Business Consulting und Interim-Management

freiberufler Business Consulting und Interim-Management auf freelance.de
Verfügbarkeit einsehen
Weltweit
de  |  en
auf Anfrage
58675 Hemer
19.03.2020

Kurzvorstellung

Business Consulting und Interim-Management in der Finanzdienstleistungsbranche. Schwerpunkte: Risikomanagement, Strategie, Controlling, Prozess- und Change-Management sowie Projektleitung.

Auszug Referenzen (1)

"Sehr partnerschaftliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit zu den Themen Prozesse, Richtlinien, Regulatorik und Risikomanagement einer Bank."
Unternehmensberatung Prozessmanagement
Kundenname anonymisiert
Tätigkeitszeitraum

10/2016 – 8/2017

Tätigkeitsbeschreibung

 Ganzheitliche Beratung bei der Umsetzung regulatorischer Anforderungen, insbesondere der MaRisk, d.h. Konzeption eines Vorgehensmodells zur Sicherstellung der ganzheitlichen Umsetzung der MaRisk und Identifizierung MaRisk-relevanter Anpassungsnotwendigkeiten (u.a. für die Aufbau- und Ablauforganisation im Op-Risk-Management)
 Unterstützung in Konzeption und Operationalisierung der neu entstandenen Abteilung Process & Organization Development, mit dem Ziel, einen reibungslosen Linienbetrieb im Op-Risk-Management zu implementieren 

 Unterstützung beim Aufbau einer konzernweiten Prozess- und Kontrolllandkarte 

 Konzeption und Implementierung eines neuen Prozessmanagement-Framework sowie Qualitätssicherung von Prozess- und Kontrollbeschreibungen sowie operative Unterstützung der Fachbereiche in der Erstellung
 Überführung bisheriger Regelwerks-Dokumente in ein neues prozessorientiertes Regelwerk, das die aufsichtsrechtlichen Anforderungen erfüllt
Eigenverantwortliche Abstimmung mit den jeweiligen Process Ownern durch Interviews / Workshops mit dem Ziel der zweidimensionalen Risikoquantifizierung (Eintrittswahrscheinlichkeit x Potentielle Schadenshöhe) im Management operationeller Risiken
 Nachgelagerte Dokumentation der Projektergebnisse im zentralen BPM-System 

 Umsetzung eines risikoadjustierten Vorgehens für relevante Prozesse und Modellierung
in der Notation BPMN 2.0 

 Qualitätssicherung im Zuge der gesamtbankweiten Reorganisation der schriftlich
fixierten Ordnung hin zu einem prozess- und
risikobasierten Dokumentationsansatz 

 Unterstützung des weiteren Ausbaus des Prozessmanagements
 Vermittlung von Methodenkompetenz zum Organisations- und Prozessmanagement im Rahmen interner Schulungen

Eingesetzte Qualifikationen

Aktienhandel, Asset management, Bankwesen (allg.), Basel II / Basel III, Corporate Banking, Corporate Finance, EMIR, IBRA, Kreditmanagement, Meldewesen (Bank), MIFID, Rating, Risikomanagement (Finan.), Treasury

Ich biete

Finanzen, Versicherung, Recht
  • Bankwesen (allg.)
  • Basel II / Basel III
  • Meldewesen (Bank)
  • Kreditmanagement
  • Rating
  • Leasing
  • Controlling
  • Risikomanagement (Finan.)
  • Finanzen (allg.)
  • Früherkennungssystem
Management, Unternehmen, Strategie
  • Management (allg.)
  • Change Management
  • Compliance management

Projekt‐ & Berufserfahrung

Business-Analyst Bereich Risikomanagement (insb. Kreditrisikomanagement)
DZ HYP, Münster
12/2017 – 6/2019 (1 Jahr, 7 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

12/2017 – 6/2019

Tätigkeitsbeschreibung

 Projektinduzierte Linienunterstützung in allen Bereichen des Risikocontrollings
 Ganzheitliche Beratung und operative Projektarbeit im Risikomanagement
 Umsetzung aufsichtsrechtlicher Rahmenbedingungen (MaRisk, CRR/Basel III/IV), Validierungsunterstützung, Berichterstattung, Risikotragfähigkeit i.S. der Anforderungen des ICAAP, Stresstesting
 Unterstützung beim Aufbau resp. der Fortentwicklung eines prüfungsfesten Risikomanagementsystems
 Unterstützung von Projekten und Teilprojekten im Rahmen der Fusionen

Eingesetzte Qualifikationen

Bankwesen (allg.), Basel II / Basel III, Finanzen (allg.), Meldewesen (Bank), Risikomanagement (Finan.)


Business-Analyst
Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main
8/2017 – 6/2018 (11 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

8/2017 – 6/2018

Tätigkeitsbeschreibung

 Ganzheitliche Beratung bei der Umsetzung strategischer Optimierungsmaßnahmen im Non-Financial-Risk-Management (NFRM) inklusive des Managements operationeller Risiken
 Leitung und Unterstützung von Projekten und Teilprojekten im Rahmen der strategischen Planung
 Unterstützung beim Aufbau eines einheitlichen NFRM-Systems
 Integration und Verknüpfung verschiedener Prozesse (Self-Assessment-Prozess, Szenarioanalyse-Prozess, Stresstest-Prozess, Lessons Learned-Prozess, Read Across-Prozess, etc.) zu einem einheitlich zusammenwirkenden NFRM-Prozess

Eingesetzte Qualifikationen

Bankwesen (allg.), Basel II / Basel III, Finanzen (allg.), IBRA, Meldewesen (Bank), Risikomanagement (Finan.)


Unternehmensberatung Prozessmanagement
Berenberg Bank, Joh. Berenberg, Gossler & Co.KG, Hamburg
10/2016 – 8/2017 (11 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

10/2016 – 8/2017

Tätigkeitsbeschreibung

 Ganzheitliche Beratung bei der Umsetzung regulatorischer Anforderungen, insbesondere der MaRisk, d.h. Konzeption eines Vorgehensmodells zur Sicherstellung der ganzheitlichen Umsetzung der MaRisk und Identifizierung MaRisk-relevanter Anpassungsnotwendigkeiten (u.a. für die Aufbau- und Ablauforganisation im Op-Risk-Management)
 Unterstützung in Konzeption und Operationalisierung der neu entstandenen Abteilung Process & Organization Development, mit dem Ziel, einen reibungslosen Linienbetrieb im Op-Risk-Management zu implementieren 

 Unterstützung beim Aufbau einer konzernweiten Prozess- und Kontrolllandkarte 

 Konzeption und Implementierung eines neuen Prozessmanagement-Framework sowie Qualitätssicherung von Prozess- und Kontrollbeschreibungen sowie operative Unterstützung der Fachbereiche in der Erstellung
 Überführung bisheriger Regelwerks-Dokumente in ein neues prozessorientiertes Regelwerk, das die aufsichtsrechtlichen Anforderungen erfüllt
Eigenverantwortliche Abstimmung mit den jeweiligen Process Ownern durch Interviews / Workshops mit dem Ziel der zweidimensionalen Risikoquantifizierung (Eintrittswahrscheinlichkeit x Potentielle Schadenshöhe) im Management operationeller Risiken
 Nachgelagerte Dokumentation der Projektergebnisse im zentralen BPM-System 

 Umsetzung eines risikoadjustierten Vorgehens für relevante Prozesse und Modellierung
in der Notation BPMN 2.0 

 Qualitätssicherung im Zuge der gesamtbankweiten Reorganisation der schriftlich
fixierten Ordnung hin zu einem prozess- und
risikobasierten Dokumentationsansatz 

 Unterstützung des weiteren Ausbaus des Prozessmanagements
 Vermittlung von Methodenkompetenz zum Organisations- und Prozessmanagement im Rahmen interner Schulungen

Eingesetzte Qualifikationen

Aktienhandel, Asset management, Bankwesen (allg.), Basel II / Basel III, Corporate Banking, Corporate Finance, EMIR, IBRA, Kreditmanagement, Meldewesen (Bank), MIFID, Rating, Risikomanagement (Finan.), Treasury


Leitung diverser Projekte von wesentlicher strategischer Bedeutung (Festanstellung)
Kundenname anonymisiert, Wuppertal
10/2009 – 9/2016 (7 Jahre)
Banken
Tätigkeitszeitraum

10/2009 – 9/2016

Tätigkeitsbeschreibung

verantwortliche Leitung strategisch wesentlicher Projekte:
 Konzeption und Einführung neuer Geschäfts- und Risikostrategien
 Implementierung einer durchgängigen integralen Gesamtbanksteuerung
 Neuausrichtung unserer Kalkulation im Kreditgeschäft
 Konzeption und Implementierung der Filialstrukturreform 2011
 Umsetzung der zweiten, dritten und vierten Novelle der Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk)
 Umsetzung aller relevanten Anforderungen aus Basel III, CRD IV und CRR
 Reorganisation der Prozesse zur Bildung von Einzelwertberichtigungen
 Konzeption und Implementierung einer Nettomargensteuerung
 Optimierung der Vertriebssteuerung nebst Integration in die Gesamtbankplanung
 Implementierung einer weitgehenden Automatisierung im Berichtswesen
 Vertretung der Sparkasse und Mitwirkung bei der Abwicklung der West LB und Aufbau der neuen Verbundbanklösung
 Mitglied im Lenkungsausschuss Treasury des DSGV
 Mitglied im Lenkungsausschuss des Sparkassen-Kreditbaskets zur Syndizierung von Kreditportfolios

Eingesetzte Qualifikationen

Kalkulation, Risikomanagement


Leitung diverser Projekte von wesentlicher strategischer Bedeutung (Festanstellung)
Kundenname anonymisiert, Düsseldorf
7/2004 – 9/2009 (5 Jahre, 3 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

7/2004 – 9/2009

Tätigkeitsbeschreibung

 Umsetzung der Anforderungen an den fortgeschrittenen Ansatz (IRBA) gemäß Basel II resp. der Solvabilitätsverordnung (SolvV) sowie der Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk)
 Konzeption und Implementierung der Risikoklassifizierungsverfahren zur Vergabe von Krediten
 Implementierung moderner Risikomanagementprozesse
 Umsetzung des Risikovorsorgemanagements nach US-GAAP
 Implementierung einer modernen Jahresabschlussanalyse
 Implementierung eines Managementsystem für operationelle Risiken
 Kunden-/ Potenzialanalyse und Kundenklassifizierung im Rahmen der Zielkundendefinition
 Implementierung eines ganzheitlichen Geschäfts- und Risikoreportings

Eingesetzte Qualifikationen

ABACUS/DaVinci, Asset management, Bankwesen (allg.), Basel II / Basel III, Corporate Banking, Finanzanalyse, Finanzdirektion, IBRA, Kreditmanagement, Leasing, Leasingfinanzierungen, Meldewesen (Bank), Rating, Break-Even-Analyse, Controlling, Kostenrechnung, Risikomanagement


Zertifikate

Bankkaufmann
Januar 1992

Ausbildung

Wirtschaftswissenschaften
(Diplom-Betriebswirt (FH))
Jahr: 1996
Ort: Dortmund

Qualifikationen

Bankkaufmann
Diplom-Betriebswirt (FH)
seit 30 Jahren im Bank- und Leasinggeschäft tätig
davon 12 Jahre in Führungspositionen
umfangreiche Projekterfahrungen
Viele Veröffentlichungen zu zahlreichen Themen der Finanzwirtschaft

Persönliche Daten

Sprache
  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (Fließend)
Reisebereitschaft
Weltweit
Arbeitserlaubnis
  • Europäische Union
Profilaufrufe
846
Alter
52
Berufserfahrung
31 Jahre (seit 08/1989)
Projektleitung
20 Jahre

Kontaktdaten

Nur registrierte PREMIUM-Mitglieder von freelance.de können Kontaktdaten einsehen.

Jetzt Mitglied werden »