Qualitätsmanagement, Qualitätssicherung, QA, Lieferantenqualität, Reklamationsmanagement

Profil Foto
Verfügbarkeit einsehen
auf Anfrage
en  |  de
auf Anfrage
Nordrhein-Westfalen
12.09.2018

Kurzvorstellung

Ich bin Experte für das Qualitätsmanagement in der Automobilindustrie. Ich bin spezialisiert auf das Management der Qualität von Zukaufteilen, PPAP/PPF-, Wareneingang-, Projekt-Management und Lieferantenentwicklung, APQP, Teilprojektleiter

Ich biete

Management, Unternehmen, Strategie
  • Qualitätsmanagement (allg.)
  • DIN EN ISO 9001
  • Qualitätsdokumentation
  • Qualitätssicherungssysteme
  • Qualitätsprüfung
  • Qualitätsplanung
  • Qualitätsnachweise
  • Qualitätslenkung
Technik, Ingenieurwesen
  • Technisches Qualitätsmanagement / QS / QA
  • Produktionsteil-Abnahmeverfahren (PPAP)
  • Technische Projektleitung / Teamleitung
  • ISO/TS 16949
  • Feuerungstechnik / Heiztechnik
Einkauf, Handel, Logistik
  • Lieferantenanalyse
  • Lieferantenbewertung
  • Lieferantenmanagement (allg.)
IT, Entwicklung
  • 8D-Report
  • FMEA (Failure Mode and Effects Analysis)
  • APQP (Advanced Product Quality Planning)
  • Qualitätsmanagement / QS / QA (IT)

Projekt‐ & Berufserfahrung

Quality-Engeneering/Projektleitung
Viessmann Elektronik GmbH, Allendorf
9/2016 – 12/2018 (2 Jahre, 4 Monate)
Maschinen-, Geräte- und Komponentenbau
Tätigkeitszeitraum

9/2016 – 12/2018

Tätigkeitsbeschreibung

Im Rahmen von Neuprojekten

o Mitwirkung in bereichsübergreifenden Projektteams während des Produkt-
Entstehungs-Prozesses von elektronischen Baugruppen und Syste-men
o Mitwirkung in bereichsübergreifenden Projektteams zur Auswahl,
Beurteilung und Freigabe von Lieferanten
o Planung/Durchführung von Lieferanten-/ und Prozessaudits (VDA 6.3)
o Projektplanung erstellen und stufenweise verfeinern und abstimmen
o Unterstützung des Projektteams in der Optimierung von Produkt-
Prozessabläufen, Prüfung von Verbesserungspotentialen
o Erarbeiten von Qualitätsdokumenten (Kontrollpläne, Prüfanweisungen und
-pläne, Risikoanalyse-Lieferant)
o Erarbeiten von Teil- / Werkzeugänderungen beim Lieferanten
o Bereichsbezogene Erstellung und Review von Komponentenlastenheften
und Prüfspezifikationen für Kunststoffteile und elektronische Baugruppen
(Display, Steckernetzteile, etc.)
o Bemusterung (PPAP/PPF) und werkstoffmäßige Freigabe von Lieferanten-
Teilen
o Moderation im Prozess-FMEA-Team und Festlegung von Verbesserungs-
massnahmen
o Projektcontrolling:
1.Soll-Ist-Vergleiche (auf der Basis der Netzpläne und Rückmeldungen der
Teammitglieder)
2. Projektfortschritt begleiten; kritische Beobachtung der Abweichungen
(Trendanalysen); Auswirkungen prognostizieren
3. Herstellbarkeitsbewertung

o Im Rahmen des Risiko-Managements Mitwirkung bei der Einschätzung von
Risiken und Einleitung von Gegensteuerungsmaßnahmen
o Freigegebene Zeichnung hinsichtlich zu prüfender Merkmale auswerten und
Vorschläge für Prüfmerkmale machen

Produkt-Reviews

o Durchführen von Qualitätsreviews während des Produktentstehungs-
Prozesses
o Prüfen von Zeichnungen, Spezifikationen und sonstigen Forderungen zur
Ermittlung der Anforderungen an das Produkt
o Erstellung von Qualitätsvorausplanungsdokumenten (QVP-Matrix) und
Umsetzung von APQP bei den Lieferanten (EMS)
o Unterstützung der Konstruktion bei der qualitätsorientierten Gestaltung

Im Rahmen von serienbezogenen Projekten

o Mitwirkung bei KVP-Projekten
o Vorbereitung und Durchführung externen Prozess-Audits. Mit dem
Lieferanten Konzepte zur Qualitätsverbesserung erarbeiten
o Einleiten und Initiieren von Korrekturmaßnahmen aus Audits und
Reklamationen
o Initiieren, Einführen und Überwachen von präventiven und serien-
begleitenden Qualitätssicherungsmaßnahmen
o Daten zur Entscheidung über die Qualität in Grenz- und Sonderfällen
erarbeiten
o Mitwirkung bei der Auswertung von Lieferantenbeanstandungen bzw.
Prozessabweichungsanalysen

Planung von Produktqualifizierungen

o Erstellen und Pflegen von Prüfplänen für die Qualitäts- und Zuverlässig-
keitsprüfungen an Baugruppen, Komplettgeräten und Systemen
o Erstellung, Auswertung und von statistischen Fähigkeitsuntersuchungen
(Messmittel, Maschine und Prozess)
o Bei Problemen die Ursachen aus der statistischen Auswertung ableiten und
Massnahmen definieren

Eingesetzte Qualifikationen

Lieferantenanalyse, Lieferantenbewertung, Lieferantenmanagement (allg.), 8D-Report, APQP (Advanced Product Quality Planning), FMEA (Failure Mode and Effects Analysis), Qualitätsmanagement / QS / QA (IT), DIN EN ISO 9001, Qualitätsdokumentation, Qualitätslenkung, Qualitätsmanagement (allg.), Qualitätsnachweise, Qualitätsplanung, Qualitätsprüfung, Qualitätssicherungssysteme, Feuerungstechnik / Heiztechnik, ISO/TS 16949, Produktionsteil-Abnahmeverfahren (PPAP), Technisches Qualitätsmanagement / QS / QA


Quality Engineer / Unterstützung Projektleitung
ELCO Europe GmbH (AVX), Betzdorf
1/2016 – 9/2016 (9 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

1/2016 – 9/2016

Tätigkeitsbeschreibung

Durchführung von Herstellbarkeitsstudien und Komponenten-Reviews
o Prüfen von Zeichnungen, Spezifikationen und sonstigen Kunden-Foderungen zur Ermittlung
der Anforderungen an das Produkt
o Überprüfung der Kundenforderungen auf Realisierbarkeit
o Abstimmung mit den Kunden bezüglich Prüfkonzepten
o Erstellen von Qualitätsvorausplanungsdokumenten (APQP)
o Erarbeiten von Qualitätsdokumenten (FMEA, Kontrollpläne, Arbeits-Anweisungen, Prüfplänen
Risikoanalyse-Lieferant)

Im Rahmen von serienbezogenen Neuprojekten
o Prüfen von Zeichnungen, Spezifikationen und sonstigen Kunden-Forderungen zur Ermittlung
der Anforderungen an das Produkt
o Festlegung der Prüfungen in den einzelnen Prozess-Schritten
o Erstellen und Bearbeiten von Erstbemusterungen gemäß PPAP/PPF
o Einpflegen der Dokumente in die jeweiligen Kundenportale

Qualifizierung von Prüfungen und Prüfprozessen
o Qualifizierung von Prüfeinrichtungen, Erstellung von Messsystem-Analysen (MSA) und
Maschinenfähigkeitsuntersuchungen (MFU) nach Automotive-Vorgaben

Planung von Produktqualifizierungen
o Erstellen von Prüfkonzepten nach Auswertung der Forderungen an das Produkt (Zeichnungen,
Spezifikationen etc.)

Terminplanung der Qualifizierungsprogramme
o Dokumentation der Ergebnisse, Diskussion/Präsentation der Ergebnisse mit dem Kunden
Kunden-/Lieferantenkontakt
o Ansprechpartner für Kunden und Lieferanten in Qualitätsbelangen, in Entwicklungsprojekten
und während der Serienbetreuung
o Korrespondenz mit Kunden und Lieferanten, Teilnahme an Meetings und Telefonkonferenzen
zur Abstimmung

Bearbeitung von Kunden- und Lieferantenreklamationen in der Serie
o Planung Bauteilanalysen
o Ermittlung von Fehleranalysen in Abstimmung mit Fertigungstechnikern
o Erstellung von Analyseberichten und 8D-Reports

Eingesetzte Qualifikationen

8D-Report, FMEA (Failure Mode and Effects Analysis), Fertigungstechnik (allg.), Technische Projektleitung / Teamleitung, Technisches Qualitätsmanagement / QS / QA, Technisches Testmanagement / Testkoordination, QS-9000, Produktionsteil-Abnahmeverfahren (PPAP), ISO/TS 16949, Advanced product quality planning (APQP), Produkt- / Sortimentsentwicklung, Qualitätsmanagement (allg.), Qualitätsdokumentation, Fehlermöglichkeits- und -einflussanalyse (FMEA), Statistische Prozessregelung (SPC), Lieferantenmanagement (allg.), Lieferantenanalyse, Forschung & Entwicklung (allg.)


Manager Lieferantenqualität
Porsche, Stuttgart
9/2015 – 12/2015 (4 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

9/2015 – 12/2015

Tätigkeitsbeschreibung

o Lieferantenbetreuung des Kunden Porsche Stuttgart im Bereich Fahrzeug-verglasung (SQA)
o Einleitung und Überwachung von Qualitätsprozessen und Maßnahmen
o Auswertung der Qualitätsperformance von Lieferanten
o Vorbereiten und Führen von internen und externen Qualitätsgesprächen
o Plausibilitätsprüfungen von Stellungnahmen an den Kunden
o Unterstützung des Warranty Prozesses Risikoabschätzung hinsichtlich der Tragweite von
Abweichungen/Non-Konformitäten
o Problemanalyse, Einleiten von Sofort- und Korrekturmaßnahmen bei Qualitätsproblemen
(8D-Report, 5Why etc.)
o Vorbereitung und Begleiten von Lieferanten-/ und Prozessaudits (VDA 6.3)
o Unterstützung des Erstbemusterungs-Prozesses (PPF) gegenüber dem Kunden

Eingesetzte Qualifikationen

8D-Report, APQP (Advanced Product Quality Planning), Technisches Qualitätsmanagement / QS / QA, VDA 6.x, Produktionsteil-Abnahmeverfahren (PPAP), Management (allg.), Qualitätsmanagement (allg.), Qualitätsdokumentation, Lieferantenmanagement (allg.)


Manager Lieferantenqualität
Leopold Kostal GmbH & Co KG, Lüdenscheid
12/2014 – 12/2015 (1 Jahr, 1 Monat)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

12/2014 – 12/2015

Tätigkeitsbeschreibung

• Führen und Leiten der Bereiche LIEFERANTENENTWICKLUNG, WARENEINGANG-KONTROLLE
und PPAP
• Führung eines Teams von hochqualifizierten Ingenieuren der Lieferantenentwicklung während
der Launchphase neuer Projekte und der laufenden Produktion
• Optimierung der Prozesse und Strukturen in der Wareneingangs-Kontrolle mit dem Ergebnis
einer schnellen und effizienten Abarbeitung von Reklamationen an Zukaufteilen
• Entwicklung und Implementierung des PPAP-Prozesses einschließlich der Führung des
PPAP-Teams im Einkauf
• Führen, Steuern und Implementieren von Quality Skills wie APQP, PPAP, interne und externe
Workshops und Lieferantenaudits mit der Zielsetzung der Vermeidung von
lieferantenverursachten Qualitäts- und Lieferproblemen in den KOSTAL-Werken und folglich zur
Steigerung der Kundenzufriedenheit
• Zentrale Koordinierung, Führung und Implementierung von Qualityworkshops während des
Krisenmanagements von kritischen Lieferantenteilen, die den Launch von neuen Projekten und
die laufende Produktion gefährden
• Koordinierung und Entwicklungsplanung von allen Mitarbeitern hinsichtlich ihrer Qualifikation
und Aufgabengebietes
• Erreichen von Performance Targets im Bereich der Lieferanten, Qualität und Kapazität
• Implementieren und Verfolgen von technischen Änderungen gemeinsam mit Entwicklung und
Lieferant (Engineering Change Management)
• „Voice of Quality“ in internen Arbeitsgruppen: Sourcing Table, Commodity Decision Meetings,
Quality Table, Highlight Sitzungen
• Interner und externer Ansprechpartner im PPAP-Prozess in der Funktion als Kommunikations-
und Produkt-Freigabeschnittstelle zwischen Lieferant und Unternehmen
• Bearbeitung von Problem-Reports / 8D-Reports / Reklamationen bei gravierender Nach-
haltigkeit
• Aufzeigen von Einsparungspotentialen (waste elimination ideas)
• Mitarbeitertrainings

Verantwortung

Zentraler Ansprechpartner für sämtliche Supplier Quality (Lieferantenentwicklung) relevanten Themen. Hierzu bedarf es eines engen Kontakts zu den entsprechenden Entscheidungsträgern im Werk, sowie die Teilnahmen an entsprechende Meetings (Eskalation, PPAP). In diesen Meetings werden zusammen mit den entsprechenden Entscheidungsträgern lieferantenbezogene Qualitäts- und Kapazitätsthemen aufgegriffen, koordiniert und gelöst. Es werden sowohl die entsprechenden Aktivitäten innerhalb SQ angeleitet als auch ein Feedback an die Entscheidungsträger zurückmeldet.

Selbstständig werden die entsprechenden Business Plan Ziele bezüglich der werksbezogenen Lieferantenqualität verfolgt. Diese Kennzahlen sind z.B. werksbezogene Lieferanten PPM, APQP / Audit Kennwerte, Top Focus Aktivitäten, 8D-Reportaktivitäten, PPAP Kennwerte. Hierbei sind eine Vielzahl von Einzelmaßnahmen einzuleiten und durchzuführen. Die entsprechenden Tools reichen über Lieferantenaudits oder Workshops bis hin zu entsprechenden korrektiven Maßnahmen (z.B. Containment, NBH, Re-Sourcing). Diese Maßnahmen haben direkten Einfluss auf Neuvergaben von Aufträgen sowie gegebenenfalls einen Lieferantenwechsel.

Spezielle kritische Situationen erfordern eine zentrale Koordinierung der geeigneten Maßnahmen und Aktionen. Hierbei werden in Zusammenarbeit mit den entsprechenden Parteien (z.B. Liefer
anten, Logistik, Werksqualität, Einkauf, QS-Wareneingang, PPAP-Abteilung, Customer Key Accounts etc.) sämtliche notwendigen Schritte eingeleitet, dokumentiert und verifiziert.
Zur Überprüfung und Verifizierung von Business Plan Zielen werden entsprechend Tages-, Wochen- und Monats-Berichte erstellt. Diese beinhalten nicht nur die entsprechende Performance Targets, sondern auch darüber hinausgehende Informationen für das Top Management.

Personalverantwortung

Anzahl der insgesamt direkt unterstellten Mitarbeiter:

• 7 Mitarbeiter (3 AT) im Bereich Lieferantenentwicklung (SQD)
• 9 MA in der Wareneingang-Kontrolle
• 5 MA im PPAP-Bereich
• Funktionale Weisungsbefugnis gegenüber Service-Provider Schlander & Blum

Eingesetzte Qualifikationen

8D-Report, Technische Projektleitung / Teamleitung, Lastenheft / Pflichtenheft / Anforderungsspezifikation, Technisches Qualitätsmanagement / QS / QA, VDA 6.x, Technisches Testing, Rechnergestützte Qualitätssicherung (CAQ), QS-9000, Produktionsteil-Abnahmeverfahren (PPAP), ISO/TS 16949, Advanced product quality planning (APQP), Qualitätsmanagement (allg.), Statistische Prozessregelung (SPC), Schulung / Coaching (allg.), Lieferantenmanagement (allg.), Lieferantenbewertung, Lieferantenentwicklung, Lieferantenanalyse


Manager Qualitätssicherung für Auswärtsteile
Adam Opel AG Bochum, Bochum
1/2011 – 12/2014 (4 Jahre)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

1/2011 – 12/2014

Tätigkeitsbeschreibung

Prüfplanung / Durchführung
• Führen und Leiten des Bereiches QSA, einschließlich der Materialverwertung und der
QS-Laborbereiche durch rationellen Ressourceneinsatz und Überwachen der Qualitäts-
entwicklung in den Bereichen
• Leiten und Durchführen von Lieferanten- / Qualitätsgesprächen mit bzw. zur Unterstützung
der Supplier Quality
• Anweisen und Kontrollieren der Mitarbeiter bei der Durchführung der Prüfplanung unter
Berücksichtigung übergeordneter Vorgaben (wie z.B. Component Check Plan (CCP),
GM-Europe- und Opelspezifikationen) sowie aufwendiger labortechnischer Analyseverfahren
• Leiten von Lieferantenworkshops mit der Festlegung von Grenzmustern und Qualitäts-
standards in intensiver Zusammenarbeit und Auseinandersetzung mit Lieferanten /
Entwicklung / Design / Einkauf und Fertigungswerken
• Erarbeiten von Teil- / Werkzeugänderungen beim Lieferanten Durchführung von Sonder-
prüfungen
• Entwickeln und Planen sowie Durchführen geeigneter Analyseverfahren und Untersuchungs-
methoden an Lieferantenteilen zur Funktions- und Dauerprüfung bei Reklamationen aufgrund
interner und externer Qualitätsindikatoren

Weitere Tätigkeiten

• Teilnehmen an diversen europäischen Workshops zur Unterstützung der ITDC-Fachbereiche
• Planen und teilweises Festlegen der Arbeitsaufträge des externen Quality Confirmation Center
• Bearbeiten von Verbesserungsvorschlägen
• Unterstützung bei der Durchführung von ISOTS 16949 Audits, Produkt und Prozess Audits,
China Audits etc.
• Erarbeiten von Vorschlägen zu Maßnahmen zur Kostenreduzierung

Verantwortung

Im Rahmen meiner Tätigkeit als Leiter der Qualitätssicherung für Auswärtsteile habe ich neue Prozesse und Strukturen umgesetzt:

• Optimierung der Strukturen und Prozesse im existierenden Quality Confirmation Center. Die
Ergebnisse konnten in Neuverhandlungen des Vertrages mit dem Serviceprovider FORMEL D
einfließen. Als Ergebnis entstand eine schnellere und klar strukturierte Reaktion auf
Abweichungen bei Lieferantenteilen
• Einführung eines neuen Prozesses zur Abstimmung der Colorharmony zwischen farbig
gelieferten Anbauteilen und der Farbe der Karosserie. Dabei kam es unter meiner Leitung zu
regelmäßigen Meetings mit Vertretern der Lackiererei sowie der Lack- und Teilelieferanten mit
gemeinsamer Beurteilung der Colorharmonie
• Umstrukturierung der QSA von einem Team, das die Fehleraufnahme und die Kommunikation
zu den Lieferanten mit deren Analyse verfolgt, zu einem Team, das die Fehleranalyse selbst
betreibt und Massnahmen vom Lieferanten oder technische Änderungen über das Engineering
einfordert
• Tätig als Bereichsumweltkoordinator, und stellte die Verbindung zwischen dem Umwelt-
management und der Qualitätssicherung dar. Ich war Ansprechpartner für Umweltfragen und
sorgt dafür, dass Umweltauflagen und -vorschriften in der Qualitätssicherung umgesetzt und
eingehalten wurden. Hierzu wurden von mir regelmäßige Schulungen und Unterweisungen in
den Abteilungen durchgeführt

Personalverantwortung
• Direkt unterstellte Mitarbeiter: 18
• Funktionale Befugnis gegenüber: 10
Service Provider FORMEL D

Eingesetzte Qualifikationen

Fahrzeugtechnik, Technische Projektleitung / Teamleitung, Lastenheft / Pflichtenheft / Anforderungsspezifikation, Werkstoffprüfung, Technisches Qualitätsmanagement / QS / QA, ISO 14001 (Umweltmanagement), Rechnergestützte Qualitätssicherung (CAQ), QS-9000, Produktionsteil-Abnahmeverfahren (PPAP), Advanced product quality planning (APQP), Management (allg.), Umweltmanagement, Qualitätsmanagement (allg.), Dienstleistung (allg.), Lieferantenbewertung, Lieferantenentwicklung, Lieferantenanalyse


Senior Projektleiter im Quality-Engineering
Adam Opel AG Bochum, Bochum
2/2005 – 1/2011 (6 Jahre)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

2/2005 – 1/2011

Tätigkeitsbeschreibung

Hauptaufgaben

• Fehlerfrüherkennung / Ursachenanalyse
a. Selbstständige fortlaufende Auswertung und Analyse von internen und externen
Qualitätsindikatoren zur Schwerpunktermittlung und Fehlerfrüherkennung
b. Durchführen und Koordinieren komplexer Fehleranalysen an Einzelteilen, Komponenten
und fertigen Fahrzeugen in Zusammenarbeit mit den europäischen Astra Werken und allen
fachlich involvierten Bereichen mit RED-X Tools (Shainin-Tools)
c. Einrichten und Pflegen von geeigneten Methoden zur Messdatenaufnahme und deren
statistischer Auswertung

• Umsetzung von Korrekturmaßnahmen
a. Fachliche Anweisungen an Produktions- / Instandhaltungs- und Logistikbereiche
b. KURZFRISTIGE MASSNAHMEN: Einleitung und Festlegung von sofortigen Abhilfemaßnahmen zur
Minimierung bzw. Vermeidung von Produktionsausfällen
c. MITTELFRISTIGE / LANGFRISTIGE MASSNAHMEN: Einleitung und Festlegung von effektiven
Korrektur- und Abstellmaßnahmen in Zusammenarbeit mit allen beteiligten Bereichen wie
Produktion, Planung, Instandhaltung, Lieferanten, Entwicklung etc.
d. Leitung von Arbeitsgruppen zur Problemanalyse und deren Abstellung
e. Teilnahme als Werksvertreter an Entwicklungsmeetings in Rahmen neuer Projekte
f. Leitung von Lieferantenworkshops mit der Festlegung von Grenzmustern und
Qualitätsstandards in intensiver Abstimmung mit Lieferanten, Entwicklung, Design Quality,
Supplier Quality und Fertigungswerken

• Durchführung von Wirksamkeitsprüfungen
a. Einrichten von effektiven Kontrollen zum Nachweis der Wirksamkeit der eingeleiteten
Maßnahmen. Bei Abweichungen musste selbstständig korrigierend eingegriffen werden
b. Überprüfung des Fortschritts der eingeleiteten Maßnahmen
c. Selbstständiges Planen und Durchführen von Sitzungen zur Erarbeitung des momentanen Status
d. Einrichten und Pflegen von EDV-gestützten Qualitätsdatenbanken zur Fehlerverfolgung und
Fortschrittsüberwachung (Containment Tracking, Problem Resolution Tracking etc.)
e. Einhaltung und Sicherstellung von Cost Recovery Maßnahmen

Weitere Tätigkeiten

f. Teilnahme an diversen Europäischen Workshops zur Unterstützung der Entwicklung
g. Durchführung von Werksbesuchen zur Unterstützung bei Produkt-, Prozess- und
Qualitätsproblemen, um den Austausch von Erfahrungen und Informationen zur Problemlösung
sicherzustellen
h. Implementierung von Produktverbesserungen aus dem laufenden Modell in Prototyp- und
Pilotfahrzeugen der neuen Modellreihe
i. Als Werksvertreter den Aufbau neuer Modellreihen in Rüsselsheim auf der Pilotlinie mitprojektiert
und dabei den zentralen Entwicklungsbereich fachlich unterstützt
j. Unterstützung bei der Durchführung von ISO / TS 16949 Audits, Produkt und Prozess Audits,
China Audits etc.
k. Aktives Mitwirken bei Maßnahmen zur Kostenreduzierung

Verantwortung

Ich wechselte 2005 in die Abteilung Home Plant Quality Engineering, die für die Qualität des in allen europäischen Opel Werken gebauten Astra und Zafira auf Deltaplattform verantwortlich war, als Senior Projektleiter und Spezialist für Elektrik / Elektronik und Fahrzeugverglasung.
In dieser Funktion projektierte ich den Anlauf des Zafira Tourer von der Prototypenphase im Entwicklungszentrum Rüsselsheim bis zum Start der Produktion in Bochum mit.
Dabei brachte ich schon sehr frühzeitig beim virtuellen Aufbau sowie des Prototypenaufbaus die Produktverbesserungen aus dem laufenden Modell in das zukünftige Modell ein, und adressierte diese an den Bereich Entwicklung in Rüsselsheim. Alle Punkte wurden in einer Datenbank erfasst und in regelmäßigen Meetings mit den Verantwortlichen verfolgt und gegebenenfalls eskaliert.
Während des Anlaufes vom Zafira Tourer implementierte ich zusammen mit dem Bordnetz-Systemlieferanten LEONI ein 5-Phasenassessment mit dem Schwerpunkt des rationellen und ergonomischen Kabelsatz-Routings unter Berücksichtigung sicherheitstechnischer Aspekte wie Kabelsatz-Schutzsysteme, Befestigungsclipse und Kabelkanäle, Durchführungen und Tüllen. Die dabei gewonnenen Daten ermöglichten eine umfassende Produktverbesserung und bildeten die Basis für die spätere Serienproduktion.
Während der Vorproduktionsphase in Bochum wurde dieser Verfolgungsprozess weitergeführt und der Aufbau der Vorproduktionsfahrzeuge begleitet.
Die Qualitätskennzahlen der Fahrzeuge wurden erreicht. Hierbei setzte ich meine breite Erfahrung mit Anläufen und mein ausgezeichnetes Netzwerk zur Zielerreichung ein.
Zusätzlich zu dieser Aufgabe trug ich als Task-Force-Leader die Verantwortung, das Team individuell zu motivieren, um in den kurzen Projektphasen die Elektronikprobleme am Gesamtfahrzeug zu einem positiven Ergebnis zu überführen. Neben mir gehörten mehrere Projektingenieure des Entwicklungszentrums und Vertreter des Werkes Bochum meinem Team an. Durch meinen Einsatz konnten Problempunkte im Vorfeld aufgegriffen und vor Produktionsstart gelöst werden.

Personalverantwortung
• Funktional unterstellte Mitarbeiter: 3
• Indirekt zugeordnete Mitarbeiter: 5

Eingesetzte Qualifikationen

Fahrzeugtechnik, Technisches Projektmanagement, Technisches Qualitätsmanagement / QS / QA, Rechnergestützte Qualitätssicherung (CAQ), QS-9000, Produktionsteil-Abnahmeverfahren (PPAP), ISO/TS 16949, ISO 14001 (Umweltmanagement), Projektleitung / Teamleitung, Qualitätsmanagement (allg.), Statistische Prozessregelung (SPC), Anlaufmanagement, Lieferantenentwicklung


Leiter Qualitätssicherung Labor
Adam Opel AG Bochum, Bchum
1/2001 – 2/2005 (4 Jahre, 2 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

1/2001 – 2/2005

Tätigkeitsbeschreibung

• Führen und Leiten des QS-Labors mit den Bereichen Metallurgie, Polster, Kunststoffe, Chemie
und Elektrophysik der Bochumer Werke I und II
• Koordinierung der Laborprüfungen
• Sonst wie unter Gruppenleiter Qualitätssicherung Labor beschrieben Hauptaufgaben
•Leitung
a. Selbstständige Führung der QS-Laborbereiche durch rationellen Ressourceneinsatz und
Überwachung der Qualitätsentwicklung in den entsprechenden Bereichen
b. Anleitung und Kontrolle der Mitarbeiter bei der Ein- und Durchführung komplexer
Analyseverfahren
c. Anweisung und Delegierung von Sonderprüfungen aufgrund von internen (Audit, Care
Check etc.) und externen (2 Month in Service, 6 Month in Service, Pre Delivery Inspection
(PDI)) Qualitätsindikatoren
d. Leitung und Durchführung von Lieferanten-Qualitätsgesprächen
e. Aufbau und Leitung des Kalibrierwesens im Bochumer Werk I mit direkter Bericht-
erstattung an den QB des Werkes; Anweisung und Kontrolle von 18 Kalibrier-
beauftragten im Werksbereich und Aufrechterhaltung eines QM-konformen Messmittel-
überwachungssystems
f. Versand und Kontrolle / Überwachung externer Kalibrierungen
g. Standardisierung von Mess- und Prüfmitteln zur Reduzierung der Typenvielfalt im Werk

• Prüfplanung
a. Entwicklung und Planung geeigneter Analyseverfahren und Untersuchungsmethoden an
Lieferantenteilen zur Funktions- und Dauerprüfung (PPAP-Verifikation)
b. Prüfplanung zur Bemusterung (PPAP) von Neuteilen, Überwachung von Serienteilen und
Problemuntersuchungen
c. Prüfplanung und Programmierung von Check Out Systemen

• Analysen
a. Durchführung und Leitung von komplexen Fehleranalysen an Lieferantenteilen aus den
Montagebereichen und bei Feldausfällen (Kundenbeanstandungen)
b. Dokumentation (Prüfberichte) und Übermittlung der Ergebnisse an die Lieferanten zur
Einleitung von Korrekturmaßnahmen (Containment) und Follow up bzw. an Entwicklung,
Home Plant Team, Car Line Team zur Einleitung von Konstruktionsänderungen

• Unterstützung anderer Bereiche
a. Fachkompetente Unterstützung in Workshops mit Lieferanten, Entwicklung, Supplier
Quality, Fertigung, Planung und Instandhaltung zur Qualitätsverbesserung

• Qualitätsmanagement und Audits
a. Erstellung und Freigabe von QM-Verfahrens-, Arbeits- und Kalibrieranweisungen
b. Organisation und Abwicklung von Kalibrierungen intern im Kalibrierlabor und extern durch
Vergabe an einen Dienstleister
c. Einleitung von Maßnahmen und Entscheidungen bei fehlerhaften Mess- und Prüfmitteln
d. Durchführung von internen System- und Bereichsaudits
e. Durchführung von Prozessaudits bei Lieferanten zur fachkompetenten Unterstützung der
Supplier Quality (Lieferantenentwicklung)

Weitere Tätigkeiten
a. Mitwirkung in der Task Force Electric der Adam Opel AG auf GM-Europe Astra Ebene
b. Fachbereichstreffen in der Entwicklung zum Erfahrungsaustausch mit Produkten und
Spezifikationen
c. Unterstützung als Fahrzeugglas-Spezialist des GLAS-Teams in der Entwicklung
d. Fachliche Unterstützung von Vertragshändlern bei Fahrzeugreparaturen
e. Fachliche Unterstützung anderer GM-Europe Astra Werke bei Problemanalysen
f. Bearbeitung von Verbesserungsvorschlägen
g. Fachliche und sachliche Unterstützung im Problemlösungsprozess zur Aufrechterhaltung
der Fertigung durch Sortier- oder Nacharbeit mit einem Service Provider bei Lieferanten-
problemen.

Verantwortung

Als Stelleninhaber war ich verantwortlich für die Erreichung und Einhaltung der Qualität an Lieferantenteilen im QS-Labor, die Einhaltung der QM-Arbeits- und Verfahrensanweisungen, der umweltrelevanten Anweisungen und Arbeitssicherheitsvorschriften. In meinem wesentlichen Verantwortungsbereich bestand die Koordinierung der Laborprüfungen und werkstoffmäßige Freigabe von Muster- und Serienteilen (PPAP) mit der Festlegung und Einleitung von Korrekturmaßnahmen zur Fehlerbeseitigung gegenüber nationaler wie auch internationaler Lieferanten. Im Zuge der Zertifizierung nach ISO 9002 baute ich zusätzlich in meiner Funktion das Kalibrierwesen selbstständig auf. Im Rahmen meiner Tätigkeit als Laborleiter nahm ich regelmäßig an Werksbesuchen anderer europäischer Werke teil, um den Austausch von Erfahrungen und Informationen zu Problemlösungen sicherzustellen.
Aufgrund meines hohen Fachwissens und der Akzeptanz in der Opel Organisation wurde ich als Champion für komplexe Problemlösungen eingesetzt.
Als ein Beispiel hierfür hatte ich ein Messsystem zur Messung von optischen Verzerrungen in der Fahrzeugverglasung bei Opel in Bochum eingeführt. Mit dem System werden Verzerrungen bis in den Millidioptrien-Bereich erkannt. Ich war maßgeblich an der Entwicklung eines Software-Moduls zur Ermittlung von Ziehliniensprüngen beteiligt.


Personalverantwortung
Anzahl der insgesamt direkt unterstellten Mitarbeiter:
• 5 Gehaltsempfänger und 21 Lohnempfänger im Labor
• 1 Gehaltsempfänger und 18 Kalibrierbeauftragte im Kalibrierwesen
• Funktionale Weisungsbefugnis gegenüber Service-Provider FORMEL D

Eingesetzte Qualifikationen

Lotus Approach, Fahrzeugtechnik, Technische Projektleitung / Teamleitung, Lastenheft / Pflichtenheft / Anforderungsspezifikation, Prüfmittelmanagement, Werkstoffprüfung, Technisches Qualitätsmanagement / QS / QA, Technisches Testmanagement / Testkoordination, Rechnergestützte Qualitätssicherung (CAQ), Produktionsteil-Abnahmeverfahren (PPAP), Qualitätsmanagement (allg.), Auditor, DIN EN ISO 9001, Lieferantenentwicklung


Gruppenleiter Qualitätssicherung Labor
Adam Opel AG Bochum, Bochum
4/1991 – 1/2001 (9 Jahre, 10 Monate)
Automobilindustrie
Tätigkeitszeitraum

4/1991 – 1/2001

Tätigkeitsbeschreibung

• Führen und Leiten des Bereiches Elektrophysik im QS-Labor
• Leitung externer Dienstleister (Kalibrierwesens Motorenwerke Bremerhafen, Formel D) im
Bochumer Werk I
• Werkstoffmäßige Freigabe von Lieferantenteilen (PPAP von Muster- und Serienteilen)
• Festlegung und Einleitung von Korrekturmaßnahmen zur Fehlerbeseitigung an Lieferantenteilen
• Erarbeitung von Lösungen zur Qualitätssteigerung

Personalverantwortung
Anzahl der insgesamt direkt unterstellten Mitarbeiter:
•8 Lohnempfänger im Labor
•Funktionale Weisungsbefugnis gegenüber Service-Provider FORMEL D und Motorenwerke
Bremerhafen

Eingesetzte Qualifikationen

Fahrzeugtechnik, Technische Projektleitung / Teamleitung, Lastenheft / Pflichtenheft / Anforderungsspezifikation, Prüfmittelmanagement, Werkstoffprüfung, Technisches Qualitätsmanagement / QS / QA, Technisches Testmanagement / Testkoordination, Rechnergestützte Qualitätssicherung (CAQ), QS-9000, Produktionsteil-Abnahmeverfahren (PPAP), Qualitätsmanagement (allg.), Auditor


Zertifikate

Qualitätsbeauftragter ISO 9001:2015
Dezember 2015

Prozessauditor VDA 6.3
Juli 2015

Diplom
April 1991

Ausbildung

Elektrotechnik (Nachrichtentechnik)
(Diplom-Ingenieur)
Jahr: 1991
Ort: Fachhochschule Bochum

Qualifikationen

MS Office
Wareneingangs-, ausgangprüfung / incoming inspection
Appearance Boundary samples / Oberflächen- und Farbbegutachtung / Grenzmusterbestimmung
TS16949 / DIN ISO 9001 / VDA 6.x
Bemusterungen nach AIAG (PPAP) / VDA 2 (PPF)
Lieferantenmanagement
Projektmanagement
Lieferantenqualität
Lieferantenentwicklung
VDA 6.3 Auditor
APQP
8D
Warranty / Cost Recovery
GM-GMS
5s/5Why
PKB/Ishikawa
Redx / Shainin
Supplier Risk Assessment
Fast Response
Lehrenüberprüfung
Kalibrieren
Messmittelüberwachung
Projektmanagement im Anlauf
Trouble-Shooting
Hohe Expertise im Fahrzeugglas

Über mich

Was Sie noch über mich wissen sollten …


Die Fähigkeit zum konzeptionellen Arbeiten und mein Organisationstalent habe ich vor allem beim Aufbau des QS-Labors und der Projektierung neuer Fahrzeugmodelle der Adam Opel AG und beim Aufbau der Bemusterungs-Abteilung der Leopold Kostal GmbH & Co KG unter Beweis gestellt.

Ich bin es gewohnt, selbständig und im Team zu arbeiten, und weiß, dass meine bisher gezeigte Einsatzbereitschaft und ausgeprägte Eigeninitiative in den unterschiedlichen
Problemstellungen sehr erfolgreich waren.

Teamkollegen und Mitarbeiter schätzen meine Hilfsbereitschaft und optimistische Haltung, so dass es mir stets gelang in schwierigen Situationen, insbesondere bei komplexen Modell-anläufen und der Bemusterung von Fahrzeugkomponenten zu sehr guten Arbeitsergebnissen zu motivieren.

Engagement, Belastbarkeit und die Fähigkeit neue Sachverhalte schnell zu erfassen und umzusetzen gehören zu meinen Persönlichkeitsmerkmalen. Unternehmerisches Denken und Handeln sind mir gut vertraut.

Für mich ist die Orientierung an den bestmöglichen Leistungen eine Frage der Verantwortung mir selbst und den von mir und meiner Arbeit abhängigen Dritten gegenüber.

Persönliche Daten

Sprache
  • Englisch (Fließend)
  • Deutsch (Muttersprache)
Reisebereitschaft
auf Anfrage
Arbeitserlaubnis
  • Europäische Union
Profilaufrufe
862
Alter
55
Berufserfahrung
27 Jahre und 8 Monate (seit 04/1991)
Projektleitung
5 Jahre

Kontaktdaten

Nur registrierte PREMIUM-Mitglieder von freelance.de können Kontaktdaten einsehen.

Jetzt Mitglied werden »