Wie ich als Digitaler Nomade auch unterwegs produktiv bin

Ein Gastbeitrag von Marcus Meurer
 

Als Digitaler Nomade habe ich in den letzten 3 Jahren über 20 Länder bereist und von unterwegs gearbeitet. Ich habe an meinen eigenen Projekten wie der ersten Konferenz für Digitale Nomaden, der DNXgearbeitet und auch für Kunden Projekte koordiniert.

Wer ständig an den schönsten Orten dieser Erde unterwegs ist lernt immer wieder neue Menschen kennen und erweitert seinen Horizont. Eine große Herausforderung als Digitaler Nomade ist dabei den Fokus und die Produktivität beizubehalten.

Meine Tipps um auch “on the road” Dinge geschafft zu bekommen.

Führe Routinen und Strukturen ein

Je strukturierter dein Tag ist, desto weniger unwichtige Entscheidungen musst du treffen. Jede Entscheidung erfordert Willenskraft die dir bei den wichtigen Entscheidungen sonst fehlt.

Ich habe in den letzten Monaten eine immer wiederkehrende Morgenroutine eingeführt:
Nach dem Aufstehen frühstücke ich und schreibe dabei in mein Tagebuch wofür ich heute dankbar bin. Das bringt dich sofort in eine lebensbejahende positive Grundstimmung. Ich lege fest welche die wichtigste Aufgabe des Tages ist und mache mir bewusst an welchem Soft- oder Hardskill ich aktuell arbeite.

Nach dem Frühstück mache ich eine geführte Meditation mit der Headspace App für 15 Minuten. Danach steht ein funktionales Training mit der 7 Minutes Workout App auf dem Programm.

Mit Hilfe der Pomodoro Technik, bei der du 25 Minuten fokussiert an einer Aufgabe arbeitest gehe ich dann die wichtigste Aufgabe des Tages an. Nach einer Pomodoro Session gibt es eine Pause von 5 Minuten um dann die nächsten 25 Minuten konzentriert anzugehen.

Um 10:00 Morgens hast du das Gefühl dass dies dein bester und produktivster Tag ever ist.

Wenn du dann mit der 3. Pomodoro Session das erste mal deinen Posteingang und Social Media Accounts öffnest hast du dafür auch nur 25 Minuten Zeit. Das verhindert im berühmten Social Media Loch zu versinken.

Setze dir große Ziele

“Even if you fail at your ambitious thing, it’s very hard to fail completely” sagt Google Gründer Larry Page.

Wer sich nur darauf fokussiert im nächsten Quartal nicht weniger zu verdienen als in diesem Quartal wird keine großen Sprünge mit seinem Business machen. Nur große Ziele schaffen es einen Unternehmer auf Dauer zu motivieren. Und selbst wenn man dann das Ziel nicht ganz schafft, hat man in der Regel mehr geschafft als wenn man sich keine ehrgeizigen Ziele setzt.

Ich habe meine Ziele für 2015 auf verschiedene Post-It Zettel geschrieben die ich immer dort aufhänge wo ich gerade bin. Je bewusster und intensiver man seine Ziele verinnerlicht, desto erreichbarer werden sie.

Treibe Sport und ernähre dich gesund

Viele Freelancer und Unternehmer geben alles um in ihrem Job erfolgreich zu sein. Dabei vergessen die meisten ihren eigenen Körper und die Gesundheit.

Mens sana in corpore sano: Nur wer fit und gesund ist kann dauerhaft gute geistige Leistung bringen. Ein weiterer Vorteil einer ausgewogenen Ernährung und regelmäßigem Sport ist der mentale Ausgleich zum Job. Auch wenn ein Tag mal nicht optimal gelaufen ist, kann er dennoch zu einem der besten Tage ever werden wenn man beim Laufen oder TRX Training eine neue Höchstleistung aufgestellt hat.

Diese 3 Prinzipien gelten auch für alle Selbstständigen die nicht ständig unterwegs sind, sondern ein festes Office haben. Wer produktiver und fokussierter im Job sein möchte sollte feste Routinen und große Ziele haben. Wer zusätzlich regelmäßig Sport treibt und sich bewusst ernährt ist besser unterwegs als 95% aller anderen Selbstständigen.

Wenn du das Thema ortsunabhängiges Arbeiten spannend findest, komme doch zur DNX – Digitale Nomaden Konferenz am 09. Mai nach Berlin. Dort lernst du hunderte von Gleichgesinnten kennen und bekommst die besten Tipps und Tools zum Start in deinen neuen Lifestyle.

Gastautor

Gastautor

Regelmäßig veröffentlichen Gastautoren auf freelance.de Beiträge zu interessanten Themen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.