login.cmd“ einpflegen bzw. erstellen. Funktionstest durchführen und Rechner dem Anwender übergeben. Eine Einführung der Anwender auf den neuen Systemen geben. Abnahme- und Rückgabeprotokolle für die alte Hardware erstellen.


Techniker
Computacenter, Düsseldrf
1/2008 – 1/2008 (1 Monat)
Banken
Tätigkeitszeitraum

1/2008 – 1/2008

Tätigkeitsbeschreibung

Die Hardware aufstellen. Die Netzwerkverbindung und die Konfiguration von WinXP erstellen. Den Anwender im System Einweisen. Software für den Anwender bereitstellen.


Techniker
Computacenter, Bonn
12/2007 – 12/2007 (1 Monat)
Banken
Tätigkeitszeitraum

12/2007 – 12/2007

Tätigkeitsbeschreibung

Die Probleme auf den Tickets wurden von mir verarbeitet. Tickets wurden von mir als erledigt per E-Mail gesendet an UHD. Ich hatte mehrere Rechner neu installiert, konfiguriert und zum Anwender ausgeliefert. Probleme mit Peripheriegeräte hatte ich gelöst. Dem Anwender kleine Einweisung gegeben. ThinClients wurden von mir neu betankt.


Techniker
Computacenter, Ratingen
12/2007 – 12/2007 (1 Monat)
Konsumgüterindustrie
Tätigkeitszeitraum

12/2007 – 12/2007

Tätigkeitsbeschreibung

Meine Aufgabe bestand Verkabelung der Rechner, Monitore, Mäuse und Tastaturen(usw) an den Schreibtischen zu demontieren und an anderem Ort wieder zu montieren.


Techniker
Computacenter, Essen
9/2007 – 11/2007 (3 Monate)
Chemieindustrie
Tätigkeitszeitraum

9/2007 – 11/2007

Tätigkeitsbeschreibung

Ticket vor Ort beim Kunden klären. Ticket schließen und zum Verrechnen bereitstellen. Kunden- Probleme mit Computer, Scanner, Druckern und anderen Peripheriegeräten (Patchen der Switche) über vor Ort Service oder per Remote Service zu lösen und zu unterstützen. Den Kunden helfen beim Konferenzservice, Telefonkonferenz und Computerkonferenz über WinXP.


Techniker
Computacenter, Essen
7/2007 – 9/2007 (3 Monate)
Chemieindustrie
Tätigkeitszeitraum

7/2007 – 9/2007

Tätigkeitsbeschreibung

Ich habe Tickets angenommen und die Probleme, mit Computer, Scanner, Druckern und anderen Peripheriegeräten, vor Ort oder remote mit dem User gelöst. Anschließend habe ich die Tickets geschlossen und zum Verrechnen bereitstellt.


Techniker
Computacenter, Essen
3/2007 – 6/2007 (4 Monate)
Chemieindustrie
Tätigkeitszeitraum

3/2007 – 6/2007

Tätigkeitsbeschreibung

Meine Aufgabe bestand Verkabelung der Rechner, Drucker, Monitore, Mäuse und Tastaturen(usw) an den Schreibtischen durch zu führen. Ich habe das Tagesgeschäft (Ticketverarbeitung) im 2nd Level Support unterstützt und die Konfiguration von Peripheriegeräten in Netzwerk- und lokalen Anschlüssen installiert. Auslieferung der Hardware an den Benutzer wurden von mir durchgeführt.


Techniker
Computacenter, Bergheim
3/2007 – 3/2007 (1 Monat)
Versicherungen
Tätigkeitszeitraum

3/2007 – 3/2007

Tätigkeitsbeschreibung

Meine Aufgabe bestand die alten Rechner gegen neue Rechner auszutauschen. Anschließend wurden alle Monitore gegen TFT- Monitore ausgetauscht. Alle Systeme auf Anschluss überprüft.


Logistiker
Computacenter, Münster
2/2007 – 3/2007 (2 Monate)
Versicherungen
Tätigkeitszeitraum

2/2007 – 3/2007

Tätigkeitsbeschreibung

Meine Aufgabe bestand in der Koordination der Drucker für den Rollout und Bereitstellung der Hardware für die Techniker. Inventarisierung der Drucker wurde von mir durch geführt. Trennung für Recycling von Pappe, Folie und Styropor.


Systemadministrator, Systemanalytiker
Deutsche Bank, Düsseldrf
8/1998 – 3/2005 (6 Jahre, 8 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

8/1998 – 3/2005

Tätigkeitsbeschreibung

Meine Aufgabe bestand die Datenbanken zu sichern, wieder her zu stellen und zu pflegen. Wartung der Server und Belegscanner zu überwachen. Koordination der Zentren: Gegenseitiges Backup. Austausch der Hardware mit kompletter Softwareinstallation und Konfiguration. Programmieren von Tools für die Installations- und Konfigurationerleichterung. Unterstützung des Kunden beim Suchen von Fehlern bei den Tagesabschlußarbeiten. Bereitschaftdienst. Administration der Software mOnSun/2 später Leonardo (Nachfolgeprodukt). Mit Leonardo wurden die Belege eingescannt, mit der Recognition wurden die Texte und Zahlen erkannt und Lesen mit Verstand ermittelte daraus Texte bzw. Wörter und Zahlen. Ich habe den Support für diese Programme beim Kunden vor Ort erstellt. Teilweise Updates eingespielt, nachdem ich sie im Testsystem getestet habe. Die Belege und die Erkennungsdaten wurden archiviert. Die Erkennungsdaten wurden in einer Datenbank eingefügt.


Qualifikationen

found in profile qualification
08/1983 - 01/1987 Berufsausbildung als Elektroinstallateur, [...], Essen
02/1987 - 08/1991 Elektroinstallateur, [...], Essen
09/1991 – 06/1993 Weiterbildung zum Techniker (in Vollzeit), Fachrichtung Elektrotechnik, Schwerpunkt Datenverarbeitung, Fachschule für Technik in Essen - West
07/1993 - 06/1994 arbeitssuchend
07/1994 - 07/1995 Weiterbildung zum Systemtechniker DOS/ UNIX, Firma [...], Düsseldorf
07/1995 – 03/2005 Techniker im Außendienst und Systemanalytiker, [...] GmbH, Deidesheim
Tätigkeitsbereiche:
- Installation und Administration Client/ Server
- Erstellung und Wartung von Datenbanken (SQL)
- Analysieren von Fehlern
- User Help Desk
- Wartung und Instandsetzung der Peripherie
- Zuständig für 2 Verarbeitungszentren
mit OS/2 und Windows
für Kunde:
Ende 1998 bis 03/2004 für [...]
04/2005 – 11/2006 arbeitssuchend
12/2005 – 06-2006 zum SAP Buisiness Systems
Administrator, [...], Essen
- MCP/ MSCA/ MSCA+S für Windows 2003
- SAP Administrator
Seit 07-2006 Selbstständig in Dienstleistung und
Verkauf von Hard- und Software
05/2008 Weiterbildung zum Dell Certified Systems Expert
Foundation 2008 Desktop
06/2008 Weiterbildung zum Dell Certified Systems Expert
Foundation 2008 Portables
06/2008 Weiterbildung zum Dell Certified Systems Expert
Dell ESD- Certification
06/2008 Weiterbildung zum Dell Certified Systems Expert
Portables XPS M1330
06/2008 Weiterbildung zum Dell Certified Systems Expert
Portables XPS M1530
06/2008 Weiterbildung zum Dell Certified Systems Expert
Portables XPS M1730
Seit 06/2012 MCITP Enterprise- und Server Administrator
Windows Server 2008 R2
2016 PRINCE2 Kompakt in practice Foundation und Practitioner

Persönliche Daten

Sprache
  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (Grundkenntnisse)
Reisebereitschaft
National
Arbeitserlaubnis
  • Europäische Union
  • Schweiz
Profilaufrufe
2813
Alter
54
Berufserfahrung
25 Jahre und 4 Monate (seit 08/1995)

Kontaktdaten

Nur registrierte PREMIUM-Mitglieder von freelance.de können Kontaktdaten einsehen.

Jetzt Mitglied werden »