Projektkoordinator Balancing Power Platform (m/w/d) - Ref.89691

Firmenname für PREMIUM-Mitglieder sichtbar

  • Februar 2023
  • Juli 2023
  • D-Berlin
  • auf Anfrage
  • Remote
  • 10.01.2023
  • BBBH89691_1673281605

Projekt Insights

seit wann aktiv?
Projektansichten
Bewerbungen

Projektbeschreibung

Für unseren Kunden, einem Energienetzbetreiber für Nord- und Ostdeutschland suchen wir einen Projektkoordinator/ Projektentwickler/ Changemanager/ Anforderungsmanager für die Weiterentwicklung der Balancing Power Plattform IP- Regelleistung (IPRL), welcher bei der Produktentwicklung und dem Aufbau einer Plattform mitwirkt.

Eckdaten:
• Tätigkeitsort: Remote (ca. 95 %), Berlin (ca. 5 %)
• Beginn: Februar 2023
• Laufzeit: Bis Ende Juni 2023 bzw. Dez. 2023 (Verlängerung möglich)
• Umfang: Vollzeit

Für dieses Jahr ist geplant die folgenden fachlichen Themen auf fundierter anforderungsprozessbasierter Grundlage im Rahmen des Balancing Power Programms umzusetzen.

Projekthintergrund:
Fachlicher Ausblick: In den anstehenden Jahren sind vor allem die VERORDNUNG (EU) 2017/2195 DER KOMMISSION vom 23. November 2017 zur Festlegung einer Leitlinie über den Systemausgleich im Elektrizitätsversorgungssystem und die VERORDNUNG (EU) 2019/943 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 5. Juni 2019 über den Elektrizitätsbinnenmarkt wesentliche Treiber der fachlichen Weiterentwicklungen der Balancing Power Plattform IP Regelleistung (IPRL). Darüber hinaus können die ÜNB (Übertragungsnetzbetreiber) im Kontext der Verordnungen Änderungen am Marktdesign vornehmen, die entsprechenden Anpassungsbedarf auslösen.

• ITSI - Implementation and Migration towards a secure and robust IPRL Bridge Architecture, enhanced hardening and stabilising phase for Balancing processes in the IPRL
• Introducing and Integrating an optimised Requirements Engineering Management process for business and software development for the Balancing Power platform IPRL
• aFRR Alpaca Cooperation (Dayahead aFRR Procurement): Accession of CEPS and implementing the Probabilistic Method
• European Balancingplatform project MARI and PICASSO: Implementing Prio 3 requirements, e.g. D- 2 demand management
• FCR secondary market/Inter-Control area Backup Feature
• Implementing a 4 TSO central masterdata modul for the balancing process
• Implementing the total new product Interruptible Loads 3.0 from the scratch
• Digital BSP Identities - Concept development for a Digital Identity Fabric approach regarding Balancing Service Providers for identity control and management in Balancing Power cooperations

Aufgaben:
• Einführung Anforderungsprozess in den fachlichen Arbeitsgruppen für Produktentwicklung Balancing Power inkl. Organisation eines begleitenden Change Managements
• Kontinuierliche Kommunikationen mit den relevanten Stakeholdern (intern, wie extern) u.a. auch im Rahmen von TSO-Übergreifenden Projektteams
• Koordination des fachlichen Anforderungsrahmens neuer und bereits laufender Teilprojekte
• Aufbau Fachdokumentation für Teilprojekte unter Berücksichtigung des Anforderungsprozesses
• Dokumentation und Arbeit in Fachkonzepten, Konzeptaufbereitung zur Begleitung der fachlichen Changes in enger Abstimmung mit den Process Owner bzw. Product Owner
• Fachliche Analyse der Detailanforderungen aus den Fachkonzepten, Technisch-Fachliche Vorprüfung von Anforderung auf Validität, Realisierbarkeit im Fachlichen und technischen Umfeld in enger Abstimmung zum verantwortlichen Tech Lead für die Produktentwicklung
• Erstellung und kontinuierliche Pflege der Facharchitektur in Form von Prozessen und Use Cases im Rahmen des Anforderungsprozesses
• Dokumentation und Aufbereitung der fachlichen Changes für die kontinuierliche agile Produktentwicklung, u.a. in Form von Feature Maps, Story Maps, User Stories
• Enge Kooperation mit den agilen Rollen im jeweiligen Produktteam, u.a. Product Owner, Tech Lead, Agile Coach
• Planung des Einführungs- und Changeprojekts als Teilprojekt innerhalb des IPRL-Gesamtprojektes in Abstimmung mit dem Gesamtprojektleiter zur Detail- und Gesamtprojektplanung
• Aktive Anzeige von Projektfortschritt und Projektrisiken im Rahmen der oben benannten Tätigkeiten beim Gesamtprojektleiter
• Aktive Kommunikation mit relevanten Stakeholdern zur Risikominimierung
• Aktives Mapping neuer fachlicher Anforderungen und eintretender Risiken und die Abstimmung mit betroffenen Teilprojekten
• Abstimmung und Synchronisation mit relevanten Abteilungen innerhalb des fachlichen Projektrahmen, u.a. Enterprise Architektur Entwicklung, Digital Transformation Office

Zielsetzung:
Modernisierung und Einführung eines leistungsfähigen Anforderungsmanagementprozesses für das Balancing Power Programm mit Fokus auf die Referenzplattform IP Regelleistung (IPRL) zur Unterstützung der agilen Produktentwicklung. Organisation des Change Managements zur Einführung des Anforderungsmanagementprozesses

Profilanforderungen:
• Äußerst fundierte, langjährige Kompetenzen im Anforderungs- und Stakeholder-Management komplexer organisationsübergreifender und internationalen Projekte im europäischen TSO-Umfeld
• sehr gute Erfahrungen im Anforderungsmanagement und der Projektentwicklung komplexer energiewirtschaftlicher Applikationsplattformen
• Kenntnisse im fachlichen Umfeld Balancing Power bzw. die Bereitschaft zur intensiven Einarbeitung in fachliche Prozesse sowie Geschäftsprozesse im Umfeld Balancing Power
• Nachgewiesene Erfahrungen in der Prozessmodellierung nach Industriestandards, z.B. Archimate, BPMN, UML
• Erfahrungen in der Nutzung von gängigen Modellierungswerkzeugen, z.B. Sparx EA vorteilhaft
• verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Bei Interesse bitte ich um die Zusendung Ihres CV‘s mit detaillierter Projektliste. Bitte nennen Sie separat Ihre Stundensätze für Remote und für den Einsatz in Berlin (all in).

Kontaktdaten

Als registriertes Mitglied von freelance.de können Sie sich direkt auf dieses Projekt bewerben.

Sie suchen Freelancer?

Schreiben Sie Ihr Projekt aus und erhalten Sie noch heute passende Angebote.

Jetzt Projekt erstellen