Lektorat & Korrektorat: Warum fehlerfreie Texte für Unternehmen so wichtig sind

Professionalität ist wohl eine der wichtigsten Eigenschaften eines guten Unternehmens. Diese Kompetenz wird aber nur durch eine fehlerfreie Kommunikation suggeriert – genau dafür sind Lektorat und Korrektorat Gold wert. Denn für die optimale Repräsentation eines Unternehmens dürfen Sie sich keinen Fauxpas in Ihren Texten leisten. Warum Sie unbedingt auf eine überzeugende Kommunikation setzen sollten, erfahren Sie hier.

Lektorat & Korrektorat: der Unterschied

lektorat und korrektorat fuer unternehmenEine fehlerfreie Kommunikation gelingt am allerbesten durch die Kombination von Lektorat und Korrektorat. Während das Korrektorat, wie der Name schon verrät, für die orthographische, grammatikalische und typografische Fehlerkorrektur eines Textes zuständig ist, kümmert sich das Lektorat auch um eine stilistische und sprachliche Überarbeitung.

Auf diese Weise werden Ihre Inhalte für die Leser und Leserinnen verständlich gemacht. Man verabschiedet sich von verschachtelten Sätzen und umgangssprachlichen Formulierungen, und entfernt unschöne Wortwiederholungen. Auch Ergänzungen können sinnvoll sein – so bleibt am Ende ein optimaler Text für eine optimale Kommunikation.

Warum eine fehlerfreie Kommunikation so wichtig ist

Leider ist eine perfekte Kommunikation nicht immer der Fall. Ein Negativbeispiel: Sie möchten Kontakt mit einem anderen Unternehmen aufnehmen und senden diesem nach einigen Telefonaten ein Exposé zu. Dem potenziellen Partner oder Kunden fallen daraufhin etwa Grammatikfehler, oder einige mangelnde Formulierungen auf. Der unmittelbare Eindruck, der daraufhin entsteht, ist eine minderwertige Professionalität von Seiten der Firma.

Umgekehrt würden Sie wahrscheinlich ebenfalls sofort an der Integrität der Firma zweifeln, auch wenn Sie anfangs überzeugt waren. Sie sehen schon, wie wichtig eine fehlerfreie Kommunikation für Ihr eigenes Image ist. Um sich nicht selbst Steine in den Weg zu legen, lohnt es sich daher, sich einige Gedanken über ein professionelles Lektorat und Korrektorat zu machen.

Probleme bei der fehlerfreien Kommunikation

Meist erfolgt die erste Kontaktaufnahme durch schriftliche Dokumente. Diesen Umstand können Sie sich zunutze machen! Lassen Sie Ihre Texte von Profis optimieren, um für eine perfekte Repräsentation Ihres Unternehmens zu sorgen. Vielleicht denken Sie jetzt, dass sich mit genügend Enthusiasmus doch wunderbar Texte erstellen lassen – doch das allein garantiert nicht unbedingt einen Schutz vor mangelndem Sprachgefühl. Der Ausdruck „jeder kann schreiben“ kann Ihnen am Ende nämlich auch Probleme bereiten.

Das größte Problem: auch Menschen, die wirklich gut und viel schreiben, werden sich irgendwann Fehler leisten. Unsere Sprachregeln haben so ihre Tücken – davor sind auch geübte Schreiber und Schreiberinnen nicht gefeit. Eine neue Rechtschreibreform ist nur einer von vielen Gründen, weshalb immer wieder Verwirrungen entstehen können.

Korrekturlesen & Lektorat: die häufigsten Fehler

Ein typisches Problem bei dem Korrektorat der eigenen Texte ist die eigene Blindheit. Sitzt man einige Zeit lang an einem Text und hat sich schon intensiv damit beschäftigt, dann kann es leicht passieren, dass man eigene Fehltritte ganz automatisch übersieht. Lesen Sie den eigenen Text öfters durch, dann füllt Ihr Gehirn Leerstellen ganz automatisch aus und macht sie somit unsichtbar – genau das ist Ihr allergrößter Nachteil.

Achtung: Auch automatische Verbesserungen können sich hier als Problem erweisen: ob da nun „und“ oder „du“ steht, ist der Autokorrektur ganz gleichgültig, solange das Wort grammatikalisch stimmt. Das kann fatal sein. Solche Fehler können sich schnell häufen und ein schlechtes Bild machen. Ein Profi wiederum wird diese Engpässe ganz leicht umgehen.

Zudem ist ein optimiertes Sprachgefühl Gold wert. Sprachliche Besonderheiten, wie regionale Sprachunterschiede, müssen unbedingt beachtet werden, um zu einer zufriedenstellenden Kommunikation zu gelangen. Man denke nur an den österreichischen „Jänner“ statt dem „Januar“, der in einem deutschen Kontext leicht irritierend sein könnte. Diese feinen Unterschiede gibt es auch in der englischen Sprache: ein Brite wünscht sich gewiss „colour“ zu lesen, und will nicht das amerikanische „color“ vorfinden, denn man möchte sich in seiner eigenen Sprache angesprochen fühlen. Daher ist Feingefühl beim Lektorat ganz besonders wichtig.

Gründe für ein professionelles Lektorat und Korrektorat

Wenn Ihnen das noch nicht genug Gründe sind, dann finden Sie hier noch unsere Top 3 Gründe, warum man ein Lektorat und Korrektorat in Anspruch nehmen sollte:

Grund 1: Zeit sparen

Schreiben ist zeitintensiv. Jeder schreibt anders und braucht dabei mehr oder weniger viel Zeit, um einen guten Aufbau zu finden, die wichtigsten Kernaussagen gut zu formulieren und sich danach auch noch mit dem Feinschliff zu befassen. Im Grunde brauchen die meisten Texte einen Zeitaufwand von mehreren Stunden, auch wenn es sich vielleicht nur um einen kurzen Text für die Homepage handelt. Dabei geht natürlich Zeit für andere Vorhaben verloren.

Indem Sie Profis dafür einspannen, können Texte ohne viel Grübelei und Optimierungsstress verfasst werden – und anschließend einfach an das Lektorat übergeben werden. Das bedeutet, die Texte müssen nicht schon fixfertig und optimal sein. Der Fokus kann somit beim Inhalt bleiben. So spart man ungemein viel Zeit – und hat die besseren Texte!

Grund 2: Umsatz erhöhen

Der zweite wichtige Grund für ein Lektorat geht mit #Grund 1 Hand in Hand. Zeit zu sparen bedeutet natürlich auch, Geld zu sparen. Sie können sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren, und Details anderen überlassen. Anstatt sich minutenlang mit der richtigen Schreibweise eines Fremdwortes oder der Setzung von Beistrichen zu beschäftigen, bleiben Sie so auch in anderen Dingen weiter am Ball. Nebenbei erhalten Sie fantastische Texte. Ein guter Lektor bedeutet nicht nur Luxus, sondern auch eine Gewinnoptimierung. 

Grund 3: Unternehmen aufwerten

All diese Gründe werten am Ende Ihr Unternehmen auf. Fehlerfreie Texte bedeuten eine hochwertige Kommunikation, welche zu überzeugenden Ergebnissen für Ihre Firma führt. Holprige Texte und schwache Formulierungen können hingegen Ihr Image mindern – umgekehrt bedeuten gute Texte ein Plus an Zeit, Geld und positivem Image.

Ein Kommentar:

  1. Mit der “eigenen Blindheit” sind Sie auf dem Punkt. Die “sprachlichen Verbesserungen” halte ich indes für extrem fragwürdig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.