Sen. Consultant – Prozessmanagement/ IT-Security- Beauftragter/ARIS Spezialist/ Projekt-& Change-Management/ EAM/ OE

Verfügbarkeit einsehen
National
de  |  en  |  ru
90‐135€/Stunde
53332 Bornheim, Rheinland
13.04.2019

Kurzvorstellung

BPM/ OE/ GM/ CM/ ARIS Experte - langj. Erfahrung und Branchenkenntnis u.a. in der öffentl. Verwaltung. IT-Sicherheitsbeauftr./ Change Manager/ Experte in d. GM-Enwtickl. & Optim. ARIS Generalist & WI - Dozent für d. Optimierung betriebl. Prozesse.

Auszug Referenzen (24)

"Sehr zuverlässig, kompetent und loyal – vielen Dank!"
BPM und ARIS Experte/ Gutachter
Prof. Dr. Herbert Neuendorf
Tätigkeitszeitraum

7/2018 – 10/2018

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Betreuung/ Begutachtung von Bachelor-Arbeiten zur Erlangung des Grades "Bachelor of Science"


Themen
• Analyse, Definition und Integration der Ausbildungsprozesse in
 die bestehende Prozesslandschaft.

• Analyse und Anpassung des vorhandenen Versandprozesses für die
 Integration weiterer Versanddienstleister in das SAP System.


Branchen
• IT-Dienstleister
• Handelsunternehmen


Projektziele
• Betreuung/ Begutachtung von Bachelor-Arbeiten zur Erlangung des
 Grades "Bachelor of Science“

• Innerhalb kürzester Zeit ist eine kooperative Zusammenarbeit
 mit den Studierenden aufzubauen. Sie sind bei der Erstellung
 der Bachelor-Arbeit, im Kontext der jeweiligen Fachexpertise zu
 unterstützen.

• Insbesondere zu Beginn der Themenbearbeitung sollte ein
 intensiver Austausch erfolgen, um eine strukturierte
 Vorgehensweise sicherzustellen.

• Bei Erfordernis erfolgt die Kontaktaufnahme durch den
 Gutachter, mit dem Ausbildungsunternehmen und der optionalen
 Problemanalyse vor Ort.

• Bei Unstimmigkeiten bezüglich Problem- und Zielstellung sowie
 Umfang der Arbeit ist eine zeitnahe Klärung aller Beteiligten
 anzustreben.

• Während der Bearbeitung sollte der Gutachter für entsprechende
 Hilfestellungen zur Verfügung stehen.

• Im Nachgang der Abgabe der Bachelor-Arbeiten sind diese zu
 prüfen und entsprechende Gutachten zu erstellen.
Abschließend erhalten die Studierenden ein konstruktives
 Einzelfeedback.

• Aspekte des wissenschaftlichen Arbeitens sind
 anwendungsorientiert zu vermitteln, und es ist auf deren
 Einhaltung hinzuwirken.

• Kontextthemen sind eigenständig zu erarbeiten und zu
 berücksichtigen.

Projekterfolge
• Die konzipierten Bachelor-Projekte konnten erfolgreich in den
 Unternehmen realisiert und umgesetzt werden.

• Anhand der erarbeiteten Grundlagen erfolgte teilweise die
 Ableitung von Folgeprojekten.

• Alle Studierenden konnten die Bachelor-Arbeit erfolgreich
 beenden und schlossen den Prüfungsprozess erfolgreich ab.

Kenntnisse
Architektur integrierter Informationssysteme (ARIS Methode), Business Process Management (BPM), Business Process Model and Notation (BPMN), Definition von Konventionen, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, ISO 9000, Ist-Prozessanalyse, IT-Prozessmanagement, IT-Prozessmodellierung, Key Performance Indicator (KPI), Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP), Projektdokumentation, Prozessdokumentation, Soll-Prozess-Konzeption, Stakeholder-Analyse, Systemeinführungs- und Transformationsprojekte, Wertschöpfungsoptimierung

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS Express, Microsoft Office 2013/ 2016, Microsoft Visio, Mindjet MindManager 14.3

Eingesetzte Qualifikationen

ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Projekt-Dokumentation, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Stakeholder-Analyse, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Prozessberatung, Strategische Unternehmensplanung, Prozesscoaching


"Hr. P. ist stets kundenorientiert, kompetent und zuverlässig. Wir sind uneingeschränkt zufrieden mit seinen Seminar‐ und Projektergebnissen."
BPM und ARIS Experte/ Gutachter/ Prüfer
Prof. Dr. Herbert Neuendorf
Tätigkeitszeitraum

6/2018 – 12/2018

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Betreuung/ Begutachtung von Projektarbeiten und Abnahme von mündlichen Prüfungen

Themen
• Analyse der EHS-Geschäftsprozesse für die SAP-Implementierung
 bei einer Tochtergesellschaft.

• Konzeption spezifischer Prozesse im Personalmanagement.

• Prozessanalyse zur Optimierung und Unterstützung des Order to
 Cash Prozesses.

• Analyse und Optimierung der bisherigen Vorgehensweise zur
 Übergabe von Softwareprojekten im Kontext Agiler
 Projekt-managementmethoden.

• Optimierung des Prozesses zur Anlage und Pflege von
 kundenspezifischen Produktkonfigurationen.

• Aufbau eines Process Excellence Center.

Branchen
• IT-Dienstleister
• Handelsunternehmen
• Industrieunternehmen


Projektziele
• Betreuung/ Begutachtung von Projektarbeiten und Abnahme von
 mündlichen Prüfungen.

• Innerhalb kürzester Zeit ist eine kooperative Zusammenarbeit
 mit den Studierenden aufzubauen. Sie sind bei der Erstellung
 der Projektarbeit, im Kontext der jeweiligen Fachexpertise zu
 unterstützen.

• Insbesondere zu Beginn der Themenbearbeitung sollte ein
 intensiver Austausch erfolgen, um eine strukturierte
 Vorgehensweise sicherzustellen.

• Bei Erfordernis erfolgt die Kontaktaufnahme durch den Gutachter
 mit dem Ausbildungsunternehmen und der optionalen
 Problemanalyse vor Ort.

• Bei Unstimmigkeiten bezüglich Problem- und Zielstellung sowie
 Umfang der Arbeit ist eine zeitnahe Klärung aller Beteiligten
 anzustreben.

• Während der Bearbeitung sollte der Gutachter für entsprechende
 Hilfestellungen zur Verfügung stehen.

• Im Nachgang der Abgabe der Projektarbeiten sind diese zu prüfen
 und entsprechende Gutachten zu erstellen.

• Die Studierenden sind in Vorbereitung auf die Präsentation des
 Projektthemas zu unterstützen. Die Präsentation ist abzunehmen
 und zu bewerten.

• Abschließend erhalten die Studierenden ein konstruktives
 Einzelfeedback.

• Aspekte des wissenschaftlichen Arbeitens sind
 anwendungsorientiert zu vermitteln, und es ist auf deren
 Einhaltung hinzuwirken.

• Kontextthemen sind eigenständig zu erarbeiten und zu
 berücksichtigen.

Projekterfolge
• Die konzipierten Projekte konnten erfolgreich in den
 Unternehmen realisiert und umgesetzt werden.

• Anhand der erarbeiteten Grundlagen erfolgte die Ableitung von
 Folgeprojekten.

• Alle Studierenden konnten ihr Projekt erfolgreich beenden und
 schlossen den Prüfungsprozess erfolgreich ab.


Kenntnisse
Absicherung von Geschäftsprozessen, Agile Methoden, Analyse der Aufbauorganisation, Business Process Management (BPM), Business Process Model and Notation (BPMN), Business Process Reengineering, Definition von Konventionen, Environment Health Safety (EHS) Prozesse, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), eXtreme Programming, Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Information Technology Infrastructure Library (ITIL), Ist-Prozessanalyse, IT-Prozessmodellierung, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP), Projektdokumentation, Prozessanalyse im Kontext von SAP Implementierungen, Prozessdokumentation, Prozessmodellierung, Prozessmonitoring, Prozessoptimierung, Schwachstellenanalyse, Scrum, Softwareintegration, Soll-Prozess-Konzeption, Stakeholder-Analyse, Systemeinführungs- und Transformationsprojekte, Transition & Transformation Management, UML Notation, V-Modell XT, Vorgehensmodelle der Softwareentwicklung, Wasserfallmodell, Wertschöpfungsoptimierung, Personalmanagement

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 9, ARIS Express, BPM Suiten, Microsoft Office 2013/ 2016, Mindjet MindManager 14.3, MS SharePoint, SAP EHS

Eingesetzte Qualifikationen

Adobe CC Story Plus, Wirtschaftsinformatik, SAP EHS, ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Prozessoptimierung, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Projekt-Dokumentation, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Projektteambildung / -entwicklung, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Prozessberatung, Strategische Unternehmensplanung, Prozesscoaching, Projektmanagement - Projekt-Training


"Hr. P. ist sehr gewissenhaft und zuverlässig ‐ uneingeschränkte Zufriedenheit mit seinen Ergebnissen. Sehr engagiert und fachlich versierter Experte."
Projektmanager/ Dozent/ BPM und ARIS Experte/ PM Berater/ Prüfer
Prof. Dr. D. Palleduhn
Tätigkeitszeitraum

4/2018 – 6/2018

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Vorlesungen und Trainings zum Geschäftsprozessmanagement unter Anwendung von ARIS sowie Erarbeitung und Integration aktueller Kontextthemen


Schwerpunktthemen in 2018
• Prozess- und Geschäftsprozessmanagement
• Architektur integrierter Informations-systeme
• Softwaretool ARIS und AENEISE (spezifisch für BPMN)
• ARIS - Collaboration mit SAP-SolMan 7.1
• Projektmanagement PRINCE2
• Aufbau von Process Excellence Centern
• Analyse relevanter Collaboration im PzM
• Relevanz aktueller Themen im Kontext des PzM - Smart Factory -
 Smart City - Internet of things - Digital Enterprise - KI/
• Konzeption der Integration aktueller Themen in die bestehende
 Prozesslandschaft: z.B. EUDSGVO/ IT - Security/ Compliance/
 Agile & PM Methoden

Projektziele
• Durch die Vorlesung und durch das Training soll bei den
 teilnehmenden Studierenden der Aufbau folgender Kompetenzen
 erzielt werden:
Fach- und Methodenkompetenz, personale, soziale Kompetenz und
 übergreifende Handlungskompetenz.

• Den Studierenden ist neben dem grundlegenden Prozessverständnis
 die Thematik Prozessmanagement zu vermitteln.

• Kontextbereiche, Schnittstellen, Kollaborationen und
 angrenzende Themen sind darzustellen und in den Gesamtkontext
 zu integrieren. Hierbei ist die Verknüpfung zu aktuellen Themen
 und bisherigen Studieninhalten herzustellen.

• Weiterhin sind eigenständige Aufgabenbearbeitungen,
 Lösungsfindungen, Ergebnisdokumentationen und -präsentationen
 durch Einzelpersonen und in Gruppen zu realisieren.

• Die besonderen Erfordernisse im Kontext des Prozessmanagements,
 insbesondere die Kollaboration diverser Unternehmenseinheiten
 sowie Einheiten von Partnerunternehmen, einer hohen
 Konfliktanfälligkeit, dem erforderlichen Change-Management,
 einer konstruktiven Zusammenarbeit und Kenntnissen der
 Moderation, sind aufzuzeigen und durch praktische Anwendung
 bzw. Beispiele zu vermitteln.

• Erarbeitung von zielgruppenspezifischen Kommunikationen und
 zielgruppenspezifische Ausarbeitung von Dokumentationen.

• Vermittlung von strategisch-taktisch-operativen Vorgehensweisen
 bei der Einführung von Prozessmanagement in Organisationen.


Projekterfolge
• Das grundlegende Prozessverständnis konnte durch den
 vermittelten theoretischen Inhalt, die praxisorientierten
 Beispiele und die konstruktiven Diskussionen erzielt werden.

• Die folgenden Basisaspekte zum Prozess- bzw.
 Geschäftsprozessmanagement konnten erfolgreich vermittelt
 werden: Identifizierung von Geschäftsprozessen/ Prozessanalyse/
 Prozessdesign/ Prozessdokumentation/ Prozessmodellierung/
 Prozess Monitoring/ Notationen wie EPK und BPMN sowie
 Geschäftsprozessoptimierung.

• Neben der Einordung des Prozessmanagements in den Kontext
 weiterer Managementkonzepte, erfolgte die Integration und
 Schnittstellenbetrachtung aktueller Praxisthemen.

• Anhand der Zwischentests und der zu erbringenden
 Prüfungsleistung waren die Studierenden in der Lage:
 Die erlernten Methoden praxisorientiert zu beurteilen, zu
 selektieren und auf das Prüfungsprojekt ergebnisorientiert
 anzuwenden.

• Je nach Schwerpunktsetzung der Lösungsfindung erfolgte die
 intensive Auseinandersetzung einzelner Methoden, was zu einem
 vertieften Fach- und Anwendungswissen führte.

• Aufgrund der Aufgabenkomplexität und der variablen
 Lösungsmöglichkeiten wurde erreicht, dass die Studierenden
 einer intensiven Lösungsfindung ausgesetzt waren und sie die
 Aspekte der Gruppendynamik erfahren und bewerten konnten. Dies
 führte innerhalb der Gruppen zu einer gewünschten
 selbstorganisierten und klar abgrenzbaren Aufgabenverteilung.

• Die Studierenden waren in der Lage, selbstorganisiert eine
 Lösung für eine vorgegebene Problemkonstellation zu
 konzipieren, zu planen und beispielhaft umzusetzen. Dies zeigte
 sich in dem Anstoß der lösungsorientierten
 Organisationsentwicklung, in den Prozessanalysen und
 -optimierungen, in dem jeweils konzipierten Projektmanagement,
 den Maßnahmenplanungen und den entsprechend definierten
 Meilensteinen.

Kenntnisse:
Agile Methoden, ARIS - Collaboration mit SAP-SolMan 7.1, ARIS – Produktfamilie Version 7 - 10, ARIS Methoden -Expertise, BPM Expertise, BPM Suiten, Business Analyse, Business Process Management (BPM), Business Process Model and Notation (BPMN), Business Process Reengineering, Change Management, Collaboration, Compliance, Digital Enterprise, Digitalisierung, Digitalisierung im Prozessmanagement, Einführung Prozessmanagement / Einordung in andere Mgmt Konzepte, Enterprise Architecture Management, Entwickeln von Gesamtstrategien, Entwicklung von Geschäftsfeldstrategien, Erarbeitung von Prozessmanagementstrategien, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Erstellen von Fallstudien, Erstellung von Prozesslandkarten, EUDSGVO, Geschäftsfeldmatrix - Erarbeitung und Analyse, Geschäftsmodellentwicklung, Geschäftsmodellentwicklung (Business Model Canvas), Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Geschäftsprozessoptimierung, HEF-Analyse, Ist-Prozessanalyse, IT - Infrastrukturlandkarten, IT-Projektmanagement, IT-Prozessmanagement, IT-Prozessmodellierung, Konzeption der Integration aktueller Themen in die bestehende Prozesslandschaft: z.B. EUDSGVO/ IT - Security/ Compliance/ Agile & PM Methoden, Konzeption von Process Excellence Centern, Maßnahmenmanagement, Modellierungsnotationen, Optimierung der IT-Wertschöpfungstiefe, Organisationsentwicklung, Projects in Controlled Environments (PRINCE2), Prozesscontrolling, Prozessdesign, Prozessimplementation, Prozesslebenszyklus, Prozessmonitoring, Prozessstrategie, Prozessverständnis, Prozesszieldefinition, Relevanz aktueller Themen im Kontext des PzM - Smart Factory - Smart City - Internet of things - Digital Enterprise - KI, Schulung / Training (IT), Service Engineering, Soll-Prozess-Konzeption, Systemeinführungs- und Transformationsprojekte, Transition & Transformation Management, Umsetzungsplanung, Wertschöpfungsoptimierung, Zielgruppenspezifische Kommunikation, Konzeption von BPM Rollenkonzepten, strategisch-taktisch-operatives Vorgehen

Eingesetzte Produkte:
Adobe Acrobat Professional, Aeneis, ARIS 9, ARIS Express, ARIS Plattform, BPM Suiten, Microsoft Office 2013/ 2016, Microsoft Visio

Eingesetzte Qualifikationen

Aus- / Weiterbildung, Wirtschaftsinformatik, Datenschutz, IT Sicherheit (allg.), Projektleitung / Teamleitung (IT), Enterprise Architect (EA), ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Prozessoptimierung, Requirement Analyse, Schulung / Training (IT), Systemeinführungsunterstützung, Ablauforganisation, Business Process Reengineering (BPR), Change Management, Informationsmanagement, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Transition Management, Wissensmanagement, Change-Request-Management, PRINCE2, Projekt-Dokumentation, Projekt-Konfigurationsmanagement, Projektleitung / Teamleitung, Projektmanagementberatung, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Projektteambildung / -entwicklung, Proof of Concept (POC), Stakeholder-Analyse, Analyse der Markt- / Wettbewerbsposition, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Nearshoring, Offshoring, Potenzial-Analyse, Prozessberatung, Shared Services, Stärken- / Schwächenanalyse, Strategische Unternehmensplanung, SWOT-Analyse, Unternehmensanalyse, Unternehmensberatung, Unternehmensstrategie, Unternehmensstruktur, Unternehmenszielsetzung, Prozesscoaching, Geschäftsfeldstrategie, Kundenanalyse, Projektmanagement - Projekt-Training, Projektmanagementtraining, Schulung / Coaching (allg.), Schulungskonzepte


"Sehr gewissenhafte und zuverlässige Arbeit von Herrn P. ‐ uneingeschränkte Zufriedenheit mit seinen Arbeitsergebnissen."
BPM und ARIS Experte/ Gutachter
Prof. Dr. Herbert Neuendorf
Tätigkeitszeitraum

7/2017 – 10/2017

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Betreuung/ Begutachtung von Bachelor-Arbeiten zur Erlangung des Grades "Bachelor of Science"


Themen
• Strategisches Stücklisten-Management unter Berücksichtigung von
 Varianten- und Änderungsmanagement.

• Entwicklung von Handlungsvorschlägen zur Optimierung
 ausgewählter IT Prozesse auf Basis einer Reifegrad-bestimmung.



Branchen
• Industrieunternehmen


Projektziele
• Betreuung/ Begutachtung von Bachelor-Arbeiten zur Erlangung des
 Grades "Bachelor of Science“

• Innerhalb kürzester Zeit ist eine kooperative Zusammenarbeit
 mit den Studierenden aufzubauen. Sie sind bei der Erstellung
 der Bachelor-Arbeit, im Kontext der jeweiligen Fachexpertise zu
 unterstützen.

• Insbesondere zu Beginn der Themenbearbeitung sollte ein
 intensiver Austausch erfolgen, um eine strukturierte
 Vorgehensweise sicherzustellen.

• Bei Erfordernis erfolgt die Kontaktaufnahme durch den
 Gutachter, mit dem Ausbildungsunternehmen und der optionalen
 Problemanalyse vor Ort.

• Bei Unstimmigkeiten bezüglich Problem- und Zielstellung sowie
 Umfang der Arbeit ist eine zeitnahe Klärung aller Beteiligten
 anzustreben.

• Während der Bearbeitung sollte der Gutachter für entsprechende
 Hilfestellungen zur Verfügung stehen.

• Im Nachgang der Abgabe der Bachelor-Arbeiten sind diese zu
 prüfen und entsprechende Gutachten zu erstellen.
Abschließend erhalten die Studierenden ein konstruktives
 Einzelfeedback.

• Aspekte des wissenschaftlichen Arbeitens sind
 anwendungsorientiert zu vermitteln, und es ist auf deren
 Einhaltung hinzuwirken.

• Kontextthemen sind eigenständig zu erarbeiten und zu
 berücksichtigen.

Projekterfolge
• Die konzipierten Bachelor-Projekte konnten erfolgreich in den
 Unternehmen realisiert und umgesetzt werden.

• Anhand der erarbeiteten Grundlagen erfolgte teilweise die
 Ableitung von Folgeprojekten.

• Alle Studierenden konnten die Bachelor-Arbeit erfolgreich
 beenden und schlossen den Prüfungsprozess erfolgreich ab.

Kenntnisse
Architektur integrierter Informationssysteme (ARIS Methode), Business Process Management (BPM), Business Process Model and Notation (BPMN), Capability Maturity Model Integration (CMMI), Compliance, Compliance Management System (CMS), Configuration Management, Definition von Konventionen, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Governance Risikomanagement & Compliance (GRC), Information Security Management System (ISMS), Information Technology Infrastructure Library (ITIL), Ist-Prozessanalyse, IT - Security, IT-Governance Framework COBIT 5, IT-Prozessmanagement, IT-Prozessmodellierung, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP), PMBOK-Guide, Prozessdokumentation, Requirements Engineering – IREB, Soll-Prozess-Konzeption, Stakeholder-Analyse, Wertschöpfungsoptimierung

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 9, ARIS Express, Microsoft Office 2013/ 2016, Mindjet MindManager 14.3

Eingesetzte Qualifikationen

IT Sicherheit (allg.), ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Projekt-Dokumentation, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Stakeholder-Analyse, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Prozessberatung, Strategische Unternehmensplanung, Prozesscoaching


"Stets gewissenhafte und zuverlässige Arbeit von Herrn [...], sehr engagiert und fachlich versiert."
Enterprise Architecture Berater des internen Projektmanagement Teams
Susanne Erbay
Tätigkeitszeitraum

6/2017 – 6/2018

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel: Komplexitätsreduktion im Prozessmanagement

Projektziel:

Ein laufendes, mehrjähriges IT Projektprogramm (Altsystemablösung zahlreicher ERP-Systeme) soll von Deutschland an einen nearshore Standort verlagert werden. Die voraussichtliche Restlaufzeit des Projektprogramms beträgt noch 4 Jahre.

Zahlreiche Methoden und Werkzeuge (ARIS) des Prozessmanagements (eigenes Teilprojekt) müssen vereinfacht und zweisprachig dokumentiert werden, bevor sie an die neuen, ausländischen Projektmitarbeiter übergeben werden können.

Die Tätigkeiten der inländischen Mitarbeiter sollen restrukturiert und ebenfalls vereinfacht werden, damit die onshore Personalkapazität ab 06/2018 um ca. 50% reduziert werden kann.

Projekterfolg:

Die in sieben Projektjahren erstellten Liefergegenstände des Prozessmanagement Teams werden gesichtet und unter kundenspezifischen Kriterien priorisiert.

Es wird entschieden welche Tätigkeiten des Prozessmanagements eingestellt werden können, welche erheblich vereinfacht und welche neu dazu kommen müssen. Schrittweise werden alle Prozesse auf die neuen und alten Standorte aufgeteilt.

Einsparung von 4 FTE onshore jährlich (>500 T€ p.a.). Konzeptionierung und Umsetzung von Methoden-/ Werkzeugvereinfachungen im Bereich ARIS7/9, SAP Solution Manager 7.1/7.2.

Eingesetzte Qualifikationen

Release Management, Projektmanagement (IT), ARIS, PRINCE2, Shared Services


"Hr. [...] ist stets kundenorientiert, kompetent und zuverlässig. Wir sind uneingeschränkt zufrieden mit seinen Seminar‐ und Projektergebnissen."
Projektmanager/ Dozent/ BPM und ARIS Experte/ PM Berater/ Prüfer
Prof. Dr. D. Palleduhn
Tätigkeitszeitraum

4/2017 – 6/2017

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Vorlesungen und Trainings zum Geschäftsprozessmanagement unter Anwendung von ARIS sowie Erarbeitung und Integration aktueller Kontextthemen


Schwerpunktthemen in 2017
• Prozess- und Geschäftsprozessmanagement
• Architektur integrierter Informationssysteme
• Softwaretool ARIS und AENEISE (spezifisch für BPMN)
• ARIS - Collaboration mit SAP-SolMan 7.1
• Projektmanagement PRINCE2
• Aufbau von Process Excellence Centern
• Analyse relevanter Collaboration im PzM
• Digitalisierung im Prozessmanagement
• Industrie 4.0
• Geschäftsmodellentwicklung


Projektziele
• Durch die Vorlesung und durch das Training soll bei den
 teilnehmenden Studierenden der Aufbau folgender Kompetenzen
 erzielt werden:Fach- und Methodenkompetenz, personale, soziale Kompetenz und übergreifende Handlungskompetenz.

• Den Studierenden ist neben dem grundlegenden Prozessverständnis
 die Thematik Prozessmanagement zu vermitteln.

• Kontextbereiche, Schnittstellen, Kollaborationen und
 angrenzende Themen sind darzustellen und in den Gesamtkontext
 zu integrieren. Hierbei ist die Verknüpfung zu aktuellen Themen
 und bisherigen Studieninhalten herzustellen.

• Weiterhin sind eigenständige Aufgabenbearbeitungen,
 Lösungsfindungen, Ergebnisdokumentationen und -präsentationen
 durch Einzelpersonen und in Gruppen zu realisieren.

• Die besonderen Erfordernisse im Kontext des Prozessmanagements,
 insbesondere die Kollaboration diverser Unternehmenseinheiten
 sowie Einheiten von Partnerunternehmen, einer hohen
 Konfliktanfälligkeit, dem erforderlichen Change-Management,
 einer konstruktiven Zusammenarbeit und Kenntnissen der
 Moderation, sind aufzuzeigen und durch praktische Anwendung
 bzw. Beispiele zu vermitteln.

• Erarbeitung von zielgruppenspezifischen Kommunikationen und
 zielgruppenspezifische Ausarbeitung von Dokumentationen.

• Vermittlung von strategisch-taktisch-operativen Vorgehensweisen
 bei der Einführung von Prozessmanagement in Organisationen.


Projekterfolge
• Das grundlegende Prozessverständnis konnte durch den
 vermittelten theoretischen Inhalt, die praxisorientierten
 Beispiele und die konstruktiven Diskussionen erzielt werden.

• Die folgenden Basisaspekte zum Prozess- bzw.
 Geschäftsprozessmanagement konnten erfolgreich vermittelt
 werden: Identifizierung von Geschäftsprozessen/ Prozessanalyse/
 Prozessdesign/ Prozessdokumentation/ Prozessmodellierung/
 Prozess Monitoring/ Notationen wie EPK und BPMN sowie
 Geschäftsprozessoptimierung.

• Neben der Einordung des Prozessmanagements in den Kontext
 weiterer Managementkonzepte, erfolgte die Integration und
 Schnittstellenbetrachtung aktueller Praxisthemen.

• Anhand der Zwischentests und der zu erbringenden
 Prüfungsleistung waren die Studierenden in der Lage:
 Die erlernten Methoden praxisorientiert zu beurteilen, zu
 selektieren und auf das Prüfungsprojekt ergebnisorientiert
 anzuwenden.

• Je nach Schwerpunktsetzung der Lösungsfindung erfolgte die
 intensive Auseinandersetzung einzelner Methoden, was zu einem
 vertieften Fach- und Anwendungswissen führte.

• Aufgrund der Aufgabenkomplexität und der variablen
 Lösungsmöglichkeiten wurde erreicht, dass die Studierenden
 einer intensiven Lösungsfindung ausgesetzt waren und sie die
 Aspekte der Gruppendynamik erfahren und bewerten konnten. Dies
 führte innerhalb der Gruppen zu einer gewünschten
 selbstorganisierten und klar abgrenzbaren Aufgabenverteilung.

• Die Studierenden waren in der Lage, selbstorganisiert eine
 Lösung für eine vorgegebene Problemkonstellation zu
 konzipieren, zu planen und beispielhaft umzusetzen. Dies zeigte
 sich in dem Anstoß der lösungsorientierten
 Organisationsentwicklung, in den Prozessanalysen und
 -optimierungen, in dem jeweils konzipierten Projektmanagement,
 den Maßnahmenplanungen und den entsprechend definierten
 Meilensteinen.

Kenntnisse
Analyse relevanter Collaboration im PzM, ARIS - Collaboration mit SAP-SolMan 7.1, ARIS Methoden -Expertise, BPM Expertise, BPM Suiten, Business Analyse, Business Process Management (BPM), Business Process Model and Notation (BPMN), Business Process Reengineering, Change Management, Collaboration, Digital Enterprise, Digitalisierung, Digitalisierung im Prozessmanagement, Einführung Prozessmanagement / Einordung in andere Mgmt Konzepte, Enterprise Architecture Management, Entwickeln von Gesamtstrategien, Entwicklung von Geschäftsfeldstrategien, Entwicklung von Unternehmensstrategien, Erarbeitung von Prozessmanagementstrategien, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Erstellen von Fallstudien, Erstellung von Prozesslandkarten, Geschäftsfeldmatrix - Erarbeitung und Analyse, Geschäftsmodellentwicklung, Geschäftsmodellentwicklung (Business Model Canvas), Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Geschäftsprozessoptimierung, HEF-Analyse, Industrie 4.0, Ist-Prozessanalyse, IT - Infrastrukturlandkarten, IT-Projektmanagement, IT-Prozessmanagement, IT-Prozessmodellierung, Konzeption von BPM Rollenkonzepten, Konzeption von Process Excellence Centern, Maßnahmenmanagement, Modellierungsnotationen, Optimierung der IT-Wertschöpfungstiefe, Organisationsentwicklung, Projects in Controlled Environments (PRINCE2), Prozesscontrolling, Prozessdesign, Prozessimplementation, Prozesslebenszyklus, Prozessmonitoring, Prozessstrategie, Prozessverständnis, Prozesszieldefinition, Schulung / Training (IT), Service Engineering, Soll-Prozess-Konzeption, strategisch-taktisch-operatives Vorgehen, Systemeinführungs- und Transformationsprojekte, The Open Group Architecture Framework (TOGAF), Transition & Transformation Management, Umsetzungsplanung, Wertschöpfungsoptimierung, Zielgruppenspezifische Kommunikation

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 7/9, ARIS Express, Microsoft Office 2013/ 2016, Mindjet MindManager 14.3

Eingesetzte Qualifikationen

Aus- / Weiterbildung, Wirtschaftsinformatik, Datenschutz, IT Sicherheit (allg.), Projektleitung / Teamleitung (IT), Enterprise Architect (EA), ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Prozessoptimierung, Requirement Analyse, Schulung / Training (IT), Systemeinführungsunterstützung, Ablauforganisation, Business Process Reengineering (BPR), Change Management, Informationsmanagement, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Transition Management, Wissensmanagement, Change-Request-Management, PRINCE2, Projekt-Dokumentation, Projekt-Konfigurationsmanagement, Projektleitung / Teamleitung, Projektmanagementberatung, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Projektteambildung / -entwicklung, Proof of Concept (POC), Stakeholder-Analyse, Analyse der Markt- / Wettbewerbsposition, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Nearshoring, Offshoring, Potenzial-Analyse, Prozessberatung, Shared Services, Stärken- / Schwächenanalyse, Strategische Unternehmensplanung, SWOT-Analyse, Unternehmensanalyse, Unternehmensberatung, Unternehmensstrategie, Unternehmensstruktur, Unternehmenszielsetzung, Prozesscoaching, Geschäftsfeldstrategie, Kundenanalyse, Projektmanagement - Projekt-Training, Projektmanagementtraining, Schulung / Coaching (allg.), Schulungskonzepte


"Sehr gewissenhafte und zuverlässige Arbeit von Herrn P. ‐ uneingeschränkte Zufriedenheit mit seinen Arbeitsergebnissen."
BPM und ARIS Experte/ Gutachter
Prof. Dr. Herbert Neuendorf
Tätigkeitszeitraum

7/2016 – 10/2016

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Betreuung/ Begutachtung von Bachelor-Arbeiten zur Erlangung des Grades "Bachelor of Science"


Themen
• Prozesskonzeption und -bewertung zur Datenerfassung in der
 Produktion im Kontext von Prozess- und Produkttracking.

• Analyse und Bewertung von BPM Suiten mit dem Ziel - der Nutzung
 zum Aufbau eines ganzheitlichen Prozess-managements.


Branchen
• Industrieunternehmen


Projektziele
• Betreuung/ Begutachtung von Bachelor-Arbeiten zur Erlangung des
 Grades "Bachelor of Science“.

• Innerhalb kürzester Zeit ist eine kooperative Zusammenarbeit
 mit den Studierenden aufzubauen. Sie sind bei der Erstellung
 der Bachelor-Arbeit, im Kontext der jeweiligen Fachexpertise zu
 unterstützen.

• Insbesondere zu Beginn der Themenbearbeitung sollte ein
 intensiver Austausch erfolgen, um eine strukturierte
 Vorgehensweise sicherzustellen.

• Bei Erfordernis erfolgt die Kontaktaufnahme durch den
 Gutachter, mit dem Ausbildungsunternehmen und der optionalen
 Problemanalyse vor Ort.

• Bei Unstimmigkeiten bezüglich Problem- und Zielstellung sowie
 Umfang der Arbeit ist eine zeitnahe Klärung aller Beteiligten anzustreben.

• Während der Bearbeitung sollte der Gutachter für entsprechende
 Hilfestellungen zur Verfügung stehen.

• Im Nachgang der Abgabe der Bachelor-Arbeiten sind diese zu
 prüfen und entsprechende Gutachten zu erstellen.

• Abschließend erhalten die Studierenden ein konstruktives
 Einzelfeedback.

• Aspekte des wissenschaftlichen Arbeitens sind
 anwendungsorientiert zu vermitteln, und es ist auf deren
 Einhaltung hinzuwirken.

• Kontextthemen sind eigenständig zu erarbeiten und zu
 berücksichtigen.


Projekterfolge
• Die konzipierten Bachelor-Projekte konnten erfolgreich in den
 Unternehmen realisiert und umgesetzt werden.

• Anhand der erarbeiteten Grundlagen erfolgte teilweise die
 Ableitung von Folgeprojekten.

• Alle Studierenden konnten die Bachelor-Arbeit erfolgreich
 beenden und schlossen den Prüfungsprozess erfolgreich ab.

Kenntnisse
Architektur integrierter Informationssysteme (ARIS Methode), Aufbau von Process Excellence Centern, Auswahl relevanter BPM Suiten, Business Process Management (BPM), Business Process Model and Notation (BPMN), Definition von Konventionen, Enterprise Architektur Beratung, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Gegenüberstellung/ Bewertung von BPM Suiten, Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Ist-Prozessanalyse, IT-Prozessmodellierung, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP), Konzeption von BPM Rollenkonzepten, Marktanalyse, Prozessdokumentation, Soll-Prozess-Konzeption, Stakeholder-Analyse, Traceability von Produkten und Prozessen, Wertschöpfungsoptimierung

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 9, ARIS 9, ARIS Express, BPM Suiten, Microsoft Office 2013/ 2016, Mindjet MindManager, Microsoft Visio

Eingesetzte Qualifikationen

ARIS, Konzeption (IT), Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Projekt-Dokumentation, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Stakeholder-Analyse, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Prozessberatung, Strategische Unternehmensplanung, Prozesscoaching


"Hr. P. ist sehr zuverlässig, kompetent & loyal – seine Person, Expertise & sein kooperativer Stil werden von Seiten aller Stakeholder sehr geschätzt."
BPM und ARIS Experte/EAM Berater/ PM Berater/ Gutachter/ Prüfer
Prof. Dr. Herbert Neuendorf
Tätigkeitszeitraum

6/2016 – 12/2016

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Betreuung/ Begutachtung von Projektarbeiten und Abnahme von mündlichen Prüfungen

Themen
• Analyse notwendiger Anpassungen des ERP-Systems aufgrund der
 zukünftigen Internationalisierungsstrategie.

• Prozessanalyse und -optimierung der Bereitstellung von
 Beistellteilen bei einer chinesischen Auslandsgesellschaft.

• Prozessanalyse zur Identifikation des Optimierungs-potentials
 im Hinblick auf die Einführung einer SAP Lösung.

• Entwicklung eines Konzepts und Durchführung einer „Cryptoparty“
 im Kontext einer konzernweiten Trainings- und
 Awarenesskampagne.

• Analyse bisher eingesetzter Tools sowie deren Potentiale im
 Projektmanagement.


Branchen
• Energieunternehmen
• Handelsunternehmen
• Industrieunternehmen
• IT-Dienstleister


Projektziele
• Betreuung/ Begutachtung von Projektarbeiten und Abnahme von
 mündlichen Prüfungen.

• Innerhalb kürzester Zeit ist eine kooperative Zusammenarbeit
 mit den Studierenden aufzubauen. Sie sind bei der Erstellung
 der Projektarbeit, im Kontext der jeweiligen Fachexpertise zu
 unterstützen.

• Insbesondere zu Beginn der Themenbearbeitung sollte ein
 intensiver Austausch erfolgen, um eine strukturierte
 Vorgehensweise sicherzustellen.

• Bei Erfordernis erfolgt die Kontaktaufnahme durch den Gutachter
 mit dem Ausbildungsunternehmen und der optionalen
 Problemanalyse vor Ort.

• Bei Unstimmigkeiten bezüglich Problem- und Zielstellung sowie
 Umfang der Arbeit ist eine zeitnahe Klärung aller Beteiligten
 anzustreben.

• Während der Bearbeitung sollte der Gutachter für entsprechende
 Hilfestellungen zur Verfügung stehen.

• Im Nachgang der Abgabe der Projektarbeiten sind diese zu prüfen
 und entsprechende Gutachten zu erstellen.

• Die Studierenden sind in Vorbereitung auf die Präsentation des
 Projektthemas zu unterstützen. Die Präsentation ist abzunehmen
 und zu bewerten.

• Abschließend erhalten die Studierenden ein konstruktives
 Einzelfeedback.

• Aspekte des wissenschaftlichen Arbeitens sind
 anwendungsorientiert zu vermitteln, und es ist auf deren
 Einhaltung hinzuwirken.

• Kontextthemen sind eigenständig zu erarbeiten und zu
 berücksichtigen.


Projekterfolge
• Die konzipierten Projekte konnten erfolgreich in den
 Unternehmen realisiert und umgesetzt werden.

• Anhand der erarbeiteten Grundlagen erfolgte die Ableitung von
 Folgeprojekten.

• Alle Studierenden konnten das Projekt erfolgreich beenden und
 schlossen den Prüfungsprozess erfolgreich ab.

Kenntnisse
Analyse der Aufbauorganisation, Analyse der Umfeldfaktoren, Analyse von Pilotmärkten, Business Process Management (BPM), Business Process Model and Notation (BPMN), Change Request Management, Definition von Konventionen, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Geschäftsmodellentwicklung, Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Information Technology Infrastructure Library (ITIL), Ist-Prozessanalyse, IT - Security, IT-Prozessmodellierung, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP), Konzeption von Awarenessmaßnahme, Konzeption von Cryptoparty, Organisationsentwicklung, Projects in Controlled Environments (PRINCE2), Projektdokumentation, Projektmanagement, Prozessautomatisierung, Prozessdokumentation, Prozessoptimierung, Prozessvarianten, Roll-Out von Cryptopartys, Schulung / Training (IT), Softwareintegration, Soll-Prozess-Konzeption, Stakeholder-Analyse, Transition & Transformation Management, Umsetzung von Unternehmensstrategien, V-Modell, Wasserfallmodell, Wertschöpfungsoptimierung

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 9, ARIS Express, BPM Suiten, Microsoft Office 2013/ 2016, Mindjet MindManager, Microsoft Visio

Eingesetzte Qualifikationen

Wirtschaftsinformatik, ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Projekt-Dokumentation, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Projektteambildung / -entwicklung, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Prozessberatung, Strategische Unternehmensplanung, Prozesscoaching, Projektmanagement - Projekt-Training


"Hr. P. ist sehr zuverlässig,
kompetent und loyal – sehr
zufrieden mit seinen Ergebnissen
und sehr engagiert und fachlich
versierter Experte."
Existenzgründungs- und Service Engineering Berater
T. Pham
Tätigkeitszeitraum

6/2016 – 6/2016

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Beratungsleistung im Kontext der Existenzgründung


Projektziele
• Im Kontext der Gründungsvorbereitung sind die Inhalte für die
 Erstellung des Businessplans aufzulisten und zu erläutern.

• Weiterhin sind die relevanten Stakeholder des Businessplans zu
 eruieren und deren Bedeutung aufzuzeigen.

• Die Gründerin möchte eine Entscheidungsgrundlage für die
 Erstellung des Businessplans und dessen Umfang.


Projekterfolge
• Die erforderlichen Inhalte für die Erstellung des Businessplans
 sind ausgearbeitet und erläutert.

• Alle wesentlichen Stakeholder konnten festgestellt und deren
 Bedeutung aufgezeigt werden.

• Der Gründerin liegt eine detaillierte Entscheidungsgrundlage
 vor. Der Umfang des erforderlichen Businessplans und dessen
 Bedeutung konnte verdeutlicht werden.

Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Business Analyse, Erstellung von Businessplänen, Know how Transfer, Kundenspezifikation, Methodenkompetenz, Projektmanagement, Systemische Beratung

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, Microsoft Office, Mindjet MindManager

Eingesetzte Qualifikationen

Enterprise Architect (EA), Requirement Analyse, Projekt-Dokumentation, Stakeholder-Analyse, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Business Plan, Potenzial-Analyse, Prozessberatung, Stärken- / Schwächenanalyse, Strategische Unternehmensplanung, Unternehmensanalyse, Kundenanalyse


"Ich habe Herrn [...] als engagierten und fachlich versierten Experten kennengelernt."
Projektmanager/ Dozent/ BPM und ARIS Experte/ PM Berater/ Prüfer
Prof. Dr. D. Palleduhn
Tätigkeitszeitraum

4/2016 – 6/2016

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Vorlesungen und Trainings zum Geschäftsprozessmanagement unter Anwendung von ARIS sowie Erarbeitung und Integration aktueller Kontextthemen


Schwerpunktthemen in 2016
• Prozess- und Geschäftsprozessmanagement
• Architektur integrierter Informationssysteme
• Softwaretool ARIS und AENEISE (spezifisch für BPMN)
• ARIS - Collaboration mit SAP-SolMan 7.1
• Projektmanagement PRINCE2
• Aufbau von Process Excellence Centern
• Analyse relevanter Collaboration im PzM
• Digitalisierung im Prozessmanagement
• Big Data - Relevanz im PzM
• Mobile - Relevanz im PzM


Projektziele
• Durch die Vorlesung und durch das Training soll bei den
 teilnehmenden Studierenden der Aufbau folgender Kompetenzen
 erzielt werden:
Fach- und Methodenkompetenz, personale, soziale Kompetenz und
 übergreifende Handlungskompetenz.

• Den Studierenden ist neben dem grundlegenden Prozessverständnis
 die Thematik Prozessmanagement zu vermitteln.

• Kontextbereiche, Schnittstellen, Kollaborationen und
 angrenzende Themen sind darzustellen und in den Gesamtkontext
 zu integrieren. Hierbei ist die Verknüpfung zu aktuellen Themen
 und bisherigen Studieninhalten herzustellen.

• Weiterhin sind eigenständige Aufgabenbearbeitungen,
 Lösungsfindungen, Ergebnisdokumentationen und -präsentationen
 durch Einzelpersonen und in Gruppen zu realisieren.

• Die besonderen Erfordernisse im Kontext des Prozessmanagements,
 insbesondere die Kollaboration diverser Unternehmenseinheiten
 sowie Einheiten von Partnerunternehmen, einer hohen
 Konfliktanfälligkeit, dem erforderlichen Change-Management,
 einer konstruktiven Zusammenarbeit und Kenntnissen der
 Moderation, sind aufzuzeigen und durch praktische Anwendung
 bzw. Beispiele zu vermitteln.

• Erarbeitung von zielgruppenspezifischen Kommunikationen und
 zielgruppenspezifische Ausarbeitung von Dokumentationen.

• Vermittlung von strategisch-taktisch-operativen Vorgehensweisen
 bei der Einführung von Prozessmanagement in Organisationen.


Projekterfolge
• Das grundlegende Prozessverständnis konnte durch den
 vermittelten theoretischen Inhalt, die praxisorientierten
 Beispiele und die konstruktiven Diskussionen erzielt werden.

• Die folgenden Basisaspekte zum Prozess- bzw.
 Geschäftsprozessmanagement konnten erfolgreich vermittelt
 werden: Identifizierung von Geschäftsprozessen/ Prozessanalyse/
 Prozessdesign/ Prozessdokumentation/ Prozessmodellierung/
 Prozess Monitoring/ Notationen wie EPK und BPMN sowie
 Geschäftsprozessoptimierung.

• Neben der Einordung des Prozessmanagements in den Kontext
 weiterer Managementkonzepte, erfolgte die Integration und
 Schnittstellenbetrachtung aktueller Praxisthemen.

• Anhand der Zwischentests und der zu erbringenden
 Prüfungsleistung waren die Studierenden in der Lage:
 Die erlernten Methoden praxisorientiert zu beurteilen, zu
 selektieren und auf das Prüfungsprojekt ergebnisorientiert
 anzuwenden.

• Je nach Schwerpunktsetzung der Lösungsfindung erfolgte die
 intensive Auseinandersetzung einzelner Methoden, was zu einem
 vertieften Fach- und Anwendungswissen führte.

• Aufgrund der Aufgabenkomplexität und der variablen
 Lösungsmöglichkeiten wurde erreicht, dass die Studierenden
 einer intensiven Lösungsfindung ausgesetzt waren und sie die
 Aspekte der Gruppendynamik erfahren und bewerten konnten. Dies
 führte innerhalb der Gruppen zu einer gewünschten
 selbstorganisierten und klar abgrenzbaren Aufgabenverteilung.

• Die Studierenden waren in der Lage, selbstorganisiert eine
 Lösung für eine vorgegebene Problemkonstellation zu
 konzipieren, zu planen und beispielhaft umzusetzen. Dies zeigte
 sich in dem Anstoß der lösungsorientierten
 Organisationsentwicklung, in den Prozessanalysen und
 -optimierungen, in dem jeweils konzipierten Projektmanagement,
 den Maßnahmenplanungen und den entsprechend definierten
 Meilensteinen.

Kenntnisse
Analyse relevanter Collaboration im PzM, ARIS - Collaboration mit SAP-SolMan 7.1, ARIS 7/9, ARIS Methoden -Expertise, Big Data - Relevanz im PzM, BPM Experte, BPM Suiten, Business Analyse, Business Process Management (BPM), Business Process Model and Notation (BPMN), Business Process Reengineering, Change Management, Collaboration, Digital Enterprise, Digitalisierung im Prozessmanagement, Einführung Prozessmanagement / Einordung in andere Mgmt Konzepte, Enterprise Architecture Management, Entwickeln von Gesamtstrategien, Entwicklung von Geschäftsfeldstrategien, Entwicklung von Unternehmensstrategien, Erarbeitung von Prozessmanagementstrategien, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Erstellen von Fallstudien, Erstellung von Prozesslandkarten, Geschäftsfeldmatrix - Erarbeitung und Analyse, Geschäftsmodellentwicklung (Business Model Canvas), Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Geschäftsprozessoptimierung, HEF-Analyse, Industrie 4.0, Ist-Prozessanalyse, IT - Infrastrukturlandkarten, IT-Projektmanagement, IT-Prozessmanagement, IT-Prozessmodellierung, Konzeption von BPM Rollenkonzepten, Konzeption von Process Excellence Centern, Maßnahmenmanagement, Mobile - Relevanz im PzM, Modellierungsnotationen, Optimierung der IT-Wertschöpfungstiefe, Organisationsentwicklung, Projects in Controlled Environments (PRINCE2), Prozesscontrolling, Prozessdesign, Prozessimplementation, Prozesslebenszyklus, Prozessmonitoring, Prozessstrategie, Prozessverständnis, Prozesszieldefinition, Schulung / Training (IT), Service Engineering, Soll-Prozess-Konzeption, The Open Group Architecture Framework (TOGAF), Transition & Transformation Management, Umsetzungsplanung, Wertschöpfungsoptimierung, Zielgruppenspezifische Kommunikation, strategisch-taktisch-operatives Vorgehen

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 9, ARIS Express, BPM Suiten, Microsoft Office 2013/ 2016, Mindjet MindManager, Microsoft Visio, ARIS Plattform

Eingesetzte Qualifikationen

Aus- / Weiterbildung, Wirtschaftsinformatik, ITIL, Datenschutz, IT Sicherheit (allg.), Projektleitung / Teamleitung (IT), Enterprise Architect (EA), ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Prozessoptimierung, Requirement Analyse, Schulung / Training (IT), Systemeinführungsunterstützung, Ablauforganisation, Business Process Reengineering (BPR), Change Management, Informationsmanagement, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Transition Management, Wissensmanagement, Change-Request-Management, PRINCE2, Projekt-Dokumentation, Projekt-Konfigurationsmanagement, Projektleitung / Teamleitung, Projektmanagementberatung, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Projektteambildung / -entwicklung, Proof of Concept (POC), Stakeholder-Analyse, Analyse der Markt- / Wettbewerbsposition, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Nearshoring, Offshoring, Potenzial-Analyse, Prozessberatung, Shared Services, Stärken- / Schwächenanalyse, Strategische Unternehmensplanung, Unternehmensanalyse, Unternehmensberatung, Unternehmensstrategie, Unternehmensstruktur, Unternehmenszielsetzung, Prozesscoaching, Geschäftsfeldstrategie, Kundenanalyse, Projektmanagement - Projekt-Training, Projektmanagementtraining, Schulung / Coaching (allg.), Schulungskonzepte


"Ich bestätige, das Herr P. die
oben genannte
Beschreibung und Tätigkeit
mit Erfolg durchgeführt hat."
Existenzgründungs- und Service Engineering Berater
T. Pham
Tätigkeitszeitraum

11/2015 – 12/2015

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Beratungsleistung im Kontext der Existenzgründung


Projektziele

• Die angehende Gründerin beabsichtigt eine Selbständigkeit im
 Rahmen eines Beauty-Salons zu realisieren.

• Es soll analysiert werden, ob wesentliche Voraussetzungen für
 die Gründung gegeben sind.

• Bei Vorliegen der wesentlichen Voraussetzungen, sind alle
 notwendigen Aktivitäten im Kontext der Existenzgründung
 aufzuführen und zu erläutern.

• Weiterhin sind Möglichkeiten der Dienstleistungserbringung zu
 konzipieren.


Projekterfolge
• Die Analyse ergab, dass die wesentlichen Voraussetzungen für
 die Realisierung der Gründung gegeben sind und somit eine
 Gründung realisiert werden kann.

• Mit Hilfe des Business Model Canvas erfolgte die Konzeption des
 Geschäftsmodells. Anhand dessen konnten die erforderlichen
 Aktivitäten aufgeführt und erläutert werden.

• Die Kundin erhielt hierdurch einen wesentlichen und
 detaillierten Überblick über die zu realisierenden Aktivitäten
 und deren Abhängigkeiten untereinander.

• Im Kontext des Service Engineering erfolgte die Konzeption der
 Erbringung der Dienstleistungen bzw. Dienstleistungsvarianten.
 Hierbei wird die Grundlage für den späteren Ausbau der
 geschäftlichen Aktivitäten gelegt.

Eingesetzte Qualifikationen

MS Office (Anwenderkenntnisse), Ablauforganisation, Wissensmanagement, Analyse der Markt- / Wettbewerbsposition, Business Analyse, Business Development, Unternehmensanalyse, Unternehmensberatung, Unternehmensstrategie, Unternehmensstruktur, Unternehmenszielsetzung, Geschäftsfeldstrategie, Kundenanalyse


"Exzellente Kooperation in BPM/ ARIS & EAM. Seine Person, Expertise und sein kooperativer Stil werden von Seiten aller Stakeholder sehr geschätzt."
BPM und ARIS Experte/ Gutachter
Prof. Dr. Herbert Neuendorf
Tätigkeitszeitraum

7/2015 – 10/2015

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Betreuung/ Begutachtung von Bachelor-Arbeiten zur Erlangung des Grades "Bachelor of Science"


Themen
• Prozessanalyse und -anpassung im Logistikbereich für
 spezifische Bestandsaufnahmen.

• Prozessanalyse und Prozessoptimierung von
 Kunden-direktlieferungen.

• Prozessanalyse mit Ziel der Optimierung der Servicequalität.

Branchen
• Handelsunternehmen
• IT Dienstleister


Projektziele
• Betreuung/ Begutachtung von Bachelor-Arbeiten zur Erlangung des
 Grades "Bachelor of Science“

• Innerhalb kürzester Zeit ist eine kooperative Zusammenarbeit
 mit den Studierenden aufzubauen. Sie sind bei der Erstellung
 der Bachelor-Arbeit, im Kontext der jeweiligen Fachexpertise zu
 unterstützen.

• Insbesondere zu Beginn der Themenbearbeitung sollte ein
 intensiver Austausch erfolgen, um eine strukturierte
 Vorgehensweise sicherzustellen.

• Bei Erfordernis erfolgt die Kontaktaufnahme durch den
 Gutachter, mit dem Ausbildungsunternehmen und der optionalen
 Problemanalyse vor Ort.

• Bei Unstimmigkeiten bezüglich Problem- und Zielstellung sowie
 Umfang der Arbeit ist eine zeitnahe Klärung aller Beteiligten
 anzustreben.

• Während der Bearbeitung sollte der Gutachter für entsprechende
 Hilfestellungen zur Verfügung stehen.

• Im Nachgang der Abgabe der Bachelor-Arbeiten sind diese zu
 prüfen und entsprechende Gutachten zu erstellen.
Abschließend erhalten die Studierenden ein konstruktives
 Einzelfeedback.

• Aspekte des wissenschaftlichen Arbeitens sind
 anwendungsorientiert zu vermitteln, und es ist auf deren
 Einhaltung hinzuwirken.

• Kontextthemen sind eigenständig zu erarbeiten und zu
 berücksichtigen.

Projekterfolge
• Die konzipierten Bachelor-Projekte konnten erfolgreich in den
 Unternehmen realisiert und umgesetzt werden.

• Anhand der erarbeiteten Grundlagen erfolgte teilweise die
 Ableitung von Folgeprojekten.

• Alle Studierenden konnten die Bachelor-Arbeit erfolgreich
 beenden und schlossen den Prüfungsprozess erfolgreich ab.

Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Architektur integrierter Informationssysteme (ARIS Methode), Benchmarking, Business Process Management (BPM), Business Process Model and Notation (BPMN), Definition von Konventionen, Enterprise Resource Planning, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), GAP-Analyse, Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, IDoc, Incident Management System, Information Technology Infrastructure Library (ITIL), Ist-Prozessanalyse, IT-Prozessmodellierung, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP), Kosten-Nutzen-Analyse von Optimierungsmöglichkeiten, Prozessdokumentation, SERVQUAL/ PZB-Modell, Soll-Prozess-Konzeption, Stakeholder-Analyse, Wertschöpfungsoptimierung

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 9, ARIS Express, BPM Suiten, Microsoft Office 2013/ 2016, Mindjet MindManager, Microsoft Visio

Eingesetzte Qualifikationen

ITIL, ARIS, Konzeption (IT), Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Projekt-Dokumentation, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Stakeholder-Analyse, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Prozessberatung, Strategische Unternehmensplanung, Prozesscoaching


"Ich habe Herrn P. als engagierten und fachlich versierten Experten kennengelernt."
BPM und ARIS Experte/EAM Berater/ PM Berater/ Gutachter/ Prüfer
Prof. Dr. Herbert Neuendorf
Tätigkeitszeitraum

6/2015 – 12/2015

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Betreuung/ Begutachtung von Projektarbeiten und Abnahme von mündlichen Prüfungen

Themen
• Struktur- und Anforderungsanalyse im Kontext der Einführung von
 Microsoft SharePoint.

• Konzipierung eines Projektleitfadens im Kontext der Einführung
 eines SAP Moduls.

• Neuausrichtung der Balanced Scorecard aufgrund angepasster
 IT-Strategie.

• Prozess- und Nutzwertanalyse im Kontext der Ablage von
 Dokumentationen.

• Evaluierung von Prozessen zur Erfassung und Bewertung der
 Anwenderzufriedenheit im IT Service Management.

• Gegenüberstellung von SharePoint 2013 und Confluence zur
 Implementierung von Anwenderhandbüchern.

• Softwaregestützte Optimierung des Testmanagements bei
 SAP-Projekten.



Branchen
• Energieunternehmen
• Handelsunternehmen
• Industrieunternehmen
• IT-Dienstleister


Projektziele
• Betreuung/ Begutachtung von Projektarbeiten und Abnahme von
 mündlichen Prüfungen.

• Innerhalb kürzester Zeit ist eine kooperative Zusammenarbeit
 mit den Studierenden aufzubauen. Sie sind bei der Erstellung
 der Projektarbeit, im Kontext der jeweiligen Fachexpertise zu
 unterstützen.

• Insbesondere zu Beginn der Themenbearbeitung sollte ein
 intensiver Austausch erfolgen, um eine strukturierte
 Vorgehensweise sicherzustellen.

• Bei Erfordernis erfolgt die Kontaktaufnahme durch den Gutachter
 mit dem Ausbildungsunternehmen und der optionalen
 Problemanalyse vor Ort.

• Bei Unstimmigkeiten bezüglich Problem- und Zielstellung sowie
 Umfang der Arbeit ist eine zeitnahe Klärung aller Beteiligten
 anzustreben.

• Während der Bearbeitung sollte der Gutachter für entsprechende
 Hilfestellungen zur Verfügung stehen.

• Im Nachgang der Abgabe der Projektarbeiten sind diese zu prüfen
 und entsprechende Gutachten zu erstellen.

• Die Studierenden sind in Vorbereitung auf die Präsentation des
 Projektthemas zu unterstützen. Die Präsentation ist abzunehmen
 und zu bewerten.

• Abschließend erhalten die Studierenden ein konstruktives
 Einzelfeedback.

• Aspekte des wissenschaftlichen Arbeitens sind
 anwendungsorientiert zu vermitteln, und es ist auf deren
 Einhaltung hinzuwirken.

• Kontextthemen sind eigenständig zu erarbeiten und zu
 berücksichtigen.


Projekterfolge
• Die konzipierten Projekte konnten erfolgreich in den
 Unternehmen realisiert und umgesetzt werden.

• Anhand der erarbeiteten Grundlagen erfolgte die Ableitung von
 Folgeprojekten.

• Alle Studierenden konnten das Projekt erfolgreich beenden und
 schlossen den Prüfungsprozess erfolgreich ab.

Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Balanced Scorecard, Business Process Management (BPM), Business Process Model and Notation (BPMN), C/D-Paradigma, Definition von Konventionen, DIN 69901, DIN ISO 10004, Enduser Experience, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), GAP-Analyse, Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Information Technology Infrastructure Library (ITIL), Ist-Prozessanalyse, IT-Prozessmodellierung, IT-Strategie, Kano Modell, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP), Konzeption von BPM Rollenkonzepten, MS SharePoint, Nutzwertanalyse, PMBOK-Guide, Projects in Controlled Environments (PRINCE2), Projektdokumentation, Prozessbewertung, Prozessdokumentation, SAP Solution Manager, Softwareintegration, Soll-Prozess-Konzeption, Stakeholder-Analyse, Systemeinführungs- und Transformationsprojekte, Testmanagement, Usabillity, Wertschöpfungsoptimierung, Wissensmanagement, Softwaregestützte Prozessoptimierung

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 9, ARIS Express, BPM Suiten, Confluence, Microsoft Office 2013/ 2016, Microsoft Visio, Mindjet MindManager

Eingesetzte Qualifikationen

Wirtschaftsinformatik, ITIL, IT Sicherheit (allg.), Confluence (Atlassian), Enterprise Architect (EA), ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Change Management, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, PRINCE2, Projekt-Dokumentation, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Projektteambildung / -entwicklung, Analyse der Markt- / Wettbewerbsposition, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Prozessberatung, Strategische Unternehmensplanung, Prozesscoaching, Geschäftsfeldstrategie, Projektmanagement - Projekt-Training


"Herr [...] ist als externer Dozent an der DHBW Mosbach sehr zuverlässig, kompetent und loyal – vielen Dank!"
Projektmanager/ Dozent/ BPM und ARIS Experte/ PM Berater/ Prüfer
Prof. Dr. D. Palleduhn
Tätigkeitszeitraum

4/2015 – 6/2015

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Vorlesungen und Trainings zum Geschäftsprozessmanagement unter Anwendung von ARIS sowie Erarbeitung und Integration aktueller Kontextthemen


Schwerpunktthemen in 2015
• Prozess- und Geschäftsprozessmanagement
• Architektur integrierter Informationssysteme
• Softwaretool ARIS und AENEISE (spezifisch für BPMN)
• ARIS - Collaboration mit SAP-SolMan 7.1
• Releasewechsel ARIS 7 zu ARIS 9 (major release)
• Schnittpunkte zu ITIL
• Projektmanagement
• Aufbau von Process Excellence Centern
• Analyse relevanter Collaboration im PzM
• Digitalisierung im Prozessmanagement
• Big Data - Relevanz im PzM
• Mobile - Relevanz im PzM



Projektziele
• Durch die Vorlesung und durch das Training soll bei den
 teilnehmenden Studierenden der Aufbau folgender Kompetenzen
 erzielt werden:
Fach- und Methodenkompetenz, personale, soziale Kompetenz und
 übergreifende Handlungskompetenz.

• Den Studierenden ist neben dem grundlegenden Prozessverständnis
 die Thematik Prozessmanagement zu vermitteln.

• Kontextbereiche, Schnittstellen, Kollaborationen und
 angrenzende Themen sind darzustellen und in den Gesamtkontext
 zu integrieren. Hierbei ist die Verknüpfung zu aktuellen Themen
 und bisherigen Studieninhalten herzustellen.

• Weiterhin sind eigenständige Aufgabenbearbeitungen,
 Lösungsfindungen, Ergebnisdokumentationen und -präsentationen
 durch Einzelpersonen und in Gruppen zu realisieren.

• Die besonderen Erfordernisse im Kontext des Prozessmanagements,
 insbesondere die Kollaboration diverser Unternehmenseinheiten
 sowie Einheiten von Partnerunternehmen, einer hohen
 Konfliktanfälligkeit, dem erforderlichen Change-Management,
 einer konstruktiven Zusammenarbeit und Kenntnissen der
 Moderation, sind aufzuzeigen und durch praktische Anwendung
 bzw. Beispiele zu vermitteln.

• Erarbeitung von zielgruppenspezifischen Kommunikationen und
 zielgruppenspezifische Ausarbeitung von Dokumentationen.

• Vermittlung von strategisch-taktisch-operativen Vorgehensweisen
 bei der Einführung von Prozessmanagement in Organisationen.


Projekterfolge
• Das grundlegende Prozessverständnis konnte durch den
 vermittelten theoretischen Inhalt, die praxisorientierten
 Beispiele und die konstruktiven Diskussionen erzielt werden.

• Die folgenden Basisaspekte zum Prozess- bzw.
 Geschäftsprozessmanagement konnten erfolgreich vermittelt
 werden: Identifizierung von Geschäftsprozessen/ Prozessanalyse/
 Prozessdesign/ Prozessdokumentation/ Prozessmodellierung/
 Prozess Monitoring/ Notationen wie EPK und BPMN sowie
 Geschäftsprozessoptimierung.

• Neben der Einordung des Prozessmanagements in den Kontext
 weiterer Managementkonzepte, erfolgte die Integration und
 Schnittstellenbetrachtung aktueller Praxisthemen.

• Anhand der Zwischentests und der zu erbringenden
 Prüfungsleistung waren die Studierenden in der Lage:
 Die erlernten Methoden praxisorientiert zu beurteilen, zu
 selektieren und auf das Prüfungsprojekt ergebnisorientiert
 anzuwenden.

• Je nach Schwerpunktsetzung der Lösungsfindung erfolgte die
 intensive Auseinandersetzung einzelner Methoden, was zu einem
 vertieften Fach- und Anwendungswissen führte.

• Aufgrund der Aufgabenkomplexität und der variablen
 Lösungsmöglichkeiten wurde erreicht, dass die Studierenden
 einer intensiven Lösungsfindung ausgesetzt waren und sie die
 Aspekte der Gruppendynamik erfahren und bewerten konnten. Dies
 führte innerhalb der Gruppen zu einer gewünschten
 selbstorganisierten und klar abgrenzbaren Aufgabenverteilung.

• Die Studierenden waren in der Lage, selbstorganisiert eine
 Lösung für eine vorgegebene Problemkonstellation zu
 konzipieren, zu planen und beispielhaft umzusetzen. Dies zeigte
 sich in dem Anstoß der lösungsorientierten
 Organisationsentwicklung, in den Prozessanalysen und
 -optimierungen, in dem jeweils konzipierten Projektmanagement,
 den Maßnahmenplanungen und den entsprechend definierten
 Meilensteinen.

Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Analyse relevanter Collaboration im PzM, ARIS - Collaboration mit SAP-SolMan 7.1, ARIS 7/9, ARIS Methoden -Expertise, Big Data - Relevanz im PzM, BPM Experte, BPM Suiten, Business Analyse, Business Process Management (BPM), Business Process Model and Notation (BPMN), Business Process Reengineering, Change Management, Collaboration, Digitalisierung im Prozessmanagement, Einführung Prozessmanagement / Einordung in andere Mgmt Konzepte, Enterprise Architecture Management, Entwickeln von Gesamtstrategien, Entwicklung von Geschäftsfeldstrategien, Entwicklung von Unternehmensstrategien, Erarbeitung von Prozessmanagementstrategien, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Erstellen von Fallstudien, Erstellung von Prozesslandkarten, Geschäftsfeldmatrix - Erarbeitung und Analyse, Geschäftsmodellentwicklung (Business Model Canvas), Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Geschäftsprozessoptimierung, Industrie 4.0, Ist-Prozessanalyse, IT - Infrastrukturlandkarten, IT-Projektmanagement, IT-Prozessmanagement, IT-Prozessmodellierung, Konzeption von BPM Rollenkonzepten, Konzeption von Process Excellence Centern, Maßnahmenmanagement, Mobile - Relevanz im PzM, Modellierungsnotationen, Optimierung der IT-Wertschöpfungstiefe, Organisationsentwicklung, Projektmanagement, Prozesscontrolling, Prozessdesign, Prozessimplementation, Prozesslebenszyklus, Prozessmonitoring, Prozessstrategie, Prozessverständnis, Prozesszieldefinition, Schnittpunkte zu ITIL, Schulung / Training (IT), Service Engineering, Soll-Prozess-Konzeption, strategisch-taktisch-operatives Vorgehen, The Open Group Architecture Framework (TOGAF), Transition & Transformation Management, Umsetzungsplanung, Wertschöpfungsoptimierung

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 7/9, ARIS Express, BPM Suiten, Microsoft Office, Mindjet MindManager, Microsoft Visio, ARIS Plattform

Eingesetzte Qualifikationen

Aus- / Weiterbildung, Wirtschaftsinformatik, Datenschutz, IT Sicherheit (allg.), Projektleitung / Teamleitung (IT), Enterprise Architect (EA), ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Prozessoptimierung, Requirement Analyse, Schulung / Training (IT), Systemeinführungsunterstützung, Ablauforganisation, Business Process Reengineering (BPR), Change Management, Informationsmanagement, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Transition Management, Wissensmanagement, Change-Request-Management, PRINCE2, Projekt-Dokumentation, Projekt-Konfigurationsmanagement, Projektleitung / Teamleitung, Projektmanagementberatung, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Projektteambildung / -entwicklung, Proof of Concept (POC), Stakeholder-Analyse, Analyse der Markt- / Wettbewerbsposition, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Nearshoring, Offshoring, Potenzial-Analyse, Prozessberatung, Shared Services, Stärken- / Schwächenanalyse, Strategische Unternehmensplanung, Unternehmensanalyse, Unternehmensberatung, Unternehmensstrategie, Unternehmensstruktur, Unternehmenszielsetzung, Prozesscoaching, Geschäftsfeldstrategie, Kundenanalyse, Projektmanagement - Projekt-Training, Projektmanagementtraining, Schulung / Coaching (allg.), Schulungskonzepte


"Kompetente, zuverlässige & kundenorientierte Projektrealisierung. Aktuelle Themen setzt Hr. P. umgehend im Projekt um. Sehr angenehmer Projektpartner."
BPM und ARIS Experte/EAM Berater/ PM Berater/ Gutachter
Prof. Dr. Herbert Neuendorf
Tätigkeitszeitraum

7/2014 – 10/2014

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Betreuung/ Begutachtung von Bachelor-Arbeiten zur Erlangung des Grades "Bachelor of Science"


Themen
• Gegenüberstellung und Bewertung der Konzepte „Lean Six Sigma“
 und „Capability Maturity Model“.

• Geschäftsprozessoptimierung und Automatisierung im Kontext von
 Abonnement-Prozessen.


Branchen
• Energieunternehmen
• IT Dienstleister


Projektziele
• Betreuung/ Begutachtung von Bachelor-Arbeiten zur Erlangung des
 Grades "Bachelor of Science“

• Innerhalb kürzester Zeit ist eine kooperative Zusammenarbeit
 mit den Studierenden aufzubauen. Sie sind bei der Erstellung
 der Bachelor-Arbeit, im Kontext der jeweiligen Fachexpertise zu
 unterstützen.

• Insbesondere zu Beginn der Themenbearbeitung sollte ein
 intensiver Austausch erfolgen, um eine strukturierte
 Vorgehensweise sicherzustellen.

• Bei Erfordernis erfolgt die Kontaktaufnahme durch den
 Gutachter, mit dem Ausbildungsunternehmen und der optionalen
 Problemanalyse vor Ort.

• Bei Unstimmigkeiten bezüglich Problem- und Zielstellung sowie
 Umfang der Arbeit ist eine zeitnahe Klärung aller Beteiligten
 anzustreben.

• Während der Bearbeitung sollte der Gutachter für entsprechende
 Hilfestellungen zur Verfügung stehen.

• Im Nachgang der Abgabe der Bachelor-Arbeiten sind diese zu
 prüfen und entsprechende Gutachten zu erstellen.
Abschließend erhalten die Studierenden ein konstruktives
 Einzelfeedback.

• Aspekte des wissenschaftlichen Arbeitens sind
 anwendungsorientiert zu vermitteln, und es ist auf deren
 Einhaltung hinzuwirken.

• Kontextthemen sind eigenständig zu erarbeiten und zu
 berücksichtigen.

Projekterfolge
• Die konzipierten Bachelor-Projekte konnten erfolgreich in den
 Unternehmen realisiert und umgesetzt werden.

• Anhand der erarbeiteten Grundlagen erfolgte teilweise die
 Ableitung von Folgeprojekten.

• Alle Studierenden konnten die Bachelor-Arbeit erfolgreich
 beenden und schlossen den Prüfungsprozess erfolgreich ab.

Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Business Process Management (BPM), Business Process Model and Notation (BPMN), Capability Maturity Model Integration (CMMI), Definition von Konventionen, Enterprise Resource Planning, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Ist-Prozessanalyse, IT-Prozessmodellierung, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP), Lean Management, Lean Six Sigma, Prozessautomatisierung, Prozessdokumentation, Six Sigma, Soll-Prozess-Konzeption, Testplanerstellung, UML Notation, Wertschöpfungsoptimierung

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 7, ARIS Express, BPM Suiten, Microsoft Office, Mindjet MindManager, Microsoft Visio

Eingesetzte Qualifikationen

ITIL, UML, ARIS, Konzeption (IT), Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Lean Management, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Projekt-Dokumentation, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Stakeholder-Analyse, Six sigma, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Prozessberatung, Strategische Unternehmensplanung, Prozesscoaching, Capability maturity model integration (CMMI)


"Ich habe Herrn [...] als engagierten und fachlich versierten Dozenten kennengelernt."
Projektmanager/ Dozent/ BPM und ARIS Experte/ PM Berater/ Prüfer
Prof. Dr. D. Palleduhn
Tätigkeitszeitraum

4/2014 – 6/2014

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Vorlesungen und Trainings zum Geschäftsprozessmanagement unter Anwendung von ARIS sowie Erarbeitung und Integration aktueller Kontextthemen


Schwerpunktthemen 2014
• Prozess- und Geschäftsprozessmanagement
• Architektur integrierter Informationssysteme
• Softwaretool ARIS und AENEISE (spezifisch für BPMN)
• The Open Group Architecture Framework (TOGAF)
• Schnittpunkte zu ITIL
• Projektmanagement
• Aufbau von Process Excellence Centern


Projektziele
• Durch die Vorlesung und durch das Training soll bei den
 teilnehmenden Studierenden der Aufbau folgender Kompetenzen
 erzielt werden:
Fach- und Methodenkompetenz, personale, soziale Kompetenz und
 übergreifende Handlungskompetenz.

• Den Studierenden ist neben dem grundlegenden Prozessverständnis
 die Thematik Prozessmanagement zu vermitteln.

• Kontextbereiche, Schnittstellen, Kollaborationen und
 angrenzende Themen sind darzustellen und in den Gesamtkontext
 zu integrieren. Hierbei ist die Verknüpfung zu aktuellen Themen
 und bisherigen Studieninhalten herzustellen.

• Weiterhin sind eigenständige Aufgabenbearbeitungen,
 Lösungsfindungen, Ergebnisdokumentationen und -präsentationen
 durch Einzelpersonen und in Gruppen zu realisieren.

• Die besonderen Erfordernisse im Kontext des Prozessmanagements,
 insbesondere die Kollaboration diverser Unternehmenseinheiten
 sowie Einheiten von Partnerunternehmen, einer hohen
 Konfliktanfälligkeit, dem erforderlichen Change-Management,
 einer konstruktiven Zusammenarbeit und Kenntnissen der
 Moderation, sind aufzuzeigen und durch praktische Anwendung
 bzw. Beispiele zu vermitteln.

• Erarbeitung von zielgruppenspezifischen Kommunikationen und
 zielgruppenspezifische Ausarbeitung von Dokumentationen.

• Vermittlung von strategisch-taktisch-operativen Vorgehensweisen
 bei der Einführung von Prozessmanagement in Organisationen.


Projekterfolge
• Das grundlegende Prozessverständnis konnte durch den
 vermittelten theoretischen Inhalt, die praxisorientierten
 Beispiele und die konstruktiven Diskussionen erzielt werden.

• Die folgenden Basisaspekte zum Prozess- bzw.
 Geschäftsprozessmanagement konnten erfolgreich vermittelt
 werden: Identifizierung von Geschäftsprozessen/ Prozessanalyse/
 Prozessdesign/ Prozessdokumentation/ Prozessmodellierung/
 Prozess Monitoring/ Notationen wie EPK und BPMN sowie
 Geschäftsprozessoptimierung.

• Neben der Einordung des Prozessmanagements in den Kontext
 weiterer Managementkonzepte, erfolgte die Integration und
 Schnittstellenbetrachtung aktueller Praxisthemen.

• Anhand der Zwischentests und der zu erbringenden
 Prüfungsleistung waren die Studierenden in der Lage:
 Die erlernten Methoden praxisorientiert zu beurteilen, zu
 selektieren und auf das Prüfungsprojekt ergebnisorientiert
 anzuwenden.

• Je nach Schwerpunktsetzung der Lösungsfindung erfolgte die
 intensive Auseinandersetzung einzelner Methoden, was zu einem
 vertieften Fach- und Anwendungswissen führte.

• Aufgrund der Aufgabenkomplexität und der variablen
 Lösungsmöglichkeiten wurde erreicht, dass die Studierenden
 einer intensiven Lösungsfindung ausgesetzt waren und sie die
 Aspekte der Gruppendynamik erfahren und bewerten konnten. Dies
 führte innerhalb der Gruppen zu einer gewünschten
 selbstorganisierten und klar abgrenzbaren Aufgabenverteilung.

• Die Studierenden waren in der Lage, selbstorganisiert eine
 Lösung für eine vorgegebene Problemkonstellation zu
 konzipieren, zu planen und beispielhaft umzusetzen. Dies zeigte
 sich in dem Anstoß der lösungsorientierten
 Organisationsentwicklung, in den Prozessanalysen und
 -optimierungen, in dem jeweils konzipierten Projektmanagement,
 den Maßnahmenplanungen und den entsprechend definierten
 Meilensteinen.

Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, ARIS Methoden -Expertise, BPM Experte, BPM Suiten, Business Analyse, Business Process Management (BPM), Business Process Model and Notation (BPMN), Business Process Reengineering, Change Management, Einführung Prozessmanagement / Einordung in andere Mgmt Konzepte, Enterprise Architecture Management, Entwickeln von Gesamtstrategien, Entwicklung von Geschäftsfeldstrategien, Entwicklung von Unternehmensstrategien, Erarbeitung von Prozessmanagementstrategien, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Erstellen von Fallstudien, Erstellung von Prozesslandkarten, Geschäftsfeldmatrix - Erarbeitung und Analyse, Geschäftsmodellentwicklung, Geschäftsmodellentwicklung (Business Model Canvas), Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Geschäftsprozessoptimierung, HEF-Analyse, Information Technology Infrastructure Library (ITIL), Ist-Prozessanalyse, IT - Infrastrukturlandkarten, IT-Projektmanagement, IT-Prozessmanagement, IT-Prozessmodellierung, Konzeption von BPM Rollenkonzepten, Konzeption von Process Excellence Centern, Maßnahmenmanagement, Modellierungsnotationen, Optimierung der IT-Wertschöpfungstiefe, Organisationsentwicklung, Projektmanagement, Prozesscontrolling, Prozessdesign, Prozessimplementation, Prozesslebenszyklus, Prozessmonitoring, Prozessstrategie, Prozessverständnis, Prozesszieldefinition, Schulung / Training (IT), Service Engineering, Soll-Prozess-Konzeption, strategisch-taktisch-operatives Vorgehen, The Open Group Architecture Framework (TOGAF), Transition & Transformation Management, Umsetzungsplanung, Wertschöpfungsoptimierung, Zielgruppenspezifische Kommunikation

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 7, ARIS Express, BPM Suiten, Microsoft Office, Mindjet MindManager, Microsoft Visio, ARIS Plattform

Eingesetzte Qualifikationen

Aus- / Weiterbildung, Wirtschaftsinformatik, Datenschutz, IT Sicherheit (allg.), Projektleitung / Teamleitung (IT), Enterprise Architect (EA), ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Prozessoptimierung, Requirement Analyse, Schulung / Training (IT), Systemeinführungsunterstützung, Ablauforganisation, Business Process Reengineering (BPR), Change Management, Informationsmanagement, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Transition Management, Wissensmanagement, Change-Request-Management, PRINCE2, Projekt-Dokumentation, Projekt-Konfigurationsmanagement, Projektleitung / Teamleitung, Projektmanagementberatung, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Projektteambildung / -entwicklung, Proof of Concept (POC), Stakeholder-Analyse, Analyse der Markt- / Wettbewerbsposition, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Nearshoring, Offshoring, Potenzial-Analyse, Prozessberatung, Shared Services, Stärken- / Schwächenanalyse, Strategische Unternehmensplanung, Unternehmensanalyse, Unternehmensberatung, Unternehmensstrategie, Unternehmensstruktur, Unternehmenszielsetzung, Prozesscoaching, Geschäftsfeldstrategie, Kundenanalyse, Projektmanagement - Projekt-Training, Projektmanagementtraining, Schulung / Coaching (allg.), Schulungskonzepte


"Sehr prof. Arbeit von Hr. P. ‐ er
verfügt über hohe Methodenkompetenz
& viel Erfahrung. Er entwickelte wirksame
‐ kundenorientierte Lösungen."
ARIS Experte und BPM Berater
H. Höfing
Tätigkeitszeitraum

11/2013 – 9/2016

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Fachliche und operative Betreuung der Portfolioprozesse sowie begleitende Unterstützung der Organisationsreform


Projektziele
• Fachliche und operative Betreuung der Modellierung der
 Geschäftsprozesse der Sparte Portfoliomanagement.

• Sicherstellung der störungsfeien Prozessabläufe.

• Fachliche und operative Betreuung der
 Portfolioprozessverbesserung und -optimierung.

Projekterfolge
• Aufgrund der kontinuierlichen Analyse und Prozessverbesserung
 konnte die zukünftige Prozessausrichtung mit
 Kosteneinspareffekten konzipiert und umgesetzt werden.

• Die stets aktuellen und fachlich geprüften Modelle nutzten die
 Vorstandsmitglieder, in einer entsprechend aggregierten Form
 als Verhandlungsgrundlage mit Vertragspartnern.

• Anhand der aktuellen und fachlich geprüften Modelle waren
 Entscheider gegenüber der Aufsichtsbehörde stets aussagefähig.

Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Architektur integrierter Informationssysteme (ARIS Methode), ARIS Expertise, BPM Expertise, Change Management, Change Request Management, Dokumentation der Prozesse, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Ist-Prozessanalyse, Methodenkompetenz, Organisationsentwicklung, Prozesscoaching, Prozessdesign, Prozessmodellierung, Prozessoptimierung, Prozessstandardisierung, Prozessstrategie, Prozessvarianten, Prozessverständnis, Soll-Prozess-Konzeption, Wertschöpfungsoptimierung, Workshop Konzeption, Workshop Moderation, Workshop Organisation

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, Aeneis, ARIS Plattform, Microsoft Office 2013/ 2016, Microsoft Visio, SAP Solution Manager, Mindjet MindManager

Eingesetzte Qualifikationen

SAP Solution Manager, ARIS, Konzeption (IT), Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Prozessoptimierung, Schulung / Training (IT), Change Management, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Change-Request-Management, PRINCE2, Projekt - Start-Up-Workshop, Projekt-Dokumentation, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Stakeholder-Analyse, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Prozessberatung, Strategische Unternehmensplanung, Prozesscoaching, Schulung / Coaching (allg.), Schulungskonzepte


"Exzellente Kooperation in BPM/ ARIS & EAM. Seine Person, Expertise und sein kooperativer Stil werden von Seiten aller Stakeholder sehr geschätzt."
BPM und ARIS Experte/EAM Berater/ PM Berater/ Gutachter/ Prüfer
Prof. Dr. Herbert Neuendorf
Tätigkeitszeitraum

6/2013 – 12/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Betreuung/ Begutachtung von Projektarbeiten und Abnahme von mündlichen Prüfungen

Themen
• Planung und Durchführung des landeseinheitlichen
 Dialogverfahrens in einer Kommune.

• Immobilienmanagement am Beispiel eines weltweiten Rollouts von
 SAP RE-FX.

• Konzeption und Realisierung von Prozess- und Systemlandkarten
 der IT Landschaft.

• Konzeption und Realisierung eines Software Rollouts in
 Osteuropa.

• Prozesskonzeption im Kontext des Kanban Management Systems.

• Analyse der Ablauf- und Aufbauorganisation einer
 Tochtergesellschaft.


Branchen
• Handelsunternehmen
• IT Dienstleister
• Anstalten des öffentlichen Rechts


Projektziele
• Betreuung/ Begutachtung von Projektarbeiten und Abnahme von
 mündlichen Prüfungen.

• Innerhalb kürzester Zeit ist eine kooperative Zusammenarbeit
 mit den Studierenden aufzubauen. Sie sind bei der Erstellung
 der Projektarbeit, im Kontext der jeweiligen Fachexpertise zu
 unterstützen.

• Insbesondere zu Beginn der Themenbearbeitung sollte ein
 intensiver Austausch erfolgen, um eine strukturierte
 Vorgehensweise sicherzustellen.

• Bei Erfordernis erfolgt die Kontaktaufnahme durch den Gutachter
 mit dem Ausbildungsunternehmen und der optionalen
 Problemanalyse vor Ort.

• Bei Unstimmigkeiten bezüglich Problem- und Zielstellung sowie
 Umfang der Arbeit ist eine zeitnahe Klärung aller Beteiligten
 anzustreben.

• Während der Bearbeitung sollte der Gutachter für entsprechende
 Hilfestellungen zur Verfügung stehen.

• Im Nachgang der Abgabe der Projektarbeiten sind diese zu prüfen
 und entsprechende Gutachten zu erstellen.

• Die Studierenden sind in Vorbereitung auf die Präsentation des
 Projektthemas zu unterstützen. Die Präsentation ist abzunehmen
 und zu bewerten.

• Abschließend erhalten die Studierenden ein konstruktives
 Einzelfeedback.

• Aspekte des wissenschaftlichen Arbeitens sind
 anwendungsorientiert zu vermitteln, und es ist auf deren
 Einhaltung hinzuwirken.

• Kontextthemen sind eigenständig zu erarbeiten und zu
 berücksichtigen.


Projekterfolge
• Die konzipierten Projekte konnten erfolgreich in den
 Unternehmen realisiert und umgesetzt werden.

• Anhand der erarbeiteten Grundlagen erfolgte die Ableitung von
 Folgeprojekten.

• Alle Studierenden konnten das Projekt erfolgreich beenden und
 schlossen den Prüfungsprozess erfolgreich ab.

Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Agile Methoden, Analyse der Aufbauorganisation, Anforderungs-Analyse, Business Process Management (BPM), Business Process Model and Notation (BPMN), Change Advisory Board, Change Request Management, Definition von Konventionen, Enterprise Architecture Management, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Information Technology Infrastructure Library (ITIL), Ist-Prozessanalyse, IT-Prozessmodellierung, Kanban, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP), Organisationsentwicklung, Projektmanagement, Prozessdokumentation, Schulung/ Schulungskonzeption, Software Rollout, Softwareintegration, Sollkonzeption Projektvorgehen, Soll-Prozess-Konzeption, Stakeholder-Analyse, Systemeinführungs- und Transformationsprojekte, Systemlandkarte, Wertschöpfungsoptimierung

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 7, ARIS Express, BPM Suiten, Microsoft Office, Microsoft Visio, Mindjet MindManager, MS Project, MS SharePoint

Eingesetzte Qualifikationen

Wirtschaftsinformatik, ITIL, IT Sicherheit (allg.), Testmanagement / Testkoordination (IT), Enterprise Architect (EA), ARIS, IT-Strategieberatung, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Change Management, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, PRINCE2, Projekt-Dokumentation, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Projektteambildung / -entwicklung, Analyse der Markt- / Wettbewerbsposition, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Prozessberatung, Strategische Unternehmensplanung, Prozesscoaching, Geschäftsfeldstrategie, Projektmanagement - Projekt-Training


"Herr [...] ist ein sehr engagierter Dozent und fachlich versierter Experte."
Projektmanager/ Dozent/ BPM und ARIS Experte/ PM Berater/ Prüfer
Prof. Dr. D. Palleduhn
Tätigkeitszeitraum

4/2013 – 6/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Vorlesungen und Trainings zum Geschäftsprozessmanagement unter Anwendung von ARIS sowie Erarbeitung und Integration aktueller Kontextthemen


Schwerpunktthemen 2013
• Prozess- und Geschäftsprozessmanagement
• Architektur integrierter Informationssysteme
• Softwaretool ARIS und AENEISE (spezifisch für BPMN)
• The Open Group Architecture Framework (TOGAF)
• Schnittpunkte zu ITIL
• Aufbau von Process Excellence Centern


Projektziele
• Durch die Vorlesung und durch das Training soll bei den
 teilnehmenden Studierenden der Aufbau folgender Kompetenzen
 erzielt werden:
Fach- und Methodenkompetenz, personale, soziale Kompetenz und
 übergreifende Handlungskompetenz.

• Den Studierenden ist neben dem grundlegenden Prozessverständnis
 die Thematik Prozessmanagement zu vermitteln.

• Kontextbereiche, Schnittstellen, Kollaborationen und
 angrenzende Themen sind darzustellen und in den Gesamtkontext
 zu integrieren. Hierbei ist die Verknüpfung zu aktuellen Themen
 und bisherigen Studieninhalten herzustellen.

• Weiterhin sind eigenständige Aufgabenbearbeitungen,
 Lösungsfindungen, Ergebnisdokumentationen und -präsentationen
 durch Einzelpersonen und in Gruppen zu realisieren.

• Die besonderen Erfordernisse im Kontext des Prozessmanagements,
 insbesondere die Kollaboration diverser Unternehmenseinheiten
 sowie Einheiten von Partnerunternehmen, einer hohen
 Konfliktanfälligkeit, dem erforderlichen Change-Management,
 einer konstruktiven Zusammenarbeit und Kenntnissen der
 Moderation, sind aufzuzeigen und durch praktische Anwendung
 bzw. Beispiele zu vermitteln.

• Erarbeitung von zielgruppenspezifischen Kommunikationen und
 zielgruppenspezifische Ausarbeitung von Dokumentationen.

• Vermittlung von strategisch-taktisch-operativen Vorgehensweisen
 bei der Einführung von Prozessmanagement in Organisationen.


Projekterfolge
• Das grundlegende Prozessverständnis konnte durch den
 vermittelten theoretischen Inhalt, die praxisorientierten
 Beispiele und die konstruktiven Diskussionen erzielt werden.

• Die folgenden Basisaspekte zum Prozess- bzw.
 Geschäftsprozessmanagement konnten erfolgreich vermittelt
 werden: Identifizierung von Geschäftsprozessen/ Prozessanalyse/
 Prozessdesign/ Prozessdokumentation/ Prozessmodellierung/
 Prozess Monitoring/ Notationen wie EPK und BPMN sowie
 Geschäftsprozessoptimierung.

• Neben der Einordung des Prozessmanagements in den Kontext
 weiterer Managementkonzepte, erfolgte die Integration und
 Schnittstellenbetrachtung aktueller Praxisthemen.

• Anhand der Zwischentests und der zu erbringenden
 Prüfungsleistung waren die Studierenden in der Lage:
 Die erlernten Methoden praxisorientiert zu beurteilen, zu
 selektieren und auf das Prüfungsprojekt ergebnisorientiert
 anzuwenden.

• Je nach Schwerpunktsetzung der Lösungsfindung erfolgte die
 intensive Auseinandersetzung einzelner Methoden, was zu einem
 vertieften Fach- und Anwendungswissen führte.

• Aufgrund der Aufgabenkomplexität und der variablen
 Lösungsmöglichkeiten wurde erreicht, dass die Studierenden
 einer intensiven Lösungsfindung ausgesetzt waren und sie die
 Aspekte der Gruppendynamik erfahren und bewerten konnten. Dies
 führte innerhalb der Gruppen zu einer gewünschten
 selbstorganisierten und klar abgrenzbaren Aufgabenverteilung.

• Die Studierenden waren in der Lage, selbstorganisiert eine
 Lösung für eine vorgegebene Problemkonstellation zu
 konzipieren, zu planen und beispielhaft umzusetzen. Dies zeigte
 sich in dem Anstoß der lösungsorientierten
 Organisationsentwicklung, in den Prozessanalysen und
 -optimierungen, in dem jeweils konzipierten Projektmanagement,
 den Maßnahmenplanungen und den entsprechend definierten
 Meilensteinen.

Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, ARIS Methoden -Expertise, BPM Experte, BPM Suiten, Business Analyse, Business Process Management (BPM), Business Process Model and Notation (BPMN), Business Process Reengineering, Change Management, Einführung Prozessmanagement / Einordung in andere Mgmt Konzepte, Enterprise Architecture Management, Entwickeln von Gesamtstrategien, Entwicklung von Geschäftsfeldstrategien, Entwicklung von Unternehmensstrategien, Erarbeitung von Prozessmanagementstrategien, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Erstellen von Fallstudien, Erstellung von Prozesslandkarten, Geschäftsfeldmatrix - Erarbeitung und Analyse, Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Geschäftsprozessoptimierung, HEF-Analyse, Information Technology Infrastructure Library (ITIL), Ist-Prozessanalyse, IT - Infrastrukturlandkarten, IT-Projektmanagement, IT-Prozessmanagement, IT-Prozessmodellierung, Konzeption von BPM Rollenkonzepten, Konzeption von Process Excellence Centern, Maßnahmenmanagement, Modellierungsnotationen, Optimierung der IT-Wertschöpfungstiefe, Projektmanagement, Prozesscontrolling, Prozessdesign, Prozessimplementation, Prozesslebenszyklus, Prozessmonitoring, Prozessstrategie, Prozessverständnis, Prozesszieldefinition, Schulung / Training (IT), Service Engineering, Soll-Prozess-Konzeption, strategisch-taktisch-operatives Vorgehen, Systemeinführungs- und Transformationsprojekte, The Open Group Architecture Framework (TOGAF), Transition & Transformation Management, Umsetzungsplanung, Wertschöpfungsoptimierung, Zielgruppenspezifische Kommunikation

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 7, ARIS Express, BPM Suiten, Microsoft Office, Mindjet MindManager, Microsoft Visio, ARIS Plattform

Eingesetzte Qualifikationen

Aus- / Weiterbildung, Wirtschaftsinformatik, Datenschutz, IT Sicherheit (allg.), Projektleitung / Teamleitung (IT), Enterprise Architect (EA), ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Prozessoptimierung, Requirement Analyse, Schulung / Training (IT), Systemeinführungsunterstützung, Ablauforganisation, Business Process Reengineering (BPR), Change Management, Informationsmanagement, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Transition Management, Wissensmanagement, Change-Request-Management, PRINCE2, Projekt-Dokumentation, Projekt-Konfigurationsmanagement, Projektleitung / Teamleitung, Projektmanagementberatung, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Projektteambildung / -entwicklung, Proof of Concept (POC), Stakeholder-Analyse, Analyse der Markt- / Wettbewerbsposition, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Nearshoring, Offshoring, Potenzial-Analyse, Prozessberatung, Shared Services, Stärken- / Schwächenanalyse, Strategische Unternehmensplanung, Unternehmensanalyse, Unternehmensberatung, Unternehmensstrategie, Unternehmensstruktur, Unternehmenszielsetzung, Prozesscoaching, Geschäftsfeldstrategie, Kundenanalyse, Projektmanagement - Projekt-Training, Projektmanagementtraining, Schulung / Coaching (allg.), Schulungskonzepte


"Ich habe Herrn [...] als engagierten und fachlich versierten Dozenten kennengelernt."
Projektmanager/ Dozent/ BPM und ARIS Experte/ PM Berater/ Prüfer
Prof. Dr. D. Palleduhn
Tätigkeitszeitraum

4/2012 – 6/2012

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Vorlesungen und Trainings zum Geschäftsprozessmanagement unter Anwendung von ARIS sowie Erarbeitung und Integration aktueller Kontextthemen


Schwerpunktthemen 2012
• Prozess- und Geschäftsprozessmanagement
• Architektur integrierter Informationssysteme
• Softwaretool ARIS
• The Open Group Architecture Framework (TOGAF)
• Aufbau von Process Excellence Centern


Projektziele
• Durch die Vorlesung und durch das Training soll bei den
 teilnehmenden Studierenden der Aufbau folgender Kompetenzen
 erzielt werden:
Fach- und Methodenkompetenz, personale, soziale Kompetenz und
 übergreifende Handlungskompetenz.

• Den Studierenden ist neben dem grundlegenden Prozessverständnis
 die Thematik Prozessmanagement zu vermitteln.

• Kontextbereiche, Schnittstellen, Kollaborationen und
 angrenzende Themen sind darzustellen und in den Gesamtkontext
 zu integrieren. Hierbei ist die Verknüpfung zu aktuellen Themen
 und bisherigen Studieninhalten herzustellen.

• Weiterhin sind eigenständige Aufgabenbearbeitungen,
 Lösungsfindungen, Ergebnisdokumentationen und -präsentationen
 durch Einzelpersonen und in Gruppen zu realisieren.

• Die besonderen Erfordernisse im Kontext des Prozessmanagements,
 insbesondere die Kollaboration diverser Unternehmenseinheiten
 sowie Einheiten von Partnerunternehmen, einer hohen
 Konfliktanfälligkeit, dem erforderlichen Change-Management,
 einer konstruktiven Zusammenarbeit und Kenntnissen der
 Moderation, sind aufzuzeigen und durch praktische Anwendung
 bzw. Beispiele zu vermitteln.

• Erarbeitung von zielgruppenspezifischen Kommunikationen und
 zielgruppenspezifische Ausarbeitung von Dokumentationen.

• Vermittlung von strategisch-taktisch-operativen Vorgehensweisen
 bei der Einführung von Prozessmanagement in Organisationen.


Projekterfolge
• Das grundlegende Prozessverständnis konnte durch den
 vermittelten theoretischen Inhalt, die praxisorientierten
 Beispiele und die konstruktiven Diskussionen erzielt werden.

• Die folgenden Basisaspekte zum Prozess- bzw.
 Geschäftsprozessmanagement konnten erfolgreich vermittelt
 werden: Identifizierung von Geschäftsprozessen/ Prozessanalyse/
 Prozessdesign/ Prozessdokumentation/ Prozessmodellierung/
 Prozess Monitoring/ Notationen wie EPK und BPMN sowie
 Geschäftsprozessoptimierung.

• Neben der Einordung des Prozessmanagements in den Kontext
 weiterer Managementkonzepte, erfolgte die Integration und
 Schnittstellenbetrachtung aktueller Praxisthemen.

• Anhand der Zwischentests und der zu erbringenden
 Prüfungsleistung waren die Studierenden in der Lage:
 Die erlernten Methoden praxisorientiert zu beurteilen, zu
 selektieren und auf das Prüfungsprojekt ergebnisorientiert
 anzuwenden.

• Je nach Schwerpunktsetzung der Lösungsfindung erfolgte die
 intensive Auseinandersetzung einzelner Methoden, was zu einem
 vertieften Fach- und Anwendungswissen führte.

• Aufgrund der Aufgabenkomplexität und der variablen
 Lösungsmöglichkeiten wurde erreicht, dass die Studierenden
 einer intensiven Lösungsfindung ausgesetzt waren und sie die
 Aspekte der Gruppendynamik erfahren und bewerten konnten. Dies
 führte innerhalb der Gruppen zu einer gewünschten
 selbstorganisierten und klar abgrenzbaren Aufgabenverteilung.

• Die Studierenden waren in der Lage, selbstorganisiert eine
 Lösung für eine vorgegebene Problemkonstellation zu
 konzipieren, zu planen und beispielhaft umzusetzen. Dies zeigte
 sich in dem Anstoß der lösungsorientierten
 Organisationsentwicklung, in den Prozessanalysen und
 -optimierungen, in dem jeweils konzipierten Projektmanagement,
 den Maßnahmenplanungen und den entsprechend definierten
 Meilensteinen.

Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, ARIS Methoden -Expertise, BPM Experte, BPM Suiten, Business Analyse, Business Process Management (BPM), Business Process Model and Notation (BPMN), Business Process Reengineering, Change Management, Einführung Prozessmanagement / Einordung in andere Mgmt Konzepte, Enterprise Architecture Management, Entwickeln von Gesamtstrategien, Entwicklung von Geschäftsfeldstrategien, Entwicklung von Unternehmensstrategien, Erarbeitung von Prozessmanagementstrategien, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Erstellen von Fallstudien, Erstellung von Prozesslandkarten, Geschäftsfeldmatrix - Erarbeitung und Analyse, Geschäftsmodellentwicklung, Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Geschäftsprozessoptimierung, HEF-Analyse, Ist-Prozessanalyse, Ist-Prozessanalyse, IT - Infrastrukturlandkarten, IT-Projektmanagement, IT-Prozessmanagement, IT-Prozessmodellierung, Konzeption von BPM Rollenkonzepten, Konzeption von Process Excellence Centern, Maßnahmenmanagement, Modellierungsnotationen, Optimierung der IT-Wertschöpfungstiefe, Projektmanagement, Prozesscontrolling, Prozessdesign, Prozessimplementation, Prozesslebenszyklus, Prozessmonitoring, Prozessstrategie, Prozessverständnis, Prozesszieldefinition, Schulung / Training (IT), Service Engineering, Soll-Prozess-Konzeption, strategisch-taktisch-operatives Vorgehen, Systemeinführungs- und Transformationsprojekte, The Open Group Architecture Framework (TOGAF), Transition & Transformation Management, Umsetzungsplanung, Wertschöpfungsoptimierung, Zielgruppenspezifische Kommunikation

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 7, ARIS Express, BPM Suiten, Microsoft Office 2013/ 2016, Mindjet MindManager, Microsoft Visio, ARIS Plattform

Eingesetzte Qualifikationen

Aus- / Weiterbildung, Wirtschaftsinformatik, Datenschutz, IT Sicherheit (allg.), Projektleitung / Teamleitung (IT), Enterprise Architect (EA), ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Prozessoptimierung, Requirement Analyse, Schulung / Training (IT), Systemeinführungsunterstützung, Ablauforganisation, Business Process Reengineering (BPR), Change Management, Informationsmanagement, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Transition Management, Wissensmanagement, Change-Request-Management, PRINCE2, Projekt-Dokumentation, Projekt-Konfigurationsmanagement, Projektleitung / Teamleitung, Projektmanagementberatung, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Projektteambildung / -entwicklung, Proof of Concept (POC), Stakeholder-Analyse, Analyse der Markt- / Wettbewerbsposition, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Nearshoring, Offshoring, Potenzial-Analyse, Prozessberatung, Shared Services, Stärken- / Schwächenanalyse, Strategische Unternehmensplanung, Unternehmensanalyse, Unternehmensberatung, Unternehmensstrategie, Unternehmensstruktur, Unternehmenszielsetzung, Prozesscoaching, Geschäftsfeldstrategie, Kundenanalyse, Projektmanagement - Projekt-Training, Projektmanagementtraining, Schulung / Coaching (allg.), Schulungskonzepte


"Herr [...] ist als externer Dozent an der DHBW Mosbach sehr zuverlässig, kompetent und loyal."
Projektmanager/ Dozent/ BPM und ARIS Experte/ PM Berater/ Prüfer
Prof. Dr. D. Palleduhn
Tätigkeitszeitraum

4/2011 – 6/2011

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Vorlesungen und Trainings zum Geschäftsprozessmanagement unter Anwendung von ARIS sowie Erarbeitung und Integration aktueller Kontextthemen


Schwerpunktthemen 2011
• Prozess- und Geschäftsprozessmanagement
• Architektur integrierter Informationssysteme
• Softwaretool ARIS
• Aufbau von Process Excellence Centern


Projektziele
• Durch die Vorlesung und durch das Training soll bei den
 teilnehmenden Studierenden der Aufbau folgender Kompetenzen
 erzielt werden:
Fach- und Methodenkompetenz, personale, soziale Kompetenz und
 übergreifende Handlungskompetenz.

• Den Studierenden ist neben dem grundlegenden Prozessverständnis
 die Thematik Prozessmanagement zu vermitteln.

• Kontextbereiche, Schnittstellen, Kollaborationen und
 angrenzende Themen sind darzustellen und in den Gesamtkontext
 zu integrieren. Hierbei ist die Verknüpfung zu aktuellen Themen
 und bisherigen Studieninhalten herzustellen.

• Weiterhin sind eigenständige Aufgabenbearbeitungen,
 Lösungsfindungen, Ergebnisdokumentationen und -präsentationen
 durch Einzelpersonen und in Gruppen zu realisieren.

• Die besonderen Erfordernisse im Kontext des Prozessmanagements,
 insbesondere die Kollaboration diverser Unternehmenseinheiten
 sowie Einheiten von Partnerunternehmen, einer hohen
 Konfliktanfälligkeit, dem erforderlichen Change-Management,
 einer konstruktiven Zusammenarbeit und Kenntnissen der
 Moderation, sind aufzuzeigen und durch praktische Anwendung
 bzw. Beispiele zu vermitteln.

• Erarbeitung von zielgruppenspezifischen Kommunikationen und
 zielgruppenspezifische Ausarbeitung von Dokumentationen.

• Vermittlung von strategisch-taktisch-operativen Vorgehensweisen
 bei der Einführung von Prozessmanagement in Organisationen.


Projekterfolge
• Das grundlegende Prozessverständnis konnte durch den
 vermittelten theoretischen Inhalt, die praxisorientierten
 Beispiele und die konstruktiven Diskussionen erzielt werden.

• Die folgenden Basisaspekte zum Prozess- bzw.
 Geschäftsprozessmanagement konnten erfolgreich vermittelt
 werden: Identifizierung von Geschäftsprozessen/ Prozessanalyse/
 Prozessdesign/ Prozessdokumentation/ Prozessmodellierung/
 Prozess Monitoring/ Notationen wie EPK und BPMN sowie
 Geschäftsprozessoptimierung.

• Neben der Einordung des Prozessmanagements in den Kontext
 weiterer Managementkonzepte, erfolgte die Integration und
 Schnittstellenbetrachtung aktueller Praxisthemen.

• Anhand der Zwischentests und der zu erbringenden
 Prüfungsleistung waren die Studierenden in der Lage:
 Die erlernten Methoden praxisorientiert zu beurteilen, zu
 selektieren und auf das Prüfungsprojekt ergebnisorientiert
 anzuwenden.

• Je nach Schwerpunktsetzung der Lösungsfindung erfolgte die
 intensive Auseinandersetzung einzelner Methoden, was zu einem
 vertieften Fach- und Anwendungswissen führte.

• Aufgrund der Aufgabenkomplexität und der variablen
 Lösungsmöglichkeiten wurde erreicht, dass die Studierenden
 einer intensiven Lösungsfindung ausgesetzt waren und sie die
 Aspekte der Gruppendynamik erfahren und bewerten konnten. Dies
 führte innerhalb der Gruppen zu einer gewünschten
 selbstorganisierten und klar abgrenzbaren Aufgabenverteilung.

• Die Studierenden waren in der Lage, selbstorganisiert eine
 Lösung für eine vorgegebene Problemkonstellation zu
 konzipieren, zu planen und beispielhaft umzusetzen. Dies zeigte
 sich in dem Anstoß der lösungsorientierten
 Organisationsentwicklung, in den Prozessanalysen und
 -optimierungen, in dem jeweils konzipierten Projektmanagement,
 den Maßnahmenplanungen und den entsprechend definierten
 Meilensteinen.

Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, ARIS Methoden -Expertise, BPM Experte, BPM Suiten, Business Analyse, Business Process Management (BPM), Business Process Reengineering, Change Management, Einführung Prozessmanagement / Einordung in andere Mgmt Konzepte, Enterprise Architecture Management, Entwickeln von Gesamtstrategien, Entwicklung von Geschäftsfeldstrategien, Entwicklung von Unternehmensstrategien, Erarbeitung von Prozessmanagementstrategien, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Erstellen von Fallstudien, Erstellung von Prozesslandkarten, Geschäftsfeldmatrix - Erarbeitung und Analyse, Geschäftsmodellentwicklung, Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Geschäftsprozessoptimierung, HEF-Analyse, Ist-Prozessanalyse, IT - Infrastrukturlandkarten, IT-Projektmanagement, IT-Prozessmanagement, IT-Prozessmodellierung, Konzeption von BPM Rollenkonzepten, Konzeption von Process Excellence Centern, Maßnahmenmanagement, Modellierungsnotationen, Optimierung der IT-Wertschöpfungstiefe, Projektmanagement, Prozesscontrolling, Prozessdesign, Prozessimplementation, Prozesslebenszyklus, Prozessmonitoring, Prozessstrategie, Prozessverständnis, Prozesszieldefinition, Schulung / Training (IT), Service Engineering, Soll-Prozess-Konzeption, strategisch-taktisch-operatives Vorgehen, Systemeinführungs- und Transformationsprojekte, Transition & Transformation Management, Umsetzungsplanung, Wertschöpfungsoptimierung, Zielgruppenspezifische Kommunikation

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 7, ARIS Express, BPM Suiten, Microsoft Office, Mindjet MindManager, Microsoft Visio, ARIS Plattform

Eingesetzte Qualifikationen

Aus- / Weiterbildung, Wirtschaftsinformatik, Datenschutz, IT Sicherheit (allg.), Projektleitung / Teamleitung (IT), Enterprise Architect (EA), ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Prozessoptimierung, Requirement Analyse, Schulung / Training (IT), Systemeinführungsunterstützung, Ablauforganisation, Business Process Reengineering (BPR), Change Management, Informationsmanagement, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Transition Management, Wissensmanagement, Change-Request-Management, PRINCE2, Projekt-Dokumentation, Projekt-Konfigurationsmanagement, Projektleitung / Teamleitung, Projektmanagementberatung, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Projektteambildung / -entwicklung, Proof of Concept (POC), Stakeholder-Analyse, Analyse der Markt- / Wettbewerbsposition, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Nearshoring, Offshoring, Potenzial-Analyse, Prozessberatung, Shared Services, Stärken- / Schwächenanalyse, Strategische Unternehmensplanung, Unternehmensanalyse, Unternehmensberatung, Unternehmensstrategie, Unternehmensstruktur, Unternehmenszielsetzung, Prozesscoaching, Geschäftsfeldstrategie, Kundenanalyse, Projektmanagement - Projekt-Training, Projektmanagementtraining, Schulung / Coaching (allg.), Schulungskonzepte


"Herr P. ist jederzeit kompetent,
zuverlässig und gewissenhaft. Er
übernimmt gerne Verantwortung und
führt die Teams zielorientiert und mit
Erfolg."
Vertretung der Projektleitung/ Projektmanager und BPM Berater
H. Höfing
Tätigkeitszeitraum

12/2010 – 10/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Umsetzung und Weiterentwicklung des ganzheitlichen GPM


Projektziele
• Mithilfe des Prozessmodells sollen Aufgaben im Kontext von
 Zukunftsthemen bearbeitet werden können. Hierzu zählen
 insbesondere die voranschreitende Digitalisierung der
 Organisation, der Personalbedarf, Multiprojektanforderungen und
 die Verbesserung der Kundenfreundlichkeit.

• Weiterführende Integration der IT Sicht in das Prozessmodell.

• Implementierung weiterer SAP Komponenten mit Hilfe des
 Prozessmodells.

• Kontinuierlicher Know how Transfer an die Rolleninhaber im GPM
 Kontext.

• Ein wesentliches Projektziel ist der Aufbau eines Process
 Excellence Centers und die Überführung der Aktivitäten in einen
 kontinuierlichen Prozess der Verbesserung.


Projekterfolge
• Nach Einführung des Gesamtprozessmodells erfolgte für die
 Organisation ein Innovationsschub. Das konzipierte und
 implementierte Rollenkonzept ermöglichte es unter anderem den
 Prozessanwendern ihre Optimierungsvorschläge an den relevanten
 Adressaten zu richten. Dies führte in der Anfangszeit zu
 Mehraufwänden, spiegelte sich jedoch schlussendlich in
 kosteneinsparungsrelevanten Prozessverbesserungen wider.

• Der Aufbau des Process Excellence Centers und die Übernahme von
 Verantwortung durch die Rolleninhaber konnte erfolgreich
 realisiert werden.

• Aufgrund der weiterführenden Integration der IT Sicht war es
 möglich eine optimale Anforderungsaufnahme und Konzeption der
 Rollouts für die SAP Komponenten HCM und SRM kundenspezifisch
 zu erstellen.

• Mithilfe der neu konzipierten, schlankeren
 Organisationsstruktur war die Basis für einen zukünftigen
 Organisationsumbau gelegt. Die Personalbedarfsbemessung
 erfolgte anhand der zugrundeliegenden Prozessmodelle.

• Der Prozess der kontinuierlichen Prozessverbesserung konnte
 erfolgreich mit dem prozessualen Vorgehen der PRINCE2® -
 Methodik kombiniert werden. Das Multiprojektmanagement konnte
 hierdurch dokumentiert und strukturiert eingeführt werden.

• Kontinuierliche Projektkommunikation und Schulungen der
 relevanten Zielgruppen führten nicht nur bei den Beschäftigten,
 sondern auch bei den Entscheidern zu einer Toolakzeptanz und
 der erforderlichen Veränderungsbereitschaft.

• Mit Implementierung der Prozesse war die Grundlage geschaffen
 Kunden und Lieferanten in das IT System zu integrieren und so
 die Prozessabläufe zu verbessern.

• Interne Beschäftigte konnten die Vorteile aufgrund
 vereinheitlichter und neu eingeführter IT Systeme
 (Zeiterfassung/ Urlaubsbuchungen/ Reiseabrechnungen/
 Vertragsgestaltungen/ Kundenkontakte usw.) direkt im eigenen
 Arbeitskontext erleben.

• Das Prozessmodell bildet die Grundlage für die Umsetzung der EU
 DSGVO.

Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Anforderungs-Analyse, Anforderungsmanagement, Architektur integrierter Informationssysteme (ARIS Methode), Aufbau von Process Excellence Centern, Business Process Management (BPM), Change Management, Change Request Management, Compliance, Compliance Management System (CMS), Dokumentation der Prozesse, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Geschäftsprozessmanagement, Governance Risikomanagement & Compliance (GRC), Information Technology Infrastructure Library (ITIL), Know how Transfer, Kundenspezifikation, Methodenkompetenz, Multiprojektmanagement, Organisationsentwicklung, Prozesscoaching, Prozessdesign, Prozessmanagement, Prozessmodellierung, Prozessoptimierung, Prozessorientierte Personalbedarfsermittlung, Prozessstandardisierung, Prozessstrategie, Prozesssynchronisation, Prozessvarianten, Prozessverständnis, Requirements Engineering – IREB, Rollout Management, Schulung/ Training, Schulungskonzeption und -dokumentation, Service Engineering, Systemische Beratung, Teilprojektleitung, Wertschöpfungsoptimierung, Workshop Konzeption, Workshop Moderation, Workshop Organisation

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, Adonis, Aeneis, ARIS Plattform, BIC Platform, BPM Suiten, Microsoft Office, Mindjet MindManager, MS Project, SAP Solution Manager, SAP/HCM, SAP/SRM

Eingesetzte Qualifikationen

Datenschutz, IT Sicherheit (allg.), Enterprise Architect (EA), ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Prozessoptimierung, Requirement Analyse, Schulung / Training (IT), Systemeinführungsunterstützung, Ablauforganisation, Business Process Reengineering (BPR), Change Management, Informationsmanagement, Prozessmanagement, Transition Management, Wissensmanagement, Change-Request-Management, Projekt-Dokumentation, Projekt-Konfigurationsmanagement, Projektmanagementberatung, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Projektteambildung / -entwicklung, Stakeholder-Analyse, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Prozessberatung, Shared Services, Unternehmensberatung, Unternehmensstrategie, Unternehmensstruktur, Prozesscoaching, Geschäftsfeldstrategie, Schulung / Coaching (allg.), Schulungskonzepte


"Ich habe Herrn P. als engagierten
und fachlich versierten Experten
kennengelernt. Wir freuen uns auf
eine mögliche weitere
Zusammenarbeit."
Inhouse Consultant & Mitglied - Stabsbereich GP- & Projektmgmt
H. Höfing
Tätigkeitszeitraum

6/2009 – 11/2010

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Konzeption und Umsetzungsvorbereitung eines ganzheitlichen GPM


Projektziele
• Die Kundin wünscht die Konzeption für den Aufbau eines
 ganzheitlichen Geschäftsprozessmanagements (GPM).

• Prozessabläufe sind zu dokumentierten und zu vereinheitlichen.

• Die IT Landschaft soll dokumentiert und strukturiert werden.

• Mithilfe des Modells sollen die zukünftige Steuerung und der
 Bedarf des Personals möglich sein.

• Das Prozessmodell soll für das übergeordnete Ministerium als
 Entscheidungsgrundlage für die Stellenzuweisung dienen.


Projekterfolge
• Mit bis zu 150 Workshops konnten die Prozesse von neun
 dezentral agierenden Organisationseinheiten aufgenommen,
 dokumentiert und vereinheitlicht werden.

• Aufgrund der Transparenz konnten Personalüberhang und
 Personalunterdeckung bereits in dieser frühen Phase aufgezeigt
 werden.

• Mithilfe der umfassenden Projektkommunikation und dem aktiv
 betriebenen Change Management, erreichte das Projektteam die
 Toolakzeptanz und die Veränderungsbereitschaft.

• Externe Beratungsleistungen konnten durch ein
 ergebnisorientiertes Projektcontrolling optimal integriert und
 genutzt werden.

• Die entwickelte Prozessmethodik war so konzipiert, dass diese
 auch den Vertretungen aus den Bereichen Datenschutz,
 Gleichstellungs- und Behindertenbeauftragten gerecht werden
 ohne die zukünftigen Auswertungsmöglichkeiten zu gefährden.

• Die Konzeption und Durchführung von Multiplikatoren Schulungen
 erwiesen sich als besonders erfolgreich für den
 Gesamtprojektverlauf.

Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Anforderungs-Analyse, Anforderungsmanagement, Architektur integrierter Informationssysteme (ARIS Methode), Aufbau von Process Excellence Centern, Business Process Management (BPM), Change Management, Compliance, Compliance Management System (CMS), Dokumentation der Prozesse, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Geschäftsprozessmanagement, Governance Risikomanagement & Compliance (GRC), Information Technology Infrastructure Library (ITIL), Kundenspezifikation, Methodenkompetenz, Multiprojektmanagement, Organisationsentwicklung, Prozesscoaching, Prozessdesign, Prozessmanagement, Prozessmodellierung, Prozessoptimierung, Prozessorientierte Personalbedarfsermittlung, Prozessstandardisierung, Prozessstrategie, Prozesssynchronisation, Prozessvarianten, Prozessverständnis, Requirements Engineering – IREB, Rollout Management, SAP Rollout, Schulung/ Training, Schulungskonzeption und -dokumentation, Service Engineering, Strategische Unternehmensberatung und Personalentwicklung, Systemeinführungs- und Transformationsprojekte, Systemische Beratung, Teilprojektleitung, Transition & Transformation Management, Wertschöpfungsoptimierung, Workshop Konzeption, Workshop Moderation, Workshop Organisation, Know-how Transfer

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, Adonis, Aeneis, BIC Platform, BPM Suiten, Microsoft Office, Mindjet MindManager, MS Project, SAP Solution Manager, SAP/HCM, SAP/SRM

Eingesetzte Qualifikationen

IT Sicherheit (allg.), Projektleitung / Teamleitung (IT), Enterprise Architect (EA), ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Prozessoptimierung, Requirement Analyse, Schulung / Training (IT), Systemeinführungsunterstützung, Ablauforganisation, Business Process Reengineering (BPR), Change Management, Informationsmanagement, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Transition Management, Wissensmanagement, Change-Request-Management, PRINCE2, Projekt-Dokumentation, Projekt-Konfigurationsmanagement, Projektleitung / Teamleitung, Projektmanagementberatung, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Projektteambildung / -entwicklung, Proof of Concept (POC), Stakeholder-Analyse, Analyse der Markt- / Wettbewerbsposition, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Potenzial-Analyse, Prozessberatung, Shared Services, Strategische Unternehmensplanung, Unternehmensanalyse, Unternehmensberatung, Unternehmensstrategie, Unternehmensstruktur, Unternehmenszielsetzung, Prozesscoaching, Kundenanalyse, Projektmanagement - Projekt-Training, Projektmanagementtraining, Schulung / Coaching (allg.), Schulungskonzepte


"Hervorragende Unterstütz. d. Hr. P. als Projektleitung und fachl. Experten. Seine überaus prof. Arbeitsweise führte zu erfolgreichem Projektergebnis."
Projektmanager/ Projektleitung/ Prozess-& Organisationsberater
Kundenname anonymisiert
Tätigkeitszeitraum

7/2008 – 5/2009

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Prozessaufnahme und Analyse von Vergabeprozessen im Bereich Verdingung


Projektziele
• Die Kundin wünscht die Analyse des Vorgehens im Kontext der
 Ausschreibungen von Dienstleistungen.

• Hierbei sollen die Prozesse der Verdingung aufgenommen und in
 einem Prozessmodell abgebildet werden.

• Die bisher erstellten Inhalte sind zu analysieren und möglichst
 in die neue Dokumentation zu übernehmen.


Projekterfolge
• Die Prozesse der Verdingung konnten mittels strukturierter
 Interviews und Workshops analysiert und dokumentiert werden.

• Trotz der fehlenden einheitlichen Vorgehensweise bei dem
 vorangegangenen Versuch der Prozessaufnahme, konnten Teile der
 Bestandsdokumentation ins System überführt werden.

• Anhand der Prozessanalyse und -dokumentation konnte aufgezeigt
 werden, dass eine Einbindung der Prozessmodelle in den gesamten
 Unternehmenskontext von Vorteil ist.

• Dies führte bei Entscheidern zu der Erkenntnis, dass ein
 ganzheitliches Unternehmensprozessmodell erforderlich ist.

Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Anforderungs-Analyse, Architektur integrierter Informationssysteme (ARIS Methode), Business Process Management (BPM), Dokumentation der Prozesse, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Know how Transfer, Kundenspezifikation, Methodenkompetenz, Prozesscoaching, Prozessdesign, Prozessmodellierung, Prozessoptimierung, Prozessstandardisierung, Prozessvarianten, Prozessverständnis, Verdingung, VOB, VOF, VOL, Workshop Konzeption, Workshop Moderation, Workshop Organisation

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS Plattform, Microsoft Office, Microsoft Visio, Mindjet MindManager

Eingesetzte Qualifikationen

ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Prozessoptimierung, Requirement Analyse, Ablauforganisation, Change Management, Informationsmanagement, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Transition Management, Wissensmanagement, Change-Request-Management, PRINCE2, Projekt-Dokumentation, Projekt-Konfigurationsmanagement, Projektleitung / Teamleitung, Projektmanagementberatung, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Projektteambildung / -entwicklung, Stakeholder-Analyse, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Potenzial-Analyse, Prozessberatung, Prozesscoaching, Kundenanalyse, Schulung / Coaching (allg.), Schulungskonzepte


Ich biete

IT, Entwicklung
  • ARIS
  • Schulung / Training (IT)
  • Enterprise Architect (EA)
  • IT Sicherheit (allg.)
  • Datenschutz
  • Projektleitung / Teamleitung (IT)
Management, Unternehmen, Strategie
  • Prozessmanagement
  • Business Analyse
  • Business Development
  • Organisationsentwicklung
  • Business Plan
Sprachen, Dienstleistung, Soziales
  • Schulung / Coaching (allg.)
Forschung, Wissenschaft, Bildung
  • Wirtschaftsinformatik
  • Aus- / Weiterbildung

Fokus
  • IT-Security-Beauftragter
  • Prozessorientierte Umsetzung der EU-DSGVO
  • Systemeinführungs- und Transformationsprojekte

Projekt‐ & Berufserfahrung

BPM und ARIS Experte/ Gutachter
Kundenname anonymisiert, Baden-Württemberg/ Nordrhein-Westfalen
7/2018 – 10/2018 (4 Monate)
IT-Dienstleister/ Handelsunternehmen
Tätigkeitszeitraum

7/2018 – 10/2018

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Betreuung/ Begutachtung von Bachelor-Arbeiten zur Erlangung des Grades "Bachelor of Science"


Themen
• Analyse, Definition und Integration der Ausbildungsprozesse in
 die bestehende Prozesslandschaft.

• Analyse und Anpassung des vorhandenen Versandprozesses für die
 Integration weiterer Versanddienstleister in das SAP System.


Branchen
• IT-Dienstleister
• Handelsunternehmen


Projektziele
• Betreuung/ Begutachtung von Bachelor-Arbeiten zur Erlangung des
 Grades "Bachelor of Science“

• Innerhalb kürzester Zeit ist eine kooperative Zusammenarbeit
 mit den Studierenden aufzubauen. Sie sind bei der Erstellung
 der Bachelor-Arbeit, im Kontext der jeweiligen Fachexpertise zu
 unterstützen.

• Insbesondere zu Beginn der Themenbearbeitung sollte ein
 intensiver Austausch erfolgen, um eine strukturierte
 Vorgehensweise sicherzustellen.

• Bei Erfordernis erfolgt die Kontaktaufnahme durch den
 Gutachter, mit dem Ausbildungsunternehmen und der optionalen
 Problemanalyse vor Ort.

• Bei Unstimmigkeiten bezüglich Problem- und Zielstellung sowie
 Umfang der Arbeit ist eine zeitnahe Klärung aller Beteiligten
 anzustreben.

• Während der Bearbeitung sollte der Gutachter für entsprechende
 Hilfestellungen zur Verfügung stehen.

• Im Nachgang der Abgabe der Bachelor-Arbeiten sind diese zu
 prüfen und entsprechende Gutachten zu erstellen.
Abschließend erhalten die Studierenden ein konstruktives
 Einzelfeedback.

• Aspekte des wissenschaftlichen Arbeitens sind
 anwendungsorientiert zu vermitteln, und es ist auf deren
 Einhaltung hinzuwirken.

• Kontextthemen sind eigenständig zu erarbeiten und zu
 berücksichtigen.

Projekterfolge
• Die konzipierten Bachelor-Projekte konnten erfolgreich in den
 Unternehmen realisiert und umgesetzt werden.

• Anhand der erarbeiteten Grundlagen erfolgte teilweise die
 Ableitung von Folgeprojekten.

• Alle Studierenden konnten die Bachelor-Arbeit erfolgreich
 beenden und schlossen den Prüfungsprozess erfolgreich ab.

Kenntnisse
Architektur integrierter Informationssysteme (ARIS Methode), Business Process Management (BPM), Business Process Model and Notation (BPMN), Definition von Konventionen, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, ISO 9000, Ist-Prozessanalyse, IT-Prozessmanagement, IT-Prozessmodellierung, Key Performance Indicator (KPI), Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP), Projektdokumentation, Prozessdokumentation, Soll-Prozess-Konzeption, Stakeholder-Analyse, Systemeinführungs- und Transformationsprojekte, Wertschöpfungsoptimierung

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS Express, Microsoft Office 2013/ 2016, Microsoft Visio, Mindjet MindManager 14.3

Eingesetzte Qualifikationen

ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Projekt-Dokumentation, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Stakeholder-Analyse, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Prozessberatung, Strategische Unternehmensplanung, Prozesscoaching


Geschäftsmodellentwicklung und Aufbau eines Information Security Management Syst
Kundenname anonymisiert, Bonn
7/2018 – offen (10 Monate)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

7/2018 – offen

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel Geschäftsmodellentwicklung und Aufbau eines Information Security Management Systems (ISMS) sowie Erstellung von IT-Security-Dokumentationen
Zeitraum seit 07/2018
Kunde Deutsches Dienstleistungsunternehmen im HealthCare & Wellnessbereich in der Gründungsphase mit < 10Mitarbeitern
Rolle Berater im Kontext der Geschäftsmodellentwicklung und der Erarbeitung einer IT-Security-Strategie unter Berücksichtigung der EUDSGVO

Projektziel
• In der Gründungsphase wurde erkannt, dass die Einhaltung und Umsetzung der EUDSGVO und aufgrund der personenbezogenen Kundendaten auch eine entsprechende IT-Security-Strategie erforderlich sind.
• Weiterhin soll die stärkere Integration von Informationstechnik bei der Dienstleistungserbringung im Geschäftsmodell berücksichtigt werden.
• Um einen eventuellen Schaden in der zukünftigen Geschäftstätigkeit zu verhindern bzw. das Risiko zu verringern, sollen die Prozesse aufgenommen, dokumentiert und hinsichtlich der EUDSGVO und der IT-Sicherheit bewertet werden.
Bisheriger Projekterfolg
• Das bestehende Geschäftsmodell wird anhand des Business Models Canvas überarbeitet und optimiert. Fehlerquellen und unberücksichtigte Aspekte konnten bereits aufgezeigt und in teilweise beseitigt werden.
• Anhand des optimierten Geschäftsmodells und der gewünschten Zielsetzungen erfolgte die Dokumentation der Geschäftsprozesse und die Erarbeitung der IT-Security-Strategie sowie die Berücksichtigung der prozessorientierten Umsetzung der EUDSGVO
• Erste IT-Security-Dokumentationen sind erstellt.

Eingesetzte Qualifikationen

Datenschutz, IT Sicherheit (allg.), ARIS, Business Analyse, Business Development, Business Plan


BPM und ARIS Experte/ Gutachter/ Prüfer
Kundenname anonymisiert, Baden-Württemberg/ Nordrhein-Westfalen
6/2018 – 12/2018 (7 Monate)
IT-Dienstleister/ Handelsunternehmen/ Industrieunternehmen
Tätigkeitszeitraum

6/2018 – 12/2018

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Betreuung/ Begutachtung von Projektarbeiten und Abnahme von mündlichen Prüfungen

Themen
• Analyse der EHS-Geschäftsprozesse für die SAP-Implementierung
 bei einer Tochtergesellschaft.

• Konzeption spezifischer Prozesse im Personalmanagement.

• Prozessanalyse zur Optimierung und Unterstützung des Order to
 Cash Prozesses.

• Analyse und Optimierung der bisherigen Vorgehensweise zur
 Übergabe von Softwareprojekten im Kontext Agiler
 Projekt-managementmethoden.

• Optimierung des Prozesses zur Anlage und Pflege von
 kundenspezifischen Produktkonfigurationen.

• Aufbau eines Process Excellence Center.

Branchen
• IT-Dienstleister
• Handelsunternehmen
• Industrieunternehmen


Projektziele
• Betreuung/ Begutachtung von Projektarbeiten und Abnahme von
 mündlichen Prüfungen.

• Innerhalb kürzester Zeit ist eine kooperative Zusammenarbeit
 mit den Studierenden aufzubauen. Sie sind bei der Erstellung
 der Projektarbeit, im Kontext der jeweiligen Fachexpertise zu
 unterstützen.

• Insbesondere zu Beginn der Themenbearbeitung sollte ein
 intensiver Austausch erfolgen, um eine strukturierte
 Vorgehensweise sicherzustellen.

• Bei Erfordernis erfolgt die Kontaktaufnahme durch den Gutachter
 mit dem Ausbildungsunternehmen und der optionalen
 Problemanalyse vor Ort.

• Bei Unstimmigkeiten bezüglich Problem- und Zielstellung sowie
 Umfang der Arbeit ist eine zeitnahe Klärung aller Beteiligten
 anzustreben.

• Während der Bearbeitung sollte der Gutachter für entsprechende
 Hilfestellungen zur Verfügung stehen.

• Im Nachgang der Abgabe der Projektarbeiten sind diese zu prüfen
 und entsprechende Gutachten zu erstellen.

• Die Studierenden sind in Vorbereitung auf die Präsentation des
 Projektthemas zu unterstützen. Die Präsentation ist abzunehmen
 und zu bewerten.

• Abschließend erhalten die Studierenden ein konstruktives
 Einzelfeedback.

• Aspekte des wissenschaftlichen Arbeitens sind
 anwendungsorientiert zu vermitteln, und es ist auf deren
 Einhaltung hinzuwirken.

• Kontextthemen sind eigenständig zu erarbeiten und zu
 berücksichtigen.

Projekterfolge
• Die konzipierten Projekte konnten erfolgreich in den
 Unternehmen realisiert und umgesetzt werden.

• Anhand der erarbeiteten Grundlagen erfolgte die Ableitung von
 Folgeprojekten.

• Alle Studierenden konnten ihr Projekt erfolgreich beenden und
 schlossen den Prüfungsprozess erfolgreich ab.


Kenntnisse
Absicherung von Geschäftsprozessen, Agile Methoden, Analyse der Aufbauorganisation, Business Process Management (BPM), Business Process Model and Notation (BPMN), Business Process Reengineering, Definition von Konventionen, Environment Health Safety (EHS) Prozesse, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), eXtreme Programming, Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Information Technology Infrastructure Library (ITIL), Ist-Prozessanalyse, IT-Prozessmodellierung, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP), Projektdokumentation, Prozessanalyse im Kontext von SAP Implementierungen, Prozessdokumentation, Prozessmodellierung, Prozessmonitoring, Prozessoptimierung, Schwachstellenanalyse, Scrum, Softwareintegration, Soll-Prozess-Konzeption, Stakeholder-Analyse, Systemeinführungs- und Transformationsprojekte, Transition & Transformation Management, UML Notation, V-Modell XT, Vorgehensmodelle der Softwareentwicklung, Wasserfallmodell, Wertschöpfungsoptimierung, Personalmanagement

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 9, ARIS Express, BPM Suiten, Microsoft Office 2013/ 2016, Mindjet MindManager 14.3, MS SharePoint, SAP EHS

Eingesetzte Qualifikationen

Adobe CC Story Plus, Wirtschaftsinformatik, SAP EHS, ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Prozessoptimierung, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Projekt-Dokumentation, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Projektteambildung / -entwicklung, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Prozessberatung, Strategische Unternehmensplanung, Prozesscoaching, Projektmanagement - Projekt-Training


Projektmanager/ Dozent/ BPM und ARIS Experte/ PM Berater/ Prüfer
DHBW Mosbach/ Studiengang Wirtschaftsinformatik, Mosbach (Baden)/ Bonn
4/2018 – 6/2018 (3 Monate)
Hochschulen und Forschungseinrichtungen
Tätigkeitszeitraum

4/2018 – 6/2018

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Vorlesungen und Trainings zum Geschäftsprozessmanagement unter Anwendung von ARIS sowie Erarbeitung und Integration aktueller Kontextthemen


Schwerpunktthemen in 2018
• Prozess- und Geschäftsprozessmanagement
• Architektur integrierter Informations-systeme
• Softwaretool ARIS und AENEISE (spezifisch für BPMN)
• ARIS - Collaboration mit SAP-SolMan 7.1
• Projektmanagement PRINCE2
• Aufbau von Process Excellence Centern
• Analyse relevanter Collaboration im PzM
• Relevanz aktueller Themen im Kontext des PzM - Smart Factory -
 Smart City - Internet of things - Digital Enterprise - KI/
• Konzeption der Integration aktueller Themen in die bestehende
 Prozesslandschaft: z.B. EUDSGVO/ IT - Security/ Compliance/
 Agile & PM Methoden

Projektziele
• Durch die Vorlesung und durch das Training soll bei den
 teilnehmenden Studierenden der Aufbau folgender Kompetenzen
 erzielt werden:
Fach- und Methodenkompetenz, personale, soziale Kompetenz und
 übergreifende Handlungskompetenz.

• Den Studierenden ist neben dem grundlegenden Prozessverständnis
 die Thematik Prozessmanagement zu vermitteln.

• Kontextbereiche, Schnittstellen, Kollaborationen und
 angrenzende Themen sind darzustellen und in den Gesamtkontext
 zu integrieren. Hierbei ist die Verknüpfung zu aktuellen Themen
 und bisherigen Studieninhalten herzustellen.

• Weiterhin sind eigenständige Aufgabenbearbeitungen,
 Lösungsfindungen, Ergebnisdokumentationen und -präsentationen
 durch Einzelpersonen und in Gruppen zu realisieren.

• Die besonderen Erfordernisse im Kontext des Prozessmanagements,
 insbesondere die Kollaboration diverser Unternehmenseinheiten
 sowie Einheiten von Partnerunternehmen, einer hohen
 Konfliktanfälligkeit, dem erforderlichen Change-Management,
 einer konstruktiven Zusammenarbeit und Kenntnissen der
 Moderation, sind aufzuzeigen und durch praktische Anwendung
 bzw. Beispiele zu vermitteln.

• Erarbeitung von zielgruppenspezifischen Kommunikationen und
 zielgruppenspezifische Ausarbeitung von Dokumentationen.

• Vermittlung von strategisch-taktisch-operativen Vorgehensweisen
 bei der Einführung von Prozessmanagement in Organisationen.


Projekterfolge
• Das grundlegende Prozessverständnis konnte durch den
 vermittelten theoretischen Inhalt, die praxisorientierten
 Beispiele und die konstruktiven Diskussionen erzielt werden.

• Die folgenden Basisaspekte zum Prozess- bzw.
 Geschäftsprozessmanagement konnten erfolgreich vermittelt
 werden: Identifizierung von Geschäftsprozessen/ Prozessanalyse/
 Prozessdesign/ Prozessdokumentation/ Prozessmodellierung/
 Prozess Monitoring/ Notationen wie EPK und BPMN sowie
 Geschäftsprozessoptimierung.

• Neben der Einordung des Prozessmanagements in den Kontext
 weiterer Managementkonzepte, erfolgte die Integration und
 Schnittstellenbetrachtung aktueller Praxisthemen.

• Anhand der Zwischentests und der zu erbringenden
 Prüfungsleistung waren die Studierenden in der Lage:
 Die erlernten Methoden praxisorientiert zu beurteilen, zu
 selektieren und auf das Prüfungsprojekt ergebnisorientiert
 anzuwenden.

• Je nach Schwerpunktsetzung der Lösungsfindung erfolgte die
 intensive Auseinandersetzung einzelner Methoden, was zu einem
 vertieften Fach- und Anwendungswissen führte.

• Aufgrund der Aufgabenkomplexität und der variablen
 Lösungsmöglichkeiten wurde erreicht, dass die Studierenden
 einer intensiven Lösungsfindung ausgesetzt waren und sie die
 Aspekte der Gruppendynamik erfahren und bewerten konnten. Dies
 führte innerhalb der Gruppen zu einer gewünschten
 selbstorganisierten und klar abgrenzbaren Aufgabenverteilung.

• Die Studierenden waren in der Lage, selbstorganisiert eine
 Lösung für eine vorgegebene Problemkonstellation zu
 konzipieren, zu planen und beispielhaft umzusetzen. Dies zeigte
 sich in dem Anstoß der lösungsorientierten
 Organisationsentwicklung, in den Prozessanalysen und
 -optimierungen, in dem jeweils konzipierten Projektmanagement,
 den Maßnahmenplanungen und den entsprechend definierten
 Meilensteinen.

Kenntnisse:
Agile Methoden, ARIS - Collaboration mit SAP-SolMan 7.1, ARIS – Produktfamilie Version 7 - 10, ARIS Methoden -Expertise, BPM Expertise, BPM Suiten, Business Analyse, Business Process Management (BPM), Business Process Model and Notation (BPMN), Business Process Reengineering, Change Management, Collaboration, Compliance, Digital Enterprise, Digitalisierung, Digitalisierung im Prozessmanagement, Einführung Prozessmanagement / Einordung in andere Mgmt Konzepte, Enterprise Architecture Management, Entwickeln von Gesamtstrategien, Entwicklung von Geschäftsfeldstrategien, Erarbeitung von Prozessmanagementstrategien, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Erstellen von Fallstudien, Erstellung von Prozesslandkarten, EUDSGVO, Geschäftsfeldmatrix - Erarbeitung und Analyse, Geschäftsmodellentwicklung, Geschäftsmodellentwicklung (Business Model Canvas), Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Geschäftsprozessoptimierung, HEF-Analyse, Ist-Prozessanalyse, IT - Infrastrukturlandkarten, IT-Projektmanagement, IT-Prozessmanagement, IT-Prozessmodellierung, Konzeption der Integration aktueller Themen in die bestehende Prozesslandschaft: z.B. EUDSGVO/ IT - Security/ Compliance/ Agile & PM Methoden, Konzeption von Process Excellence Centern, Maßnahmenmanagement, Modellierungsnotationen, Optimierung der IT-Wertschöpfungstiefe, Organisationsentwicklung, Projects in Controlled Environments (PRINCE2), Prozesscontrolling, Prozessdesign, Prozessimplementation, Prozesslebenszyklus, Prozessmonitoring, Prozessstrategie, Prozessverständnis, Prozesszieldefinition, Relevanz aktueller Themen im Kontext des PzM - Smart Factory - Smart City - Internet of things - Digital Enterprise - KI, Schulung / Training (IT), Service Engineering, Soll-Prozess-Konzeption, Systemeinführungs- und Transformationsprojekte, Transition & Transformation Management, Umsetzungsplanung, Wertschöpfungsoptimierung, Zielgruppenspezifische Kommunikation, Konzeption von BPM Rollenkonzepten, strategisch-taktisch-operatives Vorgehen

Eingesetzte Produkte:
Adobe Acrobat Professional, Aeneis, ARIS 9, ARIS Express, ARIS Plattform, BPM Suiten, Microsoft Office 2013/ 2016, Microsoft Visio

Eingesetzte Qualifikationen

Aus- / Weiterbildung, Wirtschaftsinformatik, Datenschutz, IT Sicherheit (allg.), Projektleitung / Teamleitung (IT), Enterprise Architect (EA), ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Prozessoptimierung, Requirement Analyse, Schulung / Training (IT), Systemeinführungsunterstützung, Ablauforganisation, Business Process Reengineering (BPR), Change Management, Informationsmanagement, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Transition Management, Wissensmanagement, Change-Request-Management, PRINCE2, Projekt-Dokumentation, Projekt-Konfigurationsmanagement, Projektleitung / Teamleitung, Projektmanagementberatung, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Projektteambildung / -entwicklung, Proof of Concept (POC), Stakeholder-Analyse, Analyse der Markt- / Wettbewerbsposition, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Nearshoring, Offshoring, Potenzial-Analyse, Prozessberatung, Shared Services, Stärken- / Schwächenanalyse, Strategische Unternehmensplanung, SWOT-Analyse, Unternehmensanalyse, Unternehmensberatung, Unternehmensstrategie, Unternehmensstruktur, Unternehmenszielsetzung, Prozesscoaching, Geschäftsfeldstrategie, Kundenanalyse, Projektmanagement - Projekt-Training, Projektmanagementtraining, Schulung / Coaching (allg.), Schulungskonzepte


BPM und ARIS Experte/ Gutachter
Kundenname anonymisiert, Baden-Württemberg/ Nordrhein-Westfalen
7/2017 – 10/2017 (4 Monate)
Industrieunternehmen
Tätigkeitszeitraum

7/2017 – 10/2017

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Betreuung/ Begutachtung von Bachelor-Arbeiten zur Erlangung des Grades "Bachelor of Science"


Themen
• Strategisches Stücklisten-Management unter Berücksichtigung von
 Varianten- und Änderungsmanagement.

• Entwicklung von Handlungsvorschlägen zur Optimierung
 ausgewählter IT Prozesse auf Basis einer Reifegrad-bestimmung.



Branchen
• Industrieunternehmen


Projektziele
• Betreuung/ Begutachtung von Bachelor-Arbeiten zur Erlangung des
 Grades "Bachelor of Science“

• Innerhalb kürzester Zeit ist eine kooperative Zusammenarbeit
 mit den Studierenden aufzubauen. Sie sind bei der Erstellung
 der Bachelor-Arbeit, im Kontext der jeweiligen Fachexpertise zu
 unterstützen.

• Insbesondere zu Beginn der Themenbearbeitung sollte ein
 intensiver Austausch erfolgen, um eine strukturierte
 Vorgehensweise sicherzustellen.

• Bei Erfordernis erfolgt die Kontaktaufnahme durch den
 Gutachter, mit dem Ausbildungsunternehmen und der optionalen
 Problemanalyse vor Ort.

• Bei Unstimmigkeiten bezüglich Problem- und Zielstellung sowie
 Umfang der Arbeit ist eine zeitnahe Klärung aller Beteiligten
 anzustreben.

• Während der Bearbeitung sollte der Gutachter für entsprechende
 Hilfestellungen zur Verfügung stehen.

• Im Nachgang der Abgabe der Bachelor-Arbeiten sind diese zu
 prüfen und entsprechende Gutachten zu erstellen.
Abschließend erhalten die Studierenden ein konstruktives
 Einzelfeedback.

• Aspekte des wissenschaftlichen Arbeitens sind
 anwendungsorientiert zu vermitteln, und es ist auf deren
 Einhaltung hinzuwirken.

• Kontextthemen sind eigenständig zu erarbeiten und zu
 berücksichtigen.

Projekterfolge
• Die konzipierten Bachelor-Projekte konnten erfolgreich in den
 Unternehmen realisiert und umgesetzt werden.

• Anhand der erarbeiteten Grundlagen erfolgte teilweise die
 Ableitung von Folgeprojekten.

• Alle Studierenden konnten die Bachelor-Arbeit erfolgreich
 beenden und schlossen den Prüfungsprozess erfolgreich ab.

Kenntnisse
Architektur integrierter Informationssysteme (ARIS Methode), Business Process Management (BPM), Business Process Model and Notation (BPMN), Capability Maturity Model Integration (CMMI), Compliance, Compliance Management System (CMS), Configuration Management, Definition von Konventionen, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Governance Risikomanagement & Compliance (GRC), Information Security Management System (ISMS), Information Technology Infrastructure Library (ITIL), Ist-Prozessanalyse, IT - Security, IT-Governance Framework COBIT 5, IT-Prozessmanagement, IT-Prozessmodellierung, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP), PMBOK-Guide, Prozessdokumentation, Requirements Engineering – IREB, Soll-Prozess-Konzeption, Stakeholder-Analyse, Wertschöpfungsoptimierung

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 9, ARIS Express, Microsoft Office 2013/ 2016, Mindjet MindManager 14.3

Eingesetzte Qualifikationen

IT Sicherheit (allg.), ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Projekt-Dokumentation, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Stakeholder-Analyse, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Prozessberatung, Strategische Unternehmensplanung, Prozesscoaching


Enterprise Architecture Berater des internen Projektmanagement Teams
Kundenname anonymisiert, Köln
6/2017 – 6/2018 (1 Jahr, 1 Monat)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

6/2017 – 6/2018

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel: Komplexitätsreduktion im Prozessmanagement

Projektziel:

Ein laufendes, mehrjähriges IT Projektprogramm (Altsystemablösung zahlreicher ERP-Systeme) soll von Deutschland an einen nearshore Standort verlagert werden. Die voraussichtliche Restlaufzeit des Projektprogramms beträgt noch 4 Jahre.

Zahlreiche Methoden und Werkzeuge (ARIS) des Prozessmanagements (eigenes Teilprojekt) müssen vereinfacht und zweisprachig dokumentiert werden, bevor sie an die neuen, ausländischen Projektmitarbeiter übergeben werden können.

Die Tätigkeiten der inländischen Mitarbeiter sollen restrukturiert und ebenfalls vereinfacht werden, damit die onshore Personalkapazität ab 06/2018 um ca. 50% reduziert werden kann.

Projekterfolg:

Die in sieben Projektjahren erstellten Liefergegenstände des Prozessmanagement Teams werden gesichtet und unter kundenspezifischen Kriterien priorisiert.

Es wird entschieden welche Tätigkeiten des Prozessmanagements eingestellt werden können, welche erheblich vereinfacht und welche neu dazu kommen müssen. Schrittweise werden alle Prozesse auf die neuen und alten Standorte aufgeteilt.

Einsparung von 4 FTE onshore jährlich (>500 T€ p.a.). Konzeptionierung und Umsetzung von Methoden-/ Werkzeugvereinfachungen im Bereich ARIS7/9, SAP Solution Manager 7.1/7.2.

Eingesetzte Qualifikationen

Release Management, Projektmanagement (IT), ARIS, PRINCE2, Shared Services


Projektmanager/ Dozent/ BPM und ARIS Experte/ PM Berater/ Prüfer
DHBW Mosbach/ Studiengang Wirtschaftsinformatik, Mosbach (Baden)/ Bonn
4/2017 – 6/2017 (3 Monate)
Hochschulen und Forschungseinrichtungen
Tätigkeitszeitraum

4/2017 – 6/2017

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Vorlesungen und Trainings zum Geschäftsprozessmanagement unter Anwendung von ARIS sowie Erarbeitung und Integration aktueller Kontextthemen


Schwerpunktthemen in 2017
• Prozess- und Geschäftsprozessmanagement
• Architektur integrierter Informationssysteme
• Softwaretool ARIS und AENEISE (spezifisch für BPMN)
• ARIS - Collaboration mit SAP-SolMan 7.1
• Projektmanagement PRINCE2
• Aufbau von Process Excellence Centern
• Analyse relevanter Collaboration im PzM
• Digitalisierung im Prozessmanagement
• Industrie 4.0
• Geschäftsmodellentwicklung


Projektziele
• Durch die Vorlesung und durch das Training soll bei den
 teilnehmenden Studierenden der Aufbau folgender Kompetenzen
 erzielt werden:Fach- und Methodenkompetenz, personale, soziale Kompetenz und übergreifende Handlungskompetenz.

• Den Studierenden ist neben dem grundlegenden Prozessverständnis
 die Thematik Prozessmanagement zu vermitteln.

• Kontextbereiche, Schnittstellen, Kollaborationen und
 angrenzende Themen sind darzustellen und in den Gesamtkontext
 zu integrieren. Hierbei ist die Verknüpfung zu aktuellen Themen
 und bisherigen Studieninhalten herzustellen.

• Weiterhin sind eigenständige Aufgabenbearbeitungen,
 Lösungsfindungen, Ergebnisdokumentationen und -präsentationen
 durch Einzelpersonen und in Gruppen zu realisieren.

• Die besonderen Erfordernisse im Kontext des Prozessmanagements,
 insbesondere die Kollaboration diverser Unternehmenseinheiten
 sowie Einheiten von Partnerunternehmen, einer hohen
 Konfliktanfälligkeit, dem erforderlichen Change-Management,
 einer konstruktiven Zusammenarbeit und Kenntnissen der
 Moderation, sind aufzuzeigen und durch praktische Anwendung
 bzw. Beispiele zu vermitteln.

• Erarbeitung von zielgruppenspezifischen Kommunikationen und
 zielgruppenspezifische Ausarbeitung von Dokumentationen.

• Vermittlung von strategisch-taktisch-operativen Vorgehensweisen
 bei der Einführung von Prozessmanagement in Organisationen.


Projekterfolge
• Das grundlegende Prozessverständnis konnte durch den
 vermittelten theoretischen Inhalt, die praxisorientierten
 Beispiele und die konstruktiven Diskussionen erzielt werden.

• Die folgenden Basisaspekte zum Prozess- bzw.
 Geschäftsprozessmanagement konnten erfolgreich vermittelt
 werden: Identifizierung von Geschäftsprozessen/ Prozessanalyse/
 Prozessdesign/ Prozessdokumentation/ Prozessmodellierung/
 Prozess Monitoring/ Notationen wie EPK und BPMN sowie
 Geschäftsprozessoptimierung.

• Neben der Einordung des Prozessmanagements in den Kontext
 weiterer Managementkonzepte, erfolgte die Integration und
 Schnittstellenbetrachtung aktueller Praxisthemen.

• Anhand der Zwischentests und der zu erbringenden
 Prüfungsleistung waren die Studierenden in der Lage:
 Die erlernten Methoden praxisorientiert zu beurteilen, zu
 selektieren und auf das Prüfungsprojekt ergebnisorientiert
 anzuwenden.

• Je nach Schwerpunktsetzung der Lösungsfindung erfolgte die
 intensive Auseinandersetzung einzelner Methoden, was zu einem
 vertieften Fach- und Anwendungswissen führte.

• Aufgrund der Aufgabenkomplexität und der variablen
 Lösungsmöglichkeiten wurde erreicht, dass die Studierenden
 einer intensiven Lösungsfindung ausgesetzt waren und sie die
 Aspekte der Gruppendynamik erfahren und bewerten konnten. Dies
 führte innerhalb der Gruppen zu einer gewünschten
 selbstorganisierten und klar abgrenzbaren Aufgabenverteilung.

• Die Studierenden waren in der Lage, selbstorganisiert eine
 Lösung für eine vorgegebene Problemkonstellation zu
 konzipieren, zu planen und beispielhaft umzusetzen. Dies zeigte
 sich in dem Anstoß der lösungsorientierten
 Organisationsentwicklung, in den Prozessanalysen und
 -optimierungen, in dem jeweils konzipierten Projektmanagement,
 den Maßnahmenplanungen und den entsprechend definierten
 Meilensteinen.

Kenntnisse
Analyse relevanter Collaboration im PzM, ARIS - Collaboration mit SAP-SolMan 7.1, ARIS Methoden -Expertise, BPM Expertise, BPM Suiten, Business Analyse, Business Process Management (BPM), Business Process Model and Notation (BPMN), Business Process Reengineering, Change Management, Collaboration, Digital Enterprise, Digitalisierung, Digitalisierung im Prozessmanagement, Einführung Prozessmanagement / Einordung in andere Mgmt Konzepte, Enterprise Architecture Management, Entwickeln von Gesamtstrategien, Entwicklung von Geschäftsfeldstrategien, Entwicklung von Unternehmensstrategien, Erarbeitung von Prozessmanagementstrategien, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Erstellen von Fallstudien, Erstellung von Prozesslandkarten, Geschäftsfeldmatrix - Erarbeitung und Analyse, Geschäftsmodellentwicklung, Geschäftsmodellentwicklung (Business Model Canvas), Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Geschäftsprozessoptimierung, HEF-Analyse, Industrie 4.0, Ist-Prozessanalyse, IT - Infrastrukturlandkarten, IT-Projektmanagement, IT-Prozessmanagement, IT-Prozessmodellierung, Konzeption von BPM Rollenkonzepten, Konzeption von Process Excellence Centern, Maßnahmenmanagement, Modellierungsnotationen, Optimierung der IT-Wertschöpfungstiefe, Organisationsentwicklung, Projects in Controlled Environments (PRINCE2), Prozesscontrolling, Prozessdesign, Prozessimplementation, Prozesslebenszyklus, Prozessmonitoring, Prozessstrategie, Prozessverständnis, Prozesszieldefinition, Schulung / Training (IT), Service Engineering, Soll-Prozess-Konzeption, strategisch-taktisch-operatives Vorgehen, Systemeinführungs- und Transformationsprojekte, The Open Group Architecture Framework (TOGAF), Transition & Transformation Management, Umsetzungsplanung, Wertschöpfungsoptimierung, Zielgruppenspezifische Kommunikation

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 7/9, ARIS Express, Microsoft Office 2013/ 2016, Mindjet MindManager 14.3

Eingesetzte Qualifikationen

Aus- / Weiterbildung, Wirtschaftsinformatik, Datenschutz, IT Sicherheit (allg.), Projektleitung / Teamleitung (IT), Enterprise Architect (EA), ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Prozessoptimierung, Requirement Analyse, Schulung / Training (IT), Systemeinführungsunterstützung, Ablauforganisation, Business Process Reengineering (BPR), Change Management, Informationsmanagement, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Transition Management, Wissensmanagement, Change-Request-Management, PRINCE2, Projekt-Dokumentation, Projekt-Konfigurationsmanagement, Projektleitung / Teamleitung, Projektmanagementberatung, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Projektteambildung / -entwicklung, Proof of Concept (POC), Stakeholder-Analyse, Analyse der Markt- / Wettbewerbsposition, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Nearshoring, Offshoring, Potenzial-Analyse, Prozessberatung, Shared Services, Stärken- / Schwächenanalyse, Strategische Unternehmensplanung, SWOT-Analyse, Unternehmensanalyse, Unternehmensberatung, Unternehmensstrategie, Unternehmensstruktur, Unternehmenszielsetzung, Prozesscoaching, Geschäftsfeldstrategie, Kundenanalyse, Projektmanagement - Projekt-Training, Projektmanagementtraining, Schulung / Coaching (allg.), Schulungskonzepte


Enterprise Architecture Berater des internen Projektmanagement Teams
Kundenname anonymisiert, Köln/ Bonn
1/2017 – 5/2017 (5 Monate)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

1/2017 – 5/2017

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Konzept und Umsetzung zur Verwaltung von IT Architekturdokumenten

Projektziele
• Wichtige IT Architekturdokumente zum Projektvorgehen und
 Handbücher zu verschiedenen Projektmethoden und IT-Werkzeugen,
 müssen aktualisiert und ins Englische übersetzt werden. Die
 Tätigkeiten sind zeitkritisch wegen geplanter IT
 Transformationsmaßnahmen beim Kunden.


• Es ist zu analysieren, in welchem Umfang die IT
 Architekturdokumente existent und gültig sind. Dazu ist zu
 analysieren, in welchen Systemen entsprechende Dokumente
 abgelegt sind und zur Verfügung stehen.


Projekterfolge
• Ausgehend von der jahrelangen unstrukturierten Ablage der
 relevanten IT Architekturdokumente auf einer Vielzahl an
 Systemen, erfolgte durch die Konsolidierung, Aktualisierung und
 Optimierung die strukturierte Ablage auf einem zentralen
 System. Alle relevanten Nutzer der IT
 Architekturdokumentationen haben somit zentralen Zugriff.

• Über 100 verschiedene Dokumente in verschiedenen Versionen und
 Sprachen müssen gesichtet und in ein Inventar (Enterprise
 Continuum) überführt werden. Es verbleiben ca. 80
 Architekturdokumente die, je nach Bedeutung, zweisprachig
 gepflegt sind.

• Für zukünftige Erweiterung und einer entsprechenden
 Inventarisierung der IT Architekturdokumentationen erfolgte die
 Konzeption einer einheitlichen und möglichst nutzerfreundlichen
 Dokumentationssystematik.

• Die Kundenmitarbeiter werden in die Dokumentationssystematik
 eingeführt und führen diese selbständig weiter. Das Inventar
 wird zusätzlich noch für den Intranet Auftritt des (Teil-)
 Projektes genutzt und bietet allen Stakeholdern die jeweils
 aktuellen Dokumente.


Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Anforderungs-Analyse, Anforderungsmanagement, ARIS Expertise, BPM Expertise, Business Analyse, Change Request Management, Enterprise Architect (EA), Interkulturelle Kompetenz, Kundenspezifikation, Methoden-/ Werkzeugvereinfachungen, Methodenkompetenz, Projects in Controlled Environments (PRINCE2), Projekt- und Teilprojektleitung, Prozesscoaching, Requirements Engineering – IREB, Systemische Beratung, Teamführung, Unternehmensarchitektur, Wertschöpfungsoptimierung

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 7/9, Microsoft Office 2016, Microsoft Sharepoint 2016, Mindjet MindManager 14.3, SAP Solution Manager 7.1/ 7.2

Eingesetzte Qualifikationen

ARIS, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Prozessoptimierung, Requirement Analyse, Ablauforganisation, Informationsmanagement, Prozessmanagement, Wissensmanagement, Change-Request-Management, Projekt-Dokumentation, Projektleitung / Teamleitung, Projektstrukturierung, Prozessberatung, Stärken- / Schwächenanalyse, Prozesscoaching


Business Process Management Berater und Toolexperte ARIS 7.2 und 9.0
Kundenname anonymisiert, Köln/ Bonn
1/2017 – 2/2017 (2 Monate)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

1/2017 – 2/2017

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Analyse und Anwendungsmöglichkeiten von Abfragen im Unternehmenskontext


Projektziele
• Nach dem erfolgten Major Release Wechsel von ARIS 7.2 und ARIS
 9.0 besteht die Möglichkeit, Abfragen im Kontext der
 Toolnutzung eigenständig zu erstellen. Die Kundin hat das Ziel,
 durch spezifische Schulungen dieses Wissen bei ausgewählten
 Teammitgliedern aufzubauen und hierdurch externen
 Programmieraufwand zu reduzieren.

• Abfragen dienen dazu, im ARIS-Tool gespeicherte Daten möglichst
 kundenspezifisch auszuwerten und zu reporten.

• Daher sind die Möglichkeiten der Abfragen mit ARIS 9.0 für die
 kundenspezifische Nutzung zu eruieren und praxisorientiert
 aufzubereiten.

• Es ist eine entsprechende Schulung zu konzipieren und
 ausgewählte Teammitglieder sind kundenspezifisch zu schulen.


Projekterfolge
• Die Analyse ergab, dass ca. 30% der bisherigen Auswertungen mit
 Hilfe des ARIS 9.0 Tools selbst erstellt werden können. Der
 externe Programmieraufwand konnte hierdurch entsprechend
 reduziert werden.

• Im Kontext der Schulungskonzeption erfolgte die Eruierung
 weiterer methodischer Einsparpotentiale. Da die Kundin dies zum
 Zeitpunkt jedoch nicht umsetzen konnte, erfolgte eine
 ausführliche Dokumentation um eine zukünftige Umsetzung der
 Optimierungen eigenständig realisieren zu können.

• Nach erfolgter kundenspezifischer Schulung waren die
 Teammitglieder in der Lage, kundenrelevante Abfragen
 selbständig zu erstellen und im Kontext der eigenständigen
 Qualitätsverantwortung auch entsprechende Abfragen zu
 konstruieren.

Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Anforderungs-Analyse, Architektur integrierter Informationssysteme (ARIS Methode), ARIS Expertise, BPM Expertise, Business Analyse, Change Request Management, Dokumentation der Prozesse, Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Interkulturelle Kompetenz, Kundenspezifikation, Methodenkompetenz, Optimierung der IT-Wertschöpfungstiefe, Projects in Controlled Environments (PRINCE2), Projekt- und Teilprojektleitung, Prozessmodellierung, Prozessstandardisierung, Schulung/ Training, Schulungskonzeption und -dokumentation, Systemische Beratung

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 7/9, Microsoft Office 2013/ 2016, Microsoft Sharepoint 2016, Mindjet MindManager 14.3, SAP Solution

Eingesetzte Qualifikationen

SAP Solution Manager, ARIS, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Prozessoptimierung, Requirement Analyse, Schulung / Training (IT), Systemeinführungsunterstützung, Ablauforganisation, Informationsmanagement, Prozessmanagement, Transition Management, Wissensmanagement, Change-Request-Management, Projekt-Dokumentation, Projektleitung / Teamleitung, Projektstrukturierung, Proof of Concept (POC), Prozessberatung, Shared Services, Stärken- / Schwächenanalyse, Prozesscoaching, Schulung / Coaching (allg.), Schulungskonzepte


Business Process Management Berater
Kundenname anonymisiert, Köln/ Bonn
9/2016 – 12/2016 (4 Monate)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

9/2016 – 12/2016

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Coaching Prozessmanagement-Team eines ERP Roll-Outs


Projektziele
• Ein mehrjähriges SAP-Transformationsprojekt steht ab 2014 vor
 wichtigen Roll-Outs in mehreren osteuropäischen Ländern. Der
 Projektverlauf ist eng strukturiert und das zentrale
 Prozessmanagement Team hat die Aufgabe alle SAP
 Template-relevanten Geschäftsprozesse der osteuropäischen
 Gesellschaften fristgerecht in ARIS und im SAP Solution Manager
 zu dokumentieren.

• Die verfügbaren Prozessmodellierer und Methodikexperten müssen
 hinsichtlich der Ziele des Kunden eng geführt und beraten
 werden.

• Mehrere hundert ARIS Prozessmodelle werden editiert, neu
 erstellt, oder zur Löschung (Rückbau) gegeben.

Projekterfolge
• Das Team nutzt die zuglieferten Vorlagen und Konzepte des
 externen Beraterteams.

• Die Meilensteine der Solution Design Phasen werden zeit- und
 qualitätsgerecht gehalten.

• Die Roll-Outs des SAP Templates in Osteuropa finden, wie
 geplant, statt.

• Mehrere osteuropäische Gesellschaften nutzen ab dem 01.01.2017
 die einheitlichen SAP Prozesse der deutschen Zentrale und
 sparen so dauerhaft eigene IT Betriebs- und Wartungskosten.

Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Anforderungs-Analyse, Architektur integrierter Informationssysteme (ARIS Methode), ARIS Expertise, BPM Expertise, Business Process Model and Notation (BPMN), Change Request Management, Dokumentation der Prozesse, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Interkulturelle Kompetenz, Kundenspezifikation, Methodenkompetenz, Optimierung der IT-Wertschöpfungstiefe, Projects in Controlled Environments (PRINCE2), Projekt- und Teilprojektleitung, Prozesscoaching, Prozessmodellierung, Prozesssimulation, Prozesssynchronisation, SAP Rollout, Systemeinführungs- und Transformationsprojekte, Systemische Beratung, Teamführung, Testmanagement, Testplanerstellung, Unternehmensarchitektur, Workshop Konzeption, Workshop Moderation, Workshop Organisation

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 7/9, Microsoft Office 2013/ 2016, Microsoft Sharepoint 2016, Mindjet MindManager 14.3, SAP Solution Manager 7.1

Eingesetzte Qualifikationen

Testmanagement / Testkoordination (IT), SAP Rollout, SAP Solution Manager, ARIS, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Prozessoptimierung, Requirement Analyse, Rollout, Schulung / Training (IT), Systemeinführungsunterstützung, Ablauforganisation, Informationsmanagement, Prozessmanagement, Transition Management, Wissensmanagement, Change-Request-Management, Projekt - Start-Up-Workshop, Projekt-Dokumentation, Projektleitung / Teamleitung, Projektstrukturierung, Prozessberatung, Shared Services, Stärken- / Schwächenanalyse, Prozesscoaching, Schulung / Coaching (allg.), Schulungskonzepte


BPM und ARIS Experte/ Gutachter
Kundenname anonymisiert, Baden-Württemberg/ Nordrhein-Westfalen
7/2016 – 10/2016 (4 Monate)
Industrieunternehmen
Tätigkeitszeitraum

7/2016 – 10/2016

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Betreuung/ Begutachtung von Bachelor-Arbeiten zur Erlangung des Grades "Bachelor of Science"


Themen
• Prozesskonzeption und -bewertung zur Datenerfassung in der
 Produktion im Kontext von Prozess- und Produkttracking.

• Analyse und Bewertung von BPM Suiten mit dem Ziel - der Nutzung
 zum Aufbau eines ganzheitlichen Prozess-managements.


Branchen
• Industrieunternehmen


Projektziele
• Betreuung/ Begutachtung von Bachelor-Arbeiten zur Erlangung des
 Grades "Bachelor of Science“.

• Innerhalb kürzester Zeit ist eine kooperative Zusammenarbeit
 mit den Studierenden aufzubauen. Sie sind bei der Erstellung
 der Bachelor-Arbeit, im Kontext der jeweiligen Fachexpertise zu
 unterstützen.

• Insbesondere zu Beginn der Themenbearbeitung sollte ein
 intensiver Austausch erfolgen, um eine strukturierte
 Vorgehensweise sicherzustellen.

• Bei Erfordernis erfolgt die Kontaktaufnahme durch den
 Gutachter, mit dem Ausbildungsunternehmen und der optionalen
 Problemanalyse vor Ort.

• Bei Unstimmigkeiten bezüglich Problem- und Zielstellung sowie
 Umfang der Arbeit ist eine zeitnahe Klärung aller Beteiligten anzustreben.

• Während der Bearbeitung sollte der Gutachter für entsprechende
 Hilfestellungen zur Verfügung stehen.

• Im Nachgang der Abgabe der Bachelor-Arbeiten sind diese zu
 prüfen und entsprechende Gutachten zu erstellen.

• Abschließend erhalten die Studierenden ein konstruktives
 Einzelfeedback.

• Aspekte des wissenschaftlichen Arbeitens sind
 anwendungsorientiert zu vermitteln, und es ist auf deren
 Einhaltung hinzuwirken.

• Kontextthemen sind eigenständig zu erarbeiten und zu
 berücksichtigen.


Projekterfolge
• Die konzipierten Bachelor-Projekte konnten erfolgreich in den
 Unternehmen realisiert und umgesetzt werden.

• Anhand der erarbeiteten Grundlagen erfolgte teilweise die
 Ableitung von Folgeprojekten.

• Alle Studierenden konnten die Bachelor-Arbeit erfolgreich
 beenden und schlossen den Prüfungsprozess erfolgreich ab.

Kenntnisse
Architektur integrierter Informationssysteme (ARIS Methode), Aufbau von Process Excellence Centern, Auswahl relevanter BPM Suiten, Business Process Management (BPM), Business Process Model and Notation (BPMN), Definition von Konventionen, Enterprise Architektur Beratung, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Gegenüberstellung/ Bewertung von BPM Suiten, Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Ist-Prozessanalyse, IT-Prozessmodellierung, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP), Konzeption von BPM Rollenkonzepten, Marktanalyse, Prozessdokumentation, Soll-Prozess-Konzeption, Stakeholder-Analyse, Traceability von Produkten und Prozessen, Wertschöpfungsoptimierung

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 9, ARIS 9, ARIS Express, BPM Suiten, Microsoft Office 2013/ 2016, Mindjet MindManager, Microsoft Visio

Eingesetzte Qualifikationen

ARIS, Konzeption (IT), Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Projekt-Dokumentation, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Stakeholder-Analyse, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Prozessberatung, Strategische Unternehmensplanung, Prozesscoaching


Business Process Management Berater und Toolexperte ARIS 7.2 und 9.0
Kundenname anonymisiert, Köln/ Bonn
7/2016 – 10/2016 (4 Monate)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

7/2016 – 10/2016

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Releasewechsel Delta Schulung bei Releasewechsel ARIS 7.2 auf ARIS 9.0

Projektziele
• Eine vorgelagerte Analyse ergab, dass für den weiteren
 Projektverlauf im Kontext des Projektmanagements das ARIS-Tool
 weiterhin zu verwenden ist.

• Das ARIS 9.0 Major Release hat zur Folge, dass ausführliche
 Tests im Vorfeld des Releasewechsels durchzuführen sind.

• Weiterhin sind im Kontext der umfangreichen Softwareanpassungen
 und dem damit einhergehenden Einfluss auf das User - Verhalten
 und der Usability entsprechende Vorkehrungen zu treffen, dass
 im Kontext des Releasewechsels die Toolakzeptanz gesichert
 wird.

• Es ist eine Machbarkeit im Anwendungskontext zu erstellen und
 erforderliche Anpassungen sind zu dokumentieren, budgetieren
 und zu terminieren.

• Weiterhin ist eine Deltaschulung zu konzipieren und die
 Zielpersonen sind zu schulen. Es ist sicherzustellen, dass die
 Projektaktivitäten nach dem Major Release uneingeschränkt
 weitergeführt werden können.

• Im Kontext der Tests, des Releasewechsels und im Nachgang ist
 eine entsprechende Kommunikation und Abstimmung mit den
 Stakeholdern sicherzustellen.

• Wesentliche Dokumentationen sind aufgrund des Releasewechsels
 anzupassen und zeitnah zur Verfügung zu stellen.


Projekterfolge
• Die zu erwartenden Tooländerungen mit Auswirkungen auf die
 Projektaktivitäten konnten in den Vortests eruiert werden (auch
 ARIS – SolMan).

• Anhand der Ergebnisse erfolgte mit dem Kunden eine Optimierung
 und Anpassung der methodischen Vorgehensweise im Toolkontext
 (ARIS).

• Toolseitge Bugs bzw. Problemstellungen aufgrund von
 userspezifischen Anpassungen konnten frühzeitig in den Tests
 festgestellt und durch die entsprechende Kommunikation mit dem
 Toolhersteller thematisiert und gelöst werden.

• Die durchgeführten Deltaschulungen führten zu einer
 Aktualisierung des kundenseitigen Toolwissens und einer
 positiven Tool- und Methodenakzeptanz.

• Während der Tests, dem Releasewechsel und im Nachgang erfolgte
 die erfolgreiche entsprechende Kommunikation und Abstimmung mit
 den Stakeholdern.

• Die angepassten Dokumentationen stehen den Stakeholdern zeitnah
 und in der gewünschten Qualität zur Verfügung.

Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Anforderungs-Analyse, Architektur integrierter Informationssysteme (ARIS Methode), ARIS Expertise, BPM Expertise, Business Process Model and Notation (BPMN), Change Request Management, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Interkulturelle Kompetenz, Kundenspezifikation, Methodenkompetenz, Projects in Controlled Environments (PRINCE2), Projekt- und Teilprojektleitung, Prozesscoaching, Release Management, Release Planung, Release Test, Schulung / Training (IT), Schulungskonzeption und -dokumentation, Systemeinführungs- und Transformationsprojekte, Systemische Beratung, Testdesign, Testleitung/ Teilprojektleitung, Testmanagement, Testplanerstellung

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 7/9, Microsoft Office 2013/ 2016, Microsoft Sharepoint 2013, Mindjet MindManager 14.3, SAP Solution Manager 7.1

Eingesetzte Qualifikationen

Testmanagement / Testkoordination (IT), ARIS, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Prozessoptimierung, Requirement Analyse, Rollout, Schulung / Training (IT), Systemeinführungsunterstützung, Ablauforganisation, Informationsmanagement, Prozessmanagement, Transition Management, Wissensmanagement, Change-Request-Management, Projekt - Start-Up-Workshop, Projekt-Dokumentation, Projektleitung / Teamleitung, Projektstrukturierung, Prozessberatung, Shared Services, Stärken- / Schwächenanalyse, Prozesscoaching, Schulung / Coaching (allg.), Schulungskonzepte


BPM und ARIS Experte/EAM Berater/ PM Berater/ Gutachter/ Prüfer
Kundenname anonymisiert, Baden-Württemberg/ Nordrhein-Westfalen
6/2016 – 12/2016 (7 Monate)
Energieunternehmen/ Handelsunternehmen/ Industrieunternehmen/ IT-Dienstleister
Tätigkeitszeitraum

6/2016 – 12/2016

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Betreuung/ Begutachtung von Projektarbeiten und Abnahme von mündlichen Prüfungen

Themen
• Analyse notwendiger Anpassungen des ERP-Systems aufgrund der
 zukünftigen Internationalisierungsstrategie.

• Prozessanalyse und -optimierung der Bereitstellung von
 Beistellteilen bei einer chinesischen Auslandsgesellschaft.

• Prozessanalyse zur Identifikation des Optimierungs-potentials
 im Hinblick auf die Einführung einer SAP Lösung.

• Entwicklung eines Konzepts und Durchführung einer „Cryptoparty“
 im Kontext einer konzernweiten Trainings- und
 Awarenesskampagne.

• Analyse bisher eingesetzter Tools sowie deren Potentiale im
 Projektmanagement.


Branchen
• Energieunternehmen
• Handelsunternehmen
• Industrieunternehmen
• IT-Dienstleister


Projektziele
• Betreuung/ Begutachtung von Projektarbeiten und Abnahme von
 mündlichen Prüfungen.

• Innerhalb kürzester Zeit ist eine kooperative Zusammenarbeit
 mit den Studierenden aufzubauen. Sie sind bei der Erstellung
 der Projektarbeit, im Kontext der jeweiligen Fachexpertise zu
 unterstützen.

• Insbesondere zu Beginn der Themenbearbeitung sollte ein
 intensiver Austausch erfolgen, um eine strukturierte
 Vorgehensweise sicherzustellen.

• Bei Erfordernis erfolgt die Kontaktaufnahme durch den Gutachter
 mit dem Ausbildungsunternehmen und der optionalen
 Problemanalyse vor Ort.

• Bei Unstimmigkeiten bezüglich Problem- und Zielstellung sowie
 Umfang der Arbeit ist eine zeitnahe Klärung aller Beteiligten
 anzustreben.

• Während der Bearbeitung sollte der Gutachter für entsprechende
 Hilfestellungen zur Verfügung stehen.

• Im Nachgang der Abgabe der Projektarbeiten sind diese zu prüfen
 und entsprechende Gutachten zu erstellen.

• Die Studierenden sind in Vorbereitung auf die Präsentation des
 Projektthemas zu unterstützen. Die Präsentation ist abzunehmen
 und zu bewerten.

• Abschließend erhalten die Studierenden ein konstruktives
 Einzelfeedback.

• Aspekte des wissenschaftlichen Arbeitens sind
 anwendungsorientiert zu vermitteln, und es ist auf deren
 Einhaltung hinzuwirken.

• Kontextthemen sind eigenständig zu erarbeiten und zu
 berücksichtigen.


Projekterfolge
• Die konzipierten Projekte konnten erfolgreich in den
 Unternehmen realisiert und umgesetzt werden.

• Anhand der erarbeiteten Grundlagen erfolgte die Ableitung von
 Folgeprojekten.

• Alle Studierenden konnten das Projekt erfolgreich beenden und
 schlossen den Prüfungsprozess erfolgreich ab.

Kenntnisse
Analyse der Aufbauorganisation, Analyse der Umfeldfaktoren, Analyse von Pilotmärkten, Business Process Management (BPM), Business Process Model and Notation (BPMN), Change Request Management, Definition von Konventionen, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Geschäftsmodellentwicklung, Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Information Technology Infrastructure Library (ITIL), Ist-Prozessanalyse, IT - Security, IT-Prozessmodellierung, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP), Konzeption von Awarenessmaßnahme, Konzeption von Cryptoparty, Organisationsentwicklung, Projects in Controlled Environments (PRINCE2), Projektdokumentation, Projektmanagement, Prozessautomatisierung, Prozessdokumentation, Prozessoptimierung, Prozessvarianten, Roll-Out von Cryptopartys, Schulung / Training (IT), Softwareintegration, Soll-Prozess-Konzeption, Stakeholder-Analyse, Transition & Transformation Management, Umsetzung von Unternehmensstrategien, V-Modell, Wasserfallmodell, Wertschöpfungsoptimierung

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 9, ARIS Express, BPM Suiten, Microsoft Office 2013/ 2016, Mindjet MindManager, Microsoft Visio

Eingesetzte Qualifikationen

Wirtschaftsinformatik, ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Projekt-Dokumentation, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Projektteambildung / -entwicklung, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Prozessberatung, Strategische Unternehmensplanung, Prozesscoaching, Projektmanagement - Projekt-Training


Existenzgründungs- und Service Engineering Berater
Kundenname anonymisiert, Wilhelmshaven
6/2016 – 6/2016 (1 Monat)
Healthcare & wellness
Tätigkeitszeitraum

6/2016 – 6/2016

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Beratungsleistung im Kontext der Existenzgründung


Projektziele
• Im Kontext der Gründungsvorbereitung sind die Inhalte für die
 Erstellung des Businessplans aufzulisten und zu erläutern.

• Weiterhin sind die relevanten Stakeholder des Businessplans zu
 eruieren und deren Bedeutung aufzuzeigen.

• Die Gründerin möchte eine Entscheidungsgrundlage für die
 Erstellung des Businessplans und dessen Umfang.


Projekterfolge
• Die erforderlichen Inhalte für die Erstellung des Businessplans
 sind ausgearbeitet und erläutert.

• Alle wesentlichen Stakeholder konnten festgestellt und deren
 Bedeutung aufgezeigt werden.

• Der Gründerin liegt eine detaillierte Entscheidungsgrundlage
 vor. Der Umfang des erforderlichen Businessplans und dessen
 Bedeutung konnte verdeutlicht werden.

Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Business Analyse, Erstellung von Businessplänen, Know how Transfer, Kundenspezifikation, Methodenkompetenz, Projektmanagement, Systemische Beratung

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, Microsoft Office, Mindjet MindManager

Eingesetzte Qualifikationen

Enterprise Architect (EA), Requirement Analyse, Projekt-Dokumentation, Stakeholder-Analyse, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Business Plan, Potenzial-Analyse, Prozessberatung, Stärken- / Schwächenanalyse, Strategische Unternehmensplanung, Unternehmensanalyse, Kundenanalyse


Projektmanager/ Dozent/ BPM und ARIS Experte/ PM Berater/ Prüfer
DHBW Mosbach/ Studiengang Wirtschaftsinformatik, Mosbach (Baden)/ Bonn
4/2016 – 6/2016 (3 Monate)
Hochschulen und Forschungseinrichtungen
Tätigkeitszeitraum

4/2016 – 6/2016

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Vorlesungen und Trainings zum Geschäftsprozessmanagement unter Anwendung von ARIS sowie Erarbeitung und Integration aktueller Kontextthemen


Schwerpunktthemen in 2016
• Prozess- und Geschäftsprozessmanagement
• Architektur integrierter Informationssysteme
• Softwaretool ARIS und AENEISE (spezifisch für BPMN)
• ARIS - Collaboration mit SAP-SolMan 7.1
• Projektmanagement PRINCE2
• Aufbau von Process Excellence Centern
• Analyse relevanter Collaboration im PzM
• Digitalisierung im Prozessmanagement
• Big Data - Relevanz im PzM
• Mobile - Relevanz im PzM


Projektziele
• Durch die Vorlesung und durch das Training soll bei den
 teilnehmenden Studierenden der Aufbau folgender Kompetenzen
 erzielt werden:
Fach- und Methodenkompetenz, personale, soziale Kompetenz und
 übergreifende Handlungskompetenz.

• Den Studierenden ist neben dem grundlegenden Prozessverständnis
 die Thematik Prozessmanagement zu vermitteln.

• Kontextbereiche, Schnittstellen, Kollaborationen und
 angrenzende Themen sind darzustellen und in den Gesamtkontext
 zu integrieren. Hierbei ist die Verknüpfung zu aktuellen Themen
 und bisherigen Studieninhalten herzustellen.

• Weiterhin sind eigenständige Aufgabenbearbeitungen,
 Lösungsfindungen, Ergebnisdokumentationen und -präsentationen
 durch Einzelpersonen und in Gruppen zu realisieren.

• Die besonderen Erfordernisse im Kontext des Prozessmanagements,
 insbesondere die Kollaboration diverser Unternehmenseinheiten
 sowie Einheiten von Partnerunternehmen, einer hohen
 Konfliktanfälligkeit, dem erforderlichen Change-Management,
 einer konstruktiven Zusammenarbeit und Kenntnissen der
 Moderation, sind aufzuzeigen und durch praktische Anwendung
 bzw. Beispiele zu vermitteln.

• Erarbeitung von zielgruppenspezifischen Kommunikationen und
 zielgruppenspezifische Ausarbeitung von Dokumentationen.

• Vermittlung von strategisch-taktisch-operativen Vorgehensweisen
 bei der Einführung von Prozessmanagement in Organisationen.


Projekterfolge
• Das grundlegende Prozessverständnis konnte durch den
 vermittelten theoretischen Inhalt, die praxisorientierten
 Beispiele und die konstruktiven Diskussionen erzielt werden.

• Die folgenden Basisaspekte zum Prozess- bzw.
 Geschäftsprozessmanagement konnten erfolgreich vermittelt
 werden: Identifizierung von Geschäftsprozessen/ Prozessanalyse/
 Prozessdesign/ Prozessdokumentation/ Prozessmodellierung/
 Prozess Monitoring/ Notationen wie EPK und BPMN sowie
 Geschäftsprozessoptimierung.

• Neben der Einordung des Prozessmanagements in den Kontext
 weiterer Managementkonzepte, erfolgte die Integration und
 Schnittstellenbetrachtung aktueller Praxisthemen.

• Anhand der Zwischentests und der zu erbringenden
 Prüfungsleistung waren die Studierenden in der Lage:
 Die erlernten Methoden praxisorientiert zu beurteilen, zu
 selektieren und auf das Prüfungsprojekt ergebnisorientiert
 anzuwenden.

• Je nach Schwerpunktsetzung der Lösungsfindung erfolgte die
 intensive Auseinandersetzung einzelner Methoden, was zu einem
 vertieften Fach- und Anwendungswissen führte.

• Aufgrund der Aufgabenkomplexität und der variablen
 Lösungsmöglichkeiten wurde erreicht, dass die Studierenden
 einer intensiven Lösungsfindung ausgesetzt waren und sie die
 Aspekte der Gruppendynamik erfahren und bewerten konnten. Dies
 führte innerhalb der Gruppen zu einer gewünschten
 selbstorganisierten und klar abgrenzbaren Aufgabenverteilung.

• Die Studierenden waren in der Lage, selbstorganisiert eine
 Lösung für eine vorgegebene Problemkonstellation zu
 konzipieren, zu planen und beispielhaft umzusetzen. Dies zeigte
 sich in dem Anstoß der lösungsorientierten
 Organisationsentwicklung, in den Prozessanalysen und
 -optimierungen, in dem jeweils konzipierten Projektmanagement,
 den Maßnahmenplanungen und den entsprechend definierten
 Meilensteinen.

Kenntnisse
Analyse relevanter Collaboration im PzM, ARIS - Collaboration mit SAP-SolMan 7.1, ARIS 7/9, ARIS Methoden -Expertise, Big Data - Relevanz im PzM, BPM Experte, BPM Suiten, Business Analyse, Business Process Management (BPM), Business Process Model and Notation (BPMN), Business Process Reengineering, Change Management, Collaboration, Digital Enterprise, Digitalisierung im Prozessmanagement, Einführung Prozessmanagement / Einordung in andere Mgmt Konzepte, Enterprise Architecture Management, Entwickeln von Gesamtstrategien, Entwicklung von Geschäftsfeldstrategien, Entwicklung von Unternehmensstrategien, Erarbeitung von Prozessmanagementstrategien, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Erstellen von Fallstudien, Erstellung von Prozesslandkarten, Geschäftsfeldmatrix - Erarbeitung und Analyse, Geschäftsmodellentwicklung (Business Model Canvas), Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Geschäftsprozessoptimierung, HEF-Analyse, Industrie 4.0, Ist-Prozessanalyse, IT - Infrastrukturlandkarten, IT-Projektmanagement, IT-Prozessmanagement, IT-Prozessmodellierung, Konzeption von BPM Rollenkonzepten, Konzeption von Process Excellence Centern, Maßnahmenmanagement, Mobile - Relevanz im PzM, Modellierungsnotationen, Optimierung der IT-Wertschöpfungstiefe, Organisationsentwicklung, Projects in Controlled Environments (PRINCE2), Prozesscontrolling, Prozessdesign, Prozessimplementation, Prozesslebenszyklus, Prozessmonitoring, Prozessstrategie, Prozessverständnis, Prozesszieldefinition, Schulung / Training (IT), Service Engineering, Soll-Prozess-Konzeption, The Open Group Architecture Framework (TOGAF), Transition & Transformation Management, Umsetzungsplanung, Wertschöpfungsoptimierung, Zielgruppenspezifische Kommunikation, strategisch-taktisch-operatives Vorgehen

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 9, ARIS Express, BPM Suiten, Microsoft Office 2013/ 2016, Mindjet MindManager, Microsoft Visio, ARIS Plattform

Eingesetzte Qualifikationen

Aus- / Weiterbildung, Wirtschaftsinformatik, ITIL, Datenschutz, IT Sicherheit (allg.), Projektleitung / Teamleitung (IT), Enterprise Architect (EA), ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Prozessoptimierung, Requirement Analyse, Schulung / Training (IT), Systemeinführungsunterstützung, Ablauforganisation, Business Process Reengineering (BPR), Change Management, Informationsmanagement, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Transition Management, Wissensmanagement, Change-Request-Management, PRINCE2, Projekt-Dokumentation, Projekt-Konfigurationsmanagement, Projektleitung / Teamleitung, Projektmanagementberatung, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Projektteambildung / -entwicklung, Proof of Concept (POC), Stakeholder-Analyse, Analyse der Markt- / Wettbewerbsposition, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Nearshoring, Offshoring, Potenzial-Analyse, Prozessberatung, Shared Services, Stärken- / Schwächenanalyse, Strategische Unternehmensplanung, Unternehmensanalyse, Unternehmensberatung, Unternehmensstrategie, Unternehmensstruktur, Unternehmenszielsetzung, Prozesscoaching, Geschäftsfeldstrategie, Kundenanalyse, Projektmanagement - Projekt-Training, Projektmanagementtraining, Schulung / Coaching (allg.), Schulungskonzepte


ARIS Experte und BPM Berater/ Projektmanager
Kundenname anonymisiert, Köln/ Bonn
2/2016 – 9/2016 (8 Monate)
Logistik/ IT-Consulting
Tätigkeitszeitraum

2/2016 – 9/2016

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Erstellung eines Prozessmodells als Basis für das IT-Business Konzeptes


Projektziele
• Aufnahme und Abbildung relevanter Prozesse für die Erstellung
 des IT-Business Konzeptes.

• Nutzung und Vermittlung der ARIS-Methode und Konzeption und
 Durchführung von ARIS- Schulungen sowie zielgruppenspezifische
 Erstellung von Schulungsunterlagen.

• Vorhandene Prozessmodelle sind aufzubereiten, zu konsolidieren,
 entsprechend zu transformieren und in ARIS zur Verfügung zu
 stellen.

Projekterfolge
• Aufgrund der systematischen Vorgehensweise konnten die Prozesse
 dokumentiert, konsolidiert, transformiert und in ARIS
 bereitgestellt werden.

• In der frühen Phase der Modellaufbereitung erfolgte die
 Feststellung und Übermittlung von Prozessschwachstellen an die
 Kunden.

• Anhand des erstellten Prozessmodells erfolgte eine
 anschließende Prozessoptimierung, die zu einem verbesserten
 IT-Business Konzept führte.

• Die durchgeführten Schulungen führten zu einem kundenseitigen
 Tool- und Methodenwissen, sowie einer positiven Tool- und
 Methodenakzeptanz.

Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Anforderungs-Analyse, Architektur integrierter Informationssysteme (ARIS Methode), ARIS Expertise, BPM Expertise, Dokumentation der Prozesse, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Erstellung von Prozesslandkarten, Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Kundenspezifikation, Methodenkompetenz, Onlineschulung, Projects in Controlled Environments (PRINCE2), Projekt- und Teilprojektleitung, Prozessarchitektur, Prozesscoaching, Prozessdesign, Prozessmodellierung, Prozessstandardisierung, Prozessstrategie, Schulungskonzeption und -dokumentation, Systemische Beratung, Transition & Transformation Management, Unternehmensarchitektur, Wertschöpfungsoptimierung, Workshop Konzeption, Workshop Moderation, Workshop Organisation

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 9, ARIS Cloud, ARIS Express, Microsoft Visio

Eingesetzte Qualifikationen

ARIS, Konzeption (IT), Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Schulung / Training (IT), Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Projekt-Dokumentation, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Stakeholder-Analyse, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Prozessberatung, Strategische Unternehmensplanung, Prozesscoaching, Schulung / Coaching (allg.), Schulungskonzepte


Existenzgründungs- und Service Engineering Berater
Kundenname anonymisiert, Wilhelmshaven
11/2015 – 12/2015 (2 Monate)
Healthcare & wellness
Tätigkeitszeitraum

11/2015 – 12/2015

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Beratungsleistung im Kontext der Existenzgründung


Projektziele

• Die angehende Gründerin beabsichtigt eine Selbständigkeit im
 Rahmen eines Beauty-Salons zu realisieren.

• Es soll analysiert werden, ob wesentliche Voraussetzungen für
 die Gründung gegeben sind.

• Bei Vorliegen der wesentlichen Voraussetzungen, sind alle
 notwendigen Aktivitäten im Kontext der Existenzgründung
 aufzuführen und zu erläutern.

• Weiterhin sind Möglichkeiten der Dienstleistungserbringung zu
 konzipieren.


Projekterfolge
• Die Analyse ergab, dass die wesentlichen Voraussetzungen für
 die Realisierung der Gründung gegeben sind und somit eine
 Gründung realisiert werden kann.

• Mit Hilfe des Business Model Canvas erfolgte die Konzeption des
 Geschäftsmodells. Anhand dessen konnten die erforderlichen
 Aktivitäten aufgeführt und erläutert werden.

• Die Kundin erhielt hierdurch einen wesentlichen und
 detaillierten Überblick über die zu realisierenden Aktivitäten
 und deren Abhängigkeiten untereinander.

• Im Kontext des Service Engineering erfolgte die Konzeption der
 Erbringung der Dienstleistungen bzw. Dienstleistungsvarianten.
 Hierbei wird die Grundlage für den späteren Ausbau der
 geschäftlichen Aktivitäten gelegt.

Eingesetzte Qualifikationen

MS Office (Anwenderkenntnisse), Ablauforganisation, Wissensmanagement, Analyse der Markt- / Wettbewerbsposition, Business Analyse, Business Development, Unternehmensanalyse, Unternehmensberatung, Unternehmensstrategie, Unternehmensstruktur, Unternehmenszielsetzung, Geschäftsfeldstrategie, Kundenanalyse


Projektmanager/ Enterprise Architecture Berater/ Trainer
Kundenname anonymisiert, Köln/ Bonn
8/2015 – 4/2018 (2 Jahre, 9 Monate)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

8/2015 – 4/2018

Tätigkeitsbeschreibung

Zeiträume der Erstellung:
08/2015, 06/2016, 04/2017, 02/2018, 04/2018

Projektziel
• Bei einem IT Transformationsprojekt mit über 100
 angeschlossenen IT-Systemen wurde die Verwaltung aller
 Systemschnittstellen, sowie der abhängigen Geschäftsprozesse,
 immer komplexer und damit unübersichtlicher.

• Das Ziel ist, durch die Analyse sowie die Konzipierung und
 Umsetzung eines optimierten Verfahrens zur grafischen Abbildung
 der Datenschnittstellen einen besseren Überblick bzw.
 Transparenz, zu ermöglichen.


Projekterfolg
• Nach Ablösung des Altverfahrens und Aufbereitung aller
 Schnittstellen nach zuvor definierten Kundenkriterien können
 durch die Entwicklung einer „Systemschnittstellen-Landkarte“
 konkrete Zuordnungen von Geschäftsprozessen zu Schnittstellen
 aufgezeigt werden.

• Als Methoden und Tools werden die Methoden TOGAF und ARIS
 Version 7 (ab 2016 Version 9) genutzt.

• Durch Training und Know-how Transfer auf die internen
 Mitarbeiter wird sichergestellt, dass die entwickelten
 Landkarten sofort eine deutliche Erleichterung in der IT
 Kommunikation und Abstimmung erzielen.

• Den IT Projektmanagern steht die gewünschte stichtagsbezogene
 Sicht auf existierende Systemschnittstellen zur Verfügung und
 von den Stakeholdern der Projekte werden die Landkarten sowie
 deren Auswertungen regelmäßig angefordert bzw. projektweit zur
 Kommunikation genutzt.

• Die erfolgreiche Schulung der nearshore - Kollegen sicherte den
 reibungslosen Übergang der Erstellung und Bereitstellung der
 Schnittstellenlandkarte. Bereits während der Bearbeitung vor
 der Übergabe, erfolgte die Einbindung der Kollegen und die
 reibungslose Übergabe der Aufgabenpakete.

• Nach projektinterner Übergabe der Aufgabe und Schulung der
 nearshore-Kollegen erfolgte die offizielle Übergabe und der
 Erstkontakt mit den relevanten Stakeholdern im Gesamtprojekt.

Kenntnisse:
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Anforderungs-Analyse,
Architektur integrierter Informationssysteme (ARIS Methode), ARIS Expertise, BPM Expertise, Change Request Management, Dokumentation der Prozesse, Enterprise Architect (EA), Interkulturelle Kompetenz, IT Systemschnittstellenlandkarten, IT-Prozessmodellierung, Kundenspezifikation, Methodenkompetenz, Optimierung der IT-Wertschöpfungstiefe, Projects in Controlled Environments (PRINCE2), Projekt- und Teilprojektleitung, Prozesscoaching, Prozessmodellierung, Prozessstandardisierung, Requirements Engineering – IREB, Schulung / Training (IT), Schulung/ Schulungskonzeption, Systemische Beratung, Teamführung, Unternehmensarchitektur, Transition & Transformation Management

Eingesetzte Produkte:
Adobe Acrobat Professional, ARIS 7/9, Microsoft Office 2016, Microsoft Sharepoint 2016, SAP Solution Manager 7.1/ 7.2

Eingesetzte Qualifikationen

Enterprise Architect (EA), ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Requirement Analyse, Schulung / Training (IT), Systemeinführungsunterstützung, Ablauforganisation, Change Management, Informationsmanagement, Prozessmanagement, Transition Management, Change-Request-Management, PRINCE2, Projektleitung / Teamleitung, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektteambildung / -entwicklung, Prozessberatung, Unternehmensanalyse, Unternehmensberatung, Unternehmensstrategie, Unternehmensstruktur, Unternehmenszielsetzung, Prozesscoaching, Schulung / Coaching (allg.), Schulungskonzepte


BPM und ARIS Experte/ Gutachter
Kundenname anonymisiert, Baden-Württemberg/ Nordrhein-Westfalen
7/2015 – 10/2015 (4 Monate)
Handelsunternehmen/ IT-Dienstleister
Tätigkeitszeitraum

7/2015 – 10/2015

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Betreuung/ Begutachtung von Bachelor-Arbeiten zur Erlangung des Grades "Bachelor of Science"


Themen
• Prozessanalyse und -anpassung im Logistikbereich für
 spezifische Bestandsaufnahmen.

• Prozessanalyse und Prozessoptimierung von
 Kunden-direktlieferungen.

• Prozessanalyse mit Ziel der Optimierung der Servicequalität.

Branchen
• Handelsunternehmen
• IT Dienstleister


Projektziele
• Betreuung/ Begutachtung von Bachelor-Arbeiten zur Erlangung des
 Grades "Bachelor of Science“

• Innerhalb kürzester Zeit ist eine kooperative Zusammenarbeit
 mit den Studierenden aufzubauen. Sie sind bei der Erstellung
 der Bachelor-Arbeit, im Kontext der jeweiligen Fachexpertise zu
 unterstützen.

• Insbesondere zu Beginn der Themenbearbeitung sollte ein
 intensiver Austausch erfolgen, um eine strukturierte
 Vorgehensweise sicherzustellen.

• Bei Erfordernis erfolgt die Kontaktaufnahme durch den
 Gutachter, mit dem Ausbildungsunternehmen und der optionalen
 Problemanalyse vor Ort.

• Bei Unstimmigkeiten bezüglich Problem- und Zielstellung sowie
 Umfang der Arbeit ist eine zeitnahe Klärung aller Beteiligten
 anzustreben.

• Während der Bearbeitung sollte der Gutachter für entsprechende
 Hilfestellungen zur Verfügung stehen.

• Im Nachgang der Abgabe der Bachelor-Arbeiten sind diese zu
 prüfen und entsprechende Gutachten zu erstellen.
Abschließend erhalten die Studierenden ein konstruktives
 Einzelfeedback.

• Aspekte des wissenschaftlichen Arbeitens sind
 anwendungsorientiert zu vermitteln, und es ist auf deren
 Einhaltung hinzuwirken.

• Kontextthemen sind eigenständig zu erarbeiten und zu
 berücksichtigen.

Projekterfolge
• Die konzipierten Bachelor-Projekte konnten erfolgreich in den
 Unternehmen realisiert und umgesetzt werden.

• Anhand der erarbeiteten Grundlagen erfolgte teilweise die
 Ableitung von Folgeprojekten.

• Alle Studierenden konnten die Bachelor-Arbeit erfolgreich
 beenden und schlossen den Prüfungsprozess erfolgreich ab.

Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Architektur integrierter Informationssysteme (ARIS Methode), Benchmarking, Business Process Management (BPM), Business Process Model and Notation (BPMN), Definition von Konventionen, Enterprise Resource Planning, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), GAP-Analyse, Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, IDoc, Incident Management System, Information Technology Infrastructure Library (ITIL), Ist-Prozessanalyse, IT-Prozessmodellierung, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP), Kosten-Nutzen-Analyse von Optimierungsmöglichkeiten, Prozessdokumentation, SERVQUAL/ PZB-Modell, Soll-Prozess-Konzeption, Stakeholder-Analyse, Wertschöpfungsoptimierung

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 9, ARIS Express, BPM Suiten, Microsoft Office 2013/ 2016, Mindjet MindManager, Microsoft Visio

Eingesetzte Qualifikationen

ITIL, ARIS, Konzeption (IT), Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Projekt-Dokumentation, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Stakeholder-Analyse, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Prozessberatung, Strategische Unternehmensplanung, Prozesscoaching


BPM und ARIS Experte/EAM Berater/ PM Berater/ Gutachter/ Prüfer
Kundenname anonymisiert, Baden-Württemberg/ Nordrhein-Westfalen
6/2015 – 12/2015 (7 Monate)
Energieunternehmen/ Handelsunternehmen/ Industrieunternehmen/ IT-Dienstleister
Tätigkeitszeitraum

6/2015 – 12/2015

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Betreuung/ Begutachtung von Projektarbeiten und Abnahme von mündlichen Prüfungen

Themen
• Struktur- und Anforderungsanalyse im Kontext der Einführung von
 Microsoft SharePoint.

• Konzipierung eines Projektleitfadens im Kontext der Einführung
 eines SAP Moduls.

• Neuausrichtung der Balanced Scorecard aufgrund angepasster
 IT-Strategie.

• Prozess- und Nutzwertanalyse im Kontext der Ablage von
 Dokumentationen.

• Evaluierung von Prozessen zur Erfassung und Bewertung der
 Anwenderzufriedenheit im IT Service Management.

• Gegenüberstellung von SharePoint 2013 und Confluence zur
 Implementierung von Anwenderhandbüchern.

• Softwaregestützte Optimierung des Testmanagements bei
 SAP-Projekten.



Branchen
• Energieunternehmen
• Handelsunternehmen
• Industrieunternehmen
• IT-Dienstleister


Projektziele
• Betreuung/ Begutachtung von Projektarbeiten und Abnahme von
 mündlichen Prüfungen.

• Innerhalb kürzester Zeit ist eine kooperative Zusammenarbeit
 mit den Studierenden aufzubauen. Sie sind bei der Erstellung
 der Projektarbeit, im Kontext der jeweiligen Fachexpertise zu
 unterstützen.

• Insbesondere zu Beginn der Themenbearbeitung sollte ein
 intensiver Austausch erfolgen, um eine strukturierte
 Vorgehensweise sicherzustellen.

• Bei Erfordernis erfolgt die Kontaktaufnahme durch den Gutachter
 mit dem Ausbildungsunternehmen und der optionalen
 Problemanalyse vor Ort.

• Bei Unstimmigkeiten bezüglich Problem- und Zielstellung sowie
 Umfang der Arbeit ist eine zeitnahe Klärung aller Beteiligten
 anzustreben.

• Während der Bearbeitung sollte der Gutachter für entsprechende
 Hilfestellungen zur Verfügung stehen.

• Im Nachgang der Abgabe der Projektarbeiten sind diese zu prüfen
 und entsprechende Gutachten zu erstellen.

• Die Studierenden sind in Vorbereitung auf die Präsentation des
 Projektthemas zu unterstützen. Die Präsentation ist abzunehmen
 und zu bewerten.

• Abschließend erhalten die Studierenden ein konstruktives
 Einzelfeedback.

• Aspekte des wissenschaftlichen Arbeitens sind
 anwendungsorientiert zu vermitteln, und es ist auf deren
 Einhaltung hinzuwirken.

• Kontextthemen sind eigenständig zu erarbeiten und zu
 berücksichtigen.


Projekterfolge
• Die konzipierten Projekte konnten erfolgreich in den
 Unternehmen realisiert und umgesetzt werden.

• Anhand der erarbeiteten Grundlagen erfolgte die Ableitung von
 Folgeprojekten.

• Alle Studierenden konnten das Projekt erfolgreich beenden und
 schlossen den Prüfungsprozess erfolgreich ab.

Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Balanced Scorecard, Business Process Management (BPM), Business Process Model and Notation (BPMN), C/D-Paradigma, Definition von Konventionen, DIN 69901, DIN ISO 10004, Enduser Experience, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), GAP-Analyse, Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Information Technology Infrastructure Library (ITIL), Ist-Prozessanalyse, IT-Prozessmodellierung, IT-Strategie, Kano Modell, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP), Konzeption von BPM Rollenkonzepten, MS SharePoint, Nutzwertanalyse, PMBOK-Guide, Projects in Controlled Environments (PRINCE2), Projektdokumentation, Prozessbewertung, Prozessdokumentation, SAP Solution Manager, Softwareintegration, Soll-Prozess-Konzeption, Stakeholder-Analyse, Systemeinführungs- und Transformationsprojekte, Testmanagement, Usabillity, Wertschöpfungsoptimierung, Wissensmanagement, Softwaregestützte Prozessoptimierung

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 9, ARIS Express, BPM Suiten, Confluence, Microsoft Office 2013/ 2016, Microsoft Visio, Mindjet MindManager

Eingesetzte Qualifikationen

Wirtschaftsinformatik, ITIL, IT Sicherheit (allg.), Confluence (Atlassian), Enterprise Architect (EA), ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Change Management, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, PRINCE2, Projekt-Dokumentation, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Projektteambildung / -entwicklung, Analyse der Markt- / Wettbewerbsposition, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Prozessberatung, Strategische Unternehmensplanung, Prozesscoaching, Geschäftsfeldstrategie, Projektmanagement - Projekt-Training


Projektmanager/ Dozent/ BPM und ARIS Experte/ PM Berater/ Prüfer
DHBW Mosbach/ Studiengang Wirtschaftsinformatik, Mosbach (Baden)/ Bonn
4/2015 – 6/2015 (3 Monate)
Hochschulen und Forschungseinrichtungen
Tätigkeitszeitraum

4/2015 – 6/2015

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Vorlesungen und Trainings zum Geschäftsprozessmanagement unter Anwendung von ARIS sowie Erarbeitung und Integration aktueller Kontextthemen


Schwerpunktthemen in 2015
• Prozess- und Geschäftsprozessmanagement
• Architektur integrierter Informationssysteme
• Softwaretool ARIS und AENEISE (spezifisch für BPMN)
• ARIS - Collaboration mit SAP-SolMan 7.1
• Releasewechsel ARIS 7 zu ARIS 9 (major release)
• Schnittpunkte zu ITIL
• Projektmanagement
• Aufbau von Process Excellence Centern
• Analyse relevanter Collaboration im PzM
• Digitalisierung im Prozessmanagement
• Big Data - Relevanz im PzM
• Mobile - Relevanz im PzM



Projektziele
• Durch die Vorlesung und durch das Training soll bei den
 teilnehmenden Studierenden der Aufbau folgender Kompetenzen
 erzielt werden:
Fach- und Methodenkompetenz, personale, soziale Kompetenz und
 übergreifende Handlungskompetenz.

• Den Studierenden ist neben dem grundlegenden Prozessverständnis
 die Thematik Prozessmanagement zu vermitteln.

• Kontextbereiche, Schnittstellen, Kollaborationen und
 angrenzende Themen sind darzustellen und in den Gesamtkontext
 zu integrieren. Hierbei ist die Verknüpfung zu aktuellen Themen
 und bisherigen Studieninhalten herzustellen.

• Weiterhin sind eigenständige Aufgabenbearbeitungen,
 Lösungsfindungen, Ergebnisdokumentationen und -präsentationen
 durch Einzelpersonen und in Gruppen zu realisieren.

• Die besonderen Erfordernisse im Kontext des Prozessmanagements,
 insbesondere die Kollaboration diverser Unternehmenseinheiten
 sowie Einheiten von Partnerunternehmen, einer hohen
 Konfliktanfälligkeit, dem erforderlichen Change-Management,
 einer konstruktiven Zusammenarbeit und Kenntnissen der
 Moderation, sind aufzuzeigen und durch praktische Anwendung
 bzw. Beispiele zu vermitteln.

• Erarbeitung von zielgruppenspezifischen Kommunikationen und
 zielgruppenspezifische Ausarbeitung von Dokumentationen.

• Vermittlung von strategisch-taktisch-operativen Vorgehensweisen
 bei der Einführung von Prozessmanagement in Organisationen.


Projekterfolge
• Das grundlegende Prozessverständnis konnte durch den
 vermittelten theoretischen Inhalt, die praxisorientierten
 Beispiele und die konstruktiven Diskussionen erzielt werden.

• Die folgenden Basisaspekte zum Prozess- bzw.
 Geschäftsprozessmanagement konnten erfolgreich vermittelt
 werden: Identifizierung von Geschäftsprozessen/ Prozessanalyse/
 Prozessdesign/ Prozessdokumentation/ Prozessmodellierung/
 Prozess Monitoring/ Notationen wie EPK und BPMN sowie
 Geschäftsprozessoptimierung.

• Neben der Einordung des Prozessmanagements in den Kontext
 weiterer Managementkonzepte, erfolgte die Integration und
 Schnittstellenbetrachtung aktueller Praxisthemen.

• Anhand der Zwischentests und der zu erbringenden
 Prüfungsleistung waren die Studierenden in der Lage:
 Die erlernten Methoden praxisorientiert zu beurteilen, zu
 selektieren und auf das Prüfungsprojekt ergebnisorientiert
 anzuwenden.

• Je nach Schwerpunktsetzung der Lösungsfindung erfolgte die
 intensive Auseinandersetzung einzelner Methoden, was zu einem
 vertieften Fach- und Anwendungswissen führte.

• Aufgrund der Aufgabenkomplexität und der variablen
 Lösungsmöglichkeiten wurde erreicht, dass die Studierenden
 einer intensiven Lösungsfindung ausgesetzt waren und sie die
 Aspekte der Gruppendynamik erfahren und bewerten konnten. Dies
 führte innerhalb der Gruppen zu einer gewünschten
 selbstorganisierten und klar abgrenzbaren Aufgabenverteilung.

• Die Studierenden waren in der Lage, selbstorganisiert eine
 Lösung für eine vorgegebene Problemkonstellation zu
 konzipieren, zu planen und beispielhaft umzusetzen. Dies zeigte
 sich in dem Anstoß der lösungsorientierten
 Organisationsentwicklung, in den Prozessanalysen und
 -optimierungen, in dem jeweils konzipierten Projektmanagement,
 den Maßnahmenplanungen und den entsprechend definierten
 Meilensteinen.

Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Analyse relevanter Collaboration im PzM, ARIS - Collaboration mit SAP-SolMan 7.1, ARIS 7/9, ARIS Methoden -Expertise, Big Data - Relevanz im PzM, BPM Experte, BPM Suiten, Business Analyse, Business Process Management (BPM), Business Process Model and Notation (BPMN), Business Process Reengineering, Change Management, Collaboration, Digitalisierung im Prozessmanagement, Einführung Prozessmanagement / Einordung in andere Mgmt Konzepte, Enterprise Architecture Management, Entwickeln von Gesamtstrategien, Entwicklung von Geschäftsfeldstrategien, Entwicklung von Unternehmensstrategien, Erarbeitung von Prozessmanagementstrategien, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Erstellen von Fallstudien, Erstellung von Prozesslandkarten, Geschäftsfeldmatrix - Erarbeitung und Analyse, Geschäftsmodellentwicklung (Business Model Canvas), Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Geschäftsprozessoptimierung, Industrie 4.0, Ist-Prozessanalyse, IT - Infrastrukturlandkarten, IT-Projektmanagement, IT-Prozessmanagement, IT-Prozessmodellierung, Konzeption von BPM Rollenkonzepten, Konzeption von Process Excellence Centern, Maßnahmenmanagement, Mobile - Relevanz im PzM, Modellierungsnotationen, Optimierung der IT-Wertschöpfungstiefe, Organisationsentwicklung, Projektmanagement, Prozesscontrolling, Prozessdesign, Prozessimplementation, Prozesslebenszyklus, Prozessmonitoring, Prozessstrategie, Prozessverständnis, Prozesszieldefinition, Schnittpunkte zu ITIL, Schulung / Training (IT), Service Engineering, Soll-Prozess-Konzeption, strategisch-taktisch-operatives Vorgehen, The Open Group Architecture Framework (TOGAF), Transition & Transformation Management, Umsetzungsplanung, Wertschöpfungsoptimierung

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 7/9, ARIS Express, BPM Suiten, Microsoft Office, Mindjet MindManager, Microsoft Visio, ARIS Plattform

Eingesetzte Qualifikationen

Aus- / Weiterbildung, Wirtschaftsinformatik, Datenschutz, IT Sicherheit (allg.), Projektleitung / Teamleitung (IT), Enterprise Architect (EA), ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Prozessoptimierung, Requirement Analyse, Schulung / Training (IT), Systemeinführungsunterstützung, Ablauforganisation, Business Process Reengineering (BPR), Change Management, Informationsmanagement, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Transition Management, Wissensmanagement, Change-Request-Management, PRINCE2, Projekt-Dokumentation, Projekt-Konfigurationsmanagement, Projektleitung / Teamleitung, Projektmanagementberatung, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Projektteambildung / -entwicklung, Proof of Concept (POC), Stakeholder-Analyse, Analyse der Markt- / Wettbewerbsposition, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Nearshoring, Offshoring, Potenzial-Analyse, Prozessberatung, Shared Services, Stärken- / Schwächenanalyse, Strategische Unternehmensplanung, Unternehmensanalyse, Unternehmensberatung, Unternehmensstrategie, Unternehmensstruktur, Unternehmenszielsetzung, Prozesscoaching, Geschäftsfeldstrategie, Kundenanalyse, Projektmanagement - Projekt-Training, Projektmanagementtraining, Schulung / Coaching (allg.), Schulungskonzepte


BPM und ARIS Experte/EAM Berater/ PM Berater/ Gutachter
Kundenname anonymisiert, Baden-Württemberg/ Nordrhein-Westfalen
7/2014 – 10/2014 (4 Monate)
Energie/ IT-Dienstleister
Tätigkeitszeitraum

7/2014 – 10/2014

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Betreuung/ Begutachtung von Bachelor-Arbeiten zur Erlangung des Grades "Bachelor of Science"


Themen
• Gegenüberstellung und Bewertung der Konzepte „Lean Six Sigma“
 und „Capability Maturity Model“.

• Geschäftsprozessoptimierung und Automatisierung im Kontext von
 Abonnement-Prozessen.


Branchen
• Energieunternehmen
• IT Dienstleister


Projektziele
• Betreuung/ Begutachtung von Bachelor-Arbeiten zur Erlangung des
 Grades "Bachelor of Science“

• Innerhalb kürzester Zeit ist eine kooperative Zusammenarbeit
 mit den Studierenden aufzubauen. Sie sind bei der Erstellung
 der Bachelor-Arbeit, im Kontext der jeweiligen Fachexpertise zu
 unterstützen.

• Insbesondere zu Beginn der Themenbearbeitung sollte ein
 intensiver Austausch erfolgen, um eine strukturierte
 Vorgehensweise sicherzustellen.

• Bei Erfordernis erfolgt die Kontaktaufnahme durch den
 Gutachter, mit dem Ausbildungsunternehmen und der optionalen
 Problemanalyse vor Ort.

• Bei Unstimmigkeiten bezüglich Problem- und Zielstellung sowie
 Umfang der Arbeit ist eine zeitnahe Klärung aller Beteiligten
 anzustreben.

• Während der Bearbeitung sollte der Gutachter für entsprechende
 Hilfestellungen zur Verfügung stehen.

• Im Nachgang der Abgabe der Bachelor-Arbeiten sind diese zu
 prüfen und entsprechende Gutachten zu erstellen.
Abschließend erhalten die Studierenden ein konstruktives
 Einzelfeedback.

• Aspekte des wissenschaftlichen Arbeitens sind
 anwendungsorientiert zu vermitteln, und es ist auf deren
 Einhaltung hinzuwirken.

• Kontextthemen sind eigenständig zu erarbeiten und zu
 berücksichtigen.

Projekterfolge
• Die konzipierten Bachelor-Projekte konnten erfolgreich in den
 Unternehmen realisiert und umgesetzt werden.

• Anhand der erarbeiteten Grundlagen erfolgte teilweise die
 Ableitung von Folgeprojekten.

• Alle Studierenden konnten die Bachelor-Arbeit erfolgreich
 beenden und schlossen den Prüfungsprozess erfolgreich ab.

Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Business Process Management (BPM), Business Process Model and Notation (BPMN), Capability Maturity Model Integration (CMMI), Definition von Konventionen, Enterprise Resource Planning, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Ist-Prozessanalyse, IT-Prozessmodellierung, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP), Lean Management, Lean Six Sigma, Prozessautomatisierung, Prozessdokumentation, Six Sigma, Soll-Prozess-Konzeption, Testplanerstellung, UML Notation, Wertschöpfungsoptimierung

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 7, ARIS Express, BPM Suiten, Microsoft Office, Mindjet MindManager, Microsoft Visio

Eingesetzte Qualifikationen

ITIL, UML, ARIS, Konzeption (IT), Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Lean Management, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Projekt-Dokumentation, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Stakeholder-Analyse, Six sigma, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Prozessberatung, Strategische Unternehmensplanung, Prozesscoaching, Capability maturity model integration (CMMI)


Projektmanager/ Dozent/ BPM und ARIS Experte/ PM Berater/ Prüfer
DHBW Mosbach/ Studiengang Wirtschaftsinformatik, Mosbach (Baden)/ Bonn
4/2014 – 6/2014 (3 Monate)
Hochschulen und Forschungseinrichtungen
Tätigkeitszeitraum

4/2014 – 6/2014

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Vorlesungen und Trainings zum Geschäftsprozessmanagement unter Anwendung von ARIS sowie Erarbeitung und Integration aktueller Kontextthemen


Schwerpunktthemen 2014
• Prozess- und Geschäftsprozessmanagement
• Architektur integrierter Informationssysteme
• Softwaretool ARIS und AENEISE (spezifisch für BPMN)
• The Open Group Architecture Framework (TOGAF)
• Schnittpunkte zu ITIL
• Projektmanagement
• Aufbau von Process Excellence Centern


Projektziele
• Durch die Vorlesung und durch das Training soll bei den
 teilnehmenden Studierenden der Aufbau folgender Kompetenzen
 erzielt werden:
Fach- und Methodenkompetenz, personale, soziale Kompetenz und
 übergreifende Handlungskompetenz.

• Den Studierenden ist neben dem grundlegenden Prozessverständnis
 die Thematik Prozessmanagement zu vermitteln.

• Kontextbereiche, Schnittstellen, Kollaborationen und
 angrenzende Themen sind darzustellen und in den Gesamtkontext
 zu integrieren. Hierbei ist die Verknüpfung zu aktuellen Themen
 und bisherigen Studieninhalten herzustellen.

• Weiterhin sind eigenständige Aufgabenbearbeitungen,
 Lösungsfindungen, Ergebnisdokumentationen und -präsentationen
 durch Einzelpersonen und in Gruppen zu realisieren.

• Die besonderen Erfordernisse im Kontext des Prozessmanagements,
 insbesondere die Kollaboration diverser Unternehmenseinheiten
 sowie Einheiten von Partnerunternehmen, einer hohen
 Konfliktanfälligkeit, dem erforderlichen Change-Management,
 einer konstruktiven Zusammenarbeit und Kenntnissen der
 Moderation, sind aufzuzeigen und durch praktische Anwendung
 bzw. Beispiele zu vermitteln.

• Erarbeitung von zielgruppenspezifischen Kommunikationen und
 zielgruppenspezifische Ausarbeitung von Dokumentationen.

• Vermittlung von strategisch-taktisch-operativen Vorgehensweisen
 bei der Einführung von Prozessmanagement in Organisationen.


Projekterfolge
• Das grundlegende Prozessverständnis konnte durch den
 vermittelten theoretischen Inhalt, die praxisorientierten
 Beispiele und die konstruktiven Diskussionen erzielt werden.

• Die folgenden Basisaspekte zum Prozess- bzw.
 Geschäftsprozessmanagement konnten erfolgreich vermittelt
 werden: Identifizierung von Geschäftsprozessen/ Prozessanalyse/
 Prozessdesign/ Prozessdokumentation/ Prozessmodellierung/
 Prozess Monitoring/ Notationen wie EPK und BPMN sowie
 Geschäftsprozessoptimierung.

• Neben der Einordung des Prozessmanagements in den Kontext
 weiterer Managementkonzepte, erfolgte die Integration und
 Schnittstellenbetrachtung aktueller Praxisthemen.

• Anhand der Zwischentests und der zu erbringenden
 Prüfungsleistung waren die Studierenden in der Lage:
 Die erlernten Methoden praxisorientiert zu beurteilen, zu
 selektieren und auf das Prüfungsprojekt ergebnisorientiert
 anzuwenden.

• Je nach Schwerpunktsetzung der Lösungsfindung erfolgte die
 intensive Auseinandersetzung einzelner Methoden, was zu einem
 vertieften Fach- und Anwendungswissen führte.

• Aufgrund der Aufgabenkomplexität und der variablen
 Lösungsmöglichkeiten wurde erreicht, dass die Studierenden
 einer intensiven Lösungsfindung ausgesetzt waren und sie die
 Aspekte der Gruppendynamik erfahren und bewerten konnten. Dies
 führte innerhalb der Gruppen zu einer gewünschten
 selbstorganisierten und klar abgrenzbaren Aufgabenverteilung.

• Die Studierenden waren in der Lage, selbstorganisiert eine
 Lösung für eine vorgegebene Problemkonstellation zu
 konzipieren, zu planen und beispielhaft umzusetzen. Dies zeigte
 sich in dem Anstoß der lösungsorientierten
 Organisationsentwicklung, in den Prozessanalysen und
 -optimierungen, in dem jeweils konzipierten Projektmanagement,
 den Maßnahmenplanungen und den entsprechend definierten
 Meilensteinen.

Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, ARIS Methoden -Expertise, BPM Experte, BPM Suiten, Business Analyse, Business Process Management (BPM), Business Process Model and Notation (BPMN), Business Process Reengineering, Change Management, Einführung Prozessmanagement / Einordung in andere Mgmt Konzepte, Enterprise Architecture Management, Entwickeln von Gesamtstrategien, Entwicklung von Geschäftsfeldstrategien, Entwicklung von Unternehmensstrategien, Erarbeitung von Prozessmanagementstrategien, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Erstellen von Fallstudien, Erstellung von Prozesslandkarten, Geschäftsfeldmatrix - Erarbeitung und Analyse, Geschäftsmodellentwicklung, Geschäftsmodellentwicklung (Business Model Canvas), Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Geschäftsprozessoptimierung, HEF-Analyse, Information Technology Infrastructure Library (ITIL), Ist-Prozessanalyse, IT - Infrastrukturlandkarten, IT-Projektmanagement, IT-Prozessmanagement, IT-Prozessmodellierung, Konzeption von BPM Rollenkonzepten, Konzeption von Process Excellence Centern, Maßnahmenmanagement, Modellierungsnotationen, Optimierung der IT-Wertschöpfungstiefe, Organisationsentwicklung, Projektmanagement, Prozesscontrolling, Prozessdesign, Prozessimplementation, Prozesslebenszyklus, Prozessmonitoring, Prozessstrategie, Prozessverständnis, Prozesszieldefinition, Schulung / Training (IT), Service Engineering, Soll-Prozess-Konzeption, strategisch-taktisch-operatives Vorgehen, The Open Group Architecture Framework (TOGAF), Transition & Transformation Management, Umsetzungsplanung, Wertschöpfungsoptimierung, Zielgruppenspezifische Kommunikation

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 7, ARIS Express, BPM Suiten, Microsoft Office, Mindjet MindManager, Microsoft Visio, ARIS Plattform

Eingesetzte Qualifikationen

Aus- / Weiterbildung, Wirtschaftsinformatik, Datenschutz, IT Sicherheit (allg.), Projektleitung / Teamleitung (IT), Enterprise Architect (EA), ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Prozessoptimierung, Requirement Analyse, Schulung / Training (IT), Systemeinführungsunterstützung, Ablauforganisation, Business Process Reengineering (BPR), Change Management, Informationsmanagement, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Transition Management, Wissensmanagement, Change-Request-Management, PRINCE2, Projekt-Dokumentation, Projekt-Konfigurationsmanagement, Projektleitung / Teamleitung, Projektmanagementberatung, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Projektteambildung / -entwicklung, Proof of Concept (POC), Stakeholder-Analyse, Analyse der Markt- / Wettbewerbsposition, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Nearshoring, Offshoring, Potenzial-Analyse, Prozessberatung, Shared Services, Stärken- / Schwächenanalyse, Strategische Unternehmensplanung, Unternehmensanalyse, Unternehmensberatung, Unternehmensstrategie, Unternehmensstruktur, Unternehmenszielsetzung, Prozesscoaching, Geschäftsfeldstrategie, Kundenanalyse, Projektmanagement - Projekt-Training, Projektmanagementtraining, Schulung / Coaching (allg.), Schulungskonzepte


ARIS Experte und BPM Berater
Kundenname anonymisiert, Deutschlandweit/ Zentrale Bonn
11/2013 – 9/2016 (2 Jahre, 11 Monate)
Öffentliche Verwaltung
Tätigkeitszeitraum

11/2013 – 9/2016

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Fachliche und operative Betreuung der Portfolioprozesse sowie begleitende Unterstützung der Organisationsreform


Projektziele
• Fachliche und operative Betreuung der Modellierung der
 Geschäftsprozesse der Sparte Portfoliomanagement.

• Sicherstellung der störungsfeien Prozessabläufe.

• Fachliche und operative Betreuung der
 Portfolioprozessverbesserung und -optimierung.

Projekterfolge
• Aufgrund der kontinuierlichen Analyse und Prozessverbesserung
 konnte die zukünftige Prozessausrichtung mit
 Kosteneinspareffekten konzipiert und umgesetzt werden.

• Die stets aktuellen und fachlich geprüften Modelle nutzten die
 Vorstandsmitglieder, in einer entsprechend aggregierten Form
 als Verhandlungsgrundlage mit Vertragspartnern.

• Anhand der aktuellen und fachlich geprüften Modelle waren
 Entscheider gegenüber der Aufsichtsbehörde stets aussagefähig.

Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Architektur integrierter Informationssysteme (ARIS Methode), ARIS Expertise, BPM Expertise, Change Management, Change Request Management, Dokumentation der Prozesse, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Ist-Prozessanalyse, Methodenkompetenz, Organisationsentwicklung, Prozesscoaching, Prozessdesign, Prozessmodellierung, Prozessoptimierung, Prozessstandardisierung, Prozessstrategie, Prozessvarianten, Prozessverständnis, Soll-Prozess-Konzeption, Wertschöpfungsoptimierung, Workshop Konzeption, Workshop Moderation, Workshop Organisation

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, Aeneis, ARIS Plattform, Microsoft Office 2013/ 2016, Microsoft Visio, SAP Solution Manager, Mindjet MindManager

Eingesetzte Qualifikationen

SAP Solution Manager, ARIS, Konzeption (IT), Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Prozessoptimierung, Schulung / Training (IT), Change Management, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Change-Request-Management, PRINCE2, Projekt - Start-Up-Workshop, Projekt-Dokumentation, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Stakeholder-Analyse, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Prozessberatung, Strategische Unternehmensplanung, Prozesscoaching, Schulung / Coaching (allg.), Schulungskonzepte


BPM und ARIS Experte/EAM Berater/ PM Berater/ Gutachter/ Prüfer
Kundenname anonymisiert, Baden-Württemberg/ Nordrhein-Westfalen
6/2013 – 12/2013 (7 Monate)
Handelsunternehmen/ IT-Dienstleister/ Anstalten des öffentlichen Rechts
Tätigkeitszeitraum

6/2013 – 12/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Betreuung/ Begutachtung von Projektarbeiten und Abnahme von mündlichen Prüfungen

Themen
• Planung und Durchführung des landeseinheitlichen
 Dialogverfahrens in einer Kommune.

• Immobilienmanagement am Beispiel eines weltweiten Rollouts von
 SAP RE-FX.

• Konzeption und Realisierung von Prozess- und Systemlandkarten
 der IT Landschaft.

• Konzeption und Realisierung eines Software Rollouts in
 Osteuropa.

• Prozesskonzeption im Kontext des Kanban Management Systems.

• Analyse der Ablauf- und Aufbauorganisation einer
 Tochtergesellschaft.


Branchen
• Handelsunternehmen
• IT Dienstleister
• Anstalten des öffentlichen Rechts


Projektziele
• Betreuung/ Begutachtung von Projektarbeiten und Abnahme von
 mündlichen Prüfungen.

• Innerhalb kürzester Zeit ist eine kooperative Zusammenarbeit
 mit den Studierenden aufzubauen. Sie sind bei der Erstellung
 der Projektarbeit, im Kontext der jeweiligen Fachexpertise zu
 unterstützen.

• Insbesondere zu Beginn der Themenbearbeitung sollte ein
 intensiver Austausch erfolgen, um eine strukturierte
 Vorgehensweise sicherzustellen.

• Bei Erfordernis erfolgt die Kontaktaufnahme durch den Gutachter
 mit dem Ausbildungsunternehmen und der optionalen
 Problemanalyse vor Ort.

• Bei Unstimmigkeiten bezüglich Problem- und Zielstellung sowie
 Umfang der Arbeit ist eine zeitnahe Klärung aller Beteiligten
 anzustreben.

• Während der Bearbeitung sollte der Gutachter für entsprechende
 Hilfestellungen zur Verfügung stehen.

• Im Nachgang der Abgabe der Projektarbeiten sind diese zu prüfen
 und entsprechende Gutachten zu erstellen.

• Die Studierenden sind in Vorbereitung auf die Präsentation des
 Projektthemas zu unterstützen. Die Präsentation ist abzunehmen
 und zu bewerten.

• Abschließend erhalten die Studierenden ein konstruktives
 Einzelfeedback.

• Aspekte des wissenschaftlichen Arbeitens sind
 anwendungsorientiert zu vermitteln, und es ist auf deren
 Einhaltung hinzuwirken.

• Kontextthemen sind eigenständig zu erarbeiten und zu
 berücksichtigen.


Projekterfolge
• Die konzipierten Projekte konnten erfolgreich in den
 Unternehmen realisiert und umgesetzt werden.

• Anhand der erarbeiteten Grundlagen erfolgte die Ableitung von
 Folgeprojekten.

• Alle Studierenden konnten das Projekt erfolgreich beenden und
 schlossen den Prüfungsprozess erfolgreich ab.

Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Agile Methoden, Analyse der Aufbauorganisation, Anforderungs-Analyse, Business Process Management (BPM), Business Process Model and Notation (BPMN), Change Advisory Board, Change Request Management, Definition von Konventionen, Enterprise Architecture Management, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Information Technology Infrastructure Library (ITIL), Ist-Prozessanalyse, IT-Prozessmodellierung, Kanban, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP), Organisationsentwicklung, Projektmanagement, Prozessdokumentation, Schulung/ Schulungskonzeption, Software Rollout, Softwareintegration, Sollkonzeption Projektvorgehen, Soll-Prozess-Konzeption, Stakeholder-Analyse, Systemeinführungs- und Transformationsprojekte, Systemlandkarte, Wertschöpfungsoptimierung

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 7, ARIS Express, BPM Suiten, Microsoft Office, Microsoft Visio, Mindjet MindManager, MS Project, MS SharePoint

Eingesetzte Qualifikationen

Wirtschaftsinformatik, ITIL, IT Sicherheit (allg.), Testmanagement / Testkoordination (IT), Enterprise Architect (EA), ARIS, IT-Strategieberatung, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Change Management, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, PRINCE2, Projekt-Dokumentation, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Projektteambildung / -entwicklung, Analyse der Markt- / Wettbewerbsposition, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Prozessberatung, Strategische Unternehmensplanung, Prozesscoaching, Geschäftsfeldstrategie, Projektmanagement - Projekt-Training


Projektmanager/ Dozent/ BPM und ARIS Experte/ PM Berater/ Prüfer
DHBW Mosbach/ Studiengang Wirtschaftsinformatik, Mosbach (Baden)/ Bonn
4/2013 – 6/2013 (3 Monate)
Hochschulen und Forschungseinrichtungen
Tätigkeitszeitraum

4/2013 – 6/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Vorlesungen und Trainings zum Geschäftsprozessmanagement unter Anwendung von ARIS sowie Erarbeitung und Integration aktueller Kontextthemen


Schwerpunktthemen 2013
• Prozess- und Geschäftsprozessmanagement
• Architektur integrierter Informationssysteme
• Softwaretool ARIS und AENEISE (spezifisch für BPMN)
• The Open Group Architecture Framework (TOGAF)
• Schnittpunkte zu ITIL
• Aufbau von Process Excellence Centern


Projektziele
• Durch die Vorlesung und durch das Training soll bei den
 teilnehmenden Studierenden der Aufbau folgender Kompetenzen
 erzielt werden:
Fach- und Methodenkompetenz, personale, soziale Kompetenz und
 übergreifende Handlungskompetenz.

• Den Studierenden ist neben dem grundlegenden Prozessverständnis
 die Thematik Prozessmanagement zu vermitteln.

• Kontextbereiche, Schnittstellen, Kollaborationen und
 angrenzende Themen sind darzustellen und in den Gesamtkontext
 zu integrieren. Hierbei ist die Verknüpfung zu aktuellen Themen
 und bisherigen Studieninhalten herzustellen.

• Weiterhin sind eigenständige Aufgabenbearbeitungen,
 Lösungsfindungen, Ergebnisdokumentationen und -präsentationen
 durch Einzelpersonen und in Gruppen zu realisieren.

• Die besonderen Erfordernisse im Kontext des Prozessmanagements,
 insbesondere die Kollaboration diverser Unternehmenseinheiten
 sowie Einheiten von Partnerunternehmen, einer hohen
 Konfliktanfälligkeit, dem erforderlichen Change-Management,
 einer konstruktiven Zusammenarbeit und Kenntnissen der
 Moderation, sind aufzuzeigen und durch praktische Anwendung
 bzw. Beispiele zu vermitteln.

• Erarbeitung von zielgruppenspezifischen Kommunikationen und
 zielgruppenspezifische Ausarbeitung von Dokumentationen.

• Vermittlung von strategisch-taktisch-operativen Vorgehensweisen
 bei der Einführung von Prozessmanagement in Organisationen.


Projekterfolge
• Das grundlegende Prozessverständnis konnte durch den
 vermittelten theoretischen Inhalt, die praxisorientierten
 Beispiele und die konstruktiven Diskussionen erzielt werden.

• Die folgenden Basisaspekte zum Prozess- bzw.
 Geschäftsprozessmanagement konnten erfolgreich vermittelt
 werden: Identifizierung von Geschäftsprozessen/ Prozessanalyse/
 Prozessdesign/ Prozessdokumentation/ Prozessmodellierung/
 Prozess Monitoring/ Notationen wie EPK und BPMN sowie
 Geschäftsprozessoptimierung.

• Neben der Einordung des Prozessmanagements in den Kontext
 weiterer Managementkonzepte, erfolgte die Integration und
 Schnittstellenbetrachtung aktueller Praxisthemen.

• Anhand der Zwischentests und der zu erbringenden
 Prüfungsleistung waren die Studierenden in der Lage:
 Die erlernten Methoden praxisorientiert zu beurteilen, zu
 selektieren und auf das Prüfungsprojekt ergebnisorientiert
 anzuwenden.

• Je nach Schwerpunktsetzung der Lösungsfindung erfolgte die
 intensive Auseinandersetzung einzelner Methoden, was zu einem
 vertieften Fach- und Anwendungswissen führte.

• Aufgrund der Aufgabenkomplexität und der variablen
 Lösungsmöglichkeiten wurde erreicht, dass die Studierenden
 einer intensiven Lösungsfindung ausgesetzt waren und sie die
 Aspekte der Gruppendynamik erfahren und bewerten konnten. Dies
 führte innerhalb der Gruppen zu einer gewünschten
 selbstorganisierten und klar abgrenzbaren Aufgabenverteilung.

• Die Studierenden waren in der Lage, selbstorganisiert eine
 Lösung für eine vorgegebene Problemkonstellation zu
 konzipieren, zu planen und beispielhaft umzusetzen. Dies zeigte
 sich in dem Anstoß der lösungsorientierten
 Organisationsentwicklung, in den Prozessanalysen und
 -optimierungen, in dem jeweils konzipierten Projektmanagement,
 den Maßnahmenplanungen und den entsprechend definierten
 Meilensteinen.

Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, ARIS Methoden -Expertise, BPM Experte, BPM Suiten, Business Analyse, Business Process Management (BPM), Business Process Model and Notation (BPMN), Business Process Reengineering, Change Management, Einführung Prozessmanagement / Einordung in andere Mgmt Konzepte, Enterprise Architecture Management, Entwickeln von Gesamtstrategien, Entwicklung von Geschäftsfeldstrategien, Entwicklung von Unternehmensstrategien, Erarbeitung von Prozessmanagementstrategien, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Erstellen von Fallstudien, Erstellung von Prozesslandkarten, Geschäftsfeldmatrix - Erarbeitung und Analyse, Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Geschäftsprozessoptimierung, HEF-Analyse, Information Technology Infrastructure Library (ITIL), Ist-Prozessanalyse, IT - Infrastrukturlandkarten, IT-Projektmanagement, IT-Prozessmanagement, IT-Prozessmodellierung, Konzeption von BPM Rollenkonzepten, Konzeption von Process Excellence Centern, Maßnahmenmanagement, Modellierungsnotationen, Optimierung der IT-Wertschöpfungstiefe, Projektmanagement, Prozesscontrolling, Prozessdesign, Prozessimplementation, Prozesslebenszyklus, Prozessmonitoring, Prozessstrategie, Prozessverständnis, Prozesszieldefinition, Schulung / Training (IT), Service Engineering, Soll-Prozess-Konzeption, strategisch-taktisch-operatives Vorgehen, Systemeinführungs- und Transformationsprojekte, The Open Group Architecture Framework (TOGAF), Transition & Transformation Management, Umsetzungsplanung, Wertschöpfungsoptimierung, Zielgruppenspezifische Kommunikation

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 7, ARIS Express, BPM Suiten, Microsoft Office, Mindjet MindManager, Microsoft Visio, ARIS Plattform

Eingesetzte Qualifikationen

Aus- / Weiterbildung, Wirtschaftsinformatik, Datenschutz, IT Sicherheit (allg.), Projektleitung / Teamleitung (IT), Enterprise Architect (EA), ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Prozessoptimierung, Requirement Analyse, Schulung / Training (IT), Systemeinführungsunterstützung, Ablauforganisation, Business Process Reengineering (BPR), Change Management, Informationsmanagement, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Transition Management, Wissensmanagement, Change-Request-Management, PRINCE2, Projekt-Dokumentation, Projekt-Konfigurationsmanagement, Projektleitung / Teamleitung, Projektmanagementberatung, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Projektteambildung / -entwicklung, Proof of Concept (POC), Stakeholder-Analyse, Analyse der Markt- / Wettbewerbsposition, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Nearshoring, Offshoring, Potenzial-Analyse, Prozessberatung, Shared Services, Stärken- / Schwächenanalyse, Strategische Unternehmensplanung, Unternehmensanalyse, Unternehmensberatung, Unternehmensstrategie, Unternehmensstruktur, Unternehmenszielsetzung, Prozesscoaching, Geschäftsfeldstrategie, Kundenanalyse, Projektmanagement - Projekt-Training, Projektmanagementtraining, Schulung / Coaching (allg.), Schulungskonzepte


Projektmanager/ Dozent/ BPM und ARIS Experte/ PM Berater/ Prüfer
DHBW Mosbach/ Studiengang Wirtschaftsinformatik, Mosbach (Baden)/ Bonn
4/2012 – 6/2012 (3 Monate)
Hochschulen und Forschungseinrichtungen
Tätigkeitszeitraum

4/2012 – 6/2012

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Vorlesungen und Trainings zum Geschäftsprozessmanagement unter Anwendung von ARIS sowie Erarbeitung und Integration aktueller Kontextthemen


Schwerpunktthemen 2012
• Prozess- und Geschäftsprozessmanagement
• Architektur integrierter Informationssysteme
• Softwaretool ARIS
• The Open Group Architecture Framework (TOGAF)
• Aufbau von Process Excellence Centern


Projektziele
• Durch die Vorlesung und durch das Training soll bei den
 teilnehmenden Studierenden der Aufbau folgender Kompetenzen
 erzielt werden:
Fach- und Methodenkompetenz, personale, soziale Kompetenz und
 übergreifende Handlungskompetenz.

• Den Studierenden ist neben dem grundlegenden Prozessverständnis
 die Thematik Prozessmanagement zu vermitteln.

• Kontextbereiche, Schnittstellen, Kollaborationen und
 angrenzende Themen sind darzustellen und in den Gesamtkontext
 zu integrieren. Hierbei ist die Verknüpfung zu aktuellen Themen
 und bisherigen Studieninhalten herzustellen.

• Weiterhin sind eigenständige Aufgabenbearbeitungen,
 Lösungsfindungen, Ergebnisdokumentationen und -präsentationen
 durch Einzelpersonen und in Gruppen zu realisieren.

• Die besonderen Erfordernisse im Kontext des Prozessmanagements,
 insbesondere die Kollaboration diverser Unternehmenseinheiten
 sowie Einheiten von Partnerunternehmen, einer hohen
 Konfliktanfälligkeit, dem erforderlichen Change-Management,
 einer konstruktiven Zusammenarbeit und Kenntnissen der
 Moderation, sind aufzuzeigen und durch praktische Anwendung
 bzw. Beispiele zu vermitteln.

• Erarbeitung von zielgruppenspezifischen Kommunikationen und
 zielgruppenspezifische Ausarbeitung von Dokumentationen.

• Vermittlung von strategisch-taktisch-operativen Vorgehensweisen
 bei der Einführung von Prozessmanagement in Organisationen.


Projekterfolge
• Das grundlegende Prozessverständnis konnte durch den
 vermittelten theoretischen Inhalt, die praxisorientierten
 Beispiele und die konstruktiven Diskussionen erzielt werden.

• Die folgenden Basisaspekte zum Prozess- bzw.
 Geschäftsprozessmanagement konnten erfolgreich vermittelt
 werden: Identifizierung von Geschäftsprozessen/ Prozessanalyse/
 Prozessdesign/ Prozessdokumentation/ Prozessmodellierung/
 Prozess Monitoring/ Notationen wie EPK und BPMN sowie
 Geschäftsprozessoptimierung.

• Neben der Einordung des Prozessmanagements in den Kontext
 weiterer Managementkonzepte, erfolgte die Integration und
 Schnittstellenbetrachtung aktueller Praxisthemen.

• Anhand der Zwischentests und der zu erbringenden
 Prüfungsleistung waren die Studierenden in der Lage:
 Die erlernten Methoden praxisorientiert zu beurteilen, zu
 selektieren und auf das Prüfungsprojekt ergebnisorientiert
 anzuwenden.

• Je nach Schwerpunktsetzung der Lösungsfindung erfolgte die
 intensive Auseinandersetzung einzelner Methoden, was zu einem
 vertieften Fach- und Anwendungswissen führte.

• Aufgrund der Aufgabenkomplexität und der variablen
 Lösungsmöglichkeiten wurde erreicht, dass die Studierenden
 einer intensiven Lösungsfindung ausgesetzt waren und sie die
 Aspekte der Gruppendynamik erfahren und bewerten konnten. Dies
 führte innerhalb der Gruppen zu einer gewünschten
 selbstorganisierten und klar abgrenzbaren Aufgabenverteilung.

• Die Studierenden waren in der Lage, selbstorganisiert eine
 Lösung für eine vorgegebene Problemkonstellation zu
 konzipieren, zu planen und beispielhaft umzusetzen. Dies zeigte
 sich in dem Anstoß der lösungsorientierten
 Organisationsentwicklung, in den Prozessanalysen und
 -optimierungen, in dem jeweils konzipierten Projektmanagement,
 den Maßnahmenplanungen und den entsprechend definierten
 Meilensteinen.

Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, ARIS Methoden -Expertise, BPM Experte, BPM Suiten, Business Analyse, Business Process Management (BPM), Business Process Model and Notation (BPMN), Business Process Reengineering, Change Management, Einführung Prozessmanagement / Einordung in andere Mgmt Konzepte, Enterprise Architecture Management, Entwickeln von Gesamtstrategien, Entwicklung von Geschäftsfeldstrategien, Entwicklung von Unternehmensstrategien, Erarbeitung von Prozessmanagementstrategien, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Erstellen von Fallstudien, Erstellung von Prozesslandkarten, Geschäftsfeldmatrix - Erarbeitung und Analyse, Geschäftsmodellentwicklung, Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Geschäftsprozessoptimierung, HEF-Analyse, Ist-Prozessanalyse, Ist-Prozessanalyse, IT - Infrastrukturlandkarten, IT-Projektmanagement, IT-Prozessmanagement, IT-Prozessmodellierung, Konzeption von BPM Rollenkonzepten, Konzeption von Process Excellence Centern, Maßnahmenmanagement, Modellierungsnotationen, Optimierung der IT-Wertschöpfungstiefe, Projektmanagement, Prozesscontrolling, Prozessdesign, Prozessimplementation, Prozesslebenszyklus, Prozessmonitoring, Prozessstrategie, Prozessverständnis, Prozesszieldefinition, Schulung / Training (IT), Service Engineering, Soll-Prozess-Konzeption, strategisch-taktisch-operatives Vorgehen, Systemeinführungs- und Transformationsprojekte, The Open Group Architecture Framework (TOGAF), Transition & Transformation Management, Umsetzungsplanung, Wertschöpfungsoptimierung, Zielgruppenspezifische Kommunikation

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 7, ARIS Express, BPM Suiten, Microsoft Office 2013/ 2016, Mindjet MindManager, Microsoft Visio, ARIS Plattform

Eingesetzte Qualifikationen

Aus- / Weiterbildung, Wirtschaftsinformatik, Datenschutz, IT Sicherheit (allg.), Projektleitung / Teamleitung (IT), Enterprise Architect (EA), ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Prozessoptimierung, Requirement Analyse, Schulung / Training (IT), Systemeinführungsunterstützung, Ablauforganisation, Business Process Reengineering (BPR), Change Management, Informationsmanagement, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Transition Management, Wissensmanagement, Change-Request-Management, PRINCE2, Projekt-Dokumentation, Projekt-Konfigurationsmanagement, Projektleitung / Teamleitung, Projektmanagementberatung, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Projektteambildung / -entwicklung, Proof of Concept (POC), Stakeholder-Analyse, Analyse der Markt- / Wettbewerbsposition, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Nearshoring, Offshoring, Potenzial-Analyse, Prozessberatung, Shared Services, Stärken- / Schwächenanalyse, Strategische Unternehmensplanung, Unternehmensanalyse, Unternehmensberatung, Unternehmensstrategie, Unternehmensstruktur, Unternehmenszielsetzung, Prozesscoaching, Geschäftsfeldstrategie, Kundenanalyse, Projektmanagement - Projekt-Training, Projektmanagementtraining, Schulung / Coaching (allg.), Schulungskonzepte


Projektmanager/ Dozent/ BPM und ARIS Experte/ PM Berater/ Prüfer
DHBW Mosbach/ Studiengang Wirtschaftsinformatik, Mosbach (Baden)/ Bonn
4/2011 – 6/2011 (3 Monate)
Hochschulen und Forschungseinrichtungen
Tätigkeitszeitraum

4/2011 – 6/2011

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Vorlesungen und Trainings zum Geschäftsprozessmanagement unter Anwendung von ARIS sowie Erarbeitung und Integration aktueller Kontextthemen


Schwerpunktthemen 2011
• Prozess- und Geschäftsprozessmanagement
• Architektur integrierter Informationssysteme
• Softwaretool ARIS
• Aufbau von Process Excellence Centern


Projektziele
• Durch die Vorlesung und durch das Training soll bei den
 teilnehmenden Studierenden der Aufbau folgender Kompetenzen
 erzielt werden:
Fach- und Methodenkompetenz, personale, soziale Kompetenz und
 übergreifende Handlungskompetenz.

• Den Studierenden ist neben dem grundlegenden Prozessverständnis
 die Thematik Prozessmanagement zu vermitteln.

• Kontextbereiche, Schnittstellen, Kollaborationen und
 angrenzende Themen sind darzustellen und in den Gesamtkontext
 zu integrieren. Hierbei ist die Verknüpfung zu aktuellen Themen
 und bisherigen Studieninhalten herzustellen.

• Weiterhin sind eigenständige Aufgabenbearbeitungen,
 Lösungsfindungen, Ergebnisdokumentationen und -präsentationen
 durch Einzelpersonen und in Gruppen zu realisieren.

• Die besonderen Erfordernisse im Kontext des Prozessmanagements,
 insbesondere die Kollaboration diverser Unternehmenseinheiten
 sowie Einheiten von Partnerunternehmen, einer hohen
 Konfliktanfälligkeit, dem erforderlichen Change-Management,
 einer konstruktiven Zusammenarbeit und Kenntnissen der
 Moderation, sind aufzuzeigen und durch praktische Anwendung
 bzw. Beispiele zu vermitteln.

• Erarbeitung von zielgruppenspezifischen Kommunikationen und
 zielgruppenspezifische Ausarbeitung von Dokumentationen.

• Vermittlung von strategisch-taktisch-operativen Vorgehensweisen
 bei der Einführung von Prozessmanagement in Organisationen.


Projekterfolge
• Das grundlegende Prozessverständnis konnte durch den
 vermittelten theoretischen Inhalt, die praxisorientierten
 Beispiele und die konstruktiven Diskussionen erzielt werden.

• Die folgenden Basisaspekte zum Prozess- bzw.
 Geschäftsprozessmanagement konnten erfolgreich vermittelt
 werden: Identifizierung von Geschäftsprozessen/ Prozessanalyse/
 Prozessdesign/ Prozessdokumentation/ Prozessmodellierung/
 Prozess Monitoring/ Notationen wie EPK und BPMN sowie
 Geschäftsprozessoptimierung.

• Neben der Einordung des Prozessmanagements in den Kontext
 weiterer Managementkonzepte, erfolgte die Integration und
 Schnittstellenbetrachtung aktueller Praxisthemen.

• Anhand der Zwischentests und der zu erbringenden
 Prüfungsleistung waren die Studierenden in der Lage:
 Die erlernten Methoden praxisorientiert zu beurteilen, zu
 selektieren und auf das Prüfungsprojekt ergebnisorientiert
 anzuwenden.

• Je nach Schwerpunktsetzung der Lösungsfindung erfolgte die
 intensive Auseinandersetzung einzelner Methoden, was zu einem
 vertieften Fach- und Anwendungswissen führte.

• Aufgrund der Aufgabenkomplexität und der variablen
 Lösungsmöglichkeiten wurde erreicht, dass die Studierenden
 einer intensiven Lösungsfindung ausgesetzt waren und sie die
 Aspekte der Gruppendynamik erfahren und bewerten konnten. Dies
 führte innerhalb der Gruppen zu einer gewünschten
 selbstorganisierten und klar abgrenzbaren Aufgabenverteilung.

• Die Studierenden waren in der Lage, selbstorganisiert eine
 Lösung für eine vorgegebene Problemkonstellation zu
 konzipieren, zu planen und beispielhaft umzusetzen. Dies zeigte
 sich in dem Anstoß der lösungsorientierten
 Organisationsentwicklung, in den Prozessanalysen und
 -optimierungen, in dem jeweils konzipierten Projektmanagement,
 den Maßnahmenplanungen und den entsprechend definierten
 Meilensteinen.

Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, ARIS Methoden -Expertise, BPM Experte, BPM Suiten, Business Analyse, Business Process Management (BPM), Business Process Reengineering, Change Management, Einführung Prozessmanagement / Einordung in andere Mgmt Konzepte, Enterprise Architecture Management, Entwickeln von Gesamtstrategien, Entwicklung von Geschäftsfeldstrategien, Entwicklung von Unternehmensstrategien, Erarbeitung von Prozessmanagementstrategien, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Erstellen von Fallstudien, Erstellung von Prozesslandkarten, Geschäftsfeldmatrix - Erarbeitung und Analyse, Geschäftsmodellentwicklung, Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Geschäftsprozessoptimierung, HEF-Analyse, Ist-Prozessanalyse, IT - Infrastrukturlandkarten, IT-Projektmanagement, IT-Prozessmanagement, IT-Prozessmodellierung, Konzeption von BPM Rollenkonzepten, Konzeption von Process Excellence Centern, Maßnahmenmanagement, Modellierungsnotationen, Optimierung der IT-Wertschöpfungstiefe, Projektmanagement, Prozesscontrolling, Prozessdesign, Prozessimplementation, Prozesslebenszyklus, Prozessmonitoring, Prozessstrategie, Prozessverständnis, Prozesszieldefinition, Schulung / Training (IT), Service Engineering, Soll-Prozess-Konzeption, strategisch-taktisch-operatives Vorgehen, Systemeinführungs- und Transformationsprojekte, Transition & Transformation Management, Umsetzungsplanung, Wertschöpfungsoptimierung, Zielgruppenspezifische Kommunikation

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS 7, ARIS Express, BPM Suiten, Microsoft Office, Mindjet MindManager, Microsoft Visio, ARIS Plattform

Eingesetzte Qualifikationen

Aus- / Weiterbildung, Wirtschaftsinformatik, Datenschutz, IT Sicherheit (allg.), Projektleitung / Teamleitung (IT), Enterprise Architect (EA), ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Prozessoptimierung, Requirement Analyse, Schulung / Training (IT), Systemeinführungsunterstützung, Ablauforganisation, Business Process Reengineering (BPR), Change Management, Informationsmanagement, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Transition Management, Wissensmanagement, Change-Request-Management, PRINCE2, Projekt-Dokumentation, Projekt-Konfigurationsmanagement, Projektleitung / Teamleitung, Projektmanagementberatung, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Projektteambildung / -entwicklung, Proof of Concept (POC), Stakeholder-Analyse, Analyse der Markt- / Wettbewerbsposition, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Nearshoring, Offshoring, Potenzial-Analyse, Prozessberatung, Shared Services, Stärken- / Schwächenanalyse, Strategische Unternehmensplanung, Unternehmensanalyse, Unternehmensberatung, Unternehmensstrategie, Unternehmensstruktur, Unternehmenszielsetzung, Prozesscoaching, Geschäftsfeldstrategie, Kundenanalyse, Projektmanagement - Projekt-Training, Projektmanagementtraining, Schulung / Coaching (allg.), Schulungskonzepte


Vertretung der Projektleitung/ Projektmanager und BPM Berater
Kundenname anonymisiert, Deutschlandweit/ Zentrale Bonn
12/2010 – 10/2013 (2 Jahre, 11 Monate)
Öffentliche Verwaltung
Tätigkeitszeitraum

12/2010 – 10/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Umsetzung und Weiterentwicklung des ganzheitlichen GPM


Projektziele
• Mithilfe des Prozessmodells sollen Aufgaben im Kontext von
 Zukunftsthemen bearbeitet werden können. Hierzu zählen
 insbesondere die voranschreitende Digitalisierung der
 Organisation, der Personalbedarf, Multiprojektanforderungen und
 die Verbesserung der Kundenfreundlichkeit.

• Weiterführende Integration der IT Sicht in das Prozessmodell.

• Implementierung weiterer SAP Komponenten mit Hilfe des
 Prozessmodells.

• Kontinuierlicher Know how Transfer an die Rolleninhaber im GPM
 Kontext.

• Ein wesentliches Projektziel ist der Aufbau eines Process
 Excellence Centers und die Überführung der Aktivitäten in einen
 kontinuierlichen Prozess der Verbesserung.


Projekterfolge
• Nach Einführung des Gesamtprozessmodells erfolgte für die
 Organisation ein Innovationsschub. Das konzipierte und
 implementierte Rollenkonzept ermöglichte es unter anderem den
 Prozessanwendern ihre Optimierungsvorschläge an den relevanten
 Adressaten zu richten. Dies führte in der Anfangszeit zu
 Mehraufwänden, spiegelte sich jedoch schlussendlich in
 kosteneinsparungsrelevanten Prozessverbesserungen wider.

• Der Aufbau des Process Excellence Centers und die Übernahme von
 Verantwortung durch die Rolleninhaber konnte erfolgreich
 realisiert werden.

• Aufgrund der weiterführenden Integration der IT Sicht war es
 möglich eine optimale Anforderungsaufnahme und Konzeption der
 Rollouts für die SAP Komponenten HCM und SRM kundenspezifisch
 zu erstellen.

• Mithilfe der neu konzipierten, schlankeren
 Organisationsstruktur war die Basis für einen zukünftigen
 Organisationsumbau gelegt. Die Personalbedarfsbemessung
 erfolgte anhand der zugrundeliegenden Prozessmodelle.

• Der Prozess der kontinuierlichen Prozessverbesserung konnte
 erfolgreich mit dem prozessualen Vorgehen der PRINCE2® -
 Methodik kombiniert werden. Das Multiprojektmanagement konnte
 hierdurch dokumentiert und strukturiert eingeführt werden.

• Kontinuierliche Projektkommunikation und Schulungen der
 relevanten Zielgruppen führten nicht nur bei den Beschäftigten,
 sondern auch bei den Entscheidern zu einer Toolakzeptanz und
 der erforderlichen Veränderungsbereitschaft.

• Mit Implementierung der Prozesse war die Grundlage geschaffen
 Kunden und Lieferanten in das IT System zu integrieren und so
 die Prozessabläufe zu verbessern.

• Interne Beschäftigte konnten die Vorteile aufgrund
 vereinheitlichter und neu eingeführter IT Systeme
 (Zeiterfassung/ Urlaubsbuchungen/ Reiseabrechnungen/
 Vertragsgestaltungen/ Kundenkontakte usw.) direkt im eigenen
 Arbeitskontext erleben.

• Das Prozessmodell bildet die Grundlage für die Umsetzung der EU
 DSGVO.

Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Anforderungs-Analyse, Anforderungsmanagement, Architektur integrierter Informationssysteme (ARIS Methode), Aufbau von Process Excellence Centern, Business Process Management (BPM), Change Management, Change Request Management, Compliance, Compliance Management System (CMS), Dokumentation der Prozesse, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Geschäftsprozessmanagement, Governance Risikomanagement & Compliance (GRC), Information Technology Infrastructure Library (ITIL), Know how Transfer, Kundenspezifikation, Methodenkompetenz, Multiprojektmanagement, Organisationsentwicklung, Prozesscoaching, Prozessdesign, Prozessmanagement, Prozessmodellierung, Prozessoptimierung, Prozessorientierte Personalbedarfsermittlung, Prozessstandardisierung, Prozessstrategie, Prozesssynchronisation, Prozessvarianten, Prozessverständnis, Requirements Engineering – IREB, Rollout Management, Schulung/ Training, Schulungskonzeption und -dokumentation, Service Engineering, Systemische Beratung, Teilprojektleitung, Wertschöpfungsoptimierung, Workshop Konzeption, Workshop Moderation, Workshop Organisation

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, Adonis, Aeneis, ARIS Plattform, BIC Platform, BPM Suiten, Microsoft Office, Mindjet MindManager, MS Project, SAP Solution Manager, SAP/HCM, SAP/SRM

Eingesetzte Qualifikationen

Datenschutz, IT Sicherheit (allg.), Enterprise Architect (EA), ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Prozessoptimierung, Requirement Analyse, Schulung / Training (IT), Systemeinführungsunterstützung, Ablauforganisation, Business Process Reengineering (BPR), Change Management, Informationsmanagement, Prozessmanagement, Transition Management, Wissensmanagement, Change-Request-Management, Projekt-Dokumentation, Projekt-Konfigurationsmanagement, Projektmanagementberatung, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Projektteambildung / -entwicklung, Stakeholder-Analyse, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Prozessberatung, Shared Services, Unternehmensberatung, Unternehmensstrategie, Unternehmensstruktur, Prozesscoaching, Geschäftsfeldstrategie, Schulung / Coaching (allg.), Schulungskonzepte


Inhouse Consultant & Mitglied - Stabsbereich GP- & Projektmgmt
Kundenname anonymisiert, Deutschlandweit/ Zentrale Bonn
6/2009 – 11/2010 (1 Jahr, 6 Monate)
Öffentliche Verwaltung
Tätigkeitszeitraum

6/2009 – 11/2010

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Konzeption und Umsetzungsvorbereitung eines ganzheitlichen GPM


Projektziele
• Die Kundin wünscht die Konzeption für den Aufbau eines
 ganzheitlichen Geschäftsprozessmanagements (GPM).

• Prozessabläufe sind zu dokumentierten und zu vereinheitlichen.

• Die IT Landschaft soll dokumentiert und strukturiert werden.

• Mithilfe des Modells sollen die zukünftige Steuerung und der
 Bedarf des Personals möglich sein.

• Das Prozessmodell soll für das übergeordnete Ministerium als
 Entscheidungsgrundlage für die Stellenzuweisung dienen.


Projekterfolge
• Mit bis zu 150 Workshops konnten die Prozesse von neun
 dezentral agierenden Organisationseinheiten aufgenommen,
 dokumentiert und vereinheitlicht werden.

• Aufgrund der Transparenz konnten Personalüberhang und
 Personalunterdeckung bereits in dieser frühen Phase aufgezeigt
 werden.

• Mithilfe der umfassenden Projektkommunikation und dem aktiv
 betriebenen Change Management, erreichte das Projektteam die
 Toolakzeptanz und die Veränderungsbereitschaft.

• Externe Beratungsleistungen konnten durch ein
 ergebnisorientiertes Projektcontrolling optimal integriert und
 genutzt werden.

• Die entwickelte Prozessmethodik war so konzipiert, dass diese
 auch den Vertretungen aus den Bereichen Datenschutz,
 Gleichstellungs- und Behindertenbeauftragten gerecht werden
 ohne die zukünftigen Auswertungsmöglichkeiten zu gefährden.

• Die Konzeption und Durchführung von Multiplikatoren Schulungen
 erwiesen sich als besonders erfolgreich für den
 Gesamtprojektverlauf.

Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Anforderungs-Analyse, Anforderungsmanagement, Architektur integrierter Informationssysteme (ARIS Methode), Aufbau von Process Excellence Centern, Business Process Management (BPM), Change Management, Compliance, Compliance Management System (CMS), Dokumentation der Prozesse, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Geschäftsprozessmanagement, Governance Risikomanagement & Compliance (GRC), Information Technology Infrastructure Library (ITIL), Kundenspezifikation, Methodenkompetenz, Multiprojektmanagement, Organisationsentwicklung, Prozesscoaching, Prozessdesign, Prozessmanagement, Prozessmodellierung, Prozessoptimierung, Prozessorientierte Personalbedarfsermittlung, Prozessstandardisierung, Prozessstrategie, Prozesssynchronisation, Prozessvarianten, Prozessverständnis, Requirements Engineering – IREB, Rollout Management, SAP Rollout, Schulung/ Training, Schulungskonzeption und -dokumentation, Service Engineering, Strategische Unternehmensberatung und Personalentwicklung, Systemeinführungs- und Transformationsprojekte, Systemische Beratung, Teilprojektleitung, Transition & Transformation Management, Wertschöpfungsoptimierung, Workshop Konzeption, Workshop Moderation, Workshop Organisation, Know-how Transfer

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, Adonis, Aeneis, BIC Platform, BPM Suiten, Microsoft Office, Mindjet MindManager, MS Project, SAP Solution Manager, SAP/HCM, SAP/SRM

Eingesetzte Qualifikationen

IT Sicherheit (allg.), Projektleitung / Teamleitung (IT), Enterprise Architect (EA), ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Prozessoptimierung, Requirement Analyse, Schulung / Training (IT), Systemeinführungsunterstützung, Ablauforganisation, Business Process Reengineering (BPR), Change Management, Informationsmanagement, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Transition Management, Wissensmanagement, Change-Request-Management, PRINCE2, Projekt-Dokumentation, Projekt-Konfigurationsmanagement, Projektleitung / Teamleitung, Projektmanagementberatung, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Projektteambildung / -entwicklung, Proof of Concept (POC), Stakeholder-Analyse, Analyse der Markt- / Wettbewerbsposition, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Potenzial-Analyse, Prozessberatung, Shared Services, Strategische Unternehmensplanung, Unternehmensanalyse, Unternehmensberatung, Unternehmensstrategie, Unternehmensstruktur, Unternehmenszielsetzung, Prozesscoaching, Kundenanalyse, Projektmanagement - Projekt-Training, Projektmanagementtraining, Schulung / Coaching (allg.), Schulungskonzepte


Projektmanager/ Projektleitung/ Prozess-& Organisationsberater
Kundenname anonymisiert, dezentraler Standort Münster
7/2008 – 5/2009 (11 Monate)
Öffentliche Verwaltung
Tätigkeitszeitraum

7/2008 – 5/2009

Tätigkeitsbeschreibung

Projekttitel
Prozessaufnahme und Analyse von Vergabeprozessen im Bereich Verdingung


Projektziele
• Die Kundin wünscht die Analyse des Vorgehens im Kontext der
 Ausschreibungen von Dienstleistungen.

• Hierbei sollen die Prozesse der Verdingung aufgenommen und in
 einem Prozessmodell abgebildet werden.

• Die bisher erstellten Inhalte sind zu analysieren und möglichst
 in die neue Dokumentation zu übernehmen.


Projekterfolge
• Die Prozesse der Verdingung konnten mittels strukturierter
 Interviews und Workshops analysiert und dokumentiert werden.

• Trotz der fehlenden einheitlichen Vorgehensweise bei dem
 vorangegangenen Versuch der Prozessaufnahme, konnten Teile der
 Bestandsdokumentation ins System überführt werden.

• Anhand der Prozessanalyse und -dokumentation konnte aufgezeigt
 werden, dass eine Einbindung der Prozessmodelle in den gesamten
 Unternehmenskontext von Vorteil ist.

• Dies führte bei Entscheidern zu der Erkenntnis, dass ein
 ganzheitliches Unternehmensprozessmodell erforderlich ist.

Kenntnisse
analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Anforderungs-Analyse, Architektur integrierter Informationssysteme (ARIS Methode), Business Process Management (BPM), Dokumentation der Prozesse, Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK), Geschäftsprozessdokumentation und -optimierung, Know how Transfer, Kundenspezifikation, Methodenkompetenz, Prozesscoaching, Prozessdesign, Prozessmodellierung, Prozessoptimierung, Prozessstandardisierung, Prozessvarianten, Prozessverständnis, Verdingung, VOB, VOF, VOL, Workshop Konzeption, Workshop Moderation, Workshop Organisation

Eingesetzte Produkte
Adobe Acrobat Professional, ARIS Plattform, Microsoft Office, Microsoft Visio, Mindjet MindManager

Eingesetzte Qualifikationen

ARIS, Management-Informationssysteme, MS Office (Anwenderkenntnisse), Prozess- / Workflow, Prozessoptimierung, Requirement Analyse, Ablauforganisation, Change Management, Informationsmanagement, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Transition Management, Wissensmanagement, Change-Request-Management, PRINCE2, Projekt-Dokumentation, Projekt-Konfigurationsmanagement, Projektleitung / Teamleitung, Projektmanagementberatung, Projektsteuerung (Projektcontrolling), Projektstrukturierung, Projektteambildung / -entwicklung, Stakeholder-Analyse, Analysen der Wertschöpfungsstruktur, Business Analyse, Business Development, Potenzial-Analyse, Prozessberatung, Prozesscoaching, Kundenanalyse, Schulung / Coaching (allg.), Schulungskonzepte


Zertifikate

PRINCE2 Agile® Practitioner in Agile Project Management nach Axelos
April 2019

IT-Security-Beauftragter
November 2018

Professional Requirements Engineer nach IREB
Mai 2017

IT-Service Management ITIL® Foundation Level
März 2017

PRINCE2® Practitioner in Project Management nach Axelos
Mai 2016

PRINCE2® Foundation in Project Management nach Axelos
Dezember 2015

Ausbildung

Prozess- und Change Management
(Master of Science - Prozessmanagement (M.Sc.))
Jahr: 2014
Ort: Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Gei

Betriebswirtschaftslehre
(Diplom Betriebswirt (FH))
Jahr: 2006
Ort: Fachhochschule Erfurt

Bautechnik - Schwerpunkte: Hochbau und Bauerneuerung/ - sanierung
(Ausbildung)
Jahr: 2000
Ort: Fachschule für Bau, Wirtschaft und Verkehr Gotha

Qualifikationen

Sen. Consultant – Prozessmanagement/ IT-Security-Beauftragter/ Projektmanagement/ Enterprise Architecture Management/ Business Process Reengineering/ Projekt- & Teilprojektleitung/ ARIS-Experte/ Prozessmanagement/ EU DSGVO/ Einführung von Information Security Management Systemen (ISMS)/ Optimierung der IT-Wertschöpfungstiefe/ Requirements Engineering/ Systemeinführungs- und Transformationsprojekte/ Schulung/ Testdesign/ Training/ ARIS/ VERINICE/ VISIO/ SolMan 7.1/7.2/ Aeneis/ Adonis

Über mich

Senior Consultant für Business Process Reengineering und Prozess- sowie Projektmanagement und IT-Security-Beauftragter.
BPM und Change-Management Experte mit langjähriger Erfahrung im Organisations- und Personalmanagement sowie in strategischer Unternehmensberatung.
Projektmanager, ARIS Generalist und Wirtschaftsinformatikdozent für die Optimierung betrieblicher Prozesse.

Persönliche Daten

Sprache
  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (Gut)
  • Russisch (Grundkenntnisse)
  • Thailändisch (Grundkenntnisse)
Reisebereitschaft
National
Arbeitserlaubnis
  • Europäische Union
Profilaufrufe
626
Alter
44
Berufserfahrung
12 Jahre und 3 Monate (seit 01/2007)
Projektleitung
3 Jahre

Kontaktdaten

Nur registrierte PREMIUM-Mitglieder von freelance.de können Kontaktdaten einsehen.

Jetzt Mitglied werden »