freelance.de erstrahlt in neuem Design

Seit einigen Monaten arbeiten wir von freelance.de mit Elan am Relaunch unserer Plattform. Freuen Sie sich auf ein neues, modernes Design.

Heute starten wir mit dem ersten Schritt: der Blog erscheint im neuen Layout und wir präsentieren Ihnen unser neues Logo.

logo-freelance-de

Das Logo wurde von der Agentur Freie Radikale entworfen, die das Erscheinungsbild unserer Marke neu entwickelt hat. Dabei liegen der Farbe und dem Logo einige tiefer gehende Gedanken zu Grunde:

Der neue Blauton für freelance.de liegt im Farb-Spektrum zwischen Grün und Violett. Er vermittelt somit zwischen den beiden Polen der alten freelance.de Farbwelt.

Im Frequenzbereich zwischen Petrol, Cyan und Türkis gelegen steht er für Unabhängigkeit.
Generell gilt Blau als eine Hauptfarbe der Arbeit und des Geistes. Blau steht für Klugheit, Wissenschaft, Genauigkeit, Pünktlichkeit. Ein heller Blauton wirkt klar, fern, faszinierend. Laut der Studie zur Farbwirkung des Fraunhofer Instituts „vermittelt er Wachheit, Klarheit, Bewusstheit, Freiheit und geistige Offenheit und unterstützt das Selbstbewusstsein.“

Wir sind überzeugt dieser neue Farbton steht freelance.de großartig und er gefällt uns hier im Team richtig gut.

Das Logo enthält den Buchstaben „f“ und steht damit selbstredend für freelance.de.
Wir haben das Logo auf den Namen „Connector“ getauft – denn freelance.de ist die kürzeste Verbindung zwischen Suchen und Finden. Auf der einen Seite die, die Projekte suchen, auf der anderen Seite jene, die die Projekte haben und dafür freie Mitarbeiter suchen. So finden sich die Besten.

Der Kreis um das „f“ symbolisiert sowohl den Suchalgorithmus (Suchen, Umkreisen, Clustern), als auch das World-Wide-Web an sich in seiner Globusform und in Anlehnung zum @-Zeichen.

freelancer_logo_700

In den nächsten Wochen werden wir Ihnen das neue Design von freelance.de in verschiedenen Blog-Beiträgen vorstellen. Wir hoffen zunächst unsere neue Farbe und das neue Logo gefällt Ihnen und wir freuen uns auf Ihre Kommentare und Anregungen.

 

12 Kommentare:

  1. Das Logo ist gut – die Design-Kommentierung ein bisschen weit ausholend und an den sprichwörtlichen Haaren herbeigezogen. Woran der Autor dabei vorbei schippert … um dann doch (Glück gehabt) mit dem letzen Satz darauf zu kommen: Die ganz zentrale, assoziative Nähe zum @ Zeichen, Sinnbild für elektronisch-digitale Kommunikation, womit auch der Kontakt zwischen Freelancer und Leistungsnehmer/Auftraggeber umfasst ist.

  2. Avatar
    Ludwig Puskas

    Gefällt mir. Ist ansprechend und modern designed.

  3. naja… Kein wiedererkennungswert. Keine Assoziation weder zum Wort Freelance noch zur Buchstabe F (um die zusehen muss man sich anstrengen) Das Logo ist zu abstrakt und unverständlich. “Zu kreativ” was auch nicht unbedingt gut sein muss…

  4. Also ich weiß nicht: das Logo zeigt Labyrinthisches an, Verschränktes, wenn nicht gar Verknotetes. Und dann der Schriftzug: die gewählte Schrift drückt so garnicht aus, was in der Silbe “lance” steckt. Mit der Lanze jage, ich breche für etwas die Lanze. Da fehlt mir jede Dynamik, die Ausstrahlung der Schrift ist ohne den gewissen Wurf, der mit einer Lanze zu schaffen ist.

  5. Das Logo gefällt mir gut. Ich finde es passend und sehr viel moderner und klarer als das alte Logo.

  6. Wenn ich diese “f” sehe, muss ich leider automatisch an Facebook denken…

  7. Ich bin selbst bei Freelance registriert. Ich freute mich bislang über den Wiedererkennungswert, zudem war das Logo griffig, einzigartig. Ich habe immer sofort gesehen, wo ich gelandet bin. Leider geht das ganze Logo mitsamt Namen neben vielen anderen unter.

    Es assoziiert Ähnlichkeiten zum @ und damit zur @-Branche, die Farbe finde ich fade.

    Tut mir leid, Leute, schade ums Geld, was das gekostet hat. Warum habt Ihr´s nichts gelassen oder dieses kernige “FL” vielleicht noch anders angeordnet?

  8. Jetzt, wo das hier kommentiert wird. Genau so ging mirs auch. Man denkt an Facebook oder solche bekannten Institutionen und daraus ist Freelance deutlich herausgestochen. Jetzt nicht mehr, es ist ver-@-et…

  9. Warum ein neues Logo, das mit dem alten nichts zu tun hat? Damit ist die Aufbauarbeit in die Marke Freelance.de umsonst gewesen.
    Aus Marketingsicht ein Wahnsinn, wass ihr da mit dem “neuen” Logo gemacht hat, aber die Grafiker arbeiten lieber an was neuen, als ein bestehendes Logo weiterzuentwickeln.
    p.s. wie Natalia festgestellt hat: schaut irgenwie wie Facebook aus

  10. Avatar
    Sabine Grüner

    Das neue Blog-Design gefällt mir sehr, das Erscheinungsbild ist modern und zeitgemäß. Besonders gefällt mir die neue Farbe von freelance, die Pastelltöne waren wirklich überholt.

  11. Sehr schick das neue Blogdesign. Auch das Logo gefällt mir, weil es etwas Holistisches hat (die ganze Freelancer-Welt), aber gleichzeitig durch das fehlende Kuchenstück signalisiert, dass der Weg noch nicht bis zum Ende gegangen ist und die Arbeit an freelance.de noch nicht abgeschlossen ist. Soviel zu meiner Interpretation. :) Bin gespannt wie der Rest des Portals aussehen wird.

  12. Pingback:Relaunch: Das neue Freelance.de - freelance.de Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.