Freelancer heißt nicht Gratis-berufler – Freelancetweets 023

freelancetweet wochentage bei freelancern

Damit keine Verwirrung aufkommt, fangen wir mit Übersetzungen an. Zum Beispiel: Das „Free“ im Freelancer bedeutet nicht gratis, es bedeutet Frei – für Freiberufler. Und Freiberufler werden bezahlt.Shannon Sims betont, dass sich die Vergütung nicht nur auf die gelieferte Arbeit der Freiberufler selbst beziehen kann, sondern auch auf Kosten, die…

weiterlesen

Buchhaltung für Freelancer

Wer glaubt, dass nur Unternehmen zu einer ordentlichen Buchführung verpflichtet sind, täuscht sich. Auch Freiberufler müssen jedes Jahr ihre Gewinnermittlung beim Finanzamt einreichen. Das bedeutet, dass auch Sie als Freelancer dazu verpflichtet sind, Ihre Rechnungen und Belege aufzubewahren und zu archivieren. Besonders jene, die sich erst selbstständig machen wollen oder…

weiterlesen

Ein gesetzliches Mindesthonorar für Selbstständige? – Die Diskussion in der Freelance.de-Community

Anlässlich neuer Zahlen aus der Bundesagentur für Arbeit, die belegen, dass zehntausende Selbstständige in Deutschland auf Hartz IV angewiesen sind, forderte die Partei „Die Linke“ Anfang November erneut ein gesetzliches Mindesthonorar. Die aktuelle Diskussion in unserer Freelance.de-Community macht deutlich, dass das Mindesthonorar lediglich ein Schlagwort aus einer komplexen Diskussion um…

weiterlesen