freiberufler Berater/Projektleiter IT Services und IT Sourcing auf freelance.de

Berater/Projektleiter IT Services und IT Sourcing

offline
  • auf Anfrage
  • 45131 Essen
  • Europa
  • de  |  en
  • 19.09.2018

Kurzvorstellung

Seit 1998 ist der Freelancer in IT-Projekten aktiv und verfügt über langjährige Erfahrung im IT-Sourcing Geschäft. Schwerpunktthemen hierbei sind Service Konzeption, SLAs, Vertragsmanagement, IT Governance und die Realisierung von Einsparpotenzialen

Ich biete

  • AIX
  • Betriebssysteme (allg.)
  • Change Management
  • Controlling
  • Incident Management
  • ITIL
  • Projektmanagement
  • Qualitätsmanagement (allg.)
  • Reporting
  • Schulung / Coaching (allg.)
  • Service Management
  • SESAM/SQL Server
  • Symantec (allg.)
  • Technische Beratung
  • Vertrieb (allg.)

Projekt‐ & Berufserfahrung

Projektleitung und Mitarbeit
Contano GmbH, Deutschland
1/1998 – offen (23 Jahre, 11 Monate)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

1/1998 – offen

Tätigkeitsbeschreibung

Analyse und Bewertung von alternativen IT-Sourcing Standorten zur Realisierung von IT-Projekten im Nearshoring Bereich (Osteuropa und Nordafrika)
11/2013 – 05/2014
• Ermittlung von Nearshoring Standorten in Osteuropa und Nordafrika
• Bewertung der politischen und wirtschaftlichen Stabilität, kulturellen und geographischen Aspekte, Ausbildungsqualität und Standards, vorhandenen Technologie-Skills und der IT-Kapazitäten
• Erstellung einer Sourcing Matrix und Bewertung der möglichen Dienstleister in den jeweiligen Ländern
• Erarbeitung eines Delivery Framework zur Sicherstellung der effizienten und effektiven Realisierung von Nearshore IT-Projekten (bestehend aus 34 Prozessen)
• Qualifizierung von Preferred Suppliern in den jeweiligen Ländern basierend auf dem definierten Delivery Framework als Basis für Rahmenvereinbarungen, Projektverträgen und SLAs

Assessment der bestehenden IT-Sourcing Situation und Erarbeitung möglicher Handlungsalternativen, Umsetzung der Outsourcing Vorhaben (Realisierung)
03/2012 – 10/2013
• Analyse der bestehenden Verträge und SLAs eines internationalen M-Dax Konzerns (ca. 7 Mrd € Umsatz)
• Analyse der globalen Delivery Strukturen für die IT Services Hosting, Client Services, SAP, Applikationen, Projektmanagement und Netzwerk
• GAP Analyse und Ableitung von neuen konkreten Handlungsalternativen für das IT Sourcing (/ Länder, ca. 200 Mitarbeiter)
• Ausarbeitung der SLAs auf Basis eines ganzheitlichen globale Service Frameworks
• Definition der neuen Supporting und Service Management Prozesse (inkl. Governance Strukturen)
• Realisierung der abgestimmten Variante inkl. Fall Back Szenario
• Ausarbeitung des RFIs zur Provideransprache
• Erstellung des RFP inkl. der Leistungsinhalte und Preismodelle für die Services
• Ansprache der möglichen Provider und Abgleich mit den Anforderungen des Service Frameworks
• Assessment der Provider und Management des Angebotsprozesses

Einführung eines CRM Systems zur Vertriebsunterstützung, Kundenpflege und Akquisition
(05/2009 – 12/2011)
• Aufnahme der bestehenden Abläufe zur Neukundengewinnung und Kundenpflege
• Bewertung der unterstützenden Infrastruktur und Tools und Einbindung in die ITIL Prozesse
• Erstellung des Anforderungsprofils an eine CRM-Softwarelösung
• Definition der Entscheidungsparameter
• Analyse der am Markt verfügbaren Standardsoftware
• Auswahl und Einführung der neuen Software und Prozesse
• Operatives Account- und Salesmanagement

Transition und Aufbau neuer Delivery Strukturen für einen IT Dienstleister (11/2007 – 01/2009)
• Analyse der bestehenden IT-Infrastruktur und Prozesse
• Bewertung der abgebildeten Vertragstrukturen und Inhalte zur Dienstleistungserbringung
• Identifizierung der Verbesserungspotenziale zur effizienteren und effektiveren Abwicklung der Deliveryprozesse nach ITIL
• Definition neuer Standard-Verträge und SLAs
• Neuverhandlung der Verträge und SLAs mit Dienstleister und Kunden
• Operative Steuerung der Delivery Unit

Projektmanagement Transition zur Übergabe der Wartung und Weiterentwicklung der Schalterapplikationen an einen externen Provider (01/2007 – 10/2007), Deutsche Post
Volumen ca. 450 Personentage
• Projektleitung und operative Umsetzung im Rahmen der Transition
• Analyse der bestehenden Prozesse und Strukturen gemäß vereinbarter Verträge
• Steuerung des Infrastruktur-Aufbaus
• Sicherstellung des Know how Transfer
• ITIL-konforme Einführung des zukünftigen Governance Modells
• Earned-Valu Analyse zur monatlichen Projektverfolgung
• Auftragsklärung und Abstimmung mit dem Anforderungsmanagement, Release- und Buildmanagement
• Überführung der Tätigkeiten gemäß SLAs in die Linienorganisation


Einführung der ITIL Support Prozesse Service Desk, Incident-, Problem- und Change Management (02/2006-10/2006), T-Systems (ehemals gedas)
Volumen ca. 360 Personentage
• Projektleitung und operative Umsetzung im Rahmen der Transition
• Analyse der bestehenden Prozesse und Strukturen
• Definition der Soll-Prozesse und Verantwortlichkeiten
• Bewertung und Integration der vorhanden Service Management Tools (Peregrine Service Center)
• Auswahl und Konfiguration von notwendigen zusätzlichen Service Management Tools
• Identifikation des Schulungsbedarfs der Support Mitarbeiter (Service Desk, 1st und 2nd Level Support)
• Migration der heterogenen Supportstrukturen
• Erstellung des Schulungskataloges, Organisation und Durchführung der Schulungen
• Dokumentation der Prozesse, Verfahren und Supportinhalte für den Kunden
• Definition der Reporting Inhalte für den Kunden und Abstimmung der Bereitstellung

IT Outsourcing Automobilbranche (10/2005- 02/2006), gedas
Volumen: ca. 80 Mio €, ca. 54 Mitarbeiter
• Aufnahme aller relevanten Unternehmensdaten im Rahmen der Due Diligence
• Quantifizierung von Optimierungspotenzialen
• Definition des Governance Modells (Aufbau- und Ablauforganisation, Eskalationsstruktur, Rollenmodell und Verantwortlichkeitsmatrix, Meetingstruktur, Reportingstruktur und Controlling, Qualitätsmanagement)
• Erstellung der SLAs zur Vertragsverhandlung
• Definition der Service Management Prozesse zur Leistungserbringung
• Erstellung der Transition Roadmap und des Projektplans
• Aufnahme aller relevanten Anforderungen des Kunden basierend auf den Geschäftsprozessen an die IT
• Konzeption einer globalen Service Delivery Struktur zur Leistungserbringung von IT Services für globale Kunden (14 Länder in Amerika, Europa und Asien) inkl. Quantifizierung der Optimierungspotenziale bei verschiedenen Konsolidierungsszenarien

Bid Management Bankensektor IT Outsourcing Asset Deal (03/2004-06/2004), West LB
Volumen: ca. 450 Mio €, ca. 450 Mitarbeiter
Outsourcing IT Betrieb
Stream Head Sales Support und Prozesse
• Analyse des RFI und Bewertung des Deals als Entscheidungsgrundlage für die Teilname an der Due Diligence
• Erstellung aller relevanten Informationen und Daten für die Delivery-Einheit (Service Level, Technologie, Aufbau- und Ablauforganisation, Lokationen, erfoderliche Mitarbeiterprofile) und Bewertung des Business Plan
• Quantifizierung der Effizienzpotenziale für den Business Plan
• Erstellung des gesamtheitlichen Delivery Modells für eine effiziente und effective Leistungserbringung durch die Integration von Methoden und Best Practices (Unified Project Management, ITIL Service Support und Service Delivery)
• Definition des Governance Modells (Aufbau- und Ablauforganisation, Eskalationsstruktur, Rollenmodell und Verantwortlichkeitsmatrix, Meetingstruktur, Reporting und Controlling, Qualitätsmanagement)
• Erstellung der gesamten Dokumente und Teile der Präsentation für das Top Management (Delivery Modell und Transition)


Erarbeitung eines Near-Shore Testcenter Konzeptes in Spanien (03/2003-09/2003), T-Mobile
Volumen: ca. 100 t €
• Aufnahme aller relevanten Unternehmensdaten im Rahmen der Due Diligence
• Aufnahme der vorhanden Test-Prozesse und implementierten Vorgehensmodelle
• Analyse des Automatisierungsgrades der Testaktivitäten und Identifizierung zusätzlicher Potenziale
• Definition des Aufbau- und Ablaufmodells inklusive Rollenmodell, Verantwortlichkeitsmatrix, Eskalationsstruktur und Qualitätsmanagement für die zu erbringenden Services
• Erstellung eines adaptiven, testschrittbasierten Preismodells
• Definition der Service Management Prozesse zur Leistungserbringung mit allen relevanten Partnern (Kunde, Vor-Ort Lieferanten und Near-Shore Einheit in Spanien)
• Erstellung eines Knowledge Transfer Konzeptes inklusive detaillierter Abbildung der Kosten

Bid Management Telekommunikation (03/2004-10/2004), E-Plus
Volumen: ca. 500 Mio €, ca. 200 Mitarbeiter
Full IT Outsourcing
Stream Head Governance
• Bearbeitung des RFI (Request for Information) zur Qualifikation für die Abgabe eines Angebotes nach durchgeführter Due Diligence
• Aufnahme aller relevanten Unternehmensdaten im Rahmen der Due Diligence
• Quantifizierung von Optimierungspotenzialen
• Erstellung des gesamtheitlichen Delivery Modells für die effiziente und effektive Leistungserbringung der Services unter Berücksichtigung einer optimalen Integration der neuesten Methoden (Unified Project Management, ITIL, e- TOM)
• Definition des Governance Modells (Aufbau- und Ablauforganisation, Eskalationsstruktur, Rollenmodell und Verantwortlichkeitsmatrix, Meetingstruktur, Reportingstruktur und Controlling, Qualitätsmanagement)
• Erstellung der gesamten Angebotsdokumente und Teile der Angebotspräsentation (Delivery Modell und Transition)


Application Management Logistikdienstleister, Off-Shore Modell (09/2004-12/2004), Deutsche Post
Volumen: ca. 10 Mio €
Application Management
• Definition des Right-shore Delivery Modells inklusive des Governance Modells und detaillierten Projektplänen (Transition)
o Wartung und Pflege einer globalen e- Procurement Lösung
o Dezentrale Organisation mit 18.000 Anwendern
o 1st und 2nd Level Support in 3 Sprachen
o Verfügbarkeit 7 x 24 in 13 Ländern in Europa und Amerika
• Erstellung einer Angebotskalkulation mit integriertem adaptiven Kosten- und Preismodell unter Berücksichtigung der Near- shore und Off- shore Kapazitäten
• Erstellung einer Helpdesk to Helpdesk Lösung auf Remedy basierend inkl. Knowledge Management System Primus
o Aufnahme der Anforderungen an das Tool
o Definition der notwendigen Prozesse
o Anbindung der Plattform und Vernetzung
o Einbindung der Knowledge Datenbank
o Projektplan inkl. Kalkulation
• Durchführung der internen Verhandlungen der Angebotskalkulation
• Angebotserstellung für den Kunden
• Durchführung der Angebotspräsentation
• Erstellung des Vertragswerkes
• Verhandlung des Rahmenvertrages, des SLA und des Projektvertrages Transition mit dem Kunden


Standard Service Portfolio für Capgemini (03/2005-09/2005)
• Planung und Durchführung von Workshops zur Analyse des Produktporfolios
• Definition von Standard Leistungspaketen inkl. Kostenkalkulation für Client Support, Application Operation, Security und Access Management, Server und Network Operation und des Service Desk
• Durchführung eines Benchmark der Services innerhalb der Capgemini Service Center und Abgleich mit Standard Marktpreisen (Morgan Chambers)
• Definition von Standard Delivery Modellen unter Berücksichtigung von Best Practices und wertsteigernder Methoden (ITIL, Service Management, Service Transition)
• Erstellung von Standard Service Elementen und Service Offerings
• Erstellung von Standard Angeboten

Übernahme der IT in der Industriebranche in der Schweiz (05/2003-03/2004), Logimatik AG
Volumen: ca. 60 Mio €, ca. 72 Mitarbeiter
Full IT Outsourcing
• Stellvertretender Bid Manager, Stream Head Delivery und Market
• Aufnahme aller relevanten Unternehmensdaten im Rahmen einer Due Diligence
• Quantifizierung von Optimierungspotenzialen
• Erstellung des Business Plans für die Übernahme
• Ermittlung des Kaufpreises und Marktwertes
• Bewertung des Schweizer Marktes für IT Dienstleistungen
• Bewertung der IT- Infrastruktur und Applikationslandschaft für die Übernahme
• Bewertung der Servicestruktur, der Ablauf- und Aufbauorganisation
• Erstellung des Delivery Modells für die Leistungserbringung des Services
• Erstellung eines Konzeptes für den Übergang der Unternehmung (Transition)
• Analyse und Bewertung der bestehenden Kunden- und Lieferantenverträge

Berater im Bereich Qualitätsmanagement bei der Hochtief Software GmbH (03/1998-12/2002):
• Eigenverantwortliche Administration der Infrastruktur des Testlabors Eigenständige bereichsinterne und bereichsübergreifende Koordination der Testdurchführung unter Einbeziehung der Kunden
• Koordination der Testdurchführung und Überprüfung der technischen und fachlichen Qualität der Auslieferung von SAP- Transportaufträgen
• Selbstständige Auswertung und Zusammenfassung der Testergebnisse der einzelnen Testphasen und Erstellung von Statusberichten für die Bereichsleitung und Geschäftsführung
• Selbstständige und eigenverantwortliche Tests der Schnittstellen der von der HOCHTIEF Software GmbH eigenentwickelten Softwarekomponenten zu SAP Eigenständige Erstellung der Vorlagen von Test- und Abnahmeprotokollen und Definition von konsistenten Testszenarien
• Erstellung von Softwareproduktionsrichtlinien zur Berücksichtigung der Qualitätssicherungsaspekte
• Überarbeitung des Qualitätsmanagementsystems zur Definition und Optimierung der internen Produktionsprozesse nach DIN EN ISO 9001/2000 inklusive der Online- Abbildung des Qualitätsmanagementsystems
• Planung und Durchführung von Audits zur Sicherstellung der Konformität des Qualitätsmanagementsystems mit der DIN EN ISO 9001/2000
• Unterstützung bei der Zusammenstellung und Auslieferung der SAP- Transporte zum Release zur Gewährleistung der Qualitätssicherung

Eingesetzte Qualifikationen

Reporting, SESAM/SQL Server, Incident Management, ITIL, Service Management, Symantec (allg.), Betriebssysteme (allg.), AIX, Technische Beratung, Change Management, Controlling, Projektmanagement, Qualitätsmanagement (allg.), Weitere organisatorische Qualifikationen, Vertrieb (allg.), Schulung / Coaching (allg.)

Zertifikate

ITIL Foundation
November 2005
Holden International Power Base
Juni 2004
Strukturiertes Denken und Kommunizieren
März 2002
DGQ-Qualitätsmanager
Januar 2002
TQM-Verbesserung von Unternehmensprozessen
Dezember 2001
Statistische Methoden zur Entwcheidungsfindung
November 2001
DGQ-Qualitätsbeauftragter und interner Auditor
Juli 2001
Managementkurs Managing SAP Projects MBC40
Juni 2001
Managementsysteme ISO 9001
Juni 2001
Technische Grundlagen SAP
Mai 2001
Grundlagen des Qualitätsmanagement
März 2001
Einführung SAP R/3
September 1998

Ausbildung

Wirtschaftsingeniuerwesen
(Dipl.-Wirt.-Ing. (FH))
Jahr: 2000
Ort: Bochum
Bauingenieurwesen
(Dipl. Ing. (FH))
Jahr: 1997
Ort: Aachen

Qualifikationen


Übersicht Methodische Kompetenzen
• Service Management
• Service Delivery
• Service Transition
• Inhaltliche Vertragsstrukturen (RV, PV, SLAs)
• Unified Project Management (UPM)
• Rational Unified Process (RUP)
• Project Management (PMI), PMBook
• Microsoft Operating Framework (MOF)
• Cobit
• Total Quality Management (TQM)
• Six Sigma
• ISO 9001
• ITIL

Übersicht Fach- und Themenkompetenz
• IT-Strategie
• IT-Management
• Full-IT-Outsourcing
• IT-Sourcing
• Infrastructure Management
• Application Management
• Servicedesk
• Near shore Lösungen
• Off shore Lösungen
• IT-Governance
• IT-Delivery Modell

Übersicht Tools
• Remedy Action Request System
• Peregrine Systems ServiceCenter
• Microsoft Office
• Microsoft Project
• Microsoft Access
• ARXIS Merge
• Microsoft Visio
• HP OpenView
• Rational Rose

Persönliche Daten

Sprache
  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (Fließend)
Reisebereitschaft
Europa
Arbeitserlaubnis
  • Europäische Union
Profilaufrufe
1613
Alter
48
Berufserfahrung
23 Jahre und 8 Monate (seit 03/1998)
Projektleitung
6 Jahre

Kontaktdaten

Nur registrierte PREMIUM-Mitglieder von freelance.de können Kontaktdaten einsehen.

Jetzt Mitglied werden