freiberufler Senior Consultant - SAP Business Warehouse (BW) / SAP Business Intelligence (BI) auf freelance.de

Senior Consultant - SAP Business Warehouse (BW) / SAP Business Intelligence (BI)

offline
  • auf Anfrage
  • 91126 Schwabach
  • DACH-Region
  • de  |  en
  • 27.02.2019

Kurzvorstellung

Senior Consultant - SAP Business Warehouse (BW) / SAP Business Intelligence (BI)

Ich biete

  • SAP ABAP (BC-ABA)
  • SAP BW
  • SAP BW/4HANA
  • SAP Solution Manager

Projekt‐ & Berufserfahrung

Technical Lead für BI
Bayer (Chemie), Leverkusen/Remote
9/2018 – 1/2019 (5 Monate)
Chemieindustrie
Tätigkeitszeitraum

9/2018 – 1/2019

Tätigkeitsbeschreibung

Ziel der Entwicklung war es eine Datamart Layer zu schaffen, der Daten periodisch über die Middelware Talend an das Bedarfsplanungstool Exeedra liefert. Vorgegeben waren dabei die folgenden Entwicklungsprämissen.Vermeidung von Datenredundanz, Vermeidung funktionaler Redundanz, ABAP Codierungen in Klassen zu kapseln. Die Entwicklung wurde basierend auf einem „Musterland“ in diesem Fall Canada auf weitere Länder im Verlauf des Projektes ausgerollt. Für die Länder Columbien, Peru und Ecuador waren hierzu Anpassungen an den Datenflüssen vorzunehmen. Weitere Länder befinden sich im Rollout.

Modellierung der Datenflüsse von Stammdaten
Modellierung der Datenflüsse von Bewegungsdaten
Definition von DataSourcen und deren Umsetzung
Erstellen der Transformationen und DatenTransferProzesse
Umsetzung der benötigten Routinen in Methoden zur Verwendung in (Start- und Endroutine)
Anlage von Datenzielen in Eclipse
Erstellen von Calculation Views
Integrationstest; Testplanung, Testdurchführung
Sicherstellung der Qualität während der Realisierung und im Produktivbetrieb
Definition/Umsetzung von ABAP Klassen zur Transformationsunterstützung
Anlegen von Varianten zur Zielgerichteten Steuerung der ABAP-Programme
Definition/Umsetzung der Prozessketten
Allgemeine Dokumentation und Testdokumentation in SAP SolMan
Datenquellen: BW 7.5 on HANA

Eingesetzte Qualifikationen

SAP BW, SAP Solution Manager

Technical Lead für BI
Daimler TSS, Ulm/Remote
2/2018 – 8/2018 (7 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

2/2018 – 8/2018

Tätigkeitsbeschreibung

Für den Produktionsbereich der VAN Sparte, musste ein Reporting über Produktionsdaten erstellt werden. Hierzu waren die Daten aus verschiedenen internationalen Werken zusammenzuführen und zu harmonisieren. Die abzubildenden Kennzahlen waren hierzu der Produktionsdurchsatz an mehreren Messpunkten der Produktionslinie, die Kennzahlen zur Planung und dem Einsatz von Eigen- und Fremdpersonal, der Messung des sogenannten Geradeauslaufs, des Krankheitsstandes und der Lieferantenqualität.

Konzeption des Datenmodells
Erstellung der Sprint-DV-Konzepte
Modellierung der Datenflüsse von Stammdaten
Modellierung der Datenflüsse von Bewegungsdaten
Erstellen der Transformationen und DatenTransferProzesse
Umsetzung der benötigten Routinen (Start-, End-, Transformationsroutine)
Anlage InfoObjekte Merkmale
Anlage InfoObjekte Kennzahlen
Anlage von Datenzielen in Eclipse
Definition der Queries
Integrationstest; Testplanung, Testdurchführung
Sicherstellung der Qualität während der Realisierung und im Produktivbetrieb
Definition/Umsetzung von ABAP Klassen zur Transformationsunterstützung
Definition/Umsetzung der Prozessketten
Dokumentation in Jira und Confluence, Testdokumentation in HP ALM

Datenquellen: BODS Schnittstellen auf Export-Files der zugrundeliegenden Datenbanken

Eingesetzte Qualifikationen

Confluence (Atlassian), SAP BW, Jira

SAP Consultant für BI
Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
7/2017 – 1/2018 (7 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

7/2017 – 1/2018

Tätigkeitsbeschreibung

Die VWFS AG hat komplexe interne Umstrukturierungsmaßnahmen vorgenommen in diesem Zuge wurde es notwendig die Applikationen Kundenwertanalyse und Tankkartenreporting an die geänderten Reportingbedürfnisse der neuen Abteilungen anzupassen, die auf diese Applikationen zugreifen.

Erstellung des DV-Konzeptes
Modellierung der Datenflüsse von Stammdaten
Modellierung der Datenflüsse von Bewegungsdaten
Erstellen der Transformationen und DatenTransferProzesse
Umsetzung der benötigten Routinen (Start-, End-, Transformationsroutine)
Anlage InfoObjekte Merkmale
Anlage InfoObjekte Kennzahlen
Stammdatenintegration; Definition der Strukturen, Aufbau der Transformationen und DTP, Laden der Daten
Bewegungsdatenintegration; Definition der Strukturen, Aufbau der Transformationen und DTP, Laden der Daten
Anlage von DSO
Integrationstest; Testplanung, Testdurchführung
Sicherstellung der Qualität während der Realisierung und im Produktivbetrieb
Definition/Umsetzung von User-Exits
Definition/Umsetzung der Prozessketten
Dokumentation

Datenquellen: SAP R/3 Eigenentwicklung

Eingesetzte Qualifikationen

SAP BW

SAP Consultant für BI
Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
10/2016 – 2/2017 (5 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

10/2016 – 2/2017

Tätigkeitsbeschreibung

Tank- und Servicekarten können sowohl von Groß- und Einzelkunden im In- und Ausland genutzt werden. Das zu entwickelnde Reporting dient zur Kundensteuerung im Tankkartenvertrieb und zur internen Steuerung von Vertriebsaktivitäten.

Erstellung des DV-Konzeptes
Modellierung der Datenflüsse von Stammdaten
Modellierung der Datenflüsse von Bewegungsdaten
Erstellen der Transformationen und DatenTransferProzesse
Umsetzung der benötigten Routinen (Start-, End-, Transformationsroutine)
Anlage InfoObjekte Merkmale
Anlage InfoObjekte Kennzahlen
Stammdatenintegration; Definition der Strukturen, Aufbau der Transformationen und DTP, Laden der Daten
Bewegungsdatenintegration; Definition der Strukturen, Aufbau der Transformationen und DTP, Laden der Daten
Anlage von DSO und Multiprovidern
Integrationstest; Testplanung, Testdurchführung
Sicherstellung der Qualität während der Realisierung und im Produktivbetrieb
Definition/Umsetzung der Reports mittels QueryDesigner
Definition/Umsetzung Customer-Variablen
Definition/Umsetzung von User-Exits
Definition/Umsetzung Versandt mittels Broadcaster
Definition/Umsetzung der Prozessketten
Dokumentation

Datenquellen: SAP R/3 Eigenentwicklung

Eingesetzte Qualifikationen

SAP BW

SAP Consultant für BI
Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
6/2016 – 9/2016 (4 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

6/2016 – 9/2016

Tätigkeitsbeschreibung

Die LEASIS Vertragsnummern werden derzeit 7-stellig numerisch gespeichert. Bei gleichbleibendem Geschäftsvolumen und ohne weitere Maßnahmen sind die verfügbaren Vertragsnummern bald ausgeschöpft.

Mit dem Projekt VLEX wird die 7-stellige LEASIS Vertragsnummer von numerisch auf alphanumerisch umgestellt.

Die Umstellung wird hier für das bestehende Datenmodel der Kundenwertanalyse durchgeführt.

Erstellung des DV-Konzeptes
Anpassender Datenflüsse von Stammdaten
Anpassen der Datenflüsse von Bewegungsdaten
Anpassen der Transformationen und Daten-Transfer-Prozesse
Anpassen der benötigten Routinen (Start-, End-, Transformationsroutine)
Anpassen von DSO, InfoCubes und Multiprovidern
Integrationstest; Testplanung, Testdurchführung
Sicherstellung der Qualität während der Realisierung und im Produktivbetrieb
Anpassen der Reports mittels QueryDesigner
Anpassen der Webtemplates
Dokumentation

Datenquellen: SAP R/3 Eigenentwicklung

Eingesetzte Qualifikationen

SAP BW

SAP Consultant für BI
Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
1/2016 – 6/2016 (6 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

1/2016 – 6/2016

Tätigkeitsbeschreibung

Durch das Hinzufügen der MAN Card wurde ein komplettes Redesign des Tankkartenreportings notwendig. Die beiden Welten aus dem alten Tankkarten-Model vorn Leasing und das neue Tankkarten Model der MAN Card mussten harmonisiert und in einem konsolidierten Reporting abgebildet werden. Ziel war unteranderem die Auswertung von Tankvolumen, Tankentgelten, Tankkartenausgaben und Nutzungen, über beliebeig einzugrenzende Zeithorizonte und diverse Granularitäten, wie z.B. auf die der untersten Ebene der Tankkarte.

Erstellung des DV-Konzeptes zur Vereinigung der beiden Tankkartenwelten
Modellierung der Datenflüsse von Stammdaten
Modellierung der Datenflüsse von Bewegungsdaten
Erstellen der Transformationen und DatenTransferProzesse
Umsetzung der benötigten Routinen (Start-, End-, Transformationsroutine)
Anlage InfoObjekte Merkmale
Anlage InfoObjekte Kennzahlen
Stammdatenintegration; Definition der Strukturen, Aufbau der Transformationen und DTP, Laden der Date
Bewegungsdatenintegration; Definition der Strukturen, Aufbau der Transformationen und DTP, Laden der Daten
Anlage von DSO, InfoCubes und Multiprovidern
Integrationstest; Testplanung, Testdurchführung
Sicherstellung der Qualität während der Realisierung und im Produktivbetrieb
Definition/Umsetzung der Reports mittels QueryDesigner
Definition/Umsetzung Customer-Variablen
Definition/Umsetzung von User-Exits
Definition/Umsetzung der Prozessketten
Dokumentation

Datenquellen: SAP R/3 Eigenentwicklung

Eingesetzte Qualifikationen

SAP BW

SAP Consultant für BI
Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
1/2015 – 12/2015 (1 Jahr)
Banken
Tätigkeitszeitraum

1/2015 – 12/2015

Tätigkeitsbeschreibung

AWARE dient zur globalen Risikoerkennung. An AWARE wird aus allen Landesgesellschaften über das gesamte Portfolie, potentiell risikorelevantes Geschäft gemeldet, um dieses zentral für den gesamten Konzern zu erfassen und zu bewerten.

Ziel des Teilprojektes war die datentechnische Versorgung aus dem Markt Deutschland für das Portfolio der LEASING an das zentralen Risiko Data Warehouse. Maßgabe war, dass die Konzeption der Datenflüsse unter dem DWH-Ansatz der SAP zu erfolgen hatte, da eine spätere Zusammenführung sämtlicher Portfolios zu einer einheitlichen Datenlieferung des Marktes Deutschland zu gewährleisten war.

Begleitung bei der Erstellung des Fachkonzeptes der Teillieferung LEASING
Erstellung des DV-Konzeptes unter Berücksichtigung des DWH-Ansatzes für die Teillieferung LEASING
Anlage InfoObjekte Merkmale/Kennzahlen der Teillieferung LEASING
Anlage von DSO, InfoCubes, InfoSourcen der Teillieferung LEASING
Modellierung der Datenflüsse der Teillieferung LEASING
Erstellen der Transformationen und DatenTransferProzesse der Teillieferung LEASIS
Umsetzung der benötigten Routinen (Start-, End-, Transformationsroutine) der Teillieferung LEASING
Testplanung, Testdurchführung der Performancetests für die gesamte Datenlieferung des Marktes Deutschland

Datenquellen: SAP R/3 Eigenentwicklung

Eingesetzte Qualifikationen

SAP BW

SAP Consultant für BI
Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
1/2015 – 12/2015 (1 Jahr)
Banken
Tätigkeitszeitraum

1/2015 – 12/2015

Tätigkeitsbeschreibung

AWARE dient zur globalen Risikoerkennung. An AWARE wird aus allen Landesgesellschaften über das gesamte Portfolie, potentiell risikorelevantes Geschäft gemeldet, um dieses zentral für den gesamten Konzern zu erfassen und zu bewerten.

Ziel des Teilprojektes war die datentechnische Versorgung aus dem Markt Deutschland für das Portfolio der LEASING an das zentralen Risiko Data Warehouse. Maßgabe war, dass die Konzeption der Datenflüsse unter dem DWH-Ansatz der SAP zu erfolgen hatte, da eine spätere Zusammenführung sämtlicher Portfolios zu einer einheitlichen Datenlieferung des Marktes Deutschland zu gewährleisten war.

Begleitung bei der Erstellung des Fachkonzeptes der Teillieferung LEASING
Erstellung des DV-Konzeptes unter Berücksichtigung des DWH-Ansatzes für die Teillieferung LEASING
Anlage InfoObjekte Merkmale/Kennzahlen der Teillieferung LEASING
Anlage von DSO, InfoCubes, InfoSourcen der Teillieferung LEASING
Modellierung der Datenflüsse der Teillieferung LEASING
Erstellen der Transformationen und DatenTransferProzesse der Teillieferung LEASIS
Umsetzung der benötigten Routinen (Start-, End-, Transformationsroutine) der Teillieferung LEASING
Testplanung, Testdurchführung der Performancetests für die gesamte Datenlieferung des Marktes Deutschland

Datenquellen: SAP R/3 Eigenentwicklung

Eingesetzte Qualifikationen

SAP BW

SAP Consultant für BI
Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
4/2014 – 12/2015 (1 Jahr, 9 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

4/2014 – 12/2015

Tätigkeitsbeschreibung

Ziel war die Schaffung einer zentralen Datenhaltung mit Kundeninformationen zu Zahlungsverhalten, Lastschriftempfänger, Rating- und Vertragsinformationen etc. aus unterschiedlichen Quellsystemen. Durch die standardisierte Ermittlung eines kundenspezifischen Risikos soll der Entscheidungsprozess für die Erstellung einer Leasingvorlage prozessual beschleunigt werden. Hierbei stand die zeitliche Einsparung bei der Recherche von Informationen und Auswertungen im Fokus, sowie die Harmonisierung von Daten aus dem Bereich der Leasing-Großkunden.

Erstellung des DV-Konzeptes
Modellierung der Datenflüsse von Stammdaten
Modellierung der Datenflüsse von Bewegungsdaten
Erstellen der Transformationen und DatenTransferProzesse
Umsetzung der benötigten Routinen (Start-, End-, Transformationsroutine)
Anlage InfoObjekte Merkmale
Anlage InfoObjekte Kennzahlen
Stammdatenintegration; Definition der Strukturen, Aufbau der Transformationen und DTP, Laden der Daten
Bewegungsdatenintegration; Definition der Strukturen, Aufbau der Transformationen und DTP, Laden der Daten
Anlage von DSOund Multiprovidern
Integrationstest; Testplanung, Testdurchführung
Sicherstellung der Qualität während der Realisierung und im Produktivbetrieb
Definition/Umsetzung der Reports mittels QueryDesigner
Definition/Umsetzung Customer-Variablen
Definition/Umsetzung von User-Exits
Definition/Umsetzung der Prozessketten
Dokumentation

Datenquellen: SAP R/3 Eigenentwicklung

Eingesetzte Qualifikationen

SAP BW

SAP Consultant für BI
Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
10/2013 – 3/2014 (6 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

10/2013 – 3/2014

Tätigkeitsbeschreibung

Im besonderen Fokus dieses Projektes standen Reports im Bereich Management Informations System- und Außendienst-Reporting für den Fachbereich CarMobility.(CarMobility stellt für gewerbliche Kunden Fleetmanagement-Dienstleistungen zur Verfügung) Aufzubauen waren eine applikatorischer Datenfluss, der die Daten entsprechend des Fachkonzeptes für das Reporting aufbereitet. Die Eingangsschicht-Objekte waren bereits vorhanden und waren nicht Teil des Projektes.

Erstellung des DV-Konzeptes
Modellierung der Datenflüsse von Stammdaten
Modellierung der Datenflüsse von Bewegungsdaten
Erstellen der Transformationen und DatenTransferProzesse
Umsetzung der benötigten Routinen (Start-, End-, Transformationsroutine)
Anlage InfoObjekte Merkmale
Anlage InfoObjekte Kennzahlen§ Stammdatenintegration; Definition der Strukturen, Aufbau der Transformationen und DTP, Laden der Daten
Bewegungsdatenintegration; Definition der Strukturen, Aufbau der Transformationen und DTP, Laden der Daten
Anlage von DSO und Multiprovidern
Integrationstest; Testplanung, Testdurchführung
Sicherstellung der Qualität während der Realisierung und im Produktivbetrieb
Definition/Umsetzung der Reports mittels QueryDesigner
Definition/Umsetzung Customer-Variablen
Definition/Umsetzung von User-Exits
Definition/Umsetzung der Prozessketten
Dokumentation

Datenquellen: SAP R/3 Eigenentwicklung

Eingesetzte Qualifikationen

SAP BW

SAP Consultant für BI
Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
4/2013 – 9/2013 (6 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

4/2013 – 9/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Die Service Factory ist eine SAP-basierende Eigenentwicklung der Volkswagen Financial Services AG. Service Factory wickelt Tankkartenbestellungen und die Bestandsverwaltung ab. Hier sind mehrere Minerölgesellschaften angebunden und Service Factory verwaltet den kompletten Lebenszyklus einer Tankkarte von der Bestellung bis zum Ablauf, einer Sperrung oder Neubestellung aufgrund geänderter Rahmenbedingungen.Service Factory wickelt ebenfalls die getätigten Tankungen ab und fakturiert diese weiter an die Kunden. Aufzubauen waren eine applikatorischer Datenfluss, der die Daten entsprechend des Fachkonzeptes für das Reporting aufbereitet. Die Eingangsschicht-Objekte waren bereits vorhanden und waren nicht Teil des Projektes.

Erstellung des DV-Konzeptes
Modellierung der Datenflüsse von Stammdaten
Modellierung der Datenflüsse von Bewegungsdaten
Erstellen der Transformationen und DatenTransferProzesse
Umsetzung der benötigten Routinen (Start-, End-, Transformationsroutine)
Anlage InfoObjekte Merkmale
Anlage InfoObjekte Kennzahlen
Stammdatenintegration; Definition der Strukturen, Aufbau der Transformationen und DTP, Laden der Daten
Bewegungsdatenintegration; Definition der Strukturen, Aufbau der Transformationen und DTP, Laden der Daten
Anlage von DSO, InfoCubes und Multiprovidern
Integrationstest; Testplanung, Testdurchführung
Sicherstellung der Qualität während der Realisierung und im Produktivbetrieb
Definition/Umsetzung der Reports mittels QueryDesigner und WAD
Definition/Umsetzung Customer-Variablen
Definition/Umsetzung von User-Exits
Definition/Umsetzung der Prozessketten
Dokumentation

Datenquellen: SAP R/3 Eigenentwicklung

Eingesetzte Qualifikationen

SAP BW

SAP Consultant für BI
Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
7/2012 – 3/2013 (9 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

7/2012 – 3/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Im Zuge der Einführung einer R/3 Eigenentwicklung zur Abwicklung von Gebrauchtwagenverkäufen, wurde die Anforderung an ein adäquates Reporting gestellt. Teilaspekte bzw. Teilprojekte innerhalb der BW-Realisierung waren eine Bestandsanalyse der Fahrzeuge die sich momentan in den einzelnen Phasen der Vermarktung befinden und eine Post-Sales-Betrachtung über die gekauften Fahrzeuge und die Käufer. Eine Betrachtung der offenen Posten aus Gebrauchtwagenverkäufen, sowie eine Analyse der Vertriebskanäle und eine Händlerbewertung waren ebenfalls Bestandteil der Umsetzung.

Erstellung des DV-Konzeptes
Modellierung der Datenflüsse von Stammdaten
Modellierung der Datenflüsse von Bewegungsdaten
Erstellen der Transformationen und DatenTransferProzesse
Umsetzung der benötigten Routinen (Start-, End-, Transformationsroutine)
Anlage InfoObjekte Merkmale
Anlage InfoObjekte Kennzahlen
Stammdatenintegration; Definition der Strukturen, Aufbau der Transformationen und DTP, Laden der Daten
Bewegungsdatenintegration; Definition der Strukturen, Aufbau der Transformationen und DTP, Laden der Daten
Anlage von DSO, InfoCubes und Multiprovidern
Integrationstest; Testplanung, Testdurchführung§
Sicherstellung der Qualität während der Realisierung und im Produktivbetrieb
Definition/Umsetzung der Reports mittels QueryDesigner, WAD und teilweise BeX Analyzer
Definition des Berechtigungskonzepts
Definition/Umsetzung Customer-Variablen
Definition/Umsetzung von User-Exits
Definition/Umsetzung der Prozessketten
Dokumentation

Datenquellen: SAP R/3 Eigenentwicklung

Eingesetzte Qualifikationen

SAP BW

SAP Consultant für BI
Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
2/2012 – 6/2012 (5 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

2/2012 – 6/2012

Tätigkeitsbeschreibung

Nach der Ausrollung der Einzelwertberichtigung für kreditfinanzierte Verträgen, wurde durch die Konzernleitung auch ein Wertberichtigungsverfahren für Leasingverträge gefordert. Ziel der Entwicklung war die Umsetzung des neuen WB – Berechnungsverfahren nach IFRS für Finance Lease-Verträge (Restwert zzgl. noch offener Annuitätsbetrag) und für Operativ-Lease-Verträge (nur offener Annuitätsbetrag) für Leasing-Verträge.

Erstellung des DV-Konzepts
Modellierung der Datenflüsse von Stammdaten
Modellierung der Datenflüsse von Bewegungsdaten
Erstellen/Ändern der Transformationen und DatenTransferProzesse
Umsetzung der benötigten Routinen (Start-, End-, Transformationsroutine)
Anlage/Änderung InfoObjekte Merkmale
Anlage/Änderung InfoObjekte Kennzahlen
Anlage/Änderung von DSO, InfoCubes und Multiprovidern
Integrationstest; Testplanung, Testdurchführung
Anlage/Änderung der Reports über den BeX Query Designer
Anlage/Änderung der Webtemplates via WAD
Anlage/Änderung des Berechtigungskonzepts

Anlage/Änderung der Prozessketten
Dokumentation

Datenquellen: SAP R/3 Eigenentwicklung

Eingesetzte Qualifikationen

SAP BW

SAP Consultant für BI
Celesio AG, Stuttgart
5/2010 – 1/2012 (1 Jahr, 9 Monate)
Großhandel
Tätigkeitszeitraum

5/2010 – 1/2012

Tätigkeitsbeschreibung

Betrieb eines Corporate BI Supports. Optimierung der Ladevorgängen aus div. Quellsystemen. Bearbeiten von Change Requests für div. BW-Applikationen im Frontend und Backend-Bereich. Performanceoptimierung der Applikationen. ASP- und Systemlandschaftswechsel, Upgrade auf BW 7.3.

Etablieren von Überwachungsmechanismen des Betriebs
Proaktives Monitoring der BI Systeme
Überwachung und Durchführung des Scheduled Monitorings
Überwachung und Optimierung der Ladevorgänge
Behebung von Betriebsstörungen jeder Art
Maßnahmen zur Systemoptimierung der BW-Server-Landschaft
Koordination des ASP-Wechsels von T-Systems zu HP
Koordination des Wechsels von einer 2 auf eine 3 Systemlandschaft
Performanceoptimierung der BW Applikationen Front- und Backend
Überwachung und Durchführung von Transporten ins Produktiv-System aus den Vorsystemen
Abarbeitung von CR für die BW-seitige CRM-, Treasury- und Financial Reporting-Applikationen
Fehleranalyse
Fehlerbehebung
Aufwandsschätzung von CR
Erweiterung bestehender Applikationen
Neuanlage und Erweiterung von InfoObjekten
Erweiterung von InfoCubes und DSO’s
Anpassung und Erweiterung von Extraktoren
Anpassung von Datenflüssen (Transformationen, DTP, Infopakete..)
Anpassung von Start-, End- und Expertenroutinen
Anpassung von Prozessketten
Erstellen eines Entwickler- und Supporthandbuches
Begleitung des Upgrades der Systemlandschaft auf BW 7.3
Anpassung ausgewählter Datenflüssen im Rahmen eines EDWH-Ansatzes auf LSA unter BW 7.3

Datenquellen: SAP R/3 , SAP CRM und Fremdsysteme über Flatfile

Eingesetzte Qualifikationen

SAP BW

Zertifikate

SAP Solution Consultant mySAP BI
April 2005

Qualifikationen

ABAP
BW
BW Backend Admin Workbench
Datenmodellierung
Frontend BeX Analyser
komplexes Reporting
Performance
SAP Business Intelligence

Persönliche Daten

Sprache
  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (Fließend)
Reisebereitschaft
DACH-Region
Arbeitserlaubnis
  • Europäische Union
  • Schweiz
Profilaufrufe
779
Alter
55
Berufserfahrung
17 Jahre und 2 Monate (seit 04/2005)
Projektleitung
2 Jahre

Kontaktdaten

Nur registrierte PREMIUM-Mitglieder von freelance.de können Kontaktdaten einsehen.

Jetzt Mitglied werden