Java Softwareentwickler

Profil Foto
Verfügbarkeit einsehen
  Umkreis (bis 200 km)
en  |  pl  |  de
  auf Anfrage
  Rheinland-Pfalz
 10.10.2018

Kurzvorstellung

Ich bin Java-Entwickler mit Erfahrungen im Systemtest-Umfeld und Einrichtung/Betrieb von Integrationsumgebungen.

Auszug Referenzen (1)

"Super Arbeit! Hat Spaß gemacht!"
JSP-Entwickler und Administrator der Integrations-Umgebung
Kundenname anonymisiert
Tätigkeitszeitraum

10/2012 – 12/2012

Tätigkeitsbeschreibung

Aufsetzen und Administrieren der Integrationsumgebung bestehend aus Root-Server (Linux), CI-System (Jenkins) sowie der Kombination Apache WebServer und Tomcat. Schulen einzelner Mitarbeiter bzgl. Administration und Nutzung der Integrationsumgebung, 1st und 2nd Level Support, sowie JSP-Entwicklung.

Eingesetzte Qualifikationen

Linux (Kernel), Apache Tomcat, Apache, IT-Support (allg.), JSP (Java Server Pages)

Ich biete

IT, Entwicklung
  • Java (allg.)
    6 Jahre, 5 Monate Erfahrung
  • Java-Frameworks
    6 Jahre, 1 Monat Erfahrung
  • SQL
    2 Jahre, 7 Monate Erfahrung

Projekt‐ & Berufserfahrung

Softwarearchitekt
Finanzverwaltung, Karlsruhe
6/2015 – 12/2015 (7 Monate)
Öffentliche Verwaltung
Tätigkeitszeitraum

6/2015 – 12/2015

Tätigkeitsbeschreibung

Wartung/Modernisierung von Unit-Tests

Ziel ist es, die bestehenden und teilweise schwer verständlichen Unit-Tests zu modernisieren.
Es werden Features von Junit4 (z.B. @Rule) eingesetzt.
Durch Anwendung von Apache CXF werden die einzelnen WebServices des Projektes deployed und dann getestet.
Aufgrund der Tatsache, dass SoapUI nicht barrierefrei ist, wurden einige SoapUI-Tests als Junit-Tests implementiert.

Ferner wurden Code-Reviews durchgeführt - Dokumentation erfolgte teilweise in JIRA, teilweise in Confluence

Aufgaben:
• Modernisierung / Neuschreiben von Unit-Tests
• Migration von SoapUI-Tests nach Junit
• Implementierung von Matchern (org.hamcrest)
• Code-Reviews

Methoden/Werkzeuge:
Eclipse, Oracle DBMS 11g, JUnit3, JUnit4, Windows 7,
XML, Apache CXF, Hamcrest-Bibliothek, JIRA, Bamboo,
Confluence, SoapUI, Spring

Eingesetzte Qualifikationen

Oracle (allg.), Windows 7, Testdesign (IT), Apache, Software Architektur / Modellierung, Spring, Java (allg.), Java-Frameworks, JUnit, Eclipse, Migration, SOAP (Simple Object Access Protocol), Webservices


Software-Entwickler und Architekt
Hessischer Rundfunk, Frankfurt am Main
1/2015 – 5/2015 (5 Monate)
Medienbranche
Tätigkeitszeitraum

1/2015 – 5/2015

Tätigkeitsbeschreibung

Ablösung eines fehleranfälligen Fremdproduktes durch eine Eigenentwicklung.

Aufgaben im Einzelnen:
- Erproben verschiedener Technologien, um der Erwartungshaltung (24/7-Betrieb) gerecht zu werden.
- Design und Implementierung
- Dokumentation und Wissenstransfer
- Unterstützung bei Konfiguration sowie Produktivgang

Erprobte bzw. genutzte Technologien bzw.Werkzeuge:
- NetBeans
- Java 7
- Wildfly 8
- Apache Karaf 3.0.3
- OSGi
- XML
- Wireshark
- TCP/IP
- MOS-Protokoll
- HTML
- CSS
- JMX
- Linux
- Eclipse Moxy
- JAXB
- JIRA
- Confluence
- Windows 7
- ENPS
- FTP
- RESTful-WebServices

Eingesetzte Qualifikationen

Windows 7, Apache, Software Design, NetBeans, XML, Softwareentwicklung (allg.), Java (allg.), Java-Frameworks, Eclipse, Konfiguration, TCP/IP, FTP, Webservices, CSS (Cascading Style Sheet), HTML


Softwareentwickler
Hessischer Rundfunk, Frankfurt
1/2014 – 12/2014 (1 Jahr)
Medienbranche
Tätigkeitszeitraum

1/2014 – 12/2014

Tätigkeitsbeschreibung

Neuentwicklung einer Software zur Sende-Abwicklung.

Es wird eine auf die Kundenanforderung zugeschnittene
Benutzeroberfläche erstellt, die mit dem eigentlichen
System kommuniziert. Die Benutzeroberfläche wird mit
Java FX erstellt, die Kommunikation mit dem „Backend“
erfolgt (abhängig von der Aktion) über Klartext oder XML
und wird in mittels UDP und TCP/IP realisiert.
Anbindung an Reuters (Börsendaten).

Aufgaben:
* Modellierung des Clients
* Implementierung
* Schreiben von JUnit-Tests
* Technische Projektleitung
* Performance-Optimierung (Analyse der VM-Profiling-Ergebnisse, Code-Optimierungen)

Hinweis:
Die Software wurde bereits im Oktober für die Sendung
„Börse vor 8“ in Betrieb genommen. Seit Anfang Februar
findet die Anwendung 24/7-Einsatz im Fernsehprogramm
des Hessischen Rundfunks.

Eingesetzte Qualifikationen

UML, NetBeans, XML, J2SE (Java SE), Java-Frameworks, JUnit


selbständiger Softwareentwickler
Nexus Technology GmbH, Ettlingen
9/2013 – 12/2013 (4 Monate)
IT
Tätigkeitszeitraum

9/2013 – 12/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Kundenspezifische Anpassung einzelner hauseigener Standard-Produkte im PKI-Umfeld.

Aufgaben:
* Geschäftsprozesse abbilden mit Activiti (BPM)
* implementieren von Komponenten
* anpassen von Komponenten
* anbinden von Dritt-Systemen (wie Zutrittssysteme) gemäß Spezifikation
* erstellen von Unit-Tests
* erstellen von Integrationstests
* Bug-Fixing
* aktualisieren von Testspezifikationen
* erstellen neuer Testspezifikationen
* anpassen der Benutzer-Dokumentation
* erstellen von Web-Services

Methoden/Werkzeuge:
Activiti BPM, Ant, Apache Tomcat, Cobertura, DB2, Eclipse (STS 3.4.0), H2, Ivy, Java (6 + 7), Jenkins, JSF, Linux (RHEL), MSSQL, OpenJPA, SoapUI, Spring, Batch, Spring DI, Squirrel, SVN, Testlink, Windows 7, XML

Eingesetzte Qualifikationen

Microsoft SQL-Server (MS SQL), DB2, Red Hat Enterprise Linux (RHEL), Windows 7, Testing (IT), Testdesign (IT), Apache Tomcat, XML, Softwareentwicklung (allg.), Spring, Apache Subversion (SVN), Java (allg.), Java-Frameworks, Eclipse, JSF (Java Server Faces)


Software-Entwickler
Daimler TSS GmbH, Ulm
1/2013 – 4/2013 (4 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

1/2013 – 4/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Weiterentwicklung bestehender Applikation zur Konstruktions- und Produktionsplanung von Nutzfahrzeugen sowie Fahrzeug-Teilen. Das System wurde teilweise für einzelne (ausländische) Standorte angepasst, um den dortigen Anforderungen zu genügen. Es wird der gesamte Prozess von der Skizze über Modell und Prototyp bis hin zur Serienproduktion unterstützt. Die Anwendung kommuniziert mit verschiedenen teils propritären Daimler-Systemen als auch mit Systemen von Dritt-Anbietern.

Technisch handelt es sich hierbei um eine 3-Schicht-Architektur, mit Persistierung der Daten in einer IBM DB2, sowie einem IBM WebSphere ApplicationServer. Der Client wird den Anwendern über Java WebStart zur Verfügung gestellt. Das GUI-Framework basiert auf Java Swing, nutzt JGoodies (u.a. Bindings) und ist eine kürzlich überarbeitete Eigenentwicklung.

Aufgaben:
* Bugfixing
* Umleiten aller Logging-Ausgaben (client- u. servserseitig) in Datenbank
* Erstellen von Anleitungen bzgl. Roll-Out
* Ändern von DB-Tabellen
* Ändern des GUI

Methoden/Werkzeuge:
* Eclipse
* git
* DB2
* WebSphere
* Java WebStart
* Java Swing
* J2EE, EJB 2.x, EJB 3.0, MDB
* JGoodies: Forms, Binding
* Design Patterns
* an Scrum angelehnte Vorgehensweise

Eingesetzte Qualifikationen

DB2, SCRUM, WebSphere, IBM WebSphere Application Server (WAS), UML, Softwareentwicklung (allg.), J2EE (Java EE), Java (allg.), EJB (Enterprise JavaBeans), Eclipse, User Interface (UI), Rollout, Design (allg.)


JSP-Entwickler und Administrator der Integrations-Umgebung
brink / martens GmbH, Hamburg
10/2012 – 12/2012 (3 Monate)
Medienbranche
Tätigkeitszeitraum

10/2012 – 12/2012

Tätigkeitsbeschreibung

Aufsetzen und Administrieren der Integrationsumgebung bestehend aus Root-Server (Linux), CI-System (Jenkins) sowie der Kombination Apache WebServer und Tomcat. Schulen einzelner Mitarbeiter bzgl. Administration und Nutzung der Integrationsumgebung, 1st und 2nd Level Support, sowie JSP-Entwicklung.

Eingesetzte Qualifikationen

Linux (Kernel), Apache Tomcat, Apache, IT-Support (allg.), JSP (Java Server Pages)


Software-Entwickler
ISB AG, Karlsruhe
5/2012 – 9/2012 (5 Monate)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

5/2012 – 9/2012

Tätigkeitsbeschreibung

Weiterentwicklung bestehender Applikation für das Auswärtige Amt. Die Software unterstützt die Abläufe der Erstellung, Verwaltung, Bestellung sowie dem Ausdrucken von Pässen und vorläufigen Dokumenten in den Auslandsvertretungen der Bundesrepublik Deutschland. Ferner können die Daten auf den neuen Personalausweisen per propritärer Hardware geändert werden.
Die Applikation besteht aus einem Web-Frontend sowie einem Backend und wird dezentral betrieben. Zugriffe auf Hardware (z.B. Fingerabdruckscanner oder Drucker) werden über WebStart-Anwendungen realisiert.

Aufgaben:
- Implementieren neuer Features
- Bugfixing
- Code-Review
- Erstellen / Anpassen von Unit-Tests und Integrationstests

Methoden / Werkzeuge:
- Eclipse
- JAXB (Java Architecture for XML-Binding)
- Struts
- Enterprise JavaBeans (EJB 2.x)
- HTML
- Subversion (SVN)
- Java WebStart
- Java Native Access (JNA)
- JUnit
- WebUnit
- kundeneigenes Web-Framework (erweitert Struts und abstrahiert Persistenzschicht)

Eingesetzte Qualifikationen

Hardware Entwicklung, Testing (IT), XML, Softwareentwicklung (allg.), Apache Subversion (SVN), Java (allg.), EJB (Enterprise JavaBeans), Java-Frameworks, JUnit, Eclipse, Struts, HTML, Architektur (allg.)


Software-Entwickler
Thales Defence & Security Systems GmbH, Pforzheim
2/2012 – 5/2012 (4 Monate)
Telekommunikation
Tätigkeitszeitraum

2/2012 – 5/2012

Tätigkeitsbeschreibung

Kundenprojekt im Leitstellenumfeld (Polizei- / Rettungsdienstleitstellen). Bei diesem Einsatz geht es um die Weiter-entwicklung bestehender Software für Leitstellen (u.a. Anbindung des Digital-Funks TETRA, Schalten von Konferenzen, automatische Dokumentation von Notrufen, Anrufen und Funkverbindungen). Sämtliche Sprachverbindungen erfolgen über VoIP, dadurch wird zusätzliche Hardware in das Gesamtsystem eingebunden.


Aufgaben:
- Unterstützung im Systemtest durch Aktualisierung und Zusammenführung bisher verteilter Dokumente mit dem
Tool DOORS und manuelles Testen einzelner Use-Cases.
- Implementierung von Import- und Export-Funktionen für die rollenbezogenen Telefonbücher.
- Unterstützung bei Anbindung des TETRA-Systems.
- Erstellung eines Generators für Erstellung von Massentests (JUnit) mittels Reflection.


Methoden / Werkzeuge:
- Eclipse
- VoIP / RTP - Übertragung von Sprachdaten via SIP
- Nachrichtenorientierte Middleware (JMS, ActiveMQ)
- Heterogene Komponenten (Java, C++)
- Spring Framework
- Log4j
- Ant
- JUnit
- Datenbank: PostgresDB + Tools
- Subversion (SVN)
- Generatorbau für Massentests (JUnit)
- Reflection
- Verteilte Server
- XML
- PBX (Telefonanlage)

Eingesetzte Qualifikationen

PostgresSQL, XML, Softwareentwicklung (allg.), Spring, Apache Subversion (SVN), Java (allg.), Java-Frameworks, JUnit, Eclipse, RTP (Real-Time Transport Protocol), RSVP (Resource reSerVation Protocol), Java Message Service (JMS)


Entwickler
Systec & Services GmbH, Karlsruhe
9/2011 – 11/2011 (3 Monate)
Life Sciences
Tätigkeitszeitraum

9/2011 – 11/2011

Tätigkeitsbeschreibung

Umsetzung einzelner Arbeitspakete, die in Scrum-konforme Aufgaben heruntergebrochen wurden.
Diese bestanden aus Entwicklungsarbeiten sowohl am Front- als auch am Backend.
Sämtliche Backend-Funktionalität wurde mit Unit-Tests gesichert und dokumentiert.
Zusätzlich war ich auch für Datenbankarbeiten zuständig: Hierzu zählte die Unterstützung bei der Aufsetzung einer Datenbankkonfiguration (wie sie im Produktivsystem anzutreffen sein wird), Gewährung der Rechte für die jeweiligen User, Erstellen und Erweitern von Triggern, Erstellen von Synonymen und Prozeduren.
Abschließend war ich noch im Bugfixing involviert.

Technologisches / Methodisches Umfeld:
- Entwicklungsumgebung: Eclipse
- OPC (OLE for Process Control): standardisierte Software-Schnittstelle zur Kommunikation in der Automatisierungstechnik
- Rockwell´s FTPC (als Basis und Schnittstelle zur Datenbank und OPC)
- Programmiersprachen: Java 5, SQL
- GUI unter Verwendung der durch FTPC bereitgestellten Komponenten (Basis: Java Swing)
- Datenbank: Oracle 11
- LDAP zur Benutzerauthentizierung
- Scrum

Eingesetzte Qualifikationen

Oracle (allg.), SQL, SCRUM, Java (allg.), Eclipse, User Interface (UI), Automatisierungstechnik (allg.), OLE for process control (OPC)


Softwareentwickler
Rockwell Automation GmbH, Karlsruhe
1/2011 – 9/2011 (9 Monate)
Life Sciences
Tätigkeitszeitraum

1/2011 – 9/2011

Tätigkeitsbeschreibung

Entwicklung von Prototypen für Kunden im Pharmasektor sowie Bugfixing und Weiterentwicklung bestehender Applikationen, die bereits im Kundeneinsatz sind.

Aufgaben:
Umsetzung geforderter Funktionalitäten gemäß technischer Spezifikation, Durchführung und Dokumentierung von Entwicklertests.

Technologien/Tools:
CVS, Java, Eclipse RCP, MyBatis, Hibernate, Python, Oracle DBMS, HTML, OpenUI, WinCVS

Betriebssystem:
Windows XP

Eingesetzte Qualifikationen

Oracle (allg.), Windows XP, Betriebssysteme (allg.), Python, Softwareentwicklung (allg.), Java (allg.), Java-Frameworks, Hibernate (Java), CVS (Concurrent Versions System), Eclipse, HTML, Hibernate (Framework)


Softwareentwickler
IDOS AE GmbH, Karlsruhe
5/2010 – 1/2011 (9 Monate)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

5/2010 – 1/2011

Tätigkeitsbeschreibung

Weiterentwicklung bestehender Applikationen im Umfeld der Kraftwerkseinsatzplanung und des Energiehandels.

Zu den Aufgaben gehörten unter anderem die Analyse der Anforderungen des Kunden, Erarbeiten von Userstories zusammen mit dem Kunden sowie Aufwandsschätzung. Die Umsetzung der Userstories erfolgte nach der TDD-Methodik.

Entwicklertests und Gegentesten der Implementierung anderer Teammitglieder sowie Bugfixing. Evaluierung des SCM "git" und Unterstützung bei Erarbeitung eines Migrationsplans.

Methoden/Werkzeuge:
Eclipse, Oracle, SQL und PL/SQL, Hudson (Continous Integration), Java, Swing, CVS, SCRUM

Betriebssystem:
Linux

Eingesetzte Qualifikationen

Oracle (allg.), Linux (Kernel), Betriebssysteme (allg.), SCRUM, PL/SQL, Softwareentwicklung (allg.), Java (allg.), Java-Frameworks, CVS (Concurrent Versions System), Eclipse, Migration, Energiehandel


Junior-Consultant
Intershop Communications AG, Jena und Fürth
11/2008 – 5/2009 (7 Monate)
eCommerce
Tätigkeitszeitraum

11/2008 – 5/2009

Tätigkeitsbeschreibung

- Einarbeitung Java-Patterns
- Einarbeitung in Enfinity-Suite
- Unterstützung der Grundlagenentwicklung kundenspezifischer Javasoftware von Enfinity
- Koordination mit dem Kunden von erforderlichen Netzwerkanbindungen, Konfiguration der Arbeitsplätze mit allen nötigen Entwicklerwerkzeugen (Enfinity Studio, Eclipse, VM-Ware, etc.)
- Unterstützung der Testphase als Dispatcher der eingehenden Fehlermeldungen

- Betriebssysteme: Windows Server 2003, Windows XP, UNIX-Derivate
- Programmiersprachen: Java/J2EE, JavaScript, XML, HTML
- Tools: Intershop EnfinityStudio, Tomcat, Oracle DBMS, Subversion

Eingesetzte Qualifikationen

Oracle (allg.), UNIX, Windows XP, Windows Server 2003, Windows Server (allg.), Betriebssysteme (allg.), Apache Tomcat, XML, Apache Subversion (SVN), J2EE (Java EE), Java (allg.), Eclipse, Konfiguration, Telekommunikation / Netzwerke (allg.)


Softwareentwickler
Arbeitsagentur Nürnberg, Nürnberg
3/2007 – 10/2008 (1 Jahr, 8 Monate)
Öffentliche Verwaltung
Tätigkeitszeitraum

3/2007 – 10/2008

Tätigkeitsbeschreibung

Weiterentwicklung eines Informationssystems, welches speziell auf die Bedürfnisse im Personalwesen zugeschnitten ist:

Der Informationsteil des Verfahrens steht auch den Personalvertretungen, Schwerbehindertenvertretungen und Gleichstellungsbeauftragten in den Dienststellen zur Verfügung. Die Anwendung wird von ca. 1800 Anwendern in 197 Dienststellen genutzt.

Zur Abbildung der zentralen Lösung wurde ein Projekt initiiert, das nach dem V-Modell 97 bzw. XT geführt wird. Die neue Anwendung ist nun als java-basierte 3-schichtige Client-Server-Anwendung unter Einsatz der J2EE-Technologie realisiert. Der Borland-Enterprise-Server dient als Applikationsserver. Die Persistenzschicht ist unter dem RDBMS Oracle realisiert. Der Client ist als Java-Rich-Client gebaut. Die Installation auf den Arbeitsplatz-PC erfolgt unter der Zuhilfenahme der Java-Webstart-Technologie.

Schwerpunkte und Aufgaben, die im weiteren Projektverlauf auszuführen sind, werden im Folgenden kurz skizziert:
* Analysieren der Geschäftsprozesse, spezifizieren mit Hilfe der Use-Case-Modellierung im Modellierungstool Innovator und implementieren über die J2EE-Entwicklungsumgebung.
* Umsetzen der zurzeit überwiegend in Form von automatisierten Excel-Sheets vorliegenden Berechnungshilfen auf Java und integrieren in die Geschäftsprozess-Abläufe.

Die Anwendung entspricht den Anforderungen der Barrierefreiheit gemäß BITV (Verordnung zur Schaffung barrierefreier Informationstechnik nach dem Behindertengleichstellungsgesetz). Es handelt sich dabei um folgende Aufgabenschwerpunkte:
* Unterstützung bei der Umsetzung der fachlichen Anforderungen in Zusammenarbeit mit der fachlichen Projektgruppe des BA-Servicehauses
* Unterstützung bei der Konzeption und Realisierung der für das zentrale Verfahren notwendigen informationstechnischen Plattform und Infrastruktur unter Berücksichtigung der für die Anwendungsarchitektur in der BA geltenden Rahmenbedingungen
* Erstellen, Konfigurieren, Testen, Integrieren und Dokumentieren von Software-Modulen bzw. -Komponenten unter Berücksichtigung der für die Softwareentwicklung in der BA geltenden Rahmenbedingungen. Dabei kommen im Wesentlichen folgende Technologien zum Einsatz: J2EE, XML, VB, VBA, HTML, CSS, Borland Enterprise Server, Borland JBuilder, Innovator.

Realisierung des Projekts:
* Design, Entwurf und Implementierung der clientseitigen und serverseitigen Schicht (Java Swing, J2EE)
* Die serverseitige Schicht (Backend) übernimmt den Kontakt mit der Workflow-Engine zum Starten, Verwalten, Beenden sowie Speichern eines Workflows und der dazugehörigen Daten in einer Oracle Datenbank. Hierzu wird die EJB-Technologie und das Session Facade Pattern von J2EE verwendet
* Der Client übernimmt die Abarbeitung des Geschäftsprozesses. Hierzu gehörten das Speichern der Benutzereingaben, Erstellen der geschäftsprozessspezifischen Texte, Weiterleitung des Prozesses an die zuständige Dienststelle des jeweiligen Bearbeitungsschrittes.

- Betriebssysteme: WindowsXP, Solaris
- Technologien: Java/J2EE, Java Swing, JGoodies (Binding, Looks, Forms), J2EE- und Swing-Patterns, Log4J, EJB, SQL, XML, UML
- Programmiersprachen: Java/J2EE, VB, SQL, XML
- Tools: JBuilder, Innovator, Oracle Datenbanksystem, Borland Enterprise Server, MS Office
- Entwicklungsumgebung: JDK 1.5, JBuilder, Innovator, Eclipse
- Vorgehensweise, Methoden: OO-Modellierung (UML), V-Modell, MDA

- Tätigkeiten: Analyse, Softwareentwicklung, Test

Eingesetzte Qualifikationen

Oracle (allg.), RDB / RDBMS, SQL, Datenbankadministration, Windows XP, Betriebssysteme (allg.), UML, XML, Softwareentwicklung (allg.), CASE (Computer-aided software engineering), J2EE (Java EE), Java (allg.), EJB (Enterprise JavaBeans), Java-Frameworks, Eclipse


Java-Entwickler und IT-Berater
ITech Progress GmbH, Ludwigshafen
12/2006 – 10/2008 (1 Jahr, 11 Monate)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

12/2006 – 10/2008

Tätigkeitsbeschreibung

- Anforderungserfassung für IT-Infrastruktur, Installation und Administration
- Betreuung von Kundenprojekten (näheres auf Anfrage)
- Betreuung neuer Mitarbeiter
- Betreuung interner Projekte: Entwurf des Fachkonzepts, Modellierung der Anwendungsfälle, Analyse der Anwendungsfälle, Erstellen der Sequenzdiagramme, Implementierung (Java, Java Swing, J2EE/EJB), Tests mit JUnit, Dokumentation

Eingesetzte Qualifikationen

J2EE (Java EE), Java (allg.), EJB (Enterprise JavaBeans), JUnit, IT-Beratung (allg.)


Softwareentwickler
Fuchs Europe Schmierstoffe GmbH, Mannheim
3/2006 – 10/2006 (8 Monate)
Chemieindustrie
Tätigkeitszeitraum

3/2006 – 10/2006

Tätigkeitsbeschreibung

Inhalte des Projektes:

Entwurf und Implementierung einer Webanwendung zur Erfassung, Planung und Controlling von Projekten mit Datenbankanbindung
Ziel des Projektes war die Implementierung eines Tools, mit dem Mitarbeiter Anregungen für neue Produktideen eingeben, Projektplaner die Ressourcen für das neue Projekt planen, Mitarbeiter ihre Stunden erfassen können und die Geschäftsführung, Vertriebsmanager und die Controller Reports erstellen lassen können.
Es handelte sich hierbei um ein Redesign einer bereits im Einsatz befindlichen Eigenentwicklung.

Das Projekt wurde in zwei große Arbeitspakete aufgeteilt: Die Projektantrags- und Projektverfolgungsanwendung auf Basis eines Webservices und dem Planungs- und Controlling-Tool.
Während das erste Modul als Webapplikation realisiert wurde, wurde das Planungs- und Controlling-Tool als VB.NET-Anwendung implementiert. Die Daten beider Anwendungen wurden mit Hilfe einer MySQL-Datenbank verwaltet.
Insgesamt wurde mit der Anwendung der gesamte Workflow von der Antragserstellung bis zur Genehmigung durch die Entscheider abgebildet. Dabei bekam jeder beteiligte Mitarbeiter regelmäßig und automatisch eine Benachrichtigung über den aktuellen Stand des Projekts mitgeteilt.

- Aufgaben
Entwurf des Fachkonzepts,
Modellierung und Analyse der Anwendungsfälle (UML),
OO-Design der Architektur (UML),
Implementierung der Anwendung,
Tests und Dokumentation,
Problemmanagement nach Inbetriebnahme

- Betriebssysteme: Windows 2000 und XP
- Technologien: .NET, ASP.NET, UML
- Programmiersprachen: VisualBasic.NET, SQL
- Entwicklungsumgebungen: VisualStudio 2005, MySQL, MS SourceSafe

- Tätigkeiten: Analyse, Softwareentwicklung, Test

Eingesetzte Qualifikationen

mySQL, SQL, Betriebssysteme (allg.), UML, Visual Studio, Softwareentwicklung (allg.), .Net, ASP.NET, Prozess- / Workflow, Design (allg.), Controlling, Forschung & Entwicklung (allg.)


Ausbildung

Informatik
(Dipl.-Informatiker (FH))
Jahr: 2005
Ort: Darmstadt

Industrieelektroniker
(Ausbildung)
Jahr: 1995
Ort: Ludwigshafen/Rhein

Qualifikationen

IT & Entwicklung
- SCRUM
- Embedded Systems
- Softwareentwicklung
- Versionierung (cvs, svn, git)
- Server
- MOS

Programmierung & Betriebssysteme
- Softwareprogrammierung
- Java
- Java FX
- J2EE
- SQL
- Oracle 11g
- Java-Frameworks (Swing, JUnit, Spring)
- Activiti BPM
- Linux (Fedora, Ubuntu), Unix (FreeBSD, OpenBSD)

Branchenkenntnisse
- Automobil
- Energie
- IT
- Medien
- Pharma

Über mich

fachliche Erfahrungen:
Java, Java FX, Swing, J2EE, Hibernate, Eclipse, Eclipse RCP, NetBeans, Oracle 11g, MySQL, PostgreSQL, VB.NET, UML, Linux, Windows, MOS

Vorgehensmodelle:
Scrum, XP, V

zusätzlich wahrgenommene Aufgaben:
Scrummaster-Vertretung, Assistenz der Projektleitung

Persönliche Daten

Sprache
  • Englisch (Gut)
  • Polnisch (Gut)
  • Deutsch (Muttersprache)
Reisebereitschaft
Umkreis (bis 200 km)
Arbeitserlaubnis
  • Europäische Union
Profilaufrufe
2600
Berufserfahrung
12 Jahre und 7 Monate (seit 03/2006)

Kontaktdaten

Nur registrierte PREMIUM-Mitglieder von freelance.de können Kontaktdaten einsehen.

Jetzt Mitglied werden »