SAP ERP Senior Consultant

Profil Foto
Verfügbarkeit einsehen
Europa
de  |  en
auf Anfrage
Bayern
27.11.2013

Kurzvorstellung

SAP ERP Logistik Consultant. Prozess Manager. ITIL Consultant.
Consultant mit mehr als 10 Jahren Erfahrung in SAP SD & Integrationswissen aus Projektarbeit (FI/CO-PA/MM/BI/CS, CRM).

Ich biete

IT, Entwicklung

Projekt‐ & Berufserfahrung

Verantwortlicher Berater für SD/LES (full-life cycle)
Stahlfirma / Istanbul, Istanbul - Gebze
6/2011 – 5/2012 (1 Jahr)
Metall-, Holz- und Papierindustrie
Tätigkeitszeitraum

6/2011 – 5/2012

Tätigkeitsbeschreibung

Projekt: Einführung SAP ECC 6.0 mit IS Mill. Stahlindustrie
Rolle: Verantwortlicher Berater für SD/LES (full-life cycle)

Customizing Rollout SD/LES; Support Global Template; modulübergreifende Funktionen (Export Registered Sales, free trade zone, Druck Belegwährung in Fremdwährungen, Formularanforderungen, Artikelstamm, etc. ); Support. Analyse der lokalen Geschäftsprozesse, Festlegung der SAP-Organisationsebenen, simultanes Vervollständigen des Customizings. Einbinden der Endanwender, Add-On, Schnittstellen. Einbindung Cut-over-Management: Nur teilweise Migration der Daten in SD (Stammdaten, Belege), lokales Customizing (Nummernkreise, Druckerfindung, usw), Jobsteuerung, Berechtigungswesen, Abstimmung lokales und globales Infrastrukturteam (Netzwerk, Drucker, Hardware). Koordination externe Programmierung im Bereich SD / LES
Standort: Türkei / Istanbul-Gebze


ITIL consultant
Papierindustrie / Internal, München
5/2009 – 7/2009 (3 Monate)
Metall-, Holz- und Papierindustrie
Tätigkeitszeitraum

5/2009 – 7/2009

Tätigkeitsbeschreibung

Rolle: ITIL consultant
Tätigkeitsschwerpunkte:
• Analyse „Incident Prozess for Network“ und Erarbeitung von Best Practice Prozessen als Vorschläge für Optimierungen in den Geschäftsbereichen Hygiene und Packaging
• Untersuchungsschwerpunkte
- Verbesserung der Kommunikation (intern, extern, eskalieren)
- Beteiligte und Informierte Personen der Incident Prozesse
- SLAs sichtbarer in den Unternehmensprozessen einbringen

Projekt: ITIL / Improvement Incident Management Processes for Network with SCA Hygiene, Packaging in Europe.
Ergebnisse:
Die Resultate (quick wins, langfristige Veränderungen) wurden unter anderem dem IT council Schweden, mit positivem Feedback, präsentiert.
Arbeitsstandorte:
Deutschland / Ismaning, Schweden / Götheburg.


IT Project manager
Papierindustrie, München
1/2009 – 12/2009 (1 Jahr)
Metall-, Holz- und Papierindustrie
Tätigkeitszeitraum

1/2009 – 12/2009

Tätigkeitsbeschreibung

Rolle: IT Project manager.
Budget: 360 MD
Tätigkeitsschwerpunkte:
• Prozessdesign und Implementation SD / FI / CO-PA (Pricing erweitern, Rückstellungsthematik, CO-PA anpassen)
• Projektkoordination, Testkoordination, Customizing
• Programmierkoordination SD / FI / CO-PA -
• Aussteuerung externer Berater (1x BI, 2xSAP ABAP Programmierer).

Projekt: Verkäufe und Rentabilität sollten zukünftig auf der Ebene Distributor und Endkunde analysiert werden.
IT Umgebung:
SAP ECC 6.0, Module SD, FI, CO-PA, BW und XI.
Standorte: Deutschland, Norwegen, Schweden, Großbritannien.


Team Lead SD (Greenfield, full-life cycle)
Medizintechnik, Wien
11/2007 – 7/2008 (9 Monate)
Chemieindustrie
Tätigkeitszeitraum

11/2007 – 7/2008

Tätigkeitsbeschreibung

Rolle: Team Lead SD (Greenfield, full-life cycle)
Tätigkeitsschwerpunkte:
• Projektstart mit Beginn Realisierungsphase.
• Blueprint aus dem Jahre 2005 musste parallel überarbeitet werden.
• Individualentwicklungen zu 2/3 aus dem SD Bereich
• MM: Modulübergreifendes Prozeßwissen, Grunddaten Artikelstamm & Einkauf
• EDI Aufträge
• Erstellung von Dokumentationen nach GXP-Standard (Solution Manager).



Projekt: Einführung SAP ECC 6.0 mit IS Retail. Pharma / Medizintechnik.
Entscheidungsgrundlage mit MM für Einsatz IS Retail erstellt (Artikelstammpflege, Handelskalkulation, Aktionsabwicklung…)
Besonderheiten:
Auftragsbearbeitung im Marketing bzw. Medical Systems und Auftragsbearbeitung in der Logistik; Gefahrenstammsatz (Gefahrstoffauslöser / Radioaktiv); Erstausstattungssets Krankenhaus Nachrichtenfindung (Lieferschein, Packliste, Gefahrgutliste, Suchtgiftliste,etc.); Delivery splitt via forwarder partner role; Versandstellenfindung; Routenfindung; Fakturarten (Wochenrechnung / Monatsrechnung, ohne Mehrwertsteuer, Export Rechnungen, etc. ); Rechnungssplits (mit FI und CO-PA Buchung, Fakturen die in einen anderen Buchungskreis gebucht werden, Fakturen die Daten für externe Schnittstelle zur Verfügung stellen können, etc. ); Erlöskonten- und Steuerfindung; Kreditlimitprüfung; Intrastat; Konsignationsabwicklung entspricht nicht dem Standard SAP Ablauf, da zu keinem Zeitpunkt das Material mit einem Bewertungspreis versehen wird, der Wareneinsatz ergibt sich aus dem Verkaufspreis- Buchung WES/Verbindlichkeiten aus Konsi; Leihgutbeschickung; Wartungsverträge; Serviceauftrag mit / ohne Wartung; Leergutabwicklung; Sonderproblem Selbstbehalt; Terminauftrag mittels EDI und mit/ohne Preis (Sperre für Weiterverarbeitung) und Ausgabe Preisdifferenzliste (übermittelter Preis gegen im SAP ermittelten Preis); EDI Auftrag Astra Zeneca Muster an ADM und Handelsware an Endkunden (elektronische Retourbestätigung mit Übersendung der ursprünglichen Anforderungsnummer = SAP Bestellnummer); Gratisware mit selber Artikelnummer aber zusätzlicher Etikettierung; Bezugsberechtigung; Prüfung auf Basis der ATP-Menge; Prüfung gegen Kontingente; Selektionsmöglichkeiten Neuterminierung erweitern.


SD Berater Pricing LUBES / Schmierstoffe
Ölindustrie, Wien
5/2007 – 10/2007 (6 Monate)
Öl- und Gasindustrie
Tätigkeitszeitraum

5/2007 – 10/2007

Tätigkeitsbeschreibung

Teil-Rollout Template for CEE
Rolle: Verantwortlicher Berater im „IRIS IV“ Team für LUBES (Schmiermittel), SEE Template relevante Prozesse, als auch für zentrale Themen wie Stammdaten Kunden, Pricing . (Roll-out Global Template mit business)

Prototyping : Für jeden SEE Lubes Prozess Überarbeitung bzw. Erstellung fehlender Functional Design Document (FDD) und Technical Design Document (TDD), inc.l unit testing (Prototyping) in Abstimmung mit dem Business und IT von OMV – insbesonders kommerzielle Prozesse mit einzelnen SAP Schritten wurden erarbeitet.
Structural Assesment: Vorbereitung und Durchführung von Workshops in den CEE Länder im Bereich Lubes mit dem Business
Implementierung: SEE Template S&L (supply and logistic) Prozesse.
Tätigkeitsschwerpunkte:
• Meine Projektarbeit lag in folgenden Teilphasen: Prototyping, Structural Assessment, Regionalisierung für Cluster 1 (CZ, HU, SK) und 3 (BA, SI, HR, IT) Länder
• Team member aus Indien, die vor Ort starteten, wurden eingearbeitet und unterstützten diese Phase.


SD Team Lead (Greenfield, full-life cycle)
Medizintechnik, Wien
2/2006 – 7/2006 (6 Monate)
Chemieindustrie
Tätigkeitszeitraum

2/2006 – 7/2006

Tätigkeitsbeschreibung

SD Team Lead (Greenfield, full-life cycle)
• SD-Team: Junior Berater, Prozess Berater, Programmierer. Kunden-Team:1 GPO,1 GMO, 2 MO,2 PO, 6 KU.
• MM: Modulübergreifendes Prozeßwissen, Grunddaten Artikelstamm & Einkauf
• EDI Belege

Projekt: Einführung SAP ECC 5.0. Pharma / Medizintechnik.
Einstieg Ende Blueprint Phase: Projektkontrakt / Mutterschaftsvertretung SAP Lead Vertrieb bis Integrationstest.
Blueprint Phase (2 Monate): Aufnahme von noch offenen Aktivitäten, Managen und Herbeiführen von Entscheidungen und Aktivitäten. Finalisierung der Blueprint-Prozessdokumente im Team.
Realisierungsphase (3 Monate): Konzeption / Verantwortung Teilprojektplan „Realisierungsphase“ mit Arbeitspaketen für das Team Vertrieb. Erstellung von Spezifikationen in Abstimmung mit Entwicklerteam. Prozess-Detaillierung & Durchführung Customizing Team Vertrieb (Customizing lag nicht beim Kunden). Projektmanagementaufgaben.
Integrationstest (1 Monat)

Customizing: OrgStruktur; Kalkschema/Kondarten/Zugriffsfolgen; Angebotsabwicklung; Dauerauftrag abwickeln; Naturalrabatt;Barverkauf; Steuerfindung/Kontierung; Streckengeschäft; Verfügbarkeitsprüfung; Bonusabwicklung; Konsignationsläger (Ausleihe von Ersatzgeräten); Dynamische Produktionsvorschläge; Retouren und Reklamationen, etc.
Spezifikationen; Auftragsschnellerfassungsmaske; Besondere Prüfungen im Auftrag - Aufträge nach dringenden Aufträgen durchsuchen und bevorzugen; Rückstandsbearbeitungsliste; Prüfungen EDI-Auftragseingang (ODERS), ); Anpassung EDI Auftragseingang und Kalkschema (Kunde schickt im EDI Aufragseingag einen „%-Satz Monatsrabatt“, eine ILN Nummer wird durch Konverter in SAP-AG-Nummer umgeschlüsselt., etc. ); Zusammenführungslogiken bei der IDOC Fakturaerstellung für Rechnung an Krankenkassen ( INVOICE); Erstellung des EDI DESADV über SAP aus der Auslieferung+ zusätzliche Berechnungen im User Exit; : Fakturaerstellung 2 Regulierer.


Zertifikate

Process Manager PcM Certificate 2010
April 2010

ITIL Foundation Certificate in IT Service Management 2007
April 2007

Solution Consultant mySAP SCM 2002
April 2002

Qualifikationen

Consultant mit mehr als 10 Jahren Erfahrung in SAP SD & solides Integrationswissen (FI/CO-PA/MM/BI/CS, CRM), Release SAP 3.1 bis ECC 6.0
SAP Expertise in SAP seit 1998. IT Projektleitung (1x),Teilprojektleitung SAP SD (3x; 2x Greenfield, 3 full-life cycle), Projektmitarbeit bei internationalen Top Beratungen und einem Inhouse Consulting

Über mich

• Consulting Skills: Anwendungsberatung, Geschäftsprozess-analysen, Konzeption, Schulung und Workshops, Erstellen von Dokumentationen, Customizing, Spezifikationen, Fehlersuche, Integration- / Unit- Test (GMP)
• SAP Beratung in den Branchen Consumer Business, Pharma / Medizintechnik, Papierindustrie, Ölindustrie, Stahlindustrie, Spritzgussmaschinenbau
• Profunde Kenntnisse in ITIL Standards (Projektarbeit Incident Management Optimierung, ITIL zertifiziert). Projekt Manager zertifiziert
• Erfahrungen im Bereich SAP CRM (Prototyping) und Web (Integration Webshop nach SAP SD, Search Engine Optimization)

Persönliche Daten

Sprache
  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (Fließend)
Reisebereitschaft
Europa
Profilaufrufe
408
Berufserfahrung
20 Jahre (seit 1998)
Projektleitung
1 Jahr

Kontaktdaten

Nur registrierte PREMIUM-Mitglieder von freelance.de können Kontaktdaten einsehen.

Jetzt Mitglied werden »