freiberufler SAP Basis auf freelance.de

SAP Basis

offline
  • auf Anfrage
  • 74360 Ilsfeld
  • Europa
  • en
  • 20.10.2018

Kurzvorstellung

Freelancer Schwerpunkte:
SAP Basis Systemadministration,
Betriebssysteme
First und Second Levele Support
Produktionsablaufsteuerung
Backup- und Recovery
Schedulingsysteme

Ich biete

Projekt‐ & Berufserfahrung

Freelancer
HAYS AG, Stuttgart
12/2004 – 12/2012 (8 Jahre, 1 Monat)
IT Consulting
Tätigkeitszeitraum

12/2004 – 12/2012

Tätigkeitsbeschreibung

Beraterprofil

Persönliche Angaben:

Jahrgang 1948
Nationalität: deutsch
EDV seit 1971

Sprachkenntnisse:
Englisch: Fließend
Herr G. ist ein sehr erfahrener Consultant, mit großer Erfahrung als IT -Systemingenieur, Datenbankadministrator und SAP/R3 Basis Administrator.
Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind:
- Systemingenieur Basisbetriebssysteme HP-UX, AIX, LINUX, Windows 2003 / 2008 Server.
- Datenbankadministrator ORACLE, DB2, VSAM/DLI
- SAP/R2, SAP/R3 Basis Systemingenieur
- 2nd Level Coach SAP/R3
- Leiter Arbeitsvorbereitung / Jobablaufsteuerung
- Leiter Rechenzentrum
- User Helpdesk Mitarbeiter

Herr G. spielt seine Stärken, seine Lebenserfahrung und Besonnenheit vor allem auch in der Zusammenarbeit im internationalen Umfeld aus.
In seinem letzten Projekt arbeitete Herr G. mit einem multikulturellen Team. Am Standort Brünn, in Tschechien war er abgesehen vom 2nd Level Support auch für das Coachen, Einarbeiten und Ausbildung der jungen Fachkräfte aus allen Teilen Europas und Indien verantwortlich.

Ausbildung Abitur / Studium der Geologie und Mineralogie
Zertifizierung und
Fortbildung
IBM DB2_Datenbank Design und Implementierung
IBM ISPF Dialog Manager
IBM RACF für Systemprogrammierer
IBM TSO / E REXX
IBM MVS Intensivausbildung
IBM SPM / E Fundamentals
IBM RACF für Systemadministratoren
CANDLE Certification
HP 950 HP-UNIX Nutzung des Betriebssystems
HP HP-UX Systemmanagement HP9000/800
SAP BC360 Technical Core Competence UNIX / ORACLE
SAP BC305 Advanced R3 System Administration Rel. 46B
CA Unicenter TNG, UNIX automated Production Control
ORACLE DB Desing und Implementierung





































Projekt Historie
01.2013 - dato Pflege der schwerstbehinderten Mutter ( 93 Jahre)

08.2012 - 12.2012 Celesio Group / GEHIS AG Stuttgart
Mitarbeiter Systemprogrammierung und Second Level Support.
Unterstützung des Outsourcing Prozesses des ERP Systems zu Hewlett Packard.

07.2009 01.2011 HP / Celesio- Movianto Gehis AG, Stuttgart


Celesio / GEHIS Datacenter; outsourced by Hewlett Packard seit März 2009.
Position:
Mitarbeiter im Special Services Produktionsablaufsteuerung von HP.

2nd Level Support im Datacenter des Konzerns.

Ca. 18 SAP Systeme aller Releasestände von 46C über ECC 6 bis zum Netweaver 7.0, Enterprise Protale, SAP Process Integration; SAP Solution Manager.

Diverse eigenentwickelte Applications wie ein Datawarehouse System auf Oracle Basis,
25 GAIN Systeme auf ADABAS/Natural Basis.
23 Lagerrechner zur Steuerung der autom. Lagersysteme in den Filialen und der Zentrale.
Aufgaben:
- Produktionsablaufsteuerung mit CA-Unicenter und CA-Autosys Scheduling Systeme in der Zentrale und 23 Filialen.

Incident-, Problem-, Change- und Task
Management.

- Incident und Problem Management: Problem Analyse und Behebung.
Bearbeitung der Programmabbrüche, von Vernetzungsproblemen in den Scheduling Systemen, Spaceproblemen in den Filesystemen,

- Change Management: Planung und Durchführung von Changes an den Applications (Upgrades;
Release Wechsel, Patch Maintenance.

- Task Management: Definition von Tasks abgeleitet aus Problems und Changes.
Jobset Definitionen, Job Definition und
Verkettungen.








Eingesetze Tools:
- Unicenter TNG Scheduling System.
- UNICENTER SERVICE DESK.
- UNICENTER Desktop Server Management
- CA Autosys Scheduler
- Pelikan Filetransfer
- UNIQ Print.
- Seeburger Druck- / FAX System.
- Überwachungs aller Systeme auf OS Level, auf SAP System Level und auf Datenbank Level mit HP - Openview.

DV- Umgebung:
Hetrerogene Client Server Umgebung:
OS: AIX-UX, SUN Solaris,HP-UX, oft auch als HACMP Cluster.
Datenbanken: ORACLE 8 -11, SAPDB, DB2;ADABAS,
SQLSERVER, MYSQL, SIEBEL Systems.































Projekt Historie
07.2008 12.2008 Siemens / Daimler AG, Stuttgart Möhringen

European Datacenter
Position:
Mitarbeiter im 3rd Level Support der SAP Basis im European Datacenter.
Ca. 410 SAP Systeme aller Releasestände von 46C über ECC 6 bis zum Netweaver 7.0.
Aufgaben:
- Incident-, Problem-, Change- und Task Management.
- Incident und Problem Management: Problem Analyse und Behebung.
- Change Management: Planung und Durchführung von Changes an den SAP Systemen.
- Task Management: Definition von Tasks abgeleitet aus Problems und Changes.
- Eingesetzes Tool: BMC REMEDY.
- Überwachungs aller Systeme auf OS Level, auf SAP System Level und auf Datenbank Level mit XANDRIA Monitoring System.

DV- Umgebung:
Hetrerogene Client Server Umgebung:
OS: HP-UX, SUN Solaris, AIX oft als HACMP Cluster.
Datenbanken: ORACLE 8 -10, SAPDB, DB2
07.2007 05.2008 PSB Projekt und Systembetreuung Ilsfeld


Systemingenieur Windows 2003 / 2008 Server.
Vertriebsleiter des Warenwirtschaftssystems SPIWAS für Spielwarenhändler des VEDES Verbandes und Kassensystemen auf Wincor / Nixdorf Basis.
Aufgaben:
- Vertrieb von Hardware Client Server Systemen und Software ( SPIWAS, ETS, Backoffice) , Wincor / Nixdorf Kassensystemen
- 1st und 2nd Level Support von ca. 120 Spielwarenhändlern in Deutschland und ßsterreich.

DV- Umgebung:
Hetrerogene Client Server Umgebung auf Microsoft Basis: Windows Linux; Unix., VM-Ware, Lotus Notes Server


01.2007 06.2007 IBM Global Service Delivery Center, Brünn/Tschechien
Projekt: SAP 5th Level Support im Global Service Delivery Center
SAP Second 2nd Level Support der IBM in Brünn / Tschechien.

Struktur des SAP Service Delivery Center der IBM in Brünn:
Kunden des GSD der IBM:
VALEO, SAINT GOBAIN, L'OREAL, ABB, SODEXHO etc.

Manpower:
Ca. 40 Kollegen (überwiegend Uniabsolventen aus Polen, Tschechien, Slowakei, Indien, Bulgarien) betreuen ca. 300 - 400 SAP Systeme.
SAP System: Vom klassischen SAP/R3 auf der SAP/ Basis 46C 46D
Über SAP R3 Enterprise Systeme Core 470, SAP ECC Systeme 5.00, 6.00
SAP WEB Application Server 6.20 - 7.00 bis My SAP ERP Systeme 2004 / 2005 auf der SAP Netweaver Basis Core 7.00.

Datenbanken:
ORACLE, DB2, SAP DB

OS Plattformen:
WNDOWS 2000 SERVER und AIX System auf IBM virtual pSeries (AIX®)

Eigene Aufgaben:
- 5th Level Support und Coaching der Kollegen;
- Hilfe bei aktuellen Problemstellungen auf OS-, Datenbank- oder/und SAP-Ebene aller Release Stände und Anwendungen
- Analyse der Probleme
- Erarbeitung der Problemlösungen
- Betreuung bei der Durchführung der Problemlösung
- berprüfung des Lernerfolgs
- Vorbereitung der Kollegen auf die SAP Certification zum SAP Basis System Engineer SAP NetWeaver´04 - SAP Web AS for ORACLE!
- Erarbeitung von Tests strukturiert nach den Topics der SAP Basis
Zertifizierung für SAP NetWeaver 04 - SAP Web AS for ORACLE
Grundlagen -> Seminarunterlagen in englischer Sprache:
SAP ADM 100 SAP WEB AS Administration I 2005 Q4
SAP ADM 102 SAP WEB AS Administration I 2005 Q3
SAP ADM 200 SAP WEB AS JAVA Administration 2004 Q4
SAP ADM 315 Workload Analysis 2004 Q4
SAP ADM 325 Software Logistics 2002 Q3
SAP ADM 505 Datanbank Administration ORACLE 2003 Q4
SAP TADM10 SAP NETWEAVER- SAP WEB AS Implementation and Operation I 2003 Q3.
SAP TADM12 SAP NETWEAVER- SAP WEB AS Implementation and Operation II 2003 Q3.
SAP TADM51 Operation SAP NETWEAVER- SAP WEB AS
ORACLE DB 2003 Q3

Überprüfung der Lernerfolge der Kollegen durch selbst gefertigte Tests, die die Zertifizierungsprüfung der SAP möglichst genau imitieren: Dazu wurden Über die vorgegebenen Topics zur Zertifizierungsprüfung insgesamt 9 Einzeltest erarbeitet und mit Hilfe der Tests der Lernerfolg der Kollegen wöchentlich überprüft. Den Abschluss bildeten dann zwei Overall Topics Tests, einmal den Datenbankteil umfassend und zum anderen den SAP Teil umfassend, der möglichst genau den eigentlichen Zertifizierungstest simulieren sollte. Der Datenbankteil umfasste 41 Frage, der SAP Teil 54 Fragen. Monitoring der Testergebnisse und damit der Lernerfolge der Kollegen. Die ersten Kollegen ( die besten aus der Inhouse Ausbildung ) haben am 31.05.07 den Zertifizierungstest in Prag abgelegt. Seit dem hat der IBM GSD SAP Brünn die ersten zwei zertifizierten SAP Basis Engineers. Weitere Kollegen sollen in Monatsabständen folgen.
12.2005 12.2006 ZEISS / SCHOTT über HP


Position: Mitarbeiter Global Service Desk und 7*24 Helpdesk SAP
Aufgaben:
Callcenter Single Point of entry Servicerequest- und Incident Meldungen
Problemlösungen ca. 70% selbst. Restliche Probleme werden via Ticketingsystem PEREGRINE an den Second Level Support weiter geroutet.
7*24 Stunden Servicerequest für alle SAP Systeme der Gruppen Schott und Zeiss global.
DV- Umgebung:
Hetrerogene Client Server Umgebung:
Novell; Windows Linux; Unix., Citrix, Lotus Notes Server
1990 - 2003 Breuninger Stuttgart
Position: Systemingenieur und Datenbankadministrator
Aufgaben:
Installation, Konfiguration und Customizing Basisbetriebssysteme HP-UX, WINDOWS NT, AIX, LINUX.
Installation, Konfiguration und Customizing ORACLE Datenbanken.
Installation, Konfiguration und Customizing Disk-Array-Systeme (Storage-Tec, Hitachi, HP) mit Firmware und Lgical Volume Manager.
Installation, Konfiguration und Customizing SAP/R3 Systeme.
Planung und Durchführung von Upgrades und Releasewechseln aller oben genannten Systeme.
Problemdetermination, Problembehebung auf allen oben genannten Systemen; Installation von Betriebssystem-, Datenbank- und R3 Patches.
Space- und Performanceüberwachung auf allen oben genannten Systemen. Durchführung von Tuningmaßnahmen. Präventives Spacemanagement.
Entwicklung und Einführung von Backup- und Recoverystrategien für alle oben genannten Systeme. (Online-Backup der ORACLE-Datenbanken.).
Entwicklung von Wiederanlaufverfahren bei Systemcrashes und Katastrophenszenarien.
Installation und Konfiguration spezieller Überwachungstools zum Space- und Performancemanagement aller Systeme. (HP-Openview, Glance, Power Designer, Oracle Enterprisemanager, Oracle Expert, CA Unicenter TNG.)
Oracle Datenbankmanagement, Administration und Designunterstützung mit eingesetzten Datenbanktools (ORACLE Enterprisemanager, Power Designer, ORACLE Expert, SAP-DBA.)
Einrichtung von Test- und Konsolidierungssystemen; Datenbank- und Applikations-Cloning.
SAP /R3 Administration. (Test-, Konsolidierungs- und Produktionssysteme.). Patchlevelpflege der R3-Systeme (Legal Change Patches, Hot-Packages). Planung und Durchführung von Systemupgrades und Releasewechseln. Durchführung von Performance und Tuningmaßnahmen.
Konfiguration und Anbindung externer Applikationen wie Archiv-Systeme oder SAS an das R3-System über die SAP Standardschnittstellen ( RFC, OLE, ALE, SAP Archive Linkschnittstelle).
Installation und Administration von Archivsystemen.
DV- Umgebung:
Client Server Umgebung:
Server 12 HP-UX Systeme, Windows NT Server, AIX-Systeme, NOVELL Fileserver, LOTUS NOTES Server Client. Ca. 950 Windows NT Clients LAN- und WAN -Anbindung (16 Lokationen)
1985 - 1989 Breuninger Stuttgart
Position: Leiter der Produktion und stellvertretender Leiter Rechenzentrum
Aufgaben:
Wie die Tätigkeiten von 1982 bis 1984 nur zusätzlich
Weisungsbefugnis gegenüber der Systemprogrammierung
Budget und Personalverantwortung für die Mitarbeiter der Arbeitsvorbereitung und des Operatings.
Mitwirkung bei der Hardwareplanung und bei der Auswahl von Produktionsablaufsteuerungs-, Systemüberwachungs- und Administrations-Tools.
DV- Umgebung:
IBM Mainframes 370; COMPAREX/HITACHI - Mainframes; ca. 450 Endbenutzer
1982 - 1984 Breuninger Stuttgart
Position: Leiter der Arbeitsvorbereitung und Produktionsablaufsteuerung
Aufgaben:
Sicherstellung der tägl., wöchentl., mtl. und quartalsmäßigen Produktionsabläufe. Jobvorbereitung.
Definition von Jobablaufnetzen unter Berücksichtigung der Abhängigkeiten der Datenveränderungen in den Prozessketten und des Workloads auf den Produktionsmaschinen.
Übertrag der erarbeiteten Jobnetze in das Jobablaufsteuerungssystem (CSAR) um eine weitgehende Automation der Produktion zu erreichen.
Definition von tägl., wöchtl., mtl. und quartalsmäßigen Datensicherungsabläufe zwischen den Update-Zyklen der Online- und Batchproduktion.
Definition von Recoveryverfahren nach Jobabbrüchen, Systemausfällen. Gewährleistung eines ordnungsgemäßen Wiederanlaufverfahrens.
Jobnachbereitung; Überprüfung der ordnungsgemäßen Bearbeitung der Datenbestände und der Plausibilität der Ergebnisse des Produktions-Outputs.
Sicherstellung der Verfügbarkeit während des Online- und Batchbetriebes.
Führung und Anleitung der Mitarbeiter in der Arbeitsvorbereitung und im Operating.
Definition von regelmäßig wiederkehrenden Abläufen zur Überwachung des Disk-Space Verbrauchs. Durchführung von Spacemanagement zur Sicherstellung der Disk-Space- Ressourcen um Produktionsausfälle wegen Mangel an Disk-Space zu vermeiden.
Performance Überwachung der produktiven Systeme.
Mitwirkung an der Hardwareplanung und -beschaffung.
Organisation eines Problem- und Changemanagements, um den ordungsgemäßen Online- und Batchbetrieb zu gewährleisten.
Mitwirkung bei der Auswahl von Systemüberwachungs-, Datensicherungs- und Spacemanagement-Tools..
Regelmäßige Konsultationen der Fachabteilungen zur Abstimmung der speziellen Belange bei deren EDV- Produktionsabläufen.
Organisation eines Changemanagements mit Toolunterstützung um Programmänderungen zur dokumentieren und gegebenenfalls bei Fehlerhaften Sourcen einen Fallback auf ältere Programmversionen zu gewährleisten.
DV- Umgebung
IBM Mainframes 370; COMPAREX/HITACHI - Mainframes; ca. 450 Endbenutzer
1976 1982 Breuninger Stuttgart
Position: Konsoloperator / Schichtführer.
Aufgaben:
Peripherieoperating. Drucker-, Band-, Platteneinheiten, Kartenleser und -Doppler.
Konsoloperating / Schichtführer. Ausführung und Überwachung der Produktion auf den Mainframes.
DV- Umgebung:
IBM Mainframes 370; COMPAREX/HITACHI - Mainframes; ca. 450 Endbenutzer






1974 1976 Württembergische Landessparkasse. / Landes-Girokasse Stuttgart
Position: Konsoloperator / Schichtführer.
Aufgaben:
Peripherieoperating. . Drucker-, Band-, Platteneinheiten, Kartenleser und -Doppler, OCR-Scheckclearinggeräte. (optische Belegleser.)
Konsoloperating / Schichtführer. Ausführung und Überwachung der Produktion auf den Mainframes.
DV- Umgebung:
IBM Mainframes 370/158.
Betriebssystem: OS / VS1.
1971 1974 Rechenzentrum der Württembergischen Genossenschaften GmbH ( RWG) Stuttgart
Position: Arbeitsvor- und Nachbereiter, Konsoloperator / Schichtführer.
Aufgaben:
Arbeitsvor- und Nachbereitung der IT - Produktion.
Peripherieoperating. Drucker-, Band-, Platteneinheiten, Kartenleser und -Doppler, OCR-Scheckclearinggeräte. (optische Belegleser.)
Konsoloperating / Schichtführer. Ausführung und Überwachung der Produktion auf den Mainframes.
DV- Umgebung:
IBM Mainframes 370/145, 370/158. Betriebssystem: OS / VS1.

Ausbildung

1974
(1982)
Jahr: 1982
Ort: Stuttgart

Persönliche Daten

Sprache
  • Englisch (Gut)
Reisebereitschaft
Europa
Arbeitserlaubnis
  • Europäische Union
Home-Office
bevorzugt
Profilaufrufe
1708
Alter
72
Berufserfahrung
39 Jahre und 10 Monate (seit 02/1982)

Kontaktdaten

Nur registrierte PREMIUM-Mitglieder von freelance.de können Kontaktdaten einsehen.

Jetzt Mitglied werden