SAP BW/BI on HANA Berater, SAP BW/BI Senior Berater, SAP BW/BI Architect

freiberufler SAP BW/BI on HANA Berater, SAP BW/BI Senior Berater, SAP BW/BI Architect auf freelance.de
Referenzen
offline
Verfügbarkeit einsehen
auf Anfrage
es  |  de  |  en
auf Anfrage
69115 Heidelberg
07.03.2016

Kurzvorstellung

Zertifizierter SAP BW/Senior Berater und Entwickler
- SAP BW/BI(+16 J.) - Backend & Frontend
- BW on HANA
- ABAP(+20 J.)
- Int. Erfahrung
- Full/Part/Remote
- Europaweit
- Projekt, Cut Over Plan, Support
- Sprache DE, EN, SP, FR, IT

Ich biete

IT, Entwicklung
  • SAP ABAP (BC-ABA)
  • SAP BW

Projekt‐ & Berufserfahrung

SAB BW on HANA Lead, SAP BW/BI Consultant, SAP BW/BI Architect
Whirlpool, Mailand
5/2015 – 3/2016 (11 Monate)
Konsumgüterindustrie
Tätigkeitszeitraum

5/2015 – 3/2016

Tätigkeitsbeschreibung

Migration of existing BW System to a new one based on BW on HANA. My role in this project has been the stream lead for Warranty(Customer Service & CRM) and Manufacturing – Actual Cost.
My responsabilties have consisted in:
• Supervision and development of the Warranty and Manufacturing stream
On BW on HANA application side
• Contact person BW application for SME(Application responsible on client side)
• Analysis existing NON-HANA systemlandscape and build on HANA applying the LSA++ architecture
• Implementation based on use of already available new HANA/BW Objects like Advanced DSOs, Open ODS View, Composite Provider, HANA Views, HANA Live Views(CRM)...
• Creation of BEX Reports, BO Analysis for OLAP, Dashboards...
• Supervision and leadership of jounger team-members(Junior Consultants Accenture)
• Quality control of the team developments related to ABAPing(HANA-conform), LSA++ Datamodel, ETL and Reporting
• Support RollOuts of the different countries: Spain, Benelux, France etc...
• Status communicationen Projektleader(PMO) and SME

Within this project, also the old ECC and CRM systems were migrated on a „on HANA“ platform and connected to the new BW on HANA systems. The technical BW migration has been based in following the „Lift & Shift“ approach. The „old“ landscape is re-builded applying the LSA++ Architecture in the new on HANA system applying everytime where possible the new 7.4 HANA features like advanced DSO, Composite Providers, HANA Views... The analysis included also to apply where possible the already available „in memory optimized“ HANA BW Business Content.
The „old“ reporting landscape was analysed with the purpose of identifying possible synergie effects to reduce the number of reports. Specially in te Warranty area we were able to generate at the end a reduction rate from former 84 reports to finally 14 reports. In Manufacturing – Actual Costs the rate was from 12 to 4 reports. The final reports were the foundation for the BO Analysis for OLAP Reports the have been published in the BO Portal. Optimizatuon using new HANA features were applied where possible like replacement of old APDs by HANA DB procedures and Query InfoProvider(BIA Index). We strongly controlled that the ABAPing was implemented in a HANA conform way(using of „Select...For ALL Entries“ Statements, no „*“ Selects, ABAP HANA Hints, no embedded Loops, Selects etc...).
As Senior Consultant and Stream Lead I have been responsible for a team of jounger colleagues (Junior Consultant Level). I have supervised and supported my colleagues with the analysis and implementation of the tasks I have assigned them before. The developments and implementations have been realized using HANA Design Studio(Eclipse) and BW Core tools durchgeführt.

Following applications have been migrated to BW on HANA in my area:
- CSBI – Customer Service
- CRM Servcie Order
- CRM Confirmations
- CRM Contracts
- CRM Activities
- CRM Complaints
- CRM Sales Orders
- CO Actual Costs
- Planned Variance Costs
- Planned Variance Fixed Costs
- Not Allocated Costs

During the Roll-Outs several countries have been supported and adjusted.

Eingesetzte Qualifikationen

SAP CRM, SAP HANA, SAP BW, SAP BI, SAP ABAP (BC-ABA)


SAP BW/BI Senior Berater, SAB BW/BI Architekt, SAP BW Cut Over Management
FRANKE AG, Zürich
11/2014 – 5/2015 (7 Monate)
Maschinen-, Geräte- und Komponentenbau
Tätigkeitszeitraum

11/2014 – 5/2015

Tätigkeitsbeschreibung

• Projekt SpendCube – Global External Procurement Costing– Finanz & Logistik Bereich
• Projekt Inventory Stockdata – Switch from monthly to daily Stock
• Projekt IS Controlling – IT Ressource Planning & Controlling
• General Support

Eingesetzte Qualifikationen

Business Intelligence (BI), Reporting, SAP BW, SAP BI, SAP ABAP (BC-ABA), Architektur (allg.), Management (allg.)


SAP BW/BI Senior Berater, SAB BW/BI Architekt
John Deere, Mannheim
1/2014 – 10/2014 (10 Monate)
Maschinen-, Geräte- und Komponentenbau
Tätigkeitszeitraum

1/2014 – 10/2014

Tätigkeitsbeschreibung

• Projekt GTS IJD – (Global Trade Services) – SD Bereich
• Projekt IM&S – (Indirect Materials & Services) – MM Logistik Bereich
• Support im SD und PP Bereich

Eingesetzte Qualifikationen

SAP GTS, SAP LO, SAP BW, SAP BI, SAP ABAP (BC-ABA), Architektur (allg.)


SAP BW/BI Senior Berater, SAB BW/BI Architekt
adidas, Herzogenaurach
10/2013 – 12/2013 (3 Monate)
Sportartikelhersteller
Tätigkeitszeitraum

10/2013 – 12/2013

Tätigkeitsbeschreibung

• Projekt Roll-Out xWG auf SAP-HANA
• IBP on HANA
• Projekt SPM 3.1 Single Product Master

Eingesetzte Qualifikationen

SAP HANA, SAP BW, SAP BI, SAP ABAP (BC-ABA)


SAP BW/BI Senior Berater im Bereich Purchase & Logistic, SAB BW/
Heidelberg Cement, Heidelberg
6/2012 – 9/2013 (1 Jahr, 4 Monate)
Baustoffe
Tätigkeitszeitraum

6/2012 – 9/2013

Tätigkeitsbeschreibung

• Projekt ITMP – IT Master Plan – Rollout Logistik Indien
• Projekt „JAVA SP Upgrade“
• BO Projekt „Contract Process“
• Support (First/Second-Level)
• Projekt GIT Group Upgrade von SAP BW 7.1 auf SAP BW 7.3

Eingesetzte Qualifikationen

SAP BW, SAP BI, SAP ABAP (BC-ABA)


SAB BW/BI Architekt, SAP BW/BI Senior Berater in SCM Einführung,
Panasonic, Hamburg
8/2008 – 5/2012 (3 Jahre, 10 Monate)
High-Tech- und Elektroindustrie
Tätigkeitszeitraum

8/2008 – 5/2012

Tätigkeitsbeschreibung

• Projekt gPSI (Global PSI)
• Projekt €-Shift
• Projekt PCIS
• Projekt Managment Cockpit
• Projekt KMP
• Projekt EDW SD
• Support/Change Requests

Eingesetzte Qualifikationen

SAP APO-SNP, SAP BW, SAP BI, SAP ABAP (BC-ABA), SAP Entwicklung (allg.)


SAP BW/BI Senior Berater, SAP BW/BI Architekt
adidas, Herzogenaurach
1/2008 – 7/2008 (7 Monate)
Sportartikelhersteller
Tätigkeitszeitraum

1/2008 – 7/2008

Tätigkeitsbeschreibung

- Re-Engineering eines bestehenden BW Data Staging und EDW-Layers für die Region Middle-East

Eingesetzte Qualifikationen

SAP BW, SAP BI, SAP ABAP (BC-ABA)


SAP BW/BI Senior Consultant, Tester
SAP AG, Walldorf
11/2007 – 12/2007 (2 Monate)
Software
Tätigkeitszeitraum

11/2007 – 12/2007

Tätigkeitsbeschreibung

- Pilot Test of new IS-PS Business Content (Public Sector Management) for the US Government

Eingesetzte Qualifikationen

SAP BW, SAP BI, SAP ABAP (BC-ABA)


SAP BW Senior Consultant
DG Verlag, Wiesbaden
9/2007 – 10/2007 (2 Monate)
Verlag
Tätigkeitszeitraum

9/2007 – 10/2007

Tätigkeitsbeschreibung

Dieses Projekt war ein so genannter „Feuerwehreinsatz“, um während des Datenbankupgrades von Informix auf DB2 verloren gegangene Extraktionsqueues aus der Logistik, wiederherzustellen. Ein Neuaufbau kam wegen der sehr langen Downtime des R/3 Systems für den Kunden nicht in Frage.

Eingesetzte Qualifikationen

SAP BW, SAP BI, SAP ABAP (BC-ABA)


SAP BW/BI Senior Berater, Entwickler, Technischer BW Verantwortl
Fiducia AG, Karlsruhe
4/2004 – 6/2008 (4 Jahre, 3 Monate)
Banken
Tätigkeitszeitraum

4/2004 – 6/2008

Tätigkeitsbeschreibung

Einführung, Weiterentwicklung und Wartung des SAP BW Systems im Zuge der Implementierung eines SAP CRM Systems. Meine Funktion waren zuerst die des Senior BW Beraters und späteren BW Koordinators. Als BW Koordinator war ich unter anderem verantwortlich für die Stabilität und korrekte Integration des BW Systems in der Systemlandschaft. Zu meinen Aufgaben gehörte auch die Koordination und Unterstützung der verschiedenen BW Projekte. Ziel war es mit dem BW, dem CRM und bereits existierenden R/3 ERP System eine integrierte SAP Systemlandschaft zu haben die den Vertrieb in seinen Aufgaben unterstützen sollte. In Verbindung mit dem SAP CRM und dem R/3 System wurde das Berichtswesen für die Bereiche SD - Vertrieb(Aktivitäten, Opportunity…), Verkauf(Angebot, Auftrag), Produktmanagement, Surveys(Kundenbeurteilung), Marketing (Kampagnenmanagement), Kundenpflege(GP-Cockpit, Ansprechpartner, Gremien etc…) und CATS(HR – Arbeitszeitblatterfassung, Personalzeiten für Vertriebsmitarbeiter) aufgebaut. Auch wurden Altanwendungen für den Kundensupport auf externen Datenbanken ins BW migriert und das BW in den Planungsprozess mit aufgenommen. Vetriebsdaten wurden aus externen Datenbanken auch über UB Connect geladen. Das BW wurde für ein direkten Onlinezugriff in das SAP EP 7.0 integriert und außerdem wurde eine Automatische Berichtsverteilung mittels Information Broadcasting aufgebaut. Es wurden mehrere Releasewechsel durchgeführt.

Eingesetzte Qualifikationen

SAP CRM, SAP BI-IP, SAP BW, SAP BI, SAP ABAP (BC-ABA)


SAP BW/BI Consultant
SAP AG, Walldorf
1/2004 – 12/2004 (1 Jahr)
Software
Tätigkeitszeitraum

1/2004 – 12/2004

Tätigkeitsbeschreibung

- CRM – BP Reporting (Business Partner)
- CRM – Maintenance on Risk
- CRM – SMB New Pipeline Reporting (Quelle Small & Medium Business System)
- CRM – SBO Projekt

Eingesetzte Qualifikationen

SAP BW, SAP BI, SAP ABAP (BC-ABA)


SAP BW Consultant, ABAP Developer
DG Verlag, Wiesbaden
10/2003 – 12/2003 (3 Monate)
Verlag
Tätigkeitszeitraum

10/2003 – 12/2003

Tätigkeitsbeschreibung

- Second Level Support

Eingesetzte Qualifikationen

SAP BW, SAP ABAP (BC-ABA)


SAP BW/BI Consultant, ABAP Developer
BASF AG, Ludwigshafen
1/2003 – 12/2004 (2 Jahre)
Chemieindustrie
Tätigkeitszeitraum

1/2003 – 12/2004

Tätigkeitsbeschreibung

- Projekt AgroPolis (Bestandscontrolling)
- Subprojekt GIIC: Übernahme Bestandskennzahlen
- Subprojekt Stock Projection: Erstellung des Demand planning in BW
-Projekt NCM (Non Conformance Management)
-Projekt SHAPE (Procurement of raw materials, packaging and technical materials)
- Projekt LBS (Lieferantenbeurteilungssystem)

Eingesetzte Qualifikationen

SAP BW, SAP BI, SAP ABAP (BC-ABA), SAP SCM


SAP BW/BI Consultant, SAP BW/BI Architect, ABAP Developer
GAD AG, Münster
1/2002 – 12/2013 (12 Jahre)
Banken
Tätigkeitszeitraum

1/2002 – 12/2013

Tätigkeitsbeschreibung

Projekt GAD – Neu Implementierung SAP BW
Komplette Neueinführung des SAP BW beim Kunden. Die erste Phase beinhaltete den Aufbau des CO (Kostenstellen, Kostenarten und Kostenträgerrechnung) und des FI(Kreditoren und Debitorenbuchhaltung) Reportings. In der zweiten Phase wurde die Berichtsumgebung für das SD Reporting(Erlösrechnung) erstellt.
Zielgruppe Controlling Management und Vorstand
Datenquelle Die Datenquellen sind CO, FI, SD und Daten aus SAS Legacy Systemen, die aus dem bestehenden DWHS gezogen wurden. Extraktion von Daten aus Oracle und DB2 Datenbanken mittels Dbconnect.
BW Konzept Definition und Design der BW Landschaft erstellt.
Datenmodell Erstellung von Info Objekten, Info Cubes, Multi Cubes, ODS- Objekten und PSA. Analyse und Aufbau von Dimensionstabellen für die Schlüsselstruktur der Datenziele.
Daten Extraktion Aufbau der Datenextraktion für Stammdaten, Bewegungsdaten und Hierarchien sowohl vom OLTP System wie von Excel files. Einrichtung der BW seitigen DBConnect Schnittstelle für die Extraktion der DB-Views.Es werden sowohl Prozesse für Full Uploads wie für Delta Läufe aufgebaut. Analyse und Identifikation der SAP Standard Data Sourcen aus dem Business Content auf ihre Verwendbarkeit im Extraktionsverfahren. Erstellung von eigenen Kundendefinierten Data Sourcen in den Fällen die der Standard nicht abdeckt. Erstellung der verschiedenen Extraktionsbereiche und Schnittstellen wie Info Sourcen, Transfer Rules und Update Rules. Erstellung von speziellen Extraktionslandschaften wie Data Marts(BW<->BW). Bei dem Prozeß der Datenübernahme werden auch sämtliche Eingriffsmöglichkeiten die ich über Customer-Exits, Start Routines, Stamm Daten Anreicherung, Konstanten Definition und Funktions-Exits wahrgenommen.
BEX Analyzer
Erstellung von BEX Queries, Workbooks. Die Workbooks beinhalten mehrere Queries.
Erstellung von Selektionsvariablen für Einzelwerte, Mehrfachselektion, Selektion von Hierarchien und Texthalter.
Erstellung von berrechneten und eingeschränkten Kennzahlen und Strukturreporting.
Erstellung von Währungsumrechnungsmodellen.
Performanceoptimierung Performanceoptimierung bei den Info Cubes mittels Aufbau von Aggregaten. Bei den Queries wurden das Selektionsbild mittels der Transaktion des Query Monitors analysiert und die Navigationsschritte mittels der Transaktion RSTTRACE.
Berechtigungskonzept Unterstützung beim Definieren des Berechtigungskonzeptes.
Upgrade 2.1C auf 3.0B
Durchführung der Alpha-Konvertierung und des eigentlichen Upgrades von 2.1C auf 3.0B

Eingesetzte Qualifikationen

SAP BW, SAP BI, SAP ABAP (BC-ABA)


SAP BW/BI Consultant, ABAP Developer
SAP AG, Walldorf
1/2001 – 12/2003 (3 Jahre)
Software
Tätigkeitszeitraum

1/2001 – 12/2003

Tätigkeitsbeschreibung

Projekt GMD (Global Marketing Department)
Einführung einer SD-Marketing BW Umgebung zur Auswertung von Kunden basierend unter anderem auch auf Dun & Bradstreet Information
-Erstellung eines Reportings, das erlaubt Tendenzen bei Kunden, Kundeninstallation und Umsätze auszuwerten
Zielgruppe: Marketing Management
Datenquelle Die Datenquellen sind SD, LIS (Logistic Information System), MKIS(Marketing Information System) , D&B und CO-PA.
BW Konzept Definition und Design der BW Landschaft erstellt.
Datenmodell Erstellung von Info Objekten, Info Cubes, Multi Cubes, ODS- Objekten und PSA. Analyse und Aufbau von Dimensionstabellen für die Schlüsselstruktur der Datenziele.
Daten Extraktion Aufbau der Datenextraktion für Stammdaten, Bewegungsdaten und Hierarchien sowohl vom OLTP System wie von Excel files. Es werden sowohl Prozesse für Full Uploads wie für Delta Läufe aufgebaut. Analyse und Identifikation der SAP Standard Data Sourcen aus dem Business Content auf ihre Verwendbarkeit im Extraktionsverfahren. Erstellung von eigenen Kundendefinierten Data Sourcen in den Fällen die der Standard nicht abdeckt. Als Konsequenz, auch Eigenentwicklung von Extraktoren. Bei der Entwicklung dieser Bausteine wird der interne Standard SAP API(Application Programm Interface) Guide für Extraktoren Entwicklung strikt eingehalten. Erstellung der verschiedenen Extraktionsbereiche und Schnittstellen wie Info Sourcen, Transfer Rules und Update Rules. Erstellung von speziellen Extraktionslandschaften wie Data Marts(BW<->BW). Bei dem Prozeß der Datenübernahme werden auch sämtliche Eingriffsmöglichkeiten die ich über Customer-Exits, Start Routines, Stamm Daten Anreicherung, Konstanten Definition und Funktions-Exits wahrgenommen. Aufbau von Info Package Gruppen zum Einplanen der Ladeläufen. Konfigurationen im LIS wahrgenommen.
BEX Analyzer
Erstellung von BEX Queries, Workbooks und Views für die nachfolgende Erstellung von WEB Queries.
Erstellung von Selektionsvariablen für Einzelwerte, Mehrfachselektion, Selektion von Hierarchien und Texthalter.
Erstellung von berrechneten und eingeschränkten Kennzahlen und Strukturreporting.
Erstellung von Währungsumrechnungsmodellen.
Web Reporting Erstellung von Web basierenden Queries, die auf den vorhergegangenen BEX Queries aufbauen. Dafür wird der Web Application Designer benutzt. Die Web Queries basieren auf dem SAP Corporate Template und HTML.In den Web Queries werden die letzten Techniken in Table Renderes, Charts, Kontext Menues, Hierarchien, Downloads etc... verwendet.
Flat Reporting(Konsolidierungssicht) Erstellung von Flat Reporting basierend auf den ODS Objekten mittels Info Set Queries(Konsolidierungssicht).Dabei wird das moderne grafische Table Join Tool benutzt.
Performanceoptimierung Performanceoptimierung bei den Info Cubes mittels Aufbau von Aggregaten. Bei den Queries wurden das Selektionsbild mittels der Transaktion des Query Monitors analysiert und die Navigationsschritte mittels der Transaktion RSTTRACE.
Berechtigungskonzept Unterstützung beim Definieren des Berechtigungskonzeptes.

SD, LIS, Dun&Bradstreet,MKIS,CO-PA

Eingesetzte Qualifikationen

SAP BI-IP, SAP BW, SAP ABAP (BC-ABA), SAP SEM-BIC


SAP BW/BI Consultant, ABAP Developer
SAP AG, Walldorf
11/1999 – 12/2000 (1 Jahr, 2 Monate)
Software
Tätigkeitszeitraum

11/1999 – 12/2000

Tätigkeitsbeschreibung

Projekt SAP@CRM (Pilotprojekt USA und Niederlande)
Implementierung der SAP internen BW, CRM und SEM Ungebung
Unterstützung beim Aufbau der Marketing Kampagnen aus dem CRM im BEW und dem Planungsvorgang im SEM
Zielgruppe Projekt Team, Marketing Management Niederlande
Datenquellen BW, CRM, SEM ,MKIS(Marketing Information System und CIS (Consulting Information System)
Daten Modell Erstellung des Datenflussdiagrams der BW-CRM Umgebung
Datenobjekte Erstellung von Info Objekten, Info Cubes etc..
CRM (Customer Relationship Management) Analyse der Strukturen der Marketing Kampagnen und der Datenübertragung ins BW. Das Problem war hier die korrekte Zuordnung von den Leads zu den verschiedenen Aktivitäten. Die Lösung war hier die Benutzung der Marketingelemente zur Erstellung dieser Zuordnungen, mittels selbsterstellten Programme.
SEM (Strategic Enterprise Management) Analyse von diversen Hierarchieinkompatibilitäten zwischen SEM, CRM und BW Hierarchien. Das Problem residierte auf fehlende Konfigurationsfunktionalität für SEM Hierarchien bei Bottom-Top Plannungs Approachs, da diese keine nicht buchbaren Knoten haben. Die angebotene Lösung bestand darin die aus dem CRM kommenden Hierarchien, die auch keine buchbaren Knoten besitzen im BW mit diesen zu bestücken und sie ins SEM zu übertragen.
Reporting Erstellung von BEX und Web Queries .Erstellung von Info Set Queries für die Auswertung der Geschäftspartner Information.
Project GPRS (Global Partner Reporting System)
Implementierung einer BW Landschaft zur Auswertung der SAP Partner Installationen
Dieses Reporting erlaubt der SAP Auswertungen über die SAP Installationen ihrer Partner, dabei werden aktuelle Bestandssichten sowie historische Bestände aufgearbeitet um Tendenzen nach zu verfolgen .In diesem Projekt wurde großer Wert auf die grafische Aufbereitung im BW gelegt. Grundlage war eine auf MS Access basierende Reportingumgebung die wegen der Datenüberlastung ersetzt werden musste.
Zielgruppe SAP Partner, SAP Top-Management und SAP Vorstand
Datenquellen Die Daten kommen aus folgenden Bereichen: SD,LIS (Logistic Information System),MKIS(Marketing Information System), MS Access, Excel und Marketfirst (third party tool für Kundeninformation)
BW Konzept Definition und Design der BW Landschaft erstellt.
Datenmodell Erstellung von Info Objekten, Info Cubes, Multi Cubes, ODS- Objekten und PSA. Analyse und Aufbau von Dimensionstabellen für die Schlüsselstruktur der Datenziele.
Daten Extraktion Aufbau der Datenextraktion für Stammdaten, Bewegungsdaten und Hierarchien sowohl vom OLTP System wie von Excel files. Es werden sowohl Prozesse für Full Uploads wie für Delta Läufe aufgebaut. Analyse und Identifikation der SAP Standard Data Sourcen aus dem Business Content auf ihre Verwendbarkeit im Extraktionsverfahren. Erstellung von eigenen Kundendefinierten Data Sourcen in den Fällen die der Standard nicht abdeckt. Als Konsequenz, auch Eigenentwicklung von Extraktoren. Bei der Entwicklung dieser Bausteine wird der interne standard SAP API(Application Program Interface) Guide für Extraktoren Entwicklung strikt eingehalten. Erstellung der verschiedenen Extraktionsbereiche und Schnittstellen wie Info Sourcen, Transfer Rules und Update Rules. Erstellung von speziellen Extraktionslandschaften wie Data Marts(BW<->BW).
Bei dem Prozess der Datenübernahme werden auch sämtliche Eingriffsmöglichkeiten die ich über Customer-Exits, Start Routines, Stamm Daten Anreicherung, Konstanten Definition und Funktions-Exits wahrgenommen. Aufbau von Info Package Gruppen zum Einplanen der Ladeläufen. Konfigurationen im LIS wahrgenommen.
BEX Analyzer
Erstellung von BEX Queries, Workbooks und Views für die nachfolgende Erstellung von WEB Queries.
Erstellung von Selektionsvariablen für Einzelwerte, Mehrfachselektion, Selektion von Hierarchien und Texthalter.
Erstellung von berechneten und eingeschränkten Kennzahlen und Strukturreporting.
Erstellung von Währungsumrechnungsmodellen.
Web Reporting Erstellung von Web basierenden Queries, die auf den vorhergegangenen BEX Queries aufbauen. Dafür wird der Web Application Designer benutzt. Die Web Queries basieren auf dem SAP Corporate Template und HTML.In den Web Queries werden die letzten Techniken in Table Renderes, Charts, Kontext Menues, Hierarchien, Downloads etc... verwendet.
Performanceoptimierung Performanceoptimierung bei den Info Cubes mittels Aufbau von Aggregaten. Bei den Queries wurden das Selektionsbild mittels der Transaktion des Query Monitors analysiert und die Navigationsschritte mittels der Transaktion RSTTRACE.
Berechtigungskonzept Unterstützung beim Definieren des Berechtigungskonzeptes.
IBC SD&CRM
SAP BW Release 2.0B – 2.1C
R/3 4.6D
Projekt Installed Base
Implementierung einer BW Landschaft die eine Kontrolle der kritischen Kundeninstallationen erlaubt
Ziel diese Reportings ist es, eine maximale Reduktion der Anzahl von kritischen Kunden Installation zu erlangen indem man diese identifiziert und permanent und konsequent weiterverfolgt.
Zielgruppe SAP Vorstand
Datenquellen Die Daten kommen aus folgenden Bereichen: SD, LIS (Logistic Information System).
BW Konzept Definition und Design der BW Landschaft erstellt.
Datenmodell Erstellung von Info Objekten, Info Cubes, Multi Cubes, ODS- Objekten und PSA. Analyse und Aufbau von Dimensionstabellen für die Schlüsselstruktur der Datenziele.
Daten Extraktion Aufbau der Datenextraktion für Stammdaten, Bewegungsdaten und Hierarchien sowohl vom OLTP System wie von Excel files. Es werden sowohl Prozesse für Full Uploads wie für Delta Läufe aufgebaut.Analyse und Identifikation der SAP Standard Data Sourcen aus dem Business Content auf ihre Verwendbarkeit im Extraktionsverfahren. Erstellung von eigenen Kundendefinierten Data Sourcen in den Fällen die der Standard nicht abdeckt. Als Konsequenz, auch Eigenentwicklung von Extraktoren. Bei der Entwicklung dieser Bausteine wird der interne Standard SAP API(Application Program Interface) Guide für Extraktoren Entwicklung strikt eingehalten.
Erstellung der verschiedenen Extraktionsbereiche und Schnittstellen wie Info Sourcen, Transfer Rules und Update Rules. Erstellung von speziellen Extraktionslandschaften wie Data Marts(BW<->BW). Bei dem Prozeß der Datenübernahme werden auch sämtliche Eingriffsmöglichkeiten die ich über Customer-Exits, Start Routines, Stamm Daten Anreicherung, Konstanten Definition und Funktions-Exits wahrgenommen. Aufbau von Info Package Gruppen zum Einplanen der Ladeläufen. Konfigurationen im LIS wahrgenommen.
BEX Analyzer Erstellung von BEX Queries, Workbooks und Views für die nachfolgende Erstellung von WEB Queries.
Erstellung von Selektionsvariablen für Einzelwerte, Mehrfachselektion, Selektion von Hierarchien und Texthalter.
Erstellung von berrechneten und eingeschränkten Kennzahlen und Strukturreporting.
Erstellung von Währungsumrechnungsmodellen.
Web Reporting Erstellung von Web basierenden Queries, die auf den vorhergegangenen BEX Queries aufbauen. Dafür wird der Web Application Designer benutzt. Die Web Queries basieren auf dem SAP Corporate Template und HTML.In den Web Queries werden die letzten Techniken in Table Renderes, Charts, Kontext Menues, Hierarchien, Downloads etc... verwendet.
Performanceoptimierung Performanceoptimierung bei den Info Cubes mittels Aufbau von Aggregaten. Bei den Queries wurden das Selektionsbild mittels der Transaktion des Query Monitors analysiert und die Navigationsschritte mittels der Transaktion RSTTRACE.
Berechtigungskonzept Unterstützung beim Definieren des Berechtigungskonzeptes.
IBC Corporate (Internal Business Consulting) & IBC Projects
SAP BW Release 2.0B – 2.1C
R/3 4.6D
Project CATS
Implementation eines BW Reportings für die Zeiterfassung der SAP Mitarbeiter
Erstellen einer SAP BW Reporting Umgebung für die Zeiterfassung der Mitarbeiter basierend auf den heutzutage benutzten Tools im R/3: CATSXT und ZACT. Diese Auswertungen zeigen unter anderem ob ein Mitarbeiter 100% seiner Zeit erfasst hat und es zeigt ebenso die Verteilung seiner Aktivitäten auf internen Aufträgen, Rückmeldungen auf PSP-Elementen und Kostenstellen für die spätere interne Weiterverrechnung.
Datenquellen Die Daten kommen aus folgenden Bereichen: HR,PS und CO.
BW Konzept Definition und Design der BW Landschaft erstellt.
Datenmodell Erstellung von Info Objekten, Info Cubes, Multi Cubes und PSA. Analyse und Aufbau von Dimensionstabellen für die Schlüsselstruktur der Datenziele.
Daten Extraktion Aufbau der Datenextraktion für Stammdaten, Bewegungsdaten und Hierarchien sowohl vom OLTP System wie von Excel files. Es werden sowohl Prozesse für Full Uploads wie für Delta Läufe aufgebaut .Analyse und Identifikation der SAP Standard Data Sourcen aus dem Business Content auf ihre Verwendbarkeit im Extraktionsverfahren. Erstellung von eigenen Kundendefinierten Data Sourcen in den Fällen die der Standard nicht abdeckt. Als Konsequenz, auch Eigenentwicklung von Extraktoren. Bei der Entwicklung dieser Bausteine wird der interne Standard SAP API (Application Program Interface) Guide für Extraktoren Entwicklung strikt eingehalten. Erstellung der verschiedenen Extraktionsbereiche und Schnittstellen wie Info Sourcen, Transfer Rules und Update Rules Bei dem Prozess der Datenübernahme werden auch sämtliche Eingriffsmöglichkeiten die ich über Customer-Exits, Start Routines, Stamm Daten Anreicherung, Konstanten Definition und Funktions-Exits wahrgenommen. Aufbau von Info Package Gruppen zum Einplanen der Ladeläufen.
BEX Analyzer Erstellung von BEX Queries, Workbooks und Views für die nachfolgende Erstellung von WEB Queries.
Erstellung von Selektionsvariablen für Einzelwerte, Mehrfachselektion, Selektion von Hierarchien und Texthalter
Erstellung von berechneten und eingeschränkten Kennzahlen und Strukturreporting.
Erstellung von Währungsumrechnungsmodellen.
Web Reporting Erstellung von Web basierenden Queries, die auf den vorhergegangenen BEX Queries aufbauen. Dafür wird der Web Application Designer benutzt. Die Web Queries basieren auf dem SAP Corporate Template und HTML. In den Web Queries werden die letzten Techniken in Table Renderes, Charts, Kontext Menues, Hierarchien, Downloads etc... verwendet.
Performanceoptimierung Performanceoptimierung bei den Info Cubes mittels Aufbau von Aggregaten. Bei den Queries wurden das Selektionsbild mittels der Transaktion des Query Monitors analysiert und die Navigationsschritte mittels der Transaktion RSTTRACE.

IBC Corporate (Internal Business Consulting)
SAP BW Release 2.0B – 2.1C
R/3 4.6D
Projekt Financial Cockpit
Entwicklung mehrerer Programme, für das Financial Cockpit, zur Überprüfung von Daten und Objektkonsistenzen in der BW Landschaft des PCA(Profit Center Accounting) und R/3 Quell Systems
Zielgruppe Projekt Leader Financial Cockpit
Erstellung eines Programms zum Abgleich von hochgeladenen requests im PCA mit dem Datenbestand aus dem OLTP System. Dieses Programm läuft alle zwei Stunden im Hintergrund. Bei Abweichungen gibt es eine Benachrichtigung an den Verantwortlichen per E-Mail oder SMS Nachricht. Hierzu wurden eigene RFC fähige Funktionsbausteine entwickelt um diesen systemübergreifenden Abgleich zu ermöglichen.
Erstellung eines Programms zur Massenprüfung und Massenaktivierung von Aggregaten auf den PCA Cubes. Dieses Programm checkt ob die selektierten Aggregate aktiv und geladen sind, wenn nicht aktiviert er Sie und stößt den Ladeprozess automatisch an.

Eingesetzte Qualifikationen

SAP CRM, SAP BW, SAP BI


ABAP Developer
BVLGARI, Neuchatel
1/1998 – 10/1999 (1 Jahr, 10 Monate)
Luxusprodukte - Uhrenmanufaktur
Tätigkeitszeitraum

1/1998 – 10/1999

Tätigkeitsbeschreibung

Implementierung einer Anwendung zur Automatischen Bestätigung von Fertigungsaufträgen mittels Einsatz von Bar Code.
Implementierung einer Anwendung zum Vergleich zwischen Standardzeiten und aktuellen Zeiten an jedem Workplace der Uhrenfertigung. Automatisches Update der Arbeitspläne auf posteriori.
Erstellung einer Anwendung zur Materialbewertung. Diese Anwendung besteht aus 6 Bereichen (Programmen):
Laden: Periodisches Laden der einzelnen Belege (Wareneingang, Bestellungen, Rechnungen, Fertigungsaufträge, Verbräuche, Transfers etc...) in eine eigene Tabelle verschlüsselt in Periode, Material, Werk und Bewertungsart. Fortschreibung von Sequencetabellen und dem Standard Log.
Sequenz: Dieses Tool erstellt die korrekte Sequenz der Materialien für die spätere Berechnung der Preise. Hier werden auch die Rekursionen die es zwischen verschiedenen Materialien und einem gleichen Material geben kann, aufgelöst und in einer Tabelle fortgeschrieben.
Berrechnen: Hier werden die Begining Balance(Anfangsbestand), die Precosting Balance und die Ending Balance (Endbestand) berechnet. Die Precosting Balance wird durch die Wertebringer ermittelt und die Ending Balance wird berechnet in dem man die Verbraüche abzieht.
Customizing: Es wurden mehrere Steuerungstabellen z.B. für die Internen Transaktionstypen, Zuordnen von Bewegungsarten etc erstellt.
Log: Basierend auf den Standard Log werden Fehlernachrichten, Mengendifferenzen und Wertdifferenzen bezüglich SAP fortgeschrieben.
Listanzeige: Dieses Programm zeigt die Preisentwicklung in hirarche Form. Benutzt wurden Techniken des RS-Tree und Controls.
Implementierung eines MRP- Reporting Tools unter Nutzung der Funktionsbausteine zur Anzeige der Bestands- und Bedarfssituation sowie MRP- und ATP- Listen, wobei im Vergleich zum Standard folgende Erweiterungen u.a. durch zusätzliches Customizing getroffen wurden:
Mehrfachselektionen (Material von .. bis) möglich, unter Verwendung von Matchcodes und Klassifikation
variable Definition von Perioden (in der nahen Zukunft in Wochen, da nach in Monaten)
variable Definition von Spalten (für eingekauftes Material z. B. nur Bestellanforderungen / Bestellungen, keine Planaufträge, für gefertigtes Material umgekehrt)
variable Definition von Spalten als Ergebnis anderer Spalten, zum Ausweis alternativer ATP Mengen
Implementierung einer Oberfläche zum Absetzen von Rückmeldungen pro Arbeitsvorgang über Barcode
Implementierung einer mehrstufigen, periodischen IST-Kostenkalkulation mit Anzeige der Bestandsentwicklung pro Periode und Aufrissmöglichkeiten zur genaueren Kostenanalyse
Implementierung einer Auswertung über Auftragsrückmeldungen pro Arbeitsplatz mit einem Analysetool zum Vergleich von Standardzeiten (Arbeitsplan) und IST-Zeiten für einen vom Benutzer angegebenen variablen Betrachtungszeitraum
Implementierung einer Auswertung über die produzierten Stückzahlen pro Monat und extern vergebene Stückzahlen pro Monat zur Analyse der Auslastungsentwicklung der Produktion und der Lieferanten über die Zeit.
Erstellung von Produced Quantity und W.I.P.(Work in Process) Reports im LIS. Dafür wurden eigene Info Strukturen erstellt und das LIS Customizing konfiguriert. Neben den Standard Analysen wurde auch der Report Painter zur Queryerstellung eingesetzt.

MM, PP, SD

Eingesetzte Qualifikationen

SAP ABAP (BC-ABA), SAP PP, SAP MM, SAP SD


DWH SAP EC-EIS Consultant, ABAP/4 Entwickler, InSight ArcPlan Consultant
Mitsubishi Electric, Ratingen
1/1997 – 1/1999 (2 Jahre, 1 Monat)
High-Tech- und Elektroindustrie
Tätigkeitszeitraum

1/1997 – 1/1999

Tätigkeitsbeschreibung

Erstellung einer Anwendung die den Prozeß der Materialverfügbarkeitsprüfung zwischen der europäischen Halbleiterabteilung und dem Japanischen Zentrallager in Tokio erlaubt.
Erstellung von eigenen Customizing/Status Tabellen zur Steuerung
Erstellung von eigenen Tabellen für die Bewegungsdaten
Erstellung einer interaktiven Liste zur Auswertung von offenen Bestellungen und deren Status. Verzweigung aus der Liste mittels Doppelklick in die Transaktion ME23 (Bestellung anzeigen).
Erstellung von Programmen zur Kommunikation offener Bestellmengen mit dem Zentrallager in Files sowie Rücksenden der Lieferbestätigungen.
Erstellung eines Programms zur Auswertung der Status-Tabellen (Information wann gewisse Informationen gesendet bzw. erhalten werden)
Im Rahmen dieser Entwicklung wurden verschieden Techniken der Report-, Dialog- und Batch-Input Programmierung benutzt.
Mitarbeit in einem schon laufenden MIS Projekt für Vertriebscontrolling
Definition und Erstellung von Aspekten im SAP-EIS (Datenbasis)
Definition und Erstellung von Übertragungsregeln und Senderstrukturen im SAP-EIS (Datenbasis)
Erstellung von Reports unter Benutzung SAP-EIS Reporting Tools (Datenpräsentation)
Erstellung von Report mittels externer Software InSight
Mitarbeit in einem MIS Projekt vorrangig beruhend auf der PCA (Profit Center Accounting) und CCA (Cost Center Accounting) Datenbasis zunächst bezogen auf Deutschland. Im Anschluss Erweiterungen für England und Frankreich sowie Integration und Konsolidierungsfunktion.
Konzept-/ Projektplanerstellung mit der Fachabteilung
Definition und Erstellung der Datenbasis ( Aspekte, Views, Senderstrukturen etc.)
Erstellung von ABAP Queries für die Übernahme von Stammdaten (Merkmalen)
Erstellung eigener Schnittstellenprogramme zur Übernahme von Daten (z.B. im Falle des PCA)
Erstellung der SAP-EIS Standard Reports, welche später als Schnittstelle für das InSight benutzt werden, mittels EIS Reporting Tools
Erstellung von InSight Reports
Erstellung eines Einstiegsbildes (mit MITSUBISHI Logo) unter Berücksichtigung des Corporate Identity
Aufbau/Einstieg eines Zentralen Dokuments mit Verzweigungs-möglichkeiten in verschiedene Bereiche (z.B. PCA oder CCA Reports)
Komplexer Authorisierungs Check
Hierarchien Anzeige mit Drill-Down Funktionalität
Funktionalität zum Erkennen des Hierarchie-Merkmals oder seiner Beschreibung
Design und Erstellung eines FPS (Flexibel Period Selection).
Diese Element erlaubt eine flexible Auswahl der Periodenspalten auf dem Hauptdokument. (z. B.: Nur Perioden 3-7 anzeigen; ..)
Erstellen eines Online Windows um die realisierte Selektion verfolgen zu können und Einblicke auf die Datenqualität zu haben.
Anzeigen der Key Figures in Einheit- oder Tausender-Anzeige (z.B.: DEM <-> TDEM)
Wechsel zwischen Haus Währung und Fremdwährung (Franc <-> USD)
Möglichkeit des Download der Bewegungsdaten auf Excel oder Word mittels OLE Funktionalität für eine Beschreibung der Daten auf posteritori
Erstellung spezieller Dokumente für den Druck
Komplexe Scroll-Möglichkeiten (scrollen bei einem Monat, scrollen bei drei Monaten, wechseln zur globalen Jahresübersicht etc.)
Einbindung diverser Grafiktypen (Gantt, Balkendiagramme etc.) zur Unterstützung der Tendenz-interpretation
Erstellung einer eigenen InSight Datenbank um spezielle Reports, welche nur unter Excel vorhanden waren (nicht im SAP System) abzulagern und um diese über InSight anzuzeigen und unterschiedlich zu editieren.
Konsolidierung zwischen Halbleitersystem und restlichen europäischen SAP Systemen auf Geschäftsbereichebene
Erstellung komplexer Authorisierungen wegen diverser Managmentbefugnisse
End- und Anwenderschulungen in Deutschland, England und Frankreich im Zuge des internationalen Rollout.
Erstellen von Dokumentationen und Schulungsunterlagen in Englisch

SAP-LIS, SAP-EIS, ArcPlan Insight

Eingesetzte Qualifikationen

arcplan, SAP EC-EIS, SAP CO, SAP ABAP (BC-ABA), SAP MM, SAP SD


SAP EC-EIS Consultant, ABAP Developer
OSS Consulting, Heidelberg
1/1997 – 12/1997 (1 Jahr)
Dienstleistungsbranche
Tätigkeitszeitraum

1/1997 – 12/1997

Tätigkeitsbeschreibung

Entwicklungen im SAP-EIS und CO

Eingesetzte Qualifikationen

SAP EC-EIS, SAP CO, SAP ABAP (BC-ABA)


ABAP Entwickler/Developer
Bühler AG, Braunschweig
1/1997 – 12/1997 (1 Jahr)
Maschinen-, Geräte- und Komponentenbau
Tätigkeitszeitraum

1/1997 – 12/1997

Tätigkeitsbeschreibung

Entwicklungen in PS und PP

Eingesetzte Qualifikationen

SAP ABAP (BC-ABA), SAP PS, SAP PP


ABAP Entwickler
Vaillant, Wuppertal
1/1997 – 12/1997 (1 Jahr)
Maschinen-, Geräte- und Komponentenbau
Tätigkeitszeitraum

1/1997 – 12/1997

Tätigkeitsbeschreibung

List und Dialogprogrammierung in PP

Eingesetzte Qualifikationen

SAP ABAP (BC-ABA), SAP PP


DWH SAP EIS Consultant, ABAP Entwickler
Hoechst Chemie, Frankfurt
1/1997 – 12/1997 (1 Jahr)
Chemieindustrie
Tätigkeitszeitraum

1/1997 – 12/1997

Tätigkeitsbeschreibung

Erstellung einer eigenen Dialoganwendung für die Zeit/Kostenerfassung einzelner Laboratorien.
Erstellung einer eigenen Datenbasis mit Aspekten die durch die Dialoganwendung fortgeschrieben wird
Erstellen eines Dialogprogramms, welche die Anzeige, Pflege und Berechnung der Kosten über verschiedene Table Controls erlaubt.
Verzweigung vom Dialogprogramm in Standard EIS Reports mittels CALL TRANSACTION.

Eingesetzte Qualifikationen

SAP EC-EIS, SAP CO, SAP ABAP (BC-ABA)


DWH SAP EC-EIS Consultant, ABAP Entwickler
Hoechst Chemie, Frankfurt
1/1997 – 12/1997 (1 Jahr)
Chemieindustrie
Tätigkeitszeitraum

1/1997 – 12/1997

Tätigkeitsbeschreibung

Erstellung einer eigenen Dialoganwendung für die Zeit/Kostenerfassung einzelner Laboratorien.
Erstellung einer eigenen Datenbasis mit Aspekten die durch die Dialoganwendung fortgeschrieben wird
Erstellen eines Dialogprogramms, welche die Anzeige, Pflege und Berechnung der Kosten über verschiedene Table Controls erlaubt.
Verzweigung vom Dialogprogramm in Standard EIS Reports mittels CALL TRANSACTION.

Eingesetzte Qualifikationen

SAP EC-EIS, SAP CO, SAP ABAP (BC-ABA)


ABAP Developer
Enercon, Bremen
11/1996 – 7/1997 (9 Monate)
Energie - Maschinenbau
Tätigkeitszeitraum

11/1996 – 7/1997

Tätigkeitsbeschreibung

Entwicklungen in der Logistik

Eingesetzte Qualifikationen

SAP IM, SAP ABAP (BC-ABA), SAP PP, SAP MM, SAP SD


ABAP Developer
SRS Dienstleistungen, Dresden
6/1996 – 12/1996 (7 Monate)
Großhandel
Tätigkeitszeitraum

6/1996 – 12/1996

Tätigkeitsbeschreibung

Entwicklungen im Bereich Logistik

Eingesetzte Qualifikationen

SAP IM, SAP ABAP (BC-ABA), SAP MM, SAP SD


ABAP Developer
Vobis Elektronikhandel, Aachen
1/1996 – 12/1996 (1 Jahr)
Handel
Tätigkeitszeitraum

1/1996 – 12/1996

Tätigkeitsbeschreibung

Entwicklungen im Bereich Logistik

Eingesetzte Qualifikationen

SAP IM, SAP ABAP (BC-ABA), SAP PP, SAP SD


Zertifikate

SAP BW Berater
September 1998

Ausbildung

Ingenieurwesen
(Maschinenbau)
Jahr: 1995
Ort: Barcelona

Qualifikationen

Ausbildung: Dipl.- Ingenieur Fachrichtung Maschinenbau der Universität Barcelona (Spanien)
SAP Ausbildung: Zertifizierter ABAP/4 Entwickler
(SAP Akademie, Berlin/Deutschland, 1996)
Zertifizierter SAP-BW 1.2B Berater
(SAP Retail, Saarbrücken/Deutschland, 1998)
Zertifizierter SAP-BW 2.0B Berater
(SAP AG, Walldorf/Deutschland, 2000)
Zertifizierter SAP-BW 3.0B Berater
(SAP AG, Walldorf/Deutschland, 2002)
Zertifizierter SAP-BW 3.5 Berater
Solution Consultant NetWeaver 2004 BI
(SAP AG, Walldorf/Deutschland, 2004)
Zertifizierter SAP-BI 7.0 Berater
Solution Consultant NetWeaver 2004s BI
(SAP AG, Walldorf/Deutschland, 2007)
Zertifizierter SAP-BI 7.3 Berater
Solution Consultant NetWeaver 2004s BI
(SAP AG, Hamburg/Deutschland, 2012)

SAP BW Cut Over Management
SAP BW on HANA
ABAP on HANA
SAP R/3-MM (Logistik)
SAP R/3 EC-EIS (Executive Information System)
SAP R/3-LIS (Logistic Information System)
SAP R/3-PCA (ProfitCenter Accounting)
SAP BW-BPS (Business Planning & Simulation)
SAP BI-IP (Integrated Planning)
SAP-CRM Analytics
SAP-Skript

SAP BusinessObjects Ausbildung: SAP BO Crystal Reports Integration NW
(Integration mit NetWeaver BW)
SAP BO Web Intelligence Integration NW
SAP BO XCELSIUS Integration NW
SAP BO Live Office Integration NW

SAP Kenntnisse/Module: BW, CRM,SAP GTS, SAP BW-BPS, BI-IP, APO-BW, SD, MM, PP, CO, FI,
PS, EIS, LIS, PCA, HR (SAP CATS), SAP Script, CRM Analytics, SAP
Business Objects(SAP BO), Crystal, WEBI, XCELSIUS, Live Office, SAP
HANA

Datenbanken: IBM UDB EEE, IBM Informix, Oracle, IBM DB2, MSSQL

Programmiersprachen ABAP/4, ABAP-OO

Sonstiges: MS Office MS Tools(Word, Excel, Powerpoint, Project etc…)
Arcplan InSight, HTML, JavaScript, HP Quality Center(QC), Cognos TM1

Über mich

Ich bin:

- Kompetent
- Flexibel
- Engagiert
- Team Player

Persönliche Daten

Sprache
  • Spanisch (Muttersprache)
  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (Fließend)
  • Französisch (Grundkenntnisse)
  • Italienisch (Grundkenntnisse)
Reisebereitschaft
auf Anfrage
Arbeitserlaubnis
  • Europäische Union
  • Schweiz
Profilaufrufe
2322
Alter
50
Berufserfahrung
28 Jahre und 11 Monate (seit 08/1991)

Kontaktdaten

Nur registrierte PREMIUM-Mitglieder von freelance.de können Kontaktdaten einsehen.

Jetzt Mitglied werden »