Die Wissensdatenbank für Freiberufler

Wann muss ich als Freiberufler ein Gewerbe anmelden?
Beitrag lesen »
So viel verdient ein Freelancer im Bereich Marketing
Beitrag lesen »
6 Dinge, die ein Freiberufler beachten sollte
Beitrag lesen »
Voriger
Nächster

Interessante Berufsbilder

Was ist ein Freiberufler?

Bei Freiberuflern handelt es sich um Selbstständige, die einen freien Beruf ausüben. Freie Berufe beruhen auf besonderer beruflicher Qualifikation oder schöpferischer Begabung. Die juristische Definition einer freiberuflichen Tätigkeit erfolgt im Einkommenssteuergesetz (EStG). Demnach sind Freiberufler grundsätzlich von der Gewerbesteuer befreit.

weiterlesen

Was macht ein PHP Developer?

Bei PHP handelt es sich um eine Skriptsprache, die ausgeschrieben „Hypertextpreprocessor“ bedeutet. Mit PHP lassen sich verschiedene Webanwendungen erstellen. Die Skriptsprache ähnelt ihrer Struktur nach der Sprache Perl.
Ein PHP Developer ist also ein Entwickler von Webanwendungen, der mit Hilfe der Skriptsprache PHP die Anwendungen erstellt

weiterlesen

Was macht ein Perl Entwickler?

Perl ist eine plattformunabhängige Skriptsprache. Die Skriptsprache dient nicht nur der Entwicklung von Webanwendungen, sondern hat auch einen großen Anwendungsbereich in der Bioinformatik gefunden. Sie wird häufig mit Java oder PHP verglichen und ist auf dem internationalen Markt ähnlich bedeutend wie PHP.
Ein Perl Entwickler ist ein Software Entwickler, der mit Hilfe von Perl Webanwendungen entwirft, verwaltet und optimiert.

weiterlesen

Was ist Ruby on Rails?

Ruby on Rails oder einfach nur “Rails” ist ein Webframework aus dem Jahr 2003. Der Name des Webframeworks leitet sich davon ab, dass es in der Programmiersprache Ruby verfasst ist. Ruby gilt als eine der populärsten Programmiersprachen.

Bei einem Webframework handelt es sich um eine Software, die der Entwicklung von interaktiven Webanwendungen dient. Ruby on Rails ist also dazu gedacht beispielsweise eine Website oder eine App zu entwickeln und zu gestalten. Dabei soll die Anwendung am Ende besonders nutzerfreundlich und einfach sein.

weiterlesen

Was ist ein PMO?

PMO (lang für Project Management Office) ist eine permanente Organisationseinheit, die für Erstellung, Umsetzung und Fortentwicklung eines Projektmanagementssystems im Unternehmen verantwortlich ist. Je nach Unternehmen ist der Aufgabenbereich sehr unterschiedlich. Sie können sich manchmal in etwa mit denen einer Personalabteilung decken und sind manchmal eher praktischer Natur.

weiterlesen

Was macht ein SAP Master?

Die Software SAP ist das bekannteste Hauptprodukt des Unternehmens SAP, das aktuell das drittgrößte Softwareunternehmen weltweit ist. Die Abkürzung steht für „Systeme, Anwendungen und Produkte in der Datenverarbeitung“.

Ein SAP Master oder Consultant ist jemand der mit der Software umgehen kann und in der Lage ist mit dieser zu arbeiten. Sein Aufgabenbereich umfasst größtenteils die Arbeit mit den Stammdaten der Software, da Fehler in diesem Bereich für ein Unternehmen sehr teuer werden können. Sie müssen deshalb so schnell wie möglich gefunden und korrigiert werden. Dafür ist der Consultant zuständig.

weiterlesen

Was macht ein SEO Freelancer?

SEO ist die Abkürzung für Search Engine Optimization, was zu deutsch Suchmaschinenoptimierung bedeutet. Das Ziel der Suchmaschinenoptimierung ist es, bestimmten Webcontent möglichst zugänglich und leicht auffindbar in Suchmaschinen zu machen.

Ein SEO Freelancer ist dafür zuständig den Webcontent in verschiedenen Teilschritten zu überarbeiten, sodass dieser in Suchmaschinen möglichst weit vorne, am besten auf der ersten Seite der Suchmaschinenergebnisse angezeigt wird. Sein Zuständigkeitsbereich ist also die Optimierung und nicht die Erstellung von Websites.

weiterlesen

Was macht ein Scrum Master?

Scrum ist ein Rahmenwerk oder Modell, das dem sogenannten „agilen Projektmanagement“ dient. Meistens wird es in der Softwareentwicklung verwendet. Auf Grund seiner Effektivität kann es jedoch auch für andere Bereiche abgewandelt und exportiert werden.
Das klassische Scrum Modell umfasst drei Rollen: den Product Owner, das Entwicklungsteam und den Scrum Master. Der Scrum Master ist für die Einhaltung der Regeln des Rahmenwerks und die Optimierung der Abläufe zuständig.

weiterlesen

Was macht ein C# Entwickler?

Ein Software Entwickler ist für die Konzipierung und die Implementierung von Software zuständig. Er entwickelt die Software auf Basis von Kundenwünschen. Hierfür nutzt er verschiedene Programmiersprachen

Eine davon ist C# („C-Sharp“). C# wurde von Microsoft entwickelt und war deshalb ursprünglich nur für Microsoft vorgesehen. Mittlerweile ist C# aber platformunabhängig und dadurch auch nutzbar für macOS, iOS und Android zu entwickeln.

weiterlesen

Was macht ein Software Architekt?

Ein Software Architekt designt, plant und koordiniert die Entwicklung verschiedener Programme. Er arbeitet dabei in und mit einem Team, das dafür zuständig ist, die Programme nach Wunsch eines Kunden oder des Unternehmens zu gestalten. Der Software Architekt ist dabei vor allem “der Mann fürs Grobe”. Er baut das Grundgerüst der Programme auf. Die kreativere Arbeit am Feinschliff gibt er tendenziell eher an seine Kollegen ab.

weiterlesen

Was macht ein Software Quality Manager?

Ein Software Quality Manager/Software Quality Assurance Manager ist hauptsächlich für das Testen von neu entwickelter Software zuständig. Auf Grund dieser Zuständigkeit wird der Software Quality Manager manchmal schlicht als „Softwaretester“ bezeichnet. Es geht ihm darum Fehler in den Programmen zu finden, sodass die digitalen Produkte einwandfrei auf den Markt kommen oder problemlos von dem Unternehmen verwendet werden können.

weiterlesen

Was macht man im Maschinen- und Anlagenbau?

Im Maschinen- und Anlagenbau werden Geräte, Maschinen und Anlagen konstruiert, entwickelt und produziert. Der Industriezweig ist der zweitgrößte Arbeitgeber nach der Automobilindustrie in Deutschland. Wir geben ihnen einen ausführlichen Überblick darüber, welche Aufgaben auf Sie zukommen, welche Ausbildung Sie brauchen, welche Arbeitgeber in Frage kommen und wie ihr Gehalt aussehen könnte.

weiterlesen

Was macht ein Marktanalyst?

Als Marktanalyst untersuchen Sie die Volkswirtschaft und nehmen die Märkte unter die Lupe, um für ihr Unternehmen oder ihre Arbeitgeber ein Bild der aktuellen und zukünftigen Marktlage zu entwickeln.

weiterlesen

Was macht ein Lead Programmer?

Lead Programmer sind für die Entwicklung, Führung und Motivation eines Entwicklerteams zuständig. Als Leader müssen Sie ihr Team managen und dafür sorgen, dass Sie das meiste aus ihren Mitarbeitern herausholen, um dem Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil zu ermöglichen. Ihre Führungsrolle beinhaltet dabei eine Vielzahl an Aufgaben und Verantwortlichkeiten. Wir stellen ihnen diese Aufgaben vor, informieren Sie darüber wo Sie eventuell einen Arbeitsplatz finden könnten und wie viel Sie verdienen werden.

weiterlesen

Was macht ein Kommunikationsdesigner?

Ein Kommunikationsdesigner hilft dem Unternehmen dabei Botschaften, Ideen und viele andere Inhalte grafisch so aufzuarbeiten, dass diese beim Zielpublikum gut ankommen. Sie stellen also die Schnittstelle zwischen Kommunikation und Design dar und sind dafür verantwortlich, dass die Stimme des Unternehmens in eine ansprechende Form verpackt wird.

weiterlesen

Was macht ein Java-Consultant JEE/J2EE?

Als Java-Consultant JEE/J2EE beraten Sie Kunden bei der Programmierung von Java-Anwendungen. Sie planen und realisieren zusammen mit ihrem Auftraggeber IT-Projekte im Bereich Java. Hierbei greifen sowohl Privatkunden, als auch Unternehmen auf ihre Java-Kenntnisse zurück.

weiterlesen

Was macht ein Java Lead Developer?

Als Java Lead Developer sind Sie verantwortlich für das gesamte Entwicklerteam Ihres Unternehmens und sollten in der Lage sein, ihr Team zu führen. Da die Nachfrage nach talentierten und fähigen Entwicklern nicht zurückgehen wird, ist eine Ausbildung zum Java Entwickler eine Investition in die Zukunft. Erfahren Sie bei uns, wie Ihr Aufgabenfeld aussehen könnte, welches Gehalt Sie verdienen werden und welche Ausbildung Sie als Developer brauchen.

weiterlesen

Was macht ein IT-Security-Engineer?

Ein IT-Security-Engineer ist für die Sicherheit der IT-Infrastruktur verantwortlich und arbeitet an der Optimierung und Weiterentwicklung von IT-Systemen in Unternehmen. Als Sicherheitsbeauftragter sind Sie damit für die Sicherheit der IT-Sparte einer oder mehrerer Firmen verantwortlich. Welche Ausbildung Sie dafür brauchen, welche Aufgaben genau dabei auf Sie zukommen und mit welchem Gehalt Sie rechnen dürfen haben wir für Sie zusammengestellt.

weiterlesen

Was macht ein IT Projektleitung?

In der IT Projektleitung werden Sie IT-Projekte organisieren, planen und steuern. Als IT-Projektleiter arbeiten Sie an diesen Aufgaben und sind verantwortlich für die IT-Strukturen eines Unternehmens. Wir zeigen ihnen welche Aufgaben genau auf Sie zukommen, welches Gehalt Sie erwarten können und klären Sie darüber auf, welche Ausbildung man auf dem Weg braucht.

weiterlesen

Was macht ein Head of IT-Services?

Als Head of IT-Services sind Sie für die IT-Infrastruktur ihrer Firma zuständig. Unter anderem sind Sie dabei für die Betreuung des IT-Systems und die Optimierung von Prozessabläufen verantwortlich. Wir verraten ihnen welche Aufgaben sonst noch auf Sie zukommen, welche Ausbildung Sie brauchen und mit welchem Gehalt Sie rechnen können.

weiterlesen

Was macht ein Frosio Inspektor?

Bei FROSIO handelt es sich um einen Fachbeirat aus Norwegen, der für die Zertifizierung von Beschichtungsinspekteuren zuständig ist. Als Frosio Inspektor sind Sie daher für Beschichtungen aller Art zuständig, die dafür sorgen dass die Stabilität von Bauwerken gewährleistet ist. Das FROSIO-Zertifikat ist weltweit anerkannt und dieses gibt es seit 1986. Wir erklären ihnen, welche Aufgaben ein Frosio Inspektor hat, welche Ausbildung man braucht und wieviel Sie im Jahr verdienen werden.

weiterlesen

Was macht ein Systemingenieur?

Ein Systemingenieur ist für das Design, den Aufbau und die Analyse aller Systeme in einem Unternehmen zuständig. Der Beruf gilt als maßgeblich für die Zukunft in Wirtschaft und Informatik und ist deshalb sehr gesucht von einer großen Bandbreite an Unternehmen. Seine beiden Hauptaufgaben lassen sich mit den Begriffen Systemkonfiguration und Systemerstellung zusammenfassen. Der Systemingenieur erstellt also Systeme und optimiert diese.

weiterlesen

Was macht ein Systemanalytiker?

Ein Systemanalytiker (auch Prozessanalytiker genannt) entwirft und installiert Systeme. Er führt Analysen und Optimierungen an bestehenden Systemen durch und verbessert dadurch ihre Qualität und Funktionsweise. Seine Aufgaben im Betrieb sind denen eines Systemingenieurs sehr ähnlich.

weiterlesen

Was macht ein ERP-Systembetreuer?

Als ERP-Systembetreuer sind Sie verantwortlich für die Pflege und Weiterentwicklung von Softwareanwendungen. Sie konfigurieren ERP-Anwendungen, sind für den Kunden-Support zuständig und betreuen alle ERP-Systeme des Unternehmens. Wir zeigen ihnen, welche Aufgaben auf Sie zukommen, mit welchem Gehalt Sie rechnen können und wo Sie einen Arbeitsplatz finden werden.

weiterlesen

Was macht ein Embedded Software Engineer?

Als Embedded Software Engineer ist man für die Entwicklung und Einbettung von Software in eingebettete Systeme zuständig. Die Entwicklung hin zu Embedded Systems bringt jede Menge Zukunftschancen und Jobmöglichkeiten in diesem Bereich mit sich. Wir zeigen ihnen, welche Aufgaben auf Sie zukommen, mit welchem Gehalt Sie rechnen können und wo Sie einen Arbeitsplatz finden werden.

weiterlesen

Was macht ein Entwicklungsingenieur?

Ein Entwicklungsingenieur entwickelt Technologien, löst Probleme, optimiert Prozesse, ist kreativ und hat eine enorme Bedeutung für den Erfolg einer Firma. Bereits vorhandene Produkte werden weiterentwickelt, Produktionsverfahren werden konzipiert und mechatronische Systeme betreut. Wir zeigen ihnen, welche Aufgaben auf Sie zukommen, mit welchem Gehalt Sie rechnen können und wo Sie einen Arbeitsplatz finden werden.

weiterlesen

Was macht ein Django-/Python-Entwickler?

Als Django-/ Python-Entwickler programmieren Sie und sind für die Entwicklung von Backend-Systemen verantwortlich. Hinzu kommt, dass Sie verschiedene Anwendungen miteinander verbinden werden, indem Sie Schnittstellen entwickeln. Neben Anwendungen arbeiten Sie auch an Onlineplattformen, bei denen Sie zum Beispiel betstehende Komponenten weiterentwickeln.

weiterlesen

Was macht ein DevOps Engineer?

Der DevOps Engineer hat administrative und softwarebasierende Aufgaben im Unternehmen. Hierzu gehören die Bereitstellung von Software und Softwareentwicklung. Man ist zugleich Entwickler, als auch Administrator und hat damit Verantwortung über bereichsübergreifende Aufgaben und Strukturen in einer Firma. Vor allem die Prozessverbesserung in der Softwareentwicklung steht hier im Vordergrund.

weiterlesen

Was macht man als technischer Leiter?

Als Technischer Leiter ist man für den reibungslosen Betriebsablauf in einem Unternehmen verantwortlich. Man organisiert dafür Mitarbeiter und Arbeitsmaterialien. Der Tätigkeitsbereich als Technischer Leiter ist dadurch sehr breit gefächert.

weiterlesen

Was macht man als Systemtechniker?

Ein Systemtechniker ist für die Funktionalität und die Installation von verschiedenen Hardware Komponenten im Unternehmen zuständig. „Hardware“ ist der Begriff für alle physikalischen Komponenten des technischen Geräts.

weiterlesen

Was macht man als Data Warehouse Manager?

Ein Data Warehouse Manager beschäftigt sich mit der Sammlung und Analyse von Daten, die anschliessend zur Entscheidungen über betriebswirtschaftliche Prozesse herangezogen werden. Sie tragen also eine entscheidende Rolle bei der Ausrichtung des Unternehmens und der
zukünftigen Entwicklung und Gewinne.

weiterlesen

Was macht man als Data Analyst?

Ein Data Analyst setzt sich mit unterschiedlichen Daten auseinander, analysiert diese und macht die Erkenntnisse aus den Datenmengen für Mitarbeiter oder Kunden verständlich. Es handelt sich sozusagen um einen Übersetzer der Zahlen.

weiterlesen

Was macht man als Content Manager?

Ein Content Manager ist für die Inhalte einer Webseite zuständig. Digitaler Content muss geplant und erstellt werden. Hierzu gehören Texte, Bilder Videos und mehr. Auch das Einpflegen von neuen Inhalten ist Aufgabe eines Content Managers. Es handelt sich bei den Aufgaben vor allem um redaktionelle Tätigkeiten.

weiterlesen

Was macht man als Cloud Data Engineer?

Ein Cloud Data Engineer prüft und trägt Daten zusammen. Unternehmen die datengetrieben sind können auf Big Data und Data Science nicht mehr verzichten. Hier kommt der Cloud Data Engineer ins Spiel. Denn dieser stellt sicher, dass der Datenfluss einer Firma effektiv ist.

weiterlesen

Was macht ein Business Intelligence Consultant?

Ein Business Intelligence Consultant berät Firmen und Privatkunden zum Thema Softwarelösungen. Alltägliche Arbeitsabläufe werden untersucht und analysiert, um den aktuellen Stand zu ermitteln. Im Anschluss wird dann herausgearbeitet, welche Anwendungen die jeweilige Software umsetzen muss.

weiterlesen

Was ist Technisches Zeichnen?

Technisches Zeichnen ist die Anfertigung von Zeichnungen, auf deren Grundlage später konstruiert wird. Dafür werden mittlerweile hauptsächlich CAE Programme wie CAD und CAAD benutzt. Technisches Zeichnen ist dafür gedacht mittels CAD/CAAD, ein Produkt bevor es existiert visuell zu erstellen und zu zeichnen, um es später so exakt wie möglich zu bauen.

weiterlesen

Was macht ein TYPO3 Freelancer?

TYPO3 (eigentlich TYPO3 CMS) ist eine Software zur gemeinschaftlichen Erstellung, Bearbeitung und Organisation von digitalen Inhalten (Content). Meistens wird sie für die Erstellung von Websites verwendet.

weiterlesen

Was macht ein User Experience Designer?

User Experience (abgekürzt UX) bedeutet wörtlich übersetzt „Nutzererfahrung“. Es wird aber häufig als Nutzer- oder Anwendeerlebnis übersetzt. Denn es geht bei der UX um die verschiedenen Eindrücke der Nutzer bei der Verwendung eines Produkts oder einer Dienstleistung. Für die UX ist also die Zufriedenheit der Nutzer entscheidend. Der Nutzer soll nämlich möglichst gut mit dem Produkt zurechtkommen und es dadurch weiterempfehlen.

weiterlesen

Was macht ein Webdesigner?

Ein Webdesigner/ Webdeveloper entwickelt virtuelle Produkte meistens Websites. Dabei ist der Webdeveloper für die Erstellung eines technischen „Grundgerüsts“ für die Website zuständig. Der Webdeveloper verbindet die technische Funktion der Website mit einem attraktiven Webdesign. Die Website wird dadurch benutzerfreundlich. Er ist außerdem dafür zuständig, dass die Website in Suchmaschinen möglichst schnell gefunden wird und somit für den User leicht zugänglich ist.

weiterlesen

Was macht ein Vertriebsmanager?

Der Vertriebsmanager/Vertriebsleiter ist dafür zuständig das Vertriebsteam eines Unternehmens zu führen und die zugehörigen Mitarbeiter im Vertrieb zu betreuen. Das Vertriebsteam hat den Auftrag bestimmte Umsatzziele des Unternehmens durch verschiedene Strategien im Marketing zu erreichen.

weiterlesen

Wie findet man einen Job im Blockchain Bereich?

Der Blockchain ist vielleicht die interessanteste Technologie der aktuellen Zeit. Denn Blockchain ist mehr als nur Bitcoin! Wer sich für das Thema interessiert, der hat viele unterschiedliche Möglichkeiten, um in dieser Branche Fuß zu fassen. Von Softwareentwicklern, über Ingenieure und bis zu Analysten wird hier eine Vielzahl an Jobs angeboten.

weiterlesen

Wie wird man Bauleiter?

Bauleiter sorgen dafür, dass es auf Baustellen immer nach Vorschrift und planmässig vorangeht. Um die Wünsche der Kunden bestmöglich umzusetzen, muss man mit den Mitarbeitern zusammen für einen termingerechten Abschluss des Projekts sorgen und den Ablauf des Baus wirtschaftlich und finanziell profitabel gestalten. Ausserdem ist der Bauleiter auch für die Qualitätskontrolle am Ende der Bauphase zuständig.

weiterlesen

Was macht man in der Automatisierungstechnik?

Bei der Automatisierungstechnik handelt es sich um einen Bereich der Ingenieurwissenschaften und des Anlagebaus. Diese wird vor allem in der Elektrotechnik und dem Maschinenbau angewendet. Es geht hierbei darum, dass Vorgänge technischer Systeme oder in Anlagen und Maschinen automatisiert werden.

weiterlesen

Was macht ein 1st & 2nd Level IT-Supporter?

1st & 2nd Level IT-Supporter arbeiten bei Firmen in der IT-Branche. Dort spielen sie eine große Rolle und sind für den Kundensupport zuständig. Hier müssen technische Probleme der Kunden beantwortet und gelöst werden. Dabei wird der IT-Support in unterschiedliche Levels unterteilt. Sollte der 1st IT-Support nicht in der Lage sein eine bestimme technische Frage zu beantworten, dann wird diese an den 2nd Level Support weitergeleitet.

weiterlesen

Was ist Agile Entwicklung?

Agile Entwicklung bezeichnet den Bereich der Produkt- und Software-Entwicklung der für schnellere und effizientere Systeme sorgt. Dadurch wird der Entwicklungsprozess von Risiken befreit und man sorgt dafür das Vorgänge besser ablaufen. Diese Form der Entwicklung hat erst in den frühen Jahren des 21. Jahrhunderts in Firmen Einzug gefunden. Mittlerweile profitieren aber sowohl Kunden, als auch Entwickler davon.

weiterlesen

Was macht ein Finanzmanager?

Ein Finanzmanager oder Finanzdirektor ist letztendlich für das Management der finanziellen Risiken, die Erstellung der Finanzverwaltung und die Umsetzung der Finanzpolitik innerhalb einer Organisation verantwortlich. Der Finanzmanager ist direkt dem Geschäftsführer unterstellt und ist oft Mitglied des Vorstands eines Unternehmens.

weiterlesen

Was macht ein Interim-Manager?

Ein Interim Manager ist jemand, der vorübergehend eingestellt wird, um bestimmte (Management-) Aufgaben innerhalb einer Organisation zu übernehmen. Oftmals handelt es sich um jemanden, der nicht im Unternehmen angestellt ist und auf der Ebene des Managements oder der Geschäftsführung tätig ist.

weiterlesen

Was macht ein SEA Spezialist?

Ein SEA-Spezialist ist jemand, der bezahlte Werbung in Suchmaschinen wie Google, Yahoo und Bing nutzt, um eine Website für bestimmte Suchbegriffe, möglichst weit oben zu platzieren. Ziel ist es, die Besucherzahl und in den meisten Fällen den Umsatz der Website zu erhöhen.

weiterlesen

Was macht ein Copywriter?

Ein Copywriter ist eigentlich ein Texter. Der Begriff bezieht sich jedoch in der Regel auf einen bestimmten Typ Autor. Er bezieht sich auf jemanden, der Texte liefert, die etwas verkaufen sollen (direkt oder indirekt). Dies können Broschürentexte oder Werbeslogans sein, aber oft auch Texte im Web, wie Blogs, Nachrichten und Werbetexte für Unternehmen.

weiterlesen

Was macht ein Projektmanager?

Ein Projektmanager ist jemand, der für die Vorbereitung, Durchführung und Überwachung von Projekten verantwortlich ist. Dabei handelt es sich in der Regel um große, komplexe Projekte mit hohem Budget. Neben internen Projekten kann es auch Projekte geben, die für einen externen Kunden oder Auftraggeber durchgeführt werden, z.B. in den Bereichen Dienstleistung, Bau, Technologie oder Engineering.

weiterlesen

Was macht ein Change Manager?

Ein Change Manager ist jemand, der dafür sorgt, dass Veränderungsprozesse in einem Unternehmen erfolgreich sind. Er ist im Change Management auch bekannt als Veränderungsmanager.

weiterlesen

Was macht ein Asset Manager?

Ein Asset Manager (Vermögensverwalter) ist jemand, der für das Finanzmanagement von Fonds, Investitionen oder Projekten verantwortlich ist, um eine optimale Rendite zu erzielen.

weiterlesen

Was macht ein UI Designer?

Ziel eines UI-Designers (bzw. User Interface Designers) ist es, die Benutzeroberfläche einer Website (oder einer anderen digitalen Umgebung) so benutzerfreundlich wie möglich zu gestalten.

weiterlesen

Was macht ein Grafikdesigner?

Ein Grafikdesigner ist jemand, der sich professionell mit der grafischen Gestaltung von Druckerzeugnissen wie Broschüren, Buchumschlägen, Flyern und Visitenkarten beschäftigt. Er ist auch für die Gestaltung von (digitalen) Produkten wie komplette Corporate Identities und Logos von Websites verantwortlich.

weiterlesen

Was macht ein Growth Hacker?

Ein Growth Hacker ist ein technisch versierter Marketingspezialist, der intelligente, neue Wege findet, Produkte oder Dienstleistungen zu verkaufen und so ein schnelles Wachstum des Unternehmens zu ermöglichen.

weiterlesen

Was macht ein Back-End Developer?

Ein Backend-Entwickler (auch Back-End Programmierer oder Back End Developer genannt) ist jemand, der für das Backend einer Website, Anwendung oder eines Programms verantwortlich ist. Diese Entwickler sind oft auf eine bestimmte Programmiersprache oder ein bestimmtes Framework spezialisiert: Es gibt PHP-Entwickler,.NET-Entwickler, C#-Entwickler, Java-Entwickler, Delphi-Entwickler, etc.

weiterlesen

Was macht ein Front-End Developer?

Ein Frontend-Entwickler (auch Front-End Programmierer oder Front End Developer genannt) ist jemand, der für die technische Seite (das Front-End) einer Anwendung, Website oder eines Programms verantwortlich ist, die sehr nah am User liegt.

weiterlesen

Was macht ein Data Scientist?

Bei einem Data Scientist handelt es sich um jemanden, der große Datenmengen aus verschiedenen (strukturierten oder unstrukturierten) Quellen verarbeitet, um nützliche Informationen für die Unternehmensführung zu extrahieren.

weiterlesen

Was macht ein C++ Developer?

Ein C++ Developer ( auch C++ Entwickler genannt) ist jemand, der für das Design, die Entwicklung und die Verwaltung von Software in der Programmiersprache C++ verantwortlich ist.

weiterlesen

Was macht ein Softwaretester?

Ein Softwaretester (auch bekannt als IT-Tester, agiler Tester) ist für die funktionale und technische Prüfung von Softwareprodukten, Websites und Anwendungen verantwortlich. Er stellt sicher, dass Fehler vermieden werden und der Endkunde die beste Nutzererfahrung erlebt.

weiterlesen

Was macht ein App Developer?

Ein App-Entwickler (auch bekannt als Mobile App Developer oder Mobile Developer) ist jemand, der mobile App-Anwendungen entwirft, entwickelt und implementiert. Diese Softwareanwendungen laufen auf Mobiltelefonen und Tablets und erweitern das jeweilige Gerät um spezifische Funktionen.

weiterlesen

Was macht ein Personalvermittler?

Ein Personalvermittler ist jemand, der Personal rekrutiert und auswählt, um Projekte eines Kunden zu besetzen. Er kann auf sein eigenes Netzwerk, seine branchenspezifischen Kenntnisse und sonstige Quellen zurückgreifen. Die Kernaufgabe des Personalvermittlers besteht darin, die Wünsche des Arbeitgebers und die des Arbeitnehmers in Einklang zu bringen.

weiterlesen

Was macht ein Account Manager?

Ein Account Manager ist ein Kundenbetreuer, der als Vermittler zwischen einem Kunden und der von ihm vertretenen Organisation agiert. Der Begriff des Account Managers bezieht sich nicht so sehr auf das Führen von Personen, sondern vielmehr auf das Verwalten von Kunden oder Konten. Der Beruf des Account Managements ist eine Kombination aus Beziehungsmanagement und Vertrieb.

weiterlesen

Was macht ein IT-Architekt?

IT-Architekten entwerfen und entwickeln IT-Lösungen für Unternehmen. Sie haben einen ausgeprägten Geschäftssinn und besitzen sehr gute IT-Kenntnisse. Durch Software-, Hardware-, und Netzwerklösungen helfen sie Unternehmen dabei, die besten Ergebnisse zu erzielen.

weiterlesen

Was macht ein Business-Analyst?

Ein Business Analyst (BA) ist jemand, der sich innerhalb eines Unternehmens mit der Organisation und Durchführung von Business-Analysen befasst. Er stellt das Bindeglied zwischen den einzelnen Fachabteilungen und Entwicklungsteams dar. Der Business Analyst analysiert und spezifiziert die Anforderungen des Unternehmens und des Kunden, welche dann dem Projektteam, den Lieferanten oder den Outsourcern übermittelt werden.

weiterlesen

Was macht ein Full Stack Developer?

Ein Full Stack Developer ist ein Programmierer, der sowohl in der Frontend- als auch Backend-Entwicklung tätig ist. Er kann nahezu alle Anwendungen und Funktionen entwickeln. Ein Full Stack Entwickler ist ein Allrounder, der über ein breites, aber meist weniger Fachwissen als ein Backend- oder Frontend-Entwickler verfügt.

weiterlesen

Was macht ein Programmierer?

Programmierer arbeiten im Bereich IT. Für unterschiedliche Einsatzgebiete, angefangen bei Unterhaltungssoftware bis hinzu Office-Applikationen und medizinischen Anwendungen entwickeln Sie Softwareprogramme und verbessern diese unentwegt.

weiterlesen

Was macht ein IT-Auditor?

IT Auditoren kümmern sich um die Sicherheit der Daten, und die Effektivität der IT Prozesse in Unternehmen. Sie überprüfen und überwachen Systeme zur Informationsvermittlung und Datenverarbeitung. So sollen interne und externe Richtlinien eingehalten und mögliche Risiken vermindert werden.

weiterlesen

Was macht ein Dozent?

Ein Dozent oder eine Dozentin arbeitet in der Regel am Lehrstuhl einer Universität, an Hochschulen oder Akademien. Der Lehrstuhl ist auf einen bestimmten Fachbereich spezialisiert. In diesem Themenbereich ist der Dozent für den Fortschritt und die Gestaltung der Forschungsprojekte verantwortlich.

weiterlesen

Relevante Begriffe

Was ist ein Freiberufler?

Bei Freiberuflern handelt es sich um Selbstständige, die einen freien Beruf ausüben. Freie Berufe beruhen auf besonderer beruflicher Qualifikation oder schöpferischer Begabung. Die juristische Definition einer freiberuflichen Tätigkeit erfolgt im Einkommenssteuergesetz (EStG). Demnach sind Freiberufler grundsätzlich von der Gewerbesteuer befreit.

weiterlesen

Briefing

In einem Briefing gibt ein Kunde Anweisungen, was vom ausführenden Teil erwartet wird und welchen Anforderungen ein Endergebnis genügen muss. Diese Erklärung kann schriftlich oder in Form einer Besprechung, z.B. einer Arbeitsbesprechung oder eines Meetings, erfolgen.

weiterlesen

Public Relations

Public Relations (PR) ist die Disziplin, die sich mit der Pflege der Beziehung zwischen einer Organisation und der Öffentlichkeit beschäftigt. Bei der Organisation kann es sich um ein ein profitorientiertes Unternehmen, aber auch um Behörden handeln. Die Öffentlichkeit sollte in einem weiten Sinne verstanden werden; dies können bestehende Kunden und Beziehungen der Organisation sein, aber auch die Öffentlichkeit im Allgemeinen, einschließlich potenzieller Kunden.

weiterlesen

Landscape

Der Begriff Landscape bezieht sich auf ein Bild, dessen Breite größer als seine Höhe ist. Das Seitenverhältnis ist also horizontal. Landscape kann auch verwendet werden, um anzuzeigen, dass eine Seite und ihr Inhalt im Querformat ausgerichtet sind.

weiterlesen

GIF

Das Graphics Interchange Format (GIF) ist ein Dateiformat zum Speichern von Bildern. Dateien in diesem Format haben die Endung .gif.

weiterlesen

Indeed

Indeed hat monatlich mehr als 180 Millionen Besucher weltweit und ist damit die größte Jobbörse der Welt. Auch in Deutschland gewinnt die Plattform an Beliebtheit.

weiterlesen

Programmatic Advertising

Programmatische Display-Werbung ist der Kauf und die Optimierung von Online-Werbung über Auktionen. Der bekannteste Weg für Publisher, Online-Werbeflächen anzubieten, ist über das Google Display-Netzwerk.

weiterlesen

Layer

Bei einem Layer (auch als Layer Ad bezeichnet) handelt es sich um eine Online-Werbeform, die sich direkt über den Seiteninhalt legt. Layer-Anzeigen sind ein Werkzeug, das auf Websites verwendet wird, um den Umsatz zu steigern und mehr Leads zu generieren.

weiterlesen

Corporate Identity

Die Corporate Identity eines Unternehmens oder einer Marke wird auch als Corporate Identity oder Brand Identity bezeichnet. Die Corporate Identity umfasst alle Ausdrücke eines Unternehmens, wie z.B. den Firmennamen oder die Marke, das Logo, die Slogans, denTonfall der Sprache und das Design der Website, Drucksachen, Firmenkleidung, Werbung, Folien bei Präsentationen usw. Die Corporate Identity oist auch bekannt als die Corporate Identity oder Markenidentität.

weiterlesen

Sponsoring

Sponsoring ist eine Aktivität, bei der eine Organisation als Sponsor für einen Verein, eine Veranstaltung oder eine andere Initiative im Austausch für Werbung auftritt. Vor allem in den Bereichen Sport, Medien und kulturelle Veranstaltungen und Institutionen ist Sponsoring üblich. Der Zweck des Sponsors ist häufig vielfältig: sowohl die Unterstützung einer sozialen Initiative als auch die Schaffung von Öffentlichkeit.

weiterlesen

Discounter

Ein Discounter positioniert sich explizit als Shop mit niedrigen Preisen. Um dies zu erreichen, sind das Sortiment und der Service begrenzt und die Geschäfte haben ein schlichtes Design.

weiterlesen

Cost per Click (CPC)

Cost per click (Abkürzung: CPC) steht für die Kosten eines klickenden Besuchers. Der Begriff wird häufig im Suchmaschinenmarketing (SEM) und anderen Formen des Online-Marketings verwendet.

weiterlesen

Umsatzerlöse

Der Umsatz ist die Summe aller Erträge eines Unternehmens in einem bestimmten Zeitraum. Die Höhe des Umsatzes hängt von der Anzahl der Verkaufstransaktionen (Umsatz oder Volumen) und dem entsprechenden Preis ab.

weiterlesen

Linkbuilding

Die Anzahl der externen Hyperlinks zu einer Website ist ein wichtiger Faktor für die Auffindbarkeit einer Website in Suchmaschinen. Aktivitäten, die darauf abzielen, die Anzahl der Backlinks zu Ihren eigenen Websites zu erhöhen, werden als Link Building bezeichnet.

weiterlesen

Photoshoppen

Photoshopping ist die Verarbeitung von digitalen Bildern (meist Fotos) mit einem Computerprogramm. Das Verb stammt aus dem beliebten Grafikprogramm Adobe Photoshop.

weiterlesen

PageRank

PageRank ist Teil des Algorithmus der Suchmaschine von Google. Page bezieht sich auf Larry Page, den Schöpfer des PageRank-Algorithmus und Gründer von Google, zusammen mit Sergei Brin. Dieser Algorithmus bedeutet, dass Websites von 0 bis 10 bewertet werden, basierend auf der Anzahl der externen Links. Je mehr Links eine Website besitzt desto höher ist der PageRank.

weiterlesen

Storytelling

Storytelling ist eine Art der Kommunikation und Präsentation, bei der Referenten interessante Geschichten verwenden. Geschichten sind ein natürliches und kraftvolles Mittel, um Botschaften zu vermitteln und Menschen zu verbinden. Im Corporate Storytelling sind Erfolgsgeschichten und praktische Erfahrungen oft der Ausgangspunkt. Stories können auch als Metapher für die eigentliche Botschaft verwendet werden.

weiterlesen

Synergie

Synergien entstehen, wenn die Summe (d.h. das Ergebnis) der kooperierenden Parteien größer ist als die Summe der Beiträge des jeweils anderen. Der Begriff leitet sich von der griechischen Synergie ab, was Kooperation bedeutet.

weiterlesen

Meta Tag

Ein Meta-Tag ist eine Zeile mit einem HTML-Code, die es ermöglicht, zusätzliche, beschreibende Informationen zu einer Website hinzuzufügen, die aber für den Besucher auf der Website nicht sichtbar sind. Zu den bekanntesten Meta-Tags gehören die Meta-Description und die Meta-Keywords einer Website.

weiterlesen

Image

Beim Image handelt es sich um das äußere Markenbild, das an einem Produkt oder an einer Organisation haftet. Wir sprechen oft über den Ruf im weiteren Sinne, d.h. das Image, das eine bestimmte Marke in der Öffentlichkeit hat.

weiterlesen

Free Publicity

Bei Free Publicity handelt es sich, um kostenlose Werbung für ein Unternehmen, die positiv Aufmerksamkeit erzeugt. Organisationen oder Unternehmen, die in hohem Maße von der freien Werbung profitieren, verfolgen häufig eine zielgerichtete Kampagne, die beispielsweise Medien dazu anregen, sie zu verfolgen.

weiterlesen

Agile Softwareentwicklung

Neben Lean und Six Sigma gibt es viele andere Methoden, um Prozesse aufzubauen oder zu verbessern. Agile Software Development – agile Softwareentwicklung ist eine davon und wird bei Entwicklern immer beliebter. Der Begriff umfasst mehrere Softwareentwicklungsmethoden, darunter Scrum, Kanban und Lean Softwareentwicklung.

weiterlesen

Amazon Marketing Services (AMS)

Amazon hat verschiedene Formen der internen Werbung, auch bekannt als Amazon Marketing Services. Welchen Service man benutzt, hängt stark vom Produkt und der Zielgruppe ab. Durch die Wahl der richtigen Form kann sichergestellt werden, dass sich ihre Produkte besser vermarkten lassen. Die beliebtesten Werbeprodukte sind Sponsored Products, Headline Search Ads und Product Display Ads.

weiterlesen

Quickscan

Ein Quickscan ist eine eingeschränkte Untersuchung innerhalb einer Organisation oder eines bestimmten Produkts. Ziel ist eine globale Bewertung, in der die wichtigsten Chancen, Engpässe und Verbesserungsmöglichkeiten identifiziert werden. Die Ergebnisse des Schnellscans können zu einer umfangreicheren Analyse führen. Die direkte Umsetzung der gefundenen Quick Wins kann auch ein erster Folgeschritt sein.

weiterlesen

Usability

Die Usability Thematik beschäftigt sich mit der Benutzerfreundlichkeit von erstellten Dingen. In einer idealen Welt werden bei der Entwicklung von Produkten, Maschinen, Werkzeuge, Prozesse und Websites die vorgesehenen Anwender berücksichtigt. Je zugänglicher und einfacher ein Produkt zu bedienen ist, desto mehr Menschen werden in der Lage sein, damit umzugehen. Wenn der Usability eindeutig viel Aufmerksamkeit geschenkt wurde, bezeichnet man sie auch als “benutzerfreundlich”.

weiterlesen

Quadruple Play

Quadruple Play ist ein Marketingbegriff aus der Telekommunikationsbranche. Er bezieht sich auf die gleichzeitige Erbringung von vier Diensten im Bereich der Kommunikation und Unterhaltung: Internet, Fernsehen (IPTV), Festnetztelefonie und Mobiltelefonie. Durch ein wettbewerbsfähiges Angebot für alle diese Dienstleistungen in einem Paket sind die Kunden versucht, diese Dienstleistungen gleichzeitig vom gleichen Anbieter zu beziehen.

weiterlesen

Triple play

Ein Provider wird wörtlich mit Lieferant oder Dienstleister übersetzt. Dies bezieht sich in der Regel auf einen Anbieter von digitalen Diensten. Dienste werden im Rahmen eines Abonnements werden.

weiterlesen

Provider

Ein Provider wird wörtlich mit Lieferant oder Dienstleister übersetzt. Dies bezieht sich in der Regel auf einen Anbieter von digitalen Diensten. Dienste werden im Rahmen eines Abonnements werden.

weiterlesen

Off the record

Off the record bezeichnet die Weitergabe vertraulicher Informationen an Journalisten. Die Informationen können oder sollten noch nicht freigegeben werden, aber die Quelle will auf der Grundlage von Treu und Glauben etwas Verschleiertes aufdecken. Das Versprechen kann beispielsweise beinhalten, dass die Quelle unerkannt bleibt.

weiterlesen

Java

Java ist eine Programmiersprache und unabhängig von einer bestimmten Plattform. Java, einschließlich J2ME, J2SE und J2EE, ist heute eine der beliebtesten und am weitesten

weiterlesen

CSR

CSR steht für Corporate Social Responsibility. Unternehmen, die sozial verantwortlich handeln, streben nicht nur nach Gewinn, sondern setzen auch auf Mensch und Umwelt (Planet). Sie sind sich der Auswirkungen ihrer Aktivitäten auf Mensch, Umwelt und Gesellschaft aktiv bewusst.

weiterlesen

E-Commerce

E-Commerce oder E-Business ist ein Sammelbegriff für Transaktionen, die digital abgewickelt werden. Zum Beispiel der Kauf eines Produkts in einem Online-Shop. Genau genommen existiert E-Commerce bereits seit den 1970er Jahren, als die Banken anfingen, ein Computernetzwerk zum Geldwechsel zu nutzen. Der Begriff ist den Massen durch den Aufstieg des Online-Shoppings im globalen Web bekannt geworden.

weiterlesen

B2B

B2B oder Business-to-Business bezeichnet die Erbringung von Dienstleistungen und Waren zwischen Unternehmen. Das Gegenstück zum B2B ist das Business-to-Customer oder B2C. Dabei handelt es sich um Transaktionen zwischen Verbraucher und Unternehmen. Der B2B-Markt ist dadurch gekennzeichnet, dass mit einer höheren Anzahl an Waren gehandelt wird. Darüber hinaus konzentriert sich das B2B auf Dienstleistungen, die auf eine Verbesserung der Geschäftsfähigkeit ausgerichtet sind (beispielsweise Finanzsoftware oder Marketingberatung).

weiterlesen

Smartphone

Ein Smartphone ist ein Mobiltelefon, das mit mehr Rechenleistung und einem umfangreicheren Betriebssystem ausgestattet ist als ein Festnetztelefon. Ein Smartphone ermöglicht den Zugang zum Internet und es ist möglich, die Funktionalität des Telefons Ihrer Wahl durch Apps zu erweitern.

weiterlesen

Track and Trace

Track and Trace ermöglicht es, den Standort einer Sendung oder eines Pakets während der Bearbeitung durch die Postgesellschaft vom Zeitpunkt der Bestellung bis zur Auslieferung zu verfolgen.

weiterlesen

Nische

Eine Nische ist ein spezifischer Teil eines Marktes, auf den sich Produkte und Dienstleistungen konzentrieren. Nischenmärkte entstehen, weil Unternehmen das Potenzial in spezifischen Bedürfnissen sehen. Diese abgegrenzten Marktsegmente sind oft klein, aber da nur wenige andere Akteure aktiv sind, ist es noch möglich, eine Rendite zu erzielen.

weiterlesen

Demand-Side Platform

Eine Demand-Side Plattform (DSP) ist eine Online-Plattform, auf der Online Werbekampagnen verwaltet und durch programmatische Werbung gekauft werden. Ein DSP bietet die Möglichkeit, Online-Werbekampagnen – einschließlich Mobile, Search und Vdeo – zentral zu verwalten, zu optimieren und zu verkaufen.

weiterlesen

DMP

In den ersten E-Commerce Tagen war es relativ einfach, Besucher auf die Website zu bringen. Man stellte genügend Informationen und/oder Produkte online und die Suchmaschine erledigte den Rest. Mit wenig Konkurrenz war dies ein ausgezeichnetes Modell. Aber bald nahm die Konkurrenz zu und die Conversionrate sank. Deshalb war es notwendig, mehr und mehr Traffic über alle Arten von Online-Marketing-Kanälen wie E-Mail, Adwords, Affiliate Marketing, Display Advertising und Social Media zu “kaufen”. Aufgrund der Vielzahl der verschiedenen Kanäle wurde es jedoch immer schwieriger festzustellen, welcher Kanal und welche Phase der Customer Journey zur endgültigen Umstellung beigetragen hatte. In diesem Zuge bot DMP die Lösung.

weiterlesen

Ad Fraud

Ad Fraud (Online-Werbebetrug) kann in verschiedenen Formen auftreten. Von Bot Fraud spricht man, wenn Bots, künstlichen Traffic erzeugen. Hierbei werden Websites von Rechnern aufgerufen,

weiterlesen

Ad Exchange

Bei einem Ad Exchange handelt es sich um einen digitalen Marktplatz, wo Werbetreibende und Publisher, Werbeflächen kaufen und verkaufen können. Häufig geschieht dies durch Echtzeit-Auktionen. In den meisten Fällen werden Display-, Video und Mobile Ads gehandelt.

weiterlesen

Adblocker

Ein Adblocker ist ein Programm, das Online-Werbung für Sie blockiert. Nach dem Aufstieg des Internets wurde die Online-Werbung noch attraktiver als TV Werbung. Nicht nur dass die Online-Werbung viel günstiger war, auch die Vermarkter erhielten viel mehr Informationen darüber, wie die Werbung wirkte (Suche, Surfverhalten, Internetnutzung). Somit wurde es möglich Werbung gezielt zu messen.

weiterlesen

RSS Feed

Adobe Flash ist eine Technologie, Software und ein Dateiformat für grafische (Vektor-)Bilder, Animationen, Webanwendungen und Spiele, das hauptsächlich für und innerhalb von Websites verwendet wird. Flash wird häufig für animierte Banner, Online-Spiele und die Anzeige von Online-Videos verwendet. Manchmal werden komplette Websites in Flash erstellt.

weiterlesen

Flash

Adobe Flash ist eine Technologie, Software und ein Dateiformat für grafische (Vektor-)Bilder, Animationen, Webanwendungen und Spiele, das hauptsächlich für und innerhalb von Websites verwendet wird. Flash wird häufig für animierte Banner, Online-Spiele und die Anzeige von Online-Videos verwendet. Manchmal werden komplette Websites in Flash erstellt.

weiterlesen

Tablet

Ein Tablet-PC ist ein einteiliges mobiles Computersystem. Die Größe kann von einem A4- bis zu einem A5-Blatt variieren und sie können bis zu einige Zentimeter dick sein. Der Bildschirm (Touchscreen) bedeckt fast die gesamte Vorderseite, die meist auch mit einer oder mehreren Tasten ausgestattet ist. Bei den meisten Tablets und Betriebssystemen hat der Nutzer Zugang zum Internet und das System kann durch die Installation von Anwendungen um neue Anwendungen erweitert werden.

weiterlesen

Backoffice

Das Backoffice ist der Teil eines Unternehmens, der sich mit administrativen Prozessen beschäftigt und in dem kein Kundenkontakt stattfindet. Neben den administrativen Aufgaben sind Produktentwicklung,Produktion, Vertrieb und Management auch häufig im Backoffice enthalten.

weiterlesen

NPS

Der Net Promoter Score (NPS) ist ein wichtiger KPI für Kundenzufriedenheit und Kundenbindung. Je höher diese Punktzahl ist, desto zufriedener und treuer sind die Kunden und Nutzer. Die zentrale Frage ist, wie wahrscheinlich es ist, dass Kunden das Unternehmen oder die Marke weiterempfehlen.

weiterlesen

Mobile Website

Bei einer mobilen Website handelt es sich um eine Website, die speziell für die Verwendung auf einem mobilen Gerät wie einem Smartphone entwickelt wurde. Aufgrund der spezifischen Eigenschaften eines Smartphones sind nicht alle normalen normalen Websites gleichermaßen zugänglich oder einfach zu bedienen. Vor allem in den ersten Jahren nach dem Aufkommen des mobilen Internets wurden spezielle mobile Websites entwickelt.

weiterlesen

IBAN-Nummer

Eine IBAN-Nummer (International Bank Account Number) ist eine internationale Bankkontonummer, die für Auslandsüberweisungen erforderlich ist. Eine IBAN-Nummer bestiht immer aus einem Ländercode (zwei Buchstaben), zwei Prüfziffern, der Bankleitzahl (vier Buchstaben) und der Kontonummer. Für Unternehmen war die Verwendung der IBAN bereits 2014 Pflicht. Für Privatkunden war sie ab dem 31. Januar 2016 Plicht.

weiterlesen

Branding

Bei Branding handelt es sich um die Entwicklung eines starken Wiedererkennungsmerkmals eines Unternehmens. Eine wichtige Rolle zur Steigerung des Bekanntheitsgrades spielen hierbei der Firmenname und das Firmenlogo. Diese Form des Marketings zielt nicht so sehr darauf ab, die Öffentlichkeit zum Handeln zu bewegen, sondern vielmehr auf den Aufbau von Markenwerten und die Unterstützung anderer Marketingaktivitäten. Branding bezeichnet grundsätzlich den Aufbau einer Marke.

weiterlesen

Umfrage

Bei einer Umfrage handelt es sich i.d.R. um eine Abfrage der Meinung der Öffentlichkeit. Das Ergebnis einer Umfrage spiegelt die Meinung der Befragten wider. Dieses Ergebnis kann bei der Entscheidungsfindung berücksichtigt werden, ist aber vor allem als Hinweis zu verstehen, was die Öffentlichkeit oder der Markt will bzw. denkt.

weiterlesen

Podcast

Podcast ist eine Reihe von Audioprogrammen, die der Hörer herunterladen und anhören kann. Der Zweck der meisten Podcasts ist informativ und ähnelt einer Radiosendung. Der Unterschied besteht darin, dass der Zuhörer entscheidet, wann er einen Podcast hören möchte (On-Demand)

weiterlesen

App Store

Ein App Store ist ein Online-Shop, in dem Apps für ein bestimmtes Betriebssystem erhältlich sind. Der Begriff App Store wurde für den Vertrieb von Software für Tablets und Smartphones eingeführt, wird aber nun auch für andere Geräte wie Laptops und PCs verwendet.

weiterlesen

Banner

Ein Banner ist eine traditionelle Form der Online-Werbung, bei der die grafische Gestaltung im Mittelpunkt steht. Ein Klick auf ein Banner öffnet eine Seite, auf der sich weitere Informationen zum Thema der Anzeige befinden. Ein Banner kann in verschiedenen Dateiformaten und Formen formatiert werden. Im Allgemeinen ist dies Flash, GIF oder JPG und kann eine statische Illustration oder ein bewegtes Bild sein.

weiterlesen

Lead

Ein Lead ist ein Unternehmen oder eine Person, die am Kauf eines Produkts oder einer Dienstleistung interessiert ist. Oftmals bedeutet ein Lead eine konkrete Anfrage, wie z.B. eine Anfrage nach mehr Informationen oder ein Angebot. Es kann sich aber auch um einen potenziellen Kunden handeln, der aufgrund bestimmter Aktionen oder Kontakte, die auf ein Interesse hinweisen, vom Anbieter als potenzieller Kunde betrachtet werden.

weiterlesen

Adobe After Effects

Bei Adobe After Effects handelt es sich um eine Composting- und Animationssoftware von Adobe. Das Produkt ist im Januar 1993 erschienen. Die aktuellste Version ist in der Creative Cloud 2019 (Version 16.01.48) erhältlich.

weiterlesen

Aspect ratio

Das Seitenverhältnis ist das Verhältnis zwischen der Höhe und der Breite eines Bildes, einer Illustration oder eines Monitors. Das Seitenverhältnis wird in der Regel durch eine vereinfachte Angabe von der Breite und der Höhe angegeben (z.B: 4:3 oder 16:9). In diesen Fällen wird die breite zuerst genannt. Ab und zu wird das Seitenverhältnis in einer Zahl ausgedrückt. Hierbei wird die Breite durch die Höhe dividiert.

weiterlesen

Alt-Attribut

Das Attribut alt bietet die Möglichkeit, Bilder im HTML-Code eine Beschreibung hinzuzufügen. Diese alternative Beschreibung ist für normale Besucher nicht sichtbar, aber für Besucher, die keine Bilder sehen können. Für Menschen mit Sehbehinderung ist ein Bild nicht zugänglich, wenn das alt-Attribut fehlt.

weiterlesen

Zielgruppe

Bei einer Zielgruppe handelt es sich um eine definierte Personengruppe oder Institution, an die ein Produkt, eine Dienstleistung, eine Kampagne oder eine Organisation gerichtet ist. Innerhalb eines Marktes können Zielgruppen dadurch unterschieden werden, dass die Mitglieder der Gruppe bestimmte Merkmale teilen. Zielgruppen können beispielsweise Jugendliche, Hochschulabsolventen, Hausfrauen, Arbeitssuchende oder Early Adopters sein.

weiterlesen

CMO

CMO ist die Abkürzung für den Beruf des Chief Marketing Officer. Der CMO ist Teil des Managements und Hauptverantwortlicher für den Bereich Marketing. Darüber hinaus ist er häufig Teil des Vorstandes oder der Geschäftsführung eines Betriebs. In der Regel übernimmt der CMO Aufgaben in den Bereichen Kommunikation von Produkten / Preisen und Distribution.

weiterlesen

A/B-Test

Ein A/B-Test ist eine Testmethode, um die Wirksamkeit von zwei Möglichkeiten zu messen. Sie werden vor allem bei Websites und Werbeanzeigen angewandt. Die Nutzer oder Empfänger werden in zwei Gruppen eingeteilt, denen jeweils eine andere Variante gezeigt wird. Durch Messung der Effektivität beider Gruppen (Conversionrate) und deren Vergleich kann ermittelt werden, welche Variante besser geeignet ist.

weiterlesen

Unique selling point

Ein Unique Selling Point (USP) beschreibt die einzigartigen Eigenschaften eines Produkts oder einer Dienstleistung. Dies unterscheidet ein Produkt oder eine Dienstleistung von alternativen Produkten oder Dienstleistungen im gleichen Sektor.

weiterlesen

Hashtag

Ein Hashtag ist ein Wort oder eine Reihe von Wörtern, denen eine Raute (#) vorausgeht (bsp. #freelancer). In Social Media werden Hashtags verwendet, um Beiträge zu markieren damit sie leichter in Suchmaschinen gefunden werden können. Somit ist es zum Beispiel in Twitter möglich, alle Tweets über eine TV-Serie, eine Veranstaltung oder ein Nachrichtenereignis zu verfolgen.

weiterlesen

ACoS

Bei ACoS handelt es sich um eine Abkürzung des Digitalen Marketings. Sie steht für Advertising Cost of Sales und ist eine Messgröße zur Ermittlung der Wirtschaftlichkeit von Werbeanzeigen. Vor allem für Amazon wird ACoS verwendet. Wenn die Messgröße nicht im Amazon-Kontext verwendet wird, dann spricht man häufig von Kosten-Umsatz-Relation oder KUR.

weiterlesen

GAFA

GAFA ist ein Akronym, das sich auf die vier großen Internet-Konzerne Google, Apple, Facebook und Amazon bezieht. Teilweise wird das Akronym um Microsoft erweitert, was dann zur Abkürzung GAFAM führt. In wenigen Fällen wird auch IBM noch genannt, was schließlich zu GAFAMI führt.

weiterlesen

Meme

Ein Internet-Meme ist ein beliebtes Foto oder Video, dass viral verbreitet wird. Der Unterschied zu regulären, viralen Inhalten ist, dass das Original von verschiedenen Internetnutzern bearbeitet wird, wodurch dann neue Erscheinungsbilder geschaffen werden. Beliebt sind vor allem Texte auf Bildern. Die Verbreitung und Aufrechterhaltung solcher unterhaltsamen Parodien erfolgt hauptsächlich in Social Media und Internetforen.

weiterlesen

Automotive

Der Begriff “Automotive” bezieht sich auf den Markt für Design, Entwicklung, Produktion, Marketing und Vertrieb von Auton und anderen Kraftfahrzeugen. Am Umsatz gemessen gehört die Automobilindustrie zu den größten Wirtschaftszweigen.

weiterlesen

User Interface

Die Benutzeroberfläche (UI) ist eine grafisch gestaltete Shell, die es Benutzern und Geräten ermöglicht, miteinander zu kommunizieren. Ziel einer Benutzeroberfläche ist es dem Nutzer die Bedienung des Geräts zu ermöglichen und dem Benutzer Informationen zu präsentieren.

weiterlesen

Markenbekanntheit

Die Steigerung der Markenbekanntheit ist ein grundsätzliches Ziel von Marketingaktivitäten. Wenn der Name einer Organisation oder eines Unternehmens innerhalb einer Zielgruppe bekannt ist, dann ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass Menschen ein Produkt oder ein Dienstleistung erwerben. Die Markenbekanntheit geht Hand in Hand mit dem Image der Marke.

weiterlesen

Handelsmarketing

Beim Handelsmarketing ist der Bereich des Marketings und der Kommunikation, der sich auf Werbe- und Marketingaktivitäten für Unternehmen des Einzelhandels konzentriert. Unter Einzelhandel versteht man den (Weiter-)Verkauf von Produkten und Dienstleistungen an Privatpersonen.

weiterlesen

Tracking Cookie

Ein Tracking-Cookie ist eine spezielle Art von Web-Cookie, das platziert wird, um das Verhalten eines Internetnutzer auf einer oder mehreren Websites zu verfolgen. Das Cookie ermöglicht so Erkenntnisse zu sammeln, auf welche Art und Weise die eigene Website genutzt wird. Darüber hinaus kann durch dessen Hilfe, festgestellt werden, welches Interesse ein Besucher an einem Angebot hat. Das jeweilige Verhalten des Nutzers kann anschließend für Behavioral Targeting genutzt werden.

weiterlesen

Mobile Marketing

Mobile Marketing umfasst alle Marketing Maßnahmen, die sich auf Mobiltelefone (z.B. Smartphones) und andere mobile Geräte (z.B. Tablets) beziehen.

weiterlesen

Thought Leadership

Thought Leader (Meinungsmacher, Meinungsführer) sind Einzelpersonen, Unternehmen oder Organisationen, die in ihrem Fachgebiet führende und unverwechselbare Positionen inne haben. Menschen oder Organisationen, die als Vordenker betitelt werden, haben einen progressiven und innovativen Einfluss auf den Markt. Darüber hinaus ist bekannt, dass sie mit ihrem Fachwissen konventionelle Arbeits- und Denkmuster überwinden.

weiterlesen

Protokoll

Bei einem Protokoll handelt es sich um ein Dokument, das festlegt, wie bestimmte Aktivitäten durchgeführt werden müssen. Es handelt sich vereinfacht gesagt, um Vereinbarungen über die Arbeitsweise.

weiterlesen

Manuskript

Ein Manuskript ist der Textentwurf für eine zu veröffentlichende Publikation, in der Regel ein Buch. Früher wurden Manuskripte per Hand geschrieben (manus = Hände). Anschließend wurden sie mit der Schreibmaschine geschrieben und heutzutage tippt man sie digital ab.

weiterlesen

Earned Media

Unter Earned Media versteht man jede Form der Aufmerksamkeit, die Unternehmen von Dritten auf sich ziehen. Ein gutes Beispiel stellen Mundpropaganda, Gespräche über Social Media und positive Bewertungen dar.

weiterlesen

FAQ

Ein Backlink ist ein Link von einer Website zu einer anderen. Die Anzahl der Backlinks zu einer Website sowie deren Qualität und Relevanz machen einen großen Teil der Positionierung dieser Website in Suchmaschinen aus. Je mehr externe Links eine Website besitzt, desto besser wird sie in den Suchmaschinen gefunden.

weiterlesen

Backlink

Ein Backlink ist ein Link von einer Website zu einer anderen. Die Anzahl der Backlinks zu einer Website sowie deren Qualität und Relevanz machen einen großen Teil der Positionierung dieser Website in Suchmaschinen aus. Je mehr externe Links eine Website besitzt, desto besser wird sie in den Suchmaschinen gefunden.

weiterlesen

Keyword Recherche

Bei einer Keyword Recherche wird untersucht, nach welchen Begriffen potenzielle Kunden suchen, um auf die Website eines Unternehmens zu gelangen. Tools wie der Google Keyword Planner ermöglichen es das monatliche Suchvolumen bestimmter Suchbegriffe abzufragen.

weiterlesen

Outbound

Der Begriff Outbound wird oftmals mit Callcentern in Verbindung gebracht. Bei Callcentern handelt es sich um Kommunikationszentren, die Kundenkontakte abwickeln. Diese Kundenkontakte finden i.d.R. per Telefon, Fax oder per E-Mail statt. Ziel ist es mit durch diese Maßnahmen eine bessere Kundenbeziehung (Kundenbindung, Kundennähe) zwischen Unternehmen und dem Kunden aufzubauen.

weiterlesen

Kündigungsschreiben

Die berufliche Tätigkeit kann einem viel Spaß machen und Erfüllung bringen. Dennoch ist es ab und zu notwendig, dass man das Arbeitsverhältnis mit einem Kündigungsschreiben, beenden muss. Aber was ist das genau? Und welche Vorschriften gibt es dabei zu beachten? Dieser Beitrag liefert wird Ihnen einen groben Überblick geben.

weiterlesen

Outsourcing

Outsourcing bedeutet, dass die Geschäftstätigkeit von einem externen Unternehmen oder Lieferanten durchgeführt wird. Die Entscheidung, eine bestimmte Tätigkeit nicht intern mit den eigenen Mitarbeitern durchzuführen, ist in der Regel eine strategische Entscheidung. Die ausgelagerten Aktivitäten sind fast immer Business Support Aktivitäten.

weiterlesen

Template

Eine Template ist eine feste Vorlage für das Layout einer Website, einer E-Mail, eines Newsletters oder eines anderen Kommunikationsausdrucks. Die Vorlage enthält feste Bestandteile, wie z.B. Kopfzeile, Logo, Navigation und Fußzeile, sowie die Größe der Seitenränder. Innerhalb des Formats wird der variable Inhalt an vordefinierten Stellen platziert.

weiterlesen

Kickoff

Der Kickoff ist der eigentliche Start eines Projekts oder einer Marketingkampagne.

weiterlesen

Workflow

Ein Workflow ist ein vordefiniertes und wiederholbares Arbeitsmuster innerhalb eines Unternehmens. Ein Worklow beschreibt eine Arbeitsweise, bei der die Mitarbeiter die notwendigen Aktionen in einer festen Reihenfolge durchführen. Auf diese Weise können Menschen, Ressourcen und Zeit effektiv genutzt werden.

weiterlesen

Value Proposition

Bei Value Proposition handelt es sich um den Wert, der von einem Produkt oder einer Dienstleistung erwartet werden kann. Die Proposition sagt, wie man die Probleme der Kunden löst, welche Vorteile das Produkt hat und warum der Kunde dieses Produkt kaufen sollte und nicht das der Konkurrenz.

weiterlesen

Below the fold

Der Begriff “below the fold” kommt aus der Zeitungswelt. Da Zeitungen bei der Auslieferung gefaltet und seperat verkauft werden, ist eine Werbung auf der unteren Hälfte der Titelseite weniger sichtbar als auf dem oberen Teil. Das führt zu einem niedrigeren Preis unterhalb der Falte als oberhalb der Falte.

weiterlesen

Above the fold

Der Begriff “above the fold” kommt aus der Zeitungswelt. Da Zeitungen bei der Auslieferung gefaltet und seperat verkauft werden, ist eine Werbung auf der oberen Hälfte der Titelseite besser sichtbar als auf dem unteren Teil. Das führt zu einem höheren Preis oberhalb der Falte als unterhalb der Falte.

weiterlesen

Drupal

Drupal ist ein kostenloses, open source Content Management System (CMS), mit dem leistungsstarke und vielseitige Websites auf einfache Weise, ohne technisches Wissen des Endverbrauchers, erstellt werden können. Gründer dieses CMS Systems ist Dries Buytaert.

weiterlesen

E-Mail Adresse

E-Mail Adressen werden verwendet, um per E-Mail gesendete Nachrichten an den entsprechenden Empfänger zu übermitteln. Eine E-Mail Adresse kann bei einem Internetzugangsanbieter, nach der Registrierung eines Domainnamens oder über einen Webmail-Dienst, wie Gmail bezogen werden.

weiterlesen

Lorem Ipsum

Lorem Ipsum ist ein Text, der von Designern, DTP-Mitarbeitern und Druckern oft als Platzhalter verwendet wird, um zu beurteilen, wie ein Design oder eine Schrift mit realistischen Inhalten aussehen würde.

weiterlesen

Behavioral Targeting

Behavioral Targeting erfasst das Verhalten eines Besuchers, z.B. die von ihm besuchten Seiten. Dazu gehört auch die Verwendung von Tracking-Cookies. Aus diesem Wissen wird dann automatisch der Inhalt der Website an den Besucher angepasst. Oftmals geschieht dies durch Darstellung geeigneter, auf seine Interessen zugeschnittene Bannerwerbung.

weiterlesen

Google AdSense

Google AdSense ist ein Google-Programm, das sich auf Publisher von Internetseiten konzentriert. Durch die Teilnahme an Google AdSense können sie Werbung von Werbetreibenden aus Google Ads auf ihrer Website platzieren lassen. Google teit die Einnahmen aus diese Bannern und Textanzeigen mit dem Publisher, wobei ein kleiner Prozentsatz der Marge abgezogen wird.

weiterlesen

Webbrowser

Ein Browser ist ein Computerprogramm, welches ermöglicht, im globalen Web zu surfen, d.h. Websites im Internet zu besuchen. Webbrowser ermöglichen das Herunterladen von Websites aus dem Web und konvertieren den Quellcode in eine grafische Darstellung im Browserfenster.

weiterlesen

Web-based

Webbasiert bedeutet, dass ein Informationssystem oder eine Anwendung auf Web-Technologie basiert. Diese Systeme lassen sich in die Kategorien Websites und Webanwendungen unterteilen. In webbasierten Systemen kommunizieren Benutzer mit einem Webserver über eine Weboberfläche. Anstatt die Software auf einem Computer zu installieren, hat der Nutzer Zugriff auf die über den Webbrowser angebotenen Funktionen und Informationen. 

weiterlesen

At-Zeichen

Das At-Zeichen wird in E-Mail-Adressen als Trennzeichen für den persönlichen Alias und den Domänennamen des empfangenden Mailservers verwendet. Im Englischen wird dieses Zeichen als at bezeichnet. In der IT, insbesondere in den Programmiersprachen gibt es andere Bedeutungen für das at-Zeichen.

weiterlesen

Barcode

Ein Barcode ist ein Bild, das aus einer großen Anzahl von Zeilen besteht. Die Dicke der Linien entspricht den Zahlen, so dass der Barcode als Ganzes eine Reihe von Zahlen bildet.

weiterlesen

Qualität

Qualität ist die Summe der Eigenschaften eines Produkts oder einer Dienstleistung. In der Regel ist der spezifische Grad der Beschaffenheit gemeint. Produkte können eine gute oder schlechte Qualität haben.

weiterlesen

Conversion

Der Erfolg einer Website oder Marketingkampagne hängt oftmals von ihrer Reichweite ab, wie beispielsweise der Anzahl der Besucher. Interessant sind vor allem die Ergebnisse der Bemühungen und der Budgetaufwand (ROI). Diese werden in der Regel aus der Konvertierung abgeleitet.

weiterlesen

Marketing

Marketing ist das Feld, das sich mit der Vermittlung des Wertes einer Marke, eines Produkts oder einer Dienstleistung an den Markt beschäftigt, mit dem Ziel, möglichst viele Produkte oder Dienstleistungen zu veräußern.

weiterlesen

Direktmarketing

Direktmarketing ist eine Form des Marketing, bei der ein Unternehmen in direkten Kontakt mit einzelnen (potenziellen) Kunden kommt. Zum Beispiel per Post (Direct Mail), Telefon (Telemarketing), E-Mail, mobile Plattformen und Coupons.

weiterlesen

SMART Ziele

Bei SMART-Zielen handelt es sich um eine Methode zur Formulierung messbarer und realistischer Ziele. Die Festlegung messbarer Ziele führt in der Regel zu besseren Plänen und erleichtert die anschließende Bewertung der Umsetzung.

weiterlesen

Markt

Ein Markt ist in der Regel ein definiertes Gebiet, in dem es Angebot und Nachfrage gibt. Ein Markt kann ein Ort sein, an dem Käufer und Verkäufer physisch präsent sind, wie auf einem Wochenmarkt, Jahrmarkt oder Viehmarkt.

weiterlesen

Tumblr

Tumblr ist eine Mikroblogging-Plattform und eine Website für Soziale Netzwerke. Die Website ermöglicht es den Nutzern, einen Microblog zu pflegen, der aus Medien (Bilder, Video, etc.) und kurzen Texten besteht. Tumblr wurde 2007 gegründet und 2013 von Yahoo übernommen. Anfang 2015 waren mehr als 216 Millionen Blogs online.

weiterlesen

Benchmark

Benchmarking ist der Prozess des Vergleichs der Qualität oder Leistung ähnlicher Produkte, Dienstleistungen, Organisationen oder Marketingaktivitäten.

weiterlesen

PayPal

Durch die Eröffnung eines PayPal-Kontos können Benutzer Geld an Webshops und andere Kontoinhaber überweisen. Zahlungen erfolgen durch Eingabe der E-Mail-Adresse des empfangenden Kontoinhabers oder werden während des Bestellvorgangs in einem Online-Shop aufgegeben. PayPal-Konten können mit einer Kreditkarte oder einem normalen Bankkonto verknüpft werden.

weiterlesen

Logo

Ein Logo ist das Symbol eines Unternehmens oder einer Marke, das für die Wiedererkennung der Marke in Kommunikationsausdrücken verwendet wird.

weiterlesen

Akquise

Akquise ist ein Synonym für die aktive Gewinnung von Neukunden und Aufträgen. Die Akquise ist Teil der Vertriebsaktivitäten eines Unternehmens.

weiterlesen

Gmail

Gmail ist der kostenlose E-Mail-Service von Google. Gmail wurde im April 2004 eingeführt und war damals aus zwei Gründen bemerkenswert.

weiterlesen

Bing

Bing ist eine von Microsoft entwickelte Suchmaschine für das World Wide Web. Bing wurde 2009 mit dem Ziel gegründet, einen großen Anteil am Online-Suchmarkt zu gewinnen, nachdem dies bei den Vorgängern MSN Search und Windows Live Search kaum gelungen war.

weiterlesen

Google Maps

Google Maps ist der Online-Kartendienst von Google. Mit der Anwendung können Karten, Luftbilder und Panoramen auf Straßenebene (Google Street View) betrachtet werden.

weiterlesen

Social Media

Unter Social Media werden Websites bzw. Internet Plattformen verstanden, bei denen die Nutzer selbst für die Inhalte verantwortlich sind und wo den Nutzern die Möglichkeit geboten wird, miteinander in Kontakt zu treten und zu bleiben. Zu den beliebtesten Social Media Plattformen gehören Facebook Twitter und LinkedIn.

weiterlesen

Social Media Marketing

Social Media Marketing (SMM) ist eine Marketingtechnik, bei der Social Media zur Erreichung von Marketing-(Kommunikations-)zielen eingesetzt wird. Es ist eine interaktive Form des Marketings, die darauf abzielt, in einen Dialog zu treten. Es ist jedoch ein Mittel und kein Zweck. Sie sollte daher nur dann verwendet werden, wenn das Unternehmen und der Markt dafür geeignet sind.

weiterlesen

Facebook

Facebook ist eine der beliebtesten Social-Networking-Sites. Facebook ermöglicht es Benutzern, ein Profil zu erstellen, Freunde hinzuzufügen und Fotos zu veröffentlichen. Veröffentlichte Beiträge werden in der Facebook Timeline angezeigt, wo sie von den Mitgliedern deiner Freundesliste angesehen, geliked und kommentiert werden können. Facebook bietet auch eine App, die es mobilen Nutzern einfacher macht die Anwendung zu verwenden.

weiterlesen

Twitter

Bei Twitter handelt es sich um eine Social Media Website, wo Nutzer kurze Tweets veröffentlichen können. Die Tweets können persönliche Erlebnisse, News, interessante Links und Fotos enthalten.

weiterlesen

Internet

Das Internet ist ein globales öffentliches Computernetzwerk. Das Internet ermöglicht es Menschen mit einem Computer zu verknüpfen. Ein wichtiger Bestandteil des Internets ist das World Wide Web, das mit seinen Millionen von Websites eine gigantische Informationsquelle darstellt. Die E-Mail ist eine sehr bekannte Anwendung die im Internet genutzt wird.

weiterlesen

LinkedIn

LinkedIn ist eine Social-Networking-Site, die sich auf Geschäftskunden konzentriert. Auf LinkedIn kann man als User ein professionelles Profil erstellen und Geschäftskontakte pflegen.

weiterlesen

Customer Relationship Management

Customer Relationship Management ist die aktive Pflege und Optimierung der Beziehung zu bestehenden Kunden. Unternehmen, die CRM einsetzen, benutzen Arbeitsmethoden, bei denen Marketing, Vertrieb und Kundenservice zusammenarbeiten. In der Regel wird dies durch CRM gestützte Software erreicht.

weiterlesen

KPI

Key Performance Indicators sind Variablen zur Analyse der Leistung eines Unternehmens, einer Marke oder eines Produkts. KPI’s werden verwendet, um den Erfolg eines Unternehmens im Allgmeinen objektiv zu messen oder um den Erfolg bestimmter Aktionen, bzw. Kampagnen zu messen.

weiterlesen

MSN

MSN ist ein Webportal und eine Internetdienst-Sammlung von Microsoft. MSN wurde seit der Einführung häufig neu erfunden. Derzeit ist es hauptsächlich ein Portal, das Besucher zu den Online-Diensten von Microsoft und Drittanbietern weiterleitet.

weiterlesen

Push Notification

Eine Push-Benachrichtigung ist eine Benachrichtigung, die durch eine mobile App ausgelöst und auf einem Smartphone oder Tablett angezeigt wird. Mithilfe von Push Notifications können dem Nutzer Benachrichtigungen angezeigt werden, obwohl eine App geschlossen ist. Sie werden häufig von Social Media- und News Apps verwendet, um über neue relevante Inhalte zu berichten.

weiterlesen

Registrar

Ein Registrar ist ein Unternehmen, bei dem Registrierungen von Internet-Domains durchgeführt werden können. Ein Registrar wird von der ICANN oder einer Domain Name Registry akkreditiert.

weiterlesen

C++

C++ ist eine Programmiersprache, die auf der Sprache C basiert (eine obligatorische Programmiersprache, d.h. Programme werden in direkt ausgeführten Befehlen erstellt, im Gegensatz zu deklarativen Sprachen), Ein wichtiger Unterschied zu C ist, dass C++ ein Multiparadigmensprache ist.

weiterlesen

QR-Code

QR-Code ist eine Abkürzung für Quick Response Code. Der QR-Code ist eine Art zweidimensionaler Barcode. Während in einem Barcode nur “Platz” für eine Reihe von Ziffern vorhanden ist, können in QR-Codes ganze Nachrichten gespeichert werden.

weiterlesen

Captcha

CAPTCHA ist eine Abkürzung für “Completely Automated Public Turing test to tell Computers and Humans Apart”. Der Begriff bezieht sich auf Techniken zur Unterscheidung zwischen Computern und Menschen, z.B. in Form von Websites. Captchas werden beispielsweise häufig in Kontaktformulare eingebaut, um Spam einzudämpfen.

weiterlesen

jQuery

jQuery ist ein Framework für JavaScript, das es einfacher macht, interaktive und dynamische Websites zu erstellen. Mit relativ wenig Code kann ein Entwickler

weiterlesen

Webdesign

Unter Webdesign wird grundsätzlich das Design von Websites verstanden.
Ein Webdesigner entwirft in der Regel für neue Websites Templates in Adobe Photoshop oder

weiterlesen

JSON

JSON steht für JavaScript Object Notation. Es ist ein Standard für die strukturierte Speicherung und den Austausch von Informationen, ähnlich

weiterlesen

CSS

CSS steht für Cascading StyleSheet. Der Standard wird für das Layout und Design von Websites verwendet, die auf HTML basieren. Anhand einer CSS-Datei kann bestimmt werden,

weiterlesen

XML

XML ist ein Dateiformat, das für den Austausch von Informationen zwischen Computern und/oder Anwendungen entwickelt wurde. Wie bei HTML beschreibt XML Informationen durch

weiterlesen

Google News

Google war eine der ersten Websites, die einen Algorithmus einsetzte, um Nachrichten aus verschiedenen internationalen Quellen zu sammeln. Im Jahr 2002 richtete Google diesen Dienst nach den Anschlägen vom 11. September in den Vereinigten Staaten ein, die viele Menschen dazu veranlassten, nach Nachrichten im Internet zu suchen. Inzwischen hat Google News über 75 Ausgaben, die in etwa 35 verschiedenen Sprachen verfügbar sind.

weiterlesen

Magento

Magento ist ein Open-Source-Programm, das mit PHP entwickelt wurde. Das System hilft dabei E-Commerce-Websites zu erstellen. 2008 wurde es von Varien, mithilfe des Zend Frameworks veröffentlicht. Die Plattform ermöglicht es Unternehmen, ihr Warenkorbsystem zu erweitern und Funktionalität, Text und Aussehen ihrer Online-Shops zu verwalten.

weiterlesen

Algorithmus

Ein Algorithmus ist eine vorgegebene Logik, die es ermöglicht komplexe Berechnungen durchzuführen, die zu einem bestimmten Ziel führen. Der Begriff findet häufig Verwendung in der Mathematik (bei Formeln) und der Informatik (Computerprogramme). Algorithmen werden oft verwendet, um Berechnungen durchzuführen, bei denen verschiedene Schritte und Faktoren, Einfluss auf das Ergebnis haben.

weiterlesen

Caching

Caching ist eine alternative Form der Datenspeicherung, die ein erneutes Herunterladen der gleichen Informationen oder das erneute Ausführen komplexer Berechnungen verhindert und somit die Geschwindigkeit erhöht.

weiterlesen

DNS

Das Domain Name System (DNS) ist das technische System für den Betrieb von Domain-Namen im Internet. Jeder mit dem Internet verbundene Computer und Server hat seine eigene IP-Adresse. Domainnamen wurden früher eingegeben, um einen einfachen Zugriff auf bestimmte Orte im Internet zu ermöglichen. Das Domain Name System verknüpft die leicht zu merkenden Domainnamen mit numerischen Adressen.

weiterlesen

CMS

Ein Content Management System (CSM) oder Website-Managementsystem ist eine Online-Anwendung, die es Benutzern ermöglicht, Inhalte von Websites einfach zu verwalten. Spezifische technische Kenntnisse sind in der Regel nicht erforderlich. Die Pflege komplexer Websites wird durch CMS erleichtert, da das Layout der Website und der Inhalt voneinander getrennt sind.

weiterlesen

FTP

Das File Transfer Protocol (FTP) ist ein Protokoll zum Austausch von Dateien mit einem Webserver.

weiterlesen

Google Adwords (Ads)

Google Adwords (Ads) ist das Werbeprogramm von Google, mit dem Sie Text- und Bildanzeigen, in den Google Suchergebnissen bzw. auf Googles Partnerseiten schalten können.

weiterlesen

URL

Der Uniform Resource Locator (URL) ist die vollständige Adresse einer Website, bestehend aus dem Domainnamen und dem Pfad auf dem Server. Die URL kann sich auf eine HTML-Seite beziehen, aber auch z.B. auf ein Bild, Stylesheet, Video oder eine andere Art von Datei.

weiterlesen

IP-Adresse

Die IP-Adresse ist eine einzigartige Kombination aus vier Ziffernsätzen, die durch Punkte getrennt sind. IP steht für Internet Protocol. Die IP-Adresse ist eine eindeutige Adresse für jeden mit dem Internet verbundenen Computer. Sie stellt sicher, dass jeder einzelne PC einen eindeutigen und nachvollziehbaren Platz einnimmt.

weiterlesen

API

Eine API (vollständig: Application Programming Interface) ist die Grundlage, auf der Computerprogramme miteinander kommunizieren. Wenn ein Computerprogramm eine Eingabe und eine Reihe von Befehlen anbietet, kann andere Software diese nutzen, um Informationen und Anweisungen mit diesem Programm auszutauschen.

weiterlesen

AJAX

Die Abkürzung AJAX steht für Asynchronic JavaScript and XML. Bei Websites, die Ajax verwenden, ruft der Browser nach dem Laden der Website zusätzliche Informationen über JavaScript ab. Diese Informationen sind in XML formatiert und werden in JavaScript verarbeitet. Anschließend werden sie in den HTML-Code im Browser eingefügt.

weiterlesen

Open source

Der Begriff Open Source ist vor allem für seine Open-Source-Software bekannt. Im Falle von Open Source liegt das Management und die Entwicklung eines Produkts nicht in den Händen eines Unternehmens, sondern in den Händen einer Gemeinschaft, die aus unabhängigen Entwicklern besteht.

weiterlesen

Webhosting

Webhosting stellt sicher, dass Websites fortlaufend im Web verfügbar sind. Ein Hosting-Provider verwaltet i.d.R. mehrere Webserver, die rund um die Uhr, über schnelle Leitungen mit dem Internet verbunden sind. Die Provider vermieten Plätze auf diesen Servern, um Dateien für Websites zu speichern.

weiterlesen

Sitemap

Eine Sitemap ist eine Übersicht über alle Unterseiten innerhalb einer Website. Die Sitemap ist eine Ergänzung zur regulären Navigation innerhalb einer Website. Es gibt zwei Arten von Sitemaps: eine, für den Besucher sichtbare Webseite und eine für Suchmaschinen erstellte XML-Datei.

weiterlesen

SSL

SSL ist eine Technik zur Sicherung des Datenverkehrs zwischen einem Webserver und einem Besucher. Mit SSL werden Daten, die über http-Protokoll ausgetauscht werden, verschlüsselt übertragen. Das bedeutet, dass Daten, die von Dritten abgefangen werden, nicht lesbar und nicht manipulierbar sind. SSL wird unter anderem für die Privatsphäre der Nutzer zur Sicherung Informationssystemen verwendet.

weiterlesen

HTTP

Das HyperText Transfer Protocol (HTTP) ist ein Internet-Protokoll, das beim Besuch von Websites verwendet wird. Dieses Protokoll bestimmt, wie Besucher (mit ihrem Browser) und Webserver im World Wide Web miteinander kommunizieren.

weiterlesen

JavaScript

Der Name JavaScript leitet sich von der Programmiersprache Java ab, aber bis auf einige Ähnlichkeiten in der Syntax, haben sie wenig gemeinsam. Die Technik wurde Anfang der 1990er von Netscape entwickelt und erschien 1995 erstmals in diesem Browser.

weiterlesen

Framework

Ein Framework ist eine Reihe von Regeln und Instrumenten, die z.B. als Grundlage für Softwareanwendungen, Vereinbarungen oder Forschungsprojekte dienen können.

weiterlesen

MySQL

MySQL ist ein relationales Datenbankmanagementsystem (RDBMS) und eine Abfragesprache, die der SQL (Structured Query Language) basiert. Die Popularität des Systems ist darauf zurückzuführen, dass die zugrunde liegende Software Open Source ist und das Datenbanksystem relativ einfach mit der serverseitigen Skriptsprache PHP zu verknüpfen ist.

weiterlesen

HTML

HTML steht für HyperText Markup Language und ist die Sprache, in der Inhalte von Websites strukturiert sind. Des Weiteren bildet HTML auch die Grundlage für die grafische Gestaltung von Internetseiten.

weiterlesen

PHP

PHP ist eine serverseitige Programmiersprache, die von Webservern ausgeführt werden kann, um dynamische Websites zu erstellen. Innerhalb der Skriptsprache können verschiedene Operationen ausgeführt werden, wie z.B. das Abrufen und Bearbeiten von gespeicherten Informationen einer Datenbank. Das Ergebnis ist i.d.R. ein html-Dokument, das im Browser eines Besuchers angezeigt wird. PHP wird auch PHP Hypertext Preprocessor.

weiterlesen